Home / Forum / Liebe & Beziehung / Skrupellosigkeit von Frauen

Skrupellosigkeit von Frauen

26. März 2005 um 18:03 Letzte Antwort: 27. März 2005 um 20:46

Hallo zusammen!
Ich würde gerne mal was loswerden

Albert Einstein hat mal gesagt:
"Es gibt zwei Dinge, die unendlich sind: Das Universum und die menschliche Dummheit."
Ich würde gerne diese Aussage um eine Komponente erweitern:
Die Skrupellosigkeit von Frauen!

Was ich mittlerweile für Erfahrungen mit Frauen gemacht habe, ist echt der Hammer.
Die Spezies um die 30 und ohne Mann ist die schlimmste. Wie oft musste ich in Vergangenheit die Erfahrung machen, dass (wohl gemerkt in meiner Gegenwart) mein Ehemann angemacht wird. Diese Spezies sehen einen Mann (der anscheint beziehungsfähig ist - weil verheiratet) und dreht durch. Sie kennen keine guten Manieren, Respekt etc. Mal ganz abgesehen von der Hoffnungslosigkeit ihres Vorhabens. Ich bin mit meinem Mann mittlerweile 11 Jahre glücklich zusammen. Mein Mann ist einfach nur nett zu diesen Frauen, weil sie beispielsweise eine Arbeitskolleginnen von mir oder die mitgebrachte Freundin von einer Freundin sind, und diese Frauen sehen es gleich als Einladung.
Mir fehlen echt die Worte
Ich kenne noch so Grundsätze wie beispielsweise: Der Mann einer anderen Frau ist tabu etc.
Ich habe mittlerweile das Gefühl, dass ich mit meiner Einstellung relativ alleine (abgesehen von meinen Freunden) dastehe

Mehr lesen

26. März 2005 um 18:54

Neh neh...
Hallo Werdandi,

Mein Mann ist bestimmt nicht "die Superpartie".
Um Gottes willen!
Ich sehen meinen Ehemann sicherlich nicht als Eigentum.
Wenn dem so wäre, dann hätte er es sicherlich nicht bislang so lange mit mir ausgehalten
Ich wollte einfach mal loswerden, was für Erfahrungen ich gemacht habe. Schließlich ist so ein Forum dafür da oder nicht?

Ich habe Frauen kennengelernt, die es sich zum Sport gemacht haben, Männer zu "knacken". Und hier gebe ich Dir vollkommen Recht! In diesem Fall sind nicht nur die Frauen alleine schuld! Die Männer, die sich auf so etwas einlassen, sind genauso schuld.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2005 um 10:31

Diese Bestätigung...
Liebe Werdandi!

... möchte man als Frau schließlich auch haben
Unsereins tut es auch ganz gut, wenn man merkt, dass man (neben seinem Mann) auch von anderen Männern registriert wird! Schließlich ist man nicht nur Ehefrau sondern in erster Linie erstmal FRAU

Ich habe das Gefühl, dass die Verzweiflung endlich einen Mann haben zu wollen so groß bei einigen Frauen ist, dass es (fast) keine Grenzen gibt.
Das Ziel hat sich so manifestiert, dass es, meines Erachtens, das ganze Handel und Tun beeinflusst. Zum Teil wurde ich schon wie die allwissende Müllhalde aus den Fraggels (falls Du die kennst) behandelt weil ich es ja geschafft habe und einen Mann habe! Ich bin doch kein besserer oder schlechterer Mensch, nur weil ich einen Ehering trage!
Ich habe das Gefühl, diese Frauen hören ihre biologische Uhr so dermaßen laut ticken, dass nichts anderes mehr wahrgenommen wird.
Und wenn dieser Personenkreis dann auf einen Mann trifft, der (offensichtlich) beziehungsfähig ist, dann gibt es nur noch einen Weg! Wenn mein Mann von einer netten Frau angelächelt wird, dann das doch schmeichelhaft für beide. Aber ich habe Erfahrungen gemacht, dass es nicht beim Anlächeln etc. geblieben ist. Es würde jetzt den Rahmen sprengen, wenn ich Dir alles erzähle. Und das sind Dinge, die nicht nur mir aufgefallen sind, sondern die mir zum Teil auch von anderen Personen berichtet wurden. Ich finde es einfach nur heftig

Was ich jetzt nicht so kenne, ist die Geschichte mit dem Kontrollzwang.
Das wäre mir auch einfach nur anstrengend. Handy kontrollieren hinterhertelefonieren Der Partner ist neben / in der Beziehung ja auch ein eigenständiger Mann. Und wenn er gerne mit seinem Freund einen Männerabend veranstalten möchte ok. Es ist ja nicht so, als ob unsereins sich nicht zu beschäftigen weiß

Liebe Grüße
Sanja


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2005 um 14:47


Liebe Werdandi!

Du hast mir aus der Seele gesprochen.
Warum sollte man auch bei sich selber anfangen?!

Vielleicht sollte ich wirklich anfangen, diesen Personenkreis zu verstehen...

Werd mir mal darüber Gedanken machen, weil mich dieses Thema schon beschäftigt.

Danke für die Literaturvorschläge! Cooler Gedankenaustausch

Ich wünsche Dir und Deiner Familie noch ein schönes Osterfest.

Liebe Grüße

Sanja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2005 um 15:36

HI Sanja,
Du bist glücklich mit Deinem Mann,und offensichtlich ist er charmant und sympathisch genug,dass das auch anderen Frauen auffällt.

Ist doch schön,einen begehrenswerten Mann an der SEite zu haben....
Solangen"ein schöner Mann gehört Dir nicht alleine" nicht stattfindet,sprich,dass er fremdgehen würde,wo ist dann da das Problem für Dich?

Dass andere Frauen den Reiz des Verbotenen ausloten,dabei Grenzen überschreiten und nicht gerade zimperlich sind im Rücksichtnehmen auf bestehende feste Partnerschaften?
Es liegt dann an der PErson selbst,dem Einhalt zu gebieten.
Dein Mann scheint dies ja auch zu tun.

Also...........?

*schulterzuck*,*Fragezeichen*
B.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2005 um 16:02

Nicht nur unverheiratete Frauen
Hallo, nicht nur Frauen um die 30 und ohne Mann, sind die schlimmsten, sondern auch Frauen um die 37 und mit Mann. Ich kann da aus Erfahrung sprechen. Mein Mann hat solch eine verheiratete Frau kennengelernt. Es kam von ihr aus, meinen Mann während der Kur zu knacken. Sie hat's geschafft und auch vor anderen verheirateten Männern keinen Halt gemacht. Wie mir mein Mann sagte, hat sie sich auch über's Internet Schwänze angesehen, sich einen runtergeholt und ist anschließend mit dem Auto zu dem anderen Mann gefahren. Mein Mann hat mich dann mit ihr fast 2 Jahre lang betrogen. Trotz seines schlimmen Rückens konnte man sich mit ihr im Wald treffen und im Auto (natürlich mit Standheizung) bumsen. Mir hat er jedesmal vorgejammert, wie weh sein Rücken tun würde!!! Tja, ist bin wohl halt zu alt und auch zu dünn für ihn gewesen. Sie mit ihren damals 35 Jahren (ich war 50) viel jünger, sie mit ihren ca. 100 kg bei einer Größe von 160 und ich mit 87 kg bei einer Größe von 173, viel fetter. Es spielt also keine Rolle, ob er verheiratet ist oder auch sie verheiratet ist. Wenn jemand es will, dann macht er es so oder so. Beide wollten es und keiner wollte sich scheiden lassen. Hat mir auch jeden Tag gesagt, ich liebe Dich. Hat mich mehrmals am Tag im Büro angerufen. Meine Arbeitskollegen hatten mir damals schon gesagt, der kontrolliert dich nur. Ich hätte das nie gedacht, so hatte ich ihm vertraut. So, nun muß ich als betrogene Ehefrau damit fertig werden, weil ich ihn nicht rausgeschmissen habe und... weil ich nicht wollte, dass sie sich in mein Nest setzt. Mein Haus, mein Auto, mein Wohnwagen und auch mein Personalausweis wurden schon beschmutzt, auch, meine Dusche. Angeblich ist seit einem 1/2 Jahr Schluß (wer's glaubt!) Ich wollte eigentlich nur damit sagen, dass nicht nur ledige Frauen versuchen, bei verheirateten Männer zu landen. Mann wäre doch nicht Mann, darauf einzugehen; billiger kann es ja nicht werden (für Liebesdienste müssten sie ja was zahlen). Es gibt viele Möglichkeiten (SMS, Email) Handy-Nummer (gespeichert wird die dann bei einem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2005 um 20:46

Sehe ich wie Du
In unserer Zeit gibt es keinen Anstand mehr, sondern fast nur noch beckengetriebene und materielle Menschen. Irgendein Philosoph sagte küzlichlich mal: "Wir leben in einer Puff-Gesellschaft." Treffender kann man das Verhalten heutzutage nicht beschreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club