Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sitze in der Klemme SOS

Sitze in der Klemme SOS

23. Januar 2007 um 18:06

Mein Freund geht seit einigerzeit wieder in sein Stammcafe, wo seine Ex-Freundin Chefin ist. Ich war vorher mit ihm zusammen, habe auch ein fast 4 jähriges Kind mit ihm. Sie waren ca. 3 Monate zusammen. Wie lange es hinter meinem Rücken lief, weiß ich nicht. Sie waren immer gute Freunde. Seit 5 Monaten wohne ich wieder bei ihm. Zuerst bekam er Stammcafeverbot (als er mit mir wiederzusammen ging), das erleichterte mich sehr. Nun seit ein paar Wochen geht er wieder hinein (darf er wieder reingehen). Das irritiert mich sehr, zumal er am Freitag bis Samstag um 13:00 Uhr unterwegs war und mir nicht einmal sagte, das er ausgeht. Er war auch telefonisch unerreichbar. Ich schlief die ganze Nacht nichts. Ich habe nun Bedenken das er mit seiner Ex-Freundin wieder was hat bzw. bei ihr übernachtet hat. Da sie mir damals ein SMS schrieb, sie liebt ihn über alles - wird die Liebe nicht so schnell vergangen sein. Ich fühle mich einsam und allein, da ich ja das Kind habe und auf ihn warten muß. Ich gehe nie aus. Er ständig - fix 2x die Woche Karten (wo ich auch kein Problem habe, wenn er zu einer vernünftigen Zeit heimkommt), aber nun wieder im Stammcafe mit der Ex-Freundin als Kellnerin, das bringt mich beinahe um - raubt mir den Verstand. Mich zerreißts innerlich. Was soll ich nur tun. Er erzählt auch nichts über seinen Ausgang, weicht nur aus, deshalb glaube ich das er was zu verheimlichen hat. Er sagte davor war er unglücklich (mit unsrer Beziehung, weil ich ihm einmal beschimpft hatte als ich daheim was getrunken hatte) und nun ist er wieder glücklich nach diesem Ausgang. Ich tat eh nicht wild , im Gegenteil machte ihm noch ne Pizza und tat nett, obwohl ich schon fragte welche Lokale solange offen hätten. Ich bekam nur ein Stöhnen - keine Antwort. Ich finde es unfair von ihm, das er mir nicht einmal sagte, das er vor hat auszugehen. Er kam einfach nicht heim ohne was zu sagen und hob auch das Handy nicht ab. Sowas macht mich wahnsinnig. Ich fühle mich wahnsinnig gedemütigt und als Volltrottel. Ich bin das Hausmütterchen, was alles macht und er vergnügt sich mit Ex. Trotz das ich das Buch "Eifersucht" von Rolf Merkle lese, verkrafte ich dies kaum. Mir gehts zwar etwas besser, ich will auch wieder regelmäßig Freitags Sauna gehen (das ich auch was alleine unternehme), aber das hilft mir auch nicht. Die Angst bleibt - verarscht zu werden. Diese EX war auch noch mal meine Freundin! Das tut umso mehr weh. Ich bin wahnsinnig enttäuscht, sie war auch der Grund weshalb ich bei Veranstaltungen von der Clique nicht mehr mit durfte. Weil sie da schon verliebt war. Das fand ich erst später heraus! Dies war auch ein Grund weshalb ich mich endgültig von ihm getrennt hatte, bis sie mit ihm zusammen war. Da eroberte ich ihn zurück. Sie gingen sogar mit unserem Sohn ins Stammcafe. Ich bin da der totale Volltrottel - es war ja auch mal meine Clique. Mich zerreißt es. Habt ihr irgendeinen Tipp??? Er will sich das Stammcafe nicht nehmen lassen, er sagt all seine Freunde sind da drinn und er ist froh wieder hineingehen zu können. Details warum weshalb erzählt er mir nicht. Denn er muß ja Kontakt zu Ihr aufgenommen haben, denn ohne Grund wird sie ihn nicht wieder hineinlassen!
Wir hatten über die Feiertage Streit - und seitdem geht er wieder hinein. Es ist zach zu wissen, das bei jeder Kleinigkeit er dann wieder zur EX sumsen geht.
Wenn ich das KInd nicht hätte, wäre ich schon lange gegangen. Leider tuts mir noch immer sehr weh. Ich hatte auf eine Zukunft mit ihm gebaut, und war heilfroh das er Stammcafeverbot hatte. Und nun ists für mich gelaufen. Der Alltag mit einem Kind ist nicht so aufregend wie eine Cafehauschefin in Action (beim Feiern und kokidieren). Ich gehe eh arbeiten halbtags, verdiene eigenes Geld, aber ansonsten bin ich wohl kein Reiz mehr für ihn.
Miau
eine Trauerweider in schrecklicher Eifersucht

Mehr lesen

23. Januar 2007 um 18:11

Denk mehr an dich und dein kind
du sagst, wenn du das kind nicht hättest, würdest du gehen. warum geht das mit kind nicht?
wenn du nur in angst leben mußt, dann doch lieber ohne ihn. leb für dich und dein kind.

Gefällt mir

23. Januar 2007 um 18:21
In Antwort auf schwiegertochter

Denk mehr an dich und dein kind
du sagst, wenn du das kind nicht hättest, würdest du gehen. warum geht das mit kind nicht?
wenn du nur in angst leben mußt, dann doch lieber ohne ihn. leb für dich und dein kind.

DANKE
Mit Kind ist dies schwieriger. Der Kleine hat sich jetzt so richtig eingewöhnt und nun soll ich ihn wieder rausreißen, nur weil ich eifersüchtig bin. Weiters lebe ich weg von der Stadt und habe hier auch meine Arbeit (am Land). Es ist schwieriger da am Land was zu finden und Kaution habe ich auch keine auf Seiten. Im Moment bin ich echt in der Klemme. Ich tue normal nett weil ich keinen Streit will.
Ja normalerweise ist er mir schon eine Erklärung schuldig, und wenn er nichts dazu zu sagen hat (z. B. das nichts läuft, er nur mich liebt oder irgendwas was mir etwas Sicherheit gibt und auch die Parties ausläßt), dann werde ich ihn wirklich verlassen müssen. Ich ertrage dies einfach nicht. Immer in Angst die DUMME zu sein. Weiters ist er ja auch 20 Jahre älter. Er läßt sich nicht mehr ändern und ich würde mir wünschen, er würde mich auf Händen tragen....
danke für jede Antwort
Trauerweide

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen