Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sinnvolle Investition oder unnötige Kraftverschwendung

Sinnvolle Investition oder unnötige Kraftverschwendung

18. Dezember 2016 um 9:53

Hallo Liebe Leute,

kommen wir doch mal kurz zu meiner Story:
Ich, m 25, gerade dabei meine Masterarbeit zu schreiben und bin seit knapp 4 Monaten in einer "Beziehung".
Am Anfang lief alles noch echt super, sie machte einen unglaublich glücklichen Eindruck. Dann kam nach knapp 3 Monaten die bekante Floskel "Wir müssen reden". Ich habe mir natürlich schon voll den Kopf gemacht. Es war wohl so, dass sie meinte ich wäre ihr zu aufdringlich, würde ihr keinen Freiram lassen etc. und sie hätte das Gefühl, dass ich von ihr abhängig wäre, alles für sie tun würde und auch mein Leben und meine Einstellungen aufopfern würde. Die kommenden Wochen waren dann auch äußerst anstrengend, wir haben uns über Whatsapp nur noch gestritten und gesehen praktisch gar nicht mehr.
rgendwann kam dann der Punkt, ab welchem wir beide einfach nur noch volkommen angenervt waren und beschlossen haben das mit der Beziehung sein zu lassen. Noch am gleichen Abend haben aber beide diese Entschidung bereut, uns ging es damit nicht gut. Wir hatten erst beschlossen es nochmal zu versuchen und offener miteinander umzugehen, aber als sie mir nichtmal auf die Frage antworten konnte, wieso sie sich überhaupt in mich verliebt hat war die Sache für mich eigentlich gegessen und ich habe ihr gesagt, dass ich bei der Trennung bleiben will.
Kurz darauf rief sie mich nachts volltrunken an und sagte mir, dass sie mich so unglaublich vermissen würde, ob ich sie abholen könnte usw... Gesagt, getan, ich bin hingefahren, weil ich sie nicht alleine irgendwo nachts in Wuppertal rumrennen lassen wollte. Sie war tränenüberströmt und fiel mir direkt um den Hals. Auf der Rückfahrt zu mir entschuldigte sie sich dann auch nochmal und lieferte mir eine Erklärung für ihr Verhalten in den letzten Wochen.
In der Nacht war noch alles wunderbar, sie war supersüß, kuschlig etc. nur jetzt ist nen Tag später alles wieder wie vorher. Sie ist relativ abweisend und macht gar keinen Eindruck dass sie mich vermissen würde.
Ich habe sie aber drum gebeten, dass ich nochmal gerne mit ihr reden würde, während sie nüchtern ist.
Ich bin mir bei ihrem Verhalten einfach verdammt unsicher... War das in der Nacht wirklich das was sie gefühlt hat? Wollte sie nur Bestätigung haben? Ist sie jetzt wieder so wie vorher weil sie sich meiner wieder zu 80 % sicher sein kann? Weiß sie überhaupt, was sie will? Das sind einfach die Fragen, die mir gerade durch den Kopf schießen...
Natürlich muss ich unterm Strich entscheiden, wie oder ob ich das ganze jetzt fortführe, aber dennoch wüsste ich gerne, was ihr so dazu denkt.
Klar ist es schwer sowas zu beurteilen, wenn man gerade mal den Bruchteil der Story und die Personen an sich nicht kennt, aber über eure Meinungen würde ich mich freuen.

Mehr lesen

18. Dezember 2016 um 10:34

@ladike Naja, ihre längste Beziehung ging bislang wohl ein Jahr,, aber sie hatte auch nochnicht viele.

@cefeu Sie meinte sie könnte alles was ich für sie tue nicht wirklich würdigen und würde sich deswegen als zu schlecht für mich fühlen. Zudem meinte sie, dass sie einfach total unsicher war was unsere Beziehung angeht, ob ich überhaupt Gefühle für sie hätte etc. weil sie da wohl von einem ihrer Ex-Freunde richtig verarscht wurde. Klar habe ich viel für sie gemacht usw. aber sie meinte, dass sie zur vollkommenen Sicherheit diese 3 kleinen Wörter bräuchte. Und sie hat mir an dem Abend auch öfter als nur einmal gesagt, dass sie mich liebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2016 um 10:59

So habe ich das noch gar nicht betrachtet, danke schon mal dafür. Sie hat also einerseits Angst davor sich voll und ganz auf die Beziehung einzulassen, weil sie Angst hat, dass ich sie verarsche bzw. verletze, will mich aber auch gleichzeitig nicht verletzen. Habe ich das richtig interpretiert? 

Ja, sie ist auch manchmal recht widersprüchlich, was Aussagen und Verhaltensweisen angehen. So sagt sie zum Beispiel, dass sie mir schreibt, wenn sie es will, erwartet von mir dann aber, dass ich ihr direkt schreibe, wenn es eine wichtige Frage gibt. 
Deswegen auch meine Vermutung, dasssie nicht wirklich weiß, was sie will. 

Meinst du, dass sie das komplett selbst rausfinden muss und ich sie besser verlassen sollte oder, dass ich sie darauf aufmerksam mache und mit ihr daran arbeiten bzw. sie unterstützen sollte das Vetrauen in mich zu gewinnen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2016 um 11:06

@diesendungmitderkatz 
Das tolle war ja noch, dass sie am Tag wo wir uns sehen wollten, eigentlich noch vetrösten wollte und lieber mit ihren Mädels auf dem Weihnachtsmarkt einen trinken gehen wollte. 
Natürlich ist diese Message bei mir angekommen, ich bin an sich ein äußerst einsichtiger Mensch, ich habe verstanden, was sie mir sagen wollte und ihr auch gesagt, dass ich daran arbeiten werde mich etwas zurückzunehmen, um ihr ihren gewünschten Freiraum zu lassen. Der Streit entstand vielmehr, weil ich ihr dann gesagt habe wie ich mich fühle und anstatt darauf einzugehen wurde zurückgemeckert und dann war das ganze nur noch ein Teufelskreis.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2016 um 11:07

Entschuldige bitte, als ich gerade diesen Beitrag geschrieben habe, war deiner leider noch nicht hochgeladen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2016 um 11:21

Also an sich haben wir jetzt  halt gesagt, dass wir aneinander arbeiten wollen, da wir von Anfang an irgendwie falsch an die Sache rangegangen sind. 
Aber an sich hast du schon recht, wenn wir feststellen sollten, dass wir ein vollkommen unterschiedliches Bedürfnis haben was Nähe angeht, dann passt das nicht. 
An sich sind aber halt Gefühle bei beiden da und wir wollen einander auch nicht verlieren. Falls ich mich halt jetzt darauf einlasse und wir schauen, was dabei rumkommt, wenn man nochmal von "0" anfängt, kann dann auch nur die Zeit zeigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2016 um 11:30

Ja, das stimmt allerdings, komplett hat sie sich mirgegenüber auch noch nicht geöffnet, aber ich weiß auch selbst, dass das eine ganze Menge Überwindung kostet und Vertrauen benötigt. 
Ich denke, dass wir uns beide gegenüber offener sein sollten. Ich habe schon mal ein Gespräch mit ihr über meine Jugend geführt, da diese nicht besonders leicht war (Mobbing etc.), aber vllt wäre sie eher bereit dazu, wenn ich ihr alles erzähle, was ich durchgemacht habe, um ihr zu zeigen, dass ich ihr voll und ganz vertraue. 

Das ist eine gute Idee, aber ich denke, dass sich die Lage jetzt erstmal wieder ein wenig beruhigen muss, damit wir uns wieder ein wenig annähern können und es die Möglichkeit gibt dieses Gespräch zu führen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2016 um 11:42

Ja, wir wollen uns wohl in den nächsten Tagen treffen und dann ein klärendes Gespräch führen wie wir uns das ganze überhaupt vorstellen, was uns aneinander wichtig ist, was generell wichtig für uns in einer Beziehung ist, wo Probleme liegen könnten usw. Aber ja, ich denke mal, dass wir uns schon darüber im klaren sein sollten, was wir von einer und besonders unserer Beziehung erwarten.
Und ich denke, dass es auch sehr sinnvoll sein könnte einfach nochmal ein tiefergehendes Gespräch zu führen, falls wir wieder zueinander finden, um ein besseres Verständnis für den jeweils anderen zu entwickeln. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2016 um 12:14

Ich hoffe auch mal, dass es dann so läuft, wie ich es mir vorstelle

Eine ganz andere Sache ist, dass wir natürlich noch ein paar Klamotten bei dem jeweils anderen haben. Da wir gesagt haben, dass wir nochmal komplett von "0" anfangen habe ich überlegt, ob wir die Klamotten wieder zurückgeben, um sich wieder das Privileg zu erarbeiten Klamotten bei dem anderen zu haben, wenn man mal dort schläft. 
Mittlerweile denke ich aber, dass es auch so rüberkommen könnte wie "Ich weiß wir wollten es nochmal versuchen, aber ich denke zu 80%, dass das eh nicht klappt, deswegen hast du hier schon mal deine Sachen." 
Oder was denkt ihr dazu? Würde solch eine Aktion etwas in der Art implizieren?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2016 um 13:57

Ja ok, das ist jetzt nochmal eine andere Ansicht, als die, die die anderen bislang hatten. Aber auch interessant. 
Ich muss dir aber teilweise Recht geben, manchmal habe ich das Gefühle, dass sie einfach nur ein Spielchen spielt, um mir ihre Macht über mich zu demonstrieren. Klingt jetzt etwas übertrieben, aber ich komme mir manchmal schon so vor, als ob sie immer will, dass ich mich an bestimmte dinge halte, sie dies allerdings nicht tun muss oder nicht einsehen will sich daran zu halten. Auch wenn man sie dann darauf anspricht, kann man leider kein vernünftiges, sachliches Gespräch führen.
Aber wie meinst du das mit dem Spieß umdrehen? Hast du da vielleicht eine Art "Beispiel"? 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen