Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sinnlose Trennung? Ex zurück gewinnen

Sinnlose Trennung? Ex zurück gewinnen

3. September um 9:41

Hallöchen alle zusammen

Das hier ist mein erster Beitrag, ich hoffe, es kann mir vielleicht jemand helfen oder hat irgendwelche Ratschläge ^^

Also... mein Freund und ich haben uns vor etwa eineinhalb Wochen nach über einem Jahr Beziehung getrennt (klingt vielleicht nicht lange, kam uns beiden aber viel länger vor, weil wir in der Zeit sehr viel miteinander erlebt haben). Die Trennung nimmt mich ziemlich mit und ich möchte meinen Ex unbedingt zurück haben, weil ich ihn immer noch liebe. Auch er liebt mich noch, das hat er auch gesagt und ist aus seinem Verhalten mir gegenüber ersichtlich (verhält sich mega süß, sagt liebe Sachen, hat mich während der Trennung die ganze Zeit im Arm gehalten etc.). Wir hatten in der Beziehung öfter mal kleinere Streitigkeiten, aber nichts großes und meiner Meinung nach auch nichts, wegen dem man sich trennen müsste. Das Problem war hauptsächlich, dass ich außer ihm und seinen Kumpels nicht viel Ausgleich (also Freunde, Hobbys etc.) hatte und deswegen wohl zu einnehmend in der Beziehung war. Das ist mir aber erst jetzt nach der Trennung bewusst geworden. Ich habe seitdem lauter alte Freunde mal wieder angeschrieben und mich mit ihnen verabredet und hab außerdem mal alte Hobbys wiederaufgegriffen, mich zum Unisport angemeldet, mir einen Nebenjob gesucht etc. Also ich arbeite da wirklich dran und das weiß er auch und er ist da auch mega happy drüber, aber trotzdem möchte er im Moment Abstand, hat er gesagt.

Ich verstehe es schon irgendwie, dass er jetzt erstmal Zeit für sich braucht um sich über alles klar zu werden. Im Moment verbringt er sehr viel Zeit mit seinen Jungs, was ihm natürlich auch Spaß macht und ihn ablenkt, aber deren Freundinnen sind gerade alle im Urlaub, deswegen sind das halt auch so reine Männerabende. Ich bin mir sicher, dass wir nochmal eine Beziehung versuchen könnten und es diesmal viel besser funktionieren würde und befürchte aber, dass er obwohl er mich liebt, aus Angst vor einer erneut scheiternden Beziehung der Sache keine Chance mehr gibt. Er hat auch nach der Trennung noch gesagt, dass er mich immer geliebt hat und die Zeit mit mir die schönste seines Lebens war und die Trennung das schwerste war, was er je getan hat.

Ich bin mir jetzt nicht sicher, wie ich mich verhalten soll, denn ich will ihn zurück und es nochmal versuchen mit uns beiden, weil ich keinen richtigen Grund für die Trennung sehe. Aber ich möchte mich auch nicht aufdrängen und ihm den Abstand geben, den er braucht. Diesen Freitag sind wir aber z.B. beide auf derselben Party eingeladen und werden auch beide hingehen und auch danach werden wir uns noch öfter sehen, weil wir noch viele Dinge vom anderen Zuhause haben etc.

Er hat ein paar Mal angedeutet, dass er vielleicht nur Freundschaft mit mir will, aber ich glaube nicht, dass das funktionieren würde jetzt nach der Beziehung und habe ihm auch gesagt, dass ich das nicht will. Er hat auch erzählt, dass seine Kumpels meinten, dass sie überhaupt nicht verstehen, warum wir uns getrennt haben. Ich verstehs ja auch nicht wirklich...

Vielleicht hat ja irgendjemand schonmal etwas Ähnliches erlebt oder hat ein paar Ideen, wie ich mich jetzt verhalten sollte... ^^

Schonmal vielen Dank im Voraus für die Antworten!
LG

Mehr lesen

3. September um 16:31

Hallo,

du versuchst das Bild zu vermitteln, dass ihr in der Beziehung nur Pillepalle-Probleme hattet - aber für deinen Jetzt-Ex waren die Probleme immerhin so groß, dass es für ne Trennung gereicht hat. Und das müsstest du m.E. erstmal akzeptieren, wenn er dir glauben soll, dass du's in Zukunft besser machen willst. Im Moment redest du die Probleme (und damit seine Gefühle in Bezug auf die Trennung!) nur klein, und das ist keine gute Voraussetzung für einen Neuanfang, bei dem nicht nach drei Monaten wieder alles beim Alten sein soll.

Ich kann mir vorstellen, dass er das Ganze für dich mittelfristig eher schwerer als leichter gemacht hat, indem er sich bei der Trennung so ambivalent verhält. Also dich umarmt, dir sagt, er würde dich immer noch lieben, undsoweiter. Kein Wunder, dass du dann gar nix mehr kapierst. Denn wenn alles so toll ist, wie er meint, warum trennt er sich dann?
Ist er denn vom Charakter her so harmoniebedürftig, dass er dir auch bei der Trennung noch heile Welt vorspielt, damit er keinen ernsthaften Krach aushalten muss? Oder hatte er womöglich Angst, dass du völlig austickst oder dir was antust, wenn er dir in Worten und Taten unmissverständlich sagt, dass er nicht mehr mit dir zusammen sein will? Oder was?

So oder so - ich weiß, das hört niemand gern, der frisch getrennt ist und sich noch Hoffnungen macht, dass die Trennung nur ein bedauerliches Versehen war -, damit er selber begreift, was er da grade weggeschmissen hat, muss er auch die Chance kriegen, dich zu vermissen. Die kriegt er nicht, wenn du immer für ihn verfügbar bist und bei ihm auch noch ein gutes Bild abgeben willst. Und auch du kannst nur zur Ruhe kommen und die nötigen Schlüsse für dich ziehen, wenn du die Trennung als Realität akzeptierst. Das heißt, das einzig Sinnvolle für euch beide ist jetzt Abstand.
Er sollte möglichst gar nicht mehr wissen, wo du bist, was du machst, mit wem und warum. Pack seine restlichen Sachen und stell sie ihm nach Absprache vor die Tür, damit er keinen Grund mehr hat, um unter irgend nem Vorwand Kontakt zu dir zu suchen, und dann geh auf Tauchstation. Auch umgekehrt solltest du ihm nicht auf Facebook hinterherstalken und dich auch nicht von gemeinsamen Freunden auf dem Laufenden halten lassen, was er macht.

lg
cefeu

2 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen