Home / Forum / Liebe & Beziehung / Single leben in Beziehung

Single leben in Beziehung

6. Juli um 16:44 Letzte Antwort: 11. Juli um 11:49

Hallo, vielen Dank, dass ihr euch die Zeit zum durchlesen nehmt.
Also folgender Maßen. Ich bin mit meinem Freund 4 Monate zusammen, wir haben uns über Freunde bei Partys kennengelernt und es hat 6 Monate gedauert, bis wir überhaupt mal was außerhalb von Partys hatten und uns getroffen haben alleine. Ab dem Punkt hat er mir ziemlich schnell (3 Dates) gesagt, er liebt mich und nach 5 sind wir zusammengekommen. Ich habe ihn schon von Anfang an gut gefunden, er fand mich anfangs zwar gut, hat aber beim Feiern in diesen 6 Monaten mit 2 verschiedenen Frauen geschlafen, was mich sehr verletzt hat, aber gut da waren wir nicht zusammen und hatten auch noch kein offizielles Date.
Jetzt sind wir zusammen. Meine Frage an euch ist, ich treffe mich etwa alle 3 bis 4 Tage mit ihm an den Tagen, an denen wir nicht zusammen sind, geht er mit Freunden feiern, in Bars, Hauspartys etc. Mir geht es damit sehr schlecht, er lebt meines Erachtens ein ziemliches Junggesellen Leben, versteht mich nicht falsch, mit Freunden soll er sich so viel treffen, wie er will, der wunde Punkt ist das feiern und in bars gehen in der Stadt mit seinen Jungs, die alle single sind, (die in Beziehungen sind, sind selten beim feiern dabei) und auch mit Mädchen, mit denen er aber nicht befreundet ist, sondern die sich dranhängen weil sie selber single sind und zusammen feiern wollen.
Natürlich will ich ihm nichts verbieten, aber komisch kommt mir das schon vor in einer Beziehung. Meine Frage ist nun übertreibe ich? Oder sollte man in Beziehungen schon Kompromisse eingehen. Er weiß, dass mich das verletzt und ich habe dauernd das Gefühl mich hintenanzustellen, wenn ich es versuche zu akzeptieren. Ich fände es schön sich in der Mitte zu treffen, so feiern gehen in dem Ausmaß kann man doch als Single? Also vielleicht einfach das Ausmaß reduzieren.
Danke für eure Hilfe! Wirklich!
 

Mehr lesen

6. Juli um 18:29

Bist du sicher, dass ihr eine Beziehung habt?

Mir kommt es vor, als wolle er beides haben; eine Freundin und sein Single-Leben. 

Rede mit ihm und wenn ihr euch nicht einigen könnt, lass´ ihn laufen.

Gefällt mir
6. Juli um 21:32
In Antwort auf mauritius2209

Hallo, vielen Dank, dass ihr euch die Zeit zum durchlesen nehmt.
Also folgender Maßen. Ich bin mit meinem Freund 4 Monate zusammen, wir haben uns über Freunde bei Partys kennengelernt und es hat 6 Monate gedauert, bis wir überhaupt mal was außerhalb von Partys hatten und uns getroffen haben alleine. Ab dem Punkt hat er mir ziemlich schnell (3 Dates) gesagt, er liebt mich und nach 5 sind wir zusammengekommen. Ich habe ihn schon von Anfang an gut gefunden, er fand mich anfangs zwar gut, hat aber beim Feiern in diesen 6 Monaten mit 2 verschiedenen Frauen geschlafen, was mich sehr verletzt hat, aber gut da waren wir nicht zusammen und hatten auch noch kein offizielles Date.
Jetzt sind wir zusammen. Meine Frage an euch ist, ich treffe mich etwa alle 3 bis 4 Tage mit ihm an den Tagen, an denen wir nicht zusammen sind, geht er mit Freunden feiern, in Bars, Hauspartys etc. Mir geht es damit sehr schlecht, er lebt meines Erachtens ein ziemliches Junggesellen Leben, versteht mich nicht falsch, mit Freunden soll er sich so viel treffen, wie er will, der wunde Punkt ist das feiern und in bars gehen in der Stadt mit seinen Jungs, die alle single sind, (die in Beziehungen sind, sind selten beim feiern dabei) und auch mit Mädchen, mit denen er aber nicht befreundet ist, sondern die sich dranhängen weil sie selber single sind und zusammen feiern wollen.
Natürlich will ich ihm nichts verbieten, aber komisch kommt mir das schon vor in einer Beziehung. Meine Frage ist nun übertreibe ich? Oder sollte man in Beziehungen schon Kompromisse eingehen. Er weiß, dass mich das verletzt und ich habe dauernd das Gefühl mich hintenanzustellen, wenn ich es versuche zu akzeptieren. Ich fände es schön sich in der Mitte zu treffen, so feiern gehen in dem Ausmaß kann man doch als Single? Also vielleicht einfach das Ausmaß reduzieren.
Danke für eure Hilfe! Wirklich!
 

Also das Ganze kommt mir ziemlich vor wie meine "Beziehung" mit meinem Ex damals. Hast du seine Eltern mal kennengelernt? Macht ihr ausser Sex auch was anderes zusammen wenn ihr euch seht? Lädt er dich dazu ein mitzugehen wenn er Party macht?

Gefällt mir
6. Juli um 22:33
In Antwort auf amiga

Bist du sicher, dass ihr eine Beziehung habt?

Mir kommt es vor, als wolle er beides haben; eine Freundin und sein Single-Leben. 

Rede mit ihm und wenn ihr euch nicht einigen könnt, lass´ ihn laufen.

Ja, da bin ich mir ziemlich sicher. Es ist schwierig in einem so kurzen Text einen guten Einblick in die Beziehung zu geben, aber abgesehen von dieser Feier Sache ist er ein sehr guter Partner, der mich auf Händen trägt.
Die Frage die ich mir aber trotzdem gestellt habe ist, ob das Verhallten mit dem Single Leben bezogen aufs häufige Feiern gehen okey ist oder ob man sich in einer Beziehung schon mehr zurück nimmt, und nicht mehr so oft raus gehen sollte, wie vorher.

Gefällt mir
6. Juli um 22:38
In Antwort auf stoppedcaring1312

Also das Ganze kommt mir ziemlich vor wie meine "Beziehung" mit meinem Ex damals. Hast du seine Eltern mal kennengelernt? Macht ihr ausser Sex auch was anderes zusammen wenn ihr euch seht? Lädt er dich dazu ein mitzugehen wenn er Party macht?

Ja, ich habe seine Eltern bereits an dem Tag kennengelernt, an dem wir zusammen gekommen sind. Also etwa nach dem 5. Treffen. Wir gehen raus essen, ins Autokino, an den Strand, letztens habe ich ihn auf den Geburtstag meiner besten Freundin eingeladen.
Ja, er sagt, dass ich gerne auch mal mitkommen kann, aber gibt mir auch keinen konkreten Tag. Also müsste ich mich selber einladen. 
Und ehrlich gesagt, ich kenne seine Freunde ja noch aus der Zeit, wo ich selber auf Partys dabei war (natürlich nur weil ich mit ihm Zeit verbringen wollte) und die sind ziemliche Chaoten. Gehen mehrfach die Woche saufen in Bars ect, haben eine zeitlang auch drogen genommen, sind ziemlich lange abends unterwegs (4 Uhr) und auch gerne umzingelt von Single Frauen, die gerne sich selber einladen und dabei sind, alles sehr attraktive Männer, aber auch "Bad Boys".

Gefällt mir
6. Juli um 23:07
In Antwort auf mauritius2209

Ja, ich habe seine Eltern bereits an dem Tag kennengelernt, an dem wir zusammen gekommen sind. Also etwa nach dem 5. Treffen. Wir gehen raus essen, ins Autokino, an den Strand, letztens habe ich ihn auf den Geburtstag meiner besten Freundin eingeladen.
Ja, er sagt, dass ich gerne auch mal mitkommen kann, aber gibt mir auch keinen konkreten Tag. Also müsste ich mich selber einladen. 
Und ehrlich gesagt, ich kenne seine Freunde ja noch aus der Zeit, wo ich selber auf Partys dabei war (natürlich nur weil ich mit ihm Zeit verbringen wollte) und die sind ziemliche Chaoten. Gehen mehrfach die Woche saufen in Bars ect, haben eine zeitlang auch drogen genommen, sind ziemlich lange abends unterwegs (4 Uhr) und auch gerne umzingelt von Single Frauen, die gerne sich selber einladen und dabei sind, alles sehr attraktive Männer, aber auch "Bad Boys".

In dem Fall sehe ich mit dem Verhalten deines Freundes kein Problem, solange du ihm vertraust dass er nichts tur was er besser lassen sollte. Dass seine Freunde "Bad Boys" sind finde ich als Umgang generell fragwürdig so wie du es schilderst. Aber wenn es dich stört wie oft er feiern geht, solltest du ihn wirklich fragen ob er das vielleicht ein bisschen reduzieren könnte. Ich finde es zwar nicht unnormal, aber er sollte darauf achten dich nicht zu verletzen damit

Gefällt mir
6. Juli um 23:13
In Antwort auf mauritius2209

Ja, ich habe seine Eltern bereits an dem Tag kennengelernt, an dem wir zusammen gekommen sind. Also etwa nach dem 5. Treffen. Wir gehen raus essen, ins Autokino, an den Strand, letztens habe ich ihn auf den Geburtstag meiner besten Freundin eingeladen.
Ja, er sagt, dass ich gerne auch mal mitkommen kann, aber gibt mir auch keinen konkreten Tag. Also müsste ich mich selber einladen. 
Und ehrlich gesagt, ich kenne seine Freunde ja noch aus der Zeit, wo ich selber auf Partys dabei war (natürlich nur weil ich mit ihm Zeit verbringen wollte) und die sind ziemliche Chaoten. Gehen mehrfach die Woche saufen in Bars ect, haben eine zeitlang auch drogen genommen, sind ziemlich lange abends unterwegs (4 Uhr) und auch gerne umzingelt von Single Frauen, die gerne sich selber einladen und dabei sind, alles sehr attraktive Männer, aber auch "Bad Boys".

Als problematisch erachte ich, dass du ihm ja offenbar wie die anderen Singlemädels in seine Welt gefolgt bist, um ihn zu kriegen. Nun, wo du ihn eingefangen hast (Hast du ihn denn eingefangen? Das ist die Frage.) willst du ihn verändern. Das könnte ihn überraschen oder stören. 

Gefällt mir
11. Juli um 11:49

Manche Menschen sind einfach so.

Ich kenne ein Paar, das sehr lange verheiratet war und der Mann hat in der ganzen Ehe ein Singleleben geführt: hat sich am Familienleben kaum beteiligt, kam nur zum Essen und Schlafen nach Hause und wenn er Wäsche hatte, die gewaschen werden musste. Ansonsten war er immer mit dem Wohnmobil unterwegs und gondelte durch die Weltgeschichte. Auch der Familienurlaub sollte immer im Wohnmobil verbracht werden, was für die Frau eigentlich nie Urlaub war, denn sie war immer nur zum Putzen und Kochen da, während der Vater mit den Söhnen was Schönes unternahm.

Es kann natürlich auch am Alter liegen - wie alt seid ihr denn? Manche Menschen sind, wenn sie jung sind, Partylöwen, werden aber dann später ruhiger. Ich finde, du solltest mal mit ihm darüber reden, wie er sich die Zukunft vorstellt. Wenn er nie vorhat, sich da mal zu ändern und es mal ruhiger angehen zu lassen, solltest du dir überlegen, ob eure Zukunftspläne zusammenpassen. Ein Partylöwe, der immer unterwegs sein will und ein Familienmensch werden nicht glücklich miteinander, denn dann hängt die ganze Arbeit an einem allein.

Gefällt mir