Home / Forum / Liebe & Beziehung / Single 4 ever?

Single 4 ever?

28. April 2007 um 21:48

servus,
ich bin leider seit jahren single, aber hab keine ahnung wie ich das ändern soll! ich hol mal ein bissl aus:
ich bin anfang 20 und vor ca nem halben jahr in eine neue stadt gezogen, in der ich jetzt studiere. leider kenne ich noch immer kaum nette leute hier und habe mir das studentenleben deutlich anders vorgestellt. ich hatte auf viele nette leute gehofft, die mit mir auf einer wellenlänge sind, weil wir ja schon durchs studium ähnliche interessengebiete haben und das man mit denen öftern was unternimmt und irgentwie soeine art kollektiv bildet. leider sieht das jetzt ein bissl anders aus: fast die hälfte der typen in meinem jahrgang fallen von vornherrein raus, weil ich mit metrosexuellen rosa-polohemd-trägern, arschkriechern, machos, etc nicht viel anfangen kann.....
aber auch mit dem ganzen rest, der erstmal übrigbleibt, isses nicht so einfach:
-ein teil ist von der supernetten sorte, die über niemanden etwas schlechtes sagen kann und/oder auch keine wirkliche eigene meinung haben, wodurch man dann auch nich wirklich weiss woran man ist.
-ein anderer teil wohnt schon immer in der stadt und hat dort freunde und bekannte mit denen sie beschäftigt sind.
-ein anderer teil arbeitet nebenher und hat ne frau zuhause sitzen, sodass sie kaum zeit ham.
-und dann noch die leute, die auf den ersten blick nicht unsympatisch sind, aber dann nach paar wochen den charakter ham durchblicken lassen. viele tragen die nase sehr hoch und können nicht einen millimeter nachgeben oder mal ne kleine gut gemeinte kritik ertragen, ohne dich zu beleidigen, anzuschreien, etc (wie im kindergarten) oder auch diese extrem egos. jeder ist sich selbst der nächste....

unser studiengang unternimmt nie was zusammen. NIE!!! er veranstaltet auch keine parties oder sowas! es wird nur immer gemeckert.... aber das scheint bei eletrotechnikern und informatikern wohl normal zu sein!

wir sind so immer 5-10 mann, die halt zusammen inner mensa essen und bissl zusamm lernen und rumarschen, aber mehr auch nicht. alle 2 monate, oder so, gehe ich dann auchma mit zu irgentner party, aber wirklich toll finde ich das meistens nicht (irgentwie is die zeit wo ich das bedürfnis habe mich inner disko zu betrinken vorbei, seit ich 16-17 bin. gibt mir irgentwie nix. da finde ich gelengentliche (viel viel zu selten weil die leute weit weg wohnen) chillabende mit nem jay und ner guten flasche rotwein oder n open ait besuch im sommer viel angenehmer)! und das mit den fraun kann oder besser will ich einfach nicht so, wies einige kollegen machen: antanzen, hingehen, ... ", mit der abziehen und sich am nächsten tag nimmer kennen...... und das jede woche min 2 mal!
ich hatte zwar erst eine freundinn und das ist auch schon ca 5 jahre her, aber sowas hab ich dann doch nich nötig und trinke/schnacke/tanze dann halt ein wenig und zieh dann wieder ab. bin allgemein nicht der typ, der frauen anmacht. nicht das ich extrem schüchtern wäre, aber ich bin da einfach zu unkreativ. mir fällt nix passendes ein und überlege mir dann wie ich das finden würde, wenn die zielperson zu mir kommen würde und mir n schlechten standartspruch reindrückt. frauen die auf sowas anspringen sind NICHT meine zielgruppe, genauso wie kinder. plus minus 1-2 jahre is ja okay, aber viele (oft dumme) mädels erwarten halt das der partner doppelt so alt ist um sie auszuhalten....

aber wo und wie trifft man am besten neue freunde / nette fraun? (in der disko und an der schule schonmal nicht )

habe übers internet n paar mädels (ca 10) getroffen, aber mit eher mittelprächtigem erfolg. endweder hatten sie sich total verunstaltet (ich hasse geschminkte mädels/frauen), waren stohdumm und konnten nichtmal 3sätze zu ihrer heimatstadt sagen in der sie seit über 20jahren leben, wollten NUR poppen und nix anderes, sind kumpelinen geworden und eine mochte mich nicht und hat sich niewieder gemeldet.
macht irgentwie langsam kein spass mehr.....

was mache ich die ganze zeit neben dem studium, ohne freunde?
-ich häng viel am rechner rum, besuche meine familie jedes 2. wochenende, mache 2-3mal die woche sport, lieg in der sonne, fahre allein mitm rad durch die umliegenden wälder und erfreu mich dann dort mit nem bier und nem jay bewaffnet am guten wetter und den wesen die dort anzutreffen sind...

was will ich denn überhaupt?
-ich hätte gern ein paar freunde mit den ich was unternehm kann (grillen/chillen/strand/konzerte/messen/ausstellun-gen/....). leute mit m arsch in der hose, die zu dem stehen was sie sagen, auf die man sich verlassen kann,... (und nich diese rosa-hemdchenträger mit rasierten beinchen, die im sommer im sonnenstudio abhängen,...) und wenn ich "die richtige" finde, wäre dass auch nicht verkehrt!
ein mädel habe ich z.b. via internet kennengelernt mit der ich ab und zu mal in der sonne chille, zusamm grille, laufen gehe.... halt mehr leute von dem kaliber!



ich habe momentan sehr viel freizeit und würde mich freun, wenn ihr den einen oder anderen hinweis habt, wie ich meine lebensituration verbessern kann! bitte spart euch kommentare wie "selber schuld" (weiss ich selber) "geh in puff" (nein danke) etc, wie es bei nem anderen forum der fall war, das hilft mir auch nicht weiter.....

Mehr lesen

28. April 2007 um 22:15

Hallo singleanfang20!
Es ist schwer, Dir einen Tipp zu geben, aber ich kann Dich gut verstehen, da ich eine ähnliche Situation kenne!
Ich bin jetzt 33 und mein Studium liegt lange hinter mir.
Als ich mit 20 in eine andere Stadt zog, lag ich erst mal eine Woche in meiner Wohnung (in einem gräßlichen Wohnheim voller Spinner) und habe geheult!!!

In meinem Studiengang waren:

-Spinner

-langhaarige "Bombenleger-Verschnitte"

-neidische Zicken (die mir die paar Mark von meinen Eltern mißgönnten, ja, ja aber selbst den Höchstsatz an Bafög kassieren!)

-Uralte Gasthörer (die waren noch die Nettesten)

-Besserwisser, die immer dazwischenquatschten und riesige schwarze Brillengstelle trugen (damit sieht man ja intelligent aus)

-Leute, die vorher 10 andere Studiengänge ausprobiert hatten und den Selbstfindungstripp nun auch hier fortsetzten

-Leute, die mit mir wegfahren wollten und mich dann vor der Disco um 100 Mark anpumpen wollten ("hach, ich habe mein Geld vergessen, tut mir leid"), oder sich mein Auto leihen wollten (klar, ich habs ja angeblich! Ha, ha!)

Du siehst, ein befriedigendes Umfeld war es nicht!

Nach ein paar Semestern habe ich das ganze Elend beendet und wechselte mit meinen Scheinen an eine FH, an der ich sehr gut zurechtkam, diese total verpeilten Leute von vorher gab es da nicht.
Ich denke auch, es ist auch typisch für Massenunis, daß da so viele Bekloppte sind.

L.G. lamia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2007 um 22:27
In Antwort auf rosita_12754642

Hallo singleanfang20!
Es ist schwer, Dir einen Tipp zu geben, aber ich kann Dich gut verstehen, da ich eine ähnliche Situation kenne!
Ich bin jetzt 33 und mein Studium liegt lange hinter mir.
Als ich mit 20 in eine andere Stadt zog, lag ich erst mal eine Woche in meiner Wohnung (in einem gräßlichen Wohnheim voller Spinner) und habe geheult!!!

In meinem Studiengang waren:

-Spinner

-langhaarige "Bombenleger-Verschnitte"

-neidische Zicken (die mir die paar Mark von meinen Eltern mißgönnten, ja, ja aber selbst den Höchstsatz an Bafög kassieren!)

-Uralte Gasthörer (die waren noch die Nettesten)

-Besserwisser, die immer dazwischenquatschten und riesige schwarze Brillengstelle trugen (damit sieht man ja intelligent aus)

-Leute, die vorher 10 andere Studiengänge ausprobiert hatten und den Selbstfindungstripp nun auch hier fortsetzten

-Leute, die mit mir wegfahren wollten und mich dann vor der Disco um 100 Mark anpumpen wollten ("hach, ich habe mein Geld vergessen, tut mir leid"), oder sich mein Auto leihen wollten (klar, ich habs ja angeblich! Ha, ha!)

Du siehst, ein befriedigendes Umfeld war es nicht!

Nach ein paar Semestern habe ich das ganze Elend beendet und wechselte mit meinen Scheinen an eine FH, an der ich sehr gut zurechtkam, diese total verpeilten Leute von vorher gab es da nicht.
Ich denke auch, es ist auch typisch für Massenunis, daß da so viele Bekloppte sind.

L.G. lamia

Hallo lamia,
ich bin schon an einer fh

und das problem mit dem plötzlichen alleine sein und neuer stadt und so habe ich auch nicht!
das habe ich alles vor jahren durch als ich bei mein eltern ausgezogen und inne andere stadt bin (war so 16). jetzt bin ichs eigentlich gewöhnt alleine zu wohnen, mich um alles selber zu kümmern und habe auch einen großen teil meiner probleme die ich mit mir selber hatte geklärt, wodurch das alleinesein erträglich geworden ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2007 um 23:27
In Antwort auf amal_12468790

Hallo lamia,
ich bin schon an einer fh

und das problem mit dem plötzlichen alleine sein und neuer stadt und so habe ich auch nicht!
das habe ich alles vor jahren durch als ich bei mein eltern ausgezogen und inne andere stadt bin (war so 16). jetzt bin ichs eigentlich gewöhnt alleine zu wohnen, mich um alles selber zu kümmern und habe auch einen großen teil meiner probleme die ich mit mir selber hatte geklärt, wodurch das alleinesein erträglich geworden ist.

Eine Idee.....
.. die nicht aufdringlich ist und womit man immer nette Leute kennenlernt:

Such Dir doch mal Sportpartner(innen)!
Kein Witz!

Wenn man dann keinen so großen Gefallen aneinander findet, hat man immer noch den gemeinsamen Sport, woraus sich auch wieder neue Kontakte ergeben können.

Gerade weil das nicht so einen Bagger-Charakter hat, kann man hier gute Kontakte aufbauen und der Rest ergibt sich dann von allein, wenn er sich ergeben soll!

L.G. lamia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2007 um 23:46
In Antwort auf rosita_12754642

Eine Idee.....
.. die nicht aufdringlich ist und womit man immer nette Leute kennenlernt:

Such Dir doch mal Sportpartner(innen)!
Kein Witz!

Wenn man dann keinen so großen Gefallen aneinander findet, hat man immer noch den gemeinsamen Sport, woraus sich auch wieder neue Kontakte ergeben können.

Gerade weil das nicht so einen Bagger-Charakter hat, kann man hier gute Kontakte aufbauen und der Rest ergibt sich dann von allein, wenn er sich ergeben soll!

L.G. lamia

Hmmm
ich laufe, gehe schwimmen und ins fitnesstudio.

laufen tue ich mit nem mädel, was ich ganz nett finde. aber nett im freundschaftlichen sinne (auch wenn ich n mann bin, glaubs mir einfach mal )
trainingspartnerinn beim schwimmen suchen kommt mit sicherheit pervers rüber ^^
und zum fitten kommt demnächst vllt n kollege mit....


hmm, aber davon mal ab, WO finde ich am besten partner?
in der schwimmhalle mädelz anquatschen kommt sicher blöd, abgesehen davon, dass ich dort noch nie ein hübsches mädel gesehen habe. das sind entweder kinder, rentner oder behinderte (sprich >100kg oder anderweitig).
oder im fitnesstudio? hmmm, da is man kaum ma allein und dann hätt ich wieder das problem mit der kreativität....

oder im netz??
naja, aber das habe ich langsam abgegrast. ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2007 um 19:35
In Antwort auf amal_12468790

Hmmm
ich laufe, gehe schwimmen und ins fitnesstudio.

laufen tue ich mit nem mädel, was ich ganz nett finde. aber nett im freundschaftlichen sinne (auch wenn ich n mann bin, glaubs mir einfach mal )
trainingspartnerinn beim schwimmen suchen kommt mit sicherheit pervers rüber ^^
und zum fitten kommt demnächst vllt n kollege mit....


hmm, aber davon mal ab, WO finde ich am besten partner?
in der schwimmhalle mädelz anquatschen kommt sicher blöd, abgesehen davon, dass ich dort noch nie ein hübsches mädel gesehen habe. das sind entweder kinder, rentner oder behinderte (sprich >100kg oder anderweitig).
oder im fitnesstudio? hmmm, da is man kaum ma allein und dann hätt ich wieder das problem mit der kreativität....

oder im netz??
naja, aber das habe ich langsam abgegrast. ^^

Tja...
Lösung hab ich leider nicht, aber das (fast genau) gleiche Problem wie du.

bin 21 und eigentlich die ganze Zeit ziemlich ausgelastet mit meinem technischen Studiengang, also hab ich mir gedacht ich versuchs
mal im Internet, da ich ja die meiste Zeit sowieso in der Nähe vom PC verbringe um zu arbeiten. Wollte mal sehen was die Leute im Internet so für Erfahrungen gemacht haben. Wenn ich dich da so höre, klingts ja nicht sehr ermutigend.

in Hinsicht auf Sportpartner kann ich nur sagen, das hab ich auch probiert da ich sowieso regelmäßig laufen gehe, aber die meisten Mädels die dafür zu haben sind, wollen wirklich nur Sport machen sonst nix ... is jedenfalls meine Erfahrung

hoffe du findest ne Antwort, wenn ja kannst du mir ja auchn Tipp geben, falls ichs herausfinde teil ichs dir mit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2007 um 19:32
In Antwort auf sachin_11885389

Tja...
Lösung hab ich leider nicht, aber das (fast genau) gleiche Problem wie du.

bin 21 und eigentlich die ganze Zeit ziemlich ausgelastet mit meinem technischen Studiengang, also hab ich mir gedacht ich versuchs
mal im Internet, da ich ja die meiste Zeit sowieso in der Nähe vom PC verbringe um zu arbeiten. Wollte mal sehen was die Leute im Internet so für Erfahrungen gemacht haben. Wenn ich dich da so höre, klingts ja nicht sehr ermutigend.

in Hinsicht auf Sportpartner kann ich nur sagen, das hab ich auch probiert da ich sowieso regelmäßig laufen gehe, aber die meisten Mädels die dafür zu haben sind, wollen wirklich nur Sport machen sonst nix ... is jedenfalls meine Erfahrung

hoffe du findest ne Antwort, wenn ja kannst du mir ja auchn Tipp geben, falls ichs herausfinde teil ichs dir mit

Ja so is dad
"in 21 und eigentlich die ganze Zeit ziemlich ausgelastet mit meinem technischen Studiengang, also hab ich mir gedacht ich versuchs
mal im Internet, da ich ja die meiste Zeit sowieso in der Nähe vom PC verbringe um zu arbeiten."
dito


"Wenn ich dich da so höre, klingts ja nicht sehr ermutigend."
naja, es hat seinen grund wiso die menschen im internet suchen. gegen schüchterne mädels z.b. hätte ich überhauptnix einzuwenden. aber nach meinen erfahrungen hat das meistens leider andere gründe als schüchternheit. die quote für wirklich schüchterne lag bei mir 2 zu >10. auch das aussehen isses nicht unbedingt, denn man sieht ja vorher aufm foto so in etwa was einen erwartet und ich find eh irgentwo 2.rangig, solange mein brustumfang nicht geringer ihr beinumfang ist.

der knaller bei mir war, wie ein mädel mit ihrer freundin (ja freundin, so mit zusammen schlafen und so) zusammen angetanzt ist und was zum spielen und ausgehalten werden suchte..... dazu kam dann noch das sie ca 5cm mörtel im gesicht, 20cm lange lackierte & gepiercte (ja mit ringen durch!) fingernägel hatte, etc pp....
naja, aber sowas sieht man ja nicht auf nem kleinen sw-foto bzw bei ein paar zeilen text beim chatten nicht....

sicher kanns auch anders laufen, aber oftmals flüchten die leute nicht grundlos ins net (is bei uns informatik-psychos ja nich anners)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2007 um 22:05
In Antwort auf amal_12468790

Ja so is dad
"in 21 und eigentlich die ganze Zeit ziemlich ausgelastet mit meinem technischen Studiengang, also hab ich mir gedacht ich versuchs
mal im Internet, da ich ja die meiste Zeit sowieso in der Nähe vom PC verbringe um zu arbeiten."
dito


"Wenn ich dich da so höre, klingts ja nicht sehr ermutigend."
naja, es hat seinen grund wiso die menschen im internet suchen. gegen schüchterne mädels z.b. hätte ich überhauptnix einzuwenden. aber nach meinen erfahrungen hat das meistens leider andere gründe als schüchternheit. die quote für wirklich schüchterne lag bei mir 2 zu >10. auch das aussehen isses nicht unbedingt, denn man sieht ja vorher aufm foto so in etwa was einen erwartet und ich find eh irgentwo 2.rangig, solange mein brustumfang nicht geringer ihr beinumfang ist.

der knaller bei mir war, wie ein mädel mit ihrer freundin (ja freundin, so mit zusammen schlafen und so) zusammen angetanzt ist und was zum spielen und ausgehalten werden suchte..... dazu kam dann noch das sie ca 5cm mörtel im gesicht, 20cm lange lackierte & gepiercte (ja mit ringen durch!) fingernägel hatte, etc pp....
naja, aber sowas sieht man ja nicht auf nem kleinen sw-foto bzw bei ein paar zeilen text beim chatten nicht....

sicher kanns auch anders laufen, aber oftmals flüchten die leute nicht grundlos ins net (is bei uns informatik-psychos ja nich anners)

Hm schwierig, schwierig
Ich kenne das Problem. Es ist ziemlich schwierig neue Kontakte zu knüpfen, besonders wenn man das Gefühl hat, dass es keinen in der Nähe gibt, mit dem man gerne mehr Zeit verbringen würde.

Mir hat mein Nebenjob geholfen, ich arbeite nebenbei als Kellnerin und da gibt es viele junge Leute.

Überleg mal, ob es nicht irgendetwas gibt, was du gerne ausprobieren möchtest:
Kochkurs,neue Sportart,irgendwas künstlerisches,neue Sprache lernen.
Gemeinsame Interessen verbinden eben.

Wohnst du alleine? Am besten in einer neuen Stadt ist evtl auch eine WG, sofern man natürlich zusammenpasst ( ist auch nicht so einfach jemanden zu finden). Aber besonders wenn die schon länger dort leben, können sie dir nette Ecken zeigen und du kannst besser über sie Kontakte knüpfen.
Noch eine Möglichkeit, wie das Internet wäre ein Aushang am schwarzen Brett in der Uni. Ein netter Text in dem du ein bisschen über dich erzählst und beschreiben kannst wen und für was du suchst, wäre bestimmt nützlich. Ich denke du bist nicht der einzige, dem es in deiner Nähe so geht und so ein Aushang ist präsenter für dein Umfeld als das Internet.

So ich glaube das wärs erst einmal mit Ideen von meiner Seite.
Vielleicht ist ja was nützliches für dich dabei!
Viel Erfolg noch!


Lieben Gruß!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2007 um 12:18
In Antwort auf madlen_12497796

Hm schwierig, schwierig
Ich kenne das Problem. Es ist ziemlich schwierig neue Kontakte zu knüpfen, besonders wenn man das Gefühl hat, dass es keinen in der Nähe gibt, mit dem man gerne mehr Zeit verbringen würde.

Mir hat mein Nebenjob geholfen, ich arbeite nebenbei als Kellnerin und da gibt es viele junge Leute.

Überleg mal, ob es nicht irgendetwas gibt, was du gerne ausprobieren möchtest:
Kochkurs,neue Sportart,irgendwas künstlerisches,neue Sprache lernen.
Gemeinsame Interessen verbinden eben.

Wohnst du alleine? Am besten in einer neuen Stadt ist evtl auch eine WG, sofern man natürlich zusammenpasst ( ist auch nicht so einfach jemanden zu finden). Aber besonders wenn die schon länger dort leben, können sie dir nette Ecken zeigen und du kannst besser über sie Kontakte knüpfen.
Noch eine Möglichkeit, wie das Internet wäre ein Aushang am schwarzen Brett in der Uni. Ein netter Text in dem du ein bisschen über dich erzählst und beschreiben kannst wen und für was du suchst, wäre bestimmt nützlich. Ich denke du bist nicht der einzige, dem es in deiner Nähe so geht und so ein Aushang ist präsenter für dein Umfeld als das Internet.

So ich glaube das wärs erst einmal mit Ideen von meiner Seite.
Vielleicht ist ja was nützliches für dich dabei!
Viel Erfolg noch!


Lieben Gruß!

Hallo sprosse
"Ich kenne das Problem. Es ist ziemlich schwierig neue Kontakte zu knüpfen, besonders wenn man das Gefühl hat, dass es keinen in der Nähe gibt, mit dem man gerne mehr Zeit verbringen würde."
genauso wars gestern auch mal wieder. dacht ich mir legste dir schön an strand und nuckelst n bissl anner flasche und liesst was, etc.... schreib ich den leuten durch die ich gern dabeihätte und frage was die so machen. antworten: arbeiten, leistungsnachweise machen, von der nacht auf den 1. ausnüchtern, wegfahren (um mit privater runde zu grilln/etc), weiss noch nicht.....
hab dem wegfahrer und dem weissnicht geschrieben er solle sich doch mal melden falls für mich noch platz ist, da ich noch nix geplant habe. "ja, mach ich denn" ......
letztendlich hab ich gestern bis 13:00 gepennt. bin ca 60km radgefahren und habe mich mal wieder alleine innen wald gechillt (strand war mir zu windich). as usual.....
sowas meinte ich auch mit "leuten die n arsch in der hose haben"! wenn man mich nicht dabeihaben möchte, dann sagt man das gleich. mach ich doch auch so. "ne du, ich hab kein bock auf dich weil......" und dann ist das ding geklärt! aber ne, lieber hinhalten und so tun, als hätte mans vergessen!

"Wohnst du alleine? Am besten in einer neuen Stadt ist evtl auch eine WG, sofern man natürlich zusammenpasst ( ist auch nicht so einfach jemanden zu finden). Aber besonders wenn die schon länger dort leben, können sie dir nette Ecken zeigen und du kannst besser über sie Kontakte knüpfen."
genauso hatte ich mir das ja auch gedacht, weil ich nimmer alleine wohnen wollte. ich hab mir dann ca 15wgs hier angeschaut. 2 davon waren wirklich sauber (der rest hatte nichtmal beim besichtigungstermin(über 30grad hatten wir) den müll runtergebracht, etc pp so dass es in vielen buden wirklich arg gerochen hat. bin da bissl empfindlich, weil ich ohnehin schon probleme mit dem essen habe und in soner umgebung nichma n kaugummi kaun könnte). eine von den beiden wgs hatte bewohner die auch in meinem alter waren (2 mädelz ^^). naja, wollte da eigentlich einziehen, aber was kann ich von leuten erwarten, die mich schon vorm einzug bescheissen wollen (mietmodalitäten, diverse unwahre angaben in der zimmerausschreibung) und mich dann zum dank via telefon anschreien und beleidigen.....
wie mein sponsor dad gesehn hatte war er dann sofort bereit bissl was draufzulegen fürne eigene bleibe!

"Noch eine Möglichkeit, wie das Internet wäre ein Aushang am schwarzen Brett in der Uni. Ein netter Text in dem du ein bisschen über dich erzählst und beschreiben kannst wen und für was du suchst, wäre bestimmt nützlich. Ich denke du bist nicht der einzige, dem es in deiner Nähe so geht und so ein Aushang ist präsenter für dein Umfeld als das Internet."
hmmm, sowas habsch noch nie am aushang gesehen. ich kenn da nur sone säule wo job- und wohnungsangebote hängen. auf jeden fall bin ich nich der einzige dem es so geht. auf keinen fall! aber mich störts halt, im vergleich zu vielen WOW-Spielern zum beispiel ^^
hmmm, dad mit dem brett gefällt mir nich so. gehen mir meine studie-kollegen nur mit aufn sack, was sie ohnehin schon genug machen.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2007 um 12:35

Ich kenne das Problem auch
.. also, ich habe selber Elektrotechnik studiert und konnte mit den Leuten aus meinem Studium sehr wenig Anfangen (und das als Frau .)
Na ja, ich habe dann aber begonnen, mich umzusehen, was es sonst noch an der Uni gibt - und das ist echt erstaunlich.
Ich habe gleich mehrer Gruppen gefunden, in denen ich Spaß hatte, mich zu engagieren (Einmal ging es um die Arbeit mit Erstis, einmal um den Kontakt mit Ausländischen Studis).
An Anfang kam ich mir in diesen Gruppen zwar etwas Fremd vor, aber die Freuen sich über Jeden und Jede, die etwas machen wollten. Das waren Leute, die Spaß daran hatten, sinnvolle Dinge über das Studium heraus zu machen. Rosa Hemdchen-Träger waren da fast keine.
Ich habe so die besten und wichtigsten Menschen in meinem Leben -unter anderem auch den Vater meinet tochter (immer noch mein bester Freund) kennengelernt, dem es Anfangs ganz ähnlich ging wie mir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2007 um 15:17
In Antwort auf amal_12468790

Hallo sprosse
"Ich kenne das Problem. Es ist ziemlich schwierig neue Kontakte zu knüpfen, besonders wenn man das Gefühl hat, dass es keinen in der Nähe gibt, mit dem man gerne mehr Zeit verbringen würde."
genauso wars gestern auch mal wieder. dacht ich mir legste dir schön an strand und nuckelst n bissl anner flasche und liesst was, etc.... schreib ich den leuten durch die ich gern dabeihätte und frage was die so machen. antworten: arbeiten, leistungsnachweise machen, von der nacht auf den 1. ausnüchtern, wegfahren (um mit privater runde zu grilln/etc), weiss noch nicht.....
hab dem wegfahrer und dem weissnicht geschrieben er solle sich doch mal melden falls für mich noch platz ist, da ich noch nix geplant habe. "ja, mach ich denn" ......
letztendlich hab ich gestern bis 13:00 gepennt. bin ca 60km radgefahren und habe mich mal wieder alleine innen wald gechillt (strand war mir zu windich). as usual.....
sowas meinte ich auch mit "leuten die n arsch in der hose haben"! wenn man mich nicht dabeihaben möchte, dann sagt man das gleich. mach ich doch auch so. "ne du, ich hab kein bock auf dich weil......" und dann ist das ding geklärt! aber ne, lieber hinhalten und so tun, als hätte mans vergessen!

"Wohnst du alleine? Am besten in einer neuen Stadt ist evtl auch eine WG, sofern man natürlich zusammenpasst ( ist auch nicht so einfach jemanden zu finden). Aber besonders wenn die schon länger dort leben, können sie dir nette Ecken zeigen und du kannst besser über sie Kontakte knüpfen."
genauso hatte ich mir das ja auch gedacht, weil ich nimmer alleine wohnen wollte. ich hab mir dann ca 15wgs hier angeschaut. 2 davon waren wirklich sauber (der rest hatte nichtmal beim besichtigungstermin(über 30grad hatten wir) den müll runtergebracht, etc pp so dass es in vielen buden wirklich arg gerochen hat. bin da bissl empfindlich, weil ich ohnehin schon probleme mit dem essen habe und in soner umgebung nichma n kaugummi kaun könnte). eine von den beiden wgs hatte bewohner die auch in meinem alter waren (2 mädelz ^^). naja, wollte da eigentlich einziehen, aber was kann ich von leuten erwarten, die mich schon vorm einzug bescheissen wollen (mietmodalitäten, diverse unwahre angaben in der zimmerausschreibung) und mich dann zum dank via telefon anschreien und beleidigen.....
wie mein sponsor dad gesehn hatte war er dann sofort bereit bissl was draufzulegen fürne eigene bleibe!

"Noch eine Möglichkeit, wie das Internet wäre ein Aushang am schwarzen Brett in der Uni. Ein netter Text in dem du ein bisschen über dich erzählst und beschreiben kannst wen und für was du suchst, wäre bestimmt nützlich. Ich denke du bist nicht der einzige, dem es in deiner Nähe so geht und so ein Aushang ist präsenter für dein Umfeld als das Internet."
hmmm, sowas habsch noch nie am aushang gesehen. ich kenn da nur sone säule wo job- und wohnungsangebote hängen. auf jeden fall bin ich nich der einzige dem es so geht. auf keinen fall! aber mich störts halt, im vergleich zu vielen WOW-Spielern zum beispiel ^^
hmmm, dad mit dem brett gefällt mir nich so. gehen mir meine studie-kollegen nur mit aufn sack, was sie ohnehin schon genug machen.....

Was ist denn..
... mit dem Mädchen, mit der du ab und zu läufst,rumchillst und sowas?
Da sie ja anscheinend nen Arsch in der Hose hat, kannst du vielleicht über sie noch mehr Kontakte knüpfen? Sie müsste doch noch andere Freunde haben mit denen du auch mal was zusammen unternehmen kannst?

Ich find das auch nervig, wenn die leute einem nicht sagen, dass sie keine Lust auf einen haben. Blöd ist es besonders, wenn man es merkt, dass sie keinen Bock haben, es aber nicht sagen sondern nur ausweichen.

Bist du eigentlich an ner großen Uni oder FH?

Lieben Gruß!
Sommersprosse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2007 um 15:53
In Antwort auf madlen_12497796

Was ist denn..
... mit dem Mädchen, mit der du ab und zu läufst,rumchillst und sowas?
Da sie ja anscheinend nen Arsch in der Hose hat, kannst du vielleicht über sie noch mehr Kontakte knüpfen? Sie müsste doch noch andere Freunde haben mit denen du auch mal was zusammen unternehmen kannst?

Ich find das auch nervig, wenn die leute einem nicht sagen, dass sie keine Lust auf einen haben. Blöd ist es besonders, wenn man es merkt, dass sie keinen Bock haben, es aber nicht sagen sondern nur ausweichen.

Bist du eigentlich an ner großen Uni oder FH?

Lieben Gruß!
Sommersprosse

Joahr läuft....
... würd ich sagen. kenn sie auch noch nicht so lange und werd schaun was sich so ergibt. sies auch voll eingespannt mit arbeit und son scheiss. ich hab da viel mehr zeit, ich sitze z.b. immernoch in shorts vorm rechner weil ich noch kein bock auf fh oder aufstehen ansich hatte. bei mir läufts recht locker und ich hab momentan viel zeit. die arbeiten die ich zu machen habe kann ich fast alle von hieraus erledigen.


die scheisse mit diesen leuten ist nur, wie man sich ihngegenüber verhalten soll. ab und an is man mit den ja unterwegs, man sieht sich ja auch jeden tag(wenn ich inner fh bin ) und sitzt zusamm.... und is nich unbedingt scheisse mit ihnen, sonst würde ich mit den ja nich abhängen...
langsam wird mir aber irgentwie sowas wie neid entgegengebracht und auch 2 aktionen wo die weggegangen sind sind an mir vorbeigegangen. ich bin halt recht häufig nicht in der fh, weil ich verschlafen habe oder die stunden nicht für notwändig erachte. selbstverständlich habe ich trotzdem das ziel, dort meinen BA zu bestehen und werde das auch schaffen. ich habe bisher alles (schule, befriedigende ausbildung, gutes abi) so locker geschafft ohne zu wiederholen und bin in der klasse mal wieder einer der jüngsten. ich bin mir auch sicher das ich es dieses mal wieder schaffen werde, weil immer wenn holland in not ist bekomm ich n rappel und mach was, damits für nachweise prüfungen, etc reicht. und irgentwie mögen das die anderen nicht, dass ich das so locker angehe und labern mich teilweise von der seite an. nach außen hin wird dann gefragt wie ich das schaffen will und so weiter und halt scherze gemacht.... aber der blick sagt alles. sie sind angekotzt das sie für die scheisse die in der vorlesung gelabert wurde aufgestanden sind!!
dabei tue ich denen doch nix... sachen die in gruppenarbeit erledigt werden müssen, mache ich grundsätzlich mit! ich nutz die andern dabei auch nicht aus, sondern ich mach mind. genausoviel wie die anderen und die bewertungen sind immer ganz gut. von daher raff ich das nich so ganz was das soll.... irgentwie is da immer ne komische stimmung in der luft


is eher ne kleine-mittlere fh.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2007 um 16:07
In Antwort auf amal_12468790

Joahr läuft....
... würd ich sagen. kenn sie auch noch nicht so lange und werd schaun was sich so ergibt. sies auch voll eingespannt mit arbeit und son scheiss. ich hab da viel mehr zeit, ich sitze z.b. immernoch in shorts vorm rechner weil ich noch kein bock auf fh oder aufstehen ansich hatte. bei mir läufts recht locker und ich hab momentan viel zeit. die arbeiten die ich zu machen habe kann ich fast alle von hieraus erledigen.


die scheisse mit diesen leuten ist nur, wie man sich ihngegenüber verhalten soll. ab und an is man mit den ja unterwegs, man sieht sich ja auch jeden tag(wenn ich inner fh bin ) und sitzt zusamm.... und is nich unbedingt scheisse mit ihnen, sonst würde ich mit den ja nich abhängen...
langsam wird mir aber irgentwie sowas wie neid entgegengebracht und auch 2 aktionen wo die weggegangen sind sind an mir vorbeigegangen. ich bin halt recht häufig nicht in der fh, weil ich verschlafen habe oder die stunden nicht für notwändig erachte. selbstverständlich habe ich trotzdem das ziel, dort meinen BA zu bestehen und werde das auch schaffen. ich habe bisher alles (schule, befriedigende ausbildung, gutes abi) so locker geschafft ohne zu wiederholen und bin in der klasse mal wieder einer der jüngsten. ich bin mir auch sicher das ich es dieses mal wieder schaffen werde, weil immer wenn holland in not ist bekomm ich n rappel und mach was, damits für nachweise prüfungen, etc reicht. und irgentwie mögen das die anderen nicht, dass ich das so locker angehe und labern mich teilweise von der seite an. nach außen hin wird dann gefragt wie ich das schaffen will und so weiter und halt scherze gemacht.... aber der blick sagt alles. sie sind angekotzt das sie für die scheisse die in der vorlesung gelabert wurde aufgestanden sind!!
dabei tue ich denen doch nix... sachen die in gruppenarbeit erledigt werden müssen, mache ich grundsätzlich mit! ich nutz die andern dabei auch nicht aus, sondern ich mach mind. genausoviel wie die anderen und die bewertungen sind immer ganz gut. von daher raff ich das nich so ganz was das soll.... irgentwie is da immer ne komische stimmung in der luft


is eher ne kleine-mittlere fh.

Klare Sache!
Das ist der Neid!

Wenn ich ehrlich bin, bin ich auch häufig neidisch auf solche Leute, die es anscheinend locker nehmen können und trotzdem "alles" hinkriegen.
Ich behaupte jetzt aber mal von mir, dass ich mich trotzdem nicht so scheiße verhalte.
Was ist denn mit Leuten aus anderen Studiengängen? In der Mensa z. B sind doch nicht nur Leute aus deinem Studiengang. Du hast geschrieben du wärst jetzt nicht unbedingt so schüchtern. Setz dich doch mal zu ner Gruppe von anderen Leuten die dir symphatisch scheinen, hör ein bisschen bei den Gesprächen zu und versuch dich einzubringen. Dadurch "kennt" man sich schonmal und wenn du Leute gefunden hast mit denen du öfters mal zusammensitzen kannst, dann ergibt sich vllt auch ein Treffen.
Was ich mir angewöhnt habe, weil ich teilweise grundverschiedene Interessen (zum Beispiel Musikstil) habe als meine Freunde, sie selber in ner Beziehung stecken und dementsprechend wenig Zeit haben oder auch einfach etwas weiter weg wohnen und man sich dadurch nicht so häufig sieht, ich gehe alleine irgendwohin. Da war zum Beispiel mal so ein Konzert zu dem ich gern gehen wollte, es gab aber keinen den ich hätte mitnehmen können. Also bin ich alleine hin. Wäre ich noch aufgeschlossen und nicht so verklemmt- schüchtern hätte ich bestimmt ein, zwei Leute gefunden mit denen ich mich noch hätte gut unterhalten können. Das Konzert war aber trotzdem super.

Vielleicht probierts du es auch mal so. Wenn es Veranstaltungen gibt, zu denen du gerne gehen möchtest, dann mach es alleine. Aber bitte mach nicht den Fehler wie ich und bekomm den Mund nicht auf, wenn du jemand nettes entdeckst (egal ob m oder w), sonst musst du auch alleine wieder gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2007 um 17:31
In Antwort auf madlen_12497796

Klare Sache!
Das ist der Neid!

Wenn ich ehrlich bin, bin ich auch häufig neidisch auf solche Leute, die es anscheinend locker nehmen können und trotzdem "alles" hinkriegen.
Ich behaupte jetzt aber mal von mir, dass ich mich trotzdem nicht so scheiße verhalte.
Was ist denn mit Leuten aus anderen Studiengängen? In der Mensa z. B sind doch nicht nur Leute aus deinem Studiengang. Du hast geschrieben du wärst jetzt nicht unbedingt so schüchtern. Setz dich doch mal zu ner Gruppe von anderen Leuten die dir symphatisch scheinen, hör ein bisschen bei den Gesprächen zu und versuch dich einzubringen. Dadurch "kennt" man sich schonmal und wenn du Leute gefunden hast mit denen du öfters mal zusammensitzen kannst, dann ergibt sich vllt auch ein Treffen.
Was ich mir angewöhnt habe, weil ich teilweise grundverschiedene Interessen (zum Beispiel Musikstil) habe als meine Freunde, sie selber in ner Beziehung stecken und dementsprechend wenig Zeit haben oder auch einfach etwas weiter weg wohnen und man sich dadurch nicht so häufig sieht, ich gehe alleine irgendwohin. Da war zum Beispiel mal so ein Konzert zu dem ich gern gehen wollte, es gab aber keinen den ich hätte mitnehmen können. Also bin ich alleine hin. Wäre ich noch aufgeschlossen und nicht so verklemmt- schüchtern hätte ich bestimmt ein, zwei Leute gefunden mit denen ich mich noch hätte gut unterhalten können. Das Konzert war aber trotzdem super.

Vielleicht probierts du es auch mal so. Wenn es Veranstaltungen gibt, zu denen du gerne gehen möchtest, dann mach es alleine. Aber bitte mach nicht den Fehler wie ich und bekomm den Mund nicht auf, wenn du jemand nettes entdeckst (egal ob m oder w), sonst musst du auch alleine wieder gehen.

Aba wiso
JA, aber worauf?
die sind doch alt genug ihren tagesablauf selber zu regeln und ihre persönlichen prioritäten zu setzen!
aber was soll ich da jetzt machen? öfter in die fh gehen? so tun als hätte ich mühe und als ob ich auch total arbeiten müsste?

"Wenn ich ehrlich bin, bin ich auch häufig neidisch auf solche Leute, die es anscheinend locker nehmen können und trotzdem "alles" hinkriegen."
bei mir ist das eher aus der notwändigkeit entstanden das ich mich nicht wegen allem so fertigmachen kann. was andere über mich denken, wegen klausuren oder sonstwas. mit der "einfach ma schaun was geht und 100%geben" kombiniert mit der "studieren = selektieren"-methode fahr ich auf jeden fall viel besser, als mit dem sinnlosen und lähmenden fertigmachen, mit dem man sich selber nur einschüchtert. konnte früher nächtelang wegen solchen sachen wie schule nicht pennen... nun sind es halt andere dinge als bildung die mich dann abends beschäftigen!


"Aber bitte mach nicht den Fehler wie ich und bekomm den Mund nicht auf, wenn du jemand nettes entdeckst (egal ob m oder w), sonst musst du auch alleine wieder gehen. "
ja das is ja wieder das problem mit der kreativität. man muss sich extrem absetzen von der masse der platten anmachen, welche hübsche intelligente singledamen jeden tag 100mal hören. ich bin weder der romantiker der mit ner rose angelaufen kommt und sein programm abzieht, noch könnte ich mit meinem schwarzen humor bei frauen etwas reissen.... was bleibt überhaupt übrich, was frau gefallen könnte?? ich würde sagen ehrlichkeit bleibt dann stehen, aber wie soll man das einsetzen ohne sich zum clown zu machen:
"moin. ich bin ja so alleine, und da dacht ich mir da du auch so alleine aussiehst könnten wir doch drüben aus lauter selbstmittleid die bar leeren gehen" sowas kommt voll scheisse!

dazu sehe ich auch nicht aus wie van dammen. bin sehr schlank und die zielobjekte sollten nich so knochig wie mir und minimal 20, besser älter als mir sein. (wegen genau der gleichen sache was den männern immer vorgeworfen würde, von wegen sie wissen nicht was sie wollen, wollen sich austoben etc pp.... ich bin der meinung das ich einen groben umriss von meinen zielen für die zukunft habe und das ich mich auch nicht bei zichs frauen austoben muss bis ich dann bei einer bleibe weil ich körperlich zu alt fürs bettenhüpfen geworden bin)


auf ner party leute anzusprechen ergibt sich aus der notwändigkeit der sache an sich ja meistens schon "moin mädelz, habt ihr grillkohle über?" --> "ach kommt doch rüber grill läuft eh gerade" und zack bums sitzt man beisammen... is nur immer recht unwahrscheinlich das man dabei auf leute aus der nähe stößt, weil die meisten weit anreisen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2007 um 20:56
In Antwort auf amal_12468790

Aba wiso
JA, aber worauf?
die sind doch alt genug ihren tagesablauf selber zu regeln und ihre persönlichen prioritäten zu setzen!
aber was soll ich da jetzt machen? öfter in die fh gehen? so tun als hätte ich mühe und als ob ich auch total arbeiten müsste?

"Wenn ich ehrlich bin, bin ich auch häufig neidisch auf solche Leute, die es anscheinend locker nehmen können und trotzdem "alles" hinkriegen."
bei mir ist das eher aus der notwändigkeit entstanden das ich mich nicht wegen allem so fertigmachen kann. was andere über mich denken, wegen klausuren oder sonstwas. mit der "einfach ma schaun was geht und 100%geben" kombiniert mit der "studieren = selektieren"-methode fahr ich auf jeden fall viel besser, als mit dem sinnlosen und lähmenden fertigmachen, mit dem man sich selber nur einschüchtert. konnte früher nächtelang wegen solchen sachen wie schule nicht pennen... nun sind es halt andere dinge als bildung die mich dann abends beschäftigen!


"Aber bitte mach nicht den Fehler wie ich und bekomm den Mund nicht auf, wenn du jemand nettes entdeckst (egal ob m oder w), sonst musst du auch alleine wieder gehen. "
ja das is ja wieder das problem mit der kreativität. man muss sich extrem absetzen von der masse der platten anmachen, welche hübsche intelligente singledamen jeden tag 100mal hören. ich bin weder der romantiker der mit ner rose angelaufen kommt und sein programm abzieht, noch könnte ich mit meinem schwarzen humor bei frauen etwas reissen.... was bleibt überhaupt übrich, was frau gefallen könnte?? ich würde sagen ehrlichkeit bleibt dann stehen, aber wie soll man das einsetzen ohne sich zum clown zu machen:
"moin. ich bin ja so alleine, und da dacht ich mir da du auch so alleine aussiehst könnten wir doch drüben aus lauter selbstmittleid die bar leeren gehen" sowas kommt voll scheisse!

dazu sehe ich auch nicht aus wie van dammen. bin sehr schlank und die zielobjekte sollten nich so knochig wie mir und minimal 20, besser älter als mir sein. (wegen genau der gleichen sache was den männern immer vorgeworfen würde, von wegen sie wissen nicht was sie wollen, wollen sich austoben etc pp.... ich bin der meinung das ich einen groben umriss von meinen zielen für die zukunft habe und das ich mich auch nicht bei zichs frauen austoben muss bis ich dann bei einer bleibe weil ich körperlich zu alt fürs bettenhüpfen geworden bin)


auf ner party leute anzusprechen ergibt sich aus der notwändigkeit der sache an sich ja meistens schon "moin mädelz, habt ihr grillkohle über?" --> "ach kommt doch rüber grill läuft eh gerade" und zack bums sitzt man beisammen... is nur immer recht unwahrscheinlich das man dabei auf leute aus der nähe stößt, weil die meisten weit anreisen.

Nicht verstellen!
leb dein leben einfach so wie du dich am wohlsten fühlst, wenn die leute neidisch sind oder ein problem haben sollen sie selber sehen.

"ja das is ja wieder das problem mit der kreativität. man muss sich extrem absetzen von der masse der platten anmachen,"

Ich glaube, dass es noch nicht mal so sehr von der Kreativität abhängt. Natürlich: Solche Standardbilligsprüche, wie deine Augen funkeln wie die Sterne bla bla ziehen nicht, aber solange man ehrlich ist und frau das auch merkt kommt es denke ich fast immer gut an. Mir ist es lieber der Kerl ist nervös und würgt etwas unkreatives hervor als das er mit nem super Spruch kommt. Denn bei nem super Spruch kann man auch leicht denken: Oh Mann, der ist schon so cool, der macht das wohl jeden Tag.
Das wiederum gibt einem nicht das Gefühl, dass er es ernst meint. Und das ist es doch was man will. Die Person soll es ernst meinen.

"moin. ich bin ja so alleine, und da dacht ich mir da du auch so alleine aussiehst könnten wir doch drüben aus lauter selbstmittleid die bar leeren gehen" sowas kommt voll scheisse!"
Woher weißt du eigentlich, das sowas voll scheiße kommt?
Naja gut, so würde ich es nicht ausdrücken, aber der Sinn dahinter und mit anderen Worten ist doch voll ok.

Warum wäre dir ne ältere Frau lieber?


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2007 um 23:04
In Antwort auf madlen_12497796

Nicht verstellen!
leb dein leben einfach so wie du dich am wohlsten fühlst, wenn die leute neidisch sind oder ein problem haben sollen sie selber sehen.

"ja das is ja wieder das problem mit der kreativität. man muss sich extrem absetzen von der masse der platten anmachen,"

Ich glaube, dass es noch nicht mal so sehr von der Kreativität abhängt. Natürlich: Solche Standardbilligsprüche, wie deine Augen funkeln wie die Sterne bla bla ziehen nicht, aber solange man ehrlich ist und frau das auch merkt kommt es denke ich fast immer gut an. Mir ist es lieber der Kerl ist nervös und würgt etwas unkreatives hervor als das er mit nem super Spruch kommt. Denn bei nem super Spruch kann man auch leicht denken: Oh Mann, der ist schon so cool, der macht das wohl jeden Tag.
Das wiederum gibt einem nicht das Gefühl, dass er es ernst meint. Und das ist es doch was man will. Die Person soll es ernst meinen.

"moin. ich bin ja so alleine, und da dacht ich mir da du auch so alleine aussiehst könnten wir doch drüben aus lauter selbstmittleid die bar leeren gehen" sowas kommt voll scheisse!"
Woher weißt du eigentlich, das sowas voll scheiße kommt?
Naja gut, so würde ich es nicht ausdrücken, aber der Sinn dahinter und mit anderen Worten ist doch voll ok.

Warum wäre dir ne ältere Frau lieber?



"Woher weißt du eigentlich, das sowas voll scheiße kommt?"

- ich würde mich dabei nicht gut fühlen! und wenn ich mich schon am anfang nicht gut fühle, ist das schonmal n denkbar schlechter start.
es muss irgentwas siturationbedingt kreatives sein, weil so gleich klargestellt ist das ich kein langweiler bin und den spruch unmöglich schonmal gebracht habe, weil es eben individuell war.


"Warum wäre dir ne ältere Frau lieber?"

naja, sie sollte auf jeden fall geistig mindestens genauso alt sein wie ich (sicherlich kann das auch eine 18 jährige sein, aber da das geistige alter mit dem körperlichen alter zunimmt ist es wahrscheinlicher unter mindestens gleichaltrigen ausschau zu halten)
ich hätte gerne eine starke frau, die auch mal ansagen macht und durchsetzt, wenn es nötig ist und nicht son weglaufe-kindchen. denn dann würde sie das eh nicht lange mit mir aushalten. ich kann ab und an recht ansträngent sein. endweder wenn ich bei irgentwas nachbohre, oder wenn jemand voll das brett vorm kopf hat und ich das dann sarkastisch/ironisch untermale.

man sollte sich gut mit ihr streiten können, ohne das sie das persönlich nimmt! nicht das ich auf sowas wie ne hassliebe stehen würde (!!!!), aber in meinen augen kann man nur an kritik wachsen. darum sollte sie auch nicht sone ja-sagerinn sein, oder eine die total meiner meinung ist.
wie kann ich mich in einer beziehung mit einer frau weiterentwickeln, die mir unterlegen ist? würd mich irgentwie überhauptnicht anmachen.... vor ca 1,5 jahren hatte ich mich da mal in eine jüngere verguckt. sie hatte zwar irgentwie was süßes unschuldiges an sich (musste auch noch ewich an sie denken) aber das war mir dann doch zu wider, dass ich da 50 schritte zurück machen sollte und irgentwie so wie der chef des ganzen dastehe und ständich alleine irgentwelche ansagen zu machen hätte. das war ein voll unheimliches gefühl.
ich hab nicht das bedürfnis jemanden zu formen und ständich zu bestimmen. und sollte ich das mal ausleben wollen, dann mach ich das mit meinem kind und sicher nicht an der frau die ich liebe. die muss selber ihren charakter und ihren kopf haben, ansonsten kann ich das ganze viel effizienter im puff erledigen, so hart es klingen mag!
ich möchte geliebt werden und mit meinem partner zusammen spass haben und wachsen.
frau sollte also mindestens auf gleicher höhe sein, oder ein bissl weiter. steh ich halt drauf!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2007 um 12:28
In Antwort auf amal_12468790


"Woher weißt du eigentlich, das sowas voll scheiße kommt?"

- ich würde mich dabei nicht gut fühlen! und wenn ich mich schon am anfang nicht gut fühle, ist das schonmal n denkbar schlechter start.
es muss irgentwas siturationbedingt kreatives sein, weil so gleich klargestellt ist das ich kein langweiler bin und den spruch unmöglich schonmal gebracht habe, weil es eben individuell war.


"Warum wäre dir ne ältere Frau lieber?"

naja, sie sollte auf jeden fall geistig mindestens genauso alt sein wie ich (sicherlich kann das auch eine 18 jährige sein, aber da das geistige alter mit dem körperlichen alter zunimmt ist es wahrscheinlicher unter mindestens gleichaltrigen ausschau zu halten)
ich hätte gerne eine starke frau, die auch mal ansagen macht und durchsetzt, wenn es nötig ist und nicht son weglaufe-kindchen. denn dann würde sie das eh nicht lange mit mir aushalten. ich kann ab und an recht ansträngent sein. endweder wenn ich bei irgentwas nachbohre, oder wenn jemand voll das brett vorm kopf hat und ich das dann sarkastisch/ironisch untermale.

man sollte sich gut mit ihr streiten können, ohne das sie das persönlich nimmt! nicht das ich auf sowas wie ne hassliebe stehen würde (!!!!), aber in meinen augen kann man nur an kritik wachsen. darum sollte sie auch nicht sone ja-sagerinn sein, oder eine die total meiner meinung ist.
wie kann ich mich in einer beziehung mit einer frau weiterentwickeln, die mir unterlegen ist? würd mich irgentwie überhauptnicht anmachen.... vor ca 1,5 jahren hatte ich mich da mal in eine jüngere verguckt. sie hatte zwar irgentwie was süßes unschuldiges an sich (musste auch noch ewich an sie denken) aber das war mir dann doch zu wider, dass ich da 50 schritte zurück machen sollte und irgentwie so wie der chef des ganzen dastehe und ständich alleine irgentwelche ansagen zu machen hätte. das war ein voll unheimliches gefühl.
ich hab nicht das bedürfnis jemanden zu formen und ständich zu bestimmen. und sollte ich das mal ausleben wollen, dann mach ich das mit meinem kind und sicher nicht an der frau die ich liebe. die muss selber ihren charakter und ihren kopf haben, ansonsten kann ich das ganze viel effizienter im puff erledigen, so hart es klingen mag!
ich möchte geliebt werden und mit meinem partner zusammen spass haben und wachsen.
frau sollte also mindestens auf gleicher höhe sein, oder ein bissl weiter. steh ich halt drauf!

Ok!

Ich verstehe was du meinst, denke aber nicht, dass es unbedingt vom Alter abhängt!
Auch Dreißigjährige können noch Ja-Sager sein.
Ist wohl ne Charakterfrage.
Auf der anderen Seite prägt einen auch die Lebenserfahrung und das was man erlebt hat. Umso älter man wird umso mehr gewinnt man eigentlich auch an Selbstbewusstsein und kann besser seine Meinung vertreten. In dem Sinne hast du wieder recht, dass es wohl bei ner älteren Frau wahrscheinlicher ist, dass sie ihre eigenen Interessen durchsetzt!

Wenn man verliebt ist, will man es oft dem anderen recht machen.Ich glaube das ist meist ein Frauenproblem. Wir haben Angst den anderen zu verscheuchen, wenn wir unsere eigenen Interessen durchsetzen wollen. Wir wollen nicht egoistisch rüberkommen.
Aber genau diese Interessen zeugen doch von der eigenen Individualität, welche einen zu einem liebenswerten Menschen machen.

Ich glaube, ich komme vom Thema ab!

Ich würde dir gerne noch mehr Tipps geben und dir helfen, aber mir fällt gar nichts mehr ein!

Hast geschrieben du seist Anfang 20 aber wie alt bist du genau?

Lieben Gruß!
Sommersprosse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2007 um 15:10
In Antwort auf madlen_12497796

Ok!

Ich verstehe was du meinst, denke aber nicht, dass es unbedingt vom Alter abhängt!
Auch Dreißigjährige können noch Ja-Sager sein.
Ist wohl ne Charakterfrage.
Auf der anderen Seite prägt einen auch die Lebenserfahrung und das was man erlebt hat. Umso älter man wird umso mehr gewinnt man eigentlich auch an Selbstbewusstsein und kann besser seine Meinung vertreten. In dem Sinne hast du wieder recht, dass es wohl bei ner älteren Frau wahrscheinlicher ist, dass sie ihre eigenen Interessen durchsetzt!

Wenn man verliebt ist, will man es oft dem anderen recht machen.Ich glaube das ist meist ein Frauenproblem. Wir haben Angst den anderen zu verscheuchen, wenn wir unsere eigenen Interessen durchsetzen wollen. Wir wollen nicht egoistisch rüberkommen.
Aber genau diese Interessen zeugen doch von der eigenen Individualität, welche einen zu einem liebenswerten Menschen machen.

Ich glaube, ich komme vom Thema ab!

Ich würde dir gerne noch mehr Tipps geben und dir helfen, aber mir fällt gar nichts mehr ein!

Hast geschrieben du seist Anfang 20 aber wie alt bist du genau?

Lieben Gruß!
Sommersprosse

....
"ich verstehe was du meinst, denke aber nicht, dass es unbedingt vom Alter abhängt!"
---> ja nicht unbedingt, aber eben bedingt

"Wenn man verliebt ist, will man es oft dem anderen recht machen.Ich glaube das ist meist ein Frauenproblem. "
---> das ist kein frauenproblem. das ist normal. klar will ichs meiner partnerinn rechtmachen (z.b. in form von kompromissen). aber in übersteigerter form (ja-sager) kann das auf dauer nur gegen baum gehen.

"Wir haben Angst den anderen zu verscheuchen, wenn wir unsere eigenen Interessen durchsetzen wollen. "
---> seh das ein wenig idealistischer. was heisst eigene interessen? ich denke das is falsch formuliert. wenn man zusammen ist, dann hat man gemeinsame interessen

"Wir wollen nicht egoistisch rüberkommen."
---> wenn du eigene vorstellungen und wünsche hast, dann bist du nicht gleich ein egoist, du bist ein individuum was denkt / fühlt / lebt / erlebt.
wenn du dein eigenes interesse IMMER und mit allen mitteln durchzusetzen versuchst, DANN bist du ein egost.

"Aber genau diese Interessen zeugen doch von der eigenen Individualität, welche einen zu einem liebenswerten Menschen machen."
--->Hmmmm, sicher ist es individuell. genauso individuell ist aber auch, wenn du am essenstisch laut ein fahren lässt, an kinderschlüpfern riechst, oder dich beschneiden lässt....
du setzt in deinem satz individualität mit liebenswürdigkeit gleich, was imho inhaltlich völlig falsch ist, da jeder individuell ist, auch triebtäter, us-präsidenten,....

"Ich würde dir gerne noch mehr Tipps geben und dir helfen, aber mir fällt gar nichts mehr ein!"
is doch n netter talk mit dir danke für dein fiehtbäg!

"Hast geschrieben du seist Anfang 20 aber wie alt bist du genau?"
nicht genau, aber etwa 22

"Lieben Gruß!"
schönes wochenende

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2007 um 17:14

Hey,
das Problem kenn ich(als Frau) ebenfalls.
Es gibt zwar immer genug Leute, die man als "nett" oder "okay" ezeichnen kann, aber das sind meistns keine Leute auf die man sich freundschaftlich oder beziehungstechnisch einlassen würde.
Die Prototypen die ich kennengelernt habe sind die Toastbrote mit einem IQ unter Zimmertemperatur, die pubertären Teenager die biologisch zu alt dafür sind, die andauernd besoffenen Anbagger- Discogänger, die langweiligen Ich-bleib-am-liebste-zuhause-und lerne- Leute und die unehrlichen Zicken.
Naja... eins muss ich dir dennoch sagen, du machst leider sehr viele Rechtschreibfehler, ich hoffe du bist dir dem bewusst
Naja, bist ja kein Geisteswissenschaftler

Darf man fragen wo du herkommst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2007 um 21:13
In Antwort auf evie_12303883

Hey,
das Problem kenn ich(als Frau) ebenfalls.
Es gibt zwar immer genug Leute, die man als "nett" oder "okay" ezeichnen kann, aber das sind meistns keine Leute auf die man sich freundschaftlich oder beziehungstechnisch einlassen würde.
Die Prototypen die ich kennengelernt habe sind die Toastbrote mit einem IQ unter Zimmertemperatur, die pubertären Teenager die biologisch zu alt dafür sind, die andauernd besoffenen Anbagger- Discogänger, die langweiligen Ich-bleib-am-liebste-zuhause-und lerne- Leute und die unehrlichen Zicken.
Naja... eins muss ich dir dennoch sagen, du machst leider sehr viele Rechtschreibfehler, ich hoffe du bist dir dem bewusst
Naja, bist ja kein Geisteswissenschaftler

Darf man fragen wo du herkommst?

Hai
"Naja... eins muss ich dir dennoch sagen, du machst leider sehr viele Rechtschreibfehler, ich hoffe du bist dir dem bewusst"
---> alles beabsichtigt ^^

"Darf man fragen wo du herkommst?"
---> nicht aus dem raum köln/bonn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2007 um 21:15
In Antwort auf amal_12468790

....
"ich verstehe was du meinst, denke aber nicht, dass es unbedingt vom Alter abhängt!"
---> ja nicht unbedingt, aber eben bedingt

"Wenn man verliebt ist, will man es oft dem anderen recht machen.Ich glaube das ist meist ein Frauenproblem. "
---> das ist kein frauenproblem. das ist normal. klar will ichs meiner partnerinn rechtmachen (z.b. in form von kompromissen). aber in übersteigerter form (ja-sager) kann das auf dauer nur gegen baum gehen.

"Wir haben Angst den anderen zu verscheuchen, wenn wir unsere eigenen Interessen durchsetzen wollen. "
---> seh das ein wenig idealistischer. was heisst eigene interessen? ich denke das is falsch formuliert. wenn man zusammen ist, dann hat man gemeinsame interessen

"Wir wollen nicht egoistisch rüberkommen."
---> wenn du eigene vorstellungen und wünsche hast, dann bist du nicht gleich ein egoist, du bist ein individuum was denkt / fühlt / lebt / erlebt.
wenn du dein eigenes interesse IMMER und mit allen mitteln durchzusetzen versuchst, DANN bist du ein egost.

"Aber genau diese Interessen zeugen doch von der eigenen Individualität, welche einen zu einem liebenswerten Menschen machen."
--->Hmmmm, sicher ist es individuell. genauso individuell ist aber auch, wenn du am essenstisch laut ein fahren lässt, an kinderschlüpfern riechst, oder dich beschneiden lässt....
du setzt in deinem satz individualität mit liebenswürdigkeit gleich, was imho inhaltlich völlig falsch ist, da jeder individuell ist, auch triebtäter, us-präsidenten,....

"Ich würde dir gerne noch mehr Tipps geben und dir helfen, aber mir fällt gar nichts mehr ein!"
is doch n netter talk mit dir danke für dein fiehtbäg!

"Hast geschrieben du seist Anfang 20 aber wie alt bist du genau?"
nicht genau, aber etwa 22

"Lieben Gruß!"
schönes wochenende

Na dann mal weiter mit dem netten Talk!
""Wir haben Angst den anderen zu verscheuchen, wenn wir unsere eigenen Interessen durchsetzen wollen. "
---> seh das ein wenig idealistischer. was heisst eigene interessen? ich denke das is falsch formuliert."
Um dir zu verdeutlichen, was ich unter diesen eigenen Interessen verstehe, die verscheuchen können:
Einer von beiden will ein Jahr im Ausland verbringen.Das ist doch für eine Beziehung ein Problem, oder? Geht die Person jetzt ihren eigenen Interessen nach und riskiert ein Ende der Beziehung oder bleibt sie und gibt einen Traum auf?
Wobei ich selber sagen muss, dass es schon ein "extremes" Beispiel ist, gehört aber für mich trotzdem zu diesem Thema.

"wenn du eigene vorstellungen und wünsche hast, dann bist du nicht gleich ein egoist, du bist ein individuum was denkt / fühlt / lebt / erlebt."
Es ist teilweise auch schwierig die Grenze zwischen Individualität und Egoismus zu ziehen. Wo ich teilweise schon Egoismus sehe, sehen andere noch Individualität.beziehungsweise umgekehrt.

"Hmmmm, sicher ist es individuell. genauso individuell ist aber auch, wenn du am essenstisch laut ein fahren lässt, an kinderschlüpfern riechst, oder dich beschneiden lässt....
du setzt in deinem satz individualität mit liebenswürdigkeit gleich, was imho inhaltlich völlig falsch ist, da jeder individuell ist, auch triebtäter, us-präsidenten,...."
Die Interessen, welche ich meine beziehen sich auf Hobbys oder Angewohnheiten, die keinem Schaden, welche einen liebenswert machen.

Eine Sache, die mir noch dazu einfällt ist mangelndes Selbstbewusstsein. Man traut sich einfach nicht, dem anderen seine Meinung zu geigen. Ich bin so jemand. Ich kann Konflikte nicht leiden und traue mich oft nicht das auszusprechen, was ich wirklich denke aus Scheu davor zu diskutieren und "verlieren" zu müssen. Verlieren in dem Sinn, dass ich Angst habe heruntergeputzt zu werden, dass dem anderen bessere Argumente einfallen und ich nichts dagegen sagen kann und dann das Gefühl haben muss eine andere Meinung haben zu müssen, obwohl mir mein Herz bzw Bauch sagt, dass meine Sichtweise für mich richtig ist.Ich bin eher ein Gefühlsmensch höre oft auf Bauch und
Intuition und kann deswegen manche Dinge nicht "logisch" begründen.

Have a nice weekend!
Sommersprosse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2007 um 22:24
In Antwort auf amal_12468790

Hai
"Naja... eins muss ich dir dennoch sagen, du machst leider sehr viele Rechtschreibfehler, ich hoffe du bist dir dem bewusst"
---> alles beabsichtigt ^^

"Darf man fragen wo du herkommst?"
---> nicht aus dem raum köln/bonn

Naja
Keine Angst, ich hatte nicht vor mich mit dir zu treffen^^

Du schreibst 'irgendwie' die ganze Zeit mit t(irgentwie, irgentner..) und 'notwÄndigkeit'.
Ich glaube eigentlich nicht dass das beabsichtigt war :P

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2007 um 23:43
In Antwort auf amal_12468790

Hai
"Naja... eins muss ich dir dennoch sagen, du machst leider sehr viele Rechtschreibfehler, ich hoffe du bist dir dem bewusst"
---> alles beabsichtigt ^^

"Darf man fragen wo du herkommst?"
---> nicht aus dem raum köln/bonn

Sorry, nichts gegen Euch, aber witzig...
Hallo!

Habe gerade nicht wirklich den Thread, aber diese Antwort gelesen...:

"Naja... eins muss ich dir dennoch sagen, du machst leider sehr viele Rechtschreibfehler, ich hoffe du bist dir dem bewusst"
---> alles beabsichtigt ^^

Und irgendwie fand ich das amüsant, dass da was von "du bist dir dem bewusst" stand, wo dort doch statt "dem" ein "dessen" stehen müsste...

So, aber nun Schluss damit!

Wenigstens kann man Rechtschreibfehler meistens immer noch auf die böse Tasttaur, äh Tastatur schieben ....

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2007 um 16:21
In Antwort auf evie_12303883

Naja
Keine Angst, ich hatte nicht vor mich mit dir zu treffen^^

Du schreibst 'irgendwie' die ganze Zeit mit t(irgentwie, irgentner..) und 'notwÄndigkeit'.
Ich glaube eigentlich nicht dass das beabsichtigt war :P

Jaja
"Keine Angst, ich hatte nicht vor mich mit dir zu treffen^^"
---> und weil dad auch nicht meine intention war hier jemanden kennenzulernen möchte ich auch zum wohnort nichts weiter sagen

"Du schreibst 'irgendwie' die ganze Zeit mit t(irgentwie, irgentner..) und 'notwÄndigkeit'."
---> sicherlich könnte das ein dressierter affe besser, aber zeig mir mal wayne, dayne das interessiert!
lasst einfach das orthographische kluggescheisse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2007 um 18:31
In Antwort auf madlen_12497796

Na dann mal weiter mit dem netten Talk!
""Wir haben Angst den anderen zu verscheuchen, wenn wir unsere eigenen Interessen durchsetzen wollen. "
---> seh das ein wenig idealistischer. was heisst eigene interessen? ich denke das is falsch formuliert."
Um dir zu verdeutlichen, was ich unter diesen eigenen Interessen verstehe, die verscheuchen können:
Einer von beiden will ein Jahr im Ausland verbringen.Das ist doch für eine Beziehung ein Problem, oder? Geht die Person jetzt ihren eigenen Interessen nach und riskiert ein Ende der Beziehung oder bleibt sie und gibt einen Traum auf?
Wobei ich selber sagen muss, dass es schon ein "extremes" Beispiel ist, gehört aber für mich trotzdem zu diesem Thema.

"wenn du eigene vorstellungen und wünsche hast, dann bist du nicht gleich ein egoist, du bist ein individuum was denkt / fühlt / lebt / erlebt."
Es ist teilweise auch schwierig die Grenze zwischen Individualität und Egoismus zu ziehen. Wo ich teilweise schon Egoismus sehe, sehen andere noch Individualität.beziehungsweise umgekehrt.

"Hmmmm, sicher ist es individuell. genauso individuell ist aber auch, wenn du am essenstisch laut ein fahren lässt, an kinderschlüpfern riechst, oder dich beschneiden lässt....
du setzt in deinem satz individualität mit liebenswürdigkeit gleich, was imho inhaltlich völlig falsch ist, da jeder individuell ist, auch triebtäter, us-präsidenten,...."
Die Interessen, welche ich meine beziehen sich auf Hobbys oder Angewohnheiten, die keinem Schaden, welche einen liebenswert machen.

Eine Sache, die mir noch dazu einfällt ist mangelndes Selbstbewusstsein. Man traut sich einfach nicht, dem anderen seine Meinung zu geigen. Ich bin so jemand. Ich kann Konflikte nicht leiden und traue mich oft nicht das auszusprechen, was ich wirklich denke aus Scheu davor zu diskutieren und "verlieren" zu müssen. Verlieren in dem Sinn, dass ich Angst habe heruntergeputzt zu werden, dass dem anderen bessere Argumente einfallen und ich nichts dagegen sagen kann und dann das Gefühl haben muss eine andere Meinung haben zu müssen, obwohl mir mein Herz bzw Bauch sagt, dass meine Sichtweise für mich richtig ist.Ich bin eher ein Gefühlsmensch höre oft auf Bauch und
Intuition und kann deswegen manche Dinge nicht "logisch" begründen.

Have a nice weekend!
Sommersprosse

Jawohl
"Einer von beiden will ein Jahr im Ausland verbringen.Das ist doch für eine Beziehung ein Problem, oder? Geht die Person jetzt ihren eigenen Interessen nach und riskiert ein Ende der Beziehung oder bleibt sie und gibt einen Traum auf?
Wobei ich selber sagen muss, dass es schon ein "extremes" Beispiel ist, gehört aber für mich trotzdem zu diesem Thema."
---> sicher muss jeder kompromisse eingehen, aber nichts ist unmöglich (will demnächst auch ins ausland (und wenns gefällt dableiben))

"Es ist teilweise auch schwierig die Grenze zwischen Individualität und Egoismus zu ziehen. Wo ich teilweise schon Egoismus sehe, sehen andere noch Individualität.beziehungsweise umgekehrt."
---> und wenn man eben über diese unterschiede nicht reden kann, dann kanns auf dauer nicht gutgehen.

"aus Scheu davor zu diskutieren und "verlieren" zu müssen"
---> ich sehs genau umgekehrt. man kann überhauptnicht verlieren, man kann nur (erfahrungen / meinungen) dazugewinnen.
und wenn man sich nicht traut seine meinung zu äußern, dann ist das eine persönliche schwäche, an der man arbeiten sollte.

"verlieren in dem Sinn, dass ich Angst habe heruntergeputzt zu werden"
---> mit solchen leuten diskutiert man ja auch nicht, die immer gleich unsachlich werden....
wenn das heruntergeputzt nur als "wegargumentiert werden" gemeint ist, dann ist das sehr traurig, dass du angst davor hast was dazuzulernen!
wenn das problem darin liegt, dass du es als ungerecht empfindest das du offiziell nicht recht bekommen hast, weil du schlechter argumentieren kannst, dann musst du halt mehr diskutieren um besser zu werden


"dass dem anderen bessere Argumente einfallen und ich nichts dagegen sagen kann und dann das Gefühl haben muss eine andere Meinung haben zu müssen, obwohl mir mein Herz bzw Bauch sagt, dass meine Sichtweise für mich richtig ist"
---> is doch paradox. du fühlst dich schlecht, weil dein gegenüber bessere argumente hervorbringt??
aber das ist doch genau der zweck einer diskussion. wenn da nur platte spüche oder beleidigungen zurückkommen, dann kann man sich das doch gleich sparen !

"Intuition und kann deswegen manche Dinge nicht "logisch" begründen."
---> richtig, deswegen bin ich auch sehr rational

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2007 um 14:33
In Antwort auf amal_12468790

Jawohl
"Einer von beiden will ein Jahr im Ausland verbringen.Das ist doch für eine Beziehung ein Problem, oder? Geht die Person jetzt ihren eigenen Interessen nach und riskiert ein Ende der Beziehung oder bleibt sie und gibt einen Traum auf?
Wobei ich selber sagen muss, dass es schon ein "extremes" Beispiel ist, gehört aber für mich trotzdem zu diesem Thema."
---> sicher muss jeder kompromisse eingehen, aber nichts ist unmöglich (will demnächst auch ins ausland (und wenns gefällt dableiben))

"Es ist teilweise auch schwierig die Grenze zwischen Individualität und Egoismus zu ziehen. Wo ich teilweise schon Egoismus sehe, sehen andere noch Individualität.beziehungsweise umgekehrt."
---> und wenn man eben über diese unterschiede nicht reden kann, dann kanns auf dauer nicht gutgehen.

"aus Scheu davor zu diskutieren und "verlieren" zu müssen"
---> ich sehs genau umgekehrt. man kann überhauptnicht verlieren, man kann nur (erfahrungen / meinungen) dazugewinnen.
und wenn man sich nicht traut seine meinung zu äußern, dann ist das eine persönliche schwäche, an der man arbeiten sollte.

"verlieren in dem Sinn, dass ich Angst habe heruntergeputzt zu werden"
---> mit solchen leuten diskutiert man ja auch nicht, die immer gleich unsachlich werden....
wenn das heruntergeputzt nur als "wegargumentiert werden" gemeint ist, dann ist das sehr traurig, dass du angst davor hast was dazuzulernen!
wenn das problem darin liegt, dass du es als ungerecht empfindest das du offiziell nicht recht bekommen hast, weil du schlechter argumentieren kannst, dann musst du halt mehr diskutieren um besser zu werden


"dass dem anderen bessere Argumente einfallen und ich nichts dagegen sagen kann und dann das Gefühl haben muss eine andere Meinung haben zu müssen, obwohl mir mein Herz bzw Bauch sagt, dass meine Sichtweise für mich richtig ist"
---> is doch paradox. du fühlst dich schlecht, weil dein gegenüber bessere argumente hervorbringt??
aber das ist doch genau der zweck einer diskussion. wenn da nur platte spüche oder beleidigungen zurückkommen, dann kann man sich das doch gleich sparen !

"Intuition und kann deswegen manche Dinge nicht "logisch" begründen."
---> richtig, deswegen bin ich auch sehr rational

Hallöchen!
"wenn man sich nicht traut seine meinung zu äußern, dann ist das eine persönliche schwäche, an der man arbeiten sollte."
Diesen Tipp befolge ich schon seit langem, aber es fällt unheimlich schwer.

"wenn das problem darin liegt, dass du es als ungerecht empfindest das du offiziell nicht recht bekommen hast, weil du schlechter argumentieren kannst, dann musst du halt mehr diskutieren um besser zu werden"
es geht nicht darum, dass ich öffentlich recht bekommen möchte.Es geht darum, dass ich, obwohl ich nicht die besseren Argumente habe, trotzdem nicht das Gefühl haben muss, mich der Meinung anderer anpassen zu müssen.

Wo soll es denn ins Ausland hingehen? Ich werde ein Jahr als Au Pair nach Genf gehen.

Wie war dein Wochenende? Hast du viel alleine unternommen?
Was denkst du eigentlich selber woran es liegen könnte, dass es so schwer fällt Anschluss zu finden?

Bis denn!
Sommersprosse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2007 um 3:46
In Antwort auf madlen_12497796

Hallöchen!
"wenn man sich nicht traut seine meinung zu äußern, dann ist das eine persönliche schwäche, an der man arbeiten sollte."
Diesen Tipp befolge ich schon seit langem, aber es fällt unheimlich schwer.

"wenn das problem darin liegt, dass du es als ungerecht empfindest das du offiziell nicht recht bekommen hast, weil du schlechter argumentieren kannst, dann musst du halt mehr diskutieren um besser zu werden"
es geht nicht darum, dass ich öffentlich recht bekommen möchte.Es geht darum, dass ich, obwohl ich nicht die besseren Argumente habe, trotzdem nicht das Gefühl haben muss, mich der Meinung anderer anpassen zu müssen.

Wo soll es denn ins Ausland hingehen? Ich werde ein Jahr als Au Pair nach Genf gehen.

Wie war dein Wochenende? Hast du viel alleine unternommen?
Was denkst du eigentlich selber woran es liegen könnte, dass es so schwer fällt Anschluss zu finden?

Bis denn!
Sommersprosse

Moin
*rrüüüüaaalps*
komm grad bissl vom trinken, feiern und alte leute wiedertreffen. war ganz nett. *hicks*

hab mal den rat angenommen, mich für was einzusetzen und was selbstloses zu machen. tue jetzt 2 unbezahlte "jobs" an der fh und is eigentlich besser als erwartet....

habe auch neulich durch komissar zufall ein nettes mädel kennengelernt. hat auch son schlechten humor wie ich und sieht garnimma schlecht aus (also weder son hungerhaken wie ich, noch son schminkmonster. halt irgentwie true, anders kann ichs nicht beschreiben) und wir ham viel gelacht. sie war mir sehr sympatisch!
nunja ich war leicht benebelt (hatte geraucht und dann 4-5 bier getrunken), von daher schaumama was so geht und ob ich mich das nich nur einbilde. aber sie hat öfter n gespräch mit mir angefangen und n datum klargemacht wo man sich wiedersieht, von daher kann ich nich sooo schlimm gewesen sein.
naja schaumama, ich werd ma wie gewöhnlich diesbezogen den ball flachhalten, mal nix (oder nur gaaaaanz wenig ) trinken und sehn wie sich das entwickelt.


paar leute habe ich auch (neu)kennengelernt. ich kannte sie schon seit über 6 monaten, aber war immer nur das mitbringsel von jemandem den sie nicht wirklich leider können und so fühlte ich mich dann auch... naja, neulich hats sich dann ergeben das ich ohne ihn auf sie getroffen bin, wir n schönen tag hatten und sie auch meinten ich könne mich ruhig öfter sehen lassen!! schaumama wann ich die das nächste mal belästige, isn ganz netter haufen



"Es geht darum, dass ich, obwohl ich nicht die besseren Argumente habe, trotzdem nicht das Gefühl haben muss, mich der Meinung anderer anpassen zu müssen."
--> müssen muss man garnix. müssn muss man kacken, oder sterben!!! man kann, darf, oder möchte. alles andere is scheissen, weil zwang und so. ich kenne die situration die du meinst, aber ich bin selbstverliebt genug, um über solchen dingen zu stehen. "man leute, dann geht doch dumm sterben" denk ich mir dann und bemittleide sie für ihr kommunikationsdefizit.


"Wo soll es denn ins Ausland hingehen? Ich werde ein Jahr als Au Pair nach Genf gehen."
---> ich hab keine ahnung. ich weiss momentan einfach garnichts so wirklich. ich werde im sommer einige wochen komplett der technik und der zivilisation den rücken kehren und dann mal ein bissl in mich "hineinhören". ich werde 2 wochen in ein kloster fahren bissl chillen, meditieren und alleine sein. und dann 1-2 wochen alleine irgentwas tun (wandern, alleine in norwegen chillen, oder irgentwas in der art), um selber überhaupt erstmal festzustellen, was ich (oder besser mein unterbewusstsein) wirklich vom leben erwarte.
will ich wirklich geld, konsum und besitz, oder doch eher ein aussteiger werden, der sich nicht an nem neuen PC, nem neuen auto oder ner yacht erfreut, sondern am leben, der natur und dem lauf der dinge an sich??
will ich wirklich genauso sein, wie die leute, dich ich für ihren konsumterror verabscheue? will ich menschen unter mir haben und sie benutzen, um selber besser dazustehen und finanzielle sicherheiten für mich und meine familie zu haben?? bin ich wirklich glücklich, wenn mein familienglück auf dem leid und der unterdrückung anderer sockelt?? oder soll ich ein unterwürfiger ehrlich arbeitender mensch sein, der sich täglich bückt, damit der cheff (bzw der kapitalismus) mich nach herzenslust ... kann???
oder sitz ich doch lieber ganz oben an den hebeln und trete nach unten? brauche ich wirklich ein klimatisiertes auto mit mindestens 500 pferden unter der haube um glücklich zu sein? bin ich wirklich glücklich, wenn ich in meinem 100.000 heimkino sitze?? kann ich das kapital überhaupt genießen, wenn ich es mir erkämpft habe, oder kann ich es vor lauter schlechtem gewissen nichtmal ausgeben, weil ich daran denken muss, wen ich dafür ausgenutzt habe?
---> das sind ertmal einige der fragen, die ich zu klären habe, um zu wissen was ich demnächst so anstrebe. aber das kann man nicht in einer reitzüberflutenten umgebung, die nur von geld, macht, sex und verrat regiert wird. dazu muss man mal wirklich unter sich sein, ohne den medienterror und dieser abartigen gesellschaft, die ihr hirn auf sparflamme betreibt und schon vom medienterror infidziert wurde!


"Wie war dein Wochenende? Hast du viel alleine unternommen?"
---> weiss i nimmer, zu lange her ^^ dieses wochenende is ganz nett. habe super gegessen (mutti eben ), war eben bissl weg und auch sonst so, alles im grünen bereich. fühlt sich gut an nicht alleine zu sein und auchma positives feedback zu bekommen

"Was denkst du eigentlich selber woran es liegen könnte, dass es so schwer fällt Anschluss zu finden?"
---> 1. meine direkte, sarkastische, komische art und weise, die nicht jedem passt. 2. die leute mit denen ich studiere... 3.meine befürchtung, dass ich den andern aufn geist gehe (und sie nicht den arsch in der hose haben um feedback zu geben wie die spacken von denen ich mich gerade distanziere).
wenn ich mir andere studiengänge so anschaue, da läuft das ganz anders. da macht man mindestens alle 1-2wochen was zusammen und das nicht nur in der form das man sich betrinkt (klar muss auch mal sein), sondern man fährt schön weg, schaut sich sachen an und unternimmt halt was gescheites....

naja, aber immer schön positiv denken (obwohl man realsist/pessimist ist) und dann wird das schon irgentwie.
ich werd dann erstma,
n8

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2007 um 22:13
In Antwort auf amal_12468790

Moin
*rrüüüüaaalps*
komm grad bissl vom trinken, feiern und alte leute wiedertreffen. war ganz nett. *hicks*

hab mal den rat angenommen, mich für was einzusetzen und was selbstloses zu machen. tue jetzt 2 unbezahlte "jobs" an der fh und is eigentlich besser als erwartet....

habe auch neulich durch komissar zufall ein nettes mädel kennengelernt. hat auch son schlechten humor wie ich und sieht garnimma schlecht aus (also weder son hungerhaken wie ich, noch son schminkmonster. halt irgentwie true, anders kann ichs nicht beschreiben) und wir ham viel gelacht. sie war mir sehr sympatisch!
nunja ich war leicht benebelt (hatte geraucht und dann 4-5 bier getrunken), von daher schaumama was so geht und ob ich mich das nich nur einbilde. aber sie hat öfter n gespräch mit mir angefangen und n datum klargemacht wo man sich wiedersieht, von daher kann ich nich sooo schlimm gewesen sein.
naja schaumama, ich werd ma wie gewöhnlich diesbezogen den ball flachhalten, mal nix (oder nur gaaaaanz wenig ) trinken und sehn wie sich das entwickelt.


paar leute habe ich auch (neu)kennengelernt. ich kannte sie schon seit über 6 monaten, aber war immer nur das mitbringsel von jemandem den sie nicht wirklich leider können und so fühlte ich mich dann auch... naja, neulich hats sich dann ergeben das ich ohne ihn auf sie getroffen bin, wir n schönen tag hatten und sie auch meinten ich könne mich ruhig öfter sehen lassen!! schaumama wann ich die das nächste mal belästige, isn ganz netter haufen



"Es geht darum, dass ich, obwohl ich nicht die besseren Argumente habe, trotzdem nicht das Gefühl haben muss, mich der Meinung anderer anpassen zu müssen."
--> müssen muss man garnix. müssn muss man kacken, oder sterben!!! man kann, darf, oder möchte. alles andere is scheissen, weil zwang und so. ich kenne die situration die du meinst, aber ich bin selbstverliebt genug, um über solchen dingen zu stehen. "man leute, dann geht doch dumm sterben" denk ich mir dann und bemittleide sie für ihr kommunikationsdefizit.


"Wo soll es denn ins Ausland hingehen? Ich werde ein Jahr als Au Pair nach Genf gehen."
---> ich hab keine ahnung. ich weiss momentan einfach garnichts so wirklich. ich werde im sommer einige wochen komplett der technik und der zivilisation den rücken kehren und dann mal ein bissl in mich "hineinhören". ich werde 2 wochen in ein kloster fahren bissl chillen, meditieren und alleine sein. und dann 1-2 wochen alleine irgentwas tun (wandern, alleine in norwegen chillen, oder irgentwas in der art), um selber überhaupt erstmal festzustellen, was ich (oder besser mein unterbewusstsein) wirklich vom leben erwarte.
will ich wirklich geld, konsum und besitz, oder doch eher ein aussteiger werden, der sich nicht an nem neuen PC, nem neuen auto oder ner yacht erfreut, sondern am leben, der natur und dem lauf der dinge an sich??
will ich wirklich genauso sein, wie die leute, dich ich für ihren konsumterror verabscheue? will ich menschen unter mir haben und sie benutzen, um selber besser dazustehen und finanzielle sicherheiten für mich und meine familie zu haben?? bin ich wirklich glücklich, wenn mein familienglück auf dem leid und der unterdrückung anderer sockelt?? oder soll ich ein unterwürfiger ehrlich arbeitender mensch sein, der sich täglich bückt, damit der cheff (bzw der kapitalismus) mich nach herzenslust ... kann???
oder sitz ich doch lieber ganz oben an den hebeln und trete nach unten? brauche ich wirklich ein klimatisiertes auto mit mindestens 500 pferden unter der haube um glücklich zu sein? bin ich wirklich glücklich, wenn ich in meinem 100.000 heimkino sitze?? kann ich das kapital überhaupt genießen, wenn ich es mir erkämpft habe, oder kann ich es vor lauter schlechtem gewissen nichtmal ausgeben, weil ich daran denken muss, wen ich dafür ausgenutzt habe?
---> das sind ertmal einige der fragen, die ich zu klären habe, um zu wissen was ich demnächst so anstrebe. aber das kann man nicht in einer reitzüberflutenten umgebung, die nur von geld, macht, sex und verrat regiert wird. dazu muss man mal wirklich unter sich sein, ohne den medienterror und dieser abartigen gesellschaft, die ihr hirn auf sparflamme betreibt und schon vom medienterror infidziert wurde!


"Wie war dein Wochenende? Hast du viel alleine unternommen?"
---> weiss i nimmer, zu lange her ^^ dieses wochenende is ganz nett. habe super gegessen (mutti eben ), war eben bissl weg und auch sonst so, alles im grünen bereich. fühlt sich gut an nicht alleine zu sein und auchma positives feedback zu bekommen

"Was denkst du eigentlich selber woran es liegen könnte, dass es so schwer fällt Anschluss zu finden?"
---> 1. meine direkte, sarkastische, komische art und weise, die nicht jedem passt. 2. die leute mit denen ich studiere... 3.meine befürchtung, dass ich den andern aufn geist gehe (und sie nicht den arsch in der hose haben um feedback zu geben wie die spacken von denen ich mich gerade distanziere).
wenn ich mir andere studiengänge so anschaue, da läuft das ganz anders. da macht man mindestens alle 1-2wochen was zusammen und das nicht nur in der form das man sich betrinkt (klar muss auch mal sein), sondern man fährt schön weg, schaut sich sachen an und unternimmt halt was gescheites....

naja, aber immer schön positiv denken (obwohl man realsist/pessimist ist) und dann wird das schon irgentwie.
ich werd dann erstma,
n8

Hi!
Das mit dem Mädel hört sich doch fürs erste gut an, besonders wenn sie schon einen neuen Tag für ein Treffen ausgemacht hat.
Insgesamt hört es sich doch so an, als ob im Moment alles recht gut läuft.
Freut mich für dich!

Lieben Gruss!
Sprosse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2007 um 22:48

Vielleicht wäre es ja ein Anfang,...
wenn du aufhören würdest, bei Anderen nach deren Fehlern zu suchen:

Der eine trägt rosa Shirts, der andere sagt seine Meinung nicht, der nächste schreit dich an, dann gibt es noch die Dummen, die Arschkriecher, die Machos, die Clubgänger und nicht zu vergessen die Mädels, die entweder zu geschminkt sind, strohdumm oder zu jung (sie dürfen ja höchsten 2 Jahre jünger sein als du, wenn sie deine Gesellschaft genießen wollen)

Versuch doch mal bei deinen Mitmenschen die netten Seiten herauszufinden, Macken hat schließlich jeder. Du möchtest ja auch mit deinen Fehlern akzeptiert werden, z.B. mit deiner offensichtlichen Kritiksucht!

Bist du sicher, dass dein Beitrag kein Fake ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen