Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sind zweifel nach einer trennung normal?!bitte mal lesen!!!

Sind zweifel nach einer trennung normal?!bitte mal lesen!!!

20. Juli 2006 um 14:13

hi!
ich hab mich vor 3 tagen von mienem freund getrennt!wir waren knapp 3 jahre zusammen, wovon wir das letzte jahr eher in einem ständigen hin und her waren!ich hatte nach 2 1/2 jahren das gefühl,mich weiter entwicklet zu haben,da ich plötzlich mehr wert auf dinge wie "über beziehung und sex reden" gelegt habe,als auf bloßes kuscheln!mein freund (ex ) war leider nicht der mensch der offen reden konnte!egal was er fühlte oder was ihn ihm vor ging,er konnte und wollte einfach nicht darüber reden!daraufhin, da ich das absolute gegenteil bin, hab ich vor 3 monaten schon einmal shcluss gemacht!nach einem gespräch aber (bei dem antürlich nur ich wieder geredet habe) habe ich unserer beziehung noch eine chance gegeben!leider fiel mir in dieser zeit immer mehr auf,dass es scheinbar nihct passt!und mich plötzlich kleinigkeiten stören die mich vor einem jahr nicht gestört haben!deshalb dachte ich mri dann vor 3 tagen,dass es keinen sinn mehr hat. mein fruend war total fertig und hat mich nahezu angefleht es noch einmal zu versuchen,doch ich bin hart geblieben!es klingt blöd aber ich wusste lange zeit nciht ob ich mit oder ohne ihn glücklicher bin,doch ich hatte das gefühl ohne ihn wäre es auf dauer besser!
jetzt sitze ich hier und habe das gefühl,dass es vielleicht doch falsch war!es ist total schwer,dass man auf einmal nicht mehr die dinge tut die 3 jahre lang selbstverständlich und routine waren. jetzt meine frage...ist das der typische liebeskummer?!diese zweifel ob das richtig war?!ich mien hätte er mich betrogen oder os könnte ich kalr sagen "du arsch....ohne dich gehts mirb esser" aber es ist einfach so shcln zu wissen,dass man geliebt wird nur was bringt das wenn man sich nicht 100%ig wohlfühlt in der beziehung?!?man muss dazu sagen,dass das meine erste beziehung ist und die dann gleich solange gedauert hat!ich bin jetzt 19 jahre lat und habe nunmal keine vergkleichsmöglichkeiten,aber mir liegt immer noch sehr viel an meinem exfreund,ich denke als mensch oder eher als freund!Ich will ihm nicht wehtun,aber ich habe einfach das gefühl es ging nicht anders!
ist es jetzt ebser das auch durchzuziehen egal wie stark die zweifel sind?!also ist das normal dass man jetzt so dnekt?!?!
brauch bitte dringen eure hilfe...danke!!

Mehr lesen

21. Juli 2006 um 12:52

Ja,
.. ich denke das ist normal.
Bin momentan in einer ähnlichen Situation, hab nach 1 1/2 Jahren mit meinem Freund Schluss gemacht(letzte Woche).
Ich liebe ihn immernoch sehr und weiß dass er mich auch noch sehr liebt und er immernoch versucht mich zurück zu holen, ich dneke eigentlich permanent drüber nach ob das kein Fehler war.
Aber ich denke mal das kommt einfach aus der Gewöhnung.. wenn man so lange mit einem Menschen zusammen war ist es für einen einfach normal dass dieser Mensch immer da ist.
Und da kommt es einem natürlich komisch vor, wenn der dann weg ist.
Denk einfach darüber nach warum du Schluss gemacht hast, ich kenn dich zwar nicht, aber du hast doch trifftige Gründe, nicht?
Wenn du wegen diesen Gründen unglücklich in der Beziehung warst ist es gut, dass es vorbei ist, auch wenns dir noch komisch vorkommt.
Lass einfach die Zeit ihren Teil tun.
Du wirst dich höchstwahrscheinlich an die neue Situation gewöhnen, auch wenn das vielleicht ein paar Monate dauert.
Dann wirst du merken ob du ohne ihn glücklicher bist oder nicht.
Wenn du auch sagen wir in 4-6 Monaten noch solche Zweifel hast, kannst du ja nochmal drüber nachdenken, dich vielleicht nochmal auf ein Gespräch einlassen, kommt ganz auf dich an. Und nach einer so langen Beziehung wird auch er wohl kaum so schnell eine Neue haben.
Alles Gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2006 um 14:17
In Antwort auf coco_11893181

Ja,
.. ich denke das ist normal.
Bin momentan in einer ähnlichen Situation, hab nach 1 1/2 Jahren mit meinem Freund Schluss gemacht(letzte Woche).
Ich liebe ihn immernoch sehr und weiß dass er mich auch noch sehr liebt und er immernoch versucht mich zurück zu holen, ich dneke eigentlich permanent drüber nach ob das kein Fehler war.
Aber ich denke mal das kommt einfach aus der Gewöhnung.. wenn man so lange mit einem Menschen zusammen war ist es für einen einfach normal dass dieser Mensch immer da ist.
Und da kommt es einem natürlich komisch vor, wenn der dann weg ist.
Denk einfach darüber nach warum du Schluss gemacht hast, ich kenn dich zwar nicht, aber du hast doch trifftige Gründe, nicht?
Wenn du wegen diesen Gründen unglücklich in der Beziehung warst ist es gut, dass es vorbei ist, auch wenns dir noch komisch vorkommt.
Lass einfach die Zeit ihren Teil tun.
Du wirst dich höchstwahrscheinlich an die neue Situation gewöhnen, auch wenn das vielleicht ein paar Monate dauert.
Dann wirst du merken ob du ohne ihn glücklicher bist oder nicht.
Wenn du auch sagen wir in 4-6 Monaten noch solche Zweifel hast, kannst du ja nochmal drüber nachdenken, dich vielleicht nochmal auf ein Gespräch einlassen, kommt ganz auf dich an. Und nach einer so langen Beziehung wird auch er wohl kaum so schnell eine Neue haben.
Alles Gute.

Hmm..
dankeschön!!!dass du echt so in der gleichen situation bist, zeigt mir ja,dass das schienbar normal ist!das problem war halt, dass man mit ihm nicht offen über sex und beziehung reden konnte!wirklich in keinster weise!und dass ich mich in der zeit wirklich weiterentwickelt habe und wiklch sehr viel wert darauf lege,dass man miteinander redet!!!ist doch die basis einer beziehung oder?!da das wirklich mien erster richtiger freund ist, dachte ich immer "ok männer reden halt nicht gern über gefühle" aber von vielen freundinnen hab ich dann gehört, dass sie mit ihrem freund shcon intim reden können und sich nicht peinlich fühlen müssen!jetzt wo es vorbei ist, schreibt er mir eine email anch der nächsten, richtig darüber was er denkt und wie er sich fühlt und so!und das reißt mich grad kaputt!ich dnke dann "ok vielleicht hat er sich jetzt geändert und es endlich evrstanden" aber dann frag ich mich "wieso hat ers beim letzten mal schluss nicht kappiert?!"
also meinst du/ihr es ist besser wenn ich nochn bisschen zeit vergehen lasse?!sind ja jetzt noch 2 wochen ferien,kann mir nicht vorstellen in der zeit nichts von ihm zu hören aber ist sicherlich besser oder?
ich stell mir auch die ganez zeit vor wie schrecklich das wär, wenn der schon in 3 monaten mit nem mädel im arm vor mir steht!diese vorstellung macht mich verrückT!ich mein ich war diejnige dies beendet hat und darf dann auch nichts erwarten...er ist jetzt nunmal frei aber ist so ne denkweise noch normal?!
oh hilfe...ich fühl mich so hin und her gerissen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2006 um 15:11
In Antwort auf bron_12280461

Hmm..
dankeschön!!!dass du echt so in der gleichen situation bist, zeigt mir ja,dass das schienbar normal ist!das problem war halt, dass man mit ihm nicht offen über sex und beziehung reden konnte!wirklich in keinster weise!und dass ich mich in der zeit wirklich weiterentwickelt habe und wiklch sehr viel wert darauf lege,dass man miteinander redet!!!ist doch die basis einer beziehung oder?!da das wirklich mien erster richtiger freund ist, dachte ich immer "ok männer reden halt nicht gern über gefühle" aber von vielen freundinnen hab ich dann gehört, dass sie mit ihrem freund shcon intim reden können und sich nicht peinlich fühlen müssen!jetzt wo es vorbei ist, schreibt er mir eine email anch der nächsten, richtig darüber was er denkt und wie er sich fühlt und so!und das reißt mich grad kaputt!ich dnke dann "ok vielleicht hat er sich jetzt geändert und es endlich evrstanden" aber dann frag ich mich "wieso hat ers beim letzten mal schluss nicht kappiert?!"
also meinst du/ihr es ist besser wenn ich nochn bisschen zeit vergehen lasse?!sind ja jetzt noch 2 wochen ferien,kann mir nicht vorstellen in der zeit nichts von ihm zu hören aber ist sicherlich besser oder?
ich stell mir auch die ganez zeit vor wie schrecklich das wär, wenn der schon in 3 monaten mit nem mädel im arm vor mir steht!diese vorstellung macht mich verrückT!ich mein ich war diejnige dies beendet hat und darf dann auch nichts erwarten...er ist jetzt nunmal frei aber ist so ne denkweise noch normal?!
oh hilfe...ich fühl mich so hin und her gerissen!

Warte ab!
ich weiß wie es ist, wenn der freund nie über das spricht was er fühlt und denkt. männer sind generell so, aber gewisse dinge sollten gesagt werden anstatt dass man ihnen im prinzip die worte in den mund legt und sie nur ja oder nein dazu sagen ob man damit nun recht hat.
dass er jetzt plötzlich all das sagt worauf du schon so lange wartest heißt nicht unbedingt das er sich geändert hat. natürlich ist es möglich aber so schnell?
es ist immer schwer eine trennung zu realisieren. grade nach so langer zeit. egal wer schluss macht.
aber mit der zeit wird sich das ändern.

die frage ist doch nun einfach: bist du jetzt glücklich? bzw warst du es in eurer beziehung zu 100%?
warte noch ein paar wochen und schau wie es dir dann geht. jetzt würde ich nichts überstürzen.
das wird schon!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2006 um 15:34
In Antwort auf sonal_12566096

Warte ab!
ich weiß wie es ist, wenn der freund nie über das spricht was er fühlt und denkt. männer sind generell so, aber gewisse dinge sollten gesagt werden anstatt dass man ihnen im prinzip die worte in den mund legt und sie nur ja oder nein dazu sagen ob man damit nun recht hat.
dass er jetzt plötzlich all das sagt worauf du schon so lange wartest heißt nicht unbedingt das er sich geändert hat. natürlich ist es möglich aber so schnell?
es ist immer schwer eine trennung zu realisieren. grade nach so langer zeit. egal wer schluss macht.
aber mit der zeit wird sich das ändern.

die frage ist doch nun einfach: bist du jetzt glücklich? bzw warst du es in eurer beziehung zu 100%?
warte noch ein paar wochen und schau wie es dir dann geht. jetzt würde ich nichts überstürzen.
das wird schon!

Also..
von "glücklich sein" kann ich im moment als letztes reden!im moment fehlt mir halt nur dieser alltag den ich mit ihm hatte!diese 100 kleinigkeiten die so lange slebstverständlich waren!!
in der bezihung selber habe ich mich immer geborgen und geliebt gefühlt...aber die tatsache, dass ma nicht reden konnte hat mich hat schwer belastet, weshlab ich shcluss gemacht habe!da ich jetzt wie shcon gesagt keinen vergleich hab fällts mir halt im moment super schwer zu glauben, dass es viele männer gibt die wirklich gern (ich sags jetzt mal kitschig) kuscheln und ihre liebe ausdrücken!das war bei ihm immer da und er hat mir sehr ooft gesagt,wie sehr er mich liebt!ich bezweifel halt, dass es den perfekten mann gibt, der treu ist, einem zuhört, bei dem man ganz man sleber sien kann, der mit dir über gott und die welt redet und dich einfach über alles liebt!
deswegen denk ich im moment über so n mist nach wie "hey nobody is perfect...akzeptier so macken einfach" und so halt!aber viele sagen, es gibt so männer und das was ich grad urchmache is der typische liebeskummer...?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2006 um 17:00
In Antwort auf bron_12280461

Also..
von "glücklich sein" kann ich im moment als letztes reden!im moment fehlt mir halt nur dieser alltag den ich mit ihm hatte!diese 100 kleinigkeiten die so lange slebstverständlich waren!!
in der bezihung selber habe ich mich immer geborgen und geliebt gefühlt...aber die tatsache, dass ma nicht reden konnte hat mich hat schwer belastet, weshlab ich shcluss gemacht habe!da ich jetzt wie shcon gesagt keinen vergleich hab fällts mir halt im moment super schwer zu glauben, dass es viele männer gibt die wirklich gern (ich sags jetzt mal kitschig) kuscheln und ihre liebe ausdrücken!das war bei ihm immer da und er hat mir sehr ooft gesagt,wie sehr er mich liebt!ich bezweifel halt, dass es den perfekten mann gibt, der treu ist, einem zuhört, bei dem man ganz man sleber sien kann, der mit dir über gott und die welt redet und dich einfach über alles liebt!
deswegen denk ich im moment über so n mist nach wie "hey nobody is perfect...akzeptier so macken einfach" und so halt!aber viele sagen, es gibt so männer und das was ich grad urchmache is der typische liebeskummer...?!

Hmmm
viell. hilft es dir ja wenn sich mal ein ,,Mann'' zu wort meldet . Also: etwas ähnliches hatte ich mit meiner ex auch schon, gegen Ostern rum, als sie schluß gemacht hatte. Da habe ich auch erstmals totale Angst gehabt und realisiert, das ich sie verlieren könnte, da habe ich dann eine Email an sie geschickt, wo ich alle meine Gedanken reingeballert hatte, alles kam total von Herzen, und ich kann euch sagen, man wundert sich als kerl dann später doch schon etwas wenn man das fertige durch liest, was man da geschrieben hat, man fühlt sich dann wie ein Poet. Also ich persönlich hatte nicht mit absicht dick aufgetragen oder versucht, sie zu beeindrucken damit, sondern meinte jedes einzelne wort ernst. Klar klingt das ein wenig kitschig, und Männer fühlen sich auch nicht unbedingt wohl dabei (aus meiner sicht heraus) bzw. viele werden wohl gar nicht in der Lage sein, Gefühle so ausdrücken zu können! Naja meine Exfreundin war damals soooo glücklich und happy darüber, was ich da geschrieben hatte, das sie einfach wieder hin und weg war, und ich war natürlich auch glücklich, als ich das mitbekam wie positiv sie das aufnahm... irgendwo habe ich mir das beim schreiben ja auch gewünscht das sie das so happy macht das sie wieder einen schritt auf mich zu kommt. Früher war ich gar nicht so, sondern eher wie du deinen ex beschreibst eher der ruhige, der nicht soviel über gefühle und so spricht, aber sie hatte mich im laufe der zeit zu einem Kuschelbären erzogen kann man sagen, war am ende echt süchtig danach... aber letztendlich denke ich nun hat mein Aufbäumen und kämpfen um sie unsere gemeinsame zeit zwar noch ein mal um ein paar monate verlängert, aber unsere grundlegenden Probleme wurden nie angesprochen bzw. gelöst von daher war das ende absehbar und auch nicht zu stoppen, jedenfalls nicht durch eine ,,süße'' mail meinerseits und ihre freude drüber.

Sie wollte auch danach über meine macken hinweg sehen, statt mir mir drüber ausführlich zu sprechen und klipp und klar zu sagen :,,dies und das muss unbedingt anders laufen in zukunft'' haben wir uns halt einfach wieder zusammen gerauft, beide vor glück und liebe blind, und letztendlich haben wir es aber nicht geschafft, das muss ich mir nun eingestehen, so weh es auch tut. Das soll nicht heißen das es bei euch genauso laufen muss, natürlich nicht, aber meine ex und ich haben die 2.te gute chance nicht gut genutzt, und das tut uns beiden im nachhinein natürlich weh, und ich habe solche schuldgefühle, wie ich so dumm sein konnte, nach der krassen warnung dieselben fehler wieder zu machen, und sie natürlich auch.... glaube manchmal echt das ich selbst sie in die arme eines anderen getrieben habe, aber ich kann nicht der mann sein, den sie gern hätte, und wenn ich mich für sie ändere, bin ich dann selbst immer auf dauer glücklich damit? Was du rausfinden musst, ist ob er sich wirklich in seinem denken geändert hat, glaubt mir, mann kann das wenn er die gefahr sieht... ich war auch die erste zeit besonders süß und vorsichtig nachdem wir die chance nutzen wollten, aber ist es das was die partnerin will?
Meine ex offenbarte mir am ende, das sie mich mit meinen ,,Anpassungen'' an ihr Wunschbild von mir zwar noch lieber hatte als früher, sie selbst aber gar nicht wollte das ich mich für sie verändere. Sie wollte das ich mich für mich selbst verändere, weil das ändern für jmd. anders nicht ewig gut geht, besonders wenn mann seinen eigenen charakter irgendwo verstellt.

So denke ich mittlerweile auch, du musst deinen partner akzeptieren wie er ist, wenn du mit den ,,macken'' nicht leben kannst und er es dir zuliebe ändert ok das kann klappen, aber nur wenn er selbst mit den Änderungen an sich zufrieden ist... wenn er es nur tut um dich zurück zu gewinnen, es aber viell. gar nicht mag wie er sich ab dann verhalten muss oder es ihm schwer fällt, dann wird es denke ich nach einiger zeit wieder so werden wie früher.... klingt jetzt kacke sorry aber so kann ich aus eigener erfahrung beurteilen. Ich wollte mich auch für meinen Ex-schatz zuliebe verbiegen, dachte auch das ich glücklich damit wäre, wenn ich sie damit jedenfalls als freundin behalte, aber jetzt als Single verhalte ich mich wieder so wie früher und das lässt mich denken das ich es nicht für mich tun wollte, sondern für sie. Und das ist nicht gut. Du musst halt heraus finden ob sich seine einstellung dahin gehend wirklich gedreht hat, sowas ist durchaus möglich. Er könnte aber auch versuchen, es dir nur recht zu machen und dich so zu beeindrucken um dich zurück zu gewinnen. Ich glaube Männern ist so ziemlich jedes Mittel recht, um die Liebe zurück zu erobern, wenn sie es wollen, war zumindest bei mir so. Es kann gut gehn bei euch wenn du zu ihm zurück gehst, viell. ist er der typ der sich sowas einprägt und ab dann ein ,,besserer'' Mensch ist (zumindest für dich) - bei mir hatte es leider nicht so gut geklappt. Hoffe das alles hilft dir irgendwo. Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2006 um 17:21
In Antwort auf kent_12946461

Hmmm
viell. hilft es dir ja wenn sich mal ein ,,Mann'' zu wort meldet . Also: etwas ähnliches hatte ich mit meiner ex auch schon, gegen Ostern rum, als sie schluß gemacht hatte. Da habe ich auch erstmals totale Angst gehabt und realisiert, das ich sie verlieren könnte, da habe ich dann eine Email an sie geschickt, wo ich alle meine Gedanken reingeballert hatte, alles kam total von Herzen, und ich kann euch sagen, man wundert sich als kerl dann später doch schon etwas wenn man das fertige durch liest, was man da geschrieben hat, man fühlt sich dann wie ein Poet. Also ich persönlich hatte nicht mit absicht dick aufgetragen oder versucht, sie zu beeindrucken damit, sondern meinte jedes einzelne wort ernst. Klar klingt das ein wenig kitschig, und Männer fühlen sich auch nicht unbedingt wohl dabei (aus meiner sicht heraus) bzw. viele werden wohl gar nicht in der Lage sein, Gefühle so ausdrücken zu können! Naja meine Exfreundin war damals soooo glücklich und happy darüber, was ich da geschrieben hatte, das sie einfach wieder hin und weg war, und ich war natürlich auch glücklich, als ich das mitbekam wie positiv sie das aufnahm... irgendwo habe ich mir das beim schreiben ja auch gewünscht das sie das so happy macht das sie wieder einen schritt auf mich zu kommt. Früher war ich gar nicht so, sondern eher wie du deinen ex beschreibst eher der ruhige, der nicht soviel über gefühle und so spricht, aber sie hatte mich im laufe der zeit zu einem Kuschelbären erzogen kann man sagen, war am ende echt süchtig danach... aber letztendlich denke ich nun hat mein Aufbäumen und kämpfen um sie unsere gemeinsame zeit zwar noch ein mal um ein paar monate verlängert, aber unsere grundlegenden Probleme wurden nie angesprochen bzw. gelöst von daher war das ende absehbar und auch nicht zu stoppen, jedenfalls nicht durch eine ,,süße'' mail meinerseits und ihre freude drüber.

Sie wollte auch danach über meine macken hinweg sehen, statt mir mir drüber ausführlich zu sprechen und klipp und klar zu sagen :,,dies und das muss unbedingt anders laufen in zukunft'' haben wir uns halt einfach wieder zusammen gerauft, beide vor glück und liebe blind, und letztendlich haben wir es aber nicht geschafft, das muss ich mir nun eingestehen, so weh es auch tut. Das soll nicht heißen das es bei euch genauso laufen muss, natürlich nicht, aber meine ex und ich haben die 2.te gute chance nicht gut genutzt, und das tut uns beiden im nachhinein natürlich weh, und ich habe solche schuldgefühle, wie ich so dumm sein konnte, nach der krassen warnung dieselben fehler wieder zu machen, und sie natürlich auch.... glaube manchmal echt das ich selbst sie in die arme eines anderen getrieben habe, aber ich kann nicht der mann sein, den sie gern hätte, und wenn ich mich für sie ändere, bin ich dann selbst immer auf dauer glücklich damit? Was du rausfinden musst, ist ob er sich wirklich in seinem denken geändert hat, glaubt mir, mann kann das wenn er die gefahr sieht... ich war auch die erste zeit besonders süß und vorsichtig nachdem wir die chance nutzen wollten, aber ist es das was die partnerin will?
Meine ex offenbarte mir am ende, das sie mich mit meinen ,,Anpassungen'' an ihr Wunschbild von mir zwar noch lieber hatte als früher, sie selbst aber gar nicht wollte das ich mich für sie verändere. Sie wollte das ich mich für mich selbst verändere, weil das ändern für jmd. anders nicht ewig gut geht, besonders wenn mann seinen eigenen charakter irgendwo verstellt.

So denke ich mittlerweile auch, du musst deinen partner akzeptieren wie er ist, wenn du mit den ,,macken'' nicht leben kannst und er es dir zuliebe ändert ok das kann klappen, aber nur wenn er selbst mit den Änderungen an sich zufrieden ist... wenn er es nur tut um dich zurück zu gewinnen, es aber viell. gar nicht mag wie er sich ab dann verhalten muss oder es ihm schwer fällt, dann wird es denke ich nach einiger zeit wieder so werden wie früher.... klingt jetzt kacke sorry aber so kann ich aus eigener erfahrung beurteilen. Ich wollte mich auch für meinen Ex-schatz zuliebe verbiegen, dachte auch das ich glücklich damit wäre, wenn ich sie damit jedenfalls als freundin behalte, aber jetzt als Single verhalte ich mich wieder so wie früher und das lässt mich denken das ich es nicht für mich tun wollte, sondern für sie. Und das ist nicht gut. Du musst halt heraus finden ob sich seine einstellung dahin gehend wirklich gedreht hat, sowas ist durchaus möglich. Er könnte aber auch versuchen, es dir nur recht zu machen und dich so zu beeindrucken um dich zurück zu gewinnen. Ich glaube Männern ist so ziemlich jedes Mittel recht, um die Liebe zurück zu erobern, wenn sie es wollen, war zumindest bei mir so. Es kann gut gehn bei euch wenn du zu ihm zurück gehst, viell. ist er der typ der sich sowas einprägt und ab dann ein ,,besserer'' Mensch ist (zumindest für dich) - bei mir hatte es leider nicht so gut geklappt. Hoffe das alles hilft dir irgendwo. Viel Glück!

Wow
...also es ist wirklich erstaunlich wie ähnlich das abgelaufen ist!!!
bei uns wars eher so: ich hab ihm gesagt, dass man natürlich die auf die bedürfnisse des anderen eingehen muss , aber dass es keinen sinn hat solang es um die grundlegenden charakterdinge geht. so sachen wie "gern offen über reden quatsch reden" die hat n mensch entweder oder nicht!und bei ihm ist es definitiv nicht so!er sagt zwar selberm,dass er der ruhigere typ wär, aber er könne sich ja ändern!und genau das ist der punkt- ich habe ihm gesagt das sich super gern mti ihm zusammen sien will,aber dass es keinen sinn hat wenn er sich mehr oder weniger "verstellt" nur um es mir recht zu machen,weil ich so auch nicht glücklich wäre,weil ich genau wüsste, dass er dann nicht mehr er selber ist!das war meine meinung dazu aber er meinte immer weider dass er nicht das gefühl hätte, dass er sich großartig verstellt! doch ich seh das genau wie du...entweder akzeptiert man die macken des anderen oder nicht!ich bin z.b. jem,and der wirklich sher viel toleriert und gedulidg ist!das hat er auch so sehr an mir geschätzt...in seiner mail an mich hat er z.b. auch gesagt, dass es ja alles seine shculd wäre nur weil er in der und der situation mt mir hätte reden können und er würde diese situation gern rückgängig machen!er denkt indirekt,d ass aufgrund einiger ausrutscher seinerseits schluss ist obwohl ich ihm 100x erklärt habe, dass ich ihm wegen diesen dingen wirklich nicht böse war!grund allein ist die tatsache, dass er "ruhig" ist und z.b. nicht mal offen über sex reden kann,was finde ich normal sein sollte nach knapp 3 jahren oder nicht?!
naja ich weiß nicht..wie gesagt ohne ihn gehts grad gar nicht aber mit ihm auf dauer auchnicht!ist halt die frage obs ein versuch nochmal wert ist um festzustellen ob sich wirklich was ändern würde...ich denke nämlich shcon,dass er jetzt verstanden hat, dass ich nicht glücklich bin,wenn er versucht mir alles recht zu machen, sondern nur dann glücklich bin wenn er er selbst sien kann und ich ich selber sien kann und wir beide dann feststellen "hey läuft das super mit uns"---das macht doch ne gute beziehung aus oder?
danke aber für die antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2006 um 17:39
In Antwort auf bron_12280461

Wow
...also es ist wirklich erstaunlich wie ähnlich das abgelaufen ist!!!
bei uns wars eher so: ich hab ihm gesagt, dass man natürlich die auf die bedürfnisse des anderen eingehen muss , aber dass es keinen sinn hat solang es um die grundlegenden charakterdinge geht. so sachen wie "gern offen über reden quatsch reden" die hat n mensch entweder oder nicht!und bei ihm ist es definitiv nicht so!er sagt zwar selberm,dass er der ruhigere typ wär, aber er könne sich ja ändern!und genau das ist der punkt- ich habe ihm gesagt das sich super gern mti ihm zusammen sien will,aber dass es keinen sinn hat wenn er sich mehr oder weniger "verstellt" nur um es mir recht zu machen,weil ich so auch nicht glücklich wäre,weil ich genau wüsste, dass er dann nicht mehr er selber ist!das war meine meinung dazu aber er meinte immer weider dass er nicht das gefühl hätte, dass er sich großartig verstellt! doch ich seh das genau wie du...entweder akzeptiert man die macken des anderen oder nicht!ich bin z.b. jem,and der wirklich sher viel toleriert und gedulidg ist!das hat er auch so sehr an mir geschätzt...in seiner mail an mich hat er z.b. auch gesagt, dass es ja alles seine shculd wäre nur weil er in der und der situation mt mir hätte reden können und er würde diese situation gern rückgängig machen!er denkt indirekt,d ass aufgrund einiger ausrutscher seinerseits schluss ist obwohl ich ihm 100x erklärt habe, dass ich ihm wegen diesen dingen wirklich nicht böse war!grund allein ist die tatsache, dass er "ruhig" ist und z.b. nicht mal offen über sex reden kann,was finde ich normal sein sollte nach knapp 3 jahren oder nicht?!
naja ich weiß nicht..wie gesagt ohne ihn gehts grad gar nicht aber mit ihm auf dauer auchnicht!ist halt die frage obs ein versuch nochmal wert ist um festzustellen ob sich wirklich was ändern würde...ich denke nämlich shcon,dass er jetzt verstanden hat, dass ich nicht glücklich bin,wenn er versucht mir alles recht zu machen, sondern nur dann glücklich bin wenn er er selbst sien kann und ich ich selber sien kann und wir beide dann feststellen "hey läuft das super mit uns"---das macht doch ne gute beziehung aus oder?
danke aber für die antwort

Was ist schon perfekt?

Insgesamt muss ich mal sagen, dass es wohl noch nie eine wirklich perfekte beziehung gegeben hat oder?
Meiner meinung nach kommt es demnach darauf an, wie sehr man bereit ist an den dingen die nicht stimmen zu arbeiten ohne sich selbst zu ändern oder aufzugeben.und auch ohne den partner bewusst oder unbewusst zu ändern.
wenn sowas klappt, dann funktionierts doch. denn sonst ist man nie richtig glücklich.
oder sehe ich das falsch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2006 um 18:01
In Antwort auf bron_12280461

Hmm..
dankeschön!!!dass du echt so in der gleichen situation bist, zeigt mir ja,dass das schienbar normal ist!das problem war halt, dass man mit ihm nicht offen über sex und beziehung reden konnte!wirklich in keinster weise!und dass ich mich in der zeit wirklich weiterentwickelt habe und wiklch sehr viel wert darauf lege,dass man miteinander redet!!!ist doch die basis einer beziehung oder?!da das wirklich mien erster richtiger freund ist, dachte ich immer "ok männer reden halt nicht gern über gefühle" aber von vielen freundinnen hab ich dann gehört, dass sie mit ihrem freund shcon intim reden können und sich nicht peinlich fühlen müssen!jetzt wo es vorbei ist, schreibt er mir eine email anch der nächsten, richtig darüber was er denkt und wie er sich fühlt und so!und das reißt mich grad kaputt!ich dnke dann "ok vielleicht hat er sich jetzt geändert und es endlich evrstanden" aber dann frag ich mich "wieso hat ers beim letzten mal schluss nicht kappiert?!"
also meinst du/ihr es ist besser wenn ich nochn bisschen zeit vergehen lasse?!sind ja jetzt noch 2 wochen ferien,kann mir nicht vorstellen in der zeit nichts von ihm zu hören aber ist sicherlich besser oder?
ich stell mir auch die ganez zeit vor wie schrecklich das wär, wenn der schon in 3 monaten mit nem mädel im arm vor mir steht!diese vorstellung macht mich verrückT!ich mein ich war diejnige dies beendet hat und darf dann auch nichts erwarten...er ist jetzt nunmal frei aber ist so ne denkweise noch normal?!
oh hilfe...ich fühl mich so hin und her gerissen!

Hallo nochmal
Ne, er klingt nicht so als wäre er der Typ der schnell die Nächste im Arm hat, vorallem nicht nach so einer langen Beziehung.
Du hast ihm oft genug deutlich gesagt dass du offen mit ihm reden willst, oder?
Das kenn ich übrigens auch, dass die Männer von Angesicht zu Angesicht kein Wort raus kriegen, aber dann endlose Briefe schreiben.
Ist meiner Meinung zwar nett, aber so sollte das nicht sein, das reicht einfach nicht.
Lass dir einfach Zeit nochmal gründlich nachzudenken, du hängst anscheinend auch noch sehr an ihm, oder?
Gabs denn noch andere Probleme in der Beziehung?
Sah ihm das am Besten auch, also das du Zeit brauchst.
Ihm muss klar sein dass eine Beziehung ohne absolute Offenheit nicht funktioniert...
ich wünsch dir viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2006 um 18:04
In Antwort auf bron_12280461

Wow
...also es ist wirklich erstaunlich wie ähnlich das abgelaufen ist!!!
bei uns wars eher so: ich hab ihm gesagt, dass man natürlich die auf die bedürfnisse des anderen eingehen muss , aber dass es keinen sinn hat solang es um die grundlegenden charakterdinge geht. so sachen wie "gern offen über reden quatsch reden" die hat n mensch entweder oder nicht!und bei ihm ist es definitiv nicht so!er sagt zwar selberm,dass er der ruhigere typ wär, aber er könne sich ja ändern!und genau das ist der punkt- ich habe ihm gesagt das sich super gern mti ihm zusammen sien will,aber dass es keinen sinn hat wenn er sich mehr oder weniger "verstellt" nur um es mir recht zu machen,weil ich so auch nicht glücklich wäre,weil ich genau wüsste, dass er dann nicht mehr er selber ist!das war meine meinung dazu aber er meinte immer weider dass er nicht das gefühl hätte, dass er sich großartig verstellt! doch ich seh das genau wie du...entweder akzeptiert man die macken des anderen oder nicht!ich bin z.b. jem,and der wirklich sher viel toleriert und gedulidg ist!das hat er auch so sehr an mir geschätzt...in seiner mail an mich hat er z.b. auch gesagt, dass es ja alles seine shculd wäre nur weil er in der und der situation mt mir hätte reden können und er würde diese situation gern rückgängig machen!er denkt indirekt,d ass aufgrund einiger ausrutscher seinerseits schluss ist obwohl ich ihm 100x erklärt habe, dass ich ihm wegen diesen dingen wirklich nicht böse war!grund allein ist die tatsache, dass er "ruhig" ist und z.b. nicht mal offen über sex reden kann,was finde ich normal sein sollte nach knapp 3 jahren oder nicht?!
naja ich weiß nicht..wie gesagt ohne ihn gehts grad gar nicht aber mit ihm auf dauer auchnicht!ist halt die frage obs ein versuch nochmal wert ist um festzustellen ob sich wirklich was ändern würde...ich denke nämlich shcon,dass er jetzt verstanden hat, dass ich nicht glücklich bin,wenn er versucht mir alles recht zu machen, sondern nur dann glücklich bin wenn er er selbst sien kann und ich ich selber sien kann und wir beide dann feststellen "hey läuft das super mit uns"---das macht doch ne gute beziehung aus oder?
danke aber für die antwort

Hmmm
solange das Vertrauen noch da ist mag das klappen, aber meine ex hat kein Vertrauen mehr in mich das ich meine Einstellungen dauerhaft und für mich selbst ändern könnte. Ich hatte es ihr früher oft versprochen, aber besser wurde es immer nur für ein paar wochen ... naja ich bin halt auch nicht perfekt, habe mein bestes getan, nur das das oft nicht genung war und ich sie verletzt hatte, wenn auch ohne es zu merken. Und sie beging den fehler mir dies nicht zu zeigen oder zu sagen, sondern heimlich und alleine zu weinen und ich bekam nix mit ... danach wieder so tun als sei alles in ordnung... aber im endeffekt hat sie alles nur soweit angesammelt bis sie innerlich geplatzt ist und das waren dann die momente wo sie alles angezweifelt hat, wo sie meinte nur unsere Liebe ist nicht genug... und wo sie ernsthaft schluss machen wollte. Oft konnte ich es ihr ausreden, aber das macht einen selbst auch kaputt, diese ständige angst zum schluß hin das man wieder etwas falsch macht, das man sie verliert durch eigenes verschulden.... je mehr ich drüber nachdenke, umso mehr denke ich die trennung hilft uns beiden den druck loszuwerden der auf uns gelastet hatte... denke es war einfach am ende zuviel im argen um das noch mit gesprächen und süßen mails kitten zu können. Naja .... kontaktpause und zeit für sich ist scheinbar das beste... auch wenn man gefahr läuft sich ganz aus den augen und dem leben zu verlieren bzw. das sie sich viell. neu verliebt in die affäre und glücklich wird... aber andererseits glaubten wir beide immer an schicksal, so wie wir uns kennen lernten das war zu krass als das das zufall sein könnte... und wenn wir wirklich füreinander bestimmt sind dann finden wir irgendwann wieder zueinander, und ansonsten finden wir jmd. anderen. Aber derzeit bin ich noch so verrückt nach ihr das ich mir natürlich wünschte, sie und ich kommen nach langer zeit wieder zusammen, beide reifer und besser zueinander passend als die letzte zeit. Aber wir waren füreinander jeweils die erste große liebe, und an die wird man sich glaube ich immer erinnern, mehr als an mini-beziehungen und so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2006 um 18:42
In Antwort auf sonal_12566096

Was ist schon perfekt?

Insgesamt muss ich mal sagen, dass es wohl noch nie eine wirklich perfekte beziehung gegeben hat oder?
Meiner meinung nach kommt es demnach darauf an, wie sehr man bereit ist an den dingen die nicht stimmen zu arbeiten ohne sich selbst zu ändern oder aufzugeben.und auch ohne den partner bewusst oder unbewusst zu ändern.
wenn sowas klappt, dann funktionierts doch. denn sonst ist man nie richtig glücklich.
oder sehe ich das falsch?

Joa
das stimmt natürlich schon aber sollte man sich grundlegend verändern nur dem partner zuliebe?!er sagt zwar, dass er sich nicht groß verändern würde, aber er widerspricht sich selber wenn er dann sagt "ja hey ich bin nunmal der ruhigere typ" aber mal ne ganz offene frage: sollte man mit seinem partner nach so langer zeitn icht offen über sein sexleben oder probleme reden können?!
er miente zu mir, dass er am shcluss probleme nicht mehr angesprochen hat, weil er angst hatte was kaputt machen zu können!aber istsn icht so, dass man wenn ne beziehung fest ist und funktioniert, dass man sich da alles sagen kann?!?so seh ich das zumindest nur wie gesagt...auch er war meine erste richtige beziehung wirklich große liebe...wir galten immer als das traumpaar, da wir uns nie gestritten haben!das liegt im nachhinein daran, dass er nicht reden kann und ich zu tolerant bin/war.jeder hat schließlich siene sachen in sich hineingefressen und dadurch hat sich einiges geändert!
die andere sache ist halt,dass wir reifer geworden isnd bzw ich hab das gefühl dass ich das auf jeden fall biN!die beziheung aus der 10. klasse war klar oberflächlich...aber jetzt sind wir nahezu erwachsene menschen...da sollte es doch so sein,dass die bezihung sich auch so weiter entwicklet und man auhc mal das wort sex sagen darf ohne,dass der andere shcüchtern wird,oder etwa nicht?!?!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2006 um 22:16
In Antwort auf bron_12280461

Joa
das stimmt natürlich schon aber sollte man sich grundlegend verändern nur dem partner zuliebe?!er sagt zwar, dass er sich nicht groß verändern würde, aber er widerspricht sich selber wenn er dann sagt "ja hey ich bin nunmal der ruhigere typ" aber mal ne ganz offene frage: sollte man mit seinem partner nach so langer zeitn icht offen über sein sexleben oder probleme reden können?!
er miente zu mir, dass er am shcluss probleme nicht mehr angesprochen hat, weil er angst hatte was kaputt machen zu können!aber istsn icht so, dass man wenn ne beziehung fest ist und funktioniert, dass man sich da alles sagen kann?!?so seh ich das zumindest nur wie gesagt...auch er war meine erste richtige beziehung wirklich große liebe...wir galten immer als das traumpaar, da wir uns nie gestritten haben!das liegt im nachhinein daran, dass er nicht reden kann und ich zu tolerant bin/war.jeder hat schließlich siene sachen in sich hineingefressen und dadurch hat sich einiges geändert!
die andere sache ist halt,dass wir reifer geworden isnd bzw ich hab das gefühl dass ich das auf jeden fall biN!die beziheung aus der 10. klasse war klar oberflächlich...aber jetzt sind wir nahezu erwachsene menschen...da sollte es doch so sein,dass die bezihung sich auch so weiter entwicklet und man auhc mal das wort sex sagen darf ohne,dass der andere shcüchtern wird,oder etwa nicht?!?!?

Nein

man sollte sich nicht grundlegend ändern wegen dem partner.
das meinte ich ja admit, an soclhen dingen arbeiten, ohne sich oder den anderen zu extrem verändern oder sich selbnst aufgeben.
wenn das dann nicht klappt, dann geht es halt eben nicht.
aber man kann versuchen an dingen zu arbeiten, ohne das einer von beiden ein neuer mensch wird.
aber manchmal geht es halt nicht.

als ihr zusammen gekommen seid, warst du 16 richtig?
ich selber und auch viele meiner freunde mussten das durch machen wie du, dass die erste große liebe zerbricht, oft etwa nach einem zeitraum wie bei dir. das tennie sein ist vorbei, man wird erwachsen.
und plötzlich passt es nicht mehr.
natürlich kann man versuchen zu kämpfen, man sollte es manchmal wohl auch.
aber manchmal sollte man auch loslassen, auch wenn es schwer fällt.

was den sex angeht: ich glaube das hat nicht unbedingt mit der dauer einer beziehung zu tun, ob man darüber reden kann. manche können es andere nicht. egal welcher mensch da vor einem ist, manchen ist es einfach unangenehm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2006 um 12:08
In Antwort auf sonal_12566096

Nein

man sollte sich nicht grundlegend ändern wegen dem partner.
das meinte ich ja admit, an soclhen dingen arbeiten, ohne sich oder den anderen zu extrem verändern oder sich selbnst aufgeben.
wenn das dann nicht klappt, dann geht es halt eben nicht.
aber man kann versuchen an dingen zu arbeiten, ohne das einer von beiden ein neuer mensch wird.
aber manchmal geht es halt nicht.

als ihr zusammen gekommen seid, warst du 16 richtig?
ich selber und auch viele meiner freunde mussten das durch machen wie du, dass die erste große liebe zerbricht, oft etwa nach einem zeitraum wie bei dir. das tennie sein ist vorbei, man wird erwachsen.
und plötzlich passt es nicht mehr.
natürlich kann man versuchen zu kämpfen, man sollte es manchmal wohl auch.
aber manchmal sollte man auch loslassen, auch wenn es schwer fällt.

was den sex angeht: ich glaube das hat nicht unbedingt mit der dauer einer beziehung zu tun, ob man darüber reden kann. manche können es andere nicht. egal welcher mensch da vor einem ist, manchen ist es einfach unangenehm.

Eigentlich
sehe ich das auch so wie du, dass wie gesagt einige lecht darüber reden können, und einige nicht!und, dass er es nicht konnte war halt eine dieser macken die ich so hingenommen habe!auch schon zu beginnd er beziehung, doch jetzt finde ich sollte sowas selbstverständlich sien, denn jetzt bin ich der mienung, dass die basis einer guten beziehung "reden" ist!egal über was..und dass man ganz ohne scheu mans elebr sein kann!mit allen macken und so akzeptiert wird wie man ist!und ich hatte am schluss halt imemr dass gefühl, dass er wahrscheinleich nie das erfüllen würde, was ich mir vorstelle!also in der hinsicht reden..ansonsten war er wirklich super!nur es war mir zu oberflächlich!

naja...aber jetzt sitz ich halt hier und denke wirklich, dass ich es nicht aushalte ihn 2 wochen nicht zu sehen!!!wobei sonst tägliche besuche normal waren!das schmerzt so...ist das denn normal?!weil dieser schmerz denk ich zeigt mir viellleicht, dass es falsch war schluss zu machen!!!weil immerhin war ich ja diejenige dies beendet hat...aber ich kann nicht genau sagen ob das noch liebe ist die ich so empfinde?!?!
das macht einen so irre,das gibts garn icht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2006 um 13:01
In Antwort auf bron_12280461

Eigentlich
sehe ich das auch so wie du, dass wie gesagt einige lecht darüber reden können, und einige nicht!und, dass er es nicht konnte war halt eine dieser macken die ich so hingenommen habe!auch schon zu beginnd er beziehung, doch jetzt finde ich sollte sowas selbstverständlich sien, denn jetzt bin ich der mienung, dass die basis einer guten beziehung "reden" ist!egal über was..und dass man ganz ohne scheu mans elebr sein kann!mit allen macken und so akzeptiert wird wie man ist!und ich hatte am schluss halt imemr dass gefühl, dass er wahrscheinleich nie das erfüllen würde, was ich mir vorstelle!also in der hinsicht reden..ansonsten war er wirklich super!nur es war mir zu oberflächlich!

naja...aber jetzt sitz ich halt hier und denke wirklich, dass ich es nicht aushalte ihn 2 wochen nicht zu sehen!!!wobei sonst tägliche besuche normal waren!das schmerzt so...ist das denn normal?!weil dieser schmerz denk ich zeigt mir viellleicht, dass es falsch war schluss zu machen!!!weil immerhin war ich ja diejenige dies beendet hat...aber ich kann nicht genau sagen ob das noch liebe ist die ich so empfinde?!?!
das macht einen so irre,das gibts garn icht!

Schmerzen
der schmerz ist immer am anfang da, denn es ist einfach schwer sowas nach langer zeit zu beenden.
und die liebe geht ja auch nicht von einem auf den anderen tag weg!
Außer du "entliebst" dich bereits in der beziehung und merkst dann halt das die gefühle nicht mehr da sind. aber das scheint bei dir ja nicht der fall zu sein.
dennoch würde ich warten was kommt und nicht wieder sofort zu ihm zurück, denn bringt das was?
Ich glaube nicht!

und wegen dem reden: lange beziehung hin oder her:
MÄNNER REDEN NICHT! bzw selten über ihre gefühle etc.
sie fressen es lieber in sich rein, es ist leieder so.
das musste ich vor kurzem auch erst wieder erfahren.
mein ex konnte auch nie richtig sagen was los war. ich musste meist raten und habe ihm die worte in den mund gelegt, von ihm kam dann meist nur ein ja richtig oder nein, du weißt das es so nicht ist.
toll was?

schau mal bei beziehungsunfähigkeit nach auch unter liebe /forum.
ad steht meine gteschichte

männer und frauen können halt nicht miteinander

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2006 um 14:02
In Antwort auf sonal_12566096

Schmerzen
der schmerz ist immer am anfang da, denn es ist einfach schwer sowas nach langer zeit zu beenden.
und die liebe geht ja auch nicht von einem auf den anderen tag weg!
Außer du "entliebst" dich bereits in der beziehung und merkst dann halt das die gefühle nicht mehr da sind. aber das scheint bei dir ja nicht der fall zu sein.
dennoch würde ich warten was kommt und nicht wieder sofort zu ihm zurück, denn bringt das was?
Ich glaube nicht!

und wegen dem reden: lange beziehung hin oder her:
MÄNNER REDEN NICHT! bzw selten über ihre gefühle etc.
sie fressen es lieber in sich rein, es ist leieder so.
das musste ich vor kurzem auch erst wieder erfahren.
mein ex konnte auch nie richtig sagen was los war. ich musste meist raten und habe ihm die worte in den mund gelegt, von ihm kam dann meist nur ein ja richtig oder nein, du weißt das es so nicht ist.
toll was?

schau mal bei beziehungsunfähigkeit nach auch unter liebe /forum.
ad steht meine gteschichte

männer und frauen können halt nicht miteinander

Entlieben
Zitat: Außer du "entliebst" dich bereits in der beziehung und merkst dann halt das die gefühle nicht mehr da sind. aber das scheint bei dir ja nicht der fall zu sein.

--> Was meint ihr denn? Ist eine Frau dem Mann gegenüber ehrlich, wenn dies der Fall war/ist?? Also das sie das mit als Grund für die Trennung angibt? Oder wird sie es dem mann gegenüber verheimlichen oder verschleiern, um ihn nicht zu verletzen? Ich meine wenn sie sagt Gefühle sind noch da die verschwinden nicht von heute auf morgen, aber auf die frage hin wie stark diese denn noch seien kommt keine klare antwort - ist sich die frau dann selbst über ihre Gefühle nicht mehr im Klaren und braucht zeit um das herauszufinden? Selbst wenn sie nach 2 wochen schon ne Affäre mit nem anderen beginnt, oder hatte sie sich halt schon viel früher ,,entliebt'' und ist deshalb nun in der Lage, ihr Leben so krass von heute auf morgen umzuschmeißen und vieles zu verändern?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2006 um 14:35
In Antwort auf kent_12946461

Entlieben
Zitat: Außer du "entliebst" dich bereits in der beziehung und merkst dann halt das die gefühle nicht mehr da sind. aber das scheint bei dir ja nicht der fall zu sein.

--> Was meint ihr denn? Ist eine Frau dem Mann gegenüber ehrlich, wenn dies der Fall war/ist?? Also das sie das mit als Grund für die Trennung angibt? Oder wird sie es dem mann gegenüber verheimlichen oder verschleiern, um ihn nicht zu verletzen? Ich meine wenn sie sagt Gefühle sind noch da die verschwinden nicht von heute auf morgen, aber auf die frage hin wie stark diese denn noch seien kommt keine klare antwort - ist sich die frau dann selbst über ihre Gefühle nicht mehr im Klaren und braucht zeit um das herauszufinden? Selbst wenn sie nach 2 wochen schon ne Affäre mit nem anderen beginnt, oder hatte sie sich halt schon viel früher ,,entliebt'' und ist deshalb nun in der Lage, ihr Leben so krass von heute auf morgen umzuschmeißen und vieles zu verändern?

Ich..
glaube halt irgendwie, dass das diese ablenkung ist die ich bei deinem thema da angesprochen habe!diese hilflosigkeit und dann das gefühl das verdrängen zu müssen weils sonst nicht anders geht?!hmm aber ich kanns dir auch nicht genau sagen!!bin grad selbst zu verwirrt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2006 um 18:23

@ cefeu
hmm so wie du redest redet mein bruder auch! also er gibt mir genau den selbenr at nur es ist trotzdem soooo schwer das durchzuziehen und "hart zu bleiben" und diesem schmerz nicht zu verfallen weil man genau weiß, dass mans selber noch in der hand hat!

ich glaub es ist auch total falsch noch email kontakt mit ihm zu haben ... so doof das klingt wir schreiben und irgendwie wie kacke es uns beiden geht obwohl wir ja nicht viel davon haben?!das bestätigt insgeheim,dass wir nicht ohneeinander können!
ichw eiß auch nicht wieso ich immer zurückschreibe,ich lass mich shcon nicht weichklopfen,hab ihm auch gesagt, er soll sich keine honffnungen machen, aber ich denk es ist die gewohnheit!
meint ihr es ist komplett falsch das man sich jetzt mails schreibt?!also nicht jeden tag die mega gefühlsbombe sondern einfach kleine lebenszeichen die einen irgendwie n bisschen glücklich amchen?!?!klingt bescheurt ich weiß
aber es ist so schwer zu denken,dass es richtig war,wenns einem so mies geht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2006 um 17:57
In Antwort auf bron_12280461

Ich..
glaube halt irgendwie, dass das diese ablenkung ist die ich bei deinem thema da angesprochen habe!diese hilflosigkeit und dann das gefühl das verdrängen zu müssen weils sonst nicht anders geht?!hmm aber ich kanns dir auch nicht genau sagen!!bin grad selbst zu verwirrt

Hilfe
...brauch mal dringend euren rat!also wir haben im momen mal noch emailkonakt wo wir uns auch klipp und kalr sagen was wir denken,fühlen wovor wir in zukunft angst haben!ich hab damit so angefangen offen zu reden richtig und er hat überraschenderweise "Mitgemacht" bzw scheint per mail keine scheu davor zu ahebn seine geadnken zu sagen!jetzt miente er auf jeden fall,dass er sich gern mit mir auf ne cola treffen würde!ich soltle jetzt nicht denken,er würd sich groß hoffnungen amchen,aber er würd mich gern sehen!hab ihm gesagt,dass ich das auch will sehr gern,aber n bisschen schiss habe,dass wir aus versehen in usere gewohnheit verfallen "kuss-umarmen-hänchen halten" usw!und dann still voreinander istzen,weil ich shciss habe,dass er dann von angesicht zu angesicht dann wieder nciht offen redet!
ich mein ich will nichts überstürzen,aber meint ihr,dass wenn er bei einem solchen treffen (frage auch..soll ichd as üebrhaupt amchen?!hab zwar so gut wie ja gesgat aber meinungen bitte!!) echt mir sein herz ausschüttet,dass das schon ein zeichen sein könnte,dass er sich gebessert hat bzw eingesehen hat,dass man in ner beziehung reden muss?!vor allem offen?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen