Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sind Lügen vom Partner ein Trennungsgrund?

Sind Lügen vom Partner ein Trennungsgrund?

22. Oktober 2019 um 22:07 Letzte Antwort: 24. Oktober 2019 um 11:15

Hallo erst einmal, ich bin 19 Jahre alt und nun bald 3 Jahre mit meinem Freund zusammen. Ich habe immer geglaubt bzw glaube immer noch, dass wir uns gegenseitig sehr lieben. Allerdings zweifele ich in letzter Zeit stark daran... Am Anfang unserer Beziehung habe ich klargestellt, dass ich nicht möchte, dass mein Freund und zukünftiger Ehemann raucht (auch keine Shisha)  oder Alkohl trinkt. Er hat zugestimmt. Nach 1 1/2 Jahren habe ich erfahren, dass er mir immer wieder ins Gesicht gelogen hat und diese Sachen heimlich hinter meinem Rücken gemacht hat. Ich habe ihm verziehen, unter der Bediengung, dass er mich jetzt nicht mehr anlügt und einfach ehrlich ist. 1 Jahr hat es geklappt, dann hat er mich wieder mehrere Monate angelogen.... und ich habe ihm wieder verziehen. Die letze Woche habe ich ihm extra jeden Tag gefragt, ob er wieder raucht usw, weil er 2 Wochen zuvor angefangen hatte Zigaretten zu rauchen (was er zuvor nie gemacht hatte) und er hat mir jeden Tag versichert, dass er für mich aufgehört hat und nicht süchtig ist (was auch seltsam wäre nach 2 Wochen), aber heute als ich ihn gefragt habe ob er raucht, hat er gebeichtet, dass er die ganze Zeit gelogen hatte... Das Lustige ist, dass er mir droht, von wegen er trinkt wieder Alk und raucht usw, wenn ich nicht auf seine Anforderungen höre...dabei hört er selbst nicht auf meine.... ist dies alles ein Trennungsgrund, wo sonst alles in der Beziehung gut läuft?

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

23. Oktober 2019 um 0:18

Abgesehen davon, dass Deine übergriffigen Verbote ein NO GO sind, gibts hier noch was Lustigeres:

mein Freund und zukünftiger Ehemann

Du warst 16, als Du ihn kennenlerntest, hm?


Muaahhh!

Sammel mal noch die eine oder andere Beziehungserfahrung, anstatt Deinen armen Freund zu piesacken.

1 LikesGefällt mir 8 - Hiflreiche Antwort !
22. Oktober 2019 um 23:56

Verbote und Bedingungen gehören nicht ich eine Beziehung.. wie kommst du darauf über sein Leben bestimmen zu wollen?

Er hatte ja keine andere Wahl, weil er dich nicht verlieren wollte und dich wohl vermeintlich liebte.. nicht rühmlich von ihm aber verständlich. Bist selbst Schuld. Wälz die Entscheidung nicht auf andere ab.

Gefällt mir 7 - Hiflreiche Antwort !
23. Oktober 2019 um 0:18

Abgesehen davon, dass Deine übergriffigen Verbote ein NO GO sind, gibts hier noch was Lustigeres:

mein Freund und zukünftiger Ehemann

Du warst 16, als Du ihn kennenlerntest, hm?


Muaahhh!

Sammel mal noch die eine oder andere Beziehungserfahrung, anstatt Deinen armen Freund zu piesacken.

1 LikesGefällt mir 8 - Hiflreiche Antwort !
23. Oktober 2019 um 0:19
Beste Antwort

tut mir leid, aber deinem Partner etwas zu verbieten geht gar nicht.
Verbote sind Gift für jede Beziehung und tatsächlich zu glauben im Recht zu sein, wenn er es mal doch tut, finde ich überheblich.

Ebenso hätte er dich aber auch nicht anlügen sollen.

Redet einfach miteinander..vielleicht findest sich eine friedliche Lösung.

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
23. Oktober 2019 um 6:54
In Antwort auf isa7028

Hallo erst einmal, ich bin 19 Jahre alt und nun bald 3 Jahre mit meinem Freund zusammen. Ich habe immer geglaubt bzw glaube immer noch, dass wir uns gegenseitig sehr lieben. Allerdings zweifele ich in letzter Zeit stark daran... Am Anfang unserer Beziehung habe ich klargestellt, dass ich nicht möchte, dass mein Freund und zukünftiger Ehemann raucht (auch keine Shisha)  oder Alkohl trinkt. Er hat zugestimmt. Nach 1 1/2 Jahren habe ich erfahren, dass er mir immer wieder ins Gesicht gelogen hat und diese Sachen heimlich hinter meinem Rücken gemacht hat. Ich habe ihm verziehen, unter der Bediengung, dass er mich jetzt nicht mehr anlügt und einfach ehrlich ist. 1 Jahr hat es geklappt, dann hat er mich wieder mehrere Monate angelogen.... und ich habe ihm wieder verziehen. Die letze Woche habe ich ihm extra jeden Tag gefragt, ob er wieder raucht usw, weil er 2 Wochen zuvor angefangen hatte Zigaretten zu rauchen (was er zuvor nie gemacht hatte) und er hat mir jeden Tag versichert, dass er für mich aufgehört hat und nicht süchtig ist (was auch seltsam wäre nach 2 Wochen), aber heute als ich ihn gefragt habe ob er raucht, hat er gebeichtet, dass er die ganze Zeit gelogen hatte... Das Lustige ist, dass er mir droht, von wegen er trinkt wieder Alk und raucht usw, wenn ich nicht auf seine Anforderungen höre...dabei hört er selbst nicht auf meine.... ist dies alles ein Trennungsgrund, wo sonst alles in der Beziehung gut läuft?

Finde es sehr schade, dass ich jetzt als die Böse dargestellt werde, obwohl ich keinen Täter gesucht habe. Die "Bediengungen" sind eher als Bitten zu verstehen, worauf der jeweilige Partner eingehen kann, WENN ER MÖCHTE, aber keineswegs zustimmen muss. Es war seine freie Entscheidung mir zuzustimmen und mich dann anzulügen. Trotzdem vielen Dank für die Benühung meinen Text durchzulesen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Oktober 2019 um 6:55
In Antwort auf colette

Abgesehen davon, dass Deine übergriffigen Verbote ein NO GO sind, gibts hier noch was Lustigeres:

mein Freund und zukünftiger Ehemann

Du warst 16, als Du ihn kennenlerntest, hm?


Muaahhh!

Sammel mal noch die eine oder andere Beziehungserfahrung, anstatt Deinen armen Freund zu piesacken.

Ist das denn relevat? 🤔 Ich wusste nicht, dass man erst 20 Freunde haben musste, um für sich den perfekten Mann gefunden zu haben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Oktober 2019 um 7:03
In Antwort auf isa7028

Finde es sehr schade, dass ich jetzt als die Böse dargestellt werde, obwohl ich keinen Täter gesucht habe. Die "Bediengungen" sind eher als Bitten zu verstehen, worauf der jeweilige Partner eingehen kann, WENN ER MÖCHTE, aber keineswegs zustimmen muss. Es war seine freie Entscheidung mir zuzustimmen und mich dann anzulügen. Trotzdem vielen Dank für die Benühung meinen Text durchzulesen

"Die "Bediengungen" sind eher als Bitten zu verstehen, worauf der jeweilige Partner eingehen kann, WENN ER MÖCHTE, aber keineswegs zustimmen muss."

Das heißt, wenn er offen vor dir Alkohol getrunken und geraucht hätte anstatt heimlich, dann wär das auch kein Problem für dich gewesen?

lg
cefeu

1 LikesGefällt mir 6 - Hiflreiche Antwort !
23. Oktober 2019 um 8:02
In Antwort auf isa7028

Ist das denn relevat? 🤔 Ich wusste nicht, dass man erst 20 Freunde haben musste, um für sich den perfekten Mann gefunden zu haben...

Darum geht es nicht.
Ich habe meine erste Freundin geheiratet und bin bis heute mit ihr zusammen.

Sind Deine "Bitten" denn als solche rübergekommen oder doch eher als Bedingungen für die Beziehung?

Mal Hand aufs herz:
Wärest Du mit ihm zusammen, wenn er gesagt hätte, dass er gerne rauchen und trinken würde?

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
23. Oktober 2019 um 8:16
In Antwort auf isa7028

Finde es sehr schade, dass ich jetzt als die Böse dargestellt werde, obwohl ich keinen Täter gesucht habe. Die "Bediengungen" sind eher als Bitten zu verstehen, worauf der jeweilige Partner eingehen kann, WENN ER MÖCHTE, aber keineswegs zustimmen muss. Es war seine freie Entscheidung mir zuzustimmen und mich dann anzulügen. Trotzdem vielen Dank für die Benühung meinen Text durchzulesen

Du formulierst eine Bitte als "ich habe klargestellt..."? Wow.
Dein "extra tgl. gefragt" klingt auch mehr nach Verhör.

Es ist seine Entscheidung. Wenn Du damit nicht leben kannst und / oder willst, dass Dein Partner raucht und Dir das wichtiger ist als die Beziehung, dann zieh die Konsequenzen. Das Lügen wird kaum aufhören, so lange er das Gefühl hat, mit Ehrlichkeit schlechter dran zu sein.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Oktober 2019 um 8:44

Deine Vorstellung von Beziehung ist noch ziemlich unreif. Vllt. solltest du noch ein paar Jahre älter werden und Lebenserfahrung sammeln und erst danach nochmal den Versuch einer ernsthaften Beziehung auf Augenhöhe wagen.

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
23. Oktober 2019 um 9:05

Ihr seid beide jung. Natürlich möchte er einiges ausprobieren, sich selbst entdecken und auch mal das eine oder andere Verbotene machen. Das gehört zum erwachsen werden dazu. Hast du vor ausgehend vom Kennenlernalter 16 ab diesen Zeitpunkt so zu bleiben wie du bist/warst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Oktober 2019 um 9:46

für dich ist anscheinend NICHTS ein Trennungsgrund ....

dein Beitrag von Juli:
warum er so aus dem Nichts ausrasten sollte...Er sagt Sachen wie, dass ich nicht abfucken soll, dass ich behindert bin, dass ich nicht heulen soll usw usw (alles mit sehr aggressiver Stimme). Er geht mir dann einfach aus dem Weg oder zwingt mich schlafen zu gehen, damit er seine Ruhe hat (mache ich natürlich nicht)

ist er noch immer so????




welche Anforderungen stellt er denn eigentlich an dich?
 

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
23. Oktober 2019 um 9:47
In Antwort auf isa7028

Finde es sehr schade, dass ich jetzt als die Böse dargestellt werde, obwohl ich keinen Täter gesucht habe. Die "Bediengungen" sind eher als Bitten zu verstehen, worauf der jeweilige Partner eingehen kann, WENN ER MÖCHTE, aber keineswegs zustimmen muss. Es war seine freie Entscheidung mir zuzustimmen und mich dann anzulügen. Trotzdem vielen Dank für die Benühung meinen Text durchzulesen

also wenn er sagt er WILL rauchen und es zugibt wäre es okay für dich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Oktober 2019 um 6:56
In Antwort auf isa7028

Hallo erst einmal, ich bin 19 Jahre alt und nun bald 3 Jahre mit meinem Freund zusammen. Ich habe immer geglaubt bzw glaube immer noch, dass wir uns gegenseitig sehr lieben. Allerdings zweifele ich in letzter Zeit stark daran... Am Anfang unserer Beziehung habe ich klargestellt, dass ich nicht möchte, dass mein Freund und zukünftiger Ehemann raucht (auch keine Shisha)  oder Alkohl trinkt. Er hat zugestimmt. Nach 1 1/2 Jahren habe ich erfahren, dass er mir immer wieder ins Gesicht gelogen hat und diese Sachen heimlich hinter meinem Rücken gemacht hat. Ich habe ihm verziehen, unter der Bediengung, dass er mich jetzt nicht mehr anlügt und einfach ehrlich ist. 1 Jahr hat es geklappt, dann hat er mich wieder mehrere Monate angelogen.... und ich habe ihm wieder verziehen. Die letze Woche habe ich ihm extra jeden Tag gefragt, ob er wieder raucht usw, weil er 2 Wochen zuvor angefangen hatte Zigaretten zu rauchen (was er zuvor nie gemacht hatte) und er hat mir jeden Tag versichert, dass er für mich aufgehört hat und nicht süchtig ist (was auch seltsam wäre nach 2 Wochen), aber heute als ich ihn gefragt habe ob er raucht, hat er gebeichtet, dass er die ganze Zeit gelogen hatte... Das Lustige ist, dass er mir droht, von wegen er trinkt wieder Alk und raucht usw, wenn ich nicht auf seine Anforderungen höre...dabei hört er selbst nicht auf meine.... ist dies alles ein Trennungsgrund, wo sonst alles in der Beziehung gut läuft?

Ein echter Trennungsgrund ist das, was Du in Deinem Thread von Juli schreibst. 

Da gibts nichts weiter hinzuzufügen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Oktober 2019 um 7:04

Menschen ändern sich  gerade im jungen Alter und jetzt ist einfach die Frage kannst und willst du mit der Veränderung leben. Die Antwort kannst du dir nur selbst geben 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Oktober 2019 um 9:18
In Antwort auf isa7028

Hallo erst einmal, ich bin 19 Jahre alt und nun bald 3 Jahre mit meinem Freund zusammen. Ich habe immer geglaubt bzw glaube immer noch, dass wir uns gegenseitig sehr lieben. Allerdings zweifele ich in letzter Zeit stark daran... Am Anfang unserer Beziehung habe ich klargestellt, dass ich nicht möchte, dass mein Freund und zukünftiger Ehemann raucht (auch keine Shisha)  oder Alkohl trinkt. Er hat zugestimmt. Nach 1 1/2 Jahren habe ich erfahren, dass er mir immer wieder ins Gesicht gelogen hat und diese Sachen heimlich hinter meinem Rücken gemacht hat. Ich habe ihm verziehen, unter der Bediengung, dass er mich jetzt nicht mehr anlügt und einfach ehrlich ist. 1 Jahr hat es geklappt, dann hat er mich wieder mehrere Monate angelogen.... und ich habe ihm wieder verziehen. Die letze Woche habe ich ihm extra jeden Tag gefragt, ob er wieder raucht usw, weil er 2 Wochen zuvor angefangen hatte Zigaretten zu rauchen (was er zuvor nie gemacht hatte) und er hat mir jeden Tag versichert, dass er für mich aufgehört hat und nicht süchtig ist (was auch seltsam wäre nach 2 Wochen), aber heute als ich ihn gefragt habe ob er raucht, hat er gebeichtet, dass er die ganze Zeit gelogen hatte... Das Lustige ist, dass er mir droht, von wegen er trinkt wieder Alk und raucht usw, wenn ich nicht auf seine Anforderungen höre...dabei hört er selbst nicht auf meine.... ist dies alles ein Trennungsgrund, wo sonst alles in der Beziehung gut läuft?

Ich finde eher, dass es ein Trennungsgrund ist, wenn die Freundin dem Freund das Rauchen und Trinken verbieten möchte.. Das geht doch nicht. Was hast du denn bitte für einen Grund, dass er das nicht tun darf?

Natürlich muss er es hinter deinem Rücken tun wenn du ihm das alles verbietest..
Würde ich mir an seiner Stelle nicht gefallen lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Oktober 2019 um 9:41
In Antwort auf jetzterstrecht

Ein echter Trennungsgrund ist das, was Du in Deinem Thread von Juli schreibst. 

Da gibts nichts weiter hinzuzufügen. 

wie manche leute aber auch solche extremen problembeziehung aufrecht halten wollen...

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
24. Oktober 2019 um 10:22
In Antwort auf jasmin7190

wie manche leute aber auch solche extremen problembeziehung aufrecht halten wollen...

Bzw alle paar Monate einen Strang eröffnen, an dem man aber danch nicht mehr mitschreibt
 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
24. Oktober 2019 um 11:15
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Bzw alle paar Monate einen Strang eröffnen, an dem man aber danch nicht mehr mitschreibt
 

na, immerhin hat sie damit indirekt auf meine letzte frage vom 02. Juli geantwortet...

ich glaube, die TE erwartet, wenn sie hier schreibt, dass wir dann irgendwas tun können, dass ihr freund sich ändert... magic oder fernheilung oder so...

nein, liebe isa, das können wir nicht!

und so lange du findest, dass mit ausnahme von lügen, unverschämtheiten, beleidigungen und gegenseitigen "anforderungen", die der andere zu erfüllen habe, eure beziehung "gut läuft" - so lange kannst auch du das nicht!
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club