Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sind Kinder wirklich ein Hinderniss? (Umfrage)

Sind Kinder wirklich ein Hinderniss? (Umfrage)

4. April 2010 um 0:10

Hallo,
bin jetzt seit zwei Jahren Singlemama. Meine Kids sind mit 6 und 10 schon recht groß. Sie haben einen Vater, der sie abgöttisch liebt. Sie sind auch regelmäßig bei ihm.
Trotzdem höre ich immer wieder, Kinder seien ein Problem für den zukünftigen Partner bzw schrecken sie schon im voraus ab.
Ist dem wirklich so?
Glaube so langsam, dass ich wirklich nur Single bin, aufgrund der Mädchen.
Hatte schon einige Dates. Erwähne sie, gehe aber nicht tiefer drauf ein (da kein Vaterersatz gesucht). Alle wussten aber vor den Dates das ich Kinder habe.

Also wie seht ihr das? Kinder ja oder nein? Wieviele sollten es maximal sein und bis zu welchem Alter wäre es okay?
Hoffe es beteiligen sich reichlich männliche Wesen.

LG Gloria

Mehr lesen

4. April 2010 um 10:15

Tja...und für mich....
.....geht das leider gar nicht!
ich habe jahrelang gar keine kinder haben wollen und spielte schon mit dem gedanken mich sterilisieren zu lassen.
heute sehe ich das etwas anders und könnte mir durchaus kinder vorstellen. aber nur als krönung einer wunderbaren partnerschaft .
meine eigene erfahrung:
du kannst eine frau mit kindern selten ungezwungen kennenlernen. immer steht der gedanke an die kinder im vordergrund. (was ich auch völlig verständlich finde .... objektiv betrachtet. in so einer situation stehen meine subjektiven bedürfnisse aber im vordergrund). die zeit ist begrenzt weil die kinder von der schule/kindergarten kommen oder weil der babysitter nur ein paar stunden kann.
ein spontaner kinobesuch o.ä. ist oft nicht drin. verabredungen werden nicht eingehalten weil die kinder plötzlich krank geworden sind. von spontanen kurztripps und urlaubstouren zu zweit mal ganz zu schweigen. das geht alles nicht.
das fängt gleich alles kompliziert an. nichts ist locker. alles muß durchdacht und geplant werden.

dann kommen die kinder immer an erster stelle. aber als potentieller partner will ich die nummer eins sein. ich bin ganz sicher kein klammeraffe, aber nebenbuhler -egal wie alt- mag ich nicht, zumindest am anfang nicht.

das sieht alles anders aus wenn man nach ein paar jahren der zweisamkeit einer schönen beziehung sich entschließt eigene kinder zu bekommen. dann würde ich es auch so machen.

aber wenn gleich zu anfang die entscheidung ansteht entweder schnell vom acker machen, oder die energie aufwänden um die gene eines anderen mannes aufzuziehen dann wähle ich ganz klar die erste variante.

sorry für die ehrlichen worte. aber das ist nun mal meine sicht der dinge :
wenn kinder, dann eigene - zu gegebener zeit !

aber es gibt sicher genug männer die das ganz anders sehen und diese jungs haben meinen respekt!

frohe ostern!
rannon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2010 um 20:15

Ich befürchte schon...
...dass Kinder für viele Männer ein Hindernis sind. Zum einen wollen die Männer ja in einer Partnerschaft auch im Vordergrund stehen, zum anderen wollen sie, wenn überhaupt, nur ihre eigenen. Dieses stellt viele Frauen so ab ca. 40 Jahren vor zusätzliche Probleme, wenn sie schon eigene Kinder haben, denn meistens ist der Wunsch nach weiteren Kinder nicht mehr vorhanden, die eigenen sind aus dem Gröbsten raus!

Ich weiß, wovon ich rede, denn meine Jungs sind im gleichen Alter wie deine Kinder. Für Frauen mit Kindern ist es zudem auch unheimlich schwer, überhaupt Männer gleichen Alters kennenzulernen. Tagsüber arbeiten die meisten oder denken, der Ehemann ist nicht dabei weil er eben arbeitet. Abends hat man kaum die Möglichkeit auszugehen, weil man einen Aufpasser für die Kinder benötigt. Außerdem sind im Freundeskreis die meisten Männer vergeben, die Frauen ebenfalls, so muß man alleine auf Achse gehen, um jemanden kennenzulernen und das kostet Überwindung.

Was ich jetzt herausgefunden habe, ist, dass es einige Internetseiten für Singles mit Kindern gibt (singlemama oder halbvoll oder mumsdadskids). Auf diesen Seiten treffen sich Leute mit Kindern oder die Partner mit Kindern suchen für gemeinsame Kontakte oder Freizeitaktivitäten.
Da weiß jeder worauf er sich einläßt, das Alter bewegt sich zwischen 30 und 50 und fast alle haben eigene Kinder.
Und wenn man dort den neuen Partner findet, gibts keine Überaschungen.

lg
maus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen