Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sind ihm Partys, Alkohol & Drogen wichtiger als ich?

Sind ihm Partys, Alkohol & Drogen wichtiger als ich?

12. November 2013 um 0:04

Hallo ihr Lieben,

Ich bin gerade kurz vorm verzweifeln und brauche euren Rat.
Mein Freund (20) und ich (19) sind gerade erst frisch zusammen gekommen, wobei wir uns einige Monate Zeit gelassen haben um uns kennenzulernen. Wir haben viel Spass zusammen, verstehen uns super und können gut miteinander reden.Nun zu meinem Problem: Er geht jedes Wochenende 2x sehr exzessiv feiern, d.h entweder ist er total betrunken oder breit und betrunken.Auf partys ist er mit seinem engen Freundeskreis zusammen, deren Zustand sich nicht von seinem unterscheiden. Ich habe weitgehend mit seinem Gras-und Alkoholkonsum kein Problem, da er unter der Woche auf beides verzichtet.Allerdings kommt es an seinen "Absturzabenden" immer wieder zu gravierenden Vorfällen, bspw. Prügeleien, was dazu führt das ich mir Sorgen mache.Bevor wir zusammen kamen, feierte er Freitag mit seinen Freunden, ich unternahm was mit meinen Leuten und Samstag war ich bei ihm und wir unternahmen alle zusammen was. (Verstehe mich sehr gut mit seinen Freunden) Wir sehen uns nur am Wochenende.
Seit wir zusammen sind kommt es immer öfter zu dem Vorfall, das wir geplant haben zu einer Feier zu fahren.Er sagte mir ab, weil bspw das Auto voll ist, d.h er fährt u.a mit seiner Ex dahin und ich darf halt zuhause bleiben.Er entschuldigt sich jedes Mal sehr dafür, aber es ändert somit nichts an der Tatsache das wir uns wegen seiner Partys manchmal 2 wochen nicht sehen.
Würdet ihr euch das gefallen kassen?

Mehr lesen

12. November 2013 um 0:23

Du solltest deine grenzen kennen
und ihn nicht immer mit einer entschuldigung davon kommen lassen.So wird er sich nicht ändern.
Versuche ihm zu verdeutlichen was ok ist was nicht.Kompormisse finden.
Leider ist dies ein schwieriges alter für manche wo sturheit oft siegt.Verlange evtl den einen Abend am Wochenende für euch zurück.
Ich denke das ist nicht zuviel verlangt.Wenn ihm genug daran liegt,wirst du deine Zeit bekommen.Und er evtl aufwachen!
Viel Erfolg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2013 um 8:55

Niemals.
Mein erster richtiger Freund nahm auch Drogen, worunter ich monatelang gelitten habe. Ich habe daraus gelernt, dass ich so etwas NIEMALS wieder mitmache! Ich toleriere das nicht.
Wenn meinem Freund Drogen wichtiger wären als ich, ich wäre schneller weg als er gucken könnte!
Ich finde einen derartigen Drogenkonsum, wie es dein Freund betreibt, mehr als nur unvernünftig oder unerwachsen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2013 um 13:17

Hallo janice178,
es ist deine Sache, ob du ein Verhalten, das nicht hinnehmenswert ist, weiterhin hinnehmen möchtest. Ich würde es an deiner Stelle nicht tun. Weniger wegen seines Drogenkonsums, von mir aus sollen sich alle einrauchen und ansaufen, wie sie wollen, aber mehr auf Grund der Tatsache, was er dann mit dir macht bzw. nicht macht. Offensichtlich hat er seinen Konsum nicht im Griff und glaubt, das wäre ausreichende Begründung für ein inakzeptables Verhalten. Ist es aber nicht.

Wenn er sich so aufführt, soll er entweder ein Säufertraining für seine Leber und ein Rauchertraining für seine Lunge machen, damit er dir nicht weiterhin mit seinem beklagenswerten Zustand auf den Wecker geht, oder er soll die Sauferei und Kifferei seinlassen, wenn er es nicht im Griff hat. Oder du setzt ihn vor die Tür, was ohnehin das Gescheiteste wäre, denn offen gesagt erscheinen mir die Aussichten bei deinem Liebsten eher dürftig. Und glaub es mir, andere Mütter haben auch Söhne, die nicht nur hüpsch, sondern auch vernünftig sein können. Vernünftiger als dein Kerl zu sein ist jedenfalls für keinen anderen Kerl eine große Aufgabe.

Freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2013 um 16:48

Danke!
Vielen Dank für eure Antworten. Sie haben mir sehr geholfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram