Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sind hier alleinerziehende Mamis die wieder glücklich verliebt sind?

Sind hier alleinerziehende Mamis die wieder glücklich verliebt sind?

2. August 2010 um 2:46

Hallo ihr Lieben! =)

Die Frage steht ja eigentlich schon oben... =) Könnt ihr mir nen Schwank aus eurem Leben erzählen? Wie und wo ihr euren Liebsten kennengelernt habt? Ich bin Mama einer 3 1/2 Monate jungen Tochter und habe im Moment das Gefühl für immer und ewig alleine zu bleiben, weil einfach niemand sich an ne Frau mir nem kleinen Kind binden will...

Mehr lesen

2. August 2010 um 5:23

Begreif solche kommentare nicht.
bin wohl auch einer der kerle die einfach keine kinder wollten bisher, wahrscheinlicher aber es war schlicht noch keine dabei mit der ich das wirklich wollte.

wenn es passiert wäre, würde ich mich um mein Kind kümmern und nicht NUR zahlen.
gäbe es eine trennung wäre es immer noch mein kind und kein streß.
wer nicht gern für sein kind zahlt in dem fall, hat einen an der waffel. was glaubt ihr wofür du als mann dann zahlst, damit die frau auf partys kann oder shoppen?

zum eigentlichem thema kann ich sehr ehrlich sagen das einfach echt viel passen muß, hab mich mal sozusagen gegen eine frau mit 2 kindern entschieden.
nach 3 wochen war klar das dies nicht geht, die kinder haben wir rausgehalten in der kennenlernphase, sie waren also nicht der grund.

wo ich sie kennengelernt habe? in einer bahn.
frauen reden doch gern, so schwer ist es nun wirklich nicht ein gespräch zu beginnen mit ihnen.
zugegeben sie war ohne kinder unterwegs, allerdings war recht schnell klar das sie mama ist.

nochmal ich bin sicher eher auf der seite der kerle die nicht allzu dringend kinder wollen, aber es kann eben passieren wenn du mit einer frau schläfst. 100% sicher ist da noch nix, außer schnipp schnapp.

so gesehen ist ein mann der NIE kinder will und auch nie über die theoretische mgl. nachdenkt, ein mann der nie mit einer frau schlafen will/ sollte.
da möchte ich dann doch nicht drauf verzichten. na gehört nicht wirklich zum thema.

kopf hoch und eventuell noch das ein oder andere schwimmbad bild posten, da bekommst zumindest im netz deine anfragen.
gruß

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2010 um 11:23

Ich denke schon,
das man sich trotz Kind(ern) neu verlieben kann.Es gibt viele Männer die es akzeptieren oder die es sogar wünschen.In meinem Bekanntenkreis ist ein paar wo sie zwei Kinder(schwarzer Hautfarbe) schon mit in die Beziehung gebracht hat-letztes Jahr haben sie geheiratet und er nimmt sie wie seine eigenen Kinder an und möchte auch keine weiteren mit ihr.
Zu mir selbst,ich habe selber zwei Kinder 6 und 2Jahre aus meiner Ehe(wir waren 9Jahre zusammen-4verheiratet)....naja jedenfalls hab ich nen neuen Partner der meine Kinder sehr liebt und wir bekommen jetzt ein gemeinsames Kind da er sich schon noch ein eigenes gewünscht hat-ich mir mit ihm auch!
Es ist nicht immer leicht und klar gibts auch mal streit aber wo gibts den nicht!
Vielleicht wird die Zielgruppe eine andere sein aber ich bin sicher du findest nen Mann der dich mit Kind liebt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2010 um 13:52


meine eltern sind seit 5 jahren geschieden! (ich 15) meine mum hat nun seit 3 jahren einen freund.
er hatte vor 20 jahren einen motorrad unfall und ist seit dem unfruchtbar..deshalb konnte er nie kinder bekommen..
jetzt bin ich da und er behandelt mich wie seine eigene tochter! er würde so gern ein kind mit meiner mutter haben, er würde auch ihres großziehen wie sein eigenes. er möchte einfach mit meiner mutter diese zeit erleben..aber das ist unmöglich..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2010 um 15:53

Viel undurchdachter kann eine antwort ja kaum sein.
so du solche "kumpels" hast wundert mich da denn auch nichts mehr.
meine freunde, von denen z.B. einer "erst" 23 lenze ist, befinden sich gedanklich weiter.

3 kinder von 3 frauen? den kannst doch wirklich nur auslachen, das ist ja gerade was ich zwischen den zeilen ein wenig in den mittelpunkt stellen wollte.
der ein oder andere hat es eventuell begriffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2010 um 18:34


Oh wow, wie ich sehe hab ich hier ja voll die Diskussion losgetreten. Ich hatte leider nicht die Zeit mir alles genau durchzulesen...aber was ich irgendwie bemerkt habe ist, das mir eigentlich fast niemand meine Frage beantwortet hat

Ich habe irgendwo die Frage gelesen, ob ich einen Mann nehmen würde, der ein 3 Monate altes Kind hat...ich hätte damit kein Problem, wenn ich mich in diesem Mann verlieben würde.

Eins möchte ich aber noch klarstellen...ich lese hier auch ab und zu, das Männer sowas ja nicht toll finden, weil es ja nicht ihre eigenen Kinder sind und sie dann auch noch finanziell eingespannt werden. Ich kann nur für mich sprechen, aber ich erwarte bestimmt nicht von einem Mann die perfekten Vaterqualitäten. Natürlich ist es mir wichtig, das er mein Kind akzeptiert und gut behandelt, aber ich suche keinen Vaterersatz sondern ich sehne mich nach einer ernsthaften Beziehung. Zu der finanziellen Sache kann ich nur sagen: Ich bin zwar zur zeit in Elternzeit, aber ich habe einen guten Job in einer Uniklinik und ich bin finanziell unabhängig. Ich sehe mich nicht nach einer Beziehung, weil ich Geld brauche sondern weil es mir fehlt jemanden an meiner Seite zu haben...mit dem ich kuscheln kann, gemütliche Abende verbringen kann und der in allen Lebenslagen für mich da ist und zu mir hält...ja, ich vermisse wirklich das Gefühl einen Mann zu lieben und geliebt zu werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2010 um 22:42


Eigentlich wollte ich doch nur von Frauen hören, die wieder glücklich geworden sind und nicht, wie scheiße die Männer das doch alle finden... o_O Danke, ich hab selber schon bemerkt wie schwer es ist einen Mann zu finden, der mit einer Frau mit Kind zurecht kommt. Aber es ist krass mal zu sehen was ihr Männer von alleinerziehenden Mamis denkt...das kommt mir so vor als wären wir alle irgendwelche dummen Frauen, die keine Ahnung von Verhütung haben und sich jetzt nen Kerl suchen der ihnen und dem Kind ihr Leben finanziert damit sie ihr Leben lang einen auf Hausfrau und Mutti machen kann" OH MANN! Mag sein, das es viele frauen gibt die so denken, aber was ist mit denen, die solche Ansichten haben wie ich? die sich NIE von einem Mann abhängig machen würden? Die haben es gleich 3x so schwer, weil sie ja mit in eine Schublade gesteckt werden -__-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2010 um 22:55


Das sowas immer falsch verstanden wird...nee nee Mein Kind wird nie an zweite Stelle rücken...aber ist es nicht so in einer Beziehung, das man in allen Lebenslagen füreinander da sein sollte? Ich finde, so sollte es zumindest sein....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2010 um 22:57


HAHAHA, danke fürs drauf Aufmerksam machen Du hast wohl recht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2010 um 23:03
In Antwort auf chobienchen


Eigentlich wollte ich doch nur von Frauen hören, die wieder glücklich geworden sind und nicht, wie scheiße die Männer das doch alle finden... o_O Danke, ich hab selber schon bemerkt wie schwer es ist einen Mann zu finden, der mit einer Frau mit Kind zurecht kommt. Aber es ist krass mal zu sehen was ihr Männer von alleinerziehenden Mamis denkt...das kommt mir so vor als wären wir alle irgendwelche dummen Frauen, die keine Ahnung von Verhütung haben und sich jetzt nen Kerl suchen der ihnen und dem Kind ihr Leben finanziert damit sie ihr Leben lang einen auf Hausfrau und Mutti machen kann" OH MANN! Mag sein, das es viele frauen gibt die so denken, aber was ist mit denen, die solche Ansichten haben wie ich? die sich NIE von einem Mann abhängig machen würden? Die haben es gleich 3x so schwer, weil sie ja mit in eine Schublade gesteckt werden -__-

Dann
geb ich dir hier ohne jeden weiteren Kommentar zu Männern und "fremde" Kinder mal die Antwort auf deine Frage.

Ich war alleinerziehende Mutter von drei Kindern, mittlerweile sind es nur noch 2, meine Älteste ist erwachsen und selber schon Mama.
Ich hatte nach meiner Scheidung aufgrund der Kinder keine Probleme einen neuen Partner zu finden.

Ich bin trotz meiner Kinder wieder (wenn nicht gar glücklicher als je zuvor) glücklich mit einem neuen Partner geworden.

Auch im Bekanntenkreis, haben alle alleinerziehenden Mütter die ich kenne wieder einen neuen Partner gefunden.

Und ich bin mir ganz sicher, auch du findest wieder jemanden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2010 um 23:10


Ok Ok Ok, da hast du recht....mein Fehler, tut mir leid Ja...ich gebs ja zu: Auch frauen können manchmal ganz schön kompliziert sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2010 um 23:12
In Antwort auf ofi21

Dann
geb ich dir hier ohne jeden weiteren Kommentar zu Männern und "fremde" Kinder mal die Antwort auf deine Frage.

Ich war alleinerziehende Mutter von drei Kindern, mittlerweile sind es nur noch 2, meine Älteste ist erwachsen und selber schon Mama.
Ich hatte nach meiner Scheidung aufgrund der Kinder keine Probleme einen neuen Partner zu finden.

Ich bin trotz meiner Kinder wieder (wenn nicht gar glücklicher als je zuvor) glücklich mit einem neuen Partner geworden.

Auch im Bekanntenkreis, haben alle alleinerziehenden Mütter die ich kenne wieder einen neuen Partner gefunden.

Und ich bin mir ganz sicher, auch du findest wieder jemanden.


DANKE!!! ENDLICH! =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2010 um 0:53
In Antwort auf chobienchen


DANKE!!! ENDLICH! =)

Alles ist möglich
Hey, ich will dir auch mal Mut machen!!!
Ich selbst bin alleinerziehende Mama von fünf(!) Töchtern, wovon drei im Teeniealter sind, eine im Grundschulalter und die Jüngste ist drei Jahre alt.
Vor dreieinhalb Jahren wurde ich von meinem Exmann verlassen (notorischer Fremdgänger ) und bin seit letzen November von diesem Menschen geschieden. Gottlob!!!
Seit Sommer 2009 bin selbst ich wieder in einer glücklichen Beziehung mit einem Mann, der drei Jahre jünger ist als ich!
Allerdings kennen wir uns bereits seit ca 7 Jahren, denn wir haben uns immer wieder beim Gassigehen getroffen und uns super verstanden.
Er kommt mit all meinen Mädels wunderbar zurecht, sie haben ihn vollends akzeptiert und die Jüngeren sehen ihn sogar als Papa an!
Also - lass dich ja nicht entmutigen, denn mit einem Kind ist gar nix verloren, die meisten Männer, die ich kenne, hätten mit einem Sprößling überhaupt kein Problem!
Lass dir einfach Zeit und sei nicht verkrampft auf der Suche - das Glück klopft schon von alleine an...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2010 um 8:09

Irgendwann kommt der Richtige!
Ich kann dich da beruhigen, ich hatte nie Probleme damit, eine neue Beziehung einzugehen trotz dass ich alleinerziehend war, hatte wohl einfach Glück gehabt, an die richtigen geraten zu sein - allerdings hat es dann aus anderen Gründen auf Dauer nicht geklappt. Mittlerweile sind die Kinder größer, und ich habe eine neue Beziehung, er ist sogar erheblich jünger als ich, du siehst, es geht alles! Das einzige "Problem", das man als Alleinerziehende hat ist natürlich, dass man kaum wirklich aus dem Haus kommt abends zum Weggehen, aber auch diese Zeit geht vorüber.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2010 um 10:28

Auch ich bin wieder glücklich
Ich habe einen Sohn von fast 10 Jahren, aber auch ich habe einen neuen Partner gefunden, der mich sehr liebt und diese Beziehung aufrichtig und von Herzen eingegangen ist.

Sicher muss man genau schauen, dass man nicht an solche "Knallköpfe" gerät, die alle Frauen über einen Kamm scheren.
Denn es gibt auch ganz entspannte Männer, die sich ein Familienleben durchaus gut vorstellen können und mitunter liebevoller und verantwortungsbewußter sind, als so manch anderer.
Lass Dich nicht verrückt machen von solchen Aussagen.

Glaub mir, der Richtige kommt, auch mit Kind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2010 um 0:44


Ich mache mir in dem Sinne keinen Stress...und ja, meine Prioritäten liegen ganz bei meiner Tochter...ich habe nur bisher die Erfahrung gemacht, das es die meisten Männer abschreckt, wenn ich erwähne, das ich kein Kind habe...deswegen hat es mich einfach interessiert was andere so für Erfahrungen gemacht haben. Und ja zugegeben...manchmal vermisst man auch die Nähe, die man zu einem Partner hat...aber ich denke das ist normal, wenn man inzwischen fast 1 Jahr single ist...für manchmal mag auch das wenig sein, aber ich vermisse halt manchmal was...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2010 um 9:32


Ich lebe grade das perfekte Patchwork-Glück und bin mit meiner Entscheidung sehr glücklich. Ich hab meinen Liebsten letztes Jahr auf der Wies'n kennen gelernt. Damals war ich allerdings noch mit dem Vater von meinem Kleinen (3) zusammen. Nach monatelagen e-mails, Telefonaten und Treffen haben wir uns dann verliebt und ich hab mich von meinem Freund getrennt. Jetzt sind wir verlobt, wollten nächstes Jahr heiraten und noch ein Kind haben. Mein Verlobter hat sich von Anfang an super mit meinem Kleinen verstanden. Probleme gab es eigentlich nie. Ich kenne aber auch sonst keine Männer, die ein Problem damit hätten, sich an eine Frau mit Kind zu binden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2010 um 15:12


Ja...ich glaube das ist echt auch ein Problem für manche...das sie halt denken "Oh, das Kind ist noch so klein, was ist mit dem Papa? Weiß sie vielleicht nichtmal, wer das ist?" oder "Hat sie keine Ahnung von Verhütung?Das war doch bestimmt nicht gewollt" Ja...es war nicht geplant und ja, es war auch in gewisser Weise mein Fehler. Aber es ist nunmal passiert und dadurch wird man doch auch wesentlich vorsichtiger. Ich war mit dem Vater des Kindes 2 Jahre zusammen. Es ist dann allerdings letztes Jahr im August auseinandergegangen weil er mich betrogen hat und ich habe danach erfahren das ich schwanger von ihm bin...seitdem habe ich nicht mehr gekuschelt, jemanden geküsst oder gar Sex gehabt. Gut, ich muss auch sagen während der Schwangerschaft und auch danach hatte ich so viele andere Dinge im Kopf, das ich nicht so viel Zeit hatte mir darüber Gedanken zu machen. Aber seit kurzem mache ich mir doch schon ab und zu Gedanken darüber. Heute z.B. ist das Wetter ziemlich grau, man hat nicht richtig Lust vor die Tür zu gehen und da wäre es doch schön, wenn meine Tochter ins Bett geht, wenn man sich mit einem Mann zusammen ins Bett oder aufs Sofa kuscheln könnte...vielleicht nen Wein trinken, zusammen nen Film schauen oder einfach nur erzählen was man am Tag so erlebt hat.

Das Problem ist glaube ich auch, das es bei einem gespräch meistens nicht so weit kommt, das ich meine Situation erklären kann, genauso wie ich nie erklären kann, das ich keinen Ernährer für uns suche...weil die meisten schon abblocken nachdem ich nur erwähne, das ich ein Kind habe. Ich glaube da denken auch manche "Ach du scheiße, nich das sie mir auch noch eins andreht"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2010 um 17:05

Ganz ehrlich...
ich hab nicht alle bisherigen Antworten gelesen, aber vielleicht hilft dir meine Geschichte mit einer alleinerziehenden Mutter.
Wir haben uns über Freunde kennengelernt und uns gut verstanden. Ich wusste von anfang an, dass sie ein Kind hatte. Da wir beide bei einer Freundeseite angemeldet sind schrieben wir uns dort oft (wir wohnten 180 km auseinander). Dann haben wir uns auch öfters angerufen und uns gut unterhalten. Dabei erzählte sie mir von ihrem Ex und ich ihr von meiner Ex und solche Dinge. Wir haben uns echt gut verstanden.
Nach einem langen Telefonat hat ich dann die Idee sie mal zu besuchen, denn es schien ihr wirklich schlecht zu gehen. Sie fand die Idee gut und ich fuhr hin. Wir hatten viel Spaß und als sie mich wieder zum Bahnhof brachte fragte sie mich, ob ich es bereue vorbeigekommen zu sein. Weil wir auch sehr viel mit ihrem Kind gemacht haben. Ich sagte ihr darauf, dass sie so einen Quatsch nicht nochmal fragen und auch nicht so unsicher seinen soll. Schießlich hat sie ja gesehen, dass ich Spaß mit den beiden hatte.
Sie wollte, dass ich einige Wochen später nochmal vorbeikomme. Das tat ich auch. Nur dieses Mal war's anders. Wir waren ein bisschen vertrauter und so kam es auch, dass wir Zärtlichkeiten austauschen und schließlich miteinander schliefen. Erst war ihr das etwas unangenehm weil sie dachte, ich würde denken sie wolle mich binden. Aber wieder Quatsch, wir taten einfach, was Erwachsene Menschen so tun. Wir trafen uns dann etwas öfter und sie gestand mir, dass sie sich bei mir sehr geborgen fühlte, dass sie aber keine Beziehung mit mir wolle, weil sie wusste, dass ich noch nicht (nach meinen Ex-Erfahrungen) in der Lage war. Letztendlich entschieden wir uns so weiterzumachen, weil es uns beiden gut tat. Sie hatte Zärtlichkeit, Zuneigung, Geborgenheit und ich konnte langsam immer mehr zulassen und mich emotional mehr öffnen ohne Angst haben verletzt zu werden.
Das Ganze lief knapp 10 Monate so. Bis sie mich Weinachten bei meinen Eltern besuchte und ich mich schon auf einen gemütlichen, kuscheligen DVD Abend gefreut hat, an dem man auch so tut was Erwachsene halt so tun. Als wir dann gemütlich auf der Couch lagen und ich sie streicheln und küssen wollte. Hat sie Nein gesagt. Ich war erst verdutzt aber dann hat sie mir erzählt, dass sie einen total netten Typen kennengelernt hat, mit dem sie gerne eine Beziehung führen möchte. Da zwischen uns immer klar war, dass einer von uns beiden mal jemanden finden würde, war ich natürlich auch nicht verletzt und habe mich riesig für sie gefreut. Jetzt ist sie schon seit 3 Jahren mit ihm zusammen und überglücklich.
Wenn Du also ein bisschen optimistischer wirst und nicht denkst, dein Kind ist ein Hindernis zu einer neuen, festen Beziehung dann kann es sehr gut sein, dass du dich wieder glücklich verliebst. Ich glaube nämlich, dass es sich schnell überträgt, wenn Du dich mit deinem Kind - im Hinblick auf eine neue Beziehung - unwohl fühlst.

Hoffe ich konnte ein bisschen helfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper