Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sind Frauen Hyänen?

Sind Frauen Hyänen?

3. Juni 2007 um 7:54 Letzte Antwort: 7. Juni 2007 um 13:26

eine Szene im Bus, Berlin. Zwei Frauen sitzen mir gegenüber, so um die 45/50. Unterhalten sich angeregt über das Gärtnern.

Eine Frau, ebenfalls so um die 40 steigt ein.
Sie trägt einen schwarzen Mini, nicht zuuuu kurz, eine Jacke passend, hohe Pumps, Tigerlook. Sie ist unaufällig geschminkt, hat tolle Beine und Figur,eine schicke blonde Kurzhaarfrisur, kann es sich absolut leisten sich so sexy zu kleiden.

Die beiden mir gegenüber gucken verhohlen.

Die hübsche Frau steigt aus und das Thema dreht sich nur noch um diese Frau.
"Haste die gesehen? Sieht ja schlimm aus, wie kann man so rumlaufen"

HALLOOO, das sah toll aus, nicht übertrieben.

Die zwei lästern was das Zeug hält" Ich hab es nicht nötig, aber die braucht das wohl um Männer..." "Wer sich so aufbrezelt..."

Die blonde Frau war nicht aufgebrezelt, nur schick und modern, schön anzuschauen.

"So nuttig...und haste gesehen, die Pumps?" Naja, Kleider und sonst nix im Kopf"

Die WEiber mir gegenüber tragen Jeans und verwaschenes Shirt, eine ist zieeeeemlich übergewichtig, beide haben künstliche Nägel im French Look, passt nicht grad zum Rest.
Hä??? Legen keinen Wert auf Äußerlichkeiten aber 50 Euro Plastiknägel an den Fingern?

Die zwei, die sich nett unterhalten haben hatten nur noch das Thema "Frauen die sich soooo anziehen"

Am selben Tag bei H&M.

Ein junges Mädel, so um die 20, sehr hübsch, dunkelhäutig, seidiges Haar, trägt enge Röhre, schlichtes Shirt, Knackpo, hohe Stiefel. Toll.

Zwei Mädchen etwa ähnlichen Alters. nicht dick, nicht dünn, etwas nichtssagend in der Wahl der Kleidung. Bevor sie die langbeinige sehen kichern sie, sind mit sich beschäftigt, unterhalten sich über "JUngs", wen sie heut abend abschleppen....

Die hübsche hält nen Mini in gelb in der Hand, vorm Spiegel. Ich denke" JAAAAA, kauf den, sieht toll aus"

Die zwei Mädchen" Guck dir die an, noch kürzer geht der Rock wohl nicht" " Hihihi, die arbeitet wohl als..."

HÄ? Selber über one night stands labern und dann so??

Die zwei probieren vorm Spiegel Shirts, unpassende Farbe, kein Stil. Dabei sind die keineswegs häßlich, nur ein wenig langweilig gekleidet.

Was soll sowas



Mehr lesen

3. Juni 2007 um 8:14

Wahrscheinlich
ein extrem hoher Neidfaktor bei den Damen

Andere schlecht machen, um selber besser dazustehen oder es sich wenigstens selber einzureden - immer öfter zu beobachtendes Phänomen

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juni 2007 um 8:24

Fehlendes Selbstbewußtsein...
... ist zumeist Ursache der Lästerei und schlichtweg anderer Geschmack.

Wenn ich selbst so auf der Straße umherschauen, finde ich persönlich, dass nur sehr wenige Frauen (oder Männer) wirklich einen Kleidungsstil haben. Die einen verunstalten sich mit allem, was künstlich wirkt und die überwiegende Mehrheit gibt sich mit Jeans und T-Shirt Tag für Tag zufrieden. Ist auch in Ordnung, wenn sie sich so wohl fühlen, aber dann braucht man wirklich nicht über andere lästern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juni 2007 um 9:17

Hört sich
schwer nach Stutenbissigkeit, Futterneid und Konkurrenzdenken an.
Verdammen unliebsamer "Konkurrenz" der man nicht das Wasser reichen kann - warum auch immer - ist doch eine der typischsten menschlichen Eigenschaften. Und die gründlichste ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juni 2007 um 9:35
In Antwort auf cedar_11908827

Wahrscheinlich
ein extrem hoher Neidfaktor bei den Damen

Andere schlecht machen, um selber besser dazustehen oder es sich wenigstens selber einzureden - immer öfter zu beobachtendes Phänomen

Gruß

Was mich
am Meisten störte, war die Tatsache, dass zwischen den jeweiligen Frauen vor ERspähung einer hübschen "Konkurrenz" ein völlig anderes Thema herrschte und dann nur noch über "so" Frauen hergezogen wurde.
Wie erwähnt, die zwei Mädels waren echt nicht häßlich oder schienen völlig doof.

Die kriegten sich aber überhaupt nicht mehr ein.
Das war so spannend und erschreckend, dass ich darüber den Grund vergaß, warum ich bei H&M war

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juni 2007 um 9:38
In Antwort auf an0N_1291095799z

Fehlendes Selbstbewußtsein...
... ist zumeist Ursache der Lästerei und schlichtweg anderer Geschmack.

Wenn ich selbst so auf der Straße umherschauen, finde ich persönlich, dass nur sehr wenige Frauen (oder Männer) wirklich einen Kleidungsstil haben. Die einen verunstalten sich mit allem, was künstlich wirkt und die überwiegende Mehrheit gibt sich mit Jeans und T-Shirt Tag für Tag zufrieden. Ist auch in Ordnung, wenn sie sich so wohl fühlen, aber dann braucht man wirklich nicht über andere lästern.

Ja jamile
seltsam eben nur, wenn frau wirklich keinen "Wert" auf Äußeres legen würde, wozu dann die blöden Plastik Nails?
Das widerspricht sich doch, oder?

Ich finde es auch schlimm, dass (eigentlich) intelligent wirkende Frauen, die ein Thema haben, dieses plötzlich vergessen und nur noch über eine Geschlechtsgenossin herziehen.

Ok, jungen Frauen sei dies irgendwie "verziehen", aber Damen mittleren Alters? argggghhh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juni 2007 um 9:39
In Antwort auf cedar_11908827

Wahrscheinlich
ein extrem hoher Neidfaktor bei den Damen

Andere schlecht machen, um selber besser dazustehen oder es sich wenigstens selber einzureden - immer öfter zu beobachtendes Phänomen

Gruß

Neid, ja rollmops
schade, denn mit ein wenig "mÜhe" kann jed(r) hübsch aussehen.
Und die erwähnten Schönheiten waren zwar hübsch aber nicht Misses World.
Sie verstanden es nur, sich nett herzurichten. Das kann doch jeder(wenn er will)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juni 2007 um 9:41
In Antwort auf traceon01

Hört sich
schwer nach Stutenbissigkeit, Futterneid und Konkurrenzdenken an.
Verdammen unliebsamer "Konkurrenz" der man nicht das Wasser reichen kann - warum auch immer - ist doch eine der typischsten menschlichen Eigenschaften. Und die gründlichste ...

Hm, traceon
Das sagt man so, wenn Frauen in einem Raum sind, sich prächtig unterhalten untereinander.
Sobald da nun aber ein Kerl den Raum betritt, werden Frauen zu Konkurrentinnen. Das ist doch albern, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juni 2007 um 9:42
In Antwort auf vaiana_12100601

Was mich
am Meisten störte, war die Tatsache, dass zwischen den jeweiligen Frauen vor ERspähung einer hübschen "Konkurrenz" ein völlig anderes Thema herrschte und dann nur noch über "so" Frauen hergezogen wurde.
Wie erwähnt, die zwei Mädels waren echt nicht häßlich oder schienen völlig doof.

Die kriegten sich aber überhaupt nicht mehr ein.
Das war so spannend und erschreckend, dass ich darüber den Grund vergaß, warum ich bei H&M war

Da siehst doch dran,
wie schnell man ohne es zu wollen, in andere Themen reingezogen wird

Ist es dir wenigstens wieder eingefallen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juni 2007 um 9:46
In Antwort auf vaiana_12100601

Ja jamile
seltsam eben nur, wenn frau wirklich keinen "Wert" auf Äußeres legen würde, wozu dann die blöden Plastik Nails?
Das widerspricht sich doch, oder?

Ich finde es auch schlimm, dass (eigentlich) intelligent wirkende Frauen, die ein Thema haben, dieses plötzlich vergessen und nur noch über eine Geschlechtsgenossin herziehen.

Ok, jungen Frauen sei dies irgendwie "verziehen", aber Damen mittleren Alters? argggghhh

Mißgunst und Stutenbissigkeit
sind leider eine der natürlichsten Eigenschaften. Das hat nichts mit dem eigenen Aussehen oder der Intelligenz zu tun.

Wenn sie wirklich keinen Wert auf das Äußere legen würden, würde ihnen die "Aufgebrezelte" auch nicht so sehr auffallen oder es wäre ihnen egal. Das ist wirklich Neid

Es ist wirklich schade, dass Frauen sich das Leben gegenseitig so schwer machen. Ob sich das jemals ändern wird?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juni 2007 um 9:48
In Antwort auf vaiana_12100601

Ja jamile
seltsam eben nur, wenn frau wirklich keinen "Wert" auf Äußeres legen würde, wozu dann die blöden Plastik Nails?
Das widerspricht sich doch, oder?

Ich finde es auch schlimm, dass (eigentlich) intelligent wirkende Frauen, die ein Thema haben, dieses plötzlich vergessen und nur noch über eine Geschlechtsgenossin herziehen.

Ok, jungen Frauen sei dies irgendwie "verziehen", aber Damen mittleren Alters? argggghhh

Hallo Liebespiratin !
weshalb beschweren Sie sich über Frauen, die nur noch über Geschlechtsgenossinnen herziehen? Sie tun nichts anderes ! Vielleicht fangen Sie mal bei sich an etwas zu ändern.

MFG
Paul

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juni 2007 um 9:49
In Antwort auf vaiana_12100601

Was mich
am Meisten störte, war die Tatsache, dass zwischen den jeweiligen Frauen vor ERspähung einer hübschen "Konkurrenz" ein völlig anderes Thema herrschte und dann nur noch über "so" Frauen hergezogen wurde.
Wie erwähnt, die zwei Mädels waren echt nicht häßlich oder schienen völlig doof.

Die kriegten sich aber überhaupt nicht mehr ein.
Das war so spannend und erschreckend, dass ich darüber den Grund vergaß, warum ich bei H&M war

Tztztz
das passiert, wenn man sich mehr darum kümmert, was andere Leute so treiben als um seinen eigenen Müll .

MFG
Paul

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juni 2007 um 11:51

Frage
Fällt es nicht auch unter Lästern (Über-andere-herziehen), wenn man so einen Beitrag in ein Forum stellt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juni 2007 um 18:23

Bisher glaubte ich,
dass ein Forum dem Austausch dient. In der Anzahl und der Perspektivenbreite hat man das, auch bei größerem Freundes/ Bekanntenkreis so nicht.
Offensichtlich ist es hier nicht anders als die beschriebenen Szenen.
Hey, das waren 2 Beispiele von hunderten, die man hört wenn man aufmerksam ist. Dazu braucht es keine Lauscherohren, ohne MP3 Player reicht es schon....

Ich lästere gern, wie jeder Mensch, aber weder boshaft noch so, dass andere Unbeteiligte das mitkriegen.
Hier allerdings wollte ich fragen, wie Frauen( und Männer) in einem Forum das so erleben, die Situation beurteilen.

Was passiert?

Wie in meinem thread im Untreue Forum hacken "Weiber" aufeinander ein.
Scheinbar ist es selbst intelligenten Frauen nicht möglich beim Thema zu bleiben ohne den anzugreifen der das Thema/ die These aufstellt. Es wird vom Thema abgewichen.
Hier geht es um (die doch angeblich vorhandene) Frauensolidarität.
Würden Frauen regieren, so liest u. hört man immer wieder, gäbe es keine Kriege.

Oh doch, denn die Realität sieht so aus, dass Frauen sogar wegen eines falschen Kleides die Schlachten/ das Schlachten(verbal) eröffnen.

Die beschriebenen Szenen waren der pure Neid, deshalb schrieb ich, dass z.B. die mir gegenüber sitzenden Damen eher unauffällig oder gar schlecht gekleidet waren.
Das wär mir gar nicht aufgefallen, weil es mich nicht interessierte. Ich fand es schön, wie angeregt die 2 miteinander sprachen.

Um so ekelhafter fand ich es, wie sie über die auffälliger gekleidete herzogen. Das machte die beiden schlicht widerlich.

Übrigens, es sind so ca 24/ 25 Grad gewesen gestern mittag und der Mini absolut adäquat zum Wetter.Die war ja nicht "nuttig" sondern einfach hübsch angezogen und konnte es sich, trotz ihres Alters( wie hier eine der Antworterinnen moniert) leisten. Im Gegensatz zu vielen jungen Mädels die sich wie Wurst in Pelle gerieren mit Klamotten die definitiv zur Figur unpassend sind.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juni 2007 um 18:30

Sagmal, genau das ist
der GRund meines threads.

Was ist der Hintergrund dieser Szene? Liegt es wirklich an Erziehung? Oder doch eher daran, dass Frauen sich bis ins Jahr 2007 über Äußerlichkeiten definieren?

So wie du schreibst. auch Männer "lästern", dann aber eher über Potenz in jeder Form( materiell, finanziell und meinetwegen auch sexuell) Seltenst geht es um Gegebenheiten die Mann nicht ändern kann....

Übrigens auch das was du schreibst über die geschlagene FRau ging mir durch den Kopf. Wieso läßt sie sich nicht helfen? Ist das immer noch die Unterwerfung? "Ich hab es ja doch verdient"
Selbst wenn die Freundinnen versuchen zu helfen, weicht diese gequälte aus, Angst, dass die Konkurrenz ihr den (einzigen...) Mann weg nimmt?

Heftig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juni 2007 um 18:32
In Antwort auf an0N_1291095799z

Mißgunst und Stutenbissigkeit
sind leider eine der natürlichsten Eigenschaften. Das hat nichts mit dem eigenen Aussehen oder der Intelligenz zu tun.

Wenn sie wirklich keinen Wert auf das Äußere legen würden, würde ihnen die "Aufgebrezelte" auch nicht so sehr auffallen oder es wäre ihnen egal. Das ist wirklich Neid

Es ist wirklich schade, dass Frauen sich das Leben gegenseitig so schwer machen. Ob sich das jemals ändern wird?

Hm, jamile
das ist es was mich bewegt. Ich fands echt nett, wie angeregt die 2 die WElt um sich herum vergaßen ob ihrer Blumen und Pflanzen und dann...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juni 2007 um 20:19
In Antwort auf vaiana_12100601

Hm, traceon
Das sagt man so, wenn Frauen in einem Raum sind, sich prächtig unterhalten untereinander.
Sobald da nun aber ein Kerl den Raum betritt, werden Frauen zu Konkurrentinnen. Das ist doch albern, oder?

Ja,
eigentlich ist es albern, stimmt. Und doch ist es so. Die Psychologen begründen es eben mit dem genetischen Auswahlverfahren und der daraus erwachsenden Konkurrenz für die "natürliche" Auslese. Die sich am besten herausstellt, ist Siegerin und darf sich fortpflanzen.
(Was für ne überaus sterile Vorstellung, da vergeht einem doch alles *schüttel*)
Genauso wirds beim Mann dargestellt mit seinem Balzverhalten.

Wieviel nun anteilig Psychologie, Evolution oder einfach nur Futterneid und / Oder Zickigkeit dahinter stecken - das weiß nur einer *g*

Irgendwie muss man vermutlich einfach mit leben ... *soifts* egal wie blöd es ist ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juni 2007 um 21:55

Frauen sind keine Hyänen
sie definieren sich nur sehr über das Aussehen und haben natürlich Probleme, wenn sie Frauen gleichen Alters sehen, die immer noch Klamotten tragen können, die wohl für die jüngere Generation vorgesehen sind! Aber man ist doch wohl meist selber schuld daran wie man aussieht, oder? Auch mit über 40 kann man noch sehr gut aussehen und das auch zeigen! Also Mädels weiter so, lasst euch nicht durch neidische Blicke oder dumme Sprüche abhalten. Im Übrigen lästern Männer auch mal ganz gerne! Besonders lustig ist es für mich immer, wenn meine bierbäuchigen Artgenossen über die Figuren anderer Leute herziehen!! Immer schön löcker bleiben der Launemichel (ohne Bierbauch)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juni 2007 um 7:43

Nö, fendigirl
ich find es einfach nur superunästhetisch, wenn Frauen, nur ob ihres Alters, meinen, in Hose Größe 36 passen zu können obwohl sie ne 42 er tragen müßten.

Und lies mal bitte:" gerieren(benehmen) heißt, sie staaken, können sich kaum bewegen in zu enger Kleidung...Das IST dumm....

Ich hab nicht von jeder jeden Satz kommentiert, klar hab ich registriert, dass du offensichtlich ähnlich neidlos bist wie ich. Was gut ausschaut, schaut gut aus und ist des "Lobes"wert( umgekehrt aber auch, nur eben nicht laut oder beleidigend).

Ok, du magst Tigerlook nicht, ich auch nicht unbedingt, hier aber kam es super....als Kontrast

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juni 2007 um 7:46
In Antwort auf traceon01

Ja,
eigentlich ist es albern, stimmt. Und doch ist es so. Die Psychologen begründen es eben mit dem genetischen Auswahlverfahren und der daraus erwachsenden Konkurrenz für die "natürliche" Auslese. Die sich am besten herausstellt, ist Siegerin und darf sich fortpflanzen.
(Was für ne überaus sterile Vorstellung, da vergeht einem doch alles *schüttel*)
Genauso wirds beim Mann dargestellt mit seinem Balzverhalten.

Wieviel nun anteilig Psychologie, Evolution oder einfach nur Futterneid und / Oder Zickigkeit dahinter stecken - das weiß nur einer *g*

Irgendwie muss man vermutlich einfach mit leben ... *soifts* egal wie blöd es ist ...

Hm, traceon
der Witz aber ist, dass der Kerl, um den es sich in dem Moment "dreht" genau die wählt, die sich zurückhält...Auch Biologie in ihrem Ursprung? Weil das liebe Mädchen gefragt ist? In Vorraussicht, dass diese "sanfte" Natur sich ihm am besten unterodnet? Arghhh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juni 2007 um 8:04
In Antwort auf vaiana_12100601

Ja jamile
seltsam eben nur, wenn frau wirklich keinen "Wert" auf Äußeres legen würde, wozu dann die blöden Plastik Nails?
Das widerspricht sich doch, oder?

Ich finde es auch schlimm, dass (eigentlich) intelligent wirkende Frauen, die ein Thema haben, dieses plötzlich vergessen und nur noch über eine Geschlechtsgenossin herziehen.

Ok, jungen Frauen sei dies irgendwie "verziehen", aber Damen mittleren Alters? argggghhh

Ohne Altersbegrenzung
Das gilt für Damen JEDES Alters, da dieses Verhalten nicht in erster Linie altersabhängig ist, sondern abhängig von der erziehung, der Persönlichkeitsreife und der Ichstärke (oder Ichschwäche).

Beispiel: ich bin sehr gross und ohne Übertreibung sehr schlank und sehr langbeinig. Früher habe ich oft körperbetonte Kleider getragen und die standen mir wohl auch nicht schlecht. Bei einem Ausflug ins Naherholungsgebiet trug ich mal ein schlankes Minikleid mit Pumps, zugegebenermassen kein Wanderdress, aber absolut passend zu wetterlage und Figur. Hinter mir trabten zwei 60-jährige übergewichtige und unscheinbare Frauen und lästerten auf primitivste Weise "uuuh, die dürre Ziege, ähh, guck mal, Storch im Salat!" Ich habe sie dann zur Rede gestellt und nur dumme Ausflüchte gehört. Aber so ist das: Neid ist ein Charaktergift, das offensichtlich ein Leben lang erhalten bleibt.

Ist Dir aufgefallen, dass nach objektiven Masstäben gutaussehende Frauen oft die bessere Fähigkeit zur "direkten Kommunikation" besitzen? Indirekte Kommunikation und Unehrlichkeit, dazu gehört auch Lästern, gehört zum Repertoire von Personen, die sich unterlegen fühlen. Das muss nicht heissen, dass sie es SIND, aber sie fühlen sich so und das zerstört ihr Verhalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juni 2007 um 8:07
In Antwort auf traceon01

Da siehst doch dran,
wie schnell man ohne es zu wollen, in andere Themen reingezogen wird

Ist es dir wenigstens wieder eingefallen?

Kleiderordnung nuttig ?
Wann sieht denn eine Frau für Euch nuttig gekleidet aus?

Ich hab das jetzt in so vielen Beiträgen gelesen...aber richtig definieren kann es hier wohl niemand?!

Liegt es am kurzen Rock, am Make up oder an hohen Stiefeln oder Pumps?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juni 2007 um 8:18
In Antwort auf vaiana_12100601

Sagmal, genau das ist
der GRund meines threads.

Was ist der Hintergrund dieser Szene? Liegt es wirklich an Erziehung? Oder doch eher daran, dass Frauen sich bis ins Jahr 2007 über Äußerlichkeiten definieren?

So wie du schreibst. auch Männer "lästern", dann aber eher über Potenz in jeder Form( materiell, finanziell und meinetwegen auch sexuell) Seltenst geht es um Gegebenheiten die Mann nicht ändern kann....

Übrigens auch das was du schreibst über die geschlagene FRau ging mir durch den Kopf. Wieso läßt sie sich nicht helfen? Ist das immer noch die Unterwerfung? "Ich hab es ja doch verdient"
Selbst wenn die Freundinnen versuchen zu helfen, weicht diese gequälte aus, Angst, dass die Konkurrenz ihr den (einzigen...) Mann weg nimmt?

Heftig

Interkulturell?
Ja, ich denke auch, das allgemeine weibliche Neidverhalten ist das unglückliche Ergebnis der Erziehung.

*Hier folgen 3 Kilometer Literatur in Psychologie, Pädagogik und Soziologie *

Es ist nicht metaphysisches "typisch Weibliches", sondern das Resultat dessen, was wir in unserer "Erziehung zur Frau" durchmachen. Überall auf der Welt werden Frauen stärker über ihr Äusseres definiert als Männer, und logischerweise erleiden Frauen angesichts einer anderen Frau mit attraktiverem Äusseren eine narzisstische Kränkung, die sie sofort durch Abwertung der anderen kompensieren wollen.

Was mich persönlich wundert, ist die kulturelle Unterschiedlichkeit im Stil. Was Du oben beschreibst, scheibt mir ein typisch deutsches Phänomen zu sein. Nirgendwo, ausser in Deutschland, scheinen mir soviele Frauen jeglichen Alters in unauffälliger, langweiliger, fantasieloser Kleidung herumzulaufen. Dabei sind sie eigentlich hübsch! Aber viele Deutsche verabscheuen es regelrecht, sich etwas herauszumachen. Warum, weiss ich nicht und verstehe ich auch nicht ansatzweise. Es scheint einen inneren Konflikt zu geben: die Deutsche will "als Mensch" ernstgenommen werden und betont ihre Weiblichkeit wenig, verfällt aber dem stereotypen Neidverhalten, sobald eine Bessergekleidete auftritt. Das finde ich soziologisch gesehen total interessant.

Vergleich: in Frankreich und Italien sind die meisten Frauen jeden Alters viel körperbewusster. Das heisst nicht, dass jeder Dame jeder Mini auch wirklich steht, aber sie versuchen es... Es scheint mir weniger Neid und selbstverständlicheres Spiel mit den eigenen Formen zu geben. Da frage ich mich auch: warum eigentlich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juni 2007 um 8:34

Nicht allen Frauen...
ab Mitte 30 steht so ein Outfit. Und das ganz unabhängig von der Figur.

Unabhängig davon, dass jeder das anziehen sollte, in dem er sich wohl fühlt, empfinde ich einen knappen Minirock, Tigerlook usw. bei Frauen in dem Alter manchmal als unpassend (auch bei einer Top-Figur). Nämlich dann, wenn man der Frau im Gesicht ansieht, dass sie die 20 doch schon einige Jahre hinter sich gelassen hat. Für mich wirkt das dann, als ob sie mit der "Brechstange" auf Teenie machen will! (gleich vorweg: ich bin nicht neidisch, könnte solche Klamotten selbst tragen!)

Es gibt da einen ziemlich miesen Spruch (übrigens von einem Mann!): "Von hinten Schneewittchen, von vorne Mensch-ärgere-Dich-nicht!"

Das gleiche gilt meiner Meinung nach auch für die Männer. Ich finde es ziemlich lächerlich, wenn Männer über 40 in Baggys (Ich hoffe, ich habe die jetzt richtig geschrieben) und Basecap (am Besten noch mit dem Schirm nach hinten) rumlaufen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juni 2007 um 10:28
In Antwort auf ninja_11942827

Nicht allen Frauen...
ab Mitte 30 steht so ein Outfit. Und das ganz unabhängig von der Figur.

Unabhängig davon, dass jeder das anziehen sollte, in dem er sich wohl fühlt, empfinde ich einen knappen Minirock, Tigerlook usw. bei Frauen in dem Alter manchmal als unpassend (auch bei einer Top-Figur). Nämlich dann, wenn man der Frau im Gesicht ansieht, dass sie die 20 doch schon einige Jahre hinter sich gelassen hat. Für mich wirkt das dann, als ob sie mit der "Brechstange" auf Teenie machen will! (gleich vorweg: ich bin nicht neidisch, könnte solche Klamotten selbst tragen!)

Es gibt da einen ziemlich miesen Spruch (übrigens von einem Mann!): "Von hinten Schneewittchen, von vorne Mensch-ärgere-Dich-nicht!"

Das gleiche gilt meiner Meinung nach auch für die Männer. Ich finde es ziemlich lächerlich, wenn Männer über 40 in Baggys (Ich hoffe, ich habe die jetzt richtig geschrieben) und Basecap (am Besten noch mit dem Schirm nach hinten) rumlaufen.

Also
ich finde, wir Frauen sind manchmal schon Hyänen.
Ich zumindest erwische mich immmer wieder dabei, dass ich eigentlich fast immer läster, wenn ich neidisch bin. Sie trägt den Rock, ich könnte den mit Größe 40/42 niemals tragen etc. Ich denke viele Frauen tun dieses lästern, wie ich, mehr als Genugtuung so nach dem Motto "naja wenn der Rock eh hässlich,zu kurz etc. ist, ist es ja gar nicht schlimm, wenn ich ihn nicht tragen kann".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juni 2007 um 10:37

Das ist...
der Neid der Besitzlosen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juni 2007 um 10:44

Purer neid...
....unter frauen weit verbreitet......ich kenn da unzählige beispiele, dass nicht so gut aussehende/angezogene frauen über andere herziehen.
neid ist doch das schönste kompliment!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juni 2007 um 10:49
In Antwort auf alte_12534643

Das ist...
der Neid der Besitzlosen.

Neidgefühle kennt doch bestimmt Jeder...
man kann sie allerdings auch als Antriebsfeder nutzen.

Wenn ich im Sport zum Beispiel jemanden sehe, der in dem ein oder anderen Training besser ist als ich, dann trainiere ich auch ehrgeiziger. Und auch wenn ich mein "Vorbild" nicht überhole, habe ich mich zumindest selbst verbessert und bin dann auch stolz auf meine Leistung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juni 2007 um 11:06

Was das soll?
Ganz einfach, jeder der anders aussieht bedroht die eigene Identität. Wieso darf der / die das und ich nicht. Wie hat der / die das und ich nicht. Wieso kann der / die das und ich nicht.

Das findet ebenso unabhängig von Kleidung statt. Im Beruf, in der Schule, auf der Straße, im Supermarkt etc. Statt sich zwecks lebenswerterem Dasein zusammen zu tun, wird aufeinander herumgehackt. Ist auch vollkommen egal, ob es, wie hier, ein Minirock ist oder sonstwas Ausgefallenes im Verhalten, der Bewegung, der Freunde.

Eine mir bekannte Frau um die 55 trägt immer sehr schöne, lange und bunte Röcke. Dazu ein paasendes Tuch, dass ihr Haare zusammenhält. Da wird ebenfals ständig geguckt. Manche gucken bewundernd, andere so nach dem Motto: "Wie sieht die denn aus?"

Anderes Beispiel: An einem Arbeitsplatz den ich hatte, verhielten die Frauen sich so und so, ich verhielt mich anders, arebitsmäßig jedoch effektiver. Hat auch eine Weile gebraucht bevor ich einigermaßen akzeptiert war. Dann gings gut.

Übergreifend denke ich, dass, da die Gesellschaft in der wir leben auf Konkurremz aufgebaut ist, sehr viele Menschen dem Druck erliegen und einfach dem nächsten was anhängen, weil sie sich selbst nicht trauen anders zu sein.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juni 2007 um 11:11
In Antwort auf ninja_11942827

Nicht allen Frauen...
ab Mitte 30 steht so ein Outfit. Und das ganz unabhängig von der Figur.

Unabhängig davon, dass jeder das anziehen sollte, in dem er sich wohl fühlt, empfinde ich einen knappen Minirock, Tigerlook usw. bei Frauen in dem Alter manchmal als unpassend (auch bei einer Top-Figur). Nämlich dann, wenn man der Frau im Gesicht ansieht, dass sie die 20 doch schon einige Jahre hinter sich gelassen hat. Für mich wirkt das dann, als ob sie mit der "Brechstange" auf Teenie machen will! (gleich vorweg: ich bin nicht neidisch, könnte solche Klamotten selbst tragen!)

Es gibt da einen ziemlich miesen Spruch (übrigens von einem Mann!): "Von hinten Schneewittchen, von vorne Mensch-ärgere-Dich-nicht!"

Das gleiche gilt meiner Meinung nach auch für die Männer. Ich finde es ziemlich lächerlich, wenn Männer über 40 in Baggys (Ich hoffe, ich habe die jetzt richtig geschrieben) und Basecap (am Besten noch mit dem Schirm nach hinten) rumlaufen.

Hi tanja,
ich bin grundsätzlich auch kein neidischer mensch (auch ich könnte figurmäßig diese klamotten selbst tragen), und dennoch gebe ich dir recht. ich finde es schlichtweg lächerlich, wenn eine frau in den besten jahren (der man es zumindest im gesicht deutlich ansieht) rumläuft wie ein teenager, egal ob sie die figur dafür hat oder nicht.

wir haben eine kollegin, die ist jetzt 50 geworden. hat eine top figur, sieht klasse aus, aber klamotten wie eine 20-jährige. knappe bauchfreie tops, minis bis zum geht-nicht-mehr....
damit hat sie sich hier natürlich zum gesprächsthema nr. 1 gemacht, weil sie leider gottes faltenmäßig nun mal wie ne 50jährige aussieht - ledergegerbte haut von der sonnenbank und eben einfach natürliche falten, die eben mit 50 auftreten.
es gibt eben frauen wie männer, die können einfach nicht akzeptieren, dass sie nicht jünger werden......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juni 2007 um 11:20
In Antwort auf an0N_1249371999z

Hi tanja,
ich bin grundsätzlich auch kein neidischer mensch (auch ich könnte figurmäßig diese klamotten selbst tragen), und dennoch gebe ich dir recht. ich finde es schlichtweg lächerlich, wenn eine frau in den besten jahren (der man es zumindest im gesicht deutlich ansieht) rumläuft wie ein teenager, egal ob sie die figur dafür hat oder nicht.

wir haben eine kollegin, die ist jetzt 50 geworden. hat eine top figur, sieht klasse aus, aber klamotten wie eine 20-jährige. knappe bauchfreie tops, minis bis zum geht-nicht-mehr....
damit hat sie sich hier natürlich zum gesprächsthema nr. 1 gemacht, weil sie leider gottes faltenmäßig nun mal wie ne 50jährige aussieht - ledergegerbte haut von der sonnenbank und eben einfach natürliche falten, die eben mit 50 auftreten.
es gibt eben frauen wie männer, die können einfach nicht akzeptieren, dass sie nicht jünger werden......

Hi skywalker...
ich merke schon, du hast genau den gleichen Frauentyp vor Augen wie ich.

Ich kenne so ein Exemplar aus unserem Sportstudio. Genau das Gleiche: bauchfrei, knapp... (damit meine ich nicht die Sportklamotten, sondern "zivil")

Ich bekomme ja auch die Reaktionen der Männer mit, und die sind nicht gerade positiv. Dort habe ich auch den o.g. Spruch gehört.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juni 2007 um 11:51
In Antwort auf ninja_11942827

Hi skywalker...
ich merke schon, du hast genau den gleichen Frauentyp vor Augen wie ich.

Ich kenne so ein Exemplar aus unserem Sportstudio. Genau das Gleiche: bauchfrei, knapp... (damit meine ich nicht die Sportklamotten, sondern "zivil")

Ich bekomme ja auch die Reaktionen der Männer mit, und die sind nicht gerade positiv. Dort habe ich auch den o.g. Spruch gehört.

Hi tanja,
genau DAS meine ich.
die lady sieht für ihr alter (immerhin hat sie auch drei kinder großgezogen) wirklich verdammt gut aus. ich finde aber, etwas mehr zurückhaltung bezüglich der klamottenwahl wäre echt angebracht.
ihre tochter macht die ausbildung bei uns. manchmal habe ich den eindruck, die tauschen die sachen aus, damit jeder sieht, wie toll sie mit 50 doch noch aussieht und was sie sich leisten kann zu tragen.

ich finde es einfach unangebracht, in diesem alter in einem unternehmen bauchfrei und in "popomanschetten" (als was anderes ist diese art "rock" nämlich nicht zu bezeichnen) rumzulaufen.
und wie du selbst gesagt hast: auch männer finden das NICHT prickelnd. die lästern am meisten darüber ab....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juni 2007 um 13:38
In Antwort auf an0N_1264796199z

Also
ich finde, wir Frauen sind manchmal schon Hyänen.
Ich zumindest erwische mich immmer wieder dabei, dass ich eigentlich fast immer läster, wenn ich neidisch bin. Sie trägt den Rock, ich könnte den mit Größe 40/42 niemals tragen etc. Ich denke viele Frauen tun dieses lästern, wie ich, mehr als Genugtuung so nach dem Motto "naja wenn der Rock eh hässlich,zu kurz etc. ist, ist es ja gar nicht schlimm, wenn ich ihn nicht tragen kann".

Maiglöckchen
vielen Dank für deine superehrliche antwort. Donnerwetter, jemand der einfach zugibt, was er empfindet, auch wenn andere es als"negativ" betrachten könnten!
Respekt!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juni 2007 um 13:41
In Antwort auf an0N_1249371999z

Hi tanja,
genau DAS meine ich.
die lady sieht für ihr alter (immerhin hat sie auch drei kinder großgezogen) wirklich verdammt gut aus. ich finde aber, etwas mehr zurückhaltung bezüglich der klamottenwahl wäre echt angebracht.
ihre tochter macht die ausbildung bei uns. manchmal habe ich den eindruck, die tauschen die sachen aus, damit jeder sieht, wie toll sie mit 50 doch noch aussieht und was sie sich leisten kann zu tragen.

ich finde es einfach unangebracht, in diesem alter in einem unternehmen bauchfrei und in "popomanschetten" (als was anderes ist diese art "rock" nämlich nicht zu bezeichnen) rumzulaufen.
und wie du selbst gesagt hast: auch männer finden das NICHT prickelnd. die lästern am meisten darüber ab....

Tanju und skywalker
ich sehe es ähnlich wie ihr. Die beschriebenen outfits wären "lächerlich". Die Dame von der ich schrieb, war aber weder im Gürtelkurzen Mini noch bauchfrei unterwegs. Es war Samstag, shopping(schätze ich, weil sie an der Schloßstraße ausstieg) und da geht das durchaus. Zumal die Jacke das ganze irgendwie klassisch machte.
Aber das ist jetzt zuweit ab vom Thema.


Neid unter FRauen...

Übrigens, tanja, Neid kennt nicht jeder, auch Eifersucht nicht. Erst neulich hatte ich mit jemandem ein Gespräch, der so gar nicht verstand, warum ich nicht eifersüchtig bin...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juni 2007 um 13:43

Sagmal
da geb ich dir uneingeschränkt Recht! und die Fußchirurgen haben immer Patienten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juni 2007 um 13:45
In Antwort auf ninja_11942827

Neidgefühle kennt doch bestimmt Jeder...
man kann sie allerdings auch als Antriebsfeder nutzen.

Wenn ich im Sport zum Beispiel jemanden sehe, der in dem ein oder anderen Training besser ist als ich, dann trainiere ich auch ehrgeiziger. Und auch wenn ich mein "Vorbild" nicht überhole, habe ich mich zumindest selbst verbessert und bin dann auch stolz auf meine Leistung.

Tanja, das
beschriebene ist aber kein nEid!
Neid wäre, wenn du es der "Besseren" mißgönnst und das tust da ja offensichtlich nicht! Du siehst die "Bessere" als Ansporn und das hat mit Neid nix zu tun!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juni 2007 um 13:46
In Antwort auf vaiana_12100601

Tanju und skywalker
ich sehe es ähnlich wie ihr. Die beschriebenen outfits wären "lächerlich". Die Dame von der ich schrieb, war aber weder im Gürtelkurzen Mini noch bauchfrei unterwegs. Es war Samstag, shopping(schätze ich, weil sie an der Schloßstraße ausstieg) und da geht das durchaus. Zumal die Jacke das ganze irgendwie klassisch machte.
Aber das ist jetzt zuweit ab vom Thema.


Neid unter FRauen...

Übrigens, tanja, Neid kennt nicht jeder, auch Eifersucht nicht. Erst neulich hatte ich mit jemandem ein Gespräch, der so gar nicht verstand, warum ich nicht eifersüchtig bin...

Mit der eifersucht halte
ich es wie du:
sie bringt nix. ich kann eine situation nicht dadurch ändern, dass ich wie eine furie auf meinen partner einkloppe. wenn sich irgendwann irgendwas tun sollte, was mich nicht erfreut, dann kann ich das eh nicht ändern. mein mann hält es auch so.....

zur besagten dame:
vielleicht hast du recht und die beschreibung machte das outfit zu dem, was wir beschrieben haben: eine lächerlichkeit. aber es gibt durchaus einen schlag frauen, der sieht in so was immer mondän und damenhaft aus. dann geht das durchaus (ich denke da gerade an die "immer schönen und reichen", die man nie anders als in kostümchen etc. sieht)...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juni 2007 um 13:47
In Antwort auf alte_12534643

Was das soll?
Ganz einfach, jeder der anders aussieht bedroht die eigene Identität. Wieso darf der / die das und ich nicht. Wie hat der / die das und ich nicht. Wieso kann der / die das und ich nicht.

Das findet ebenso unabhängig von Kleidung statt. Im Beruf, in der Schule, auf der Straße, im Supermarkt etc. Statt sich zwecks lebenswerterem Dasein zusammen zu tun, wird aufeinander herumgehackt. Ist auch vollkommen egal, ob es, wie hier, ein Minirock ist oder sonstwas Ausgefallenes im Verhalten, der Bewegung, der Freunde.

Eine mir bekannte Frau um die 55 trägt immer sehr schöne, lange und bunte Röcke. Dazu ein paasendes Tuch, dass ihr Haare zusammenhält. Da wird ebenfals ständig geguckt. Manche gucken bewundernd, andere so nach dem Motto: "Wie sieht die denn aus?"

Anderes Beispiel: An einem Arbeitsplatz den ich hatte, verhielten die Frauen sich so und so, ich verhielt mich anders, arebitsmäßig jedoch effektiver. Hat auch eine Weile gebraucht bevor ich einigermaßen akzeptiert war. Dann gings gut.

Übergreifend denke ich, dass, da die Gesellschaft in der wir leben auf Konkurremz aufgebaut ist, sehr viele Menschen dem Druck erliegen und einfach dem nächsten was anhängen, weil sie sich selbst nicht trauen anders zu sein.
LG

Stimmt natürlich, walden
das betrifft nicht nur outfit, wird aber da häufig am Schnellsten sichtbar.
Die von dir beschriebene Frau tut etwas, das andere sich nicht trauen, mit dem andere etwas verbinden: Freiheit des anders seins. Deshalb die so zwiespältigen Reaktionen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juni 2007 um 16:40
In Antwort auf vaiana_12100601

Stimmt natürlich, walden
das betrifft nicht nur outfit, wird aber da häufig am Schnellsten sichtbar.
Die von dir beschriebene Frau tut etwas, das andere sich nicht trauen, mit dem andere etwas verbinden: Freiheit des anders seins. Deshalb die so zwiespältigen Reaktionen...

Ja, es braucht...
schon etwas Charakter, um so zu sein wie man ist oder sein will.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juni 2007 um 20:26

Hast du keine anderen Probleme?
Die "aufgebrezelten" meckern doch genauso über die "langweilig gekleideten" rum. Wahrscheinlich gehörst du zu ersteren Sorte.
Das ist halt so, weil unsere Gesellschaft intolerant ist. Ist doch aber in diesem Fall weiß Gott kein nennenswertes Problem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juni 2007 um 9:44
In Antwort auf vaiana_12100601

Hm, traceon
der Witz aber ist, dass der Kerl, um den es sich in dem Moment "dreht" genau die wählt, die sich zurückhält...Auch Biologie in ihrem Ursprung? Weil das liebe Mädchen gefragt ist? In Vorraussicht, dass diese "sanfte" Natur sich ihm am besten unterodnet? Arghhh

Heimchen am Herd?
das wäre eine Seite der Interpretationsmöglichkeit. Sie wird ihm nicht weglaufen, so brav und zurückhaltend wie sie ist, könnte man vermuten - ist aber auf Dauer eher die langweiligere Alternative. Extrembeispiele davon gibts im BDSM-Bereich. Wenn der führende Part die sich ergebende Seite soweit hat, dass sie ihm vollkommen hörig und untergeordnet ist - lässt er sie fallen, weil uninteresant...

Also eher die andere Seite des Parts: Er will ausgerechnet die, die nicht will.
"Wollen doch mal sehen, ob ich die nicht krieg..." ?
Oftmals wird man(n) eben gerade dadurch engespornt, dass sie sich desinteressiert zeigt und sich gelangweilt abwendet. Da erwacht der Kampf- und Eroberungsgeist und man versteift oder stürzt sich geade auf sie.
Man will doch immer das, was man nicht kriegen kann - oder?
Die Frage ist nur ... was passiert, wenn er sie schlussendlich erobert hat?


Such Dir's aus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juni 2007 um 11:56

Purer Neid und vielleicht sogar Verzweiflung
Wenn etwas vom Ideal abweicht, dann macht man sich Gedanken, ob das so OK ist. Ist es hübscher, als man wahrhaben will, fängt man an zu lästern.....haste die gesehen....bla bla bla. Wenn sie schlechter aussicht, dann denkt man sich vielleicht, naja, mäddel, ne weitere Hose hätte dir vielleicht gepasst!

Ich denke ganz oft beim Shoppen....ok, die übertreiben jetzt vielleicht ein bisschen. Augen so schwarz wie die Nacht und die natürlichkeit des Mäddels ist vollkommen weg.....aber es liegt wahrscheinlich daran, dass ich mich sehr wenig schminke, meist nur die augen um sie hervorzuheben.....halt mein Ideal.

Wenn ich aber ein hübsches Mäddel mit ihrem Freund sehe, denke ich auch ganz oft, der hat ja einen guten Fang gemacht....oder die hat ja tolle Haare.

Es gibt ja immer zwei Seiten, die einen lästern über die hübschen und die anderen über die in ihren Augen häßlichen um sich vielleicht selber zu stärken...

Frauen sind zicken....bin ja selber eine....

LG
Cati

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juni 2007 um 12:11

Sind wir nicht alle ein bisschen...
... interolerant?

Menschen in Gruppen neigen dazu sich von anderen abgrenzen zu wollen. Das verbindet diejenigen, die gemeinsam lästern miteinander. Es gibt natürlich mehr oder weniger tolerante Menschen. Durch das Lästern versuchen wir uns selbst darin zu bestätigen, dass unsere Sichtweise die richtige ist. "Ich trage keinen Mini. Meine Freundin auch nicht. Wir sind in der Mehrheit. Wir haben Recht."

Ich hab gestern auch etwas beobachtet:
Ein Pärchen: eine sehr große, kräftige Frau (die bei näherem Hinsehen auf jeden Fall mal ein Mann war) mit einem 2 Köpfe kleineren, schmächtigen Mann. Die zwei sind mir aufgefallen. Ich musste lächeln, weil es einfach so süß aussah. Als ich mit den beiden in die Bahn stieg, war dort eine Gruppe Jugendlicher, die anfingen lauthals zu lachen und sich gegenseitig wissend angrinsten. Das hat die Frau natürlich mitbekommen. Wie schade, dachte ich. Selbst wenn sie einen Partner findet, der sie akzeptiert, wird sie wohl nie richtig glücklich werden können. Bin ich anders? Nein. Ich versuche tolerant zu sein, aber in der Gruppe verändert der Mensch sein verhalten. Wir sind eben auch Herdentiere...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juni 2007 um 13:22
In Antwort auf nola_12867975

Kleiderordnung nuttig ?
Wann sieht denn eine Frau für Euch nuttig gekleidet aus?

Ich hab das jetzt in so vielen Beiträgen gelesen...aber richtig definieren kann es hier wohl niemand?!

Liegt es am kurzen Rock, am Make up oder an hohen Stiefeln oder Pumps?

Also
ich find das mit Heels und Mini und so absolut nicht nuttig sondern einfach nur schön und erotisch.

Nuttig würd ich es vielleicht nennen, wenn das Gesicht übertrieben grell geschminkt ist und fast zu wenig Platz im Gesicht für den Farbstoff ist ... wobei ich beileibe nichts gegen eines habe, das gut geschminkt ist .. im Gegenteil

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juni 2007 um 13:26

Auch da
sieht man wieder Neid durchschimmern - zusätzlich gepaart mit Intoleranz und Ahnungslosigkeit. Sonst würden die nämlich erkennen, was angeklebt und was ne Perücke ist.
Aber Hauptsache drüber gelästert - es tut ja so gut.
Und die Kinder lernen daraus ... nochmehr Intoleranz zu üben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest