Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sind alle Männer Egoisten oder bin ich beziehungsunfähig?

Sind alle Männer Egoisten oder bin ich beziehungsunfähig?

23. Januar 2011 um 19:54 Letzte Antwort: 24. Januar 2011 um 15:00

Hi,
ich bin gerade am verzweifeln.. Ich hatte bisher eine 7-jährige Beziehung in der es in den letzen Jahren immer wieder Trennungen gab, aber irgendwie hab ich nie damit abgeschlossen. Er hat seither auch keine Neue und ich bin auch die einzige Frau mit der er je Sex hatte.

Für mich ist es total schwer abzuschließen, jedesmal wenn ich jemanden kennen lerne der mir gefällt, ist entweder das Gefühl spätestens nach den ersten paar Treffen weg oder ich merke, dass er ein reiner Egoist ist und mache Schluss. Ich bin dann immer richtig fertig, weil es den Männern scheinbar total egal ist. Ich frag mich schon ob ich so scheiße bin, weil die nicht einmal ein bisschen traurig sind wenns aus ist, oder ob sich Männer emotional sowieso nicht gern reinsteigern um ja nicht verletzt zu werden..

Jetzt hätte ich seit Ewigkeiten gedacht mich wieder richtig verlieben zu können. Ein Kollege hat mich immer wieder etwas angemacht, wobei ich mir nie sicher war ob das jetzt nur Spaß ist oder Ernst.. Das ging einige Monate so dahin und nach ein paar Treffen haben wir dann auch mal etwas zu viel getrunken und dann haben wir uns geküsst.. Seither haben wir uns ein paar Mal getroffen, ich hab auch schon 2 Mal bei ihm geschlafen, ich will aber noch keine Sex. Wenn wir auf der Uni sind, behandelt er mich genauso wie vorher d.h. dass wir aus seiner Sicht nicht zusammen sind. Ich hätte ja gedacht, dass er es Ernst meint, da er mir schon so viele persönliche Dinge erzählt hat und auch eine Beziehung will. Er ist jetzt schon über 2 Jahre solo, hatte seine erste Freundin auch erst mit 24, weil er etwas schütern im Umgang mit dem anderen Geschlecht ist.. Irgendwie war ich so frustriert als ich gestern bei ihm geschlafen habe und er Sex wollte. Ich hab gesagt, dass es für mich noch zu früh ist und er meinte dass er das anders sieht. Als ich ihn fragte warum, hat er nur gemeint, dass das normal ist, dass man beim zweiten Mal übernachten Sex hat und kein Wort von wegen weil er mich gern hat oder so. Ich finde das schlimm, dass Männer Sex ok finden, obwohl man sich noch nicht mal gesagt hat, dass man sich mag.. Ist das normal??? Ich bin grad sowas von desillusioniert, frag mich ob ich nie einen Mann finde der mich wirklich mag und ob ich mich wirklich entscheiden muss állein zu bleiben oder eine oberflächliche Beziehung zu führen.. Würdet ihr an meiner Stelle mit dem Kollgen so weitermachen oder es beenden? Eigentlich hat er mich jetzt schon verletzt, dass ich mich frage ob ich mir noch mehr antun soll..

Mehr lesen

23. Januar 2011 um 20:46

Irgendwie
habe ich das Gefühl, daß du dir selber die falschen Fragen stellst.

Bist du dir sicher, überhaupt schon wieder beziehungsreif zu sein? Du schreibst selber, daß du deine 7jährige Beziehung noch nicht verarbeitet hast. Wie kann man denn schon wieder auf der Suche nach etwas Neuen sein, wenn man die alte Beziehung noch nicht aufgearbeitet hat? Oder ist das eine Flucht nach vorne, um sich keine Gedanken um Fehler aus der Vergangenheit zu machen?

Zu deinem Bekannten: Jeder von uns hat eine andere Vorstellungen in Bezug auf Beziehungen und Gefühle. Männer sind da oft pragmatischer. Und warum muß er dir sagen, daß er dich gerne hat? Er zeigt es dir doch schon, oder etwas nicht? Oder waren die Verabredungen so frustierend für dich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Januar 2011 um 21:13
In Antwort auf asya_12525814

Irgendwie
habe ich das Gefühl, daß du dir selber die falschen Fragen stellst.

Bist du dir sicher, überhaupt schon wieder beziehungsreif zu sein? Du schreibst selber, daß du deine 7jährige Beziehung noch nicht verarbeitet hast. Wie kann man denn schon wieder auf der Suche nach etwas Neuen sein, wenn man die alte Beziehung noch nicht aufgearbeitet hat? Oder ist das eine Flucht nach vorne, um sich keine Gedanken um Fehler aus der Vergangenheit zu machen?

Zu deinem Bekannten: Jeder von uns hat eine andere Vorstellungen in Bezug auf Beziehungen und Gefühle. Männer sind da oft pragmatischer. Und warum muß er dir sagen, daß er dich gerne hat? Er zeigt es dir doch schon, oder etwas nicht? Oder waren die Verabredungen so frustierend für dich?

Irgendwie
Ich hab ja geschrieben: bin ich beziehungsunfähig? Das mit meinem Ex ist jetzt schon 1 Jahr aus und ich hab in den letzten Jahren so oft versucht endgültig einen Schlussstrich zu ziehen, es hat nie funktioniert.. Soll ich ihm ewig nachtrauern? Er wird sich nie ändern.. und dass er keine Andere hat machts mir auch nicht leichter endgültig abzuschließen..

zu dem Kollegen: die Verabredungen waren echt schön, er ist halt kein emotionaler Mensch. Ich bin leider auch so, dass ich ganz selten über meine Gefühle rede, aber wenn ich mit jemanden Sex habe, sollte man doch sicher sein, dass mehr da ist und auch ein Paar sein. Übertreibe ich? Ich hab einfach nur Angst, dass er es nicht Ernst meint, mich nicht wirklich mag und ich verletzt werde..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Januar 2011 um 10:42
In Antwort auf hikari_12105191

Irgendwie
Ich hab ja geschrieben: bin ich beziehungsunfähig? Das mit meinem Ex ist jetzt schon 1 Jahr aus und ich hab in den letzten Jahren so oft versucht endgültig einen Schlussstrich zu ziehen, es hat nie funktioniert.. Soll ich ihm ewig nachtrauern? Er wird sich nie ändern.. und dass er keine Andere hat machts mir auch nicht leichter endgültig abzuschließen..

zu dem Kollegen: die Verabredungen waren echt schön, er ist halt kein emotionaler Mensch. Ich bin leider auch so, dass ich ganz selten über meine Gefühle rede, aber wenn ich mit jemanden Sex habe, sollte man doch sicher sein, dass mehr da ist und auch ein Paar sein. Übertreibe ich? Ich hab einfach nur Angst, dass er es nicht Ernst meint, mich nicht wirklich mag und ich verletzt werde..

Aber
aus welchen Gründen zieht es dich immer wieder zu ihm zurück? Ist es das Vertraute, die Gewohnheit?

Und zu deiner Frage: Ich glaube nicht, daß du beziehungsunfähig bist. Eher etwas äh... ich nenn es mal weltfremd oder naiv. Heutzutage hat jeder eine andere Auffassung, wie ein Beziehung beginnt oder wann man den ersten Sex miteinander hat. Aber wenn du nach einigen schönen Verabredungen schon bei ihm übernachtest, ist das schon eine mehr oder weniger direkte Zustimmung, daß du bereit bist die Beziehung auch auf körperlicher Ebene weiter voranzutreiben. Oder hattest du ihn bereits vorher darüber informiert, daß du nicht mit ihm schlafen möchtest?

Und ab wann ist man deiner Meinung ein Paar? Wenn der eine zum anderen direkt gesagt hat, man ist jetzt zusammen? Viele Beziehungen beginnen mit Sex, weil die Anziehungskraft gestimmt hat!

Du hast Angst, er könnte es nicht ernst meinen? Oder das er dich nicht wirklich mag? Ich war nicht bei den Verabredungen dabei, aber hattest du dieses Gefühl von ihm? Risiko ist immer dabei, aber nur so kannst du Erfahrungen sammeln.

Du schreibst, du sprichst nur selten über deine Gefühle? Meinst du nicht, daß er bei dir genauso wenig durchblickt, was du für ihn empfindest? Hin und wieder muß man ein bischen Mut zusammen nehmen und seinen Mund aufmachen! Ein altes Sprichwort besagt ganz einfach "Wer nicht fragt, bleibt dumm!"

Schreibe ihm doch einfach mal eine SMS und schreibe so etwas wie "vermiß dich, würde mich freuen, dich diese Woche noch zu sehen!" Und dann warte ab, was er darauf antwortet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Januar 2011 um 12:02
In Antwort auf asya_12525814

Aber
aus welchen Gründen zieht es dich immer wieder zu ihm zurück? Ist es das Vertraute, die Gewohnheit?

Und zu deiner Frage: Ich glaube nicht, daß du beziehungsunfähig bist. Eher etwas äh... ich nenn es mal weltfremd oder naiv. Heutzutage hat jeder eine andere Auffassung, wie ein Beziehung beginnt oder wann man den ersten Sex miteinander hat. Aber wenn du nach einigen schönen Verabredungen schon bei ihm übernachtest, ist das schon eine mehr oder weniger direkte Zustimmung, daß du bereit bist die Beziehung auch auf körperlicher Ebene weiter voranzutreiben. Oder hattest du ihn bereits vorher darüber informiert, daß du nicht mit ihm schlafen möchtest?

Und ab wann ist man deiner Meinung ein Paar? Wenn der eine zum anderen direkt gesagt hat, man ist jetzt zusammen? Viele Beziehungen beginnen mit Sex, weil die Anziehungskraft gestimmt hat!

Du hast Angst, er könnte es nicht ernst meinen? Oder das er dich nicht wirklich mag? Ich war nicht bei den Verabredungen dabei, aber hattest du dieses Gefühl von ihm? Risiko ist immer dabei, aber nur so kannst du Erfahrungen sammeln.

Du schreibst, du sprichst nur selten über deine Gefühle? Meinst du nicht, daß er bei dir genauso wenig durchblickt, was du für ihn empfindest? Hin und wieder muß man ein bischen Mut zusammen nehmen und seinen Mund aufmachen! Ein altes Sprichwort besagt ganz einfach "Wer nicht fragt, bleibt dumm!"

Schreibe ihm doch einfach mal eine SMS und schreibe so etwas wie "vermiß dich, würde mich freuen, dich diese Woche noch zu sehen!" Und dann warte ab, was er darauf antwortet.

Danke
für deinen Rat.. Mich zieht es immer wieder zu meinem Ex zurück, weil er der einzige ist, der mich wirklich kennt und weil wir uns gut verstehen, viel gemeinsam haben und ich so sein kann wie ich wirklich bin. Ich hab bei jedem neuen Mann Panik dass er mich nicht mehr mag, wenn er mich erst besser kennen lernt. Ich weiß ja dass das normal ist und man einfach mal mutig sein sollte, aber ich hab solche Angst verletzt zu werden, dass ich immer vorher die Notbremse ziehe und Schluss mache.. Wenn ein Mann relativ kühl ist und kaum über Gefühle spricht, benehm ich mich noch viel ärger.

Mein Problem ist dass ich kein Selbstbewusstsein hab und teilweise ziemlich depressiv sein kann und auch das Gefühl hab deswegen nur eine Belastung für einen Freund zu sein. Denk mir deswegen dass es besser ist gleich allein zu bleiben und an mir selbst zu arbeiten, da ich erst dann eine vernünftige Beziehung führen kann, wenn ich mich überhaupt selbst mag.

Das mit dem Kollegen hast du richtig erkannt- er weiß wirklich nicht woran er ist, er bekommt mit, dass ich relativ viele Verehrer habe und er hat gemeint, dass er sich bei mir nie ausgekannt hab ob da mehr ist, oder ich nur freundschaftlich mit ihm weggehe.. Und dass es eh schon nicht mehr möglich gewesen wäre mehr Körperkontakt (auf der Uni) herzustellen (ist immer ganz nah bei mir gesessen und hat seinen Oberschenkel an meinen gedrückt) und ich immer nur ganz kühl reagiert hab..
Ich bin bzgl. Sex halt sehr konservativ, mit meinem ersten Freund hab ich über 2 Jahre gewartet und deswegen ist es für mich auch etwas dass ich nicht gleich mit jemandem mache.. Ich möchte mir zumindest sicher sein, dass er mich wirklich mag und auch Interesse an etwas Festem hat und nicht sofort das Weite sucht wenn er merkt, dass ich nicht ganz einfach bin. Ich will eine Beziehung wo man sich gegenseitig unterstützt, füreinander da ist und über alles reden kann- aber mit der Einstellung bin ich wahrscheinlich wirklich weltfremd, scheinbar gibt es keine Männer die so denken..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Januar 2011 um 13:24
In Antwort auf hikari_12105191

Danke
für deinen Rat.. Mich zieht es immer wieder zu meinem Ex zurück, weil er der einzige ist, der mich wirklich kennt und weil wir uns gut verstehen, viel gemeinsam haben und ich so sein kann wie ich wirklich bin. Ich hab bei jedem neuen Mann Panik dass er mich nicht mehr mag, wenn er mich erst besser kennen lernt. Ich weiß ja dass das normal ist und man einfach mal mutig sein sollte, aber ich hab solche Angst verletzt zu werden, dass ich immer vorher die Notbremse ziehe und Schluss mache.. Wenn ein Mann relativ kühl ist und kaum über Gefühle spricht, benehm ich mich noch viel ärger.

Mein Problem ist dass ich kein Selbstbewusstsein hab und teilweise ziemlich depressiv sein kann und auch das Gefühl hab deswegen nur eine Belastung für einen Freund zu sein. Denk mir deswegen dass es besser ist gleich allein zu bleiben und an mir selbst zu arbeiten, da ich erst dann eine vernünftige Beziehung führen kann, wenn ich mich überhaupt selbst mag.

Das mit dem Kollegen hast du richtig erkannt- er weiß wirklich nicht woran er ist, er bekommt mit, dass ich relativ viele Verehrer habe und er hat gemeint, dass er sich bei mir nie ausgekannt hab ob da mehr ist, oder ich nur freundschaftlich mit ihm weggehe.. Und dass es eh schon nicht mehr möglich gewesen wäre mehr Körperkontakt (auf der Uni) herzustellen (ist immer ganz nah bei mir gesessen und hat seinen Oberschenkel an meinen gedrückt) und ich immer nur ganz kühl reagiert hab..
Ich bin bzgl. Sex halt sehr konservativ, mit meinem ersten Freund hab ich über 2 Jahre gewartet und deswegen ist es für mich auch etwas dass ich nicht gleich mit jemandem mache.. Ich möchte mir zumindest sicher sein, dass er mich wirklich mag und auch Interesse an etwas Festem hat und nicht sofort das Weite sucht wenn er merkt, dass ich nicht ganz einfach bin. Ich will eine Beziehung wo man sich gegenseitig unterstützt, füreinander da ist und über alles reden kann- aber mit der Einstellung bin ich wahrscheinlich wirklich weltfremd, scheinbar gibt es keine Männer die so denken..

Hey,
die Panik kann ich dir nehmen, aber beim Lesen dieses Satzes ist bei mir das Gefühl aufgekommen, daß du deiner Umgebung Theater vorspielst. Gibst du dich ansonsten irgendwie anders oder wieso kommt bei dir dieses Gefühl hoch?

Gibt es irgend einen Hintergrund, die deine Depressionen, deine Angst Beziehungen einzugehen und dein mangelndes Selbstbewußtsein erklären?

Lernst du Männer eigentlich nur unter den Aspekt kennen, daß du eine Beziehung eingehen möchtest? Hast du keine männlichen Freunde/Bekannte?

Bei den Gefühlen versuche ich es mal dir mit einem Spiegel zu erklären. Das was du reflektierst, erhälst du auch wieder zurück. Frauen sind in der Regel die "gefühlvolleren Wesen" (nicht immer, aber oft). Sie möchten die Gefühle ausgesprochen haben. Doch damit zu beginnen haben viele Männer Probleme. Sie "warten" auf eindeutige Signale, weil sie selber auch fürchten, sehr verletzt zu werden.

Versuche doch mal, unabhängig von dem jetzigen Bekannten, erst einmal deine Angst vor Kontakt mit Männern zu überwinden bzw eine andere Einstellung dazu bekommen. Nicht jeder Mann, den du in deinem Leben kennenlernen wirst, ist der eventuell potientelle Partner, mit dem du den Rest deines Lebens verbringen wirst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Januar 2011 um 15:00

Nein,
ich habe keine sexphobie und wir sind nicht nur so nebeneinadner im bett gelegen.. wir haben eigentlich alles außer sex gemacht und es war auch wirklich schön, nur sex ist für mich halt doch noch was anderes als petting und da will ich mir sicher sein (ich bin in der hinsicht wirklich konservativ) und mit meinem ex damals hab ich auch 2 jahre lang nicht gar nix gemacht.. ich hab gerne sex wenn ich jemanden wirklich vertrauen kann und die oberschenkel nummer hab ich auch nicht unangenehm gefunden, ich war mir halt nicht ganz sicher wie ich es deuten soll..
und ich hab fast nur männliche freunde und lerne männer nicht nur deswegen kennen weil vielleicht mehr draus werden könnte, deswegen war ich mir bei dem kollegen auch nicht sicher ob da mehr ist.
und ich will auch keinen freund um ihm meine sorgen aufzulasten, ich mach das auch nicht, weil ich meinen partner nicht mit meinen komplexen nerven will und auch gute freunde habe mit denen ich über alles reden kann.
ich hab nur angst, dass sich bei mir nie was ändern wird, ich werde mit mir immer etwas unzufrieden sein..
ich hab mir wirklich vorgenommen gehabt mich auf nichts fixes einzulassen, bevor ich selber psychisch so weit bin, dass ich damit umgehen kann wenn ich abgewiesen werde und dann ist das mit dem kuss passiert. ich hab mich danach so geärgert, obwohls total schön war. ich will einfach nicht die freundschaft gefährden und die tatsache dass wir kollegen sind machts auch nicht gerade leichter. dann hab ich mir gedacht, vielleicht soll ich dem ganzen eine chance geben, immerhin ist er der erste seit langer zeit, für den ich etwas empfunden habe.. ich wollte das ganze langsam angehen, aber das hab ich ja jetzt übersehen
wahrscheinlich ist es am besten, wenn ich mich mit ihm ausspreche und wir nur freunde bleiben, bevor jemand verletzt wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen