Forum / Liebe & Beziehung

Signale richtig deuten...

12. Februar um 21:43 Letzte Antwort: 15. Februar um 11:30

Es heisst ja, Frauen kommunizieren indirekt.

Meine Freundin und ich wohnen zusammen. Wir studieren beide. Meine Eltern haben einen Gasthof, den mein Bruder übernehmen wird, sofern Gasthöfen irgendwann mal wieder voller Betrieb erlaubt werden kann. Ich hab da im Lauf der Zeit auch ein bisschen was übers Kochen aufgeschnappt.

Wenn eine Frau, der man im Lauf der Zeit unter anderem diverse Varianten von Hochzeitssuppe gemacht hat, zB mit Maultaschen, Grieß-, Mark- und Leberklößchen, Flädle und Backerbsen, einem wiederholt in Situationen, in denen grade keine Hochzeitssuppe auf dem Tisch steht, sagt, dass sie gerne die Hochzeitssuppe isst, die man macht - könnte das dann so eine indirekte Kommunikation sein?

Letztenendes muss ich das ja selbst interpretieren, aber könnte so ein Spruch zum indirekten Kommunizieren von Frauen dazugehören, oder ist da indrekte Kommunikation völlig abwegig?

Bis jetzt hab ich da bei meiner Freundin immer den Wunsch nach Suppe gesehen und welche gemacht. Den Gedanken, mit ihr verheiratet zu sein, finde ich aber auch nicht schlecht. Die Entscheidung, ob und wann ich ihr einen Antrag mache, hängt natürlich nicht von so einer Suppenansage ab, aber trotzdem interessiert mich, ob ich so eine Ansage miteinbeziehen kann in meine Prognose, wie so ein Antrag wohl beantwortet werden würde.

Mehr lesen

12. Februar um 22:19

 ja, ich kann mir gut vorstellen, daß intelligente Menschen eine Verbindung zu Speisen herstellen, um unterschwellig etwas auszusagen.

Daß sie den Wunsch nach einer besonderen Suppe ausspricht,  die gerade nicht auf der Speisekarte steht, könnte genausogut ein Hinweis auf selbstbezogenen Egoismus oder simple Blödheit sein.

Eine so wichtige Angelegenheit (Heirat) würde ich weder in der Suppenschale noch im Kaffeesatz akzeptieren.

Just my  2 cents.

 

3 LikesGefällt mir

12. Februar um 22:58
In Antwort auf

 ja, ich kann mir gut vorstellen, daß intelligente Menschen eine Verbindung zu Speisen herstellen, um unterschwellig etwas auszusagen.

Daß sie den Wunsch nach einer besonderen Suppe ausspricht,  die gerade nicht auf der Speisekarte steht, könnte genausogut ein Hinweis auf selbstbezogenen Egoismus oder simple Blödheit sein.

Eine so wichtige Angelegenheit (Heirat) würde ich weder in der Suppenschale noch im Kaffeesatz akzeptieren.

Just my  2 cents.

 

Die Suppe für meine Freundin hat nichts mit der Speisekarte im Gasthof zu tun. Die Stadt, in der wir studieren und zusammen wohnen, ist nicht die Stadt, in der der Gasthof meiner Eltern steht.

Gefällt mir

13. Februar um 14:22

Deine Interpretation Ihres Wunsches nach deiner Hochzeitssuppe könnte indirekt auch dein Wunsch sein eine mögliche Heiratsabsicht bei Ihr zu sehen?
Verstecke bei nächster Gelegenheit doch einen Ring in einer der Maultaschen..

Nein, im Ernst..
Eine gute Kommunikation ist in einer Ehe bestimmt von Vorteil. Vieleicht sprichst du das Thema einfach direkt mal an? Das kann man ganz unverfänglich gestalten. Wie ist ihre Einstellung zur Ehe, was sind ihre Vorstellungen/ Pläne vom Leben?
 

Gefällt mir

13. Februar um 20:00
In Antwort auf

Deine Interpretation Ihres Wunsches nach deiner Hochzeitssuppe könnte indirekt auch dein Wunsch sein eine mögliche Heiratsabsicht bei Ihr zu sehen?
Verstecke bei nächster Gelegenheit doch einen Ring in einer der Maultaschen..

Nein, im Ernst..
Eine gute Kommunikation ist in einer Ehe bestimmt von Vorteil. Vieleicht sprichst du das Thema einfach direkt mal an? Das kann man ganz unverfänglich gestalten. Wie ist ihre Einstellung zur Ehe, was sind ihre Vorstellungen/ Pläne vom Leben?
 

Och, der Wunsch ist bei mir gar nicht soo indirekt. 

Den Ring im Essen verstecken halte ich für riskant. Zu viele Möglichkeiten für Mißverständnisse. Am Ende bringt der Ring sie dazu, sich zu verschlucken, oder zu Speien, und ich weiss dann wieder nicht, wie ich das interpretieren soll.

Ja, das Thema direkt ansprechen habe ich vor.

Trotzdem vermute ich, mir fehlt etwas der Blick dafür, wann mir jemand etwas eher indirekt mitteilen möchte.

Gefällt mir

13. Februar um 23:00

Trotzdem vermute ich, mir fehlt etwas der Blick dafür, wann mir jemand etwas eher indirekt mitteilen möchte.

Das geht 99,9% der Männer so.
Das Problem dabei: Frauen wissen oft auch nicht, was sie da so alles indirekt mitteilen.

Mach Dir keinen Kopf über Suppenwünsche, sondern frag sie, ob das eine Beudeutung hat. 
Entweder lacht ihr euch beide dann kaputt, sie fällt aus allen Wolken oder ihr geht am Montag zum Standesamt. 

Ich überlege gerade, was ich mir zum Essen wünschen würde, wenn ich eigentlich Sex will.
Schwarzwälderkirschtorte oder Scheinshaxe 

Gefällt mir

14. Februar um 0:19
In Antwort auf

Trotzdem vermute ich, mir fehlt etwas der Blick dafür, wann mir jemand etwas eher indirekt mitteilen möchte.

Das geht 99,9% der Männer so.
Das Problem dabei: Frauen wissen oft auch nicht, was sie da so alles indirekt mitteilen.

Mach Dir keinen Kopf über Suppenwünsche, sondern frag sie, ob das eine Beudeutung hat. 
Entweder lacht ihr euch beide dann kaputt, sie fällt aus allen Wolken oder ihr geht am Montag zum Standesamt. 

Ich überlege gerade, was ich mir zum Essen wünschen würde, wenn ich eigentlich Sex will.
Schwarzwälderkirschtorte oder Scheinshaxe 

> Ich überlege gerade, was ich mir zum Essen wünschen würde, wenn ich eigentlich Sex will.

Vielleicht etwas, wofür man einen Spritzbeutel braucht.  (Sorry, konte ich mir nicht verkneifen.)

Oder Zucker. Frei nach dem Witz, den mein Opa immer erzählt hat: Ein Arzt untersucht einem sehr betagten Senioren: "Jetzt möchte ich gerne noch ihren Zucker überprüfen." Patient: "Ach, das brauchen Sie nicht, Herr Doktor, der zuckt schon lange nicht mehr."

Spaß beiseite:

Vielleicht grad so eine kleine Schweinshaxe. Jedenfalls Speisen, die nicht schwer im Magen liegen. 

Meine Freundin hat mich auch schon mal mit Straciatella-Eis verführt, das ich von ihrem Körper ablecken durfte.

Oder ganz einfach Öl. ZB Lavendelöl oder Sesamöl. Irgendwas, was sich auch gut als Massageöl verwenden lässt.

Gefällt mir

15. Februar um 10:41

Ihr seid doch beide erwachsen. Warum setzt ihr euch nicht hin und du fragst sie ob sie sich vorstellen kann dich zu heiraten? Warum muss man da spekulieren ob eine Suppe einen Hochzeitswunsch enthält? Auf so eine abstruse Idee würde ich nie kommen.

Gefällt mir

15. Februar um 11:24

Auch so könnte „Frau“, Polizei und Justiz es betrachten. Anstatt harmlose Exhibitionisten wie gefährlichen Triebtäter zu jagen und zu bestrafen, sollte man auch mal das gute und positive an ihnen sehen. Da sich Exhibitionisten viel in freier Natur aufhalten und bewegen halten sie sich gesund, bleiben dadurch fit und schlank. Sexuelle Betätigung regt dazu den Kreislauf an, ist bekanntlich die beste Medizin und verhindert gesundheitliche Probleme. Schützt nachweislich vor Prostataerkrankung oder Hodenkrebs wegen regelmäßiger Durchblutung der Sexualorgane – führt zu keiner ungewollten Schwangerschaft – dazu keine Ansteckungsgefahr wie Syphilis, Aids , Corona………Des weiteren besagt eine neue Studie, dass regelmäßige sexuelle Betätigung bis ins hohe Alter die Hirnfunktion anregt und länger aufrecht erhält. Zudem gehört auch ein gewisser Mut dazu vor einer fremden Frau sein männliches Exponat zu entblößen. Fakt ist auch – Exhibitionisten die sich erwachsenen Personen zeigen – wollen in der Regel weder erschrecken, beleidigen, schänden und schon gar nicht gewalttätig sein. Sie wollen einfach nur „Zeigen, Ausstellen“ wie das Wort auch richtiger Weise übersetzt wird. Das Wort Exhibitionismus bedeutet hier zutreffend: „die sexuelle Lust/Sucht am Zeigen“. Zudem sagt eine alte Volksweisheit – wer seine Hosen herunter lässt hat nichts zu verbergen. Fakt ist auch, wenn sich eine Frau den Männern schamlos zeigt reagieren diese in der Regel interessiert und genießen solch ein Anblick.Wo bleibt hier die Emanzipation der Frauen? Noch ein gut gemeinter Rat – mit etwas Humor und Ironie lässt sich vieles besser ertragen.

Gefällt mir

15. Februar um 11:30

Wenn deine These richtig dann muss ich mir auch Gedanken machen.

Was könnte Frau in Königsberger Klopse rein interpretieren?

Ihr solltet aber vieleicht wirklich auf eine direktere art der Komunikation setzen, sonst wird das ganze vieleicht irgenwann zu anstrengend und führt zu vielen Missverständnissen.

Gefällt mir