Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sie wohnt weit weg, hat nie Zeit, viele Hobbys, aber ich will sie nicht verlieren

Sie wohnt weit weg, hat nie Zeit, viele Hobbys, aber ich will sie nicht verlieren

9. Dezember 2013 um 15:44

Hallo,
bis vor einiger Zeit habe ich über einen befristeten Vertrag in der Ecke Berlin gearbeitet, dort wenige Straßen weiter habe ich in einem Unternehmen ein Projekt gehabt und eine Frau kennengelernt. Wir sind seit 2 Monaten zusammen.

Ich wusste zwar vorher, dass sie schwer beschäftigt ist, doch damals ging es, da wir uns immerhin der Pause mittags jeden Tag kurz sehen konnten. Früher (früher ist gut, das ist jetzt gerade mal einen Monat her) hat sie sich noch per SMS sehr oft gemeldet.

Mittlerweile aber habe ich dort keinen Projekteinsatz mehr und bin woanders beschäftigt, in der Pause kurz sehen, Fehlanzeige.

Ich bin total verliebt in diese Frau und möchte die Beziehung auch weiterführen.

Doch wir sehen uns nur einmal pro Woche, oft Samstag auf Sonntag, manchmal nur Sonntag Abend.

Sie hat zwei sehr zeitaufwändige Hobbys, einmal Fliegen und sie arbeitet noch als Fluglehrerin. Sie ist dort fast täglich abends eingeplant. Ich finde das Hobby toll, ich habe ihr schon mehrfach gesagt, dass das auch kein Thema für mich ist.

Ich bin zwar auch beschäftigt, aber ich hätte theoretisch mindestens 3x pro Woche Zeit, mich wirklich zu treffen mit ihr, das Wochenende mindestens Abends auch. Ich nehme mir die Zeit.

Ich will ihr nicht vorwerfen, dass sie sich die Zeit nicht nehmen würde, sie ist dort einfach stark und statisch eingeplant.

Aber ich vermisse sie, ständig und dauernd und das raubt mir Energie. Ich habe auch festgestellt, dass wir per Whatsapp bzw. SMS immer weniger schreiben, nicht weil sie kein Interesse mehr hat, ich sehe dass sie oft 12 Stunden einfach nicht online ist, nicht ans Handy geht, weil sie keine Zeit hat.

Ich weiß nicht weiter, da ich auch keine Lust habe, mich als Klette da zu stellen, ich bin schließlich 37 Jahre alt, sie ist 38 Jahre alt. Ihre vergangenen Beziehungen sind auch häufig an diesem Thema zerbrochen, aber natürlich noch an anderen Gründen.

Ich lenke mich mit Sport ab, aber manchmal telefonieren wir 4-5 Tage nicht einmal, da sie einfach irgendwie keine Zeit hat, entweder ist sie beschäftigt oder ich bin ausgerechnet gerade irgendwo im Schwimmbad oder joggen und nicht am Telefon.

Die Absprachen gestalten sich super schwierig, ständig ist etwas und neuerdings kommen auch am Wochenende vermehrt Termine, so dass wir uns jetzt bereits seit 5 Tagen nicht gesehen haben, nur alle 2 Tage mal per Whatsapp ein paar eher für mich wertlose Zeilen getauscht haben.

Ich kann diese Frau nicht gehen lassen, wir wohnen 200km entfernt, also mal kurz eben hinfahren geht nicht, zusammenziehen auch nicht, sie hat ein Haus gekauft, ich hab eine Eigentumswohnung. Und so frisch wie das ganze ist, wäre das auch überstürzt.

Gibt es Leute mit ähnlichen Erfahrungen?

Mehr lesen

9. Dezember 2013 um 15:54

Wenn man
nicht will kanns auch nicht werden und ganz ehrlich bei einer Beziehung sollte man sich auch ein wenig zurücknehmen. Wenn man ein großes Hobby hat sollte man es nicht einstellen aber einschränken, ansonsten sind die Gefühle nicht so groß wie man hofft. Ganz ehrlich. Ich hatte auch mal einen Freund der extrem viel zu tun hatte und wir sahen uns vll. 2 x die Woche und in den Pausen ab und zu aber das wars. Nach 4 Monaten war auch das zu Ende. Es gibt eben Menschen die sind für so was geschaffen und andere nicht. Ich gehöre zu denen die es nicht sind bin auch bald seit 5 Jahren mit einem Mann zusammen dem das genauso geht.

Ich glaube leider dass du mehr Gefühle investierst als sie und dass da nicht mehr kommen wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2013 um 16:00
In Antwort auf cookiebacke

Wenn man
nicht will kanns auch nicht werden und ganz ehrlich bei einer Beziehung sollte man sich auch ein wenig zurücknehmen. Wenn man ein großes Hobby hat sollte man es nicht einstellen aber einschränken, ansonsten sind die Gefühle nicht so groß wie man hofft. Ganz ehrlich. Ich hatte auch mal einen Freund der extrem viel zu tun hatte und wir sahen uns vll. 2 x die Woche und in den Pausen ab und zu aber das wars. Nach 4 Monaten war auch das zu Ende. Es gibt eben Menschen die sind für so was geschaffen und andere nicht. Ich gehöre zu denen die es nicht sind bin auch bald seit 5 Jahren mit einem Mann zusammen dem das genauso geht.

Ich glaube leider dass du mehr Gefühle investierst als sie und dass da nicht mehr kommen wird.

Interesseanterweise
sehe ich das genau so. Meine Hobbys habe ich zeitlich verlegt, ich habe nämlich auch jede Menge Hobbys. Sogar Freunde fragen mich sehr oft am Wochenende, wo ist denn Christine (meine Freundin), ich hab ständig Rechtfertigungsposition und reflektiere selbst, hmm sie ist echt nirgends mit dabei, wir haben irgendwie kaum Zeit und die, die wir haben, verbringen wir dann eben allein (was sehr schön ist, aber einen Alltag wird es wohl nie geben...)

Umgekehrt ist interessant, dass sie - wenn wir uns sehen, die lange Fahrt auf sich nimmt....ich fahre sehr sehr selten zu ihr, bisher 3x. Sie kostet das jede Menge Zeit, auch Geld und Umstand, der ist bei ihr erheblich größer als bei mir.

Ich bin wirklich unschlüssig, ja Gefühle investiere ich, viel...manchmal hab ich echt den Eindruck deutlich mehr als sie und das macht mich traurig, da ursprünglich sie auf mich zu kam und den ersten Schritt getan hat, am Anfang habe ich viele Emotionen gespürt, jetzt fast das Gefühl, als sei der Alltag da, den ich nach so kurzer Zeit nicht sehen will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2013 um 16:16
In Antwort auf modest_11960221

Interesseanterweise
sehe ich das genau so. Meine Hobbys habe ich zeitlich verlegt, ich habe nämlich auch jede Menge Hobbys. Sogar Freunde fragen mich sehr oft am Wochenende, wo ist denn Christine (meine Freundin), ich hab ständig Rechtfertigungsposition und reflektiere selbst, hmm sie ist echt nirgends mit dabei, wir haben irgendwie kaum Zeit und die, die wir haben, verbringen wir dann eben allein (was sehr schön ist, aber einen Alltag wird es wohl nie geben...)

Umgekehrt ist interessant, dass sie - wenn wir uns sehen, die lange Fahrt auf sich nimmt....ich fahre sehr sehr selten zu ihr, bisher 3x. Sie kostet das jede Menge Zeit, auch Geld und Umstand, der ist bei ihr erheblich größer als bei mir.

Ich bin wirklich unschlüssig, ja Gefühle investiere ich, viel...manchmal hab ich echt den Eindruck deutlich mehr als sie und das macht mich traurig, da ursprünglich sie auf mich zu kam und den ersten Schritt getan hat, am Anfang habe ich viele Emotionen gespürt, jetzt fast das Gefühl, als sei der Alltag da, den ich nach so kurzer Zeit nicht sehen will.

Da frag ich
mich doch wieso du nicht mal losfährst und sie überrascht? Es sollte schon ausgeglichen sein. Aber es ist halt auch möglich dass ihr das einfach zu anstrengend ist und sie das Ganze am Anfang nicht bedacht und jetzt halt damit kämpfen muss dass sie weiß dass es nicht funktioniert aber nicht weiß wie sie es beenden soll kp. Es ist nicht einfach eine Fernbeziehung zu führen und wenn einer sehr viel mehr Gefühle investiert als der andere kann es einfach nicht gut gehen. Traurig aber wahr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2013 um 16:29
In Antwort auf cookiebacke

Da frag ich
mich doch wieso du nicht mal losfährst und sie überrascht? Es sollte schon ausgeglichen sein. Aber es ist halt auch möglich dass ihr das einfach zu anstrengend ist und sie das Ganze am Anfang nicht bedacht und jetzt halt damit kämpfen muss dass sie weiß dass es nicht funktioniert aber nicht weiß wie sie es beenden soll kp. Es ist nicht einfach eine Fernbeziehung zu führen und wenn einer sehr viel mehr Gefühle investiert als der andere kann es einfach nicht gut gehen. Traurig aber wahr.

Das hab ich einmal gemacht
und da war sie nicht da, sie ist wirklich extrem viel auf Achse, das kann man spontan vergessen, man muss auch überlegen, dass ich unter der Woche gegen 18 Uhr kaum 400km mal eben so fahren kann. Im Urlaub hab ich das gemacht, da war sie nicht da, ist dann spontan schnell nach Hause gekommen. Aber das ist ja kein Dauerzustand, das kann man "mal" machen, ändert aber generell am Grundsatz wenig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2013 um 18:06

Schwere Lage
Ich hatte mal eine Beziehung, die mir auf den Keks ging, weil sie wirklich jeden Tag auf der Matte stand, da war ich aber auch eher weniger verliebt, so dass es mich eher genervt hat. Dann hatte ich eine Beziehung, die tausend Nebenjobs hatte und am Wochende vorrangig unterwegs war mit Freunden, tja, da blieb dann wirklich alle 14 Tage mal ein Date mit mir, darauf kann ich keine echte Beziehung aufbauen, aber ich habe es so gehandhabt, dass ich hier keinerlei Vorschriften mache, das geht nach hinten los.

Also ich würde es laufen lassen und da sie ja der Engpass ist, kann ich nur empfehlen, lasse es SIE merken, wenn SIE nämlich nichts merkt, dich nicht vermisst und sich Termine in wohlmöglich die freien Zeitblöcke reinhaut, dann hake es ab, lass ihr vielleicht noch einen Monat Zeit, such Dir Zerstreuung, damit du sie nicht mehr vermisst, aber das ist leichter gesagt als getan.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2013 um 8:25
In Antwort auf modest_11960221

Das hab ich einmal gemacht
und da war sie nicht da, sie ist wirklich extrem viel auf Achse, das kann man spontan vergessen, man muss auch überlegen, dass ich unter der Woche gegen 18 Uhr kaum 400km mal eben so fahren kann. Im Urlaub hab ich das gemacht, da war sie nicht da, ist dann spontan schnell nach Hause gekommen. Aber das ist ja kein Dauerzustand, das kann man "mal" machen, ändert aber generell am Grundsatz wenig.

Nun...
etwas tricky eure Beziehung.

Ihr scheint euch ja beide Mühe zu geben, der eine mehr der andere weniger, aber auf Dauer wird das so leider nicht halten. Hättet ihr vorher eine gewisse zusammenverbringen können, sprich ihr hättet ein paar Monate mehr direkt zusammen verbringen können wäre es einfacher, denn dann wüsstet ihr beide was ihr an einander habt, da ihr eig. gleich in eine Fernbeziehung übergegangen seid ist es schwierig sich selbst die Illusion zu wahren dass das worum man kämpft es auch wert ist, denn ihr wisst es ja nicht.

Ich denke leider dass diese Beziehung eher früher als später den Bach runter geht, ob es nun so ist dass man den Kontakt verliert oder ob es nun direkt zum Gespräch kommt kann ich nicht sagen, aber ich denke nicht dass es ein gutes Ende für EUCH geben wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club