Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sie will nur Sex

Sie will nur Sex

25. September 2018 um 3:33 Letzte Antwort: 26. September 2018 um 17:58

Hallo zusammen,

ich hätte nie gedacht, dass ich mich mal in einem Forum anmelde, um meinen Kummer loszuwerden. Aber leider lässt mir das Thema gerade keine Ruhe.

Ich (m, 28) habe vor kurzem eine Dame kennengelernt, in welche ich mich überraschend (da noch nie vorgekommen) sofort extrem verliebt habe. Jedenfalls haben wir uns einige Male getroffen und jedes Mal eine sehr schöne Zeit verbracht, wir haben uns äußerst gut verstanden und auch menschlich waren wir absolut auf einer Wellenlänge. Jedoch blieb immer eine gewisse Distanz zwischen uns, die schwer zu beschreiben ist. Ich schob es darauf, dass ich bisher ausschließlich mit Latinas zusammen war (wie das zustande gekommen ist, würde jetzt den Rahmen sprengen), zu denen man in der Regel viel schneller eine herzliche Bindung als zu deutschen Frauen aufbauen kann. Ich empfinde deutsche Frauen häufig als etwas unnahbar, was meines Erachtens auch ein bisschen an der Kommunikation liegt, denn die deutsche Sprache eignet sich vergleichsweise schlecht zum Flirten. Zumindest tu ich mir in Spanisch und Englisch wesentlich leichter. Die kleine Distanz zwischen uns war aber nicht negativer Natur, sondern hat sich eher wie eine gewisse Schüchternheit auf ihrer Seite angefühlt.

Wie dem auch sei, wir haben uns einige Male getroffen, jedoch habe ich bis heute noch keine Versuche unternommen, mit ihr in die Kiste zu steigen, denn ich hatte das Gefühl, dass wir uns noch ein bisschen besser kennenlernen müssten. Ich steige grundsätzlich nicht mit jeder Frau einfach so ins Bett, die Zeiten habe ich mit Anfang 20 hinter mir gelassen. Heute Abend wollte sie unbedingt bei mir vorbeikommen und kam dann auch, wir saßen zusammen und haben uns unterhalten, ich habe jedoch wieder keine Anstalten unternommen, mit ihr Sex zu haben, weil ich es nicht überstürzen wollte. Ich habe einfach im Laufe der Zeit die Erfahrung gemacht, dass ich besser fahre, nicht auf Biegen und Brechen gleich am Anfang Sex zu haben, wenn das Ziel eine langfristige Beziehung ist. Wir kamen dann auf das Thema ONS und Sex im Allgemeinen und ich schilderte ihr dann meine Ansichten (obwohl wir davor schon mal darüber gesprochen hatten), dass ich nur noch feste Beziehungen suche. Ihre Enttäuschung darüber war nicht zu übersehen und sie eröffnete mir dann, dass sie mich zwar sehr mag und sich gerne mit mir unterhält, in ihrem Leben aber im Moment keinen Platz für eine Beziehung sei. Sie möchte mit mir eine "Friendship plus" führen, also sich weiter mit mir treffen und Sex haben, aber keine Beziehung führen. Ich habe ihr klar und deutlich gesagt, dass ich da nicht mitmache und dass von meiner Seite auch kein Interesse an einer normalen Freundschaft ohne plus besteht. Daraufhin hatte ich eigentlich erwartet, dass sie geht, sie blieb aber noch 2 Stunden und wir unterhielten uns weiter. Warum kann ich echt nicht sagen, ich glaube ich war in dem Moment schockgefrostet und der Wein tat sein Übriges. 

Als sie dann ging, dachte sie wohl, ich hätte es mir zwischenzeitlich anders überlegt, wahrscheinlich weil ich sie nicht unmittelbar rausgemisschen hatte. Ich sagte dann nur: "War schön dich kennengelernt zu haben" und sie erwiderte ungläubig "was, wirklich?" (im Sinne: "du willst wirklich nichts mehr von mir wissen?". Sie sagte dann nur noch "Du hast ja meine Nummer, du kannst mir jederzeit schreiben" und das letzte, was ich sagte, bevor ich die Tür schloss war: "In 2 Minuten nicht mehr". Ich war dann auch so konsequent, ihre Nummer zu löschen. Das ist nämlich immer die Konstellation, in der sich Männer ausnutzen lassen, aber nicht mit mir. Manchmal muss man einen Schlussstrich ziehen, auch wenn die Gefühle etwas Anderes wollen.

Ich verstehe nur nicht den Grund für das Ganze, es lässt mich natürlich nicht so einfach los, denn das passiert mir seit einiger Zeit häufiger, dass ich von Frauen Sexangebote bekomme, aber nie mit ernsten Hintergedanken. Ich muss dazu sagen, dass ich bei aller Bescheidenheit schon im oberen Bereich der Attraktivitätsskala mitspiele. Zum einen betreibe ich wettkampfmäßig natural Bodybuilding (bitte nicht an Anabolika-Monster denken, sondern Richtung "Fitnessmodel" wer sich nichts darunter vorstellen kann) und habe auch ein attraktives Gesicht, wie ich schon öfter gehört habe. Ich lerne problemlos Frauen kennen und merke auch, dass ich beim Großteil der Frauen sehr gut ankomme. Ohne arrogant zu wirken, aber an öffentlichen Orten bemerke ich auch, dass viele Frauen zu mir schauen. Es ist aber keineswegs so, dass ich ein stumpfer, oberflächlicher Bodybuilder bin, der den ganzen Tag nur seine Muskeln im Kopf hat und andere Menschen nur nach ihrem Aussehen beurteilt, sondern werde auch als interessant und geistreich wahrgenommen. Außerdem bin ich studierter Wirtschaftsingenieur und verdiene im Monat ca. 4200€ netto. 

Ich weiß, ich höre mich wie eine Frau an, aber mich trifft das schon, wenn eine Frau mir sagt, sie wolle nur Sex mit mir. Als hätte ich sonst nichts zu bieten. Ich werde auch aus ihrem Verhalten nicht ganz schlau. Manchmal wissen Frauen ja selbst nicht was sie wollen und dann kommen so seltsame Aktionen dabei raus. Mir erscheint das alles ein bisschen widersprüchlich und unsinnig. Irgendwie passt da was nicht zusammen.

Sorry für so viel Text und den teilweise abgehackten Schreibstil, aber im Moment bekomme ich das nicht besser hin.

Viele Grüße

Mehr lesen

25. September 2018 um 4:51

Schöne Trollstory um es den bösen Weibern zu geben aber ein paar Sätze verraten dich/ too much😋

9 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. September 2018 um 5:00
In Antwort auf herbstblume6

Schöne Trollstory um es den bösen Weibern zu geben aber ein paar Sätze verraten dich/ too much😋

Ich bin kein Troll und hege auch keinen Groll gegen alle "Weiber". Dass sich das jetzt reimt, ist übrigens Zufall.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. September 2018 um 5:03

Ich verstehe auch nicht inwiefern mein Beitrag dazu geeignet wäre, es Frauen heimzuzahlen. Also das "Opfer" bin ja eher ich in diesem Fall. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. September 2018 um 6:14
In Antwort auf user15705

Hallo zusammen,

ich hätte nie gedacht, dass ich mich mal in einem Forum anmelde, um meinen Kummer loszuwerden. Aber leider lässt mir das Thema gerade keine Ruhe.

Ich (m, 28) habe vor kurzem eine Dame kennengelernt, in welche ich mich überraschend (da noch nie vorgekommen) sofort extrem verliebt habe. Jedenfalls haben wir uns einige Male getroffen und jedes Mal eine sehr schöne Zeit verbracht, wir haben uns äußerst gut verstanden und auch menschlich waren wir absolut auf einer Wellenlänge. Jedoch blieb immer eine gewisse Distanz zwischen uns, die schwer zu beschreiben ist. Ich schob es darauf, dass ich bisher ausschließlich mit Latinas zusammen war (wie das zustande gekommen ist, würde jetzt den Rahmen sprengen), zu denen man in der Regel viel schneller eine herzliche Bindung als zu deutschen Frauen aufbauen kann. Ich empfinde deutsche Frauen häufig als etwas unnahbar, was meines Erachtens auch ein bisschen an der Kommunikation liegt, denn die deutsche Sprache eignet sich vergleichsweise schlecht zum Flirten. Zumindest tu ich mir in Spanisch und Englisch wesentlich leichter. Die kleine Distanz zwischen uns war aber nicht negativer Natur, sondern hat sich eher wie eine gewisse Schüchternheit auf ihrer Seite angefühlt.

Wie dem auch sei, wir haben uns einige Male getroffen, jedoch habe ich bis heute noch keine Versuche unternommen, mit ihr in die Kiste zu steigen, denn ich hatte das Gefühl, dass wir uns noch ein bisschen besser kennenlernen müssten. Ich steige grundsätzlich nicht mit jeder Frau einfach so ins Bett, die Zeiten habe ich mit Anfang 20 hinter mir gelassen. Heute Abend wollte sie unbedingt bei mir vorbeikommen und kam dann auch, wir saßen zusammen und haben uns unterhalten, ich habe jedoch wieder keine Anstalten unternommen, mit ihr Sex zu haben, weil ich es nicht überstürzen wollte. Ich habe einfach im Laufe der Zeit die Erfahrung gemacht, dass ich besser fahre, nicht auf Biegen und Brechen gleich am Anfang Sex zu haben, wenn das Ziel eine langfristige Beziehung ist. Wir kamen dann auf das Thema ONS und Sex im Allgemeinen und ich schilderte ihr dann meine Ansichten (obwohl wir davor schon mal darüber gesprochen hatten), dass ich nur noch feste Beziehungen suche. Ihre Enttäuschung darüber war nicht zu übersehen und sie eröffnete mir dann, dass sie mich zwar sehr mag und sich gerne mit mir unterhält, in ihrem Leben aber im Moment keinen Platz für eine Beziehung sei. Sie möchte mit mir eine "Friendship plus" führen, also sich weiter mit mir treffen und Sex haben, aber keine Beziehung führen. Ich habe ihr klar und deutlich gesagt, dass ich da nicht mitmache und dass von meiner Seite auch kein Interesse an einer normalen Freundschaft ohne plus besteht. Daraufhin hatte ich eigentlich erwartet, dass sie geht, sie blieb aber noch 2 Stunden und wir unterhielten uns weiter. Warum kann ich echt nicht sagen, ich glaube ich war in dem Moment schockgefrostet und der Wein tat sein Übriges. 

Als sie dann ging, dachte sie wohl, ich hätte es mir zwischenzeitlich anders überlegt, wahrscheinlich weil ich sie nicht unmittelbar rausgemisschen hatte. Ich sagte dann nur: "War schön dich kennengelernt zu haben" und sie erwiderte ungläubig "was, wirklich?" (im Sinne: "du willst wirklich nichts mehr von mir wissen?". Sie sagte dann nur noch "Du hast ja meine Nummer, du kannst mir jederzeit schreiben" und das letzte, was ich sagte, bevor ich die Tür schloss war: "In 2 Minuten nicht mehr". Ich war dann auch so konsequent, ihre Nummer zu löschen. Das ist nämlich immer die Konstellation, in der sich Männer ausnutzen lassen, aber nicht mit mir. Manchmal muss man einen Schlussstrich ziehen, auch wenn die Gefühle etwas Anderes wollen.

Ich verstehe nur nicht den Grund für das Ganze, es lässt mich natürlich nicht so einfach los, denn das passiert mir seit einiger Zeit häufiger, dass ich von Frauen Sexangebote bekomme, aber nie mit ernsten Hintergedanken. Ich muss dazu sagen, dass ich bei aller Bescheidenheit schon im oberen Bereich der Attraktivitätsskala mitspiele. Zum einen betreibe ich wettkampfmäßig natural Bodybuilding (bitte nicht an Anabolika-Monster denken, sondern Richtung "Fitnessmodel" wer sich nichts darunter vorstellen kann) und habe auch ein attraktives Gesicht, wie ich schon öfter gehört habe. Ich lerne problemlos Frauen kennen und merke auch, dass ich beim Großteil der Frauen sehr gut ankomme. Ohne arrogant zu wirken, aber an öffentlichen Orten bemerke ich auch, dass viele Frauen zu mir schauen. Es ist aber keineswegs so, dass ich ein stumpfer, oberflächlicher Bodybuilder bin, der den ganzen Tag nur seine Muskeln im Kopf hat und andere Menschen nur nach ihrem Aussehen beurteilt, sondern werde auch als interessant und geistreich wahrgenommen. Außerdem bin ich studierter Wirtschaftsingenieur und verdiene im Monat ca. 4200€ netto. 

Ich weiß, ich höre mich wie eine Frau an, aber mich trifft das schon, wenn eine Frau mir sagt, sie wolle nur Sex mit mir. Als hätte ich sonst nichts zu bieten. Ich werde auch aus ihrem Verhalten nicht ganz schlau. Manchmal wissen Frauen ja selbst nicht was sie wollen und dann kommen so seltsame Aktionen dabei raus. Mir erscheint das alles ein bisschen widersprüchlich und unsinnig. Irgendwie passt da was nicht zusammen.

Sorry für so viel Text und den teilweise abgehackten Schreibstil, aber im Moment bekomme ich das nicht besser hin.

Viele Grüße

Irgendwie finde ich es ganz interessant, dass es mal einem Mann so geht.
Es ist für mich auch richtig erschreckend, dass man schnell auf Sex reduziert wird und viele einfach keine Bindung mehr eingehen wollen.
Traurig..
Abhaken und weiter gehts...

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. September 2018 um 7:47

Ich finde es äußerst betrüblich, dass ich hier als Troll wahrgenommen werde, möchte aber dennoch den beiden Damen (?), die als einzige auf meinen Ausgangspost eingegangen sind, für ihre Antworten danken.

Ich verstehe auch nicht, was man davon haben soll, eine solche Story zu erfinden. Mich belastet die Sache doch erheblich und glaube, dass so etwas zumindest meiner Fantasie nicht entspringen könnte.

Im Übrigen: Warum ich ausschließlich mit lateinamerikanischen Frauen bisher zusammen war, hat sowohl familiäre als auch berufliche Gründe. Stimmt auch nur insoweit, als ich meine "Beziehungen" im Teenageralter nicht als solche zähle. Eine Beziehung zu einer deutschen Frau hatte ich seit man mich als Erwachsenen bezeichnen kann nicht mehr.

Allerdings geht das völlig am Thema vorbei. Ich versuche lediglich meine Glaubwürdigkeit etwas zu erhöhen, damit ich vielleicht doch noch in den Genuss konstruktiver Antworten komme. Es geht hier nicht um irgendeine lose Bekanntschaft, sondern um eine Frau, die in mir ab dem ersten Moment ein Gefühl ausgelöst hat, das ich bis dahin nicht kannte. Ich dachte zwar immer, ich wäre in meine Ex-Freundinnen verliebt gewesen, aber erst seit dieser Frau weiß ich, was es bedeutet, verliebt zu sein. Und leider auch, was Liebeskummer bedeutet. Ich bin wirklich alles andere als ein "Waschlappen" oder eine "Heulsuse", aber ich kann weder schlafen noch essen und fühle mich, als hätte ich einen Infekt. Glücklicherweise habe ich Urlaub, denn in diesem Zustand wäre ich niemals arbeitsfähig.

 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
25. September 2018 um 8:51

TE,

es ist ganz einfach. Der Mann verführt (Optik, Wert, Auftreten), die Frau bindet (Sex).
Wenn du das Spiel immer so schnell "abbrichst", dann wirst Du das immer wieder erleben. Eine Beziehung entwickelt sich, wenn man zusammen eine gute Zeit hat, der Rahmen passt, der Sex gut ist. Dann erst entwickelt sich eine Bindung. Wenn Du vorher davon läufst, verpasst Du was.

Tipp: Ganz entspannt zurücklehnen und laufen lassen. Dann klappt das auch mit der Beziehung.

Noch ein Tipp zum Schluss: Geld ist nicht wichtig. Was Du verdienst spiegelt nicht Deinen Wert für sie wieder. Und wenn es doch so ist, dass sie nämlich nur auf Dein Geld aus ist, dann lauf so weit Du kannst. Und falls Du denkst, ich sei "neidisch" auf Dein Gehalt, so lass Dir gesagt sein, dass ich mehr verdiene als Du. Ich käme aber nie auf die Idee an meinem Geld meinen eigenen Wert festzumachen. Mach Dich frei von diesem Statusdenken und öffne Dich für andere Menschen. Du wirst sehen, es lohnt sich.
 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. September 2018 um 9:10

Ist aber interessant, wie konsequent der Mann hier alles abbricht, geradezu unglaublich.
Viele Frauen würden doch versuchen, erstmal das Ziel über eine Affaire doch noch zu erreichen, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. September 2018 um 9:14
In Antwort auf user15705

Hallo zusammen,

ich hätte nie gedacht, dass ich mich mal in einem Forum anmelde, um meinen Kummer loszuwerden. Aber leider lässt mir das Thema gerade keine Ruhe.

Ich (m, 28) habe vor kurzem eine Dame kennengelernt, in welche ich mich überraschend (da noch nie vorgekommen) sofort extrem verliebt habe. Jedenfalls haben wir uns einige Male getroffen und jedes Mal eine sehr schöne Zeit verbracht, wir haben uns äußerst gut verstanden und auch menschlich waren wir absolut auf einer Wellenlänge. Jedoch blieb immer eine gewisse Distanz zwischen uns, die schwer zu beschreiben ist. Ich schob es darauf, dass ich bisher ausschließlich mit Latinas zusammen war (wie das zustande gekommen ist, würde jetzt den Rahmen sprengen), zu denen man in der Regel viel schneller eine herzliche Bindung als zu deutschen Frauen aufbauen kann. Ich empfinde deutsche Frauen häufig als etwas unnahbar, was meines Erachtens auch ein bisschen an der Kommunikation liegt, denn die deutsche Sprache eignet sich vergleichsweise schlecht zum Flirten. Zumindest tu ich mir in Spanisch und Englisch wesentlich leichter. Die kleine Distanz zwischen uns war aber nicht negativer Natur, sondern hat sich eher wie eine gewisse Schüchternheit auf ihrer Seite angefühlt.

Wie dem auch sei, wir haben uns einige Male getroffen, jedoch habe ich bis heute noch keine Versuche unternommen, mit ihr in die Kiste zu steigen, denn ich hatte das Gefühl, dass wir uns noch ein bisschen besser kennenlernen müssten. Ich steige grundsätzlich nicht mit jeder Frau einfach so ins Bett, die Zeiten habe ich mit Anfang 20 hinter mir gelassen. Heute Abend wollte sie unbedingt bei mir vorbeikommen und kam dann auch, wir saßen zusammen und haben uns unterhalten, ich habe jedoch wieder keine Anstalten unternommen, mit ihr Sex zu haben, weil ich es nicht überstürzen wollte. Ich habe einfach im Laufe der Zeit die Erfahrung gemacht, dass ich besser fahre, nicht auf Biegen und Brechen gleich am Anfang Sex zu haben, wenn das Ziel eine langfristige Beziehung ist. Wir kamen dann auf das Thema ONS und Sex im Allgemeinen und ich schilderte ihr dann meine Ansichten (obwohl wir davor schon mal darüber gesprochen hatten), dass ich nur noch feste Beziehungen suche. Ihre Enttäuschung darüber war nicht zu übersehen und sie eröffnete mir dann, dass sie mich zwar sehr mag und sich gerne mit mir unterhält, in ihrem Leben aber im Moment keinen Platz für eine Beziehung sei. Sie möchte mit mir eine "Friendship plus" führen, also sich weiter mit mir treffen und Sex haben, aber keine Beziehung führen. Ich habe ihr klar und deutlich gesagt, dass ich da nicht mitmache und dass von meiner Seite auch kein Interesse an einer normalen Freundschaft ohne plus besteht. Daraufhin hatte ich eigentlich erwartet, dass sie geht, sie blieb aber noch 2 Stunden und wir unterhielten uns weiter. Warum kann ich echt nicht sagen, ich glaube ich war in dem Moment schockgefrostet und der Wein tat sein Übriges. 

Als sie dann ging, dachte sie wohl, ich hätte es mir zwischenzeitlich anders überlegt, wahrscheinlich weil ich sie nicht unmittelbar rausgemisschen hatte. Ich sagte dann nur: "War schön dich kennengelernt zu haben" und sie erwiderte ungläubig "was, wirklich?" (im Sinne: "du willst wirklich nichts mehr von mir wissen?". Sie sagte dann nur noch "Du hast ja meine Nummer, du kannst mir jederzeit schreiben" und das letzte, was ich sagte, bevor ich die Tür schloss war: "In 2 Minuten nicht mehr". Ich war dann auch so konsequent, ihre Nummer zu löschen. Das ist nämlich immer die Konstellation, in der sich Männer ausnutzen lassen, aber nicht mit mir. Manchmal muss man einen Schlussstrich ziehen, auch wenn die Gefühle etwas Anderes wollen.

Ich verstehe nur nicht den Grund für das Ganze, es lässt mich natürlich nicht so einfach los, denn das passiert mir seit einiger Zeit häufiger, dass ich von Frauen Sexangebote bekomme, aber nie mit ernsten Hintergedanken. Ich muss dazu sagen, dass ich bei aller Bescheidenheit schon im oberen Bereich der Attraktivitätsskala mitspiele. Zum einen betreibe ich wettkampfmäßig natural Bodybuilding (bitte nicht an Anabolika-Monster denken, sondern Richtung "Fitnessmodel" wer sich nichts darunter vorstellen kann) und habe auch ein attraktives Gesicht, wie ich schon öfter gehört habe. Ich lerne problemlos Frauen kennen und merke auch, dass ich beim Großteil der Frauen sehr gut ankomme. Ohne arrogant zu wirken, aber an öffentlichen Orten bemerke ich auch, dass viele Frauen zu mir schauen. Es ist aber keineswegs so, dass ich ein stumpfer, oberflächlicher Bodybuilder bin, der den ganzen Tag nur seine Muskeln im Kopf hat und andere Menschen nur nach ihrem Aussehen beurteilt, sondern werde auch als interessant und geistreich wahrgenommen. Außerdem bin ich studierter Wirtschaftsingenieur und verdiene im Monat ca. 4200€ netto. 

Ich weiß, ich höre mich wie eine Frau an, aber mich trifft das schon, wenn eine Frau mir sagt, sie wolle nur Sex mit mir. Als hätte ich sonst nichts zu bieten. Ich werde auch aus ihrem Verhalten nicht ganz schlau. Manchmal wissen Frauen ja selbst nicht was sie wollen und dann kommen so seltsame Aktionen dabei raus. Mir erscheint das alles ein bisschen widersprüchlich und unsinnig. Irgendwie passt da was nicht zusammen.

Sorry für so viel Text und den teilweise abgehackten Schreibstil, aber im Moment bekomme ich das nicht besser hin.

Viele Grüße

Ich finde dich ehrlich gesagt ziemlich arrogant und arg selbstverliebt. Vielleicht überschätzt du dich ein wenig? 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. September 2018 um 9:39

Ich habe mich über meinen Facebook Account hier angemeldet und dabei wird offensichtlich von der Forensoftware nicht der Name aus Facebook übernommen, sondern automatisch ein interneter, eindeutig identifizierbarer Username vergeben, der dann etwas kryptisch anmutet. Wollte ich mich als Troll hier betätigen, hätte ich mir mit Sicherheit mehr Mühe gegeben und wäre nicht an solchen Anfängerfehlern gescheitert. So viel dazu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. September 2018 um 9:44
In Antwort auf maude65-

Ist aber interessant, wie konsequent der Mann hier alles abbricht, geradezu unglaublich.
Viele Frauen würden doch versuchen, erstmal das Ziel über eine Affaire doch noch zu erreichen, oder?

Das geht zurück auf viele negative Erfahrungen in meiner Jugend, einerseits mit Frauen, aber auch in anderen Bereichen. Ich habe irgendwann gelernt, dass man konsequent sein muss, auch wenn es weh tut und die Gefühle einem was Anderes sagen. Aber letztendlich verlängert und vergrößert man dadurch nur sein Leid. Man macht sich dann einfach nur zum Obst der Woche bzw. driftet vernebelt von seinen Gefühlen in die Rolle des Bittstellers bis hin zur Selbstaufgabe ab. Ich weiß, dass mich eine Freundschaft plus mit der ständigen Hoffnung auf mehr nur kaputt machen würde. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. September 2018 um 9:51
In Antwort auf himmelbert

Ich finde dich ehrlich gesagt ziemlich arrogant und arg selbstverliebt. Vielleicht überschätzt du dich ein wenig? 

Ich denke nicht. Eigentlich schätze ich mich immer genau richtig ein. Ich bin durchaus in der Lage mich selbst und mein Handeln kritisch zu hinterfragen und zu reflektieren. Weder halte ich mich für perfekt noch bin ich es. Jedoch bin ich mir meiner Stärken und Vorzüge durchaus bewusst und stünde sonst auch heute nicht da, wo ich jetzt stehe. 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
25. September 2018 um 9:58

Sie sagte doch, dass sie mit mir eine friendship plus, oder zur Not auch nur eine friendship w/o plus mit mir haben möchte. Wer will denn eine Freundschaft mit einer Person, die ihm zutiefst unsympathisch ist? Sie sagte auch, dass sie mich sehr mag und gerne Zeit mit mir verbringen würde, Sex will sie auch. Okay. Und warum ist dann eine Beziehung kategorisch ausgeschlossen. Ich werde daraus nicht schlau. Was mir im leichten Rausch entfiel, mir jetzt jedoch wieder gekommen ist, ist, dass sie am Ende Tränen in den Augen hatte, als ich ihr sagte, dass ich nichts mehr mit ihr zu tun haben möchte. Das hat mich doch etwas befremdet, schließlich war ich der festen Überzeugung, dass auf ihrer Seite nur sexuelle Interessen stünden. Irgendwie passt das nicht zusammen.

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
25. September 2018 um 10:11
In Antwort auf charonst

TE,

es ist ganz einfach. Der Mann verführt (Optik, Wert, Auftreten), die Frau bindet (Sex).
Wenn du das Spiel immer so schnell "abbrichst", dann wirst Du das immer wieder erleben. Eine Beziehung entwickelt sich, wenn man zusammen eine gute Zeit hat, der Rahmen passt, der Sex gut ist. Dann erst entwickelt sich eine Bindung. Wenn Du vorher davon läufst, verpasst Du was.

Tipp: Ganz entspannt zurücklehnen und laufen lassen. Dann klappt das auch mit der Beziehung.

Noch ein Tipp zum Schluss: Geld ist nicht wichtig. Was Du verdienst spiegelt nicht Deinen Wert für sie wieder. Und wenn es doch so ist, dass sie nämlich nur auf Dein Geld aus ist, dann lauf so weit Du kannst. Und falls Du denkst, ich sei "neidisch" auf Dein Gehalt, so lass Dir gesagt sein, dass ich mehr verdiene als Du. Ich käme aber nie auf die Idee an meinem Geld meinen eigenen Wert festzumachen. Mach Dich frei von diesem Statusdenken und öffne Dich für andere Menschen. Du wirst sehen, es lohnt sich.
 

Du hast vollkommen Recht.

Es ist nur so, ich kann mit ihr keine Freundschaft eingehen, egal ob plus oder nicht. Ich weiß, dass ich starke Gefühle für sie habe und an dieser ständigen Hoffnung auf eine Beziehung mit einem voraussichtlich jähen Ende hätte ich sicherlich sehr, sehr lange zu knabbern. Wenn ich ehrlich bin, habe ich Angst vor ihr. Ich habe Angst vor Gefühlen, weil ich jegliche Gefühle ursprünglich aus meinem Leben verbannt hatte. Und jetzt kam sie und brachte alles durcheinander. Plötzlich lebte ich wieder. Es war so, als wäre ich von den Toten auferstanden. Es gab plötzlich auch noch andere Dinge im Leben als monetäre Erfolge und meinen Sport. Ich fühlte mich schlecht, weil ich nicht fühlen wollte, dass auch ich irgendwie menschlich und damit auch verletzlich und fehlerhaft bin. Genau deswegen habe ich am Ende auch so konsequent agiert. Es tut so oder so weh, aber so ist es leichter zu verkraften.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. September 2018 um 18:07
In Antwort auf user15705

Hallo zusammen,

ich hätte nie gedacht, dass ich mich mal in einem Forum anmelde, um meinen Kummer loszuwerden. Aber leider lässt mir das Thema gerade keine Ruhe.

Ich (m, 28) habe vor kurzem eine Dame kennengelernt, in welche ich mich überraschend (da noch nie vorgekommen) sofort extrem verliebt habe. Jedenfalls haben wir uns einige Male getroffen und jedes Mal eine sehr schöne Zeit verbracht, wir haben uns äußerst gut verstanden und auch menschlich waren wir absolut auf einer Wellenlänge. Jedoch blieb immer eine gewisse Distanz zwischen uns, die schwer zu beschreiben ist. Ich schob es darauf, dass ich bisher ausschließlich mit Latinas zusammen war (wie das zustande gekommen ist, würde jetzt den Rahmen sprengen), zu denen man in der Regel viel schneller eine herzliche Bindung als zu deutschen Frauen aufbauen kann. Ich empfinde deutsche Frauen häufig als etwas unnahbar, was meines Erachtens auch ein bisschen an der Kommunikation liegt, denn die deutsche Sprache eignet sich vergleichsweise schlecht zum Flirten. Zumindest tu ich mir in Spanisch und Englisch wesentlich leichter. Die kleine Distanz zwischen uns war aber nicht negativer Natur, sondern hat sich eher wie eine gewisse Schüchternheit auf ihrer Seite angefühlt.

Wie dem auch sei, wir haben uns einige Male getroffen, jedoch habe ich bis heute noch keine Versuche unternommen, mit ihr in die Kiste zu steigen, denn ich hatte das Gefühl, dass wir uns noch ein bisschen besser kennenlernen müssten. Ich steige grundsätzlich nicht mit jeder Frau einfach so ins Bett, die Zeiten habe ich mit Anfang 20 hinter mir gelassen. Heute Abend wollte sie unbedingt bei mir vorbeikommen und kam dann auch, wir saßen zusammen und haben uns unterhalten, ich habe jedoch wieder keine Anstalten unternommen, mit ihr Sex zu haben, weil ich es nicht überstürzen wollte. Ich habe einfach im Laufe der Zeit die Erfahrung gemacht, dass ich besser fahre, nicht auf Biegen und Brechen gleich am Anfang Sex zu haben, wenn das Ziel eine langfristige Beziehung ist. Wir kamen dann auf das Thema ONS und Sex im Allgemeinen und ich schilderte ihr dann meine Ansichten (obwohl wir davor schon mal darüber gesprochen hatten), dass ich nur noch feste Beziehungen suche. Ihre Enttäuschung darüber war nicht zu übersehen und sie eröffnete mir dann, dass sie mich zwar sehr mag und sich gerne mit mir unterhält, in ihrem Leben aber im Moment keinen Platz für eine Beziehung sei. Sie möchte mit mir eine "Friendship plus" führen, also sich weiter mit mir treffen und Sex haben, aber keine Beziehung führen. Ich habe ihr klar und deutlich gesagt, dass ich da nicht mitmache und dass von meiner Seite auch kein Interesse an einer normalen Freundschaft ohne plus besteht. Daraufhin hatte ich eigentlich erwartet, dass sie geht, sie blieb aber noch 2 Stunden und wir unterhielten uns weiter. Warum kann ich echt nicht sagen, ich glaube ich war in dem Moment schockgefrostet und der Wein tat sein Übriges. 

Als sie dann ging, dachte sie wohl, ich hätte es mir zwischenzeitlich anders überlegt, wahrscheinlich weil ich sie nicht unmittelbar rausgemisschen hatte. Ich sagte dann nur: "War schön dich kennengelernt zu haben" und sie erwiderte ungläubig "was, wirklich?" (im Sinne: "du willst wirklich nichts mehr von mir wissen?". Sie sagte dann nur noch "Du hast ja meine Nummer, du kannst mir jederzeit schreiben" und das letzte, was ich sagte, bevor ich die Tür schloss war: "In 2 Minuten nicht mehr". Ich war dann auch so konsequent, ihre Nummer zu löschen. Das ist nämlich immer die Konstellation, in der sich Männer ausnutzen lassen, aber nicht mit mir. Manchmal muss man einen Schlussstrich ziehen, auch wenn die Gefühle etwas Anderes wollen.

Ich verstehe nur nicht den Grund für das Ganze, es lässt mich natürlich nicht so einfach los, denn das passiert mir seit einiger Zeit häufiger, dass ich von Frauen Sexangebote bekomme, aber nie mit ernsten Hintergedanken. Ich muss dazu sagen, dass ich bei aller Bescheidenheit schon im oberen Bereich der Attraktivitätsskala mitspiele. Zum einen betreibe ich wettkampfmäßig natural Bodybuilding (bitte nicht an Anabolika-Monster denken, sondern Richtung "Fitnessmodel" wer sich nichts darunter vorstellen kann) und habe auch ein attraktives Gesicht, wie ich schon öfter gehört habe. Ich lerne problemlos Frauen kennen und merke auch, dass ich beim Großteil der Frauen sehr gut ankomme. Ohne arrogant zu wirken, aber an öffentlichen Orten bemerke ich auch, dass viele Frauen zu mir schauen. Es ist aber keineswegs so, dass ich ein stumpfer, oberflächlicher Bodybuilder bin, der den ganzen Tag nur seine Muskeln im Kopf hat und andere Menschen nur nach ihrem Aussehen beurteilt, sondern werde auch als interessant und geistreich wahrgenommen. Außerdem bin ich studierter Wirtschaftsingenieur und verdiene im Monat ca. 4200€ netto. 

Ich weiß, ich höre mich wie eine Frau an, aber mich trifft das schon, wenn eine Frau mir sagt, sie wolle nur Sex mit mir. Als hätte ich sonst nichts zu bieten. Ich werde auch aus ihrem Verhalten nicht ganz schlau. Manchmal wissen Frauen ja selbst nicht was sie wollen und dann kommen so seltsame Aktionen dabei raus. Mir erscheint das alles ein bisschen widersprüchlich und unsinnig. Irgendwie passt da was nicht zusammen.

Sorry für so viel Text und den teilweise abgehackten Schreibstil, aber im Moment bekomme ich das nicht besser hin.

Viele Grüße

Ich kann mich dem, was "himmelbert geschrieben hat, nur anschließen:
"Ich finde dich ehrlich gesagt ziemlich arrogant und arg selbstverliebt. Vielleicht überschätzt du dich ein wenig? "
Du beschreibst Dich selber als "Ich muss dazu sagen, dass ich bei aller Bescheidenheit schon im oberen Bereich der Attraktivitätsskala mitspiele." und "Außerdem bin ich studierter Wirtschaftsingenieur und verdiene im Monat ca. 4200€ netto."!
Das sagt doch schon sehr viel über Deinen Charakter aus. Du beschreibst Dich so, als sei es ein Geschenk an die Frauen, wenn Du Dich für sie interessierst!
Wahrscheinlich hat die Frau aber auch nur Deinen wahren Charakter erkannt! Du schreibst "Plötzlich lebte ich wieder. Es war so, als wäre ich von den Toten auferstanden. Es gab plötzlich auch noch andere Dinge im Leben als monetäre Erfolge und meinen Sport."
Vielleicht hat sie auch nur Angst davor, dass Du in Deinen "alten" Charakter zurückfällst, wenn sie erst einmal eine Beziehung mit Dir hat und sie Dir gehört! Sie hat Angst davor, dass für Dich dann wieder der Drang nach Anerkennung und Akzeptanz von Außen und der Drang nach Geld in den Vordergrund tritt.
Warum hat es denn bisher bei Deinen "Latina-Frauen" bisher nicht zu einer Beziehung gelangt?
Da triffst Du auf eine selbstbewusste, wahrscheinlich auch beruflich sehr erfolgreiche Frau, die nicht darauf angewiesen ist, sich von einem Mann aushalten zu lassen. Und beschwerst Dich dann darüber, dass sie nur Sex mit Dir will, aber keine Beziehung!
Akzeptiere doch einfach ihre Entscheidung! Nicht alle moderne, selbstbewusste Frauen sind auf eine "Schönling" aus. Vielleicht mag sie auch nur Deinen Körper und nicht Deinen Charakter?!?! Dann reicht es auch nur zu Sex, aber nicht zu einer Beziehung.
Es gibt bestimmt genug Frauen, die sofort eine Beziehung mit Dir eingehen würden! Die sind Dir dann aber nicht gut genug!
Und "4200,-- Euro netto" sind ok! Aber damit kannst Du heute eine Frau, die selber erfolgreich in ihrem Beruf ist, nicht großartig beeindrucken!
Ich wünsche Dir bei Deiner Suche nach einer Beziehung weiterhin viel Erfolg! Um erfolgreich zu sein, schraube vielleicht einfach Deine Ansprüche an die Frauen etwas runter.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. September 2018 um 10:09

Wie kommst du denn darauf das die deutsche Sprachte zum flirten ungeeignet ist?????

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. September 2018 um 14:33
In Antwort auf user15705

Hallo zusammen,

ich hätte nie gedacht, dass ich mich mal in einem Forum anmelde, um meinen Kummer loszuwerden. Aber leider lässt mir das Thema gerade keine Ruhe.

Ich (m, 28) habe vor kurzem eine Dame kennengelernt, in welche ich mich überraschend (da noch nie vorgekommen) sofort extrem verliebt habe. Jedenfalls haben wir uns einige Male getroffen und jedes Mal eine sehr schöne Zeit verbracht, wir haben uns äußerst gut verstanden und auch menschlich waren wir absolut auf einer Wellenlänge. Jedoch blieb immer eine gewisse Distanz zwischen uns, die schwer zu beschreiben ist. Ich schob es darauf, dass ich bisher ausschließlich mit Latinas zusammen war (wie das zustande gekommen ist, würde jetzt den Rahmen sprengen), zu denen man in der Regel viel schneller eine herzliche Bindung als zu deutschen Frauen aufbauen kann. Ich empfinde deutsche Frauen häufig als etwas unnahbar, was meines Erachtens auch ein bisschen an der Kommunikation liegt, denn die deutsche Sprache eignet sich vergleichsweise schlecht zum Flirten. Zumindest tu ich mir in Spanisch und Englisch wesentlich leichter. Die kleine Distanz zwischen uns war aber nicht negativer Natur, sondern hat sich eher wie eine gewisse Schüchternheit auf ihrer Seite angefühlt.

Wie dem auch sei, wir haben uns einige Male getroffen, jedoch habe ich bis heute noch keine Versuche unternommen, mit ihr in die Kiste zu steigen, denn ich hatte das Gefühl, dass wir uns noch ein bisschen besser kennenlernen müssten. Ich steige grundsätzlich nicht mit jeder Frau einfach so ins Bett, die Zeiten habe ich mit Anfang 20 hinter mir gelassen. Heute Abend wollte sie unbedingt bei mir vorbeikommen und kam dann auch, wir saßen zusammen und haben uns unterhalten, ich habe jedoch wieder keine Anstalten unternommen, mit ihr Sex zu haben, weil ich es nicht überstürzen wollte. Ich habe einfach im Laufe der Zeit die Erfahrung gemacht, dass ich besser fahre, nicht auf Biegen und Brechen gleich am Anfang Sex zu haben, wenn das Ziel eine langfristige Beziehung ist. Wir kamen dann auf das Thema ONS und Sex im Allgemeinen und ich schilderte ihr dann meine Ansichten (obwohl wir davor schon mal darüber gesprochen hatten), dass ich nur noch feste Beziehungen suche. Ihre Enttäuschung darüber war nicht zu übersehen und sie eröffnete mir dann, dass sie mich zwar sehr mag und sich gerne mit mir unterhält, in ihrem Leben aber im Moment keinen Platz für eine Beziehung sei. Sie möchte mit mir eine "Friendship plus" führen, also sich weiter mit mir treffen und Sex haben, aber keine Beziehung führen. Ich habe ihr klar und deutlich gesagt, dass ich da nicht mitmache und dass von meiner Seite auch kein Interesse an einer normalen Freundschaft ohne plus besteht. Daraufhin hatte ich eigentlich erwartet, dass sie geht, sie blieb aber noch 2 Stunden und wir unterhielten uns weiter. Warum kann ich echt nicht sagen, ich glaube ich war in dem Moment schockgefrostet und der Wein tat sein Übriges. 

Als sie dann ging, dachte sie wohl, ich hätte es mir zwischenzeitlich anders überlegt, wahrscheinlich weil ich sie nicht unmittelbar rausgemisschen hatte. Ich sagte dann nur: "War schön dich kennengelernt zu haben" und sie erwiderte ungläubig "was, wirklich?" (im Sinne: "du willst wirklich nichts mehr von mir wissen?". Sie sagte dann nur noch "Du hast ja meine Nummer, du kannst mir jederzeit schreiben" und das letzte, was ich sagte, bevor ich die Tür schloss war: "In 2 Minuten nicht mehr". Ich war dann auch so konsequent, ihre Nummer zu löschen. Das ist nämlich immer die Konstellation, in der sich Männer ausnutzen lassen, aber nicht mit mir. Manchmal muss man einen Schlussstrich ziehen, auch wenn die Gefühle etwas Anderes wollen.

Ich verstehe nur nicht den Grund für das Ganze, es lässt mich natürlich nicht so einfach los, denn das passiert mir seit einiger Zeit häufiger, dass ich von Frauen Sexangebote bekomme, aber nie mit ernsten Hintergedanken. Ich muss dazu sagen, dass ich bei aller Bescheidenheit schon im oberen Bereich der Attraktivitätsskala mitspiele. Zum einen betreibe ich wettkampfmäßig natural Bodybuilding (bitte nicht an Anabolika-Monster denken, sondern Richtung "Fitnessmodel" wer sich nichts darunter vorstellen kann) und habe auch ein attraktives Gesicht, wie ich schon öfter gehört habe. Ich lerne problemlos Frauen kennen und merke auch, dass ich beim Großteil der Frauen sehr gut ankomme. Ohne arrogant zu wirken, aber an öffentlichen Orten bemerke ich auch, dass viele Frauen zu mir schauen. Es ist aber keineswegs so, dass ich ein stumpfer, oberflächlicher Bodybuilder bin, der den ganzen Tag nur seine Muskeln im Kopf hat und andere Menschen nur nach ihrem Aussehen beurteilt, sondern werde auch als interessant und geistreich wahrgenommen. Außerdem bin ich studierter Wirtschaftsingenieur und verdiene im Monat ca. 4200€ netto. 

Ich weiß, ich höre mich wie eine Frau an, aber mich trifft das schon, wenn eine Frau mir sagt, sie wolle nur Sex mit mir. Als hätte ich sonst nichts zu bieten. Ich werde auch aus ihrem Verhalten nicht ganz schlau. Manchmal wissen Frauen ja selbst nicht was sie wollen und dann kommen so seltsame Aktionen dabei raus. Mir erscheint das alles ein bisschen widersprüchlich und unsinnig. Irgendwie passt da was nicht zusammen.

Sorry für so viel Text und den teilweise abgehackten Schreibstil, aber im Moment bekomme ich das nicht besser hin.

Viele Grüße

Ich kann hier nichts Widerspruechliches erkennen, nur zwei Menschen die unterschiedliche Ansichten haben und deshalb nicht zusammen passen. Sie will F+ und du eine feste Beziehung. Beides legitim und verstaendlich im Zeitalter der Gleichberechtigung. Was fuer dich wahrscheinlich ungewoehnlich ist das eben eine Frau "die Regeln" vorgibt und sagt: Sex ja, Beziehung nein und nicht der Mann.
Das Klischee das die Frau immer eine feste Partnerschaft sucht und der Mann jede Nacht eine Andere hat ist absolut ueberholt. Deshalb braucht man(n) sich aber nicht herabgewertet fuehlen, es geht nicht darum das oder was du noch mehr zu bieten hast sondern das sie eben einfach nur Sex sucht.
 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
26. September 2018 um 16:43

Ich habe so das Gefühl, dass bei manchen Mitgliedern hier ein gewisser Verfolgungswahn herrscht und hinter jedem zweiten Post ein Troll vermutet wird. Ich wollte hier lediglich ein paar Meinungen und Beurteilungen von Außenstehenden einholen, die nicht befangen sind. Dass ich hier dann für einen Troll gehalten werde, hätte ich nicht gedacht und ärgert mich auch ein bisschen. Immerhin gab es wenigstens eine Handvoll User hier, die mir nützliches Feedback gegeben haben. Auch wenn der Ton dabei zuweilen etwas rauer wurde, möchte ich mich dafür recht herzlich bedanken. Mit harter Kritik kann ich problemlos umgehen und zuweilen steckt ja auch ein Fünkchen Wahrheit dahinter. Es ist wahr, dass ich zum Narzissmus neige. Jedenfalls leuchtet mir nicht ein, weshalb sich jemand die Mühe machen sollte, hier stundenlang "Gschichten ausm Paulanergarten" zu verfassen. Inwiefern soll ich davon profitieren, hier Grimms Märchenstunde zu veranstalten? Weder will ich hier was verkaufen noch mich in ein gutes Licht rücken, schließlich bin ich hier ja anonym. Was hier von mir gedacht wird, kann mir im Prinzip egal sein, ist es aber insoweit nicht, als es den hier angestrebten Meinungsaustausch sabotiert.

Und jetzt nochmal zurück zum Thema, vielleicht interessiert sich ja jemand für ein Update und sei es auch nur, um weitere vermeintliche Indizien zu sammeln, die mich der Trollerei überführen.

Gestern rief sie mich am späten Nachmittag an und fragte mich, ob sie später zu mir kommen könne, um mit mir zu reden. Wir vereinbarten dann ein Treffen und sie kam am späten Abend zu mir. Dann ist es passiert: Wir hatten einfach Sex. Es war eine komische Situation, weil wir kaum miteinander geredet haben. Auch unmittelbar nach dem Sex herrschte erst einmal Stille. Irgendwann fragte sie mich, ob ich's mir jetzt anders überlegt hätte. Ich sagte, dass ich das jetzt nicht entscheiden könne und ein bisschen Zeit bräuchte. Dummerweise hab ich nicht gefragt, was sie mit "anders überlegt" genau meint, also ob es jetzt dabei wieder um Friendship plus geht. Nach dem Sex war ich mir ob meiner Gefühle für sie in der Tat nicht mehr sicher und weiß gerade nicht, wie ich die ganze Situation einordnen soll. Es war mir dann unangenehm, dass sie da war und ich legte mich einfach zum Schlafen hin. Sie saß dann noch einige Zeit neben mir im Bett und hat mich angeschaut, aber nichts gesagt. Irgendwann verabschiedete sie sich mit einem "Ich geh jetzt", worauf ich aber nichts mehr erwiderte und verließ wortlos meine Wohnung. 

Heute Morgen schickte sie mir eine ziemlich lange Nachricht in WhatsApp, in der sie mir alles erklärte, sie schon eine Beziehung will, aber eine Beziehung ohne Drama und dass sie Angst davor hat, verletzt zu werden usw. Bisher hab ich noch nicht geantwortet, weil ich mir über meine eigene Gefühlslage noch nicht so ganz im Klaren bin. Mir ist eingefallen, dass sie äußerlich meiner ersten großen Liebe sehr ähnlich sieht (fast wie ihre Zwillingsschwester) und von dieser wurde ich damals im Alter von 14 Jahren eiskalt abserviert. Das hat mich damals sehr getroffen und ist irgendwie ein Trauma, das ich nie so ganz verkraftet habe. Wenn ich sie sehe, sehe ich die besagte Ex und die Gefühle von damals kommen wieder hoch, jedoch stelle ich dann immer fest, dass hinter dieser Hülle ja ein ganz anderer Mensch steckt und das löst in mir ein sehr ambivalentes Verhalten aus. Ich projiziere etwas auf sie, was sie überhaupt nicht ist. 
 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
26. September 2018 um 17:58
In Antwort auf user15705

Ich habe so das Gefühl, dass bei manchen Mitgliedern hier ein gewisser Verfolgungswahn herrscht und hinter jedem zweiten Post ein Troll vermutet wird. Ich wollte hier lediglich ein paar Meinungen und Beurteilungen von Außenstehenden einholen, die nicht befangen sind. Dass ich hier dann für einen Troll gehalten werde, hätte ich nicht gedacht und ärgert mich auch ein bisschen. Immerhin gab es wenigstens eine Handvoll User hier, die mir nützliches Feedback gegeben haben. Auch wenn der Ton dabei zuweilen etwas rauer wurde, möchte ich mich dafür recht herzlich bedanken. Mit harter Kritik kann ich problemlos umgehen und zuweilen steckt ja auch ein Fünkchen Wahrheit dahinter. Es ist wahr, dass ich zum Narzissmus neige. Jedenfalls leuchtet mir nicht ein, weshalb sich jemand die Mühe machen sollte, hier stundenlang "Gschichten ausm Paulanergarten" zu verfassen. Inwiefern soll ich davon profitieren, hier Grimms Märchenstunde zu veranstalten? Weder will ich hier was verkaufen noch mich in ein gutes Licht rücken, schließlich bin ich hier ja anonym. Was hier von mir gedacht wird, kann mir im Prinzip egal sein, ist es aber insoweit nicht, als es den hier angestrebten Meinungsaustausch sabotiert.

Und jetzt nochmal zurück zum Thema, vielleicht interessiert sich ja jemand für ein Update und sei es auch nur, um weitere vermeintliche Indizien zu sammeln, die mich der Trollerei überführen.

Gestern rief sie mich am späten Nachmittag an und fragte mich, ob sie später zu mir kommen könne, um mit mir zu reden. Wir vereinbarten dann ein Treffen und sie kam am späten Abend zu mir. Dann ist es passiert: Wir hatten einfach Sex. Es war eine komische Situation, weil wir kaum miteinander geredet haben. Auch unmittelbar nach dem Sex herrschte erst einmal Stille. Irgendwann fragte sie mich, ob ich's mir jetzt anders überlegt hätte. Ich sagte, dass ich das jetzt nicht entscheiden könne und ein bisschen Zeit bräuchte. Dummerweise hab ich nicht gefragt, was sie mit "anders überlegt" genau meint, also ob es jetzt dabei wieder um Friendship plus geht. Nach dem Sex war ich mir ob meiner Gefühle für sie in der Tat nicht mehr sicher und weiß gerade nicht, wie ich die ganze Situation einordnen soll. Es war mir dann unangenehm, dass sie da war und ich legte mich einfach zum Schlafen hin. Sie saß dann noch einige Zeit neben mir im Bett und hat mich angeschaut, aber nichts gesagt. Irgendwann verabschiedete sie sich mit einem "Ich geh jetzt", worauf ich aber nichts mehr erwiderte und verließ wortlos meine Wohnung. 

Heute Morgen schickte sie mir eine ziemlich lange Nachricht in WhatsApp, in der sie mir alles erklärte, sie schon eine Beziehung will, aber eine Beziehung ohne Drama und dass sie Angst davor hat, verletzt zu werden usw. Bisher hab ich noch nicht geantwortet, weil ich mir über meine eigene Gefühlslage noch nicht so ganz im Klaren bin. Mir ist eingefallen, dass sie äußerlich meiner ersten großen Liebe sehr ähnlich sieht (fast wie ihre Zwillingsschwester) und von dieser wurde ich damals im Alter von 14 Jahren eiskalt abserviert. Das hat mich damals sehr getroffen und ist irgendwie ein Trauma, das ich nie so ganz verkraftet habe. Wenn ich sie sehe, sehe ich die besagte Ex und die Gefühle von damals kommen wieder hoch, jedoch stelle ich dann immer fest, dass hinter dieser Hülle ja ein ganz anderer Mensch steckt und das löst in mir ein sehr ambivalentes Verhalten aus. Ich projiziere etwas auf sie, was sie überhaupt nicht ist. 
 

Ich werde den Eindruck nicht los, dass Du es genießt und es Dir Spaß macht, hier als Troll gesehen zu werden.

Du kannst uns ruhig weiter auf dem Laufenden halten, was mit der Frau alles noch passiert. Oder besser, was die Frau alles noch veranstaltet und Dich an der Nase herum führt.

Ich denke, bei Dir und der Frau treffen zwei Personen mit sehr unterschiedlichen Charakteren aufeinander!

Auf der einen Seite eine labile Person voller Komplexe und einem hohem Drang nach Anerkennung und Ehre. Eine Person ohne Prinzipien. Eine Person, die sich in der Opferrolle sieht und alle dafür verantwortlich macht, die ihm die Opferrolle nicht abkaufen.

Auf der anderen Seite eine sehr selbstbewusste, sehr gutaussehende, starke Frau, die genau weiß, was sie will! Und die genau weiß, wie sie an ihr Ziel kommt.

Ich habe das Gefühl, die Frau spielt mit Dir und übt an Dir ihre Macht aus.

Für sie ist es unwichtig, dass Du im oberen Bereich der Attraktivitätsskala spielst und mit Deinen 4200,-- Euro Gehalt zu den Superreichen gehörst.

Weil Du eine Beziehung willst, wird sie Dich immer wieder besuchen und dann lediglich nur Sex mit Dir haben! Sie wird Dir immer wieder zeigen, dass Du für eine Beziehung nicht in Frage kommst. 

Wäre es anders herum und Du wolltest nur Sex ohne Beziehung, hättet ihr wahrscheinlich bis heute noch keinen Sex.

Vielleicht wurde sie vor Zeiten einmal genau so von einem Mann behandelt. Sie hatte eine Beziehung erhofft und er wollte nur Sex. Und irgendwann hat er sie dann gegen eine andere ausgetauscht!

Und ich denke, dass macht sie jetzt genauso mit Dir!

Aber Du wirst uns bestimmt auf dem Laufenden halten......

Vielleicht hast Du Deine Geschichte aber auch schon fertig und am Ende heiratet ihr sogar, weil sie schwanger von Dir ist.......

Ich bin sehr gespannt!!!!!!!!!!!
 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper