Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sie will keinen Sex außer zur Fortpflanzung

Sie will keinen Sex außer zur Fortpflanzung

5. Januar 2015 um 13:01

Hallo liebe Community,
ich bin seit 2 Monaten mit meiner ersten Freundin zusammen und eigendlich lief es fantastisch. Wir haben halles schon mal ausprobiert (außer Sex) und auch außerhalb des Schlafzimmers lief es wunderbar. Wir haben uns gut verstanden und ich liebe sie sehr.
Sie hat mir in den vergangenen zwei Monaten immer wieder gesagt, dass wir auch Sex haben werden wenn sie ihre Pille im Januar (also jetzt) bekommt.
Nun hat sie mir aber aufeinmal gestanden, dass sie wohl nie Sex haben will außer um Kinder zu bekommen. Ich verstehe einerseits ihren Sinneswandel nicht weil wir auch schon versucht haben mit einer ander zu schlafen (auch wenn es nicht geklappt hat).
Und ich will auch nicht auf Sex verzichten. Bin ich ein schlechter Mensch wenn ich so denke ? Ich respektiere ihren wunsch und ich will sie auch nicht umstimmen wenn sie so denkt, aber für mich gehört Sex nunmal zu einer Beziehung und ich haben auch ein verlangen danach. Und natürlich würde ich warten auch wenn es Jahre wären. Nur ich bin gerade 17 Jahre alt und ich habe nicht vor noch vor 30 Jahren kinder zu bekommen.
Bin ich ein schlechter Mensch wenn ich das nicht will und die Bezihung beende ?
Ich liebe sie und will sie nicht verlassen doch was soll ich sonst tun. Ich bin nicht der Meinung das ich für sie mein Gesammtes Leben nach ihrem Wunsch verplanen muss auch wenn ich sie liebe.

Danke für eure Meinungen,
Grüße Flo

Mehr lesen

5. Januar 2015 um 13:29

Hi
Na ist doch kein Problem, sag ihr einfach das ist okay für dich, denn hast du eben einfach Sex mit anderen Frauen.
Die Reaktion würde ich gerne sehen

Ne mal ernsthaft, das hat nichts mit schlechten Mensch zu tun, wenn man selbst einen Sexualtrieb hat der Partner/in aber nicht kann man höchstens noch versuchen eine offene Beziehung zu führen, aber ansonsten wird das nichts.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2015 um 13:31

Nein....
hat sie nicht. Sie hat nur gesagt jetzt ist es so und ende. Das verwirrt mich ja gerade so. Wir haben uns eine Woche nicht gesehen und alles hat sich verändert. Und wenn ich nach dem Grund frage weicht sie mir aus.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2015 um 13:33

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2015 um 13:41
In Antwort auf erwin_12137024

Nein....
hat sie nicht. Sie hat nur gesagt jetzt ist es so und ende. Das verwirrt mich ja gerade so. Wir haben uns eine Woche nicht gesehen und alles hat sich verändert. Und wenn ich nach dem Grund frage weicht sie mir aus.....

Hm...
wenn sie ihn dir den Grund nicht sagen will ist es auch egal, denn machst du einfach Schluss und suchst dir eine beziehungsfähige Freundin, die scheint mehr wie nur ein psychischen Problem zu haben.

Denn das ist eben so und ende, keine gründe keine Diskussion, die ist einfach beziehungsunfähig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2015 um 14:12

Ja...
...eben das kommt ja noch dazu. Sie hat immer wieder extreme tiefpunkte an denen sie einfach keine Hoffnung mehr hat und sogar schon von Selbstmord geredet hat. Ich habe es immer irgendiwe geschaft sie zu beruhigen. Und das hat uns immer irgendwie stärker gemacht und daher dachte ich dass wir das auch so schaffen werden. Sie leht jede hilfe kategorisch ab, auch wenn ich jedes mal versuche sie davon zu überzeugen.
Das macht mir aber ein nur noch schlechteres Gewissen, weil ich sie doch nicht allein lassen kann wenn sie so manisch depressiv ist....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2015 um 14:16

Ja eben....
...das kommt ja noch dazu. Sie hat immer wieder extreme tiefpunkte an denen sie einfach keine Hoffnung mehr hat und sogar schon von Selbstmord geredet hat. Ich habe es immer irgendiwe geschaft sie zu beruhigen. Und das hat uns immer irgendwie stärker gemacht und daher dachte ich dass wir das auch so schaffen werden. Sie leht jede hilfe kategorisch ab, auch wenn ich jedes mal versuche sie davon zu überzeugen. Aber 90% der Zeit waren wir sehr Glücklich und ihre bisherige Einstellung zu Sex ließ darauf schließen, dass es sie zumindestens beim Thema Sex nicht beeinflusst. Mich haben ihre Phasen jedesmal mit runtergezogen doch ich glaube das gehört dazu wenn man sich liebt man teilt den schemrz. Nur scheint das nicht der Grund für ihren Wandel zu sein, zumindestens sagt oder deutet sie es nicht an.
Das macht mir aber ein nur noch schlechteres Gewissen, weil ich sie doch nicht allein lassen kann wenn sie so manisch depressiv ist....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2015 um 14:31

NEIN!!
Nun wirklich nicht. Ich sagte schon ich aktzeptiere ihre Entscheidung egal aus welchen gründen. Ich habe jedesmal zu ihre gehalten und versucht ihr zu helfen auch wenn sie mich aufs übelste beschimpft hat und auch wenn ich dadurch selbst in ein Tief abgerutscht bin. Ich hatte gerade erst eine leichte Depression überwunden. Aber ich kann doch nicht in ihnren Kopf sehen und wenn sie mir keine Möglichkeit lässt ihr irgendwie zu helfen, muss ich dann bei ihr bleiben und unglücklich werden nur um zu verhindern dass es ihr noch schlechter geht ? Ich denke ich muss auch wenn ich weiß das es nicht gut ist für mich. Auf keinen Fall will ich sie nur als "austauschbaren Sexhäschen".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2015 um 16:32


Er ist schon psychisch angeschlagen dadurch, hat Depressionen und du rätst ihm echt weiter bei ihr zu bleiben mit dem unausweichlichen Ergebnis das seine psychischen Probleme noch schlimmer werden ?
Echt jetzt ?

Und zum Ersteller des Themas, da habt ihr euch wohl gesucht und gefunden, 2 labile die sich gegenseitig noch mehr schaden, bei ihr liegt zumindest ein Grund vor, Missbrauch und Misshandlung, aber was ist es bei dir ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2015 um 17:27
In Antwort auf erwin_12137024

NEIN!!
Nun wirklich nicht. Ich sagte schon ich aktzeptiere ihre Entscheidung egal aus welchen gründen. Ich habe jedesmal zu ihre gehalten und versucht ihr zu helfen auch wenn sie mich aufs übelste beschimpft hat und auch wenn ich dadurch selbst in ein Tief abgerutscht bin. Ich hatte gerade erst eine leichte Depression überwunden. Aber ich kann doch nicht in ihnren Kopf sehen und wenn sie mir keine Möglichkeit lässt ihr irgendwie zu helfen, muss ich dann bei ihr bleiben und unglücklich werden nur um zu verhindern dass es ihr noch schlechter geht ? Ich denke ich muss auch wenn ich weiß das es nicht gut ist für mich. Auf keinen Fall will ich sie nur als "austauschbaren Sexhäschen".

Sie zieht dich runter
und hat dich damit anscheinend in eine leichte Depression gedrängt. Ich rate dir dringend die Reißleine zu ziehen.
Sie will sich partout nicht helfen lassen und schadet damit im Endeffekt auch dir.

Das sollte nicht zu einem Dauerzustand werden, nur weil du dich verpflichtet fühlst bei ihr zu bleiben. Gib dich selbst nicht wegen jemand anderem auf, das hat keinen Sinn.

"Halte zu ihr, lernt euch noch besser kennen, erforscht eure Gründe, entscheide dich richtig für sie."

Davon solltest du allerdings Abstand nehmen. Wenn du jetzt bereits alles für sie getan hast, was in deiner Macht stand, sie darauf aber nicht eingegangen ist und dich noch mit runter zieht, hilft auch ein besserer Kennenlernen nicht mehr.

Ich würde ihr eine Beziehungspause vorschlagen, bis sie bereit ist sich professionelle Hilfe zu holen und anzunehmen; wenn sie das nicht ist, würde ich die Beziehung beenden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Beste/sehr gute Freundin
Von: ngaio_12755483
neu
5. Januar 2015 um 15:56
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen