Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sie will keine Beziehung

Sie will keine Beziehung

2. April um 10:18

Hallo,
ich (m, 24) war schon immer mehr der Beziehungstyp, auf der Suche nach der einen großen Liebe, konnte nie was mit einmal und nie wieder Situationen anfangen.
Nun habe ich vor einiger Zeit eine Frau kennengelernt, mit der ich mich von Anfang an gut verstand. Nach einer Weile und mehreren Treffen ist es dann auch passiert.
Mittlerweile sind wir an einem Punkt angekommen an der sich die Frage stellt wie das ganze weiter gehen soll. Wir redeten darüber, sie meinte, dass momentan für sie keine Beziehung in Frage käme. Nicht wegen mir, vielmehr dass sie vor meiner Zeit erst aus einer Beziehung raus war und momentanen Umständen geschuldet usw.
Ich erklärte ihr, dass meinerseits schon eine Beziehung bzw. eigentlich nur eine solche in Frage kommt.

Blöd jetzt, dass ich mich schon total in sie verschossen habe, ich rund um die Uhr an sie denken muss und ich mich nun frage, was richtig und was falsch ist.

1. Ich könnte ihr weiterhin zeigen, dass ich auf diese lockere Schiene keine Lust habe, sie dadurch verlieren, aber immerhin irgendwann damit abschließen.

2. Ich lass mich auf dieses Spielchen ein, genieße ihre Nähe, jedoch immer mit dem Gedanken im Hinterkopf, dass sie auch mit anderen was haben könnte und sich da irgendwie keine "echte" Liebe entwickelt.

Mir zerbreitet das Ganze momentan Kopfzerbrechen, kann mich nicht mehr auf meinen normalen Alltag und mein Leben konzentrieren.

Was haltet ihr davon? Gibt es vielleicht eine andere Möglichkeit?

LG

Mehr lesen

2. April um 10:28
In Antwort auf andi95

Hallo,
ich (m, 24) war schon immer mehr der Beziehungstyp, auf der Suche nach der einen großen Liebe, konnte nie was mit einmal und nie wieder Situationen anfangen.
Nun habe ich vor einiger Zeit eine Frau kennengelernt, mit der ich mich von Anfang an gut verstand. Nach einer Weile und mehreren Treffen ist es dann auch passiert.
Mittlerweile sind wir an einem Punkt angekommen an der sich die Frage stellt wie das ganze weiter gehen soll. Wir redeten darüber, sie meinte, dass momentan für sie keine Beziehung in Frage käme. Nicht wegen mir, vielmehr dass sie vor meiner Zeit erst aus einer Beziehung raus war und momentanen Umständen geschuldet usw.
Ich erklärte ihr, dass meinerseits schon eine Beziehung bzw. eigentlich nur eine solche in Frage kommt.

Blöd jetzt, dass ich mich schon total in sie verschossen habe, ich rund um die Uhr an sie denken muss und ich mich nun frage, was richtig und was falsch ist.

1. Ich könnte ihr weiterhin zeigen, dass ich auf diese lockere Schiene keine Lust habe, sie dadurch verlieren, aber immerhin irgendwann damit abschließen.

2. Ich lass mich auf dieses Spielchen ein, genieße ihre Nähe, jedoch immer mit dem Gedanken im Hinterkopf, dass sie auch mit anderen was haben könnte und sich da irgendwie keine "echte" Liebe entwickelt.

Mir zerbreitet das Ganze momentan Kopfzerbrechen, kann mich nicht mehr auf meinen normalen Alltag und mein Leben konzentrieren.

Was haltet ihr davon? Gibt es vielleicht eine andere Möglichkeit?

LG

wenn für Dich nur eine Beziehung in Frage kommt, für sie aber nicht - wo ist dann noch die Frage?

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April um 10:37

Wenn ich das richtig verstehe, macht ihr alles, was auch Pärchen machen (gemeinsame Unternehmungen, Zeit zu zweit, Sex etc.) - nur, dass sie eurem Verhältnis nicht das Label "Beziehung" aufkleben möchte. 

In dem Fall bist natürlich DU der Grund, dass sie keine Exklusivität, sondern sich alle Möglichkeiten offenhalten möchte. Alles andere sind vorgeschobene Gründe und das solltest du dir auch bewusst machen. 

Deine Entscheidung wird letztendlich davon abhängen, womit du leben kannst, ohne zu leiden. Du kannst dich ja auf die lockere Geschichte einlassen und wenn du siehst, dass du damit nicht klarkommst, den Kontakt abbrechen. Da euer Verhältnis von ihrer Seite eh unverbindlich ist, kann sie auch keine Erwartungen an dich stellen und so hast du gewisse Freiheiten zum Ausprobieren und gegebenenfalls Umentscheiden, ohne dass man dir irgendeinen Vorwurf machen könnte. 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April um 11:25

... mehr Exklusivrechte ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April um 11:27

olle Freud wäre ENTZÜCKT!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April um 13:27
In Antwort auf valieee

Wenn ich das richtig verstehe, macht ihr alles, was auch Pärchen machen (gemeinsame Unternehmungen, Zeit zu zweit, Sex etc.) - nur, dass sie eurem Verhältnis nicht das Label "Beziehung" aufkleben möchte. 

In dem Fall bist natürlich DU der Grund, dass sie keine Exklusivität, sondern sich alle Möglichkeiten offenhalten möchte. Alles andere sind vorgeschobene Gründe und das solltest du dir auch bewusst machen. 

Deine Entscheidung wird letztendlich davon abhängen, womit du leben kannst, ohne zu leiden. Du kannst dich ja auf die lockere Geschichte einlassen und wenn du siehst, dass du damit nicht klarkommst, den Kontakt abbrechen. Da euer Verhältnis von ihrer Seite eh unverbindlich ist, kann sie auch keine Erwartungen an dich stellen und so hast du gewisse Freiheiten zum Ausprobieren und gegebenenfalls Umentscheiden, ohne dass man dir irgendeinen Vorwurf machen könnte. 

Also Du meinst, der Unterschied zwischen Beziehung und Affäre liegt allein in der Exklusivität? Sonst hat eine Beziehung keine relevanten Rechte / Pflichten, die sie von einer Affäre unterscheiden?

Oha.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April um 14:39
In Antwort auf avarrassterne1

Also Du meinst, der Unterschied zwischen Beziehung und Affäre liegt allein in der Exklusivität? Sonst hat eine Beziehung keine relevanten Rechte / Pflichten, die sie von einer Affäre unterscheiden?

Oha.

Nein, das meine ich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April um 14:48
In Antwort auf valieee

Nein, das meine ich nicht.

damit können dann aber sehr viel mehr Gründe existieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April um 15:12
In Antwort auf avarrassterne1

damit können dann aber sehr viel mehr Gründe existieren

Richtig. Als Grundlage sehe ich jedoch in den allermeisten Fällen einen Mangel an Gefühlen. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April um 15:34
In Antwort auf valieee

Richtig. Als Grundlage sehe ich jedoch in den allermeisten Fällen einen Mangel an Gefühlen. 

das ist für mich einer von vielen möglichen Gründen und nicht mehr. (Weniger auch nicht).

Aber wie ich oben schon schrieb: m.E. sind die GRÜNDE egal, die FAKTEN zählen.
Nur nervt mich diese Mähr von "wer sich verliebt hat, will auch eine Beziehung" meist zu sehr, um sie unkommentiert zu lassen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April um 15:42
In Antwort auf avarrassterne1

das ist für mich einer von vielen möglichen Gründen und nicht mehr. (Weniger auch nicht).

Aber wie ich oben schon schrieb: m.E. sind die GRÜNDE egal, die FAKTEN zählen.
Nur nervt mich diese Mähr von "wer sich verliebt hat, will auch eine Beziehung" meist zu sehr, um sie unkommentiert zu lassen.

Ich bin nicht der Meinung, dass man "wer sich verliebt, will auch eine Beziehung" als Mähr abtun kann oder sollte. 

Aber wie sagt man im Englischen so schön? We will have to agree to disagree. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April um 15:59
In Antwort auf valieee

Ich bin nicht der Meinung, dass man "wer sich verliebt, will auch eine Beziehung" als Mähr abtun kann oder sollte. 

Aber wie sagt man im Englischen so schön? We will have to agree to disagree. 

nun, nachdem ich es selbst schon zig mal anders erlebt habe (und auch weiß, dass ich damit auch ganz und gar nicht allein auf der Welt bin), kann ich jedenfalls nicht mehr daran glauben, dass man bestimmt auch eine Beziehung möchte, wenn man sich verliebt hat.

indeed, we agree to disagree.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April um 18:27

Danke schonmal an euch für die wirklich hilfreichen Antworten!

Ich kenne sie seit etwa 2 Monaten und soweit ich weiß ist sie seit erst 3 Monaten mit ihrem Ex auseinander.

Nun, so wie sie mir das ganze geschildert hat, will sie jetzt erstmal ihre Freiheit genießen. Das ganze nagt natürlich immer an einem, wenn zwei Menschen verschiedene Vorstellungen haben.

Ich denke ich werde das ganze jetzt einfach laufen lassen. Ohne Druck, ohne Zwang, kein Ultimatum stellen. Ich will und kann sie diesbezüglich nicht einfach umstimmen. Mit dem Gedanken, dass sie in nächster Zeit noch andere Typen in ihr leben lassen könnte, muss ich wohl erstmal leben.

Auch weitere Anregungen lese ich natürlich gerne!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April um 4:46

Deutlicher geht es doch nicht: sie will-mit Dir- keine Beziehung. Ich würde ihr einfach glauben. Eine verliebte Frau die von einem Kerl überzeugt ist reagiert anders. 
Ob sie ihre Meinung/Gefühle je ändert?🤷‍♀️Wenn du deine Zeit, deine Gefühle, dein Engagement dafür einsetzen willst? Ich könnte verstehen wenn nicht.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April um 21:02

Vielleicht habt ihr Recht. Vielleicht will sie aber doch einfach nur keine feste Beziehung, mit Verpflichtungen, die damit verbunden sind. Ich hoffe dass sich daraus mehr entwickeln wird. Wenn nicht, wirds zwar ein Schlag ins Gesicht werden, aber ich bin immerhin dran geblieben, und kann mir nichts vorwerfen. Frauen ticken meist in Bezug auf Gefühle da irgendwie sowieso ganz anders als wir Männer. Das beste Beispiel war meine Ex mit der ich über 4 Jahre eine schöne Beziehung hatte. Ich dachte mir sofort wow was ein Mädl,  wollte sie in meinem Leben haben, und spürte ziemlich schnell, dass da Gefühle für sie da sind. Sie erzählte mir im Laufe unserer Beziehung mal, dass sie am Anfang keine ähnlich starken Gefühle empfand. Erst im Laufe der Zeit entwickelte sich das bei ihr, in Folge von Unternehmungen und schönen Erlebnissen. Warum sollte das nicht wieder passieren? LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April um 21:03

Vielleicht habt ihr Recht. Vielleicht will sie aber doch einfach nur keine feste Beziehung, mit Verpflichtungen, die damit verbunden sind. Ich hoffe dass sich daraus mehr entwickeln wird. Wenn nicht, wirds zwar ein Schlag ins Gesicht werden, aber ich bin immerhin dran geblieben, und kann mir nichts vorwerfen. Frauen ticken meist in Bezug auf Gefühle da irgendwie sowieso ganz anders als wir Männer. Das beste Beispiel war meine Ex mit der ich über 4 Jahre eine schöne Beziehung hatte. Ich dachte mir sofort wow was ein Mädl,  wollte sie in meinem Leben haben, und spürte ziemlich schnell, dass da Gefühle für sie da sind. Sie erzählte mir im Laufe unserer Beziehung mal, dass sie am Anfang keine ähnlich starken Gefühle empfand. Erst im Laufe der Zeit entwickelte sich das bei ihr, in Folge von Unternehmungen und schönen Erlebnissen. Warum sollte das nicht wieder passieren? LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April um 21:15
In Antwort auf andi95

Vielleicht habt ihr Recht. Vielleicht will sie aber doch einfach nur keine feste Beziehung, mit Verpflichtungen, die damit verbunden sind. Ich hoffe dass sich daraus mehr entwickeln wird. Wenn nicht, wirds zwar ein Schlag ins Gesicht werden, aber ich bin immerhin dran geblieben, und kann mir nichts vorwerfen. Frauen ticken meist in Bezug auf Gefühle da irgendwie sowieso ganz anders als wir Männer. Das beste Beispiel war meine Ex mit der ich über 4 Jahre eine schöne Beziehung hatte. Ich dachte mir sofort wow was ein Mädl,  wollte sie in meinem Leben haben, und spürte ziemlich schnell, dass da Gefühle für sie da sind. Sie erzählte mir im Laufe unserer Beziehung mal, dass sie am Anfang keine ähnlich starken Gefühle empfand. Erst im Laufe der Zeit entwickelte sich das bei ihr, in Folge von Unternehmungen und schönen Erlebnissen. Warum sollte das nicht wieder passieren? LG

Ja, das stimmt, bei mir geht es anfangs meist ähnlich langsam und dann finde ich denn Mann immer sympatischer und sympatischer. Leider ist es dann oft so, dass wenn ich endlich Feuer und Flamme war, die Gefühle des Mannes am verfliegen waren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April um 15:30

Es ist auf jedenfall nicht daran gescheitert, dass sie mich nicht liebte, der Redt ist hier kein Thema.
Und sicher gibt es Einzelfälle in denen es anders ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April um 15:33

Gute Frage. Ich weiß es nicht.
In den letzten Jahren habe ich zwar die ein oder andere Frau kennengelernt, habe mich seit meiner letzten Beziehung allerdings nie für jemanden so interessiert, wie für sie.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April um 18:56

Ich gebe dir da fast vollkommen Recht.
Nur in einem Punkt nicht.
Ich weiß ja nicht, ob sie tatsächlich keine Gefühle hat, oder nur einfach keine feste Bindung eingehen will, trotz Gefühle.
Nachfragen wie "hast du Gefühle für mich?" finde ich weinerlich und abhängig machend, weswegen ich mich da noch sträube.

Sie hat ja auch schon was für das ganze getan,  nicht nur ich. Sie fragte mich ob wir spazieren gehen, meldete sich oft bei mir (ohne gleich auf ein Treffen aus zu sein), sieht mich an wie Jane Tarzan, lacht ständig usw.

Vielleicht sollte ich dennoch mal in Erwägung ziehen sie zu fragen, ob da zumindest Ansatzweise Gefühle da sind, oder sie mit mir nur ihren beiläufigen Spaß will. Und wenn zweiteres verabschiede ich mich.
Was haltet ihr davon? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April um 21:12
In Antwort auf andi95

Hallo,
ich (m, 24) war schon immer mehr der Beziehungstyp, auf der Suche nach der einen großen Liebe, konnte nie was mit einmal und nie wieder Situationen anfangen.
Nun habe ich vor einiger Zeit eine Frau kennengelernt, mit der ich mich von Anfang an gut verstand. Nach einer Weile und mehreren Treffen ist es dann auch passiert.
Mittlerweile sind wir an einem Punkt angekommen an der sich die Frage stellt wie das ganze weiter gehen soll. Wir redeten darüber, sie meinte, dass momentan für sie keine Beziehung in Frage käme. Nicht wegen mir, vielmehr dass sie vor meiner Zeit erst aus einer Beziehung raus war und momentanen Umständen geschuldet usw.
Ich erklärte ihr, dass meinerseits schon eine Beziehung bzw. eigentlich nur eine solche in Frage kommt.

Blöd jetzt, dass ich mich schon total in sie verschossen habe, ich rund um die Uhr an sie denken muss und ich mich nun frage, was richtig und was falsch ist.

1. Ich könnte ihr weiterhin zeigen, dass ich auf diese lockere Schiene keine Lust habe, sie dadurch verlieren, aber immerhin irgendwann damit abschließen.

2. Ich lass mich auf dieses Spielchen ein, genieße ihre Nähe, jedoch immer mit dem Gedanken im Hinterkopf, dass sie auch mit anderen was haben könnte und sich da irgendwie keine "echte" Liebe entwickelt.

Mir zerbreitet das Ganze momentan Kopfzerbrechen, kann mich nicht mehr auf meinen normalen Alltag und mein Leben konzentrieren.

Was haltet ihr davon? Gibt es vielleicht eine andere Möglichkeit?

LG

immer mit dem Gedanken im Hinterkopf, dass sie auch mit anderen was haben könnte und sich da irgendwie keine "echte" Liebe entwickelt.

dann solltest Du mal ein ernstes Wörtchen mit Deinem ''Hinterkopf'' reden, dass er Dich damit künftig inruhe lassen soll, da Du darauf eh nie einen Einfluss haben kannst - ob sie was mit anderen haben möchte oder nicht.

Ich will nicht gleich von ''Vertrauen'' sprechen, da sich dieses erst wird erweisen müssen, indem Ihr irgendwann zusammen lebt und einer den anderen besser kennenlernt und ihn dann erst besser einschätzen kann.
Auf nettes Geplauder und wenig realistische Beteuerungen, ist leider kein Verlass.
Traust Du ihr es denn zu, dass sie auch Augen für andere hat?
Überlege Dir Deine Antwort aber gut!
Denn, wenn Du schon jetzt misstrauisch bist, wird sich das nicht ändern - selbst dann nicht, wenn sie mit Dir die gewünschte Beziehung eingeht.

Da brauchst Du Dir gar nichts vorzumachen.

Es wäre zudem auch ziemlich unrealistisch, davon auszugehen, dass man einen Menschen besitzen kann.

Ich kenne Eifersucht auch von mir. Und ich musste lange an mir ''arbeiten'' - d.h., an meiner Einstellung über meine Vorstellung von ''echten Liebesbeweisen''.

Misstrauen ist einfach - aber warum willst Du schon jetzt ein ''einfaches'' Liebesleben herbeiführen? Sei lieber neugierig und auch bereit zum Risiko in Liebesdingen. Natürlich immer nur bezogen auf den Hinblick zu einer vertrauensvollen Liebesbeziehung. Von nichts kommt nichts und versuche nichts zu erzwingen. Liebe kann nur freiwillig geschenkt werden 💝 💟

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April um 23:21
In Antwort auf andi95

Ich gebe dir da fast vollkommen Recht.
Nur in einem Punkt nicht.
Ich weiß ja nicht, ob sie tatsächlich keine Gefühle hat, oder nur einfach keine feste Bindung eingehen will, trotz Gefühle.
Nachfragen wie "hast du Gefühle für mich?" finde ich weinerlich und abhängig machend, weswegen ich mich da noch sträube.

Sie hat ja auch schon was für das ganze getan,  nicht nur ich. Sie fragte mich ob wir spazieren gehen, meldete sich oft bei mir (ohne gleich auf ein Treffen aus zu sein), sieht mich an wie Jane Tarzan, lacht ständig usw.

Vielleicht sollte ich dennoch mal in Erwägung ziehen sie zu fragen, ob da zumindest Ansatzweise Gefühle da sind, oder sie mit mir nur ihren beiläufigen Spaß will. Und wenn zweiteres verabschiede ich mich.
Was haltet ihr davon? 

Sie zu fragen, ob zumindest ansatzweise Gefühle da sind, halte ich für eine schlechte Idee. "Ansatzweise Gefühle" sind eigentlich immer da, sonst wäre  auch Freundschaft im Sinne von Kollegialität kaum möglich. Ich würde das ganze spielerischer und unverkrampfter handhaben. Sei ihr ein guter Freund - aber achte auf deine Bedürfnisse! Halte dir somit ebenfalls andere Optionen offen, so sie sich ergeben. Und bleib dir treu im Sinne von das eigene Leben und die eigenen Interessen pflegen. Dazu gehört auch, dass du nicht (immer) auf der Matte stehst, wenn sie nach dir ruft. Stell dich ruhig in den Mittelpunkt und signalisiere deinen Preis unter dem von dir nichts zu haben ist! 
Denn ganz so chancenlos sehe ich deine Sache nicht. Frauen wie Männer, die nach gescheiterten Beziehungen von der grossen Freiheit träumen und ihre  Vergangenheit zum Drama stillisieren, landen relativ schnell auf dem Boden der Realität. Beziehungslos ist zumindest so anstrengend wie mit Beziehung.
Und die meisten Menschen sehnen sich zwischenmenschlich nach Wärme, Halt und Vertrautheit. Ob und wie man mit jemandem zusammenkommt, ist oftmals einzig und alleine der Zeit geschuldet, die man zusammen verbringt. Und ja, dass zwei zusammengehören bedeutet noch lange nicht, dass es beide (zeitgleich) merken.




 
 

  
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April um 12:51
In Antwort auf andi95

Danke schonmal an euch für die wirklich hilfreichen Antworten!

Ich kenne sie seit etwa 2 Monaten und soweit ich weiß ist sie seit erst 3 Monaten mit ihrem Ex auseinander.

Nun, so wie sie mir das ganze geschildert hat, will sie jetzt erstmal ihre Freiheit genießen. Das ganze nagt natürlich immer an einem, wenn zwei Menschen verschiedene Vorstellungen haben.

Ich denke ich werde das ganze jetzt einfach laufen lassen. Ohne Druck, ohne Zwang, kein Ultimatum stellen. Ich will und kann sie diesbezüglich nicht einfach umstimmen. Mit dem Gedanken, dass sie in nächster Zeit noch andere Typen in ihr leben lassen könnte, muss ich wohl erstmal leben.

Auch weitere Anregungen lese ich natürlich gerne!

wer hat denn damals eigentlich bei ihr die Beziehung beendet? Ging das von IHR aus ?

Das macht nämlich schon einen Unterschied, ob sie es beendet hat oder ob der Ex-Partner sie verlassen hat.

Ich gehe immer davon aus, dass jener der was beendet, für sich auch bereits damit abgeschlossen hat.

Nach einem Drama ist man sicher nicht scharf auf das nächste Drama und will sich erst mal davon erholen - und möglichst gründlich.

Ja und dann kommt da noch das Misstrauen gegen neue Bindungen ...

Nu und? Da hat die Natur schon vorgesorgt - gegen verliebte Gefühle kommt kaum einer an, da reichen die erlebten Drama meist nicht aus, um dem - erfolgreich - aus dem Weg zu gehen.

Auf keinen Fall aber sollte gedrängt werden - von keiner Seite.... das kann nur scheitern. Jeder weiß doch wie er sich dagegen wehrt, sich gedrängt zu fühlen.

Und mit meiner Eifersucht - obs mir passt oder nicht - werde ich mich immer gründlich selbst auseinandersetzen müssen - das ist meins und nur ich kann es abstellen. Und wohl dem, der da einen Partner hat, der ihm schon den Kopf zurechtzurücken versteht ! Das ist nämlich ein gutes Zeichen. Denn ein reifer Partner achtet schon darauf, was er sagt und tut und steht auch zu allem.

Also, wenn SIE heute sagt, dass es ihr noch zu früh ist für die nächste feste Bindung, dann ist das eine ganz kluge Frau - denn sie liegt vollkommen richtig und ist sich wohl bewusst, dass es für eine neue Liebe noch zu früh war.
Nur hat sie nunmal DICH getroffen und will aber auch diesmal nicht wieder dieselben Fehler machen.

Kannst Du ihr Zeit lassen, wird sie es sicher sehr dankbar registrieren.

Aber wenn sie ein leichsinniger Charakter sein sollte, dann wäre das eh ein Fehlgriff. Also solltest Du sie lieber erst noch aus der Ferne studieren, ob das tatsächlich die Frau sein könnte, mit der Du zusammen alt werden willst -

Alles Gute und viel Glück !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April um 12:57

Aber wenn sie ein leichTsinniger Charakter sein sollte, dann wäre das eh ein Fehlgriff. Also solltest Du sie lieber erst noch aus der Ferne studieren, ob das tatsächlich die Frau sein könnte, mit der Du zusammen alt werden willst -

dem Fehlerteufel bitte keine Beachtung schenken ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen