Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Sie "tötet" mich, aber ich liebe Sie!

Letzte Nachricht: 3. November 2008 um 12:48
J
jouni_11925850
26.02.07 um 18:11

Hallo miteinander!

Ich muss mir mal was von der Seele schreiben. Meine Frau bringt mich um, sehr schmerzvoll und langsam, und doch liebe ich Sie von ganzem Herzen...

Zugegeben, manchmal könnte ich Sie echt umbringen...

Vorgeschichte:
Wir sind im 7. Beziehungsjahr, seit etwas mehr als 1 Jahr verheiratet und wohnen seit 2-3 Jahren zusammen. Vor 5-6Monatan bin ich auf einer 2 tägigen Geschäftsreise und rufe meine Frau am 2. Tag an und möchte ihr mitteilen, dass ich früher nach Hause komme. Da es zum Handy keine Verbindung gab, rief ich bei ihrer Freundin an, von der sie mir sagte, dass sie bei ihr wäre. Die Freundin wusste nicht, dass meine Frau kommen wollte, also fuhr ich heim und sprach mit meiner Frau, als diese dann da war. Sie sagte sie wäre bei einer Internetbekanntschaft 1 gewesen, aber da wäre nichts gewesen. Ich glaubte ihr. Ein paar Tage später fuhr sie wieder dort hin, und als sie wieder da war stieß ich zufällig auf ein icq-log, dass nichts Gutes schließen lies. Ich redete mit beiden (Internetbekanntschaft 1 und Ihr) aber beide versicherten mir, das nichts gewesen wäre ("Das war nur gechatte"). Ich glaubte Ihnen.

Vor geraumer Zeit kam es dann zum großen Crash. Meine Frau sagte mir sie wolle für eine Woche zu einer Freundin fahren. Gebranntes Kind scheut das Feuer und ich hatte so eine böse Ahnung, dass dies nicht stimmt. Sie war auch schon einige Wochen sehr gereizt mir gegenüber und ich konnte sie für nichts begeistern (von Sex ganz zu schweigen). Sie sagte mir nur es liege am Stress, dem sie zur Zeit ausgesetzt wäre. Sie ging arbeiten und ich an ihren Computer. Was ich dort sah erschütterte mich. Sie hatte einer Internetbekanntschaft 2 Briefchen geschrieben, deren Inhalt ich nicht näher wieder geben möchte und sich mit Ihm für jene Woche verabredet. Auch fand ich Bilder von ihr, die ICH nicht gemacht hatte (sondern wieder eine andere Internetbekanntschaft 3)... Sie waren... freizügig.

Ich habe sie zur Rede gestellt und sie beichtete mir, dass sie mich damals mit I-Netbekanntschaft 1... betrogen hat. Das aber nichts mit I-Netbekanntschaft 2 & 3 gewesen wäre.

Wir haben lange geredet und wollten es noch einmal versuchen und Sie saget mir, dass Sie nicht zu ihrer "Freundin" fährt.
Ich hoffe noch immer, weil ich sie wirklich liebe, aber seit ein paar Tagen ist sie verschwunden und ich weiß nicht was ich tun soll. Sie hinterlies mir eine Nachricht, dass Sie nachdenken müsse.

Bin verzweifelt. Sorry, dass ich so merkwürdig schreibe...

Bin am Ende.

Bin... fehlerhaft.

P.S.: Meine Eifersucht ist ein Kreuz. Ich kann nicht anders... aber wie soll ich jemandem einfach so wieder komplett vertrauen, der mich so belogen hat ("Ich übernachte bei meiner Freundin..."). Zudem ist meine Eifersucht wohl nicht unbegründet. Ich will ihr doch vertrauen können!



Mehr lesen

J
jouni_11925850
26.02.07 um 18:40

Ich liebe...
...ihre Art (nicht das oben Beschriebene), ihre Haare, ihre Augen, ihren Körper, sie ist manchmal so lieb zu mir, ich liebe es wenn ich für Sie da sein kann, ich kann Dir leider keinen "plausiblen" Grund nennen dafür.

Und ich habe Sie geheiratet weil ich sie liebe. Sie sagte auch, dass sie mich deshalb geheiratet hat... Und ich Depp dachte die Ehe ist heilig (Also nicht nur im religiösen Sinne, sonder sonst auch).

ich sag ja, ich bin... fehlerhaft. Ich habe eine Schwäche für sie. Sie ist meine erste Liebe.

Gefällt mir

J
jouni_11925850
26.02.07 um 22:15
In Antwort auf jouni_11925850

Ich liebe...
...ihre Art (nicht das oben Beschriebene), ihre Haare, ihre Augen, ihren Körper, sie ist manchmal so lieb zu mir, ich liebe es wenn ich für Sie da sein kann, ich kann Dir leider keinen "plausiblen" Grund nennen dafür.

Und ich habe Sie geheiratet weil ich sie liebe. Sie sagte auch, dass sie mich deshalb geheiratet hat... Und ich Depp dachte die Ehe ist heilig (Also nicht nur im religiösen Sinne, sonder sonst auch).

ich sag ja, ich bin... fehlerhaft. Ich habe eine Schwäche für sie. Sie ist meine erste Liebe.

Bin ich blind? (NT)
nt=kein text

Gefällt mir

H
hedy_12312685
27.02.07 um 15:02

Zurückziehen
ich würde mich auch komplett zurück ziehen.
hallo? sie hat dich mehrfach belogen! renn ihr doch nciht so nach, völlig dankbar, dass sie dir ein bisschen liebe schenkt!
wenn sie ein problem hat, solls ie mit dir darüber reden. ich meine, sie fährt ohne es mit dir vorher abzusprechen weg, "muss nachdenken". Das kann sie dir doch auch sagen.
Dass du jetzt eifersüchtig und verzweifelt bist, ist völlig verständlich. du brauchst vielleicht einen kleinen notfallplan, damit du die nächsten tage nicht völlig am rad drehst.
1. sie ist erwachsen und kann natürlich tun und lassen, was sie will
2. innnerhalb eurer partnerschaft hat es sicher immer regeln gegeben. vielleicht gehört dazu auch, ehrlich zueinander zu sein. wie handhabst du es, wenn man vertrauen derart verletzt? was würdest du einem guten freund raten
3. du hast aleln grund wütend auf sie zu sein
4. tu dir was gutes. unternimm was, lenk dich ab. jetzt nicht sagen, von wegen "ich kann eh nicht" mach es, auch wenn du dir nichts davon versprichst. weiß dein bester kumpel von der aktion? zieht um die häuser, geht squash-spielen, egal.
5. irgendwann muss sie schließlich wieder kommen, richtig? überleg dir, wie du reagieren möchtest. mich würde es total überraschen, wenn ich nach hause komme und mich mein noch-ehemann knapp begrüßt (oh, du bist wieder da) und komplett sein ding durchzieht. freunde kommen zu besuch, du gehst weg...zeig ihr, dass dein leben weiter geht, ja vielleicht sogar viel unbeschwerter ist
6. sie wird mit dir reden wollen. lass sie reden. wenn du nichts sagst, wird sie einfach immer weiter und sich um kopf und kragen reden. dann kannst du dir überlegen, was du draus machst.

n bissel lang geworden. das ist das, was mit grad so im kopf rumschwirrt.
mensch, irgendwas scheint bei auch ja mächtig gegen den baum gelaufen zu sein...

Gefällt mir

Anzeige
A
almas_12559619
27.02.07 um 15:09
In Antwort auf jouni_11925850

Bin ich blind? (NT)
nt=kein text

Ja bist Du,
genauso blind wie ich und andere die auf einmal von ihrem Partner belogen und betrogen werden. Auch mein Mann ist meine erste große Liebe, seit über 20 Jahren. Es tut einfach nur weh und man will alles nicht wahrhaben, man versteht es nicht. Es tut mir sehr leid für Dich, ich kann Dich sehr gut verstehen. Es fallen einem auch nur schöne Dinge ein, man liebt alles an dem anderen. Am meisten seine Macken.
Eins habe ich mittlerweile aber gelernt, man kann nicht wirklich etwas tun. Entweder besinnt sich der andere oder es ist vorbei. Ob man mit dieser Enttäuschung leben kann ist wohl bei jedem unterschiedlich.
Aber es gibt einen Knacks. Eine Freundin hat mal zu mir gesagt,"Wenn eine Schüssel herunterfällt, kann man sie zwar kleben aber der Riss bleibt für immer."

Gruß Sternchen

Gefällt mir

J
jouni_11925850
27.02.07 um 16:24
In Antwort auf hedy_12312685

Zurückziehen
ich würde mich auch komplett zurück ziehen.
hallo? sie hat dich mehrfach belogen! renn ihr doch nciht so nach, völlig dankbar, dass sie dir ein bisschen liebe schenkt!
wenn sie ein problem hat, solls ie mit dir darüber reden. ich meine, sie fährt ohne es mit dir vorher abzusprechen weg, "muss nachdenken". Das kann sie dir doch auch sagen.
Dass du jetzt eifersüchtig und verzweifelt bist, ist völlig verständlich. du brauchst vielleicht einen kleinen notfallplan, damit du die nächsten tage nicht völlig am rad drehst.
1. sie ist erwachsen und kann natürlich tun und lassen, was sie will
2. innnerhalb eurer partnerschaft hat es sicher immer regeln gegeben. vielleicht gehört dazu auch, ehrlich zueinander zu sein. wie handhabst du es, wenn man vertrauen derart verletzt? was würdest du einem guten freund raten
3. du hast aleln grund wütend auf sie zu sein
4. tu dir was gutes. unternimm was, lenk dich ab. jetzt nicht sagen, von wegen "ich kann eh nicht" mach es, auch wenn du dir nichts davon versprichst. weiß dein bester kumpel von der aktion? zieht um die häuser, geht squash-spielen, egal.
5. irgendwann muss sie schließlich wieder kommen, richtig? überleg dir, wie du reagieren möchtest. mich würde es total überraschen, wenn ich nach hause komme und mich mein noch-ehemann knapp begrüßt (oh, du bist wieder da) und komplett sein ding durchzieht. freunde kommen zu besuch, du gehst weg...zeig ihr, dass dein leben weiter geht, ja vielleicht sogar viel unbeschwerter ist
6. sie wird mit dir reden wollen. lass sie reden. wenn du nichts sagst, wird sie einfach immer weiter und sich um kopf und kragen reden. dann kannst du dir überlegen, was du draus machst.

n bissel lang geworden. das ist das, was mit grad so im kopf rumschwirrt.
mensch, irgendwas scheint bei auch ja mächtig gegen den baum gelaufen zu sein...

Jau, ihr habt recht...
Ich hab beim Bude aufräumen (konnte nicht arbeiten gehn) ein bisserl nachdenken können... Ich werd jetzt einfach mal das machen, was ich machen will. Ich kann ja eh nix dran ändern.

Danke euch allen für eure Worte und Ratschläge.

Bis dann.

fehlerhaft.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

J
jouni_11925850
01.03.07 um 22:18
In Antwort auf almas_12559619

Ja bist Du,
genauso blind wie ich und andere die auf einmal von ihrem Partner belogen und betrogen werden. Auch mein Mann ist meine erste große Liebe, seit über 20 Jahren. Es tut einfach nur weh und man will alles nicht wahrhaben, man versteht es nicht. Es tut mir sehr leid für Dich, ich kann Dich sehr gut verstehen. Es fallen einem auch nur schöne Dinge ein, man liebt alles an dem anderen. Am meisten seine Macken.
Eins habe ich mittlerweile aber gelernt, man kann nicht wirklich etwas tun. Entweder besinnt sich der andere oder es ist vorbei. Ob man mit dieser Enttäuschung leben kann ist wohl bei jedem unterschiedlich.
Aber es gibt einen Knacks. Eine Freundin hat mal zu mir gesagt,"Wenn eine Schüssel herunterfällt, kann man sie zwar kleben aber der Riss bleibt für immer."

Gruß Sternchen

Scheidung
So. Jetzt ist es aus.
Ich bin leer und fühle grad gar nichts. Meine Frau war bei ihrer Mutter. Wir haben entschieden uns zu trennen. Endgültig.
Komischerweise können wir jetzt reden, aber ich will nicht mehr zurück. Sie hat mich so verletzt, meinen Stolz, mein Ehr- und Selbstwertgefühl. Ich kann mit ihr nicht mehr leben und ich weiß nicht wie ich ohne Sie leben soll... das muss ich erst wieder lernen.

Was ich gelernt habe: Heiraten bedeutet heute nichts mehr. Von der Liebsten betrogen zu werden geht weit über die Schmerzen hinaus die ich bisher kannte.

fehlerhaft.

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1209081899z
02.03.07 um 13:51

Kopf hoch!
Das hört sich sehr danach an, als wüsste Deine Frau nicht, was sie will. Bei einem Betrug, kann man vielleicht noch verzeihen und vergessen, anders sieht es aus, wenn es sich bereits um den zweiten oder dritten handelt. Und zu Betrug zählt nicht nur Sex, sondern auch das Lügen. Und wie es scheint hat sie Dich etwas zu oft belogen.
Sieben Jahre sind eine lange Zeit, aber was bringen sieben Jahre, wenn sie heute nicht mehr klar sagen kann, dass Du derjenige bist, mit dem sie die weiteren sieben verbringen will?
Willst Du Dir das wirklich antun? Angst davor zu haben, ihr zu vertrauen, Angst zu haben, wenn sie mal nicht da ist?
Was ich wirklich unmöglich finde ist, dass sie einfach geht, weil sie nachdenken muss und Dich nach all dem, wieder mit Zweifeln zurücklässt. Sie hätte mit Dir reden sollen. Wenn sie schon keine Entscheidung treffen kann, hätte sie zumindest mit offenen Karten spielen sollen.
Das mag alles hart klingen, ist aber die einzige Realität, die Du akzeptieren solltest. Fehlerhaft sein ist eine Sache, aber dann sollte man zu seinen Fehlern stehen können.

Gefällt mir

J
jouni_11925850
31.10.08 um 12:07
In Antwort auf jouni_11925850

Scheidung
So. Jetzt ist es aus.
Ich bin leer und fühle grad gar nichts. Meine Frau war bei ihrer Mutter. Wir haben entschieden uns zu trennen. Endgültig.
Komischerweise können wir jetzt reden, aber ich will nicht mehr zurück. Sie hat mich so verletzt, meinen Stolz, mein Ehr- und Selbstwertgefühl. Ich kann mit ihr nicht mehr leben und ich weiß nicht wie ich ohne Sie leben soll... das muss ich erst wieder lernen.

Was ich gelernt habe: Heiraten bedeutet heute nichts mehr. Von der Liebsten betrogen zu werden geht weit über die Schmerzen hinaus die ich bisher kannte.

fehlerhaft.

Erfahrungsbericht nach 1,5Jahren...
An alle die wissen es wollen, und auch an alle anderen...
Nach mehr als 1,5Jahren Trennung kann ich nun sagen: Das Leben geht durchaus weiter. Ich bin zwar immernoch verheiratet, aber ich hoffe, dass der Prozess bald abgeschlossen ist. Ich zahle noch ihre Wohnung und ihr Auto (was mir ziemlich auf den Keks und an den Geldbeutel geht, aber da kann man ja bei der derzeitigen Rechtslage wohl nichts tun...)
Ich bin mittlerweile in ein anderes Bundesland gezogen, sowohl der Arbeit wegen, als auch weil ich die "Avancen" meiner (noch nicht) Ex-Frau nicht mehr haben konnte (z.B. steht sie an meinem Geburtstag unangemeldet, aufgehübscht und mit meiner Lieblingstorte vor der Tür und will mit mir Kaffetrinken). Sie hat zwischendurch versucht mich wieder zurück zu bekommen, aber das perlte an mir ab wie Wasser an einer frisch gewachsten Windschutzscheibe. Ich habe manchmal Kontakt zu ihr, halte diesen aber in Grenzen. Ich war seither solo, auch wenn ich gerne Frauen nachgeschaut hab. Sie hatte wohl schon "einige" Typen (und bindet mir das immer auf die Nase).
Ich lebe ein neues Leben (mit derzeitigem Geldmangel weil ich ja 2 Wohnungen zahle, aber ich lebe!). Hier in der neuen Stadt hab ich auch ein neues Umfeld. Heute hab ich ein Date und bin eigentlich ganz glücklich (aber halt noch "solo") . Meine Wohung ist fast immer sauber und aufgeräumt, ich kann tun und lassen was ich will...
Mir kommts zwar immernoch hoch (manchmal wörtlich), wenn ich dran denke, was die Frau mir angetan hat, aber ich denke dann einfach, dass mich das jetzt nicht mehr zu jucken braucht. Es ist Vergangenheit, wir leben im Jetzt und die Zukunft können wir selbst bestimmen.
Was ich eigentlich damit sagen will: An die Leute die ihr belogen/betrogen und verraten wurdet. Kopf hoch! Es wird schon wieder alles gut... irgendwann...

Grußl euer Fehlerhaft.

P.S.: "Wir gehn alle unseren steinigen Weg und manchmal stolpern wir. Aber WENN wir stolpern, fallen wir immer nach vorne."

Gefällt mir

Anzeige
S
scilla_11913504
01.11.08 um 22:46

Auch ich
möchte mich bei dir bedanken. So ein Erfahrungsbericht gibt schon viel Mut. Schön, dass du an uns verbliebenen Verlassenen, Belogenen und Betrogenen nach so langer Zeit noch denkst.
Und deine Stärke ist wirklich zu bewundern. Neue Stadt, ...... Alles Gute!!!

Gefällt mir

J
jouni_11925850
03.11.08 um 12:48
In Antwort auf scilla_11913504

Auch ich
möchte mich bei dir bedanken. So ein Erfahrungsbericht gibt schon viel Mut. Schön, dass du an uns verbliebenen Verlassenen, Belogenen und Betrogenen nach so langer Zeit noch denkst.
Und deine Stärke ist wirklich zu bewundern. Neue Stadt, ...... Alles Gute!!!

Also...
...das Forum hier hat mir eben damals immens geholfen in meiner Situation, und ich wollte einfach ein bisserl was zurück geben. Von Zeit zu Zeit lese ich hier halt noch.

Der Witz ist, ich bin weder stark noch irgendwie emotionslos... ganz und gar nicht. Ich bin normalerweise eher introvertiert (oder war) und sehr emotional. Aber ich hab gelernt mit der "Narbe" zu leben. Ich habe nicht besonders viele Freunde, aber einige wenige SEHR gute, denen ich das Thema von hinten bis vorne auf die Nase gebunden habe. Redet bzw. schreibt es euch von der Seele. Seid Egoisten. EUCH muss es schließlich wieder besser gehn und das wird es auch. Aufgeben bringt einfach nichts. Was ist denn dann? Ihr bleibt im Loch und kommt nicht raus. Das kann nicht gut für die Situation, Euch oder eure Umgebung sein (auf letztere solltet ihr aber erstmal am allerwenigsten Rücksicht nehmen, Ihr seid ja die denen "es dreckig geht"). Und mit jedem Mal Erzählen wird es dann leichter. Und leichter... und leichter. Bis ihr es dann als das annehmt, was es ist. Ein Teil von euch - ein Erfahrungswert. Nicht mehr und nicht weniger.

Ihr überlebt, der Kummer stirbt. (Aber eins ist klar... die Narbe bleibt, auch wenn sie verblasst.)

Außerdem... Mein Date war schön, die Dame ist echt lieb und süß und ich hoff, dass ich sie bald wieder seh. Freut euch auf euer neues Leben!
Und ein herzliches Danke für die guten Wünsche!

Grußl Euer Fehlerhaft.

PS: Der Abstand (in Kilometern^^) hilft. Wirklich.
PPS: Die Hoffnung stirbt zuletzt sagt man, aber wärs nicht einfacher einfach was anderes zu hoffen, und die alte sausen zu lassen? Zudem ist das Leben zu kurz um "rumzueiern"!

Gefällt mir

Anzeige