Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sie schaut sich heimlich Foto ihres Ex an, während sie neben mir liegt

Sie schaut sich heimlich Foto ihres Ex an, während sie neben mir liegt

5. Juni um 11:23

Hallo,

ich bräuchte mal euren Rat zu folgender Situation:

Ich habe meine Freundin vor einem Monat kennengelernt, und wird sind auch ziemlich schnell zusammengekommen. Als wir uns in der Anfangsphase darüber ausgetauscht hatten, wie lange die letzte Beziehung her sei, sagte sie mir, dass sie eine sehr kurze 'Beziehung' von 2 Wochen mit einem Kerl hatte, er diese aber beendet. Dies läge 2 Monate zurück.

Als ich mit ihr auf einer Feier an meiner Universität war, sagte sie mir auf dem.Weg dorthin, dass es sein könne, dass sie dort auf jemandem treffen werde. Und so kam es dann auch dazu, dass sie ihm dort begegnete. Sie umarmten sich und tauschten ein paar Worte aus, während ich in einem gewissen Abstand daneben stand.

Als ich sie später danach fragte, wer der Kerl gewesen sei, und was er so sagte, sagte sie mir, dass es der Ex war, und er gefragt habe wie es ihr geht, was sie so macht, und mit wem sie 'hier' sei. Sie sagte mir, dass sie ihm gesagt habe, dass sie mit mir - ihrem Freund - auf der Party sei. Ich merkte mit leicht ironischem Unterton an, dass ich ja schon etwas Eifersüchtig sei.

Im Laufe des Abends merkte ich, dass sie ihm ständig im Blick behielt. Ich zeigte ihr jedoch nicht, dass mir das auffiel.

Am darauffolgenden morgen - sie übernachtete bei mir - merkte ich beim Aufwachen, dass sie am Handy zu Gänge war und sich irgendein Bild anschaute. Ich bekam gleich ein mulmiges Gefühl und ahnte, dass es sich auf dem Bild wohl um jenen Kerl handeln würde. Erkannt habe ich es jedoch nicht.

Als sie bemerkte, dass ich wach war, steckte sie ihr Handy erschrocken weg, was meine Befürchtung nur noch erhärtete. Da ich in dem Moment so perplex war, sprach ich sie hierauf nicht direkt an.

Am Abend dieses Tages nahm ich jedoch meinen Mut zusammen, sie hiermit zu konfrontieren. Ich sagte ihr, dass mir am Morgen aufgefallen sei, dass sie ein Bild anschaute und das Handy wegtat, als sie bemerkte, dass ich aufgewacht war. Ich fragte sie, ob es sich bei dem Bild um die Person gehandelt habe, von der ich annahm, dass sie es sei.

Hierauf sagte sie mir zuerst, dass sie bloß ihr Profilbild geändert habe. Dann plötzlich sagte sie mir, dass sie schonmal alle Bilder und so im WhatsApp checke. Erst nachdem sie wohl die Befürchtung hatte, ich hätte evtl. Wohl doch gesehen, was genau sie sich angeguckt hatte, ging sie dazu über zu sagen "...Ja... es kann schon sein, dass ich mir sein Bild angeschaut habe..." Sie wisse auch nicht warum sie es tat.

Ich erzählte ihr hierauf dann, dass es mir am vorigen Abend sehr wohl schon aufgefallen sei, dass sie ihm nicht aus den Augen ließ. Sie entschuldigte sich hierfür und erzählte, dass der Kerl mit Freunden dagewesen sei, die sie auch kannte, und welche wohl öfters zu ihr rüber geschaut hätten. Sie hätte die Situation halt 'komisch' gefunden.

Ich habe sie daraufhin gefragt, ob sie noch an ihm hänge, und unsere Beziehung nicht evtl. etwas verfrüht daher sei. Eine konkrete Antwort hierauf bekam ich nicht, außer die Gegenfrage, ob ich diese denn für verfrüht halte. Ich sagte ihr, dass es mir so bei ihr erscheint, nachdem, was ich jetzt hierdurch so mitbekommen habe. Sie erzählte mir dann, dass die Trennung sie 'damals' halt sehr schwer getroffen habe, da sie annahm, dass bei ihnen alles in Ordnung war. Sie würde ihn jetzt auch aus WhatsApp löschen, wenn ich es wollte. Sie hätten ohnehin seit der Trennung keinen Kontakt mehr gehabt, bis sie sich an dem Abend begegnet seien und sie wüsste auch selber nicht wirklich, warum sie ihn noch abgespeichert habe etc.. Ich entgegnete, dass sie es schon selber und aus eigenem Antrieb tun müsse, und nicht, bloß weil es es evtl. so wolle.

In einem nachfolgenden Chatgespräch versicherte sie mir dann, dass sie nicht mehr von ihm wolle. Dennoch hat mein Vertrauen in sie hierdurch schon stärkt gelitten. Ich hinterfrage nun öfter, was sie evtl. tun könnte, wenn sie mir erzählt, sie habe gerade keine Zeit.sich zu treffen etc.. Auch mache ich mir Gedanken, warum sie ihn denn immer noch in ihren Kontakten hat - auch bei Facebook. Ich ertappe mich selbst dabei, die Facebook-Gästeliste der Party, auf die wir vorhaben demnächst zu gehen, nach jenem Kerl zu durchsuchen, mit dem Hirngespinst, entweder *die* Bestätigung dafür zu bekommen, dass sie genau deshalb dorthin möchte, oder um rechtzeitig gewarnt zu sein, zusammen lieber nicht dorthin zu gehen.


Auch irritiert mich, dass sie nahezu immer auf WhatsApp online ist, wenn ich ihr etwas schreiben möchte. Mich plagt dann der Gedanke, ob sie evtl. in dem Moment mit dem Kerl schreibt :/


Wie würdet ihr mir empfehlen, mit der Situation umzugehen? Denn Sie ist mir schon sehr wichtig und ich möchte Sie ungern verlieren. Dennoch möchte ich auch nicht, dass ich eine Partnerin habe, die sich evtl. insgeheim wünscht, lieber mit jemand anderen zusammen zu sein... Wäre es in Anbetracht der Situation angemessen, sie darum zu bitten, ihn aus ihrer WhatsApp und Facebook-Freundesliste zu löschen?

Mich beschäftigt das Thema zur Zeit leider sehr stark... 🙈 

Mehr lesen

5. Juni um 12:17

"Auch irritiert mich, dass sie nahezu immer auf WhatsApp online ist, wenn ich ihr etwas schreiben möchte."

Sind junge Leute da nicht daueronline?

Meiner Meinung nach übertreibst Du.
Sie scheint halt noch nicht wirklich drüber weg zu sein. Und es ist ja auch nicht schlimm, wenn sie ihn noch mag.

Wenn Du ihr nun allerdings Drama machst oder ängstlich bist wie das Kaninchen vor der Schlange, bewirkt das das genaue Gegenteil von dem, was Du willst.
Deine Anziehungskraft wird deutlich sinken.

Sei Dir Deines Wertes bewusst und trete souverän auf.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni um 12:42
In Antwort auf freefall

Hallo,

ich bräuchte mal euren Rat zu folgender Situation:

Ich habe meine Freundin vor einem Monat kennengelernt, und wird sind auch ziemlich schnell zusammengekommen. Als wir uns in der Anfangsphase darüber ausgetauscht hatten, wie lange die letzte Beziehung her sei, sagte sie mir, dass sie eine sehr kurze 'Beziehung' von 2 Wochen mit einem Kerl hatte, er diese aber beendet. Dies läge 2 Monate zurück.

Als ich mit ihr auf einer Feier an meiner Universität war, sagte sie mir auf dem.Weg dorthin, dass es sein könne, dass sie dort auf jemandem treffen werde. Und so kam es dann auch dazu, dass sie ihm dort begegnete. Sie umarmten sich und tauschten ein paar Worte aus, während ich in einem gewissen Abstand daneben stand.

Als ich sie später danach fragte, wer der Kerl gewesen sei, und was er so sagte, sagte sie mir, dass es der Ex war, und er gefragt habe wie es ihr geht, was sie so macht, und mit wem sie 'hier' sei. Sie sagte mir, dass sie ihm gesagt habe, dass sie mit mir - ihrem Freund - auf der Party sei. Ich merkte mit leicht ironischem Unterton an, dass ich ja schon etwas Eifersüchtig sei.

Im Laufe des Abends merkte ich, dass sie ihm ständig im Blick behielt. Ich zeigte ihr jedoch nicht, dass mir das auffiel.

Am darauffolgenden morgen - sie übernachtete bei mir - merkte ich beim Aufwachen, dass sie am Handy zu Gänge war und sich irgendein Bild anschaute. Ich bekam gleich ein mulmiges Gefühl und ahnte, dass es sich auf dem Bild wohl um jenen Kerl handeln würde. Erkannt habe ich es jedoch nicht.

Als sie bemerkte, dass ich wach war, steckte sie ihr Handy erschrocken weg, was meine Befürchtung nur noch erhärtete. Da ich in dem Moment so perplex war, sprach ich sie hierauf nicht direkt an.

Am Abend dieses Tages nahm ich jedoch meinen Mut zusammen, sie hiermit zu konfrontieren. Ich sagte ihr, dass mir am Morgen aufgefallen sei, dass sie ein Bild anschaute und das Handy wegtat, als sie bemerkte, dass ich aufgewacht war. Ich fragte sie, ob es sich bei dem Bild um die Person gehandelt habe, von der ich annahm, dass sie es sei.

Hierauf sagte sie mir zuerst, dass sie bloß ihr Profilbild geändert habe. Dann plötzlich sagte sie mir, dass sie schonmal alle Bilder und so im WhatsApp checke. Erst nachdem sie wohl die Befürchtung hatte, ich hätte evtl. Wohl doch gesehen, was genau sie sich angeguckt hatte, ging sie dazu über zu sagen "...Ja... es kann schon sein, dass ich mir sein Bild angeschaut habe..." Sie wisse auch nicht warum sie es tat.

Ich erzählte ihr hierauf dann, dass es mir am vorigen Abend sehr wohl schon aufgefallen sei, dass sie ihm nicht aus den Augen ließ. Sie entschuldigte sich hierfür und erzählte, dass der Kerl mit Freunden dagewesen sei, die sie auch kannte, und welche wohl öfters zu ihr rüber geschaut hätten. Sie hätte die Situation halt 'komisch' gefunden.

Ich habe sie daraufhin gefragt, ob sie noch an ihm hänge, und unsere Beziehung nicht evtl. etwas verfrüht daher sei. Eine konkrete Antwort hierauf bekam ich nicht, außer die Gegenfrage, ob ich diese denn für verfrüht halte. Ich sagte ihr, dass es mir so bei ihr erscheint, nachdem, was ich jetzt hierdurch so mitbekommen habe. Sie erzählte mir dann, dass die Trennung sie 'damals' halt sehr schwer getroffen habe, da sie annahm, dass bei ihnen alles in Ordnung war. Sie würde ihn jetzt auch aus WhatsApp löschen, wenn ich es wollte. Sie hätten ohnehin seit der Trennung keinen Kontakt mehr gehabt, bis sie sich an dem Abend begegnet seien und sie wüsste auch selber nicht wirklich, warum sie ihn noch abgespeichert habe etc.. Ich entgegnete, dass sie es schon selber und aus eigenem Antrieb tun müsse, und nicht, bloß weil es es evtl. so wolle.

In einem nachfolgenden Chatgespräch versicherte sie mir dann, dass sie nicht mehr von ihm wolle. Dennoch hat mein Vertrauen in sie hierdurch schon stärkt gelitten. Ich hinterfrage nun öfter, was sie evtl. tun könnte, wenn sie mir erzählt, sie habe gerade keine Zeit.sich zu treffen etc.. Auch mache ich mir Gedanken, warum sie ihn denn immer noch in ihren Kontakten hat - auch bei Facebook. Ich ertappe mich selbst dabei, die Facebook-Gästeliste der Party, auf die wir vorhaben demnächst zu gehen, nach jenem Kerl zu durchsuchen, mit dem Hirngespinst, entweder *die* Bestätigung dafür zu bekommen, dass sie genau deshalb dorthin möchte, oder um rechtzeitig gewarnt zu sein, zusammen lieber nicht dorthin zu gehen.


Auch irritiert mich, dass sie nahezu immer auf WhatsApp online ist, wenn ich ihr etwas schreiben möchte. Mich plagt dann der Gedanke, ob sie evtl. in dem Moment mit dem Kerl schreibt :/


Wie würdet ihr mir empfehlen, mit der Situation umzugehen? Denn Sie ist mir schon sehr wichtig und ich möchte Sie ungern verlieren. Dennoch möchte ich auch nicht, dass ich eine Partnerin habe, die sich evtl. insgeheim wünscht, lieber mit jemand anderen zusammen zu sein... Wäre es in Anbetracht der Situation angemessen, sie darum zu bitten, ihn aus ihrer WhatsApp und Facebook-Freundesliste zu löschen?

Mich beschäftigt das Thema zur Zeit leider sehr stark... 🙈 

In der Regel sind Männer da aufgrund ihrer biologischen Prägung visuell unterwegs.

Mich würde das nicht ansatzweise tangieren, wo "überall" mein Partner hinschauen würde. Ihre Kontakliste geht dich nichts an - Privatsphäre... Der Alltag muss kompatibel sein..., wenn du dich von derartigen Nichtigkeiten beeinflussen lässt, dann wird das schwieriger bei der weiteren Konftlikbewältigung im Leben.

Treibe du sie nicht mit deinem Verhalten in andere Arme. Versuch du dich auf dich und eure Beziehung zu konzentrieren. Kannst du das oder musst du dich mit dem Ex von ihr beschäftigen um von dir abzulenken? Bist du es nicht Wert geliebt zu werden? Du kannst mit deinem Verhalten den Ex am besten in den Schatten manövrieren. Arbeite an deinem Selbstwert. Was macht dich an dir unzufrieden und wie könntest du daran etwas zum Positiven bewirken?
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni um 12:43
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

"Auch irritiert mich, dass sie nahezu immer auf WhatsApp online ist, wenn ich ihr etwas schreiben möchte."

Sind junge Leute da nicht daueronline?

Meiner Meinung nach übertreibst Du.
Sie scheint halt noch nicht wirklich drüber weg zu sein. Und es ist ja auch nicht schlimm, wenn sie ihn noch mag.

Wenn Du ihr nun allerdings Drama machst oder ängstlich bist wie das Kaninchen vor der Schlange, bewirkt das das genaue Gegenteil von dem, was Du willst.
Deine Anziehungskraft wird deutlich sinken.

Sei Dir Deines Wertes bewusst und trete souverän auf.

Liebe Dank für deinen Rat. 👍 Habe von jemand anderes soeben auch schon einen solchen Rat bekommen. Werde dies beherzigen und versuchen, souveräner in solchen Situationen aufzutreten -trotz momentaner Verlustangst 🙈

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni um 12:45
In Antwort auf sonnenwind4

In der Regel sind Männer da aufgrund ihrer biologischen Prägung visuell unterwegs.

Mich würde das nicht ansatzweise tangieren, wo "überall" mein Partner hinschauen würde. Ihre Kontakliste geht dich nichts an - Privatsphäre... Der Alltag muss kompatibel sein..., wenn du dich von derartigen Nichtigkeiten beeinflussen lässt, dann wird das schwieriger bei der weiteren Konftlikbewältigung im Leben.

Treibe du sie nicht mit deinem Verhalten in andere Arme. Versuch du dich auf dich und eure Beziehung zu konzentrieren. Kannst du das oder musst du dich mit dem Ex von ihr beschäftigen um von dir abzulenken? Bist du es nicht Wert geliebt zu werden? Du kannst mit deinem Verhalten den Ex am besten in den Schatten manövrieren. Arbeite an deinem Selbstwert. Was macht dich an dir unzufrieden und wie könntest du daran etwas zum Positiven bewirken?
 

Ja - du hast auch Recht. Es hat wahrscheinlich mehr mit meinen eigenen selbst zweifeln zu tun, an denen ich 'ran' muss..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni um 12:59
In Antwort auf freefall

Hallo,

ich bräuchte mal euren Rat zu folgender Situation:

Ich habe meine Freundin vor einem Monat kennengelernt, und wird sind auch ziemlich schnell zusammengekommen. Als wir uns in der Anfangsphase darüber ausgetauscht hatten, wie lange die letzte Beziehung her sei, sagte sie mir, dass sie eine sehr kurze 'Beziehung' von 2 Wochen mit einem Kerl hatte, er diese aber beendet. Dies läge 2 Monate zurück.

Als ich mit ihr auf einer Feier an meiner Universität war, sagte sie mir auf dem.Weg dorthin, dass es sein könne, dass sie dort auf jemandem treffen werde. Und so kam es dann auch dazu, dass sie ihm dort begegnete. Sie umarmten sich und tauschten ein paar Worte aus, während ich in einem gewissen Abstand daneben stand.

Als ich sie später danach fragte, wer der Kerl gewesen sei, und was er so sagte, sagte sie mir, dass es der Ex war, und er gefragt habe wie es ihr geht, was sie so macht, und mit wem sie 'hier' sei. Sie sagte mir, dass sie ihm gesagt habe, dass sie mit mir - ihrem Freund - auf der Party sei. Ich merkte mit leicht ironischem Unterton an, dass ich ja schon etwas Eifersüchtig sei.

Im Laufe des Abends merkte ich, dass sie ihm ständig im Blick behielt. Ich zeigte ihr jedoch nicht, dass mir das auffiel.

Am darauffolgenden morgen - sie übernachtete bei mir - merkte ich beim Aufwachen, dass sie am Handy zu Gänge war und sich irgendein Bild anschaute. Ich bekam gleich ein mulmiges Gefühl und ahnte, dass es sich auf dem Bild wohl um jenen Kerl handeln würde. Erkannt habe ich es jedoch nicht.

Als sie bemerkte, dass ich wach war, steckte sie ihr Handy erschrocken weg, was meine Befürchtung nur noch erhärtete. Da ich in dem Moment so perplex war, sprach ich sie hierauf nicht direkt an.

Am Abend dieses Tages nahm ich jedoch meinen Mut zusammen, sie hiermit zu konfrontieren. Ich sagte ihr, dass mir am Morgen aufgefallen sei, dass sie ein Bild anschaute und das Handy wegtat, als sie bemerkte, dass ich aufgewacht war. Ich fragte sie, ob es sich bei dem Bild um die Person gehandelt habe, von der ich annahm, dass sie es sei.

Hierauf sagte sie mir zuerst, dass sie bloß ihr Profilbild geändert habe. Dann plötzlich sagte sie mir, dass sie schonmal alle Bilder und so im WhatsApp checke. Erst nachdem sie wohl die Befürchtung hatte, ich hätte evtl. Wohl doch gesehen, was genau sie sich angeguckt hatte, ging sie dazu über zu sagen "...Ja... es kann schon sein, dass ich mir sein Bild angeschaut habe..." Sie wisse auch nicht warum sie es tat.

Ich erzählte ihr hierauf dann, dass es mir am vorigen Abend sehr wohl schon aufgefallen sei, dass sie ihm nicht aus den Augen ließ. Sie entschuldigte sich hierfür und erzählte, dass der Kerl mit Freunden dagewesen sei, die sie auch kannte, und welche wohl öfters zu ihr rüber geschaut hätten. Sie hätte die Situation halt 'komisch' gefunden.

Ich habe sie daraufhin gefragt, ob sie noch an ihm hänge, und unsere Beziehung nicht evtl. etwas verfrüht daher sei. Eine konkrete Antwort hierauf bekam ich nicht, außer die Gegenfrage, ob ich diese denn für verfrüht halte. Ich sagte ihr, dass es mir so bei ihr erscheint, nachdem, was ich jetzt hierdurch so mitbekommen habe. Sie erzählte mir dann, dass die Trennung sie 'damals' halt sehr schwer getroffen habe, da sie annahm, dass bei ihnen alles in Ordnung war. Sie würde ihn jetzt auch aus WhatsApp löschen, wenn ich es wollte. Sie hätten ohnehin seit der Trennung keinen Kontakt mehr gehabt, bis sie sich an dem Abend begegnet seien und sie wüsste auch selber nicht wirklich, warum sie ihn noch abgespeichert habe etc.. Ich entgegnete, dass sie es schon selber und aus eigenem Antrieb tun müsse, und nicht, bloß weil es es evtl. so wolle.

In einem nachfolgenden Chatgespräch versicherte sie mir dann, dass sie nicht mehr von ihm wolle. Dennoch hat mein Vertrauen in sie hierdurch schon stärkt gelitten. Ich hinterfrage nun öfter, was sie evtl. tun könnte, wenn sie mir erzählt, sie habe gerade keine Zeit.sich zu treffen etc.. Auch mache ich mir Gedanken, warum sie ihn denn immer noch in ihren Kontakten hat - auch bei Facebook. Ich ertappe mich selbst dabei, die Facebook-Gästeliste der Party, auf die wir vorhaben demnächst zu gehen, nach jenem Kerl zu durchsuchen, mit dem Hirngespinst, entweder *die* Bestätigung dafür zu bekommen, dass sie genau deshalb dorthin möchte, oder um rechtzeitig gewarnt zu sein, zusammen lieber nicht dorthin zu gehen.


Auch irritiert mich, dass sie nahezu immer auf WhatsApp online ist, wenn ich ihr etwas schreiben möchte. Mich plagt dann der Gedanke, ob sie evtl. in dem Moment mit dem Kerl schreibt :/


Wie würdet ihr mir empfehlen, mit der Situation umzugehen? Denn Sie ist mir schon sehr wichtig und ich möchte Sie ungern verlieren. Dennoch möchte ich auch nicht, dass ich eine Partnerin habe, die sich evtl. insgeheim wünscht, lieber mit jemand anderen zusammen zu sein... Wäre es in Anbetracht der Situation angemessen, sie darum zu bitten, ihn aus ihrer WhatsApp und Facebook-Freundesliste zu löschen?

Mich beschäftigt das Thema zur Zeit leider sehr stark... 🙈 

erstmal:
ob man das beziehung nennen kann wenn ihr euch erst vor 1 monat kennengelernt habt... ??

zweitens:
er hat sie abserviert...
gleich drauf nimmt sie dich...
schaut bei der party dauernd rüber...  schaut sich sein bild an
BELÜGT DICH DESWEGEN !!!!

1+1 zusammenzählen!
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni um 13:33
In Antwort auf freefall

Liebe Dank für deinen Rat. 👍 Habe von jemand anderes soeben auch schon einen solchen Rat bekommen. Werde dies beherzigen und versuchen, souveräner in solchen Situationen aufzutreten -trotz momentaner Verlustangst 🙈

"-trotz momentaner Verlustangst "

Anbinden kannst Du sie eh nicht.

Du kannst nur Deine Anziehungskraft hochhalten.
Und das tut ein ängstlicher Typ nicht, ein Mann, der weiss was er will aber schon...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni um 13:42
In Antwort auf sxren_18247537

erstmal:
ob man das beziehung nennen kann wenn ihr euch erst vor 1 monat kennengelernt habt... ??

zweitens:
er hat sie abserviert...
gleich drauf nimmt sie dich...
schaut bei der party dauernd rüber...  schaut sich sein bild an
BELÜGT DICH DESWEGEN !!!!

1+1 zusammenzählen!
 

Sie kennen sich nicht, Gefühle müßen noch entstehen.... Ich habe in der Kennenlernphase auch schon Männer erlebt, die der Ex "hinterherschmachteten".... Sobald die zwei sich besser kennenlernen, flaut das mit der flüchtigen Bekanntschaft, dem Ex von ihr ab. Es sei denn er hat ein Selbstwertdefizit...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni um 17:09
In Antwort auf sonnenwind4

Sie kennen sich nicht, Gefühle müßen noch entstehen.... Ich habe in der Kennenlernphase auch schon Männer erlebt, die der Ex "hinterherschmachteten".... Sobald die zwei sich besser kennenlernen, flaut das mit der flüchtigen Bekanntschaft, dem Ex von ihr ab. Es sei denn er hat ein Selbstwertdefizit...

Dafür müsste sie aber etwas sicherer sein was den TE betrifft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni um 17:20

Danke euch allen!! Ich versuche an meinem Selbstwert zu arbeiten, und es etwas lockerer zu sehen. Ich hoffe, mit der Zeit es dann besser werden..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni um 17:36
In Antwort auf freefall

Danke euch allen!! Ich versuche an meinem Selbstwert zu arbeiten, und es etwas lockerer zu sehen. Ich hoffe, mit der Zeit es dann besser werden..

klar... sobald sie zu ihm zurückgeht wirds dir besser gehen. 

weil er braucht nur einmal zu sagen dass er sie doch wieder will und sie ist weg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni um 20:30
In Antwort auf sxren_18247537

klar... sobald sie zu ihm zurückgeht wirds dir besser gehen. 

weil er braucht nur einmal zu sagen dass er sie doch wieder will und sie ist weg

Boah, jetzt mal mal nicht so schwarz.

Durch Verunsicherung machst Du die Sache nicht besser...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen