Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sie reagiert komplett merkwürdig

Sie reagiert komplett merkwürdig

11. Februar 2018 um 10:34

Hallo zusammen,

ich habe vor ein paar Monaten eine Freundin kennen gelernt, mit der es super lief. Wir haben super viel zusammen gemacht, hatten große Unternehmungsideen für die Zukunft, und haben immer mehr alleine gemacht, auch wenn wir in der Gruppe was machen konnten.
Ich habe Gefühle für sie entwickelt, und nach viel nachdenken und mit bestem Freund drüber reden habe ich es ihr gesagt. Jeder der uns kannte und auch jeder dem ich was von uns erzählt habe, war sich sicher das ist nicht mehr nur freundschaftlich.
Jetzt zum eigentlichen Problem: Wir haben ein Serienabend gemacht, vorher gekocht, und danach hab ich bei ihr geschlafen. Aufgrund ihres Wunsches. Wir hätten an dem Abend auch mit anderen gemeinsamen Freunden was machen können, also der Abend war perfekt.
Später am Abend spreche ich das Thema an. Ich will mal über uns reden, was das jetzt überhaupt ist, ob sich da mehr entwickelt, da wir mittlerweile so viel alleine machen und es großartig ist. Und darauf kam einfach nichts. Nichts. Sie hat komplett überrumpelt und überfordert reagiert. Ich hab ihr dann in dem Gespräch alles aus der Nase gezogen. Teilweise hat sie überhaupt nichts gesagt. Sie hatte noch nie eine Beziehung, und hat auch noch nie so offen, wie mit mir an dem Abend über die eigenen Gefühle und das Thema geredet. Dann ging es um ihre Bindungsängste wegen Dingen die in der Kindheit passiert sind. Das sie sich schwer binden kann usw. Und gleichzeit macht sie sich momentan harte Panik für die Klausuren und macht im Grunde nichts anderes mehr. Sie wäre momentan komplett überfordert und kann sich jetzt darüber keinen Kopf machen, und will erst nach den Klausuren drüber reden.
Soweit so gut, ich war auf vieles vorbereitet, aber auf sowas nicht.
Ab dem nächsten morgen haben wir das Thema komplett ignoriert. Wir haben dann noch weiter geschrieben und ich hab ihr zwei Tage später, diesmal per Nachricht nen Roman geschrieben, dass wenn sie über was reden will ich immer da bin usw. und ich aber wissen will was sie denkt usw. In der Hoffnung dass sie nach zwei Tagen drüber nachdenken und unpersönlicher als Nachricht mir mehr sagen kann was sie denkt. Und es kam wieder einfach nichts. Sie wäre komplett überfordert, bräuchte ganz viel Zeit und will nach den Klausuren drüber reden. Ich konnte es nicht verstehen, meinte ja gut machen wir so. Das war am Dienstag, seit dem haben wir nicht mehr geschrieben. Sie hat nicht mehr geantwortet. Normalerweise hätte sie spätestens nach einem Tag abends gefragt wie mein Tag wäre usw. Ich bin leicht gekränkt, und denke mir du hast alle Bälle gespielt, jetzt ist sie dran und ich will ihr nicht aufdrängen.
In der Uni haben wir uns nochmal beim lernen in der Gruppe gesehen und uns quasi komplett ignoriert. Gestern Abend haben wir in der Gruppe (wir haben zum Teil den gleichen Freundeskreis) was zusammen gemacht und uns auch ignoriert. Ein paar mal angeschaut, und auch geredet aber im Vergleich zu vorher komplett ignoriert. Sie ist früher gegangen, ein Kumpel hat sie zur Bahn gebracht, und sie dann noch mit ihm geschrieben, was passiert noch gut angekommen usw. Vorher wäre ich diese Person gewesen. Das trifft mich schon.

Ich hab jetzt keine Ahnung was ich machen soll. Hätte ich einen Korb bekommen, ja gut dann wüsste ich was abgeht. Klausuren sind erst in drei Wochen vorbei. Und momentan glaube ich dass sie sich auch nicht mehr melden wird. Wir werden uns maximal nochmal irgendwo in einer Gruppe sehen. Nach den Klausuren bin ich erstmal eine Woche im Urlaub. Und ich kann mir kaum vorstellen dass sie dann die Initative ergreifen wird. Dass sich dann irgendwas ändert. Ich bin gerade einfach nur traurig, dass unsere wirklich tolle Freundschaft momentan komplett kaputt ist. Damit könnte ich leben, wenn sie mir klar gesagt hätte was sache ist. Aber so hab ich ein bisschen Hoffnung dass das noch was zwischen uns wird, wenn man nach den Klausuren drüber redet, bin gleichzeitig sauer da sie nichts sagt, und gekränkt da es auch sein kann dass sie einfach nichts von mir will. Mit alldem könnte ich leben ,aber diese Unwissenheit macht mich fertig.

Was soll ich jetzt tun?

Danke

Mehr lesen

11. Februar 2018 um 10:51

"Und gleichzeit macht sie sich momentan harte Panik für die Klausuren und macht im Grunde nichts anderes mehr. Sie wäre momentan komplett überfordert und kann sich jetzt darüber keinen Kopf machen, und will erst nach den Klausuren drüber reden."

Ich verstehe nicht, warum Du das nicht als ausreichende Gründe akzeptieren kannst.

Wenn Du sie weiter bedrängst, wird sie allein aus lauter Überforderung den Kontakt abbrechen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2018 um 10:57
In Antwort auf sherlock72

Hallo zusammen,

ich habe vor ein paar Monaten eine Freundin kennen gelernt, mit der es super lief. Wir haben super viel zusammen gemacht, hatten große Unternehmungsideen für die Zukunft, und haben immer mehr alleine gemacht, auch wenn wir in der Gruppe was machen konnten.
Ich habe Gefühle für sie entwickelt, und nach viel nachdenken und mit bestem Freund drüber reden habe ich es ihr gesagt. Jeder der uns kannte und auch jeder dem ich was von uns erzählt habe, war sich sicher das ist nicht mehr nur freundschaftlich.
Jetzt zum eigentlichen Problem: Wir haben ein Serienabend gemacht, vorher gekocht, und danach hab ich bei ihr geschlafen. Aufgrund ihres Wunsches. Wir hätten an dem Abend auch mit anderen gemeinsamen Freunden was machen können, also der Abend war perfekt.
Später am Abend spreche ich das Thema an. Ich will mal über uns reden, was das jetzt überhaupt ist, ob sich da mehr entwickelt, da wir mittlerweile so viel alleine machen und es großartig ist. Und darauf kam einfach nichts. Nichts. Sie hat komplett überrumpelt und überfordert reagiert. Ich hab ihr dann in dem Gespräch alles aus der Nase gezogen. Teilweise hat sie überhaupt nichts gesagt. Sie hatte noch nie eine Beziehung, und hat auch noch nie so offen, wie mit mir an dem Abend über die eigenen Gefühle und das Thema geredet. Dann ging es um ihre Bindungsängste wegen Dingen die in der Kindheit passiert sind. Das sie sich schwer binden kann usw. Und gleichzeit macht sie sich momentan harte Panik für die Klausuren und macht im Grunde nichts anderes mehr. Sie wäre momentan komplett überfordert und kann sich jetzt darüber keinen Kopf machen, und will erst nach den Klausuren drüber reden.
Soweit so gut, ich war auf vieles vorbereitet, aber auf sowas nicht.
Ab dem nächsten morgen haben wir das Thema komplett ignoriert. Wir haben dann noch weiter geschrieben und ich hab ihr zwei Tage später, diesmal per Nachricht nen Roman geschrieben, dass wenn sie über was reden will ich immer da bin usw. und ich aber wissen will was sie denkt usw. In der Hoffnung dass sie nach zwei Tagen drüber nachdenken und unpersönlicher als Nachricht mir mehr sagen kann was sie denkt. Und es kam wieder einfach nichts. Sie wäre komplett überfordert, bräuchte ganz viel Zeit und will nach den Klausuren drüber reden. Ich konnte es nicht verstehen, meinte ja gut machen wir so. Das war am Dienstag, seit dem haben wir nicht mehr geschrieben. Sie hat nicht mehr geantwortet. Normalerweise hätte sie spätestens nach einem Tag abends gefragt wie mein Tag wäre usw. Ich bin leicht gekränkt, und denke mir du hast alle Bälle gespielt, jetzt ist sie dran und ich will ihr nicht aufdrängen.
In der Uni haben wir uns nochmal beim lernen in der Gruppe gesehen und uns quasi komplett ignoriert. Gestern Abend haben wir in der Gruppe (wir haben zum Teil den gleichen Freundeskreis) was zusammen gemacht und uns auch ignoriert. Ein paar mal angeschaut, und auch geredet aber im Vergleich zu vorher komplett ignoriert. Sie ist früher gegangen, ein Kumpel hat sie zur Bahn gebracht, und sie dann noch mit ihm geschrieben, was passiert noch gut angekommen usw. Vorher wäre ich diese Person gewesen. Das trifft mich schon.

Ich hab jetzt keine Ahnung was ich machen soll. Hätte ich einen Korb bekommen, ja gut dann wüsste ich was abgeht. Klausuren sind erst in drei Wochen vorbei. Und momentan glaube ich dass sie sich auch nicht mehr melden wird. Wir werden uns maximal nochmal irgendwo in einer Gruppe sehen. Nach den Klausuren bin ich erstmal eine Woche im Urlaub. Und ich kann mir kaum vorstellen dass sie dann die Initative ergreifen wird. Dass sich dann irgendwas ändert. Ich bin gerade einfach nur traurig, dass unsere wirklich tolle Freundschaft momentan komplett kaputt ist. Damit könnte ich leben, wenn sie mir klar gesagt hätte was sache ist. Aber so hab ich ein bisschen Hoffnung dass das noch was zwischen uns wird, wenn man nach den Klausuren drüber redet, bin gleichzeitig sauer da sie nichts sagt, und gekränkt da es auch sein kann dass sie einfach nichts von mir will. Mit alldem könnte ich leben ,aber diese Unwissenheit macht mich fertig.

Was soll ich jetzt tun?

Danke

was du jetzt tun sollst?
gar nichts.
wenn jemand so in panik gerät bei der vorstellung, eine nähere beziehung zu einem menschwen einzugehen, dann kannst du erahnen, was da auf dich zukommt.
nichts als chaos.
sei froh, dass du so früh gemerkt hast, was mit ihr los ist.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2018 um 11:02
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

"Und gleichzeit macht sie sich momentan harte Panik für die Klausuren und macht im Grunde nichts anderes mehr. Sie wäre momentan komplett überfordert und kann sich jetzt darüber keinen Kopf machen, und will erst nach den Klausuren drüber reden."

Ich verstehe nicht, warum Du das nicht als ausreichende Gründe akzeptieren kannst.

Wenn Du sie weiter bedrängst, wird sie allein aus lauter Überforderung den Kontakt abbrechen.

Akzeptiere ich das nicht als ausreichenden Grund?

Das sind meine Worte, ich will sie nicht weiter bedrängen. Aber ist sich drei Wochen von jetzt auf gleich komplett ignorieren die Lösung..
Also meinst du ich mach jetzt einfach überhaupt nichts mehr und nach den Klausuren melde ich mich nochmal, wenn sie es nicht tut? Und ich bin mir fast sicher dass sie es nicht tut.
Das wäre zumindest momentan mein Plan

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2018 um 11:04

Ja und das wurde mir auch schon geraten. Wenn es schon so losgeht, kann das sowieso nichts vernüftiges werden.
Aber nur weil das vielleicht Sinn machen würde, kann ich ja nicht einfach meine Gefühle blockieren
Und dann ist da noch das Ding vom gemeinsamen Freundeskreis, wir werden uns in egal was noch passiert mindestens durch diesen Freundeskreis weiter sehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2018 um 11:21
In Antwort auf sherlock72

Akzeptiere ich das nicht als ausreichenden Grund?

Das sind meine Worte, ich will sie nicht weiter bedrängen. Aber ist sich drei Wochen von jetzt auf gleich komplett ignorieren die Lösung..
Also meinst du ich mach jetzt einfach überhaupt nichts mehr und nach den Klausuren melde ich mich nochmal, wenn sie es nicht tut? Und ich bin mir fast sicher dass sie es nicht tut.
Das wäre zumindest momentan mein Plan

Es spricht nichts gegen lockeren Kontakt.
Habt einfach eine unbeschwerte Zeit, aber hör halt auf, irgendwelche Beziehungssachen anzusprechen...

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2018 um 13:03
In Antwort auf sherlock72

Hallo zusammen,

ich habe vor ein paar Monaten eine Freundin kennen gelernt, mit der es super lief. Wir haben super viel zusammen gemacht, hatten große Unternehmungsideen für die Zukunft, und haben immer mehr alleine gemacht, auch wenn wir in der Gruppe was machen konnten.
Ich habe Gefühle für sie entwickelt, und nach viel nachdenken und mit bestem Freund drüber reden habe ich es ihr gesagt. Jeder der uns kannte und auch jeder dem ich was von uns erzählt habe, war sich sicher das ist nicht mehr nur freundschaftlich.
Jetzt zum eigentlichen Problem: Wir haben ein Serienabend gemacht, vorher gekocht, und danach hab ich bei ihr geschlafen. Aufgrund ihres Wunsches. Wir hätten an dem Abend auch mit anderen gemeinsamen Freunden was machen können, also der Abend war perfekt.
Später am Abend spreche ich das Thema an. Ich will mal über uns reden, was das jetzt überhaupt ist, ob sich da mehr entwickelt, da wir mittlerweile so viel alleine machen und es großartig ist. Und darauf kam einfach nichts. Nichts. Sie hat komplett überrumpelt und überfordert reagiert. Ich hab ihr dann in dem Gespräch alles aus der Nase gezogen. Teilweise hat sie überhaupt nichts gesagt. Sie hatte noch nie eine Beziehung, und hat auch noch nie so offen, wie mit mir an dem Abend über die eigenen Gefühle und das Thema geredet. Dann ging es um ihre Bindungsängste wegen Dingen die in der Kindheit passiert sind. Das sie sich schwer binden kann usw. Und gleichzeit macht sie sich momentan harte Panik für die Klausuren und macht im Grunde nichts anderes mehr. Sie wäre momentan komplett überfordert und kann sich jetzt darüber keinen Kopf machen, und will erst nach den Klausuren drüber reden.
Soweit so gut, ich war auf vieles vorbereitet, aber auf sowas nicht.
Ab dem nächsten morgen haben wir das Thema komplett ignoriert. Wir haben dann noch weiter geschrieben und ich hab ihr zwei Tage später, diesmal per Nachricht nen Roman geschrieben, dass wenn sie über was reden will ich immer da bin usw. und ich aber wissen will was sie denkt usw. In der Hoffnung dass sie nach zwei Tagen drüber nachdenken und unpersönlicher als Nachricht mir mehr sagen kann was sie denkt. Und es kam wieder einfach nichts. Sie wäre komplett überfordert, bräuchte ganz viel Zeit und will nach den Klausuren drüber reden. Ich konnte es nicht verstehen, meinte ja gut machen wir so. Das war am Dienstag, seit dem haben wir nicht mehr geschrieben. Sie hat nicht mehr geantwortet. Normalerweise hätte sie spätestens nach einem Tag abends gefragt wie mein Tag wäre usw. Ich bin leicht gekränkt, und denke mir du hast alle Bälle gespielt, jetzt ist sie dran und ich will ihr nicht aufdrängen.
In der Uni haben wir uns nochmal beim lernen in der Gruppe gesehen und uns quasi komplett ignoriert. Gestern Abend haben wir in der Gruppe (wir haben zum Teil den gleichen Freundeskreis) was zusammen gemacht und uns auch ignoriert. Ein paar mal angeschaut, und auch geredet aber im Vergleich zu vorher komplett ignoriert. Sie ist früher gegangen, ein Kumpel hat sie zur Bahn gebracht, und sie dann noch mit ihm geschrieben, was passiert noch gut angekommen usw. Vorher wäre ich diese Person gewesen. Das trifft mich schon.

Ich hab jetzt keine Ahnung was ich machen soll. Hätte ich einen Korb bekommen, ja gut dann wüsste ich was abgeht. Klausuren sind erst in drei Wochen vorbei. Und momentan glaube ich dass sie sich auch nicht mehr melden wird. Wir werden uns maximal nochmal irgendwo in einer Gruppe sehen. Nach den Klausuren bin ich erstmal eine Woche im Urlaub. Und ich kann mir kaum vorstellen dass sie dann die Initative ergreifen wird. Dass sich dann irgendwas ändert. Ich bin gerade einfach nur traurig, dass unsere wirklich tolle Freundschaft momentan komplett kaputt ist. Damit könnte ich leben, wenn sie mir klar gesagt hätte was sache ist. Aber so hab ich ein bisschen Hoffnung dass das noch was zwischen uns wird, wenn man nach den Klausuren drüber redet, bin gleichzeitig sauer da sie nichts sagt, und gekränkt da es auch sein kann dass sie einfach nichts von mir will. Mit alldem könnte ich leben ,aber diese Unwissenheit macht mich fertig.

Was soll ich jetzt tun?

Danke

Lass die Dame ihres Weges gehen, die tickt nicht ganz richtig.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2018 um 14:01

das sehe ich etwas anders..

sherlock, Du bist da leider sehr unsensibel vorgegangen und hast sie schlicht ''überrannt'' mit Deinem ''Gefühlsausbruch'' - obwohl Du ihr eigentlich gar kein ''Gefühl'' dabei entgegen gebracht hast.

Du hast Dir da was in den Kopf gesetzt - ohne Vorwarnung - denn das hast Du stattdessen lieber Deinen Freunden anvertraut.

Junge, sieh es bitte ein, aber Du warst einfühlsam wie ein Holzklotz  - tut mir leid, das so schreiben zu müssen.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2018 um 15:06
In Antwort auf gabriela1440

das sehe ich etwas anders..

sherlock, Du bist da leider sehr unsensibel vorgegangen und hast sie schlicht ''überrannt'' mit Deinem ''Gefühlsausbruch'' - obwohl Du ihr eigentlich gar kein ''Gefühl'' dabei entgegen gebracht hast.

Du hast Dir da was in den Kopf gesetzt - ohne Vorwarnung - denn das hast Du stattdessen lieber Deinen Freunden anvertraut.

Junge, sieh es bitte ein, aber Du warst einfühlsam wie ein Holzklotz  - tut mir leid, das so schreiben zu müssen.

Ich hab selbst nicht die größte Erfahrung was das angeht und bin sonst auch eher ein schwer zu lesendes Buch.
Aber das sehe ich anders. Ich hab jetzt kaum erzählt was wir alles zusammen gemacht haben. Aber jeder normal denkende Mensch hätte mir gesagt tu was. 
Natürlich wäre es einfacher gewesen nichts zu sagen, aber wer nicht wagt der nicht gewinnt. Sie hätte niemals den ersten Schritt gemacht. Und was wir alles zusammen gemacht haben, ich wurde schon zu Ihrer Familie in der Heimatstadt eingeladen und wie ich mit ihrem Vater klarkommen würde usw., offensichtlicher kann man keine „subtilen“ Andeutungen mehr machen. Und ich hab mir sehr sehr viele Gedanken gemacht, die Situation hat sich zwar nicht wirklich verbessert aber ich bin trotzdem froh etwas gesagt zu haben. 

Also von einfühlsam wie ein Holzklotz weit entfernt.

Das ist ja was mich verwundert. Ich bin da an eine ganz schwierige Person geraten, aber der Tipp lass die Damen ziehen. Ich kann ja nicht einfach alle Emotionen stoppen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2018 um 15:57
In Antwort auf sherlock72

Ich hab selbst nicht die größte Erfahrung was das angeht und bin sonst auch eher ein schwer zu lesendes Buch.
Aber das sehe ich anders. Ich hab jetzt kaum erzählt was wir alles zusammen gemacht haben. Aber jeder normal denkende Mensch hätte mir gesagt tu was. 
Natürlich wäre es einfacher gewesen nichts zu sagen, aber wer nicht wagt der nicht gewinnt. Sie hätte niemals den ersten Schritt gemacht. Und was wir alles zusammen gemacht haben, ich wurde schon zu Ihrer Familie in der Heimatstadt eingeladen und wie ich mit ihrem Vater klarkommen würde usw., offensichtlicher kann man keine „subtilen“ Andeutungen mehr machen. Und ich hab mir sehr sehr viele Gedanken gemacht, die Situation hat sich zwar nicht wirklich verbessert aber ich bin trotzdem froh etwas gesagt zu haben. 

Also von einfühlsam wie ein Holzklotz weit entfernt.

Das ist ja was mich verwundert. Ich bin da an eine ganz schwierige Person geraten, aber der Tipp lass die Damen ziehen. Ich kann ja nicht einfach alle Emotionen stoppen

aber WO sind denn Deine Emotionen - ICH spüre sie bei Dir gar nicht.

Du betrachtest alles sehr nüchtern und hast schon auf alles eine Antwort - das sind keine Emotionen, nö.

Und einfühlsam zu sein, das heißt, zu spüren, wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist, weil es Dir ums Herz ganz warm wird und da schmeichelt man der Frau, die einem so gut gefällt. Man schenkt ihr warme Blicke und küsst sie zart - weil man sieht, dass sie auch nicht abgeneigt ist. Ich fürchte, davon seid Ihr zwei noch weit entfernt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2018 um 21:25

ich finde, sie hat sich klar ausgdrückt: sie braucht Zeit. Also gib sie ihr und entspann dich. Wenn sie nie zuvor eine Beziehung hatte, hat sie daswohl total überrollt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram