Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sie macht einfach Schluss, brauche eure Hilfe! Leider viel Text

Sie macht einfach Schluss, brauche eure Hilfe! Leider viel Text

22. August 2008 um 8:04


Hallo zusammen,

ich bin seit Samstag sehr verzweifelt. Meine Freundin also meine Ex hat am Samstag auf den Tag genau,
unsere erst 2 Monate Beziehung beendet. Für mich kam das sehr überraschend.

Ich möchte was ausholen, somit ihr euch ein Bild machen könnt.

Wir beide arbeiten gemeinsam für einen großen Konzern. Wir sind jedoch nicht in der gleichen Abteilung, Sie übergibt mir aber hin und wieder Konzernbelastungen.
Sie ist 22 und ich bin 36. Wir kannten uns bis vor 3 Monaten nur vom sehen und hatten uns manchmal mit einem Hallo begrüßt, mehr aber nicht.

Nun, dann habe ich Sie mal im Mai angeschrieben und so kamen wir dann auch ins Gespräch. Wir fingen an über Gott und
die Welt zu erzählen und ich bemerkte das Sie obwohl Sie erst 22 ist, jedoch reifer war.
Zu diesem Zeitpunkt befand Sie sich leider in einem tief, wollte zunächst nicht weiter darauf eingehen.
ZWischen uns herrschte aber Von Anfang an irgendwie das Vertrauen.
Nachdem Sie mir doch darüber berichtet hatte sagte ich ihr : Du, wenn Du magst helfe ich dir gerne da wieder raus
und Sie hatte sich da natürlch gefreut und mir zugleich gesagt, dass Sie mich damit nicht nerven möchte bzw. zur Last fallen wollte.
Es ging in dieser Zeit darum das Sie jemanden im Fitnessstudio kennengelernt hatte. Der hat ihr aber von Anfang an halt
gefühlsmäßig weh getan. Wobei ich sagen muss, dass meine Freundin also jetzt meine EX selten gefühle zeigen kann.
Aber bei ihm hat Sie es gezeigt und wurde natürlich prompt enttäuscht. Kurz gesagt, Sie hatte sich damit bei mir ausgeheult....
Zudem kam hinzu das Sie meinte, dass es ihr tagsüber gut geht und die abenden sehr schlimmm sind. Und das die meisten ihrer Freunde
eine Partnerschaft haben und Sie meistens das fünfte Rad am Wagen sei.
Wir haben dann intensiv darüber gesprochen und da merkte ich, dass Sie schnell drüber hinweggekommen ist als ich dachte.

Nun, wir verabredeten uns dann auch das erste mal Privat. Es lief alles wunderbar und Sie sagte mir, dass es ihr besser
geht und Sie nicht mehr an diesen Typ denkt. Nach ein paar Tagen war diese Geschichte somit abgehackt.
Wir telefonierten dann auch abends bis Mitternacht und sahen uns gleich am nächsten morgen in der Kantine. Wir grüßten uns so,
dass niemand verdachte schöpft das wir uns sympathisch sind.
Ich merkte wir rückten beide immer nächer zusammen und wie soll ich sagen, ich habe mich in Sie natürlich verliebt.
Zu diesem Zeitpunkt fand auch die EM statt und es wurde sozusagen mein Sommermärchen. Wir haben uns zusammen die Spiele angeschaut,
und da gab es auch das Spiel Deutschland gegen die Türkei. Wobei ich erwähnen möchte, dass Sie eine deutsche ist und ich ein türke,
sollte der Sache aber nichts beitun. Was aber schön an der Sache ist, da Sie als kleines Kind mit türken aufgewachsen ist, konnte
Sie ganz gut türkisch und verstehte mich sehr gut.

Mitte Juni flog Sie mit einer Kollegin nach Thailand und uns fiel der Abschied sehr schwer. Am letzten abend vor ihrer
Abreise habe ich ihr dann auch gesagt was ich für Sie empfinde und Sie fand es gleich sehr angenehm und sagte das wir uns ja erst
jetzt so richtig kennenlernen.
Vor ihrer Haustür gab es dann noch einen Abschiedkuss und am nächsten morgen flog Sie dann wie erwähnt nach Thailand.
Wir blieben natürlich via SMS in Kontakt und dass nicht wenig. So mussten wir herausfinden ob wir uns wirklich mögen bzw. vermissen.
Nach 14 Tagen kam Sie zurück und wir beide waren überglücklich. Trotzdessen waren wir aber immer noch nicht zusammen!
Einige Tage später hatte ich einen Kurzurlaub auf Island und da war wieder dieser Abschied.
Auf Island habe ich bemerkt, dass Sie sehr anhänglich wurde und mir per Mitteilung gestand das Sie mit mir zusammen sein möchte.
Auch auf Island glühte meine Handy, von der SMS schreiberei.

Zurück in Deutschland betonte Sie das nochmal das Sie gerne mit mir zusammen sein will. Danach haben wir sozusagen
die Tage sehr genossen, sei es innerhalb des Konzerns......anschauen ja aber nicht anfassen, vorallem gegenüber den
Kollegen haben wir uns sehr distanziert verhalten, was ja nicht schlecht ist.

Sie hat dann auch irgendwann bei mir geschlafen und so kam es wie es meistens kommt, wir schliefen miteinander.
Wir haben seitdem wunderschöne Wochen erlebt, wir hatten nie langeweile und waren sehr viel unterwegs. Jedoch sagte Sie mir
wie auch am Anfang erwähnt das Sie leider nicht viel gefühle zeigen kann. Das habe ich dann auch sehr schnell bemerkt.
Natürlich tut es einem weh, wenn jemand die Gefühle nicht erwiedert bekommt aber durch Signale, wie spontan ein Kuss oder so,
versuchte Sie doch sich bemerkbar zu machen.
Ich habe ihr von Anfang an gesagt, wenn irgendwas ist was dir nicht gefällt, dann rede mit mir....bzw. lass uns gemeinsam darüber reden.
Natürlich gab es auch bei uns zwischendurch Meinungsverschiedenheiten...Si e sagte dann immer,dass Sie aber in einer Beziehung
keine Reibereien oder Meinungsverschiedenheiten kenne und das Sie damit nicht zurecht kommt.
Gut sagte ich aber man kann nicht perfekt in eine Beziehung gehen und da man sichgegenseitig eben abstimmen bzw. Kompromisse schliessen muss,
gibt es halt eine Beziehung um sich gegenseitig zu verstehen. Wenn alles Perfekt wäre, ist doch eine Beziehnug auch recht langweilig.
Wie gesagt Meinungsverschiedenheiten, kein großer Streit oder ähnliches!

Mittlerweile hatten wir Anfang August. An einem Freitagabend bekam Sie kurz vor Mitternacht eine Mitteilung.
Was eigentlich nicht ungewöhnlich ist jedoch hatte ich an diesem Abend ein ungutes Gefühl. Ich fragte kurz nach ob was passiert sei.
Es kam keine richtige Antwort. Nun denn sagte ich mir, komm fragst Du eben morgen, ist ja schon so spät.
Am nächsten morgen am Frühstückstisch, habe ich Sie erneut darauf angesprochen, Sie musste überlegen und sagte dann es sei eine Freundin.
Dann fragte ich nach, ob Sie sich sicher sei. Sie sagte ja.....dann habe ich ihr gesagt: Es ist leider das
erste Mal das mir das glauben sehr schwer fällt. Also es ging hin und her....und dann sagte ich zur ihr:
Da ich bei allem ehrlich bin, möchte ich auch so behandelt werden.....dann hat Sie mir gesagt wer es ist.
Es war ihr EX-Freund!! Sie hatten vor gut 12 Monaten Schluss. Ich fragte dann was das soll ?
Sie darauf, er wollte wissen wie es mir geht. Hallo ? 1 Jahr Schluss und er fragt wie es dir geht ?
Bei der ganzen Sache möchte ich erwähnen, dass es bei einem ruhigen Gespräch blieb, kein Geschrei etc. Ich sagte dann,
da stimmt doch was nicht. Wenn Du mir was erzählen möchtest was ich meines Erachtens wissen sollte dann mach das bitte.
Sie hat geschwiegen und ich musste mich erstmal erholen.Ich habe gefragt ob die beiden telefoniert haben ?
Sie veneinte es energisch. Wir haben an dem Samstag nicht mehr darüber gesprochen. Ich habe dann zu mir gesagt, lass
diesen Samstag laufen, so hat jeder Zeit sich Gedanken zu machen. Wir hatten dennoch einen schönen Samstag.

Am Sonntagmittag wieder beim Frühstück habe ich gefragt ob Sie mit mir nochmal reden möchte. Dann fing Sie an.
Ja es war mein Ex-Freund, ja wir hatten telefoniert...das alles unter tränen. Natürlich tat es mir Leid das
Sie geweint hat aber ich wollte Sie erstmal erzählen lassen und zuhören. Sie meinte, damit Sie frei für unsere Beziehung ist,
hatte Sie nach einer Aussprache mit ihm gesucht. Ich sagte, nach einem Jahr suchst du nach einer Aussprache ?
Sie hat gesehen das unsere Beziehung langsam zu was ernstes wird und wollte auch frei für mich sein, versuchen gefühle zeigen.
Sie hat es für uns getan meinte Sie. Kurz erwähnen möchte ich, dass sich beide damals getrennt haben aber es nie zu einer Aussprache kam.
Er wohnte in Frankfurt und Sie 180 km entfernt. Sie hatten eine 2 jährige Fernbeziehung.
Wie soll ich da reagieren ? Ich war einerseits glücklich, so eine ehrlich Person vor mir zu haben, andereseits
jedoch verletzt das da Ihr EX war. Ich meine so ein Gespräch wühlt ja gewisse sachen wieder auf. Der EX-Freund meinte
man hätte über alles reden können ohne sich gleich zu trennen. Ich habe ihr aber gesagt, ich finde es ok das du ehrlich bist
aber Du weiss das ich ein Mensch bin und auch Gefühle habe. Sie zeigte Verständnis und wir haben uns danach umarmtund uns gefragt
ob wir die nächsten Tage zusammen verbringen oder jeder mal getrennt damit wir uns Gedanken machen.
Wie gesagt ich fühlte mich verletzt, weil Sie die Geschichte mit ihrem EX gelogen oder verschwiegen hat, nicht von Anfang an damit rausgerückt
ist vielleicht aus Schutz....und was mache ich jetzt daraus.
Ich habe ihr gesagt, Du wenn das einmalig gewesen ist, geht das ok aber solltet ihr beide jetzt anfangen eine SMS
Party zu veranstalten, dann sag mir das bitte.
Nach dieser Geschichte wurde ich ein wenig skeptisch....schliesslich hatte Sie mir was verheimlicht.
Da wir uns beide doch noch nicht so gut kannten, habe ich ein wenig aus ihrer Vergangenheit erfahren wollen.
Sie hat mir das auch dann erzählt...umso mehr Sie erzählt hat, desto mehr habe ich mich natürlich reingesteigert
und folglich dadurch auch den Fehler gemacht, zu viel zu erfahren. An diesem abend kam es erneut zu
einer Meinungsverschiedenheit. Wir haben uns dann auch ins Bett gelegt und wollten eigentlich schlafen, jedoch
ging die Diskussion von vorne los. Wie auch in den letzten nächten, so hatten wir im Bett wieder eine Diskussion.
Ich bin kein Typ der sich auf sowas einlässt aber man springt ja immer wieder mal auf einen fahrenden Zug, wie hier
auch.

Am nächten morgen hatte ich dann gesehen das Sie alle ihre Sachen gepackt hat und meinte, dass Sie diese Woche
besser zu hause schlafen möchte. Gut habe ich gesagt, geht ok.....und ich bekam dieses mal kein Abschiedsküsschen, wie sonst.
Sie sagte mir nur, für so eine Sache wie gestern abend kriegste garnichts. Ich fragte nur was das soll, Du packst deine Sachen
und gehst....möchtest Du mir damit was sagen ?
Dann war von Dienstag bis einschliesslich Freitag fast Funkstille. Sie fragte mich am Donnerstag ob ich mir mal Gedanken
gemacht habe, ich sagte ja, ich sehe ein, dass ich mich vielleicht ein wenig zu sehr für deine Vergangenheit interessiert
habe und weniger für unsere Zukunft. Wir haben uns Freitagnachmittag getroffen und haben über diese Sachen nochmal geredet.
Ich habe mir aufrichtig entschuldigt und ich habe gesagt, dass ich sehr hoffe, dass wir da wieder anknüpfen wo wir aufgehört
haben, nämlich uns zu lieben. Dann fing Sie an mir Regeln vorzulegen. Sie möchte in der Woche bei sich zu hause schlafen
und am Wochenende bei mir ( uns trennen ca. 20km ).
Das war für mich alles neu aber ich sagte geht in Ordnung...und ausnahmen kann man ja machen...schliesslich haben wir uns vertragen.
Ich fragte noch wann Sie wieder normal mit mir reden würde und nicht so provozierend. Sie sagte am nächsten Tag bin ich
wieder normal. Wir haben am abend noch was gegessen und TV geschaut. Als wir uns verabschiedet haben, so habe ich mich nicht getraut
Sie zu küssen, Sie verhielt sich sehr kalt, gut dann gab ich ihr ein küsschen auf die Wange und wir verabredeten uns für den Samstag.

Am Samstag sagte Sie mir das Sie erst spät eingeschlafen ist und ich fragte wieso, Du warst doch müde.
Ja Sie musste nachdenken und übernacht hat Sie den Entschluss gefasst und bemerkt, dass Sie für eine Beziehung doch
nicht reif sei...die Gefühle die Sie mir gegenüber hat, würden nicht für eine Beziehung nicht reichen. Ich war wie vor den
Kopf gestoßen. Sie sagte, vielleicht hätten wir uns lieber zu einem anderen Zeitpunkt kennengelernt. Was sollte das jetzt alles
bedeuten ? Ich habe die Welt nicht verstanden. Wir haben beide angefangen zu Weinen...und Sie habe einfach bemerkt das es
für eine Beziehung doch zu früh war und Sie sich nicht bereit fühlt. Ich fragte wieso Sie jetzt damit kommt. Ich meine
ich habe dir nichts getan und die Sache aus deiner Vergangenheit lass ich als Grund nicht zu. Wir hätten zu viele
Meinungsverschiedenheiten gehabt. Sie sagte dann noch, Sie möchte auch nicht das ich auf einem Podest warte....zumal Sie
nicht wüsste, wenn Sie für eine Beziehung bereit wäre, ob Sie dann für mich Gefühle haben würde.
Wie dem auch sei.....ich habe ihre restlichen sachen bei mir geholt und ich habe Sie dann noch zur ihr nach hause gefahren.
Bei ihr angekommen, haben wir beide uns sehr liebevoll verabschiedet......Sie am weinen, ich am weinen und dabei haben wir
uns mehrmals geküsst. Und wir weinten und küssten zugleich....ich habe das nicht verstanden...einerseits macht Sie
Schluss, sicherlich ist ihr das nicht einfach gefallen aber diese umarmungen und küsse haben mich sehr verwirrt.
Tja, seitdem bin ich in einem totalem Gefühls chaos.....Ich hatte ihr am Samstag noch eine Mitteilung geschrieben,
das Sie zurückkommen soll und das wir uns wieder lieb haben. Einen Tag spätet hat Sie auch geantwortet.
Sie meinte, Sie versteht das ich traurig bin aber Sie bräuchte diesen Abstand und ich solle ihr Zeit lassen.
Ich schrieb zurück und sagte das ich verständnis zeige und ihr auch die Zeit gebe, damit Sie sich über ihre Gefühle im
klaren ist.
Am nächsten morgen schrieb Sie mich im Büro an.....ob Sie mir die Konzernbelastungen weiterhin persönlich runterbingen soll oder bia
Hauspost. Ich habe nicht verstanden was das sollte...einerseits Abstand andereseits möchte Sie persönlich kommen.
Da ich noch sehr traurig war, habe ich mich für die Hauspost entschieden. Danach war erstmal wieder Ruhe.
Ich selber änderte währenddessen meine Gewohnheiten, dass heisst, ich ging morgens vor ihr in die Kantine und
mittags halt garnicht um ihr erstmal aus dem Weg zu gehen.
Am Mittwoch schrieb Sie mir noch kurz vor Feierabend, wie es mir geht und ob ich ihr die Jacke mitbringen würde, die hatte Sie bei
mir noch vergessen. Ich habe mir am Nachmittag meinen ganzen Mut genommen und Sie angerufen.
Sie klang sehr überrascht und wusste nicht was Sie sagen sollte und sagte mir das Sie mich am abend anrufen würde,
da Sie zur Zeit mit ihrer Mutter unterwegs sei.
Am abend rief Sie tatsächlich durch und wir redeten halt und ich sagte das ich ihr die Jacke selbstverständlich
mitbringen werde. Daraufhin fragte ich Sie, was Sie davon hält wenn wir beide was trinken gehen würden, ganz unverbindlich.
Sie was sehr überrascht und meinte dann, Sie fände es keine gute Idee.
Ich merkte aber nach kurzer Zeit das mein reden Sie anscheinend nervte und natürlich haben wir nochmal
über Samstag gesprochen, ich hatte irgendwie das Gefühl vielleicht kommt da nochwas rüber.
Aber Sie sagte dann immer nur das Sie das am Samstag ja schonmal gesagt hätte und keine Lust mehr hat das alles
zu wiederholen! Natürlich tut mir das alles sehr weh....Sie sagte dann noch, warum ich meine Essgewohnheiten geändert
habe, einige Kollegen würden das schon ansprechen.....( inzwischenzeit hatten ein paar kollegen mitbekommen das man sich öfters sieht )
und Sie meinte, ihr sei das egal....aber irgendwann wäre mein verhalten lächerlich.....
Ich habe noch gesagt, das ich das sehr unfair finde so schlusszumachen. Wenn Du dich irgendwann bereit fühlst, dann würde
ich gerne eine zweite Chance, die sollte Sie mir geben. Man kann nicht einfach so mal schlussmachen.....wenn etwas wichtiges vorgefallen
wäre würde ich sagen Du hast Recht aber einfach so...

Liebe Leute, ich weiss ich habe sehr viel geschrieben aber vielleicht habt ihr einige Ideen wie ich damit umgehen
kann. Ich würde Sie gerne wiederhaben wollen aber wie geht man da jetzt vor. Ständig dieses morgens und mittags ausweichen
ist keine Lösung. Sehr ihr das überhaupt noch eine Möglichkeit das man zusammen kommt ? Hat vielleicht doch der EX Freund damit
was zu tun ?
Würde mich über ein paar Tipps sehr freuen.

Vielen Dank

Mehr lesen

22. August 2008 um 10:49

Klingt für mich sehr anstrengend und nicht unbedingt einfach,
sie scheint nicht sehr erfahren zu sein, wie man mit Konflikten umgeht. Evtl. ist die frühere Partnerschaft auf ähnliche Weise auseinander ge-
gangen. Sie hört da auf zu reden, wo geredet werden sollte. Jemand zu mögen oder zu lieben ist die eine Seite, aber da es bei euch in gewisser Weise so kompliziert ist und sie über die Dinge nicht in der geeigneten Weise sprechen kann und du sie evtl auch zu stark gedrängt hast, weiß ich nicht, ob es für euch möglich ist eine Beziehung zu führen. Haltet
vielleicht einfach mal wirklich Abstand und schaut ob es dann noch mal möglich ist euch
erneut zu begegnen. Wo Offenheit und Ehrlichkeit nicht möglich ist, ist Beziehung sehr schwer lebbar.
Lieben Gruß
Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2008 um 20:04

...vielen dank sobinich
hallo sobinich,

vielen herzlichen dank für deinen beitrag. du sagst, sie sei hinein geschlittert. ich habe sie ja nicht dazu gezwungen. alle ihre mitteilungen bzw. e-mails die sehr lieb waren alles ein fake ?

wir hatten immer ein ehrliches verhältnis und ich denke nicht das sie hier gelogen hat. ich bin da zuversichtlich das sie mir die wahrheit gesagt hat bezgl. ex freund.

was ich mir jetzt auch überlege, dass sie vielleicht einen grund gesucht hat um da rauszukommen....aber ehrlich wäre es mir doch lieber statt sowas ?

da wir uns ja auch beruflich sehen ist es mir in den ersten tagen sehr schwer gefallen ins büro zu gehen. mittlerweile sehen wir uns auch in der kantine und sagen uns hallo fragen wie es einem geht und mir kommt es vor als wäre nie was gewesen.

es wird sicherlich noch einige zeit dauern bis ich das soweit überwunden habe, vielleicht kommt sie auch zurück wie du erwähnt hast...vielleicht aber auch nicht. ich habe im konzern einen sehr guten ruf und den möchte ich selbstverständlich beibehalten.

du schreibst, sie war nicht genug verliebt...mir wäre es lieber gewesen wenn sie von vornerein gesagt hätte das sie sich nicht sicher sei....dann hätte ich nicht so viele gefühle gezeigt bzw. sie in meiner whg schlafen lassen.

trotzdem viele dank für deine meinung

LG
MK

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2008 um 20:41
In Antwort auf hyam_12486743

...vielen dank sobinich
hallo sobinich,

vielen herzlichen dank für deinen beitrag. du sagst, sie sei hinein geschlittert. ich habe sie ja nicht dazu gezwungen. alle ihre mitteilungen bzw. e-mails die sehr lieb waren alles ein fake ?

wir hatten immer ein ehrliches verhältnis und ich denke nicht das sie hier gelogen hat. ich bin da zuversichtlich das sie mir die wahrheit gesagt hat bezgl. ex freund.

was ich mir jetzt auch überlege, dass sie vielleicht einen grund gesucht hat um da rauszukommen....aber ehrlich wäre es mir doch lieber statt sowas ?

da wir uns ja auch beruflich sehen ist es mir in den ersten tagen sehr schwer gefallen ins büro zu gehen. mittlerweile sehen wir uns auch in der kantine und sagen uns hallo fragen wie es einem geht und mir kommt es vor als wäre nie was gewesen.

es wird sicherlich noch einige zeit dauern bis ich das soweit überwunden habe, vielleicht kommt sie auch zurück wie du erwähnt hast...vielleicht aber auch nicht. ich habe im konzern einen sehr guten ruf und den möchte ich selbstverständlich beibehalten.

du schreibst, sie war nicht genug verliebt...mir wäre es lieber gewesen wenn sie von vornerein gesagt hätte das sie sich nicht sicher sei....dann hätte ich nicht so viele gefühle gezeigt bzw. sie in meiner whg schlafen lassen.

trotzdem viele dank für deine meinung

LG
MK

Hallo basti
ich glaube, dass ist ein Problem für Menschen, die so tief empfinden wie du und vielleicht auch ich?
Wir denken, dass unser Gegenüber genauso tickt wie wir und auch das Ganze genauso ehrlich meint wie wir.
Aber nur, weil wir so sind, sind es eben die anderen nicht.
Auch ich befinde mich gerade in einer Tennungsphase. Trauer, Wut (aber leider nur wenig), nicht verstehen und akzeptieren können, das Wissen dringend los zu lassen, aber eben unfähig dazu.

Ich weiß auch nicht warum er sich getrennt hat, weil er es mir nicht erklären kann/konnte. Ich kann es nur ahnen. Und das Wissen, dass es nicht mangelnde Zuneigung und Liebe war/ist, bringt einen manchmal wirklich um.

Auch ich habe mich voll und ganz dieser Liebe hin gegeben, weil es für mich normal ist, wenn man liebt und heute fühle ich mich benutzt, aus welchen Gründen auch immer...
Auch ich habe ihm hier alle Türen geöffnet und meine Kinder einbezogen und heute erinnert mich hier alles an ihn und hindert mich daran, mich hier wohl zu fühlen...

Ich habe hier im Forum viel Hilfe und Trost erfahren, auch wenn ich den Weg allein gehen muss. Aber es hilft, wenn man weiß, dass man nicht allein ist.

Und rechne nicht damit, dass sie zurück kommt. Das Problem ist damit nicht weg!!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2008 um 20:51
In Antwort auf darija_11860851

Hallo basti
ich glaube, dass ist ein Problem für Menschen, die so tief empfinden wie du und vielleicht auch ich?
Wir denken, dass unser Gegenüber genauso tickt wie wir und auch das Ganze genauso ehrlich meint wie wir.
Aber nur, weil wir so sind, sind es eben die anderen nicht.
Auch ich befinde mich gerade in einer Tennungsphase. Trauer, Wut (aber leider nur wenig), nicht verstehen und akzeptieren können, das Wissen dringend los zu lassen, aber eben unfähig dazu.

Ich weiß auch nicht warum er sich getrennt hat, weil er es mir nicht erklären kann/konnte. Ich kann es nur ahnen. Und das Wissen, dass es nicht mangelnde Zuneigung und Liebe war/ist, bringt einen manchmal wirklich um.

Auch ich habe mich voll und ganz dieser Liebe hin gegeben, weil es für mich normal ist, wenn man liebt und heute fühle ich mich benutzt, aus welchen Gründen auch immer...
Auch ich habe ihm hier alle Türen geöffnet und meine Kinder einbezogen und heute erinnert mich hier alles an ihn und hindert mich daran, mich hier wohl zu fühlen...

Ich habe hier im Forum viel Hilfe und Trost erfahren, auch wenn ich den Weg allein gehen muss. Aber es hilft, wenn man weiß, dass man nicht allein ist.

Und rechne nicht damit, dass sie zurück kommt. Das Problem ist damit nicht weg!!

LG

Hey stern0107...

vielen dank für deine lieben zeilen.

das leben kann manchmal ganz schön ungerecht sein

ich möchte lediglich verstehen, wieso man hebel von heute auf morgen so reagieren kann ? wieso hat man davor soo schöne tage gehabt und auf einmal ist es weg ?

ich rechne zwar auch nicht damit aber ich würde es mir wünschen.
ich würde dann auch einen gang zurückschalten.

was meinst du mit : Und rechne nicht damit, dass sie zurück kommt. Das Problem ist damit nicht weg!! ?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2008 um 21:08
In Antwort auf hyam_12486743

Hey stern0107...

vielen dank für deine lieben zeilen.

das leben kann manchmal ganz schön ungerecht sein

ich möchte lediglich verstehen, wieso man hebel von heute auf morgen so reagieren kann ? wieso hat man davor soo schöne tage gehabt und auf einmal ist es weg ?

ich rechne zwar auch nicht damit aber ich würde es mir wünschen.
ich würde dann auch einen gang zurückschalten.

was meinst du mit : Und rechne nicht damit, dass sie zurück kommt. Das Problem ist damit nicht weg!! ?

LG

Weißt du
innerhalb von 4 Stunden habe ich erlebt, wie mein ganzes Leben umgedreht wurde. Nach einem wunderschönen WE fuhr ich nach hause. Alles war in Ordnung, Urlaub geplant nächstes Treffen, von wegen ild.... das ganze Programm.
Und dann 4 Stunden später: "ich fühle mich innerlich zerrissen, brauche Ruhe und will zu mir selbst finden... und ich kann nicht mit dir reden...
Von jetzt auf sofort hat er mich behandelt, als ob ich nicht da bin und wir keine Beziehung geführt hätten.
Du kannst es nicht verstehen, weil du nicht so handeln würdest, weil du immer erst mal versuchen würdest, mit dem Anderen zu reden. Weil es in meinen Augen das einzige ist, was bei solchen Problemen hilft...
Geht mir zumindest so.

Eine liebe Freundin hat zu mir gesagt: Nur was du los lässt, kann zu dir zurück kommen.

Dieser Satz geht mir ganz oft durch den Kopf, wenn ich mich wieder mal im Kreis drehe und denke, dass dieser Mensch meine einzige Lösung ist.
Natürlich ist auch da wieder viel Hoffnung drin, aber unter welchen Voraussetzungen lässt du den Anderen wieder in dein Leben, das ist die Frage?

Nicht wenn du sagst: "Ich werde einen Gang zurück schalten."

Natürlich wünschen wir uns, dass wir dieses Glück wieder spüren können, aber wir hätten auch Angst, dass es uns wieder passiert.
... und eigentlich wollen wir nicht nochmal so verletzt werden.
Aber ohne den Anderen können wir es uns auch nicht vorstellen... ich dreh mich gerade schon wieder im Kreis, merkst du das?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2008 um 21:28
In Antwort auf darija_11860851

Weißt du
innerhalb von 4 Stunden habe ich erlebt, wie mein ganzes Leben umgedreht wurde. Nach einem wunderschönen WE fuhr ich nach hause. Alles war in Ordnung, Urlaub geplant nächstes Treffen, von wegen ild.... das ganze Programm.
Und dann 4 Stunden später: "ich fühle mich innerlich zerrissen, brauche Ruhe und will zu mir selbst finden... und ich kann nicht mit dir reden...
Von jetzt auf sofort hat er mich behandelt, als ob ich nicht da bin und wir keine Beziehung geführt hätten.
Du kannst es nicht verstehen, weil du nicht so handeln würdest, weil du immer erst mal versuchen würdest, mit dem Anderen zu reden. Weil es in meinen Augen das einzige ist, was bei solchen Problemen hilft...
Geht mir zumindest so.

Eine liebe Freundin hat zu mir gesagt: Nur was du los lässt, kann zu dir zurück kommen.

Dieser Satz geht mir ganz oft durch den Kopf, wenn ich mich wieder mal im Kreis drehe und denke, dass dieser Mensch meine einzige Lösung ist.
Natürlich ist auch da wieder viel Hoffnung drin, aber unter welchen Voraussetzungen lässt du den Anderen wieder in dein Leben, das ist die Frage?

Nicht wenn du sagst: "Ich werde einen Gang zurück schalten."

Natürlich wünschen wir uns, dass wir dieses Glück wieder spüren können, aber wir hätten auch Angst, dass es uns wieder passiert.
... und eigentlich wollen wir nicht nochmal so verletzt werden.
Aber ohne den Anderen können wir es uns auch nicht vorstellen... ich dreh mich gerade schon wieder im Kreis, merkst du das?

...dann frage ich mich,

wieso muss man einem dabei weh tun ? ich meine wir fanden uns beide sehr sympathisch und ich sah in ihren augen das sie glücklich gewesen ist und dann ist sie auf einmal doch nicht bereit.
wenn sie wirklich zeit braucht dann soll sie diese natürlich bekommen...ich lasse sie ja auch in ruhe.

das sprichwort von deiner freundin kenne ich auch nur zu gut. alles andere würde sie weiter wegtreiben.

wenn man an den partner denkt dann dreht man sich immer wieder im kreis...ich kenne das sehr gut. weil man es einfach nicht verstehen kann....

am schlimmsten ist eigentlich das wochenende...in der woche ist man durch den büroalltag sehr gut ausgelastet und nach feierabend macht man sport etc. aber die samstage und sonntage sind sehr schlimm und da muss ich auf andere gedanken kommen.

ich denke mir auch, vielleicht ist es gut das es schon nach 2monaten passiert ist, was wäre wenn es nach einem halben jahr oder gar später wäre ?

man leidet sehr und hofft zugleich aber wenn man diese hürde geschafft hat, dann kommt wohlmöglich die partnerin zurück......tja, was dann ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2008 um 21:43
In Antwort auf hyam_12486743

...dann frage ich mich,

wieso muss man einem dabei weh tun ? ich meine wir fanden uns beide sehr sympathisch und ich sah in ihren augen das sie glücklich gewesen ist und dann ist sie auf einmal doch nicht bereit.
wenn sie wirklich zeit braucht dann soll sie diese natürlich bekommen...ich lasse sie ja auch in ruhe.

das sprichwort von deiner freundin kenne ich auch nur zu gut. alles andere würde sie weiter wegtreiben.

wenn man an den partner denkt dann dreht man sich immer wieder im kreis...ich kenne das sehr gut. weil man es einfach nicht verstehen kann....

am schlimmsten ist eigentlich das wochenende...in der woche ist man durch den büroalltag sehr gut ausgelastet und nach feierabend macht man sport etc. aber die samstage und sonntage sind sehr schlimm und da muss ich auf andere gedanken kommen.

ich denke mir auch, vielleicht ist es gut das es schon nach 2monaten passiert ist, was wäre wenn es nach einem halben jahr oder gar später wäre ?

man leidet sehr und hofft zugleich aber wenn man diese hürde geschafft hat, dann kommt wohlmöglich die partnerin zurück......tja, was dann ?

Ich glaube
ich habe gerade das erste Mal nach 5 Wochen gelacht.
"... wenn man diese Hürde geschafft hat, dann kommt womöglich die Partnerin zurück... was dann?..."

Wenn das so wäre, könnte man vielleicht die Hürde schneller überwinden...

Mal ehrlich, ich glaube nicht, dass es einen Unterschied macht, ob nach 2 Monaten oder nach einem Jahr. Gut die Zukunftspläne sind dann vielleicht noch nicht so weit vorangetrieben.
Aber bei mir haben sich auch die Gefühle nach einem halben Jahr nicht verändert gehabt.
Mit den Wochenenden gebe ich dir recht. Freunde wollen mich überreden mit weg zu gehen, aber dazu fehl mir oft der Antrieb und eigentlich bin ich auch körperlich manchmal ganz schön erschöpft, weil ich in den letzten Woche höchstens 3 Stunden Schlaf hatte und der war nicht gerade erholsam... Es ist bloß gut, dass man die Wochen mit Arbeit, Sport , Kinder... so gut gestalten kann.
Aber ich hatte jetzt Urlaub und der Gedanke, dass ich ihm ab Montag wieder dienstlich begegne, macht mir ein mulmiges Gefühl. Auch wenn es nur telefonisch ist... Ich möchte ihm nicht zeigen, wie sehr ich verletzt bin. Denn es macht mich noch verwundbarer.
Siehst du genau das ist mein Problem. Er hat mir gesagt, dass er mich liebt... er kennt mich ganz genau... er weiß, wie ich ticke und trotzdem hat er diesen Weg gewählt (per e-mail)... Ist das Respekt?

Die Unsicherheit der Anderen verletzt uns und wir denken, dass es unsere Schuld ist. Das kann doch nicht sein.

Eigentlich sollten wir uns mehr wert sein...
Und wenn deine Partnerin zurück zu dir kommen möchte, dann überlege du dir, was du erwartest und schalte bitte keinen Gang zurück. Denn du brauchst ja genau das um glücklich zu sein, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2008 um 21:56
In Antwort auf darija_11860851

Ich glaube
ich habe gerade das erste Mal nach 5 Wochen gelacht.
"... wenn man diese Hürde geschafft hat, dann kommt womöglich die Partnerin zurück... was dann?..."

Wenn das so wäre, könnte man vielleicht die Hürde schneller überwinden...

Mal ehrlich, ich glaube nicht, dass es einen Unterschied macht, ob nach 2 Monaten oder nach einem Jahr. Gut die Zukunftspläne sind dann vielleicht noch nicht so weit vorangetrieben.
Aber bei mir haben sich auch die Gefühle nach einem halben Jahr nicht verändert gehabt.
Mit den Wochenenden gebe ich dir recht. Freunde wollen mich überreden mit weg zu gehen, aber dazu fehl mir oft der Antrieb und eigentlich bin ich auch körperlich manchmal ganz schön erschöpft, weil ich in den letzten Woche höchstens 3 Stunden Schlaf hatte und der war nicht gerade erholsam... Es ist bloß gut, dass man die Wochen mit Arbeit, Sport , Kinder... so gut gestalten kann.
Aber ich hatte jetzt Urlaub und der Gedanke, dass ich ihm ab Montag wieder dienstlich begegne, macht mir ein mulmiges Gefühl. Auch wenn es nur telefonisch ist... Ich möchte ihm nicht zeigen, wie sehr ich verletzt bin. Denn es macht mich noch verwundbarer.
Siehst du genau das ist mein Problem. Er hat mir gesagt, dass er mich liebt... er kennt mich ganz genau... er weiß, wie ich ticke und trotzdem hat er diesen Weg gewählt (per e-mail)... Ist das Respekt?

Die Unsicherheit der Anderen verletzt uns und wir denken, dass es unsere Schuld ist. Das kann doch nicht sein.

Eigentlich sollten wir uns mehr wert sein...
Und wenn deine Partnerin zurück zu dir kommen möchte, dann überlege du dir, was du erwartest und schalte bitte keinen Gang zurück. Denn du brauchst ja genau das um glücklich zu sein, oder?

Ich meinte damit...

das wenn jemand die Hürde geschafft hat, also seinen eigenen tief überwunden hat und die schmerzen nachgelassen haben, kommt wohlmöglich die partnerin wieder zurück. dann stellt sich die frage, was macht man ? auf der einen seite hast du sie soweit verdrängt und hast vielleicht schon einen neue partnerin oder lernst gerade jemande kennen oder du verfällst ihr sozusagen und sagst ja....aber vorher wird gesprochen!

es freut mich wenn menschen lachen, schön das ich jemanden damit zum lachen bringen.

du hast ja das gleiche glück wie ich...ihr seht euch ebenfalls dienstlich ? bis heute konnte ich das beeinflussen das man sich nicht begegnet aber dann habe ich mir gesagt, das ich mich nicht verstellen kann und auch nicht möchte! sie weiss das ich gefühle habe aber vor ihr versuche ich mich normal zu verhalten, schliesslich bin ich auf der arbeit und da muss ich ja nicht gleich eine träne vergiessen.

antrieb ist genau das richtige wort....aber wenn man erstmal ausser haus ist dann hat man schon spass...und man kommt auf andere gedanken.

mit einem gang meinte ich, man muss die partnerin nicht mit gefühlen nicht überfallen...und ich erwarte natürlich dann auch das sie mehr liebe in die beziehung bringt....aber das ist zukunftsmusik.

heute ist sie bespielsweise mit ihrer freundin auf einer geburtstagsparty in einer disko....das hatte sie mir schon vorher gesagt also bevor die beziehung zu ende war.

zumindest ist mein samstag vorerst gerettet...ich habe morgen ein großes turnier, da komme ich auf andere gedanken aber vor dem sonntag habe ich dennoch angst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2008 um 22:08
In Antwort auf hyam_12486743

Ich meinte damit...

das wenn jemand die Hürde geschafft hat, also seinen eigenen tief überwunden hat und die schmerzen nachgelassen haben, kommt wohlmöglich die partnerin wieder zurück. dann stellt sich die frage, was macht man ? auf der einen seite hast du sie soweit verdrängt und hast vielleicht schon einen neue partnerin oder lernst gerade jemande kennen oder du verfällst ihr sozusagen und sagst ja....aber vorher wird gesprochen!

es freut mich wenn menschen lachen, schön das ich jemanden damit zum lachen bringen.

du hast ja das gleiche glück wie ich...ihr seht euch ebenfalls dienstlich ? bis heute konnte ich das beeinflussen das man sich nicht begegnet aber dann habe ich mir gesagt, das ich mich nicht verstellen kann und auch nicht möchte! sie weiss das ich gefühle habe aber vor ihr versuche ich mich normal zu verhalten, schliesslich bin ich auf der arbeit und da muss ich ja nicht gleich eine träne vergiessen.

antrieb ist genau das richtige wort....aber wenn man erstmal ausser haus ist dann hat man schon spass...und man kommt auf andere gedanken.

mit einem gang meinte ich, man muss die partnerin nicht mit gefühlen nicht überfallen...und ich erwarte natürlich dann auch das sie mehr liebe in die beziehung bringt....aber das ist zukunftsmusik.

heute ist sie bespielsweise mit ihrer freundin auf einer geburtstagsparty in einer disko....das hatte sie mir schon vorher gesagt also bevor die beziehung zu ende war.

zumindest ist mein samstag vorerst gerettet...ich habe morgen ein großes turnier, da komme ich auf andere gedanken aber vor dem sonntag habe ich dennoch angst.

Ich hab dich nicht ausgelacht
Ich hab dich auch verstanden. Ich musste nur lachen, weil du die gleichen Worte benutzt wie ich, weil du eben auch noch so viel Hoffnung hast...

Mein Problem auf Arbeit ist, dass ich meine Stimmung in der Stimme trage und man es eben immer gleich merkt und mit den Tränen, dass haben die Männer wahrscheinlich auch besser im Griff.

Mein Samstag ist auch gerettet, aber leider mit einer Familienfeier... wird bestimmt ganz toll lustig...

Sonntag ist immer blöd, geht mir genauso.
Wünsche dir für morgen viel Erfolg!
Wenn ich ganz traurig bin, gehe ich auch oft ins Forum... wie heute zum Beispiel.

LG und trotzdem ein erträgliches Wochenende bis demnächst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2008 um 22:13
In Antwort auf darija_11860851

Ich hab dich nicht ausgelacht
Ich hab dich auch verstanden. Ich musste nur lachen, weil du die gleichen Worte benutzt wie ich, weil du eben auch noch so viel Hoffnung hast...

Mein Problem auf Arbeit ist, dass ich meine Stimmung in der Stimme trage und man es eben immer gleich merkt und mit den Tränen, dass haben die Männer wahrscheinlich auch besser im Griff.

Mein Samstag ist auch gerettet, aber leider mit einer Familienfeier... wird bestimmt ganz toll lustig...

Sonntag ist immer blöd, geht mir genauso.
Wünsche dir für morgen viel Erfolg!
Wenn ich ganz traurig bin, gehe ich auch oft ins Forum... wie heute zum Beispiel.

LG und trotzdem ein erträgliches Wochenende bis demnächst

Nicht...

traurig sein.....die sonne wird auch für dich scheinen, obwohl es bei mir auch noch sehr bewölkt ist.

die, die hoffnung haben, benutzen eigentlich immer die gleichen worte und die, die schlussmachen sehen das natürlich gaaaaannnz anders.

dir ebenfalls viel spass auf der familienfeier.

ein schönes und erholsames WE
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2008 um 19:59

Nun sitze ich hier und kann es nicht verstehen.......
Hallo zusammen,
bin echt froh,dass es hier mal ein Forum gibt,wo es um Arbeitskollegin/Arbeitskollegen geht! Mir ist es leider auch passiert!Habe mich in eine Arbeitskollegin verliebt(18)! Ich war da Ende 30!Wir waren 1 1/2 Jahre zusammen! Habe Ihr gesagt,dass ich mich in Sie verliebt habe! Bin aber erstmal 3 Wochen damit schwanger gelaufen! Sie hatte sich gerade vor 3 Monaten von Ihrem Freund getrennt und ist dann in den Norden gezogen!Zu Anfang war alles sehr schön! Dann übergab Sie mir nach ca.einem halben einen Brief,den Sie mir erst in den Briefkasten werfen wollte! Sie hat dann geweint und ich ahnte schon,was drin stand! Hab es dann gelesen u.a.dass Sie mich sehr lieb hat aber es auf Dauer nichts ist und dass Sie sich nicht richtig fühlt mit mir! Wir sollten dann auf Abstand gehen,um abzuschliessen! Dann ist Sie auch gegangen,nachdem ich den Brief gelesen habe! Ich war völlig fertig und habe nur noch geweint! Abends dann kam eine SMS von Ihr,wo Sie mich fragte,wie es mir geht? Darauf schrieb ich dann,wie soll es mir gehen,beschissen! Dann schrieb Sie,dass Sie doch mehr Gefühle für mich hat! Ich schrieb Ihr dann,dass Sie sich mal entscheiden soll! Am nächsten Tag haben wir uns dann bei Ihr getroffen und ich wollte,dass Sie mir den Brief erklärt! Dieses konnte Sie nicht!Wir waren dann wieder zusammen,obwohl mir der Brief immer noch auf dem Magen lag! Sie blockte es auch weiterhin ab,darüber zu reden!Ich hatte auch meine Bedenken,wenn Sie Heimfahrten hatte,wegen Ihrem Ex-Freund!Das sagte ich Ihr auch offen und ehrlich,dass ich Angst habe,wenn Sie Ihre Heimfahrten macht!Der Kontakt zu Ihm war da,wie ich auf Ihrem altem Handy gesehen habe,mit Ihrem Ex! Ich fragte ab und zu mal,ob Sie was von Ihm gehört habe! Sie sprach nur ungern darüber!Hatte schlechte Erfahrungen mit Ihm und es war Ihr erster Freund! So nach und nach merkte und spürte ich es,dass Sie sich immer mehr distanziert hat von mir!Irgendwie spürte ich auch,dass da jemand Anderes ist,nach Ihrem ganzem Verhalten am Handy u.s.w.! Miteinander geschlafen haben wir auch seit längerem nicht mehr! Ich fragte Sie dann öfters,ob alles in Ordnung sei,ob alles klar ist,ob Sie mich noch liebt und ob Sie glücklich ist! Darauf kam dann immer nur" Och Schatzi"! Ich sagte Ihr,dass ist keine Anwort! Dann kam garnichts mehr! Das zum Thema miteinander reden! Ja,ich habe Sie auch genervt damit,weil ich spürte,dass was nicht stimmt!Sie wußte davon,dass ich in der vorrigen Beziehung belogen,betrogen und hintergangen wurde! Das wollte ich nicht nochmal erleben! Na ja,dann sah ich im TV eine Liebesszene und ich sagte zu Ihr,dass ich mir dass auch mal wieder wünsche! Dann kam der Zusammenbruch! Sie weinte,zitterte am ganzem Körper! Ich nahm Sie in den Arm und fragte,was passiert ist? Sie sagte,Sie kann nicht mehr! Das mit uns ginge nicht!Ich fragte Sie,was ich falsch mache? Sie daraufhin,es liege nicht an mir sondern an Ihr! Ich fragte dann gleich dannach,ob es da jemanden Anderes gibt? Sie sagte nein!Jetzt wußte ich,dass es wirklich " Aus " war! Wir nahmen uns noch in die Arme und haben bitterlich geweint!Ein paar Sachen hat Sie dann schon mitgenommen von sich und gab mir meinen Schlüssel! An der Tür sagte Sie noch : " Lach mal wieder"! Ich dachte,ich steh im Wald! Und Sie konnte nicht schnell genug von mir gehen! Ich rief Sie noch an,und Sie hörte sich " gut" an,um nicht zu sagen " erleichtert"!Ich schrieb Ihr noch eine SMS,das es verdammt weh tut und ich sehr verletzt bin! Darauf kam von Ihr: Es täte Ihr alles so leid und wenn Sie es ändern könnte,würde Sie es tun!Aber mehr als entschuldigen könnte Sie sich nicht! Ich schrieb Ihr dann ein paar Tage danach nochmals eine E-Mail,dass Sie mir weder den Brief erklären konnte,noch dass Sie aufeinmal wieder Gefühle für mich hatte,dass Ihre Familie nichts von mir wußte und was dass alles sollte! Tja,und die Rückantwort war echt der Hammer! Da kam dann,dass Ihr alles so leid täte,es habe Sie alles so sehr belastet und es fiele Ihr alles so schwer,ich bin stark und nicht alleine, dass ich auch wieder glücklich werde-dass weiß Sie-es ist so,Sie könne sich nicht zu den Gefühlen zwingen,Sie sei unglücklich gewesen und ich wäre es erst recht,es ist besser so für uns,für Ihre Scheiss-Gefühle könne Sie nichts,ich sollte Sie nich hassen oder so,Sie würde sich schuldig fühlen,wenn ich leide und und und......Ich dachte wirklich,was läuft in der Frau ab?Ich bin noch in dem " Gefühlschaos",wo ich von 100 auf null ziehen muss und habe nichts von dem allem gewußt,was in Ihr abläuft!Sie hätte mit mir reden können! Nicht ohne weiteres habe ich Sie immer wieder gefragt,ob alles in Ordnung ist u.s.w.! Und dass Ihr alles so leid täte!!! Was denn??? Tja,da habe ich dann erfahren von einem Arbeitskollegen,dass Sie schon seit 3 Wochen einen Freund hat!Ihren Ex? Vom alter her könnte es hinkommen! Das hat mir der Arbeitskollege auch verraten,das Alter! Und das war gleich nach unserer Trennung!Nun sind zwei Monate vergangen und ich versuche so gut es geht zu " leben "! Ist einfach zu krass gewesen,was Sie da von sich gegeben hat und ich nichts wußte!Jetzt kann ich auch all Ihr Verhalten einordnen mir gegenüber! Es ist auch noch so einiges passiert,was Ihr Verhalten anbelangt,aber dass würde hier den Rahmen sprengen! Ja,ich fühle mich"benutzt","menschenunwürdi g behandelt" und so "respektlos" abserviert! Tja,und nun kommt das Problem in der Firma!Bis jetzt habe ich Sie auch nicht gesehen! Ist auf Lehrgang,soviel ich weiss! Haben seit 2 Monaten keinen Kontakt mehr zu Ihr! Wie soll ich da jetzt mit umgehen in der Firma? Über Tipps wäre ich sehr dankbar................

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2008 um 20:47
In Antwort auf birta_876367

Nun sitze ich hier und kann es nicht verstehen.......
Hallo zusammen,
bin echt froh,dass es hier mal ein Forum gibt,wo es um Arbeitskollegin/Arbeitskollegen geht! Mir ist es leider auch passiert!Habe mich in eine Arbeitskollegin verliebt(18)! Ich war da Ende 30!Wir waren 1 1/2 Jahre zusammen! Habe Ihr gesagt,dass ich mich in Sie verliebt habe! Bin aber erstmal 3 Wochen damit schwanger gelaufen! Sie hatte sich gerade vor 3 Monaten von Ihrem Freund getrennt und ist dann in den Norden gezogen!Zu Anfang war alles sehr schön! Dann übergab Sie mir nach ca.einem halben einen Brief,den Sie mir erst in den Briefkasten werfen wollte! Sie hat dann geweint und ich ahnte schon,was drin stand! Hab es dann gelesen u.a.dass Sie mich sehr lieb hat aber es auf Dauer nichts ist und dass Sie sich nicht richtig fühlt mit mir! Wir sollten dann auf Abstand gehen,um abzuschliessen! Dann ist Sie auch gegangen,nachdem ich den Brief gelesen habe! Ich war völlig fertig und habe nur noch geweint! Abends dann kam eine SMS von Ihr,wo Sie mich fragte,wie es mir geht? Darauf schrieb ich dann,wie soll es mir gehen,beschissen! Dann schrieb Sie,dass Sie doch mehr Gefühle für mich hat! Ich schrieb Ihr dann,dass Sie sich mal entscheiden soll! Am nächsten Tag haben wir uns dann bei Ihr getroffen und ich wollte,dass Sie mir den Brief erklärt! Dieses konnte Sie nicht!Wir waren dann wieder zusammen,obwohl mir der Brief immer noch auf dem Magen lag! Sie blockte es auch weiterhin ab,darüber zu reden!Ich hatte auch meine Bedenken,wenn Sie Heimfahrten hatte,wegen Ihrem Ex-Freund!Das sagte ich Ihr auch offen und ehrlich,dass ich Angst habe,wenn Sie Ihre Heimfahrten macht!Der Kontakt zu Ihm war da,wie ich auf Ihrem altem Handy gesehen habe,mit Ihrem Ex! Ich fragte ab und zu mal,ob Sie was von Ihm gehört habe! Sie sprach nur ungern darüber!Hatte schlechte Erfahrungen mit Ihm und es war Ihr erster Freund! So nach und nach merkte und spürte ich es,dass Sie sich immer mehr distanziert hat von mir!Irgendwie spürte ich auch,dass da jemand Anderes ist,nach Ihrem ganzem Verhalten am Handy u.s.w.! Miteinander geschlafen haben wir auch seit längerem nicht mehr! Ich fragte Sie dann öfters,ob alles in Ordnung sei,ob alles klar ist,ob Sie mich noch liebt und ob Sie glücklich ist! Darauf kam dann immer nur" Och Schatzi"! Ich sagte Ihr,dass ist keine Anwort! Dann kam garnichts mehr! Das zum Thema miteinander reden! Ja,ich habe Sie auch genervt damit,weil ich spürte,dass was nicht stimmt!Sie wußte davon,dass ich in der vorrigen Beziehung belogen,betrogen und hintergangen wurde! Das wollte ich nicht nochmal erleben! Na ja,dann sah ich im TV eine Liebesszene und ich sagte zu Ihr,dass ich mir dass auch mal wieder wünsche! Dann kam der Zusammenbruch! Sie weinte,zitterte am ganzem Körper! Ich nahm Sie in den Arm und fragte,was passiert ist? Sie sagte,Sie kann nicht mehr! Das mit uns ginge nicht!Ich fragte Sie,was ich falsch mache? Sie daraufhin,es liege nicht an mir sondern an Ihr! Ich fragte dann gleich dannach,ob es da jemanden Anderes gibt? Sie sagte nein!Jetzt wußte ich,dass es wirklich " Aus " war! Wir nahmen uns noch in die Arme und haben bitterlich geweint!Ein paar Sachen hat Sie dann schon mitgenommen von sich und gab mir meinen Schlüssel! An der Tür sagte Sie noch : " Lach mal wieder"! Ich dachte,ich steh im Wald! Und Sie konnte nicht schnell genug von mir gehen! Ich rief Sie noch an,und Sie hörte sich " gut" an,um nicht zu sagen " erleichtert"!Ich schrieb Ihr noch eine SMS,das es verdammt weh tut und ich sehr verletzt bin! Darauf kam von Ihr: Es täte Ihr alles so leid und wenn Sie es ändern könnte,würde Sie es tun!Aber mehr als entschuldigen könnte Sie sich nicht! Ich schrieb Ihr dann ein paar Tage danach nochmals eine E-Mail,dass Sie mir weder den Brief erklären konnte,noch dass Sie aufeinmal wieder Gefühle für mich hatte,dass Ihre Familie nichts von mir wußte und was dass alles sollte! Tja,und die Rückantwort war echt der Hammer! Da kam dann,dass Ihr alles so leid täte,es habe Sie alles so sehr belastet und es fiele Ihr alles so schwer,ich bin stark und nicht alleine, dass ich auch wieder glücklich werde-dass weiß Sie-es ist so,Sie könne sich nicht zu den Gefühlen zwingen,Sie sei unglücklich gewesen und ich wäre es erst recht,es ist besser so für uns,für Ihre Scheiss-Gefühle könne Sie nichts,ich sollte Sie nich hassen oder so,Sie würde sich schuldig fühlen,wenn ich leide und und und......Ich dachte wirklich,was läuft in der Frau ab?Ich bin noch in dem " Gefühlschaos",wo ich von 100 auf null ziehen muss und habe nichts von dem allem gewußt,was in Ihr abläuft!Sie hätte mit mir reden können! Nicht ohne weiteres habe ich Sie immer wieder gefragt,ob alles in Ordnung ist u.s.w.! Und dass Ihr alles so leid täte!!! Was denn??? Tja,da habe ich dann erfahren von einem Arbeitskollegen,dass Sie schon seit 3 Wochen einen Freund hat!Ihren Ex? Vom alter her könnte es hinkommen! Das hat mir der Arbeitskollege auch verraten,das Alter! Und das war gleich nach unserer Trennung!Nun sind zwei Monate vergangen und ich versuche so gut es geht zu " leben "! Ist einfach zu krass gewesen,was Sie da von sich gegeben hat und ich nichts wußte!Jetzt kann ich auch all Ihr Verhalten einordnen mir gegenüber! Es ist auch noch so einiges passiert,was Ihr Verhalten anbelangt,aber dass würde hier den Rahmen sprengen! Ja,ich fühle mich"benutzt","menschenunwürdi g behandelt" und so "respektlos" abserviert! Tja,und nun kommt das Problem in der Firma!Bis jetzt habe ich Sie auch nicht gesehen! Ist auf Lehrgang,soviel ich weiss! Haben seit 2 Monaten keinen Kontakt mehr zu Ihr! Wie soll ich da jetzt mit umgehen in der Firma? Über Tipps wäre ich sehr dankbar................

Hallo Shine1502...

habe deinen Beitrag aufmerksam gelesen. Tja, da haben wir ja was gemeinsames. Ich selber bin zwar immer noch sehr traurig aber ich versuche mir halt nichts anmerken zu lassen, vorallem nicht dann wenn wir uns sehen. Nun, ich glaube auch nicht das meine Ex jetzt schon wieder einen neuen Freund hat. Einen Rückfalle werde ich hin und wieder sicherlich haben aber ich versuche jetzt wirklich ihr aus dem Weg zu gehen. Was mir jedoch bei ihr auffällt, Sie sucht nach mir.
Ein Beispiel ? Ich habe mir angewöhnt morgens sehr früh im Büro zu sein, sogar noch vor ihr. Meinen Wagen sieht Sie jeden Morgen im Parkdeck und schaut morgens immer durchs Fenster in mein Büro ob ich da bin. Nur Sie muss dafür aufstehen und einige Meter gehen um in mein Büro zu schauen. Wir haben uns auch geeinigt das wir uns weiterhin im Büro grüßen falls sich unsere wege kreuzen. Was mir hier ebenfalls auffällt, Sie grüßt so das alle es mitbekommen!!
Ich lasse Sie jetzt einfach in Ruhe. Wenn Sie mir ihrem Ex zusammen kommen sollte, dann habe ich Pech gehabt und wünsche ihr ein schönes Leben. Ob Sie dann glücklich wird, sei dahin gestellt.

Zu dir kann ich nur sagen, werd vor ihr nicht schwach denn das macht Sie noch mehr stark. Geh mit der Sache neutral um. Grüße Sie...das bewahrt immer Respekt. Bleib normal....und lauf ihr nicht hinterher. Und Kopf hoch....die Zeit heilt nunmal alle Wunden....es klingt blöd aber dennoch ist es so....

Kannst gerne schreiben, ich antworte dir.

Gruss
Basti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2008 um 10:34
In Antwort auf hyam_12486743

Hallo Shine1502...

habe deinen Beitrag aufmerksam gelesen. Tja, da haben wir ja was gemeinsames. Ich selber bin zwar immer noch sehr traurig aber ich versuche mir halt nichts anmerken zu lassen, vorallem nicht dann wenn wir uns sehen. Nun, ich glaube auch nicht das meine Ex jetzt schon wieder einen neuen Freund hat. Einen Rückfalle werde ich hin und wieder sicherlich haben aber ich versuche jetzt wirklich ihr aus dem Weg zu gehen. Was mir jedoch bei ihr auffällt, Sie sucht nach mir.
Ein Beispiel ? Ich habe mir angewöhnt morgens sehr früh im Büro zu sein, sogar noch vor ihr. Meinen Wagen sieht Sie jeden Morgen im Parkdeck und schaut morgens immer durchs Fenster in mein Büro ob ich da bin. Nur Sie muss dafür aufstehen und einige Meter gehen um in mein Büro zu schauen. Wir haben uns auch geeinigt das wir uns weiterhin im Büro grüßen falls sich unsere wege kreuzen. Was mir hier ebenfalls auffällt, Sie grüßt so das alle es mitbekommen!!
Ich lasse Sie jetzt einfach in Ruhe. Wenn Sie mir ihrem Ex zusammen kommen sollte, dann habe ich Pech gehabt und wünsche ihr ein schönes Leben. Ob Sie dann glücklich wird, sei dahin gestellt.

Zu dir kann ich nur sagen, werd vor ihr nicht schwach denn das macht Sie noch mehr stark. Geh mit der Sache neutral um. Grüße Sie...das bewahrt immer Respekt. Bleib normal....und lauf ihr nicht hinterher. Und Kopf hoch....die Zeit heilt nunmal alle Wunden....es klingt blöd aber dennoch ist es so....

Kannst gerne schreiben, ich antworte dir.

Gruss
Basti

"Hallo Basti"
Danke,dass Du gleich zurück geschrieben hast!Ja,sehr traurig bin ich auch noch,da die ganze Beziehung mir sehr ans Herz ging!Dachte wirklich zu Anfang,das ist die Frau für's Leben! Eben meine " Traumfrau"!Aber ich glaube auch,dass der Altersunterschied zu gravierend war und ich doch mehr an die Zukunft gedacht habe! Und mit 18 will man das Leben noch genießen und erleben! Das habe ich teilweise schon hinter mir,obwohl ich dabei auch jung geblieben bin!Momentan habe ich Urlaub und mache mir Gedanken,was da abgelaufen ist!Auf der einen Seite kann ich Sie verstehen,auf der anderen Seite hätte Sie mit mir reden sollen und nicht alles per E-Mail mir mitteilen! Das ist respektlos und feige,zumal wir uns so Nahe standen! Da fühlt man sich wirklich" abgeschossen"!Tja,und nicht verletzen wollen,dass wäre so oder so passiert!Es wäre besser gewesen,wenn Sie mir vorher reinen Wein eingeschenkt hätte,denn dann hätte ich dieses"Gefühlschaos"nicht so extrem durchleben müssen oder besser gesagt,wo ich noch teilweise dabei bin!Sind ja gerade mal 2 Monate her!Ich denke schon,dass Du deiner Ex nicht egal bist! Sie versucht deine Nähe irgendwo zu haben!Aber ich glaube auch,dass Sie so ihr schlechtes Gewissen Dir gegenüber besänftigen will! Du gehst deinen Weg mit Rückrad,obwohl es auch manchmal schwer fällt,aber das zeigt Stärke,die Sie in dem Fall nicht hat! Und das macht Dich wieder interessant für Sie! Wie auch immer!Das Sie Dich vor versammelter Mannschaft grüßt ist klar! Sie hat ein schlechtes Gewissen und will nicht als Täterin vor den Anderen da stehen! Ich meine damit,Sie will dass was Sie getan hat dadurch verdrängen!Denn im Enteffekt ist Sie es,dass was Sie mit Dir gemacht hat!Ich versuche Ihr auch aus dem Weg zu gehen!Aber meine Hoffnung ist auch,dass Sie erstmal auf Lehrgang ist und ich Sie wahrscheinlich dieses Jahr garnicht mehr sehe!Und wenn ich Sie sehen sollte,werde ich auch grüssen!Das zeigt Respekt und Würde!Ja,ich lasse Sie auch in Ruhe!Ich werde weder anrufen,noch eine SMS schreiben oder eine E-Mail schicken! Da Sie ja wieder in festen Händen ist und ob es der Ex ist,sollte mir auch egal sein! Soll Sie" glücklich " mit Ihm werden,obwohl ich auch denke wie Du,dass sei mal dahingestellt! Und hinterher laufen werde ich Ihr nicht!Dazu hat Sie mich zu sehr verletzt und das muss ich nicht wieder haben!Ja,es ist so,die Zeit heilt die Wunden!Ich kenne es schon und mußte es oft genug erleben!Aber dadurch reift man und der Mensch nimmt dadurch wieder eine neue Veränderung wahr! Wie sage ich immer so schön : " Leben ist Veränderung "!Kann mich noch an die Sachenübergabe erinnern! Hatte Ihr einige Tage nach der Trennung eine E-Mail geschrieben,dass ich Ihr Ihre restlichen Sachen geben möchte und das Sie mir dann meine mitbringt auf neutralem Boden! Ich denke,damit hat Sie nicht wirklich gerechnet!Sie schrieb mir dann,das der Treffpunkt und Uhrzeit passt und Sie wollte mir schon eine E-Mail schreiben,um zu wissen,wie es mir geht,es aber gelassen hat,da Sie dachte,das es besser wäre,wenn ich nichts von Ihr höre! Und wieder," es täte Ihr alles so leid"!Denn Satz kann ich wirklich nicht mehr hören!Tja,dann kam der Tag,andem wir uns nochmals gesehen haben,wegen den Sachen!Ich sagte dann "Hey "und Sie auch! Sie wollte mich umarmen und ich werte es ab!Da war Sie schon irretiert! Ich gab Ihr Ihre Sachen und Sie mir meine!Ich wünschte Ihr noch alles Gute und Sie mir auch! Dann bin ich wieder gegangen! Ich hätte Sie um alles in der Welt so gerne umarmt,aber ich konnte nicht!Es ging nicht!Ich frage mich nur,warum Sie so irretiert war? Was hat Sie denn gedacht?Das ich freudestrahlend auf Sie zukomme? Sie hat einige Monate mir vorraus,was die Trennung anbelangt!Da hat Sie ja schon vorher dran gearbeitet! Und ich hänge noch mitten drin!Aber die Zeit muss ich mir nehmen,um zu verarbeiten und zu trauern!
Ist diesmal wieder viel geworden, Basti!Aber ich freue mich,das ich Dir schreiben kann und ich nicht alleine dastehe!
Gruss,Shine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2008 um 11:24
In Antwort auf birta_876367

"Hallo Basti"
Danke,dass Du gleich zurück geschrieben hast!Ja,sehr traurig bin ich auch noch,da die ganze Beziehung mir sehr ans Herz ging!Dachte wirklich zu Anfang,das ist die Frau für's Leben! Eben meine " Traumfrau"!Aber ich glaube auch,dass der Altersunterschied zu gravierend war und ich doch mehr an die Zukunft gedacht habe! Und mit 18 will man das Leben noch genießen und erleben! Das habe ich teilweise schon hinter mir,obwohl ich dabei auch jung geblieben bin!Momentan habe ich Urlaub und mache mir Gedanken,was da abgelaufen ist!Auf der einen Seite kann ich Sie verstehen,auf der anderen Seite hätte Sie mit mir reden sollen und nicht alles per E-Mail mir mitteilen! Das ist respektlos und feige,zumal wir uns so Nahe standen! Da fühlt man sich wirklich" abgeschossen"!Tja,und nicht verletzen wollen,dass wäre so oder so passiert!Es wäre besser gewesen,wenn Sie mir vorher reinen Wein eingeschenkt hätte,denn dann hätte ich dieses"Gefühlschaos"nicht so extrem durchleben müssen oder besser gesagt,wo ich noch teilweise dabei bin!Sind ja gerade mal 2 Monate her!Ich denke schon,dass Du deiner Ex nicht egal bist! Sie versucht deine Nähe irgendwo zu haben!Aber ich glaube auch,dass Sie so ihr schlechtes Gewissen Dir gegenüber besänftigen will! Du gehst deinen Weg mit Rückrad,obwohl es auch manchmal schwer fällt,aber das zeigt Stärke,die Sie in dem Fall nicht hat! Und das macht Dich wieder interessant für Sie! Wie auch immer!Das Sie Dich vor versammelter Mannschaft grüßt ist klar! Sie hat ein schlechtes Gewissen und will nicht als Täterin vor den Anderen da stehen! Ich meine damit,Sie will dass was Sie getan hat dadurch verdrängen!Denn im Enteffekt ist Sie es,dass was Sie mit Dir gemacht hat!Ich versuche Ihr auch aus dem Weg zu gehen!Aber meine Hoffnung ist auch,dass Sie erstmal auf Lehrgang ist und ich Sie wahrscheinlich dieses Jahr garnicht mehr sehe!Und wenn ich Sie sehen sollte,werde ich auch grüssen!Das zeigt Respekt und Würde!Ja,ich lasse Sie auch in Ruhe!Ich werde weder anrufen,noch eine SMS schreiben oder eine E-Mail schicken! Da Sie ja wieder in festen Händen ist und ob es der Ex ist,sollte mir auch egal sein! Soll Sie" glücklich " mit Ihm werden,obwohl ich auch denke wie Du,dass sei mal dahingestellt! Und hinterher laufen werde ich Ihr nicht!Dazu hat Sie mich zu sehr verletzt und das muss ich nicht wieder haben!Ja,es ist so,die Zeit heilt die Wunden!Ich kenne es schon und mußte es oft genug erleben!Aber dadurch reift man und der Mensch nimmt dadurch wieder eine neue Veränderung wahr! Wie sage ich immer so schön : " Leben ist Veränderung "!Kann mich noch an die Sachenübergabe erinnern! Hatte Ihr einige Tage nach der Trennung eine E-Mail geschrieben,dass ich Ihr Ihre restlichen Sachen geben möchte und das Sie mir dann meine mitbringt auf neutralem Boden! Ich denke,damit hat Sie nicht wirklich gerechnet!Sie schrieb mir dann,das der Treffpunkt und Uhrzeit passt und Sie wollte mir schon eine E-Mail schreiben,um zu wissen,wie es mir geht,es aber gelassen hat,da Sie dachte,das es besser wäre,wenn ich nichts von Ihr höre! Und wieder," es täte Ihr alles so leid"!Denn Satz kann ich wirklich nicht mehr hören!Tja,dann kam der Tag,andem wir uns nochmals gesehen haben,wegen den Sachen!Ich sagte dann "Hey "und Sie auch! Sie wollte mich umarmen und ich werte es ab!Da war Sie schon irretiert! Ich gab Ihr Ihre Sachen und Sie mir meine!Ich wünschte Ihr noch alles Gute und Sie mir auch! Dann bin ich wieder gegangen! Ich hätte Sie um alles in der Welt so gerne umarmt,aber ich konnte nicht!Es ging nicht!Ich frage mich nur,warum Sie so irretiert war? Was hat Sie denn gedacht?Das ich freudestrahlend auf Sie zukomme? Sie hat einige Monate mir vorraus,was die Trennung anbelangt!Da hat Sie ja schon vorher dran gearbeitet! Und ich hänge noch mitten drin!Aber die Zeit muss ich mir nehmen,um zu verarbeiten und zu trauern!
Ist diesmal wieder viel geworden, Basti!Aber ich freue mich,das ich Dir schreiben kann und ich nicht alleine dastehe!
Gruss,Shine

Hallo Shine,...


ja kein Problem. Ist doch gut wenn man sich da austauschen bzw. seine Erfahrungen teilen kann.
Welche Beziehung geht eigentlich nicht ans Herz....vorallem wenn man stehengelassen wird. Bei sind es ja schon zwei Monate. Bei mir gerade mal die zweite Woche.
Aber ich versuche halt so gut es geht mich abzulenken und das ganze zu verarbeiten. Für die Frau des Leben wäre bei mir zu früh. Meine EX war erst 22 Jahre und ich bin
36 Jahre. Aber ich dachte mir, mal schauen wie es sich entwickelt. Wir beide waren sehr erstaunt das es gut lief.
Vielleicht kommt es bei euch ja doch noch zu einer Aussprache wer weiss ? Obwohl zwei Monate sind ja auch keine kurze Zeit. Ich finde aber grundsätzlich sollte man
schon einem gegenüberstehen anstatt alles per e-mail.
Hätte ich das ebenfalls frühergewusst, dann hätte ich einiges garnicht erst gemacht. Ich war so begeistert von ihr, dass ich ihr gleich meine Familie vorgestellt habe.
Sie war ja damit einverstanden....und Sie hat auch bei mir gewohnt.....obwohl Sie eine eigene Whg. hatte. Sie wollte meine Nähe!

Also mit schlechtem Gewissen weiss ich nicht so recht aber ich merke das ich ihr nicht egal bin. Beispielsweise gestern, da standen bei uns vor unserem Gebäude mind. 6 Feuerwehrfahrzeuge
und Sie kam ans Fenster, dass habe ich gesehen. Im Augenwinkel merkte ich das Sie immer nach mir geschaut hat und natürlich auch auf die Straße. Ich habe Sie garnicht beachtet.
Sie hat mind. 5 oder gar 6 mal geschaut. Dann habe ich mich vom Fenster abgewendet.
Heute morgen hat Sie sich beim Frühstück in der Kantine zum mir gedreht und wollte mich guten morgen sagen. Ich habe so getan als wäre ich in Eile....Ich habe zwar die Kollegen gegrüßt die mit an ihrem Tisch saßen aber bis Sie sich umgedreht hat war ich schon wieder durch die Tür.
Tja und 20min. später kam Sie runter zu mir und wollte mir Konzernbelege übergeben. Ich war aber Kaffee holen und Sie hat mich in der Cafeteria erwischt und meinte ob Sie den Beleg
auf mein Tisch legen sollte. Ich sagt Du bist aber früh unterwegs....und habe Sie gebeten den Beleg auf meinen Tisch zu legen. Also es fällt natürlich schwer für mich aber ich spüre in mir
eine positive Energie....ich weiss nicht woher diese kommt aber das gibt mir sehr viel Kraft. Ich denk halt weniger über Sie, obwohl ich Sie gerne wieder haben möchte.

Genau, geh ihr erstmal aus dem Weg....und wenn Du Sie erst am Ende des jahres siehst, mach dir nichts daraus...vielleicht meldet Sie sich ja aber warte nicht darauf.
Du solltest versuchen dein Leben selbst in den griff zu bekommen. Ich wollte zum Beispiel mal so gerne in Musikstudio und was aufnehmen.
Tja jetzt bekomme ich die Möglichkeit....habe einen jemanden kennengelernt der ein professionlles Studio hat und der meinte, ist kein Problem und das wird in den nächsten Wochen passieren.
Ich überlege natürlich ob ich auch für Sie was einsingen soll aber das hängt davon ab wie sich das alles entwickelt. Wenn ich doch soweit bin, dass ich für Sie singe, dann gebe ich ihr die
CD und mache danach 1 Woche Urlaub!

Die Frage ist immer, ob man gleich nachdem man eine Beziehung beendet hat, direkt eine neue beginnt...und mit dem Partner glücklich wird ?
Vielleicht dient er ja auch nur als Tröster...weil Sie nicht allein sein möchte...sowas gibt es auch.

Das mit dem hinterherlaufen solltest Du so sehen. Zeig nicht das Du dafür zu Stolz bist, denn das wäre Sturheit. Sie weiss ja das Du Sie magst etc. meine weiss das auch aber so hin und wieder
kannst Du dich bemerkbar machen. Aber zieh dich dann wieder zurück.
Das Du Sie nicht umarmt hat kann ich verstehen...aber ich hätte es vielleicht gemacht. Wir haben uns ja küssend verabschiedet und unter tränen.....deshalb war das so schlimm.

Meistens ist es so wenn der eine Partner merkt es geht nicht mehr, dann fangen die schon an abzubauen.....und bis es der andere Partner bemerkt sind diese gefühle schon so runtergekühlt das
Sie selten Trauer zeigen. Dir hat Sie das nicht gezeigt und Du wurdest genau wie überrascht....wobei bei mir kam das sehr überraschend.

Und immer Kopf hoch...die Welt ist schön

LG
basti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2008 um 14:18
In Antwort auf hyam_12486743

Hallo Shine,...


ja kein Problem. Ist doch gut wenn man sich da austauschen bzw. seine Erfahrungen teilen kann.
Welche Beziehung geht eigentlich nicht ans Herz....vorallem wenn man stehengelassen wird. Bei sind es ja schon zwei Monate. Bei mir gerade mal die zweite Woche.
Aber ich versuche halt so gut es geht mich abzulenken und das ganze zu verarbeiten. Für die Frau des Leben wäre bei mir zu früh. Meine EX war erst 22 Jahre und ich bin
36 Jahre. Aber ich dachte mir, mal schauen wie es sich entwickelt. Wir beide waren sehr erstaunt das es gut lief.
Vielleicht kommt es bei euch ja doch noch zu einer Aussprache wer weiss ? Obwohl zwei Monate sind ja auch keine kurze Zeit. Ich finde aber grundsätzlich sollte man
schon einem gegenüberstehen anstatt alles per e-mail.
Hätte ich das ebenfalls frühergewusst, dann hätte ich einiges garnicht erst gemacht. Ich war so begeistert von ihr, dass ich ihr gleich meine Familie vorgestellt habe.
Sie war ja damit einverstanden....und Sie hat auch bei mir gewohnt.....obwohl Sie eine eigene Whg. hatte. Sie wollte meine Nähe!

Also mit schlechtem Gewissen weiss ich nicht so recht aber ich merke das ich ihr nicht egal bin. Beispielsweise gestern, da standen bei uns vor unserem Gebäude mind. 6 Feuerwehrfahrzeuge
und Sie kam ans Fenster, dass habe ich gesehen. Im Augenwinkel merkte ich das Sie immer nach mir geschaut hat und natürlich auch auf die Straße. Ich habe Sie garnicht beachtet.
Sie hat mind. 5 oder gar 6 mal geschaut. Dann habe ich mich vom Fenster abgewendet.
Heute morgen hat Sie sich beim Frühstück in der Kantine zum mir gedreht und wollte mich guten morgen sagen. Ich habe so getan als wäre ich in Eile....Ich habe zwar die Kollegen gegrüßt die mit an ihrem Tisch saßen aber bis Sie sich umgedreht hat war ich schon wieder durch die Tür.
Tja und 20min. später kam Sie runter zu mir und wollte mir Konzernbelege übergeben. Ich war aber Kaffee holen und Sie hat mich in der Cafeteria erwischt und meinte ob Sie den Beleg
auf mein Tisch legen sollte. Ich sagt Du bist aber früh unterwegs....und habe Sie gebeten den Beleg auf meinen Tisch zu legen. Also es fällt natürlich schwer für mich aber ich spüre in mir
eine positive Energie....ich weiss nicht woher diese kommt aber das gibt mir sehr viel Kraft. Ich denk halt weniger über Sie, obwohl ich Sie gerne wieder haben möchte.

Genau, geh ihr erstmal aus dem Weg....und wenn Du Sie erst am Ende des jahres siehst, mach dir nichts daraus...vielleicht meldet Sie sich ja aber warte nicht darauf.
Du solltest versuchen dein Leben selbst in den griff zu bekommen. Ich wollte zum Beispiel mal so gerne in Musikstudio und was aufnehmen.
Tja jetzt bekomme ich die Möglichkeit....habe einen jemanden kennengelernt der ein professionlles Studio hat und der meinte, ist kein Problem und das wird in den nächsten Wochen passieren.
Ich überlege natürlich ob ich auch für Sie was einsingen soll aber das hängt davon ab wie sich das alles entwickelt. Wenn ich doch soweit bin, dass ich für Sie singe, dann gebe ich ihr die
CD und mache danach 1 Woche Urlaub!

Die Frage ist immer, ob man gleich nachdem man eine Beziehung beendet hat, direkt eine neue beginnt...und mit dem Partner glücklich wird ?
Vielleicht dient er ja auch nur als Tröster...weil Sie nicht allein sein möchte...sowas gibt es auch.

Das mit dem hinterherlaufen solltest Du so sehen. Zeig nicht das Du dafür zu Stolz bist, denn das wäre Sturheit. Sie weiss ja das Du Sie magst etc. meine weiss das auch aber so hin und wieder
kannst Du dich bemerkbar machen. Aber zieh dich dann wieder zurück.
Das Du Sie nicht umarmt hat kann ich verstehen...aber ich hätte es vielleicht gemacht. Wir haben uns ja küssend verabschiedet und unter tränen.....deshalb war das so schlimm.

Meistens ist es so wenn der eine Partner merkt es geht nicht mehr, dann fangen die schon an abzubauen.....und bis es der andere Partner bemerkt sind diese gefühle schon so runtergekühlt das
Sie selten Trauer zeigen. Dir hat Sie das nicht gezeigt und Du wurdest genau wie überrascht....wobei bei mir kam das sehr überraschend.

Und immer Kopf hoch...die Welt ist schön

LG
basti

" Hallo Basti"
Ja,2 Wochen sind noch nicht viel! Bei mir sind es zwar schon 2 Monate,aber ich denke,es kommt immer darauf an,wie intensiv die Beziehung war!Gewohnt hat Sie bei mir nicht,da Sie auch Ihre eigene Wohnung hat! Aber wir haben uns fast jeden Tag gesehen!Und Sie suchte meine Nähe!Bei uns lief es auch gut zu Anfang,bis ich dann merkte,das irgendetwas nicht stimmt!Aber mit 18,jetzt 19 Jahren,denke ich auch,es hätte keine Zukunft gehabt!Und wären wir jetzt noch zusammen,hätte ich immer wieder das Gespräch gesucht mit Ihr und für mich entschieden,die Beziehung zu beenden!Für mich kam es auch von heut auf morgen,das Sie die Beziehung beendet hat!Sie hat sich nichts anmerken lassen und ließ mich in dem Gefühl,es sei alles in Ordnung!Tja,und dann kam der Hammer!Sie sucht den Kontakt zu Dir,weiss aber nicht,wie Sie es anstellen soll!Und eine gewisse Portion schlechtes Gewissen spielt mit rein!Und ich finde es klasse,wie Du damit umgehst! Ich weiss,es ist manchmal so kräftezehrend,aber man baut sich selber damit auf! Sowie Du die Energie beschrieben hast!Und die solltest Du nutzen für Dich!Ich unternehme so gut es geht so einige Dinge wie Sport,Freunde treffen und quatschen,spazieren gehen u.s.w.!Das geht schon!Manchmal überkommt mich auch der Gedanke,das ich Sie wieder haben möchte!Aber ich sage mir auch,das Sie mich belogen,betrogen und dezent abserviert hat! Da ist für mich kein Vertrauen mehr da!Und das ist keine Basis für eine Beziehung! Das glaube ich nicht mehr,das Sie sich bei mir meldet wird!Ich habe auch so einige Ziele,die ich immer schon machen wollte!Diese werde ich auch in den Angriff nehmen!So wie Du mit dem Musikstudio!Finde ich übrigends eine super Idee!Solch eine Trennung hat auch was Positives!Hört sich zwar markaber an,aber es scheint so zu sein!Ob Du dann einen Song für Sie aufnehmen wirst,ist Deine Entscheidung!Aber warum nicht? Klar,es hängt von der Entwicklung ab,wie sich alles weitere ergibt!Ja,es gibt auch Menschen,die nicht alleine sein können!Diese Menschen springen von einer Beziehung in die Andere!Und damit werden Sie nie glücklich!Und das denke ich,ist so bei Ihr!Sie kann nicht alleine sein,braucht immer jemanden um sich!Darum wohl auch gleich nach mir der neue Freund!Ich werde mit Ihr nur dienstliche Belange klären und dabei freundlich und sachlich bleiben!Und natürlich grüssen!Dann ziehe ich mich auch wieder zurück!Denn das schafft die Energie!Und man geht damit ganz anders um!Aber wie gesagt,ob ich Sie dieses Jahr noch sehe,weiss ich nicht!

ALLES WIRD GUT...........................

Dir auch " Kopf hoch" und das Leben kann so schön und erfüllend sein..........

Lg,Shine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen