Home / Forum / Liebe & Beziehung / SIE LIEBT MICH NICHT MEHR

SIE LIEBT MICH NICHT MEHR

28. Mai 2018 um 13:17

Hey Leute,

da hier überwiegend Frauen sind, bräuchte ich einen Rat von euch was ich noch tun kann, um diese Beziehung zu retten, die eigentlich schon zu Ende ist.

Vor 2 Jahren trennte ich mich mit einer Frau mit der ich 8 Jahre zusammen war und war natürlich danach erstmal innerlich kaputt. Ich musste mich erstmal erholen und lernte August 2018 eine Frau kennen, die 6 Jahre jünger ist als ich (Sie 20, ich 26).

Nach einem Monat kamen wir dann auch zusammen, haben eine tolle Beziehung geführt und den Altersunterschied hat man nicht wirklich bemerkt.

Während der Beziehung kamen dann immer mehr Streitereien wegen Kleinigkeiten und wir beiden haben oft gesagt, dass wir unzufrieden mit dem, dem und dem sind. Ich bin ein Mensch, der viel Negatives in der Vergangenheit erlebt hat und es somit auch rauslasse. Ich achte auf viele Kleinigkeiten und spreche sie oft an, weil es mich einfach stört, wenn es nicht läuft wie ich es mir vorstelle. Selbstverständlich bin ich mir bewusst, dass diese Charaktereigenschaft nicht unbedingt positiv ist. Ich bin einfach vorsichtig und es fiel mir schwer nach meiner ersten Beziehung mich überhaupt wieder auf jemanden einzulassen.
Sie ist eher noch etwas verspielt und sieht viele Dinge etwas positiver, da sie bis jetzt noch nicht so viele negative Dinge in ihrem Leben erlebt hat.

Nach 9 Monaten meinte sie dann zu mir, dass sie mich nicht mehr so liebt wie vorher. Das bemerkte ich auch, da sie kälter wurde und nicht so richtig an sich ranließ.
Als ich sie dann küssen wollte, drehe sie sich leicht weg damit ich nur ihre Wange küssen konnte und umarmen wollte sie auch nicht mehr so richtig. Sie hat sich zwar immer und wieder sich mit mir getroffen, doch es war nicht mehr so wie vorher. Irgendwann waren wir dann zusammen unterwegs und mir brachen dann die Tränen in der Öffentlichkeit aus, weil es mich innerlich richtig verletzt hat, dass ich nicht mehr diese Zuneigung von ihr bekommen habe, die ich vor einiger Zeit bekam. Sie nahm mich dann auch in den Arm und man sah in ihren Augen Mitleid, aber keine Liebe.

Später meinte sie dann zu mir, dass ihre Gefühle komplett weg sind und nicht mehr mit mir zusammen sein will.
Ich habe sie gefragt, ob sie einen anderen hat bzw. jemanden kennengelernt hat und daraufhin meinte sie, dass keine 3.Person im Spiel ist, sondern, dass diese Streitereien und diese Kleinigkeiten einfach zu viel geworden sind. Sie meinte es gibt Macken an mir, die sich nicht akzeptieren will. Sie ist auch der Meinung, dass ich noch an meiner Ex hänge und deshalb so unzufrieden mit ihr bin. Ich habe ihr aber oft genug gesagt, dass ich darüber weg bin und sie für mich die einzige Frau ist. Trotz dieser Aussage hat sie kein Vertrauen zu mir und meinte, dass sie noch jung ist und sehr pessimistisch ist, dass diese Beziehung lange hält. Zudem kommt noch dazu, dass sie sich Meinungen von ihrer Mama und Freundinnen geholt hat und die anscheinend eher Negatives gesagt haben als etwas Gutes.

Als sie das gesagt hatte, habe ich auch die Trennung akzeptiert und mich erstmal für 2 Wochen zurückgezogen und nicht gemeldet. Ich meinte, dass ich erstmal Zeit für mich brauche und wenn ich es verdaut habe mich vielleicht auf freubdschaftlicher Basis mich mit ihr treffen kann, weil ich sie nicht ganz verlieren will und sie mir wichtig ist. Nach 2 Wochen schrieb sie mir dann und fragte mich wie es mir geht und was ich so mache.
Wir hatten dann wieder normal Kontakt gehabt und dann kam es dazu, dass wir zusammen frühstücken und shoppen waren. Der Tag war anscheinend so schön, dass sie mir eine Nachricht geschrieben hat in der stand, dass sie den Tag sehr schön fand. An diesem Tag habe ich auch nicht versucht ihre Hand zu nehmen oder irgendwas getan was sie abschrecken konnte. An diesem Tag hatte sie sich ein Bikini gekauft und mich in die Kabine gerufen um zu fragen wie ich den finde und irgendwie war es komisch, dass sie mir einen relativ intimen Einblick gegeben hat, obwohl sie ja eigentlich keine Gefühle mehr für mich hat. Immerhin bin ich der einzige Mann in ihrem Leben, mit dem sie überhaupt was zu tun hat. Ihr Vater ist auch nicht mehr da.

Ein paar Tage später haben wir uns dann zum Sport verabredet und haben zusammen trainiert. Irgendwann aus Gewohnheit habe ich ihr einen Klaps auf den Hintern gegeben, weil ich es früher immer gemacht habe und sie meinte, dann daraufhin, dass es heute nicht mehr erlaubt ist.

Ich fühlte mich sehr abgewiesen von ihr in diesem Moment und dachte mir nur, dass ich wie ein dummer Hund bin und es keine Freundschaft zwischen zwei Menschen geben kann, die schon zusammen waren. Früher hatten wir Sex und jetzt darf ich sie nicht mal berühren? Es fühlt sich komisch an!

Die Frage ist ob sie keine Anziehung mehr zu mir hat? Eigentlich habe ich sie schon darauf angesprochen, jedoch meinte sie, dass sie mich ja noch attraktiv findet. Ob es stimmt weiß ja nur sie.

Jetzt zu Problemfrage:

Was soll ich tun? Irgendwie bin ich verzweifelt und habe Hoffnung, dass sie sich wieder in mich verlieben kann. Immerhin habe ich es ja schon einmal geschafft sie zu erobern wieso sollte ich es kein zweites Mal schaffen? Oder hat es keinen Sinn mehr wenn eine Frau die Gefühle verloren hat? Wir haben uns sehr positiv getrennt und die Bindung ist nicht so wie bei einem Paar so einer fremd gegangen ist oder sowas Ähnliches. Hat es noch einen Sinn für diese Frau zu kämpfen? Ich weiß, dass man niemanden zu ihren Gefühlen erzwingen kann, doch wäre ich so ein Abturner würde sie sich nicht immer und immer wieder auf ein Treffen mit mir einlassen. Sie ist ja auch nicht dumm und denkt wirklich, dass ich nur Freundschaft mit ihr will. Das habe ich auch zu ihr gesagt. 

Ich will einfach nur unter euch Frauen wissen ob eine Frau wieder Gefühle zu einem Menschen aufbauen kann, denn sie mal geliebt hat? Man sagt ja aufgewärmtes Essen schmeckt nicht, aber irgendwie passt dieser Spruch nicht so ganz, weil wir nicht so lange zusammen waren und das volle Potenzial noch nicht voll ausgeschöpft worden ist. Sie meinte auch, dass die guten Dinge nicht ausreichen, um neu zu beginnen. Redet sie sich das vielleicht nur ein, dass sie keine Gefühle mehr hat und steigert sich in so tief in ihre Rolle, das sie es sogar selber glaubt? Ich weiß, dass Frauen sich viel sicherer und bewusster sind was Gefühlen angeht. 

Daher ich von euch wissen was man als Mann machen kann. Sollte ich mit ihr weiterhin Zeit verbringen oder wird sie mich dann irgendwann dadurch wirklich als Kumpel ansehen? 

Danke schon hin mal an alle Meinungen und Tipps. 


Mehr lesen

28. Mai 2018 um 15:33

Ich denke dieses ganze interpretieren bribgt dir gar nichts. Glauve ihr ruhig wenn sie sagt, dass sie keibe ausreichenden Gefühle mehr hat.
An deiber Stelle würde ich den Kontakt erst mal einstellen, einfach aus Selbstschutz. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2018 um 15:35
In Antwort auf shana_12630119

Ich denke dieses ganze interpretieren bribgt dir gar nichts. Glauve ihr ruhig wenn sie sagt, dass sie keibe ausreichenden Gefühle mehr hat.
An deiber Stelle würde ich den Kontakt erst mal einstellen, einfach aus Selbstschutz. 

Sry für den Buchstabensalat 🙈
mein Handy mag mich einfach nicht😉
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2018 um 15:47

macht keinen Sinn, lass das und verbrenne dir nicht deine Finger und werde grosszügiger mit deinen Kleinigkeiten, sonst hast du bald wieder das gleiche Problem. Sei immer grosszügig, denn es gibt immer Wichtigeres, als diese Kleinigkeiten im Alltag. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2018 um 16:16

Also ich bin der Meinung, dass es durchaus eine zweite Chance geben könnte. Jedoch gehst du meiner Meinung das Ding nicht so ganz richtig an. Du müsstest den Grund angehen, weswegen die Beziehung gescheitert ist, denn sonst läuft es ja bei einer möglichen zweiten Beziehung (und wahrscheinlich allen anderen) genauso ab, wie bei dem ersten Lauf. 
Generell empfinde ich es als nicht richtig sein Verhalten mit seiner Vergangenheit zu entschuldigen. Man kann es als Erklärung nehmen, sonst nichts. In dem Sinne: arbeite das auf, was du aufarbeiten musst. Wenn du es als wichtig empfindest und du die Frau als es Wert empfindest, dann ändere deine Verhaltensweisen (in dem Fall andauernd wegen Kleinigkeiten einen Streit anzufangen) und zeige ihr, dass du dich änderst. Danach kannst du meiner Meinung nach, nach einer zweiten Chancce bitten. Alles andere ist für mich um das Problem herumlaufen. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2018 um 17:14

sie will keine Beziehung mehr - nur Freundschaft.  aber für dich ist das noch viel zu früh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2018 um 18:12
In Antwort auf broken.heart

Hey Leute,

da hier überwiegend Frauen sind, bräuchte ich einen Rat von euch was ich noch tun kann, um diese Beziehung zu retten, die eigentlich schon zu Ende ist.

Vor 2 Jahren trennte ich mich mit einer Frau mit der ich 8 Jahre zusammen war und war natürlich danach erstmal innerlich kaputt. Ich musste mich erstmal erholen und lernte August 2018 eine Frau kennen, die 6 Jahre jünger ist als ich (Sie 20, ich 26).

Nach einem Monat kamen wir dann auch zusammen, haben eine tolle Beziehung geführt und den Altersunterschied hat man nicht wirklich bemerkt. 

Während der Beziehung kamen dann immer mehr Streitereien wegen Kleinigkeiten und wir beiden haben oft gesagt, dass wir unzufrieden mit dem, dem und dem sind. Ich bin ein Mensch, der viel Negatives in der Vergangenheit erlebt hat und es somit auch rauslasse. Ich achte auf viele Kleinigkeiten und spreche sie oft an, weil es mich einfach stört, wenn es nicht läuft wie ich es mir vorstelle. Selbstverständlich bin ich mir bewusst, dass diese Charaktereigenschaft nicht unbedingt positiv ist. Ich bin einfach vorsichtig und es fiel mir schwer nach meiner ersten Beziehung mich überhaupt wieder auf jemanden einzulassen. 
Sie ist eher noch etwas verspielt und sieht viele Dinge etwas positiver, da sie bis jetzt noch nicht so viele negative Dinge in ihrem Leben erlebt hat.

Nach 9 Monaten meinte sie dann zu mir, dass sie mich nicht mehr so liebt wie vorher. Das bemerkte ich auch, da sie kälter wurde und nicht so richtig an sich ranließ.
Als ich sie dann küssen wollte, drehe sie sich leicht weg damit ich nur ihre Wange küssen konnte und umarmen wollte sie auch nicht mehr so richtig. Sie hat sich zwar immer und wieder sich mit mir getroffen, doch es war nicht mehr so wie vorher. Irgendwann waren wir dann zusammen unterwegs und mir brachen dann die Tränen in der Öffentlichkeit aus, weil es mich innerlich richtig verletzt hat, dass ich nicht mehr diese Zuneigung von ihr bekommen habe, die ich vor einiger Zeit bekam. Sie nahm mich dann auch in den Arm und man sah in ihren Augen Mitleid, aber keine Liebe. 

Später meinte sie dann zu mir, dass ihre Gefühle komplett weg sind und nicht mehr mit mir zusammen sein will. 
Ich habe sie gefragt, ob sie einen anderen hat bzw. jemanden kennengelernt hat und daraufhin meinte sie, dass keine 3.Person im Spiel ist, sondern, dass diese Streitereien und diese Kleinigkeiten einfach zu viel geworden sind. Sie meinte es gibt Macken an mir, die sich nicht akzeptieren will. Sie ist auch der Meinung, dass ich noch an meiner Ex hänge und deshalb so unzufrieden mit ihr bin. Ich habe ihr aber oft genug gesagt, dass ich darüber weg bin und sie für mich die einzige Frau ist. Trotz dieser Aussage hat sie kein Vertrauen zu mir und meinte, dass sie noch jung ist und sehr pessimistisch ist, dass diese Beziehung lange hält. Zudem kommt noch dazu, dass sie sich Meinungen von ihrer Mama und Freundinnen geholt hat und die anscheinend eher Negatives gesagt haben als etwas Gutes.  

Als sie das gesagt hatte, habe ich auch die Trennung akzeptiert und mich erstmal für 2 Wochen zurückgezogen und nicht gemeldet. Ich meinte, dass ich erstmal Zeit für mich brauche und wenn ich es verdaut habe mich vielleicht auf freubdschaftlicher Basis mich mit ihr treffen kann, weil ich sie nicht ganz verlieren will und sie mir wichtig ist. Nach 2 Wochen schrieb sie mir dann und fragte mich wie es mir geht und was ich so mache. 
Wir hatten dann wieder normal Kontakt gehabt und dann kam es dazu, dass wir zusammen frühstücken und shoppen waren. Der Tag war anscheinend so schön, dass sie mir eine Nachricht geschrieben hat in der stand, dass sie den Tag sehr schön fand. An diesem Tag habe ich auch nicht versucht ihre Hand zu nehmen oder irgendwas getan was sie abschrecken konnte. An diesem Tag hatte sie sich ein Bikini gekauft und mich in die Kabine gerufen um zu fragen wie ich den finde und irgendwie war es komisch, dass sie mir einen relativ intimen Einblick gegeben hat, obwohl sie ja eigentlich keine Gefühle mehr für mich hat. Immerhin bin ich der einzige Mann in ihrem Leben, mit dem sie überhaupt was zu tun hat. Ihr Vater ist auch nicht mehr da. 

Ein paar Tage später haben wir uns dann zum Sport verabredet und haben zusammen trainiert. Irgendwann aus Gewohnheit habe ich ihr einen Klaps auf den Hintern gegeben, weil ich es früher immer gemacht habe und sie meinte, dann daraufhin, dass es heute nicht mehr erlaubt ist. 

Ich fühlte mich sehr abgewiesen von ihr in diesem Moment und dachte mir nur, dass ich wie ein dummer Hund bin und es keine Freundschaft zwischen zwei Menschen geben kann, die schon zusammen waren. Früher hatten wir Sex und jetzt darf ich sie nicht mal berühren? Es fühlt sich komisch an! 

Die Frage ist ob sie keine Anziehung mehr zu mir hat? Eigentlich habe ich sie schon darauf angesprochen, jedoch meinte sie, dass sie mich ja noch attraktiv findet. Ob es stimmt weiß ja nur sie. 

Jetzt zu Problemfrage:

Was soll ich tun? Irgendwie bin ich verzweifelt und habe Hoffnung, dass sie sich wieder in mich verlieben kann. Immerhin habe ich es ja schon einmal geschafft sie zu erobern wieso sollte ich es kein zweites Mal schaffen? Oder hat es keinen Sinn mehr wenn eine Frau die Gefühle verloren hat? Wir haben uns sehr positiv getrennt und die Bindung ist nicht so wie bei einem Paar so einer fremd gegangen ist oder sowas Ähnliches. Hat es noch einen Sinn für diese Frau zu kämpfen? Ich weiß, dass man niemanden zu ihren Gefühlen erzwingen kann, doch wäre ich so ein Abturner würde sie sich nicht immer und immer wieder auf ein Treffen mit mir einlassen. Sie ist ja auch nicht dumm und denkt wirklich, dass ich nur Freundschaft mit ihr will. Das habe ich auch zu ihr gesagt. 

Ich will einfach nur unter euch Frauen wissen ob eine Frau wieder Gefühle zu einem Menschen aufbauen kann, denn sie mal geliebt hat? Man sagt ja aufgewärmtes Essen schmeckt nicht, aber irgendwie passt dieser Spruch nicht so ganz, weil wir nicht so lange zusammen waren und das volle Potenzial noch nicht voll ausgeschöpft worden ist. Sie meinte auch, dass die guten Dinge nicht ausreichen, um neu zu beginnen. Redet sie sich das vielleicht nur ein, dass sie keine Gefühle mehr hat und steigert sich in so tief in ihre Rolle, das sie es sogar selber glaubt? Ich weiß, dass Frauen sich viel sicherer und bewusster sind was Gefühlen angeht. 

Daher ich von euch wissen was man als Mann machen kann. Sollte ich mit ihr weiterhin Zeit verbringen oder wird sie mich dann irgendwann dadurch wirklich als Kumpel ansehen? 

Danke schon hin mal an alle Meinungen und Tipps. 


 

Da muss je etwas gravierendes in deinem Verhalten gewesen sein, was sie letztendlich abgeschreckt und ihre Gefühle für dich abgekühlt, dich nicht mehr liebenswert für sich gemacht haben.
Was wäre denn jetzt von deiner Seite her anders, wenn ihr wieder zusammen kommen würdet?

" Sie meinte es gibt Macken an mir, die sich nicht akzeptieren will."
Sind diese Macken verschwunden?

Ich persönlich denke, dass ihr nur eine Chance habt, wenn es anders läuft zwischen euch, als bisher. Ob ihre Gefühle dann, unter anderen Bedingungen neu erwachen, kann aber niemand vorher sagen.

Ich kann dir nur einen grundsätzlichen Rat mit auf den Weg geben, lass das, was du mit anderen Personen erlebt hast und deine schlechten Erfahrungen nicht an Personen aus, die nichts dafür können, was du erlebt hast.
Wenn die negativen Ereignisse in deinem Leben dich dermaßen stark geprägt haben, dass du sie selbst so in den Vordergrund stellst und deine Verhaltensweise auf sie zurückführst, dann solltest du das erst einmal für dich selbst be-und verarbeiten.

"und sieht viele Dinge etwas positiver, da sie bis jetzt noch nicht so viele negative Dinge in ihrem Leben erlebt hat."
Auch ein Mensch mit schlechten Erfahrungen kann positiv durchs Leben gehen, wenn er das Vergangene verarbeitet hat.
Das sehe ich bei dir allerdings nicht und da würde ich dir erst mal empfehlen anzusetzen, bevor du überhaupt eine neue Beziehung eingehst.
 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2018 um 21:42
In Antwort auf broken.heart

Hey Leute,

da hier überwiegend Frauen sind, bräuchte ich einen Rat von euch was ich noch tun kann, um diese Beziehung zu retten, die eigentlich schon zu Ende ist.

Vor 2 Jahren trennte ich mich mit einer Frau mit der ich 8 Jahre zusammen war und war natürlich danach erstmal innerlich kaputt. Ich musste mich erstmal erholen und lernte August 2018 eine Frau kennen, die 6 Jahre jünger ist als ich (Sie 20, ich 26).

Nach einem Monat kamen wir dann auch zusammen, haben eine tolle Beziehung geführt und den Altersunterschied hat man nicht wirklich bemerkt. 

Während der Beziehung kamen dann immer mehr Streitereien wegen Kleinigkeiten und wir beiden haben oft gesagt, dass wir unzufrieden mit dem, dem und dem sind. Ich bin ein Mensch, der viel Negatives in der Vergangenheit erlebt hat und es somit auch rauslasse. Ich achte auf viele Kleinigkeiten und spreche sie oft an, weil es mich einfach stört, wenn es nicht läuft wie ich es mir vorstelle. Selbstverständlich bin ich mir bewusst, dass diese Charaktereigenschaft nicht unbedingt positiv ist. Ich bin einfach vorsichtig und es fiel mir schwer nach meiner ersten Beziehung mich überhaupt wieder auf jemanden einzulassen. 
Sie ist eher noch etwas verspielt und sieht viele Dinge etwas positiver, da sie bis jetzt noch nicht so viele negative Dinge in ihrem Leben erlebt hat.

Nach 9 Monaten meinte sie dann zu mir, dass sie mich nicht mehr so liebt wie vorher. Das bemerkte ich auch, da sie kälter wurde und nicht so richtig an sich ranließ.
Als ich sie dann küssen wollte, drehe sie sich leicht weg damit ich nur ihre Wange küssen konnte und umarmen wollte sie auch nicht mehr so richtig. Sie hat sich zwar immer und wieder sich mit mir getroffen, doch es war nicht mehr so wie vorher. Irgendwann waren wir dann zusammen unterwegs und mir brachen dann die Tränen in der Öffentlichkeit aus, weil es mich innerlich richtig verletzt hat, dass ich nicht mehr diese Zuneigung von ihr bekommen habe, die ich vor einiger Zeit bekam. Sie nahm mich dann auch in den Arm und man sah in ihren Augen Mitleid, aber keine Liebe. 

Später meinte sie dann zu mir, dass ihre Gefühle komplett weg sind und nicht mehr mit mir zusammen sein will. 
Ich habe sie gefragt, ob sie einen anderen hat bzw. jemanden kennengelernt hat und daraufhin meinte sie, dass keine 3.Person im Spiel ist, sondern, dass diese Streitereien und diese Kleinigkeiten einfach zu viel geworden sind. Sie meinte es gibt Macken an mir, die sich nicht akzeptieren will. Sie ist auch der Meinung, dass ich noch an meiner Ex hänge und deshalb so unzufrieden mit ihr bin. Ich habe ihr aber oft genug gesagt, dass ich darüber weg bin und sie für mich die einzige Frau ist. Trotz dieser Aussage hat sie kein Vertrauen zu mir und meinte, dass sie noch jung ist und sehr pessimistisch ist, dass diese Beziehung lange hält. Zudem kommt noch dazu, dass sie sich Meinungen von ihrer Mama und Freundinnen geholt hat und die anscheinend eher Negatives gesagt haben als etwas Gutes.  

Als sie das gesagt hatte, habe ich auch die Trennung akzeptiert und mich erstmal für 2 Wochen zurückgezogen und nicht gemeldet. Ich meinte, dass ich erstmal Zeit für mich brauche und wenn ich es verdaut habe mich vielleicht auf freubdschaftlicher Basis mich mit ihr treffen kann, weil ich sie nicht ganz verlieren will und sie mir wichtig ist. Nach 2 Wochen schrieb sie mir dann und fragte mich wie es mir geht und was ich so mache. 
Wir hatten dann wieder normal Kontakt gehabt und dann kam es dazu, dass wir zusammen frühstücken und shoppen waren. Der Tag war anscheinend so schön, dass sie mir eine Nachricht geschrieben hat in der stand, dass sie den Tag sehr schön fand. An diesem Tag habe ich auch nicht versucht ihre Hand zu nehmen oder irgendwas getan was sie abschrecken konnte. An diesem Tag hatte sie sich ein Bikini gekauft und mich in die Kabine gerufen um zu fragen wie ich den finde und irgendwie war es komisch, dass sie mir einen relativ intimen Einblick gegeben hat, obwohl sie ja eigentlich keine Gefühle mehr für mich hat. Immerhin bin ich der einzige Mann in ihrem Leben, mit dem sie überhaupt was zu tun hat. Ihr Vater ist auch nicht mehr da. 

Ein paar Tage später haben wir uns dann zum Sport verabredet und haben zusammen trainiert. Irgendwann aus Gewohnheit habe ich ihr einen Klaps auf den Hintern gegeben, weil ich es früher immer gemacht habe und sie meinte, dann daraufhin, dass es heute nicht mehr erlaubt ist. 

Ich fühlte mich sehr abgewiesen von ihr in diesem Moment und dachte mir nur, dass ich wie ein dummer Hund bin und es keine Freundschaft zwischen zwei Menschen geben kann, die schon zusammen waren. Früher hatten wir Sex und jetzt darf ich sie nicht mal berühren? Es fühlt sich komisch an! 

Die Frage ist ob sie keine Anziehung mehr zu mir hat? Eigentlich habe ich sie schon darauf angesprochen, jedoch meinte sie, dass sie mich ja noch attraktiv findet. Ob es stimmt weiß ja nur sie. 

Jetzt zu Problemfrage:

Was soll ich tun? Irgendwie bin ich verzweifelt und habe Hoffnung, dass sie sich wieder in mich verlieben kann. Immerhin habe ich es ja schon einmal geschafft sie zu erobern wieso sollte ich es kein zweites Mal schaffen? Oder hat es keinen Sinn mehr wenn eine Frau die Gefühle verloren hat? Wir haben uns sehr positiv getrennt und die Bindung ist nicht so wie bei einem Paar so einer fremd gegangen ist oder sowas Ähnliches. Hat es noch einen Sinn für diese Frau zu kämpfen? Ich weiß, dass man niemanden zu ihren Gefühlen erzwingen kann, doch wäre ich so ein Abturner würde sie sich nicht immer und immer wieder auf ein Treffen mit mir einlassen. Sie ist ja auch nicht dumm und denkt wirklich, dass ich nur Freundschaft mit ihr will. Das habe ich auch zu ihr gesagt. 

Ich will einfach nur unter euch Frauen wissen ob eine Frau wieder Gefühle zu einem Menschen aufbauen kann, denn sie mal geliebt hat? Man sagt ja aufgewärmtes Essen schmeckt nicht, aber irgendwie passt dieser Spruch nicht so ganz, weil wir nicht so lange zusammen waren und das volle Potenzial noch nicht voll ausgeschöpft worden ist. Sie meinte auch, dass die guten Dinge nicht ausreichen, um neu zu beginnen. Redet sie sich das vielleicht nur ein, dass sie keine Gefühle mehr hat und steigert sich in so tief in ihre Rolle, das sie es sogar selber glaubt? Ich weiß, dass Frauen sich viel sicherer und bewusster sind was Gefühlen angeht. 

Daher ich von euch wissen was man als Mann machen kann. Sollte ich mit ihr weiterhin Zeit verbringen oder wird sie mich dann irgendwann dadurch wirklich als Kumpel ansehen? 

Danke schon hin mal an alle Meinungen und Tipps. 


 

"Sie meinte auch, dass die guten Dinge nicht ausreichen, um neu zu beginnen."

Lernst du auch daraus? ..oder willst du sie nur wieder erobern?

Frag sie doch mal, was denn die schlechten Dinge waren bzw. sind.. höre ihr zu und überlege dir doch mal wo was wahres dran ist.. 

Wenn du sie nur eroberst, aber dein eventuelles Fehlverhalten weiterhin  nicht einsiehst, dann wird die Beziehung wieder scheitern..

Aber grundsätzlich bin ich auch der Meinung, dass aufgewärmt nur Gulasch schmeckt.. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2018 um 12:05

Es ist schon richtig, dass du diese Fragen stellst. Das ist der erste Schritt, um dein Beziehungsmuster zu verändern. Aus Erfahrung weiß ich, dass ein allgemeiner Rat dich nicht weiterbringen würde. Jede Beziehung ist sehr individuell und jedes Paar hat verschiedene Gründe für das Scheitern einer Ehe oder Partnerschaft. Es gibt vier wichtigsten Säulen in jeder Beziehung: Liebe, Vertrauen/Geborgenheit, erfüllende Sexualität und vor allem Kommunikation. An Hand der gezielten Fragen kann man prüfen , ob die Beziehung eine Zukunft hat.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2018 um 12:11

Wenn du mehr erfahren möchtest, kann ich Dir gerne helfen.

www.coach-ohne couch. de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2018 um 12:15
In Antwort auf broken.heart

Hey Leute,

da hier überwiegend Frauen sind, bräuchte ich einen Rat von euch was ich noch tun kann, um diese Beziehung zu retten, die eigentlich schon zu Ende ist.

Vor 2 Jahren trennte ich mich mit einer Frau mit der ich 8 Jahre zusammen war und war natürlich danach erstmal innerlich kaputt. Ich musste mich erstmal erholen und lernte August 2018 eine Frau kennen, die 6 Jahre jünger ist als ich (Sie 20, ich 26).

Nach einem Monat kamen wir dann auch zusammen, haben eine tolle Beziehung geführt und den Altersunterschied hat man nicht wirklich bemerkt. 

Während der Beziehung kamen dann immer mehr Streitereien wegen Kleinigkeiten und wir beiden haben oft gesagt, dass wir unzufrieden mit dem, dem und dem sind. Ich bin ein Mensch, der viel Negatives in der Vergangenheit erlebt hat und es somit auch rauslasse. Ich achte auf viele Kleinigkeiten und spreche sie oft an, weil es mich einfach stört, wenn es nicht läuft wie ich es mir vorstelle. Selbstverständlich bin ich mir bewusst, dass diese Charaktereigenschaft nicht unbedingt positiv ist. Ich bin einfach vorsichtig und es fiel mir schwer nach meiner ersten Beziehung mich überhaupt wieder auf jemanden einzulassen. 
Sie ist eher noch etwas verspielt und sieht viele Dinge etwas positiver, da sie bis jetzt noch nicht so viele negative Dinge in ihrem Leben erlebt hat.

Nach 9 Monaten meinte sie dann zu mir, dass sie mich nicht mehr so liebt wie vorher. Das bemerkte ich auch, da sie kälter wurde und nicht so richtig an sich ranließ.
Als ich sie dann küssen wollte, drehe sie sich leicht weg damit ich nur ihre Wange küssen konnte und umarmen wollte sie auch nicht mehr so richtig. Sie hat sich zwar immer und wieder sich mit mir getroffen, doch es war nicht mehr so wie vorher. Irgendwann waren wir dann zusammen unterwegs und mir brachen dann die Tränen in der Öffentlichkeit aus, weil es mich innerlich richtig verletzt hat, dass ich nicht mehr diese Zuneigung von ihr bekommen habe, die ich vor einiger Zeit bekam. Sie nahm mich dann auch in den Arm und man sah in ihren Augen Mitleid, aber keine Liebe. 

Später meinte sie dann zu mir, dass ihre Gefühle komplett weg sind und nicht mehr mit mir zusammen sein will. 
Ich habe sie gefragt, ob sie einen anderen hat bzw. jemanden kennengelernt hat und daraufhin meinte sie, dass keine 3.Person im Spiel ist, sondern, dass diese Streitereien und diese Kleinigkeiten einfach zu viel geworden sind. Sie meinte es gibt Macken an mir, die sich nicht akzeptieren will. Sie ist auch der Meinung, dass ich noch an meiner Ex hänge und deshalb so unzufrieden mit ihr bin. Ich habe ihr aber oft genug gesagt, dass ich darüber weg bin und sie für mich die einzige Frau ist. Trotz dieser Aussage hat sie kein Vertrauen zu mir und meinte, dass sie noch jung ist und sehr pessimistisch ist, dass diese Beziehung lange hält. Zudem kommt noch dazu, dass sie sich Meinungen von ihrer Mama und Freundinnen geholt hat und die anscheinend eher Negatives gesagt haben als etwas Gutes.  

Als sie das gesagt hatte, habe ich auch die Trennung akzeptiert und mich erstmal für 2 Wochen zurückgezogen und nicht gemeldet. Ich meinte, dass ich erstmal Zeit für mich brauche und wenn ich es verdaut habe mich vielleicht auf freubdschaftlicher Basis mich mit ihr treffen kann, weil ich sie nicht ganz verlieren will und sie mir wichtig ist. Nach 2 Wochen schrieb sie mir dann und fragte mich wie es mir geht und was ich so mache. 
Wir hatten dann wieder normal Kontakt gehabt und dann kam es dazu, dass wir zusammen frühstücken und shoppen waren. Der Tag war anscheinend so schön, dass sie mir eine Nachricht geschrieben hat in der stand, dass sie den Tag sehr schön fand. An diesem Tag habe ich auch nicht versucht ihre Hand zu nehmen oder irgendwas getan was sie abschrecken konnte. An diesem Tag hatte sie sich ein Bikini gekauft und mich in die Kabine gerufen um zu fragen wie ich den finde und irgendwie war es komisch, dass sie mir einen relativ intimen Einblick gegeben hat, obwohl sie ja eigentlich keine Gefühle mehr für mich hat. Immerhin bin ich der einzige Mann in ihrem Leben, mit dem sie überhaupt was zu tun hat. Ihr Vater ist auch nicht mehr da. 

Ein paar Tage später haben wir uns dann zum Sport verabredet und haben zusammen trainiert. Irgendwann aus Gewohnheit habe ich ihr einen Klaps auf den Hintern gegeben, weil ich es früher immer gemacht habe und sie meinte, dann daraufhin, dass es heute nicht mehr erlaubt ist. 

Ich fühlte mich sehr abgewiesen von ihr in diesem Moment und dachte mir nur, dass ich wie ein dummer Hund bin und es keine Freundschaft zwischen zwei Menschen geben kann, die schon zusammen waren. Früher hatten wir Sex und jetzt darf ich sie nicht mal berühren? Es fühlt sich komisch an! 

Die Frage ist ob sie keine Anziehung mehr zu mir hat? Eigentlich habe ich sie schon darauf angesprochen, jedoch meinte sie, dass sie mich ja noch attraktiv findet. Ob es stimmt weiß ja nur sie. 

Jetzt zu Problemfrage:

Was soll ich tun? Irgendwie bin ich verzweifelt und habe Hoffnung, dass sie sich wieder in mich verlieben kann. Immerhin habe ich es ja schon einmal geschafft sie zu erobern wieso sollte ich es kein zweites Mal schaffen? Oder hat es keinen Sinn mehr wenn eine Frau die Gefühle verloren hat? Wir haben uns sehr positiv getrennt und die Bindung ist nicht so wie bei einem Paar so einer fremd gegangen ist oder sowas Ähnliches. Hat es noch einen Sinn für diese Frau zu kämpfen? Ich weiß, dass man niemanden zu ihren Gefühlen erzwingen kann, doch wäre ich so ein Abturner würde sie sich nicht immer und immer wieder auf ein Treffen mit mir einlassen. Sie ist ja auch nicht dumm und denkt wirklich, dass ich nur Freundschaft mit ihr will. Das habe ich auch zu ihr gesagt. 

Ich will einfach nur unter euch Frauen wissen ob eine Frau wieder Gefühle zu einem Menschen aufbauen kann, denn sie mal geliebt hat? Man sagt ja aufgewärmtes Essen schmeckt nicht, aber irgendwie passt dieser Spruch nicht so ganz, weil wir nicht so lange zusammen waren und das volle Potenzial noch nicht voll ausgeschöpft worden ist. Sie meinte auch, dass die guten Dinge nicht ausreichen, um neu zu beginnen. Redet sie sich das vielleicht nur ein, dass sie keine Gefühle mehr hat und steigert sich in so tief in ihre Rolle, das sie es sogar selber glaubt? Ich weiß, dass Frauen sich viel sicherer und bewusster sind was Gefühlen angeht. 

Daher ich von euch wissen was man als Mann machen kann. Sollte ich mit ihr weiterhin Zeit verbringen oder wird sie mich dann irgendwann dadurch wirklich als Kumpel ansehen? 

Danke schon hin mal an alle Meinungen und Tipps. 


 

ich denke, dass die chancen komplett gelaufen sind.

das sie dich in die kabine gerufen hat, bewertest du über. du siehst darin etwas sexuelles. sie sieht darin etwas freundschaftliches.

ich rate zum bsoluten kontaktabruch. ihr werdet einfach keine freunde. es klappt einfach nicht, wenn einer mehr will, als der andere. leider.

lieben bedeutet auch, den anderen gehen zu lassen, ihn glücklich sein zu lassen. so weh es auch tut.

schade, ist aber so. kopf hoch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen