Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sie liebt mich nicht mehr...

Sie liebt mich nicht mehr...

11. Februar 2011 um 15:48

Guten Tag liebe Frauenwelt. Wie viele aus Verzweiflung suche ich hier auf diesem Wege Antworten, Hilfe und trostende Worte. Vielleicht kann mir irgendjemand mit seinem Beitrag helfen die Sache zu verarbeiten oder zu verstehen.

Ich bin 33 Jahre alt und wurde gestern nach fast 5 Jahren Beziehung von meiner Frau verlassen. Nach 3 Jahren Beziehung haben wir geheiratet und waren eigentlich immer glücklich - hatte ich zumindest das Gefühl. Wir wohnen seit dem ersten Tag zusammen und hatten die selben Träume und Ziele im Leben. Wir haben viele Tiefen gemeinsam bewältigt (Todesfälle in der Familie, Jobverlust, Beziehungsfrust, Kind in der Schwangerschaft verloren) und nach jedem Tief kam ein noch höheres Hoch.
Im letzten Jahr sind wir aus dem einen Ort (dort wohnt ein Teil ihrer Familie) in den nächsten Ort (hier wohnt die zweite Hälfte der Familie) gezogen und seitdem ging irgendwie alles bergab. Diese Einsicht ist mir erst in den letzten Tagen so richtig bewusst geworden.

Im Dezember fing es an, dass meine Frau vieles an mir kretisierte und mir in ein paar Zeilen sozusagen "die Beine unter dem Körper wegfegte". Ich zähle mich mal noch zu der alten Schule und träume von Hochzeit, Kinder und Haus bauen. Diese Ziele verfolgten wir wie bereits geschildert mal gemeinsam. Mit einmal sagt sie mir sie könne sich derzeit nicht vorstellen mit mir Kinder zu haben. Für mich brach eine Welt zusammen. Sie weiß was mir Kinder bedeuten (ich trainiere eine kleine Kindergruppe) und wie sehr ich mir eigene Wünsche. Leider haben wir vor Jahren unser eigenes verloren. Jedenfalls arbeitete ich an mir und veränderte mich in die Richtung in die sie mich haben wollte. Wir haben immer eine "saubere" Beziehung geführt und nie wirklich gestritten. Vielleicht ist das auch der Punkt? Dem anderen mal so richtig seine Meinung sagen ohne ihn zu verletzen... Aber irgendwie gab es für mich damals nichts was mich störte. Irgendwann im Januar wollte Sie sich eine Auszeit gönnen und für eine Woche in eine Pension ziehen. Ich sagte wir müssen da zusammen durch und es wird schon wieder. Die darauf folgende Woche war sensationell schön - für mich jedenfalls. Wir haben auf die kleinen Dinge wert gelegt und es kamen Gefühle auf, die mir zeigten das wir das schaffen.
Eine Woche später sagte sie mir das es nicht geht und sie allein sein möchte. Sie kann mich nicht mehr ertragen. Ich solle ein paar Tage gehen. Ich habe eine knappe Woche in meiner eigenen Firma geschlafen und viel Zeit gehabt nachzudenken. Doch nichts half mir darüber hinweg zu kommen. Irgendwann rief sie mich an um bat um ein Gespräch. Zuerst wollte Sie noch 1-2 Wochen "allein sein" ran hängen, doch unser Gespräch lief in eine andere Richtung. Ich solle doch wieder zurück und wir schaffen das. Wieder 3 wundervolle Tage erlebt und die nächsten 2 spürte ich wieder das sie sich nicht wohl fühlt und sprach sie darauf hin an. Das war gestern Abend und sie trennte sich von mir. Sie liebe mich nicht mehr und will einfach nur allein sein. Es gäbe keinen anderen, was ich ihr auch glaube, da ich ihr zu 100% immer vertrauen konnte.

Ich weiß nicht was ich machen soll. Ich liebe diese Frau über alles auf diesem Planeten und sie dagt sie wisse das. Sie wisse sogar das ich für sie alles tun würde. Ich hätte was besseres verdient... Sie müsse eigentlich glücklich sein, da sie alles hat was sich eine Frau wünscht. Wieso geht sie dann bzw. stößt mich weg?

Sie und ihre Familie sind alles was ich habe. Jeder empfängt mich mit offenen Armen und ich weiß nicht wie ich ohne diese herzhafte, immer für einander daseiende Großfamilie klarkommen soll. Ich bin am Ende und weiß nicht weiter.

Jedoch tuhe ich ihr leid und sie sagt vielleicht ist das der Weg um irgendwann wieder zueinander zu finden. Ich würde es so gern glauben. Doch was ist nun richtig? Alles was wir haben, haben wir uns zusammen aufgebaut. Ich fühle mich nur dort wohl wo sie ist. Sie ist alles wofür ich lebe (nicht das ich sie irgendwie eingeengt habe). Im Gegenteil. Im Oktober hat sie noch mehr Zeit für sich beansprucht. Sie hatte auch immer Angst das ich sie irgendwann mal verlasse. Und darum verstehe ich ihren Schritt nicht.

Was ist nun richtig? Soll ich ein paar Sachen packen und gehen? Mich nicht melden und sie allein lassen, damit sie sich besinnt? Oder soll ich (wie in den letzten 2 Monaten) weiter um Sie kämpfen? Dort wohnen bleiben und schauen was passiert?

Danke für ein paar Tipps... und entschuldigt, dass ich kein Bild von mir eingestellt habe. Ich finde nur Bilder auf denen wir beide zusammen drauf sind.

Mehr lesen

11. Februar 2011 um 17:17

Ich höre, dass du das Beste wolltest
und vielleicht auch deine Frau. Nur irgend etwas hat gefehtl. Was weiß ich nicht. Hattet ihr nur euch oder gab es auch Freunde und eigene Unternehmungen. Ich denke, dass bei euch die wirklich ehrliche Auseinandersetzung gefehlt hat. Denn deine Frau scheint ja schon seit einiger Zeit große Zweifel zu haben und unsicher zu sein. Trennungen haben nur dann einen Wert , bzw. Beziehungspausen, wenn man weiß, was es zu ändern und zu verbessern gilt. Wenn ihr nur Pause macht und dannach in derselben "Suppe" schwimmt, wie ihr es immer getan habt, dann haben auch diese Pausen keinen Wert. Vielleicht solltet ihr als letzten Versuch eine Paarberatung aufsuchen. Wenn deine Frau das nicht möchte, dann lass du dich beraten, evtl. dann später mit deiner Frau. Das muß auch nicht heißen, dass ihr eine gemeinsame Zukunft habt. Dort könnt ihr dann erarbeiten, was schief gelaufen ist und es evtl nochmal ändern oder euch aber in geordneten Verhältnissen trennen. Was sagt sie denn, was ihr in dieser Beziehung nicht mehr gefällt. Dass die Liebe so einfach vergeht, das ist ein Märchen.Und dass sie nach einer Trennung, in der man sich dann vermisst einfach wieder kommt ist auch ein Trugschluß. Entweder sie macht dir etwas vor oder sie macht sich etwas vor. Meiner Meinung nach
kommt ihr ohne Hilfe von außen da nicht weiter.
Lieben Gruß
melike

Gefällt mir

12. Februar 2011 um 10:01
In Antwort auf melike13

Ich höre, dass du das Beste wolltest
und vielleicht auch deine Frau. Nur irgend etwas hat gefehtl. Was weiß ich nicht. Hattet ihr nur euch oder gab es auch Freunde und eigene Unternehmungen. Ich denke, dass bei euch die wirklich ehrliche Auseinandersetzung gefehlt hat. Denn deine Frau scheint ja schon seit einiger Zeit große Zweifel zu haben und unsicher zu sein. Trennungen haben nur dann einen Wert , bzw. Beziehungspausen, wenn man weiß, was es zu ändern und zu verbessern gilt. Wenn ihr nur Pause macht und dannach in derselben "Suppe" schwimmt, wie ihr es immer getan habt, dann haben auch diese Pausen keinen Wert. Vielleicht solltet ihr als letzten Versuch eine Paarberatung aufsuchen. Wenn deine Frau das nicht möchte, dann lass du dich beraten, evtl. dann später mit deiner Frau. Das muß auch nicht heißen, dass ihr eine gemeinsame Zukunft habt. Dort könnt ihr dann erarbeiten, was schief gelaufen ist und es evtl nochmal ändern oder euch aber in geordneten Verhältnissen trennen. Was sagt sie denn, was ihr in dieser Beziehung nicht mehr gefällt. Dass die Liebe so einfach vergeht, das ist ein Märchen.Und dass sie nach einer Trennung, in der man sich dann vermisst einfach wieder kommt ist auch ein Trugschluß. Entweder sie macht dir etwas vor oder sie macht sich etwas vor. Meiner Meinung nach
kommt ihr ohne Hilfe von außen da nicht weiter.
Lieben Gruß
melike

Ich will das Beste (und das ist sie)
Hallo melike,

ein weiterer, schrecklicher Tag liegt hinter mir. Ich war am Abend dort, wo ein Kind sich immer geborgen fühlen sollte, bei meinen Eltern. In den vergangenen Jahren hatte ich mit ihnen viele Probleme, was nicht zu diesem Thema gehört und ich nicht ausholen möchte. Jedenfalls hatte ich mich entschlossen zu gehen und sie allein zu lassen. Meine Freunde die mir in dieser Zeit zur Seite stehen sagten, geh zu deinen Eltern, erkläre die Situation und versuch dort für 1-2 Monate unterzukommen. Doch die wollen mich nicht. Ich darf dort nicht schlafen. Meine Mum sagte es sei nicht ihre Entscheidung, was ich ihr auch glaube. Meine kleine Schwester hat richtig damit zu kämpfen. Sie ist 20 und auch schon seit 5 Jahren mit ihrem Freund zusammen. Doch wohnt sie noch bei meinen Eltern im Haus...

Nun zu deinem Beitrag, für den ich mich ersteinmal bedanken möchte. Natürlich hatten wir auch einen eigenen, großen Freundeskreis. Mit denen sind wir jährlich zu Pfingsten und seit 2 Jahren im Februar nach Dänemark verreist. Und da sie wie gesagt eine Großfamilie hat, waren wir eigentlich immer aktiv. Wir hatten seit letztes Jahr mit ihrer einen Tante und Onkel einen gemeinsamen Garten den wir bewirtschafteten und trotzdem ist mir aufgefallen, dass die eigenen, gemeinsamen Aktivitäten zurückgegangen sind. Wenn wir etwas unternommen haben (und das haben wir oft), dann waren wir irgendwie immer unter Leuten (Familie, Freunde usw.). Es ist mir im Sommer des letzten Jahres aufgefallen und ich bot ihr mal eine Fahrradtour, einen Spaziergang oder Essen gehen an. Sie hatte irgendwie nie Lust darauf. Sagte im Oktober noch ich mache nur noch worauf ich Lust hätte (meinen Sport, Angeln (ich war 5x im letzten Jahr und jhatte ihr immer angeboten mitzukommen um gemiensam Zeit zu verbringen) und meine Freunde) und sie bräuchte mich. Sie sei auch überzeugt mich mehr zu lieben wie ich sie. Ich bot ihr an eine Aktivität die sie interessieren könnte aus dem Internet herauszusuchen ( einen Kochkurs, einen Tanzkurs... mir egal, ich würde mit ihr hingehen damit wir etwas gemeinsam machen) doch sie tat es nicht. Sie hat sonst nichts womit sie sich beschäftigen kann (Hobbys, Sport, Interessen) außer die Familie und hier ist sie immer und für jeden da.

Sie ist immer für die anderen da. Nur nicht wenn es um ihre eigenen Probleme geht. Die versucht sie zu verdrängen. Sie hat, wenn es das wirklich gibt, ein Helfersyndrom. Habe ich erst gestern wieder mitbekommen, dachdem ich von meinen Eltern kam. Sie hat so sehr mit mir geweint und mir gesagt das ich ihr sooo leid tue. Ich brauche ihren Mitleid nicht. Jedenfalls nicht auf diese Art und Weise.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen