Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sie kann sich nicht entscheiden..

Sie kann sich nicht entscheiden..

11. September 2016 um 11:55

Hallo zusammen,
ich muss mal wieder was loswerden, was mich die letzte Zeit extrem mitnimmt. Und zwar bin ich seit fast genau einem Jahr mit einem Mädel ziemlich gut befreundet. Wir sehen uns immer, wenn wir Berufsschule haben und haben auch sonst schon öfters was zusammen unternommen, z.B. sind wir zu zweit in die Disco, mal in einen Freizeitpark und haben uns sonst öfters einfach mal getroffen, rein aus freundschaftlichen Gefühlen raus. Wir schreiben seit Monaten nun fast durchgehend jeden Tag, reden über unsere persönlichsten Probleme und ich hab noch nie einen Menschen außerhalb meiner Familie getroffen, zu dem ich mich so verbunden fühle wie sie.
Jedenfalls hat sie einen Freund mit dem sie schon länger zusammen ist und bis vor ein, zwei Monaten war das überhaupt kein Problem für mich, doch je öfter wir etwas unternommen haben umso mehr Gefühle entwickelte ich für sie. Irgendwann hat es angefangen, dass ich fast immer an sie denken muss, mit ihr bin ich immer so glücklich.. ich muss mich nicht verstellen und sie betont auch immer wieder (auch vor Freunden), dass ich ihr bester Freund bin. Seit dem ich mit ihr im besagten Freizeitpark war und wir echt nen tollen Abend hatten, habe ich festgestellt, dass ich mich ernsthaft in sie verliebt habe. Die Zeit danach hab ich allerdings das Ganze mir nie anmerken lassen, sondern hab mir gedacht, dass sie eh einen festen Freund hat und wahrscheinlich eh nicht auf mich steht. Falsch gedacht..
Vor einer Woche haben wir bei ihr eine Hausparty zusammen organisiert, auch mit ihrem Freund zusammen, den ich da das erste Mal gesehen hab und ich fand ihn auch echt sympathisch. Über den Abend haben wir beide relativ viel getrunken und uns alle gut verstanden, doch irgendwann saß ich mit ihr alleine auf der Terrasse (ich weiß selbst nicht so ganz wie es dazu kam) und sie sagte mir, dass sie sich in mich verliebt hat. In mir drin hat sich alles um 180 Grad gewendet.. ich gestand ihr somit auch, dass ich mich in sie verleibt habe und als ich das sagte, hat das ihr Freund mitbekommen, da er grade rauskam um zu schauen, was wir da machen. Er schrie uns beide an und fragte mich ob das wirklich stimmt, was ich besoffener Trottel bejahte. Sie verneinte, als er fragte, ob sie auf mich steht und somit war das Chaos perfekt. Kurz danach bin ich ins Bett und hab dann morgens noch den beiden beim aufräumen geholfen, was für mich ne ganz komische Situation war, weil er sie dan auch noch küsste, als er dachte, dass ich kurz weg war und sie aber bemerkte, dass ich in der Tür steh.. sie schubste ihn also halb weg und ich tat so als hätte ich nichts gesehen. Irgendwann danach fuhr sie mich nach Hause und wir saßen noch fast ne halbe Stunde im Auto und redeten darüber. Sie bestätigte dabei das was sie mir in der Nacht gesagt haben und wir beschlossen, dass wir uns treffen und nochmal darüber reden.
So trafen wir uns zweimal danach noch, einmal kam sie zu mir und das andere Mal ich zu ihr.. dabei sagte sie, dass sie total unschlüssig ist, ob sie sich nach den Jahren von ihrem Freund wirklich trennen will und ob sie danach überhaupt nochmal eine Beziehung will. Ich sagte ihr, dass sie von mir die Zeit bekommt um darüber nachzudenken, aber dafür ihrem Freund die ganze Wahrheit sagt. Beim zweiten Treffen setzten wir uns irgendwann auf eine Bank, wo ich wir uns küssten.. Ihre Gefühle waren echt, das spürte ich, aber irgendwann schubste sie mich leicht weg und ich entschuldigte mich, dass ich ihr die Situation nur noch mehr erschwert habe. Wir redeten dann noch eine ganze Weile und beschlossen, dass wir den Kontakt für eine Woche komplett abbrechen bis sie mit ihrem Freund geredet hat/ bzw. evtl. Schluss gemacht hat. Und nun sitz ich hier und fühle mich einfach nur so krass beschissen.. ich würde sie so gerne wieder sehen und habe aber gleichzeitig Angst, dass sie die Entscheidung zu meinen Ungunsten fällt.

Ich musste das Ganze jetzt mal niederschreiben, diese Funkstille macht mich verrückt..
Wie würdet ihr die Situation beurteilen? Und vorallem habt ihr mir irgendeinen Rat?

Mehr lesen

14. September 2016 um 13:06

Re: 'Sie kann sich nicht entscheiden..'
hi maxcloser,

die lage, in der du dich befindest, ist wirklich nicht schön. es gibt nichts schlimmeres, als auf so eine entscheidung warten zu müssen. ich finde es gut, dass du die zeit nutzt, um über das ganze nachzudenken.

ich möchte dir raten, bei der ganzen sache sehr vorsichtig zu sein. natürlich kann es sein, dass ihr die neue große liebesbeziehung seid und es für immer hält. ich muss aber zugeben, dass ich da eher skeptisch bin.

das liegt zum einen daran, dass sie sich noch in einer anderen beziehung befindet und wie sie damit umgeht. wenn sie wahre gefühle für dich hat: warum braucht sie dann noch so lange, sich zu entscheiden? ich sehe es eher so, dass die gefühle vielleicht einfach nicht reichen um das gemachte nest zu verlassen und sich den ganzen problemen des neuen zu stellen.

ich beurteile es von ihr außerdem als nicht gerade gut, dass sie geheimnisse hinter dem rücken ihres freundes hat und dich und ihn hat parallel laufen lassen. richtig wäre es, erst den einen teil abzuschließen und sich dann dafür zu entscheiden, etwas neues anzufangen. ich halte nichts davon, dich und ihn in einen topf zu schmeißen und dann zu überlegen, WEN sie haben will. sie muss sich erst klar werden WAS sie haben will und das dann umsetzen. damit meine ich, dass ich nicht sehe, dass sie in ihrer alten beziehung schon sehr unglücklich war und unüberwindbare differenzen bestehen. außerdem sollte sie generell dran arbeiten, ehrlich zu ihren partnern zu sein. wenn sie dem jetzigen freund schon etwas verheimlicht und so sprunghaft ist: glaubst du, dass sie das bei dir so plötzlich ändert? was ist, wenn ihr irgendwann probleme habt? wird sie dann bereit sein, die zu lösen? selbst, wenn sie sich für dich entscheiden sollte, solltet ihr unbedingt darüber reden! es bringt nichts, wenn ihr zusammenkommt um euch nur kurz danach wieder zu trennen.

ich glaube, das mädchen muss erst einmal sich selbst finden, bevor sie wieder eine beziehung anfangen sollte. freunde wechselt man nicht wie lieblingsklamotten. hinter partnerschaft sollte mehr stecken.

lg lovely0435

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2016 um 23:13
In Antwort auf lovely0435

Re: 'Sie kann sich nicht entscheiden..'
hi maxcloser,

die lage, in der du dich befindest, ist wirklich nicht schön. es gibt nichts schlimmeres, als auf so eine entscheidung warten zu müssen. ich finde es gut, dass du die zeit nutzt, um über das ganze nachzudenken.

ich möchte dir raten, bei der ganzen sache sehr vorsichtig zu sein. natürlich kann es sein, dass ihr die neue große liebesbeziehung seid und es für immer hält. ich muss aber zugeben, dass ich da eher skeptisch bin.

das liegt zum einen daran, dass sie sich noch in einer anderen beziehung befindet und wie sie damit umgeht. wenn sie wahre gefühle für dich hat: warum braucht sie dann noch so lange, sich zu entscheiden? ich sehe es eher so, dass die gefühle vielleicht einfach nicht reichen um das gemachte nest zu verlassen und sich den ganzen problemen des neuen zu stellen.

ich beurteile es von ihr außerdem als nicht gerade gut, dass sie geheimnisse hinter dem rücken ihres freundes hat und dich und ihn hat parallel laufen lassen. richtig wäre es, erst den einen teil abzuschließen und sich dann dafür zu entscheiden, etwas neues anzufangen. ich halte nichts davon, dich und ihn in einen topf zu schmeißen und dann zu überlegen, WEN sie haben will. sie muss sich erst klar werden WAS sie haben will und das dann umsetzen. damit meine ich, dass ich nicht sehe, dass sie in ihrer alten beziehung schon sehr unglücklich war und unüberwindbare differenzen bestehen. außerdem sollte sie generell dran arbeiten, ehrlich zu ihren partnern zu sein. wenn sie dem jetzigen freund schon etwas verheimlicht und so sprunghaft ist: glaubst du, dass sie das bei dir so plötzlich ändert? was ist, wenn ihr irgendwann probleme habt? wird sie dann bereit sein, die zu lösen? selbst, wenn sie sich für dich entscheiden sollte, solltet ihr unbedingt darüber reden! es bringt nichts, wenn ihr zusammenkommt um euch nur kurz danach wieder zu trennen.

ich glaube, das mädchen muss erst einmal sich selbst finden, bevor sie wieder eine beziehung anfangen sollte. freunde wechselt man nicht wie lieblingsklamotten. hinter partnerschaft sollte mehr stecken.

lg lovely0435

Danke erstmal,
dass du dir die Zeit genommen hast meinen langen Text durchzulesen und für die neuen "Denkanstöße"!
Zuerst mal ein Zwischenupdate in Kurzfassung: Genau 3 Tage nachdem ich das hier niedergeschrieben habe, hat sie sich abends aus heiterem Himmel gemeldet und gesagt, dass sie es sehr vermisst mit mir zu schreiben. Wir schrieben dann die Tage darauf wieder einerseits
über das Ganze Thema aber auch wieder über Belangloseres. Genau vor einer Woche haben wir uns dann nochmal getroffen, in einer Bar wo sie mir wieder sagte, dass sie sich nicht entscheiden kann, ihren Freund nicht mehr liebt und auch nicht genau weiß wie sie die Gefühle zu mir einordnen kann, aber sie mehr empfindet als nur Freundschaft. Irgendwie hatte ich das innerlich schon erwartet :/ Ich wiederum, sagte ihr, dass ich mir
verarscht vorkommen würde, wenn ich sie nicht so gut kennen und verstehen würde.
Die letzte Woche sahen wir uns dann jeden Tag in der Schule. Einerseits war es schön immer an ihrer Seite zu sitzen und andererseits war es ein richtig komisches Gefühl, 1. weil wir das Ganze vor der Klasse (wo auch einige bei der Party waren) geheim hielten und 2. weil wir beide immer wieder intensive Blicke austauschten.. Einmal nach der Schule liefen wir dann noch 2 Stunden durch die Stadt wo sie mir erzählte wieso sie so an ihrem Freund hängt, aber eben auch an mir.. Irgendwie kam es dann am Ende dazu, dass ich ihr deutlich machte, dass meine Gefühle nicht so daher gesagt sind und dass ich ernsthaft glaube, dass wir beide quasi zueinander gehören.. sie stimmte mir dabei zu. Außerdem sagte ich ihr, dass ich glaube (wie du geschreiben hast), dass sie Angst hat ihr gemachtes Nest zu verlassen.
An diesem Wochenende fuhr sie dann wie an jedem zweiten zu ihrem Freund, sagte mir davor aber öfters, dass sie da gar nicht hin will und lieber mit mir Zeit verbringen würde. Ich weiß jeder andere würde da die Reißleine ziehen und sie fragen warum sie nun wieder zu ihm geht, aber ich nahm es eben hin.
Es wäre einfach nicht ihre Art, Spielchen mit mir zu spielen.. Jedenfalls hab ich mir dieses Wochenende schwer getan mit dem Gedanken, dass sie bei ihm ist,
aber gleichzeitig reifte in mir die Vorstellung wie es wäre wenn ich mit ihr zusammen wäre (naiv oder optimistisch, man kanns nennen wie man will).
Zwischenzeitlich hat sie wohl ihrem Freund auch von unserem Kuss erzählt, wobei er wohl nur auf mich sauer ist und nicht auf sie und das obwohl sie zugab, dass sie Mitschuld daran hatte. Desweiteren hat er sich die letzten 2-3 Wochen wohl richtig viel Mühe gemacht keinen Streit heraufzubeschwören, schließlich will er sie ja nicht verlieren und ihr quasi die "Vorlage" zum Schluss machen geben :/ Sie wiederum sagte mir dann, dass sie es nicht fertig bringt sich von ihm zu trennen, wenn er sie
so auf Händen trägt..

Ums jetzt kurz zu machen: Einerseits muss ich dir vorallem bei deinem letzten Satz zustimmen, dass sie sich erst selber finden muss. Sie weiß glaub ich nicht was sie will und das bedeutet eig. dass es zwischen uns nix wird. Andererseits will ich mich nicht so kampflos ergeben... ich habe irgendwie den festen Glauben daran, dass sie sich demnächst von ihm trennen wird, weil sie mir deutlich machte, dass das nur eine Frage der Zeit ist..

Es ist echt eine verzwickte Situation, mittlerweile kann ich ein wenig differenzierter auf die Sache sehen, aber es bleibt ein einziges Chaos..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2016 um 7:32
In Antwort auf maxcloser

Danke erstmal,
dass du dir die Zeit genommen hast meinen langen Text durchzulesen und für die neuen "Denkanstöße"!
Zuerst mal ein Zwischenupdate in Kurzfassung: Genau 3 Tage nachdem ich das hier niedergeschrieben habe, hat sie sich abends aus heiterem Himmel gemeldet und gesagt, dass sie es sehr vermisst mit mir zu schreiben. Wir schrieben dann die Tage darauf wieder einerseits
über das Ganze Thema aber auch wieder über Belangloseres. Genau vor einer Woche haben wir uns dann nochmal getroffen, in einer Bar wo sie mir wieder sagte, dass sie sich nicht entscheiden kann, ihren Freund nicht mehr liebt und auch nicht genau weiß wie sie die Gefühle zu mir einordnen kann, aber sie mehr empfindet als nur Freundschaft. Irgendwie hatte ich das innerlich schon erwartet :/ Ich wiederum, sagte ihr, dass ich mir
verarscht vorkommen würde, wenn ich sie nicht so gut kennen und verstehen würde.
Die letzte Woche sahen wir uns dann jeden Tag in der Schule. Einerseits war es schön immer an ihrer Seite zu sitzen und andererseits war es ein richtig komisches Gefühl, 1. weil wir das Ganze vor der Klasse (wo auch einige bei der Party waren) geheim hielten und 2. weil wir beide immer wieder intensive Blicke austauschten.. Einmal nach der Schule liefen wir dann noch 2 Stunden durch die Stadt wo sie mir erzählte wieso sie so an ihrem Freund hängt, aber eben auch an mir.. Irgendwie kam es dann am Ende dazu, dass ich ihr deutlich machte, dass meine Gefühle nicht so daher gesagt sind und dass ich ernsthaft glaube, dass wir beide quasi zueinander gehören.. sie stimmte mir dabei zu. Außerdem sagte ich ihr, dass ich glaube (wie du geschreiben hast), dass sie Angst hat ihr gemachtes Nest zu verlassen.
An diesem Wochenende fuhr sie dann wie an jedem zweiten zu ihrem Freund, sagte mir davor aber öfters, dass sie da gar nicht hin will und lieber mit mir Zeit verbringen würde. Ich weiß jeder andere würde da die Reißleine ziehen und sie fragen warum sie nun wieder zu ihm geht, aber ich nahm es eben hin.
Es wäre einfach nicht ihre Art, Spielchen mit mir zu spielen.. Jedenfalls hab ich mir dieses Wochenende schwer getan mit dem Gedanken, dass sie bei ihm ist,
aber gleichzeitig reifte in mir die Vorstellung wie es wäre wenn ich mit ihr zusammen wäre (naiv oder optimistisch, man kanns nennen wie man will).
Zwischenzeitlich hat sie wohl ihrem Freund auch von unserem Kuss erzählt, wobei er wohl nur auf mich sauer ist und nicht auf sie und das obwohl sie zugab, dass sie Mitschuld daran hatte. Desweiteren hat er sich die letzten 2-3 Wochen wohl richtig viel Mühe gemacht keinen Streit heraufzubeschwören, schließlich will er sie ja nicht verlieren und ihr quasi die "Vorlage" zum Schluss machen geben :/ Sie wiederum sagte mir dann, dass sie es nicht fertig bringt sich von ihm zu trennen, wenn er sie
so auf Händen trägt..

Ums jetzt kurz zu machen: Einerseits muss ich dir vorallem bei deinem letzten Satz zustimmen, dass sie sich erst selber finden muss. Sie weiß glaub ich nicht was sie will und das bedeutet eig. dass es zwischen uns nix wird. Andererseits will ich mich nicht so kampflos ergeben... ich habe irgendwie den festen Glauben daran, dass sie sich demnächst von ihm trennen wird, weil sie mir deutlich machte, dass das nur eine Frage der Zeit ist..

Es ist echt eine verzwickte Situation, mittlerweile kann ich ein wenig differenzierter auf die Sache sehen, aber es bleibt ein einziges Chaos..

Schön, ...
...dass du noch einmal geschrieben und berichtet hast, wie es sich bei dir jetzt entwickelt.

Ich sehe es auch, wie du sagst: Das ist ein ziemliches Chaos, das ihr da habt. Ich bin der Meinung, dass du jetzt nicht kampflos aufgeben würdest, wenn du sie loslassen würdest. Du hast schon viel gewartet. Ich kann aber auch verstehen, dass du immer noch hoffst, dass sie sich für dich und gegen ihren jetzigen Freund entscheidet. Vielleicht wird ihr noch klar, dass sie so eigentlich euch beide verletzt. Sie kann einfach nicht beides haben und muss irgendwann aus diesem Zwischenstadium raus und Klarheit schaffen. Ich kann mir aber auch gut vorstellen, dass sie die Entscheidung so weit es geht rauszögern wird. Bei dir hätte sie das schöne Neue, was spannend ist und wovon sie sich noch mehr erhoffen kann, als sie schon hat. Bei ihrem Freund hat sie aber Geborgenheit und Sicherheit und auch, wenn es vielleicht krieselt, weiß sie doch an welchen Punkten.

Reibe dich nicht zu sehr auf und lass es nicht zu lange passieren. Du verdienst es, dass jemand sich komplett für dich entscheidet. Wenn sie sich nicht entscheiden kann, ist das vielleicht auch eine Entscheidung...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Was ist los mit mir?
Von: maxcloser
neu
4. Februar 2016 um 21:01
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen