Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sie ist immer noch in einer Beziehung...

Sie ist immer noch in einer Beziehung...

10. August 2011 um 5:29

Hi,

längere Geschichte, seid vorgewarnt.

Das fing alles vor 5 Jahren an, da lernten wir uns im Internet kennen und mögen.
Nach ner Weile folgten längere Telefonate, die immer länger wurden teilweise bis spät in die Nacht, und die bald auch ziemlich intim wurden, und sie in der Hinsicht auch sehr locker ist..

Auf einmal brach sie dann aber den Kontakt ab.

Nach gut einem Jahr meldete sie sich dann wieder und erzählte mir dass sie ca. 600km umzieht "um neu anzufangen".

Über die Jahre versuchte sie hin und wieder mal mit mir in Kontakt zu treten, mal lies ich dies zu und wir wechselten ein paar Sätze, mal ignorierte ich sie.


Nun kommt der interessante Teil: Dienstag letzter Woche meldet sie sich wieder.

Da erfahr ich dann, dass der Grund warum sie damals wegzog, ihr derzeitiger Freund ist.
Ich war schon sehr verwundert, dass sie nun endlich mit der Sprache rausrückte.
Geht noch weiter: im ersten halben Jahr hätte es schon Schwierigkeiten gegeben, aber sie hatte die Hoffnung das sich das legt.

Dann wollten sie sich beide trennen und sie wieder zurück in ihre Heimatstadt ziehen, dort angekommen sich jedoch "Leute bei ihr meldeten mit denen sie nichts mehr zu tun haben wollte" und sie zurück zu ihrem Freund ging, um es nochmal zu versuchen.
Das wäre auch nicht lange gut gegangen, sie würden nebeneinander/aneinander vorbei leben und sie würde sich nach einer neuen Stelle und Wohnung umsehen.

Er weiß allerdings nichts davon, sonst würde sie jetzt auf der Straße leben.
Es ist keine Beziehung wenn nur sie Liebe und Zuneigung gibt, etc.

Jetzt kommt der für mich pikanteste Teil: Vor 14 Tagen hätte sie jemanden kennengelernt, und sie hätten sich verliebt, etc. blabla. Er meinte dann jedoch plötzlich er wäre zu keiner Beziehung bereit.

Die nächste Frage war dann besonders erheiternd, wenn auch wohl scherzhaft gestellt: warum ich denn nicht zu ihr ziehen würde.

Darauf hab ich ihr dann in etwas anderen Worten gesagt, dass ich mir nach der ganzen Zeit die Vergangen ist ehrlich gesagt ziemlich verarscht vorkomme. Das ich finde das sie nun aus Verzweiflung bei mir auftaucht, ihr Herz ausschüttet sich mit der Aufmerksamkeit, die sie sich von mir erhofft trösten will. Das ich ihr nun gut genug bin, Mittel zum Zweck ihr Ego aufzubauen.

Mit dem ganzen hab ich vielleicht etwas überreagiert, aber nach Erfahrungen die immer wieder genau so enden, hat man irgendwann mal genug. Unterbewusst war/bin ich wohl immer noch sauer das sie damals einfach den Kontakt abbrach ohne ein Wort.

Darauf entschuldigte sie sich, dass es ihr leid tut und dass sie mich nicht verletzten wollte und wollte sich (für mich: mal wieder) verabschieden. Was mich natürlich wieder auf die Palme brachte weil ich genau das eigentlich nicht wollte. Ich sagte ihr dann, dass ich nur ehrlich sein will, und ja das ich sauer bin, dass sie einfach den Kontakt abbrach.

Ihr seht schon, hier fängt der Hirnf*** an, ich hab ihr dann weiter Fragen gestellt, weil ich ja nicht wollte das sie wieder einfach abhaut. Auf diese ist sie dann mit der Begründung, dass sie nicht will, dass ich mit ihr böse bin nicht weiter eingegangen. Und ich in meiner Blödheit meinte dann dazu, ich bin nicht böse und sie soll halt zicken und sich wieder melden wenn sie fertig ist.
Tat sie dann auch, diesmal sogar wieder telefonisch, und ich ging drauf ein und wir redeten mehrere Stunden über Belanglosigkeiten.

Mission erfolgreich: Vollkommenes Versagen des männlichen Geschlechts.

Und die Tage danach gings dann wieder im Chat weiter, und all die alten Gefühle kamen wieder hoch. Und sie hat sich nochmal entschuldigt, sagte, dass sie sich damals nicht getraut hat und dass sie mich nicht verletzten wollte.

So, und kommt das Problem: ich weiß einfach nicht ob ich mich darauf einlassen soll. Was soll ich davon halten? Es fällt mir einfach ziemlich schwer ihr zu vertrauen, wegen den ganzen Umständen.

Tatsache ist, dass sie mit mir hinter dem Rücken ihres (immer noch offiziellen) Freundes solche Gespräche führt. Und das find ich ziemlichen Mist. Das hat niemand verdient. Wenn ich mir vorstelle, dass sie das auch irgendwann bei mir machen könnte, wird mir erst recht schlecht. Ein gewisses Maß an Ehrlichkeit ist einfach ein Muss in einer Beziehung. Andererseits weiß ich eben nicht wie ernst das mit dem auf der Straße stehen" nun tatsächlich ist, weswegen ihr Vorgehen zwar immer noch moralisch verwerflich wäre, aber sie dann wohl gezwungener maßen gar keine andere Wahl hat. Macht es aber trotzdem nicht besser.

Sie sagt zwar immer sie sucht Arbeit und ne Wohnung, aber ich weiß nicht ob das stimmt. Heute hat sie nen Bewerbungsgespräch meint sie.

Momentan meldet sie sich auch nur noch ab und zu, wahrscheinlich damit ihr Freund nix rausbekommt.

Warten, und schauen wies läuft? Finger von lassen? Ich weiß es einfach nicht

Mehr lesen

10. August 2011 um 15:24

.
danke das ihr euch die zeit genommen habt und fuer eure worte.

ich glaube mein verstand hat das schon vor ner weile ganz genau so begriffen, aber mein herz schaffts manchmal einfach alles andere zu uebertoenen.

warum muss das alles immer so kompliziert sein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram