Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sie hat Schluss gemacht und belügt mich

Sie hat Schluss gemacht und belügt mich

13. November 2007 um 20:18 Letzte Antwort: 10. Dezember 2007 um 23:16

Wo fange ich an....

Vor einem Monat hat meine Freundin nach 7 Jahren (!) Schluss gemacht mit mir.

Es war nichts vorgefallen - aber die ganzen Jahre hat sie Dinge bei Streits in sich hineingefressen anstatt Probleme mit mir zu klären.
Nun kam sie endlich aus sich heraus und hat mir gesagt was sie stört.

Ich bekam Dinge an den Kopf geworfen die vor 4 Jahren waren zb...

All die Jahre hat sie gute Miene gemacht und jetzt plötzlich sprudelts aus ihr heraus. Ich war total überrascth und geschockt.

Ich gebe zu das ich in Streitsituationen laut reagiert habe und auch böse zu ihr war. Ich habe sie nie geschlagen aber wenn ich auf 180 war hab ich ihr Dinge gesagt wie. "Gleich knallts. Oder du dumme Fo***"
Ich habe mich nachdem man sich wieder beruhigt hat mich entschuldigt und spätestens 2 Tage später war wieder alles in Ordnung - war es aber offenbar nicht....wie ich jetzt weiss.

Jedenfalls bin ich weil Sie Bedenkzeit bräuchte zu meinen Eltern gezogen.

In dieser Zeit habe ich herausgefunden das Sie (wie ich grade) sich in Liebeskummerforen "Tips" geholt hat. Vor 2 Jahren hatten wir eine ähnliche Situation und da bin ich dann auf das Forum gestoßen wo sie schreibt.Nun schreibt sie wieder da.
Was ich da lesen musste hat mich total umgehauen....

Sie schreibt zb das sie DIE GANZEN SIEBEN JAHRE IM HINTERKOPF HATTE DAS ICH NICHT DER RICHTIGE FÜR SIE SEIN KANN..........uff

All die Jahre hat sie mich angelogen - gute Miene zu bösem Spiel.
oder auch das ihre Freunde sich schon gefragt haben WANNN SIE DIESEN KERL ENDLICH RAUSSCHMEISST........dankeschön. Nette Freunde die mich immer vornherum angelacht haben.

Während dieser Bedenkzeitwochen habe ich natürlich ihre Schreibereien weiterverfolgt.
Zu mir sagt sie ja nix - aber im Internet wos JEDER lesen kann öffnet sie sich endlich mal.

Am Tag wo sie mich abends zu sich bestellt hat um zu reden hat sie bereits mittags im Forum verkündet das Sie einen Schlusstrich ziehen wird - und gefragt wie das die anderen im Forum finden...........

Ich habe stundenlang geweint weil ich wusste was mich an dem Abend erwartet.

Sie sagts zu Tausenden im Internet !!! Anstatt zuert mit mir zu reden und dann ihren Triumph im Web zu feiern......krass oder !?

Jedenfalls wars dann soweit. Es wäre Schluss und wir müssten jetztz unsere Möbel aufteilen - ich hätte fast gekotzt.

Ein paar Tage später meldet sie sich ich hätte was von ihr eingepackt ob ich das wiederbringen könnte. Hab ich gemacht.

Und dann ? Herzlicher Empfang. Ich wurde sogar zum Frühstück eingeladen !!
Dann die Wende. Man könnte es ja in ein paar Wochen wenn Sie ihre Gefühle richtig geordnet hätte nochmal probieren - aber dann müssten wir 100% ehrlich zueinander sein !!!

Ich hätte fast wieder gekotzt. Sie lügt mich an sagt auch das ihre Freunde nix gegen mich hätten und dann redet sie von EHRLICHKEIT !?!?!?!?!?!

Ich hab mich grade so zurückgehalten.

Anfang Dezember will sie sich melden wie sie sich entschieden hat...

Was soll ich nur tun ?

Einerseits ist sie mein Leben und ich glaube auch das ich mir was antun werde wenn endgültig Schluss ist nach dieser langen Zeit.
Andererseits redet sie von Ehrlichkeit und anstatt in all den Jahren mit mir zu reden schreibt sie im Internet rum und holt sich Tips.
Dann diese Lügereien.


Ich bin am Ende. Was soll ich nur tun !? Ihr meine Erkenntisse "um die Ohren hauen" oder still sein, weil ich ja praktisch ihr Online-Tagebuch gelesen habe.....abr das hat jeder lesen können im WWW.


Bitte helft mir


Mehr lesen

14. November 2007 um 11:27

Ich finde nicht dass sie dich belügt
wenn sie ihre gedanken anonym in ein forum schreibt, dann ist das so ähnlich wie tagebuch schreiben. im internet ist man anonym unterwegs und kann meist offener über seine gefühle und gedanken sprechen als unter vier augen. das geht mir manchmal genauso.
ich schreibe beispielsweise bei streitereien mit meinem freund auch in diverse foren, einfach um herauszufinden, was andere über die situation denken und mir über manches klar zu werden, was ich alleine nicht könnte.
weißt du, mein freund und ich beispielsweise haben auch oft sehr heftige auseinandersetzungen und er wird dann meist auch sehr ausfallend, wenn er sehr wütend ist. dann darf ich mich auch manchmal als schlampe oder miststück beschimpfen lassen. das was du erzählt hast, schildert in manchen situationen mich. er entschuldit sich im nachhinein auch für seine verbalen attacken und bereut es,d as sehe ich dann. aber im moment des streites baut er eine solche stahlmauer auf, dass ihm jedes mittel recht ist, um mir weh zu tun und das eben nunmal verbal. dann macht er beispielsweise schluss oder droht mich ausd er wohnnung zu werfen, weil ich weine, weil es so sehr weh tut. danach brauche ich meist auch ein zwei tage um das alles einigermaßen zu verdauen. aber meist bleibt innerlich ne wunde übrig und wenn man dann aufgewühlt ist innerlich, dann kommt das wieder hoch, selbst nach merheren jahren. man denkt daran zurück wie man sich gefühlt hat, wie aufgelöst man in diesen momentan war, wie man seine heile welt (beziehung, gemeinsame wohnung, morgendliches frühstücken, schöne gemeinsame momente) zerbrechen und fragt sich wie das von einem auf den anderen moment innerhalb von minuten zerbrechen kann...ich eiß nicht ob du das verstehen kannst, aber dieese zurückdenken, macht einen selbst im nachhinein traurig. und weißt du, ich glaube nicht, dass sie die zeit mit dir vollkommen bereut, ich denke einfach dass die wunden mit den jahren immer größer wurden und die alten wunden keine zeit hatten zu heilen. natürlich liegt es meist an einem selbst gewisse dinge zu verarbeiten, aber es gehört auch ein gewisser teil der verantwortung dem partner diese wieder zu schließen.
ich weiß ja nicht wie deine freundin genau vom wesen ist, aber ich als beispiel bin im realen leben ein sehr schüchterner und sehr nachdenklicher mensch. meist zu ernst, will es jedem recht machen und mein hauptsächlicher rückzugspunkt und anker ist meine beziehung. man will die beziehung bewahren, aber wenn streitereien so ausarten, dann fragt man sich ob es das wert ist, weil man seinen anker gefährdet sieht...kannst du das verstehen?
ich denke nicht, dass sie in dieser hinsicht, wenn sie ihre gedanken in einem forum öffentlich macht,dich belügt. ich denke eher, dass sie auf diese weise jemanden zum reden gesucht hat, und es als reflektion ihren eigenen gefühlen gegenüber benutzt hat.
ih weiß nicht genau, was ich dir raten soll, aber ich würde ihr deine entdeckung nicht um die ohren hauen.
manchmal, in der wut, bin ich auch sehr aufgewühlt und denke auch nicht immer positiv über meinen partner, ich weiß, das ist nicht richtig, aber ich denke, wenn man wütend ist oder traurig dann denken die meisten nicht immer positiv über den anderen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November 2007 um 17:15
In Antwort auf reetta_12161094

Ich finde nicht dass sie dich belügt
wenn sie ihre gedanken anonym in ein forum schreibt, dann ist das so ähnlich wie tagebuch schreiben. im internet ist man anonym unterwegs und kann meist offener über seine gefühle und gedanken sprechen als unter vier augen. das geht mir manchmal genauso.
ich schreibe beispielsweise bei streitereien mit meinem freund auch in diverse foren, einfach um herauszufinden, was andere über die situation denken und mir über manches klar zu werden, was ich alleine nicht könnte.
weißt du, mein freund und ich beispielsweise haben auch oft sehr heftige auseinandersetzungen und er wird dann meist auch sehr ausfallend, wenn er sehr wütend ist. dann darf ich mich auch manchmal als schlampe oder miststück beschimpfen lassen. das was du erzählt hast, schildert in manchen situationen mich. er entschuldit sich im nachhinein auch für seine verbalen attacken und bereut es,d as sehe ich dann. aber im moment des streites baut er eine solche stahlmauer auf, dass ihm jedes mittel recht ist, um mir weh zu tun und das eben nunmal verbal. dann macht er beispielsweise schluss oder droht mich ausd er wohnnung zu werfen, weil ich weine, weil es so sehr weh tut. danach brauche ich meist auch ein zwei tage um das alles einigermaßen zu verdauen. aber meist bleibt innerlich ne wunde übrig und wenn man dann aufgewühlt ist innerlich, dann kommt das wieder hoch, selbst nach merheren jahren. man denkt daran zurück wie man sich gefühlt hat, wie aufgelöst man in diesen momentan war, wie man seine heile welt (beziehung, gemeinsame wohnung, morgendliches frühstücken, schöne gemeinsame momente) zerbrechen und fragt sich wie das von einem auf den anderen moment innerhalb von minuten zerbrechen kann...ich eiß nicht ob du das verstehen kannst, aber dieese zurückdenken, macht einen selbst im nachhinein traurig. und weißt du, ich glaube nicht, dass sie die zeit mit dir vollkommen bereut, ich denke einfach dass die wunden mit den jahren immer größer wurden und die alten wunden keine zeit hatten zu heilen. natürlich liegt es meist an einem selbst gewisse dinge zu verarbeiten, aber es gehört auch ein gewisser teil der verantwortung dem partner diese wieder zu schließen.
ich weiß ja nicht wie deine freundin genau vom wesen ist, aber ich als beispiel bin im realen leben ein sehr schüchterner und sehr nachdenklicher mensch. meist zu ernst, will es jedem recht machen und mein hauptsächlicher rückzugspunkt und anker ist meine beziehung. man will die beziehung bewahren, aber wenn streitereien so ausarten, dann fragt man sich ob es das wert ist, weil man seinen anker gefährdet sieht...kannst du das verstehen?
ich denke nicht, dass sie in dieser hinsicht, wenn sie ihre gedanken in einem forum öffentlich macht,dich belügt. ich denke eher, dass sie auf diese weise jemanden zum reden gesucht hat, und es als reflektion ihren eigenen gefühlen gegenüber benutzt hat.
ih weiß nicht genau, was ich dir raten soll, aber ich würde ihr deine entdeckung nicht um die ohren hauen.
manchmal, in der wut, bin ich auch sehr aufgewühlt und denke auch nicht immer positiv über meinen partner, ich weiß, das ist nicht richtig, aber ich denke, wenn man wütend ist oder traurig dann denken die meisten nicht immer positiv über den anderen.

Danke
Danke Dir für die ausführliche Antwort.
Ich finde wir haben viele Parallelen in unseren Beziehungen.
Man kann sagen das meine Freundin genauso schüchtern und zurückhaltend ist wie Du

Ich meinte mit belügen ja nicht das sie sich Hilfe im WWW sucht - hab ich ja nun auch gemacht und ich merke das es gut war das mal aus mir rauszuschreiben.

Aber dieser Satz "die ganzen sieben Jahren hatte ich im Hinterkopf er ist nicht der richtige!" hat mich soooooo umgehauen.

Da zweifelt man jede schöne Situation die man gemeinsam hatte an. Als ob sie jahrelang mir ein schönes Gesicht gemacht hat aber im grunde schon immer unzufrieden war mit mir.

Da frag ich mich warum hat sie jetzt 7 (!) Jahre gewartet um sich endlich zu öffnen.
Hätte sie das früher angesprochen hätte ich gewusst was ich eigentlich da anrichte und hätte mich bessern können.

...nun glaubt sie wohl nicht mehr das ich mich ändern kann wenns 7 Jahre lang so lief.
Auch würde ich sie mit meinem Pessimismus runterziehen - sie wäre ein so lebensfroher Mensch gewesen vorher.

Diese Aussagen tun mir auch total weh. Ich kann nicht rückgängig machen was geschen ist aber ich kann mich ändern - das hab ich ihr auch gesagt, aber ich glaube sie glaubt nicht mehr an mich

Ich liebe sie genauso wie am ersten Tag - auch wenn ich das viel zu selten gezeigt habe. Irgendwie frisst einen der Alltag auf und man denkt nicht mehr so oft dran seine Liebesschwüre jeden Tag aufs neue zu beweisen....Man wird "betriebsfremd" und denkt ist ja alles in Ordnung

Anfang Dezember werden wir uns treffen und ich hab solche Angst vor dem Tag.
Angst das endgültig Schluss ist - das werde ich nicht verkraften.
Ich bin ein schwacher Mensch und habe vor dieser Beziehung schon nicht an mich geglaubt.

Ich liebe sie soo aber wenn ich das sage nervt sie das nur und sagt ich würde es nicht besser machen wenn ich ihr täglich schreibe

Du hast recht. Ich sag ihr nix davon. Wenn wir nur Freunde bleiben sollten will ich wenigstens die Freundschaft nicht gefährden...

DANKE DIR *knuddel*

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. November 2007 um 7:45
In Antwort auf ilari_12493166

Danke
Danke Dir für die ausführliche Antwort.
Ich finde wir haben viele Parallelen in unseren Beziehungen.
Man kann sagen das meine Freundin genauso schüchtern und zurückhaltend ist wie Du

Ich meinte mit belügen ja nicht das sie sich Hilfe im WWW sucht - hab ich ja nun auch gemacht und ich merke das es gut war das mal aus mir rauszuschreiben.

Aber dieser Satz "die ganzen sieben Jahren hatte ich im Hinterkopf er ist nicht der richtige!" hat mich soooooo umgehauen.

Da zweifelt man jede schöne Situation die man gemeinsam hatte an. Als ob sie jahrelang mir ein schönes Gesicht gemacht hat aber im grunde schon immer unzufrieden war mit mir.

Da frag ich mich warum hat sie jetzt 7 (!) Jahre gewartet um sich endlich zu öffnen.
Hätte sie das früher angesprochen hätte ich gewusst was ich eigentlich da anrichte und hätte mich bessern können.

...nun glaubt sie wohl nicht mehr das ich mich ändern kann wenns 7 Jahre lang so lief.
Auch würde ich sie mit meinem Pessimismus runterziehen - sie wäre ein so lebensfroher Mensch gewesen vorher.

Diese Aussagen tun mir auch total weh. Ich kann nicht rückgängig machen was geschen ist aber ich kann mich ändern - das hab ich ihr auch gesagt, aber ich glaube sie glaubt nicht mehr an mich

Ich liebe sie genauso wie am ersten Tag - auch wenn ich das viel zu selten gezeigt habe. Irgendwie frisst einen der Alltag auf und man denkt nicht mehr so oft dran seine Liebesschwüre jeden Tag aufs neue zu beweisen....Man wird "betriebsfremd" und denkt ist ja alles in Ordnung

Anfang Dezember werden wir uns treffen und ich hab solche Angst vor dem Tag.
Angst das endgültig Schluss ist - das werde ich nicht verkraften.
Ich bin ein schwacher Mensch und habe vor dieser Beziehung schon nicht an mich geglaubt.

Ich liebe sie soo aber wenn ich das sage nervt sie das nur und sagt ich würde es nicht besser machen wenn ich ihr täglich schreibe

Du hast recht. Ich sag ihr nix davon. Wenn wir nur Freunde bleiben sollten will ich wenigstens die Freundschaft nicht gefährden...

DANKE DIR *knuddel*

LG

Zweifel hat jeder mal
ich habe auch manchmal meine zweifel ob meine beziehung "für immer" ist. diese hoffnung hat man zwar, aber wenn streitereien so heftig ausarten, dass sie in kraftausdrücken enden, die einen in der seele verletzten, fragt man sich manchmal schon ob das wirklich so richtig ist.
weißt du, ich liebe meinen freund und er hat auch seine schönen und guten seiten, aber manchmal denke ich rückwirkend darüber nach und das macht mich dann traurig.
habe meinem freund auch schon oft gesagt, dass es mich sehr verletzt schlampe etc... genannt zu werden im streit, dass man das auch anders kann, ohne diese ausdrücke, dass das erniedrigend und gemein ist und mich sehr verletzt. natürlich sagt er dann, dass das niemals mehr vorkommt, denn mit einem klaren kopf und einem schlechten gewissen, sagt man alles um es dem anderen recht zu machen und seine heile welt wieder zu bekommen. aber wenn es dann widder zu nem streit kommt sagt er dennoch wieder solche sachen.
ich weiß ja nicht wie das bei euch war, aber irgendwas muss sie ja dazu gesagt haben wie:
es tut mir weh oder mich verletzt das, sei es auch nur der ansatz dessen gewesen...
ich weiß ja nich wie das bei euch war, aber bei uns sage ich schonmal ab und an was mich stört und zeige ihm auch was er dann besser machen kann. aber das bringt nix, wenn mann das dann nur für zwei drei tage ändert und dann wieder in die alten muster zurückfällt...
das mit der liebe zeigen ist schon ein wichtiger faktor, finde ich. wenn man den alltag zu sehr in die beziehung lässt, dann leidet die beziehung meistens. um das feuer der liebe zu erhalten, muss man manchmal auch aus dem alltag ausbrechen mit kleinen aufmerksamkeiten, mal n strauß rosen, oder ein kleines geschenk, oder gemeinsam raus gehen was unternehmen, oder der frau mal das früphstück ans bett bringen. das gitb frau das gefühl begehrt, statt ein alltagsgegenstand zu sein, weißt. das ist schon wichtig, auch nach sieben jahren...
denke mir manchmal auch, dass mein freund mich so sieht, weil ich halt alles mache: arbeiten, haushalt, ihn bemuttern, indem ich das frühstück mache...da wünschte ich mir auch mal ab und an mehr unterstützung oder eine kleine aufmerksamkeit von ihm. klar man weiß dass man geliebt wird und man fühlt sich auch wohl, aber ab und an mal mit nem gemachten haushalt oder am we mal mit nem frühstück überrascht zu werden wäre auch mal ganz schön ;D...
ich will dir nix negatives einreden, aber selbst wenn es endgültig vorbei ist, kannst du ihr immernoch deine freundschaft anbieten und so wäre sie dann nicht ganz aus deinem leben verschwunden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. November 2007 um 9:31
In Antwort auf ilari_12493166

Danke
Danke Dir für die ausführliche Antwort.
Ich finde wir haben viele Parallelen in unseren Beziehungen.
Man kann sagen das meine Freundin genauso schüchtern und zurückhaltend ist wie Du

Ich meinte mit belügen ja nicht das sie sich Hilfe im WWW sucht - hab ich ja nun auch gemacht und ich merke das es gut war das mal aus mir rauszuschreiben.

Aber dieser Satz "die ganzen sieben Jahren hatte ich im Hinterkopf er ist nicht der richtige!" hat mich soooooo umgehauen.

Da zweifelt man jede schöne Situation die man gemeinsam hatte an. Als ob sie jahrelang mir ein schönes Gesicht gemacht hat aber im grunde schon immer unzufrieden war mit mir.

Da frag ich mich warum hat sie jetzt 7 (!) Jahre gewartet um sich endlich zu öffnen.
Hätte sie das früher angesprochen hätte ich gewusst was ich eigentlich da anrichte und hätte mich bessern können.

...nun glaubt sie wohl nicht mehr das ich mich ändern kann wenns 7 Jahre lang so lief.
Auch würde ich sie mit meinem Pessimismus runterziehen - sie wäre ein so lebensfroher Mensch gewesen vorher.

Diese Aussagen tun mir auch total weh. Ich kann nicht rückgängig machen was geschen ist aber ich kann mich ändern - das hab ich ihr auch gesagt, aber ich glaube sie glaubt nicht mehr an mich

Ich liebe sie genauso wie am ersten Tag - auch wenn ich das viel zu selten gezeigt habe. Irgendwie frisst einen der Alltag auf und man denkt nicht mehr so oft dran seine Liebesschwüre jeden Tag aufs neue zu beweisen....Man wird "betriebsfremd" und denkt ist ja alles in Ordnung

Anfang Dezember werden wir uns treffen und ich hab solche Angst vor dem Tag.
Angst das endgültig Schluss ist - das werde ich nicht verkraften.
Ich bin ein schwacher Mensch und habe vor dieser Beziehung schon nicht an mich geglaubt.

Ich liebe sie soo aber wenn ich das sage nervt sie das nur und sagt ich würde es nicht besser machen wenn ich ihr täglich schreibe

Du hast recht. Ich sag ihr nix davon. Wenn wir nur Freunde bleiben sollten will ich wenigstens die Freundschaft nicht gefährden...

DANKE DIR *knuddel*

LG

Hallo,
ich dachte, ich melde mich doch auch mal zu wort. im prinzip denke ich genau wie meine vorrednerin, und sehe auch, dass du deine freundin wirklich liebst. ihr wart 7 jahre zusammen, eine lange zeit.
du sagst, du bist ein schwacher mensch. vllt bist du eher ein unsicherer mensch, der mit manchen situation nicht gut zurecht kommt, und der einzige ausweg, der ihm bleibt, die flucht nach vorne ist (beschimpfungen, härte usw.). du erkennst ja selber viele dinge und kannst sie auch aussprechen. das mit dem internet würde ich auch so sehen, wie ein tagebuch. aber auch, wenn man das tagebuch des anderen liest (was man nicht soll!), kann es einen umhauen. das muss jetzt nicht heissen, dass alles gespielt oder unwahr war, aber dass die dinge von innen nun mal anders aussehen als von aussen. deine freundin weiss sicher auch nicht genau, wie es in dir aussieht.
m.e. habt ihr jetzt die riesenchance, alles zu klären. solche krisen gibt es wohl in jeder beziehung, und wenn man sie durchsteht, wird alles nur besser. natürlich gehören da zwei dazu. aber wenn zumindest du weisst, was du willst, habt ihr eine gute chance, so wie du das beschreibst. denk nicht daran, was du nicht verkraften kannst, sondern daran, was DU möchtest. das wirst du dann ausstrahlen und das wird überzeugend sein. wenn sie von ehrlichkeit redet, geh drauf ein. sag ihr v.m. auch, was du im internet gelesen hast, und dass dich das verletzt. nur auf dem boden der vollen wahrheit steht man gut. wichtig ist, dass die atmosphäre passt, beide ruhig sind, und wirklich klarheit und wahrheit wollen. ein gutes gespräch ist auf jeden fall goldes wert, egal wie es ausgeht. und versuch, offen zu sein, und vor allem zuzuhören, und dich zu geben. du wirst ja sehen, wo sie steht, wenn du dich darauf einlässt. wünsche dir viel glück und halte dir die daumen.

und ja, es ist so wichtig zu wissen, was DU willst. versuch, das herauszufinden und gib dich dann ganz in diese richtung, ohne dich bedeckt zu halten, wenn du sie liebst, ist es das risiko wert. ++0910

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. November 2007 um 17:27
In Antwort auf reetta_12161094

Zweifel hat jeder mal
ich habe auch manchmal meine zweifel ob meine beziehung "für immer" ist. diese hoffnung hat man zwar, aber wenn streitereien so heftig ausarten, dass sie in kraftausdrücken enden, die einen in der seele verletzten, fragt man sich manchmal schon ob das wirklich so richtig ist.
weißt du, ich liebe meinen freund und er hat auch seine schönen und guten seiten, aber manchmal denke ich rückwirkend darüber nach und das macht mich dann traurig.
habe meinem freund auch schon oft gesagt, dass es mich sehr verletzt schlampe etc... genannt zu werden im streit, dass man das auch anders kann, ohne diese ausdrücke, dass das erniedrigend und gemein ist und mich sehr verletzt. natürlich sagt er dann, dass das niemals mehr vorkommt, denn mit einem klaren kopf und einem schlechten gewissen, sagt man alles um es dem anderen recht zu machen und seine heile welt wieder zu bekommen. aber wenn es dann widder zu nem streit kommt sagt er dennoch wieder solche sachen.
ich weiß ja nicht wie das bei euch war, aber irgendwas muss sie ja dazu gesagt haben wie:
es tut mir weh oder mich verletzt das, sei es auch nur der ansatz dessen gewesen...
ich weiß ja nich wie das bei euch war, aber bei uns sage ich schonmal ab und an was mich stört und zeige ihm auch was er dann besser machen kann. aber das bringt nix, wenn mann das dann nur für zwei drei tage ändert und dann wieder in die alten muster zurückfällt...
das mit der liebe zeigen ist schon ein wichtiger faktor, finde ich. wenn man den alltag zu sehr in die beziehung lässt, dann leidet die beziehung meistens. um das feuer der liebe zu erhalten, muss man manchmal auch aus dem alltag ausbrechen mit kleinen aufmerksamkeiten, mal n strauß rosen, oder ein kleines geschenk, oder gemeinsam raus gehen was unternehmen, oder der frau mal das früphstück ans bett bringen. das gitb frau das gefühl begehrt, statt ein alltagsgegenstand zu sein, weißt. das ist schon wichtig, auch nach sieben jahren...
denke mir manchmal auch, dass mein freund mich so sieht, weil ich halt alles mache: arbeiten, haushalt, ihn bemuttern, indem ich das frühstück mache...da wünschte ich mir auch mal ab und an mehr unterstützung oder eine kleine aufmerksamkeit von ihm. klar man weiß dass man geliebt wird und man fühlt sich auch wohl, aber ab und an mal mit nem gemachten haushalt oder am we mal mit nem frühstück überrascht zu werden wäre auch mal ganz schön ;D...
ich will dir nix negatives einreden, aber selbst wenn es endgültig vorbei ist, kannst du ihr immernoch deine freundschaft anbieten und so wäre sie dann nicht ganz aus deinem leben verschwunden...

Ihr habt recht
Ja so ist es ja nicht immer.

Ich hab ihr öfter Blumen geschenkt - einfach so. Nicht wegen Valentinstag oder aus schlechtem Gewissen. Auch wenige Tage nach der vorläufigen Trennung habe ich ihr 8 grosse Rosen aufs Bett gelegt wo sie nicht da war um ihr zu zeigen das ich das 8. Jahr auch mit ihr erleben möchte.
Wenn die Streits ausarteten hat sie immer geblockt und auf stur gestellt. Hat dann 2 Tage manchmal nur das nötigste gesagt und war bockig.
Wenn ich gefragt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. November 2007 um 17:33
In Antwort auf ilari_12493166

Ihr habt recht
Ja so ist es ja nicht immer.

Ich hab ihr öfter Blumen geschenkt - einfach so. Nicht wegen Valentinstag oder aus schlechtem Gewissen. Auch wenige Tage nach der vorläufigen Trennung habe ich ihr 8 grosse Rosen aufs Bett gelegt wo sie nicht da war um ihr zu zeigen das ich das 8. Jahr auch mit ihr erleben möchte.
Wenn die Streits ausarteten hat sie immer geblockt und auf stur gestellt. Hat dann 2 Tage manchmal nur das nötigste gesagt und war bockig.
Wenn ich gefragt

Teil 2
verdammt der ganze Text ist weg...

Sie hat meist nicht darüber geredet oder nur das man so nicht mit jemanden reden darf.
Ich hab mich auch immer entschuldigt weil mir sowas halt im Zoff rausrutscht.
Ich hab auch mal gesagt ich hau dir gleich eine - habs aber NIE getan.

Wenn man einem nicht sagt was man falsch macht kann man sich nicht ändern...
Wie kann ich Sachen grade biegen die 3 Jahre zurückliegen !? Das ist nicht ganz fair.

Es hat 7 Jahre gedauert bis sie mal was sagt. Als ob sie hätte Angst vor mir haben müssen das ich sie schlage oder so.......
Sie sagt ja selber das sie mich noch liebt aber das es einfach nicht mehr geht...

Das machts nicht leichter für mich. Wer trennt sich denn trotz Liebe !?

Ich weiss nicht ob sie das nur sagt um mich milder ziehen zu lassen..

Ich hoffe so sehr das sie uns eine zweite Chance gibt.

Sie meint sie weiss nicht ob sie das alles verzeihen kann - vergessen könnte sie nicht.

Ich hoffe und bete jeden Abend - wann geht diese Zeit endlich rum damit ich Gewissheit habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. November 2007 um 21:23

Doch ich verstehe das
Ich weiss das ich total fies zu ihr war. Aber ich bin ja keiner mit dem man nicht reden kann. Ich wollte damit sagen das sie mir hätte sagen können was sie stört.
Ich hätte zu jeder Zeit Verständnis gehabt und hab mich auch immer entschuldigt hinterher.

Sie hat sich aber immer total verschlossen und wenn sie mich dann 2 Tage später wieder anlächelt denke ich ja dann es ist wieder ok - und sogar bis zuletzt wollte sie mit mir sogar noch Urlaub planen und 3 Tage später macht sie Schluss...

Die ganzen Jahre hat sie nichts dazu gesagt.

Ich weiss wie sie sich gefühlt haben muss jedesmal - aber leider erst jetzt richtig.

Das tut mir auch sehr leid aber manchmal muss man dem Monster einen Spiegel vors Gescht halten damit es selber sieht wie es ist.

Einen Warnschuss gab es nie oder es war nicht mal ein Schüsschen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 7:45
In Antwort auf ilari_12493166

Doch ich verstehe das
Ich weiss das ich total fies zu ihr war. Aber ich bin ja keiner mit dem man nicht reden kann. Ich wollte damit sagen das sie mir hätte sagen können was sie stört.
Ich hätte zu jeder Zeit Verständnis gehabt und hab mich auch immer entschuldigt hinterher.

Sie hat sich aber immer total verschlossen und wenn sie mich dann 2 Tage später wieder anlächelt denke ich ja dann es ist wieder ok - und sogar bis zuletzt wollte sie mit mir sogar noch Urlaub planen und 3 Tage später macht sie Schluss...

Die ganzen Jahre hat sie nichts dazu gesagt.

Ich weiss wie sie sich gefühlt haben muss jedesmal - aber leider erst jetzt richtig.

Das tut mir auch sehr leid aber manchmal muss man dem Monster einen Spiegel vors Gescht halten damit es selber sieht wie es ist.

Einen Warnschuss gab es nie oder es war nicht mal ein Schüsschen....

Es gibt auch sowas wie selbsterkenntnis
du kannst nicht immer erwarten, dass dir jemand anderes sagt was du falsch macht. wenn du deiner freundin androhst ihr eine zu knallen, dann müsste dir eigentlich selbst bewusst werden auf grund ihrer reaktion und auch aus respektgründen heraus, dass diese drohung weder schön noch angenehm für sie sein muss...
du erwartest von deiner freundin, dass sie dir dabei hilft deine schwächen zu erkennen. das kann ein mensch aber auch selbst zustande bringen, indem man sich fragt würde ich auch gerne so beschimpft oder mit einer solchen drohung bombardiert werden?! man kann sich auch selbst, ohne die hilfe eines anderen, in dessen lage versetzen und sich fragen was das eigene verhalten wohl bei dem anderen auslöst und dann herausfiltern wie man es besser machen kann oder was man ändern kann...
weißt du, ich hatte auch mal nen freund, der mir angedroht hat mich zu schlagen. er hat es einmal gemacht, dann ein zweites und beim dritten mal war ich weg. und ich habe es ihm auch nicht gesagt, dass ich das scheiße finde. aus dem einfachen grund, weil ich an einer beziehung mit einem mann voraussetze, dass das drohen von schlägen oder allgemein gewalt gegen eine frau tabu ist. sozusagen eine unsichtbare regel, die nicht ausgesprochen werden muss. was wohl auch selbstverständlich sein sollte in einer liebevollen partnerschaft...
ich denke einfach, dass wenn man über einen gesunden menschenverstand verfügt, man sowas auch selbst ändern kann, ohne dass man es dem anderen sagen muss und das immer wieder...
wie schon gesagt wurde: es gibt auch verbale gewalt! und es ist wirklich so, dass die körperlichen wunden eher heilen, als die psychischen. natürlich kannst du nicht mehr in die vergangeheit zurück und sachen , die drei jahre zurückliegen ändern, aber du kannst es nun nur noch besser machen und aus deinen fehlern lernen...mehr kannst du nicht tun...
und noch was: man kann sich auch trotz liebe von jemandem trennen. die liebe muss nicht immer erloschen sein, um eine trennung zu entscheiden. manchmal sind es die äußeren umstände, manchmaal aber auch umstände innerhalb der beziehung, die es für einen unmöglich machen noch weiter zusammenzubleiben, so schwer das auch zu verstehen ist. aber ich denke, dass deine freundin einfach nicht mehr anders konnte, so leid mir das auch für dich tut...
was ich sagen will ist, dass man die verantwortung für seine fehler nicht immer auf andere abschieben kann. du hattest dich über jahre hinweg dazu entscheiden so zu verfahren und wenn sie nache einem streit zwei tage braucht um sich wieder zu erholen davon und dich wieder anzulächeln, würde ich mich fragen, ob mann es hätte nicht anders ausdrücken oder anders handeln können...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 8:54
In Antwort auf reetta_12161094

Es gibt auch sowas wie selbsterkenntnis
du kannst nicht immer erwarten, dass dir jemand anderes sagt was du falsch macht. wenn du deiner freundin androhst ihr eine zu knallen, dann müsste dir eigentlich selbst bewusst werden auf grund ihrer reaktion und auch aus respektgründen heraus, dass diese drohung weder schön noch angenehm für sie sein muss...
du erwartest von deiner freundin, dass sie dir dabei hilft deine schwächen zu erkennen. das kann ein mensch aber auch selbst zustande bringen, indem man sich fragt würde ich auch gerne so beschimpft oder mit einer solchen drohung bombardiert werden?! man kann sich auch selbst, ohne die hilfe eines anderen, in dessen lage versetzen und sich fragen was das eigene verhalten wohl bei dem anderen auslöst und dann herausfiltern wie man es besser machen kann oder was man ändern kann...
weißt du, ich hatte auch mal nen freund, der mir angedroht hat mich zu schlagen. er hat es einmal gemacht, dann ein zweites und beim dritten mal war ich weg. und ich habe es ihm auch nicht gesagt, dass ich das scheiße finde. aus dem einfachen grund, weil ich an einer beziehung mit einem mann voraussetze, dass das drohen von schlägen oder allgemein gewalt gegen eine frau tabu ist. sozusagen eine unsichtbare regel, die nicht ausgesprochen werden muss. was wohl auch selbstverständlich sein sollte in einer liebevollen partnerschaft...
ich denke einfach, dass wenn man über einen gesunden menschenverstand verfügt, man sowas auch selbst ändern kann, ohne dass man es dem anderen sagen muss und das immer wieder...
wie schon gesagt wurde: es gibt auch verbale gewalt! und es ist wirklich so, dass die körperlichen wunden eher heilen, als die psychischen. natürlich kannst du nicht mehr in die vergangeheit zurück und sachen , die drei jahre zurückliegen ändern, aber du kannst es nun nur noch besser machen und aus deinen fehlern lernen...mehr kannst du nicht tun...
und noch was: man kann sich auch trotz liebe von jemandem trennen. die liebe muss nicht immer erloschen sein, um eine trennung zu entscheiden. manchmal sind es die äußeren umstände, manchmaal aber auch umstände innerhalb der beziehung, die es für einen unmöglich machen noch weiter zusammenzubleiben, so schwer das auch zu verstehen ist. aber ich denke, dass deine freundin einfach nicht mehr anders konnte, so leid mir das auch für dich tut...
was ich sagen will ist, dass man die verantwortung für seine fehler nicht immer auf andere abschieben kann. du hattest dich über jahre hinweg dazu entscheiden so zu verfahren und wenn sie nache einem streit zwei tage braucht um sich wieder zu erholen davon und dich wieder anzulächeln, würde ich mich fragen, ob mann es hätte nicht anders ausdrücken oder anders handeln können...

Deine Erkenntnis kommt spät,
aber sie kommt. Ich hatte auch mal einen Partner, der mit Worten nicht sparsam war und mit Androhung von Gewalt. So etwas vergißt man sein Leben lang nicht und man fühlt sich beschissen dabei. Ich habe dann beschlossen, dass ich so etwas nie!!!!!!!! mehr mit mir machen lasse. Noch etwas, eine Beziehung ist wie eine Brücke, man muß täglich daran bauen und zwar von beiden Seiten. Die einzige Chance ,die ich bei euch
sehe, heißt reden und zwar in aller Ruhe und mit aller Offenheit. Macht es am besten außer Haus, in einem stillen Winkel eines Lokals, somit ist sicher gestellt, dass man
nicht schreien kann. Werdet euch bewußt, ob
ihr beide die Beziehung erhalten und daran
arbeiten wollt. Das darf dann kein halbherziger Beschluß sein, sondern das muß aus vollem Herzen gewollt werden. Und scheut euch auch nicht Hilfe von Außen anzunehmen.
Es gibt ganz tolle Leute bei Beratungsstellen. Bei vielen Paaren scheitert es bereits an der Kommunikation,weil diese nie gelernt wurde. Und das ist ein wesentlicher Faktor für das Gelingen einer Beziehung. Trefft euch ruhig
zu einem Gespräch, tauscht aus, was ihr euch
sagen möchtet, klärt, was ihr beide braucht
in der Beziehung und zwar in Form von Wünschen ("Ich wünsche mir.........") Dann
könntet ihr eine Pause einlegen um über die
gegenseitigen Wünsche nachzudenken um euch dann erneut zusammen zu setzen und zu besprechen wie es weitergeht. Man sollte sich jede Woche einmal Zeit nehmen, um sich über die Beziehung auszutauschen, das sollte dem anderen erzählt werden wie man sich fühlt und was man sich wünscht. Beziehung
bedeutet Arbeit ohne Pause. So meine Erfahrung.
Gruß Melike
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 18:46
In Antwort auf melike13

Deine Erkenntnis kommt spät,
aber sie kommt. Ich hatte auch mal einen Partner, der mit Worten nicht sparsam war und mit Androhung von Gewalt. So etwas vergißt man sein Leben lang nicht und man fühlt sich beschissen dabei. Ich habe dann beschlossen, dass ich so etwas nie!!!!!!!! mehr mit mir machen lasse. Noch etwas, eine Beziehung ist wie eine Brücke, man muß täglich daran bauen und zwar von beiden Seiten. Die einzige Chance ,die ich bei euch
sehe, heißt reden und zwar in aller Ruhe und mit aller Offenheit. Macht es am besten außer Haus, in einem stillen Winkel eines Lokals, somit ist sicher gestellt, dass man
nicht schreien kann. Werdet euch bewußt, ob
ihr beide die Beziehung erhalten und daran
arbeiten wollt. Das darf dann kein halbherziger Beschluß sein, sondern das muß aus vollem Herzen gewollt werden. Und scheut euch auch nicht Hilfe von Außen anzunehmen.
Es gibt ganz tolle Leute bei Beratungsstellen. Bei vielen Paaren scheitert es bereits an der Kommunikation,weil diese nie gelernt wurde. Und das ist ein wesentlicher Faktor für das Gelingen einer Beziehung. Trefft euch ruhig
zu einem Gespräch, tauscht aus, was ihr euch
sagen möchtet, klärt, was ihr beide braucht
in der Beziehung und zwar in Form von Wünschen ("Ich wünsche mir.........") Dann
könntet ihr eine Pause einlegen um über die
gegenseitigen Wünsche nachzudenken um euch dann erneut zusammen zu setzen und zu besprechen wie es weitergeht. Man sollte sich jede Woche einmal Zeit nehmen, um sich über die Beziehung auszutauschen, das sollte dem anderen erzählt werden wie man sich fühlt und was man sich wünscht. Beziehung
bedeutet Arbeit ohne Pause. So meine Erfahrung.
Gruß Melike
Gruß Melike

Ich werde mich ändern !
Ich weiss jetzt das ich mein Leben wie es war nicht weiterführen will.
Habe einen Zeittel mit meinen schlechten Eigenschaften vergraben.

Ich werde ein neuer Mensch und hoffe das Sie irgendwann einmal zu mir zurück kommt.

Ich konnte mich all die ganzen Jahre selber nicht leiden - es wird Zeit für Veränderungen.

Ich danke Euch ALLEN dafür das ihr meinen Beitrag gelesen habt.
Ich dnake Euch ALLEN für Eure Antworten und Hilfestellungen.

Ich melde mich wieder wenn ich als Neuer Mensch wiedergeboren wurde

LG an ALLE

Ihr seid klasse !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. November 2007 um 1:14

Hallo cefeu
war lange nicht mehr im forum, aber habe im sommer deine meinung zu meiner geschichte sehr zu schätzen gewußt. Was denkst du zu folgendem? nachdem ich im sommer herausgefunden hatte, dass mein mittlerweile expartner, vor unserer zeit regelmäßig im puff war konnte er nicht mehr mit mir schlafen. dann ist er beruflich weggefahren und hat mich von dort aus angerufen um mit mir schluss zu machen und um mir zu sagen dass er eine affaire hat. ich bin ausgezogen, nach ein paar tagen fing er an alles zu tun um mich zurück zu gewinnen, nach einigen wochen konnte ich dann auch wieder auf ihn zugehen. wir waren uns aber einig dass wir noch jeder für sich viel zeit brauchen würden. dann bin ich aus beruflichen gründen ins ausland und muste von freunden erfahren, dass er inzwischen offiziel mit dieser affaire zusammen ist. sein einziges kommentar dazu: er wünsche sich, dass wir uns wieder begegnen, wenn die zeit reif dafür ist. ich verstehe ihn einfach nicht. dein kommentar?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Dezember 2007 um 23:16
In Antwort auf ilari_12493166

Ich werde mich ändern !
Ich weiss jetzt das ich mein Leben wie es war nicht weiterführen will.
Habe einen Zeittel mit meinen schlechten Eigenschaften vergraben.

Ich werde ein neuer Mensch und hoffe das Sie irgendwann einmal zu mir zurück kommt.

Ich konnte mich all die ganzen Jahre selber nicht leiden - es wird Zeit für Veränderungen.

Ich danke Euch ALLEN dafür das ihr meinen Beitrag gelesen habt.
Ich dnake Euch ALLEN für Eure Antworten und Hilfestellungen.

Ich melde mich wieder wenn ich als Neuer Mensch wiedergeboren wurde

LG an ALLE

Ihr seid klasse !!!

Ich kanns nicht....
Ich kanns nicht.
Ich dachte ich schaffe das - aber es geht mir von Tag zu Tag schlechter ohne Sie.
Jetzt sind es schon 2 Monate die ich ohne sie einschlafen muss - aber ich kann nich mehr.

Ich kann mich mit nichts ablenken.

Arbeit,Party,Saufen,was auch immer.

Ich kanns nicht glauben das alles vorbei ist.

Sie will nur noch das wir Freunde bleiben. Mehr ist es nicht mehr was sie fühlt.

Alles weg - alles tot.

Mein Leben hat null Sinn ohne Sie. Ich hasse mein Leben. Ich hasse das allein sein.
Ich hasse Weihnachten. Ich habe die ganze Situation herbeigeführt und kann nichts ändern weil mir nichts verziehen wird.
Ich hasse es auf die Arbeit zu gehn - wozu ? Scheiss aufs Geld.

Der Schmerz geht nicht weg. Er wird immer mehr. Er frisst mich auf.

Ich danke Euch weil ihr mir zugehört habt und helfen wolltet. Aber ich bin kein Mensch mehr. Ich bin ein totes Wesen das auf dem Planet umherschwirrt.

Ohne Herzen kann man nicht leben. Mein Herz ist tot. Plattgetreten und kleingehackt.

Ich danke Euch.

Es wird Zeit zu gehen. Ich ertrage diese Schmerzen nicht mehr.

Machts gut.

Wo ich hingehe kanns mir nur besser gehen.

Ciao

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook