Forum / Liebe & Beziehung

Sie hat mich verlassen. Wie gewinne ich sie zurück?

26. September um 10:36 Letzte Antwort: 26. September um 12:05

Meine Freundin und ich waren 1.5 Jahre glücklich zusammen. Ich zog nach einem halben Jahr zu ihr nach Holland um eine gemeinsame Wohnung zu mieten. Wir waren für alle das Traumpaar. Die gleichen Interessen. Die gleichen Ziele. Wollten Familie und Kinder. (Sie ist 27, ich 37). Wir lebten jeden Tag in unser Glück hinein und nicht einmal Corona konnte uns etwas anhaben. Wir hatten gelegentliche Kommunikationsschwierigkeiten, ich war manchal etwas stur mit einem etwas direkten Umgangston. Oder dass man Dinge über die man nicht einverstanden ist zu lange ausdiskutiert hat ohne dass jemand eingelenkt hat. Es fiel mir manchmal schwer sorry zu sagen und sie konnte nie verlieren. Das kam jedoch nur ab und zu mal vor. Wir waren ansonsten super glücklich! Waren kürzlich zwei Monate auf Reisen durch Europa und machten an den schönsten Orten halt. (Sind beide instagram influecer, besonders jedoch sie). Es waren wie zwei Monate Flitterwochen uns alles traumhaft schön! Dann kam es zu einem Krach über ihr Instagram da sie ständig sehr anzügliche Bikini bilder von sich postet, und jede Menge Flirt-Nachrichten bekommt. Hunderte um ehrlich zu sein da sie 200tsd follower hat. (Sie ist leider ein instagram narzist) Ich habe ihr da immer vertraut und mich nicht für interessiert. Bis ich sah dass sie auf einmal öffentlich auf diese flirt kommentare antwortet unter ihren Bildern und praktisch irgendwelche liebevollen nette Sachen an andere zurückschreibt. Als ich sie ganz normal darauf ansprach was das solle, sagte sie nichts. Nachdem sie mich ein paar Stunden ignorierte fühlte ich mich verarscht. Dann sprach sie mich jedoch an was denn “mit mir” los sei. So kam es dann zu einer Auseinandersetzung in der uns beide verletzt haben. Mit Worten. Ich hatte zuerst einen zerkratzten Rücken und kaputtes Tshirt dass mit zerisa als ich weglief und sie mich fest hielt, welches ich ihr dann zurück ins Gesicht schmiss. Wir haben uns nicht geschlagen. Halt etwas gerauft. Uns tat das alles leid und wir entschuldigten uns am nächsten Tag. Jedoch zeigte sie null Einsicht bezüglich der Instagram Sache. Es ging ihr nur um unseren Kampf danach. Sie sagte dann auf einmal sie brauche Zeit und Abstand. Maximal einen Monat. Am besten den kompletten Kontaktabbruch. Um zu refelktieren. Das klang für mich wie eine Qual und schier unmöglich. Ich liebe sie so sehr und die Instagram Sache war ja schon schmerzhaft zu sehen und wie egal ihr das schien. Sie sagte entweder eine Pause oder sie könne nicht mehr was zu einem direkten aus führen würde. Ich hatte keine Chance als es zu akzeptieren und wie einigten wir uns auf Konstruktiven Kontakt. Ich versuchte alles aber sobald sie weg war, ignorierte sie mich, obwohl diese Art von Kontakt ihr Vorschlag war. Ich habe versucht mich bei ihr zu entschuldigen, alles Schuld auf mich genommen, ihr mehrere Emails geschrieben was ich an unserer Beziehung verbessern möchte und wie sehr ich doch liebe. Sie sagte als sie ging sie werde mich wissen lassen sobald es ihr besser geht und eine Entscheidung getroffen hat (ich wollte definitiv an unserer Beziehung arbeiten, sie war sich unsicher und wollte erst einmal Zeit für sich!) habe ich weiterhin versucht Kontakt zu halten über die ersten zwei Wochen und unheimlich viel Denkarbeit geleistet und ihr dies mitgeteilt. Als ich nach zwei Wochen immer noch nichts von ihr hörte und sie aber gleichzeitig die sexisten Bilder aller Zeiten von sich auf Instagram postetet, bekam ich ein seltsames Gefühl. Glaubt aber immer noch an das gute. Und sprach sie nicht darauf an. Ich war für diese ersten zwei Wochen um ihr Abstand zu geben zu Freunden gegangen in die Berge. Sie war bei ihrem Vater, 30min von unserer Wohung entfernt. Ich beschloss letztendlich nach den zwei Wochen zurück in unsere Heimatstadt zu gehen. Jedoch in ein Hotel, um sie zu respektieren, da sie ja evtl noch etwas Zeit alleine braucht um wie sagte zu reflektieren! Und tat dies ohne sie auch nur zu kontaktieren. Um ihr wirklich keinen Druck zu machen und ihr Freiraum zu geben. Als ich eines nachts zu meinem Auto lief in unserer Tiefgarage wo auch ihres steht, sah ich Kartons in ihrem Auto. Dachte zuerst es sei von den Sachen die sie in den ersten zwei Wochen mit zu ihrem Vater und wieder zurück genommen hat. Am nächsten Tag sehe ich die Möbel unserers Schlafzimmer in ihrem Auto! Ich reagiere panisch und in Schock und renne sofort zu unserer Wohnung. Merke jedoch dass der Schlüssel von innen steckt. Für mich brach in diesem Moment eine Welt zusammen. Hat sie mich doch die ganze Zeit im Glauben gelassen sie braucht nur Zeit um zu reflektieren!! Ich ging einer Konfrontation aus dem Weg und klingelte nicht, hörte jedoch dass sie packte, und zerbrach innerlich jede Minute mehr und mehr. Ich wartete drei Stunden ohne dass sie es wusste auf der Strasse. Als sie mich dort letztendlich sah als die den Müll rausbrachte, flippte SIE aus! Machte mich runter was ich hier zu suchen habe, weshalb ich mich hier rumtrieb. Ich versuchte ihr in alle Ruhe klar zu machen ich sei seit einem Tag in einem Hotel, da sie mir doch zu Beginn unserer Beziehungspause sagte, sie denke ein Monat sei nur ein Richtwert und denke dass sie nach 2-3 Wochen schon klarheit hätte. Ich erklärte ihr ich sah die Möbel zufällig in ihrem Aufo. Und sie schrie mich aber nur noch an es sei vorbei! Ich bin in Tränen ausgebrochen. Wollte ihre Hand halten. Sie in den Arm nehmen. Sie stand vor mir wie ein eiskalter Gerichtsvollzieher, ohne jegliche Emotion. Ich bat sie zusammen in unsere Wohnung zu gehen aber selbst das wollte sie nicht zulassen. Sie wollte mir meine Schlüssel abnehmen. Ich behielt sie jedoch und nach einem kurzen Gespräch, ich war komplett im Schock und wurde eigentlich nur von ihr herunter gemacht, sagte sie ich solle jetzt gehen und rief sogar ihren Vater an. Am selben Abend erhielt ich von ihr eine “break-up” email, in der sie mich auf ein paar Zeilen Demütigung reduzierte, was mir nur noch mehr weh tat. Sie sagte darin ganz offenherzig, dass es ihr am Anfang nicht leicht fiel, es jedoch “das schönste war wieder nur an sich selbst denken zu müssen und nicht an mich oder uns als sie weg war”. Daraufhin war es unmöglich sie zu kontaktieren. Ich flog am nächsten Tag zu meiner Familie. Und sie versucht seit diesem Tag jeglichen Kontakt zu vermeiden. Wiederholt immer nur wieder Auszüge ihrer Email wenn ich sie bitte mit mir zu reden. Sie hätte genug gesagt und ich solle das akzeptieren. Sie sei der Meinung dass wir getrennt durch diesen Prozess gehen müssen. Sie zeigt absolut keine Emotionen als sei ihr das alles egal und ihr Leben geht weiter. Ich habe versucht ihr immer und immer wieder klar zu machen, was für einen mentalen Schaden sie bei mir verursacht hat mit ihrer Unehrlichkeit und wie sie jetzt mit mir umgeht. Als seien ein einhalb Jahre Beziehung bedeutungslos für sie. Zudem liebe ich sie, sie ist die Liebe meine Lebens, und bin in ihr Land gezogen! Sie weist alles zurück und ignoriert es. Antwortet nur noch maschinell in ein oder zwei Sätzen ohne jegliche Emotionen. Ich habe mich in meinem ganzen Leben noch nie so gefüht. Das ist wirklich das absolut schlimmste was mir hätte passieren können. Ich liebe sie so sehr und sage ihr es jeden Tag. Versuche dir Dinge zu erklären. Mich zu entschuldigen. Ich flehe sie schon fast an mich bitte nicht zu verlassen. Ich habe doch mein ganzen Leben für sie geändert und bin in ihr Land (Holland) gezogen! Sie ist wie ein anderer Mensch und absolut unzugänglich. Ignoriert fast alles dass ich sage und wenn dann bekomme ich nur eine Nachricht dass sie sich nicht erklären will und dies bereits schon in ihrer “break-up” email getan hat! Ich weiss, dass sie als Kind von ihrer narziztischen Mutter psychisch und auch teils körperlich misshandelt wurde. Und frage mich ob ihr verhalten damit etwas zu hat? Wie ich damit umgehen soll! Was würdet ihr tun?

Mehr lesen

26. September um 11:41

Diese Frau gewinnst du gar nicht zurück.. 

Es tut mir sehr leid für dich.. 

Sie interessiert sich Null für dich, vermutlich fühlt sie sich sogar gut, wie sie auf dir rumtrampeln kann umd du trotzdem immerwieder "angekrochen" kommst.. 

Es ist over und aus mit ihr für immer, eine Aussprache möchte sie nicht.. das ist schon etwas gemein.. aber dsran wirst du nichts ändern können.. 

Sie verhält sich sie eim hysterisches Gör, klar spielt da ihre Kindheit und Erziehung mit, aber das wird an ihrer Entscheidung reinngar nichts ändern.. 


Habt ihr euch eigentlich im RL kennengelernt oder über Instagram? 
vielleicht wäre mal eine Dame in deinem Alter aus der richtigen Welt etwas für dich..?

Warum bist du Influencer? Was fluenct du denn? Ich glaube solange du dich in dieser Welt bewegst, wirst du nur an solche Mädchen geraten.. du verkaufst auf Insta vermutlich ein anderes Bild von dir, als du tatsächlich bist..?

Wünscj dir trotzdem alles Gute umd kopf hoch.. Zeit heilt wiklich alle Wunden.. mach Sport, powe dich aus und lenk dich ab..
Trost findest du sicher schnell, wenn du das ganze auf Insta verarbeitest.. bzw. dort Tiops gibst um Trennungsschmerz zu verarbeiten.. 

 

Gefällt mir
26. September um 12:00

Du hast auch mein Mitgefühl. Leider hast Du Dich selbst verloren und bist in eine ganz gemeine emotionale Abhängigkeit geraten, machst Dein Lebensglück allein von Ihrer Gunst abhängig. Stell es Dir andersrum vor: Du hast innerlich entschieden, dass Deine Partnerin nicht die Richtige für Dich ist. Wie sexy findest Du es, wenn sie Dir hinterher rennt, Dich quasi anfleht, sie zurückzunehmen? Es gibt nichts, was unattraktiver ist.

Was Dich vielleicht "tröstet": Es ist völlig irrelevant, wie Du Dich verhalten hättest. Diese Dame plant so oder so ihr Leben nicht mit Dir. Die Art und Weise, wie sie den Schlussstrich zieht, ist scheiße, andererseits macht sie das vielleicht auch ganz bewusst, um Dir ja keine Hoffnungen zu machen. Du bist vielleicht der Typ, der dann immer weiter hinterherrennt und sie denkt sich vielleicht lieber eine Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Ich will ihr Verhalten nicht rechtfertigen, aber für Dich ist es im Grunde die günstigste Variante, um möglichst schnell abschließen zu können. Das wird dauern und wehtun, aber am Ende wirst Du daran wachsen.

Alles Gute!

Gefällt mir
26. September um 12:05
In Antwort auf johanneshai

Meine Freundin und ich waren 1.5 Jahre glücklich zusammen. Ich zog nach einem halben Jahr zu ihr nach Holland um eine gemeinsame Wohnung zu mieten. Wir waren für alle das Traumpaar. Die gleichen Interessen. Die gleichen Ziele. Wollten Familie und Kinder. (Sie ist 27, ich 37). Wir lebten jeden Tag in unser Glück hinein und nicht einmal Corona konnte uns etwas anhaben. Wir hatten gelegentliche Kommunikationsschwierigkeiten, ich war manchal etwas stur mit einem etwas direkten Umgangston. Oder dass man Dinge über die man nicht einverstanden ist zu lange ausdiskutiert hat ohne dass jemand eingelenkt hat. Es fiel mir manchmal schwer sorry zu sagen und sie konnte nie verlieren. Das kam jedoch nur ab und zu mal vor. Wir waren ansonsten super glücklich! Waren kürzlich zwei Monate auf Reisen durch Europa und machten an den schönsten Orten halt. (Sind beide instagram influecer, besonders jedoch sie). Es waren wie zwei Monate Flitterwochen uns alles traumhaft schön! Dann kam es zu einem Krach über ihr Instagram da sie ständig sehr anzügliche Bikini bilder von sich postet, und jede Menge Flirt-Nachrichten bekommt. Hunderte um ehrlich zu sein da sie 200tsd follower hat. (Sie ist leider ein instagram narzist) Ich habe ihr da immer vertraut und mich nicht für interessiert. Bis ich sah dass sie auf einmal öffentlich auf diese flirt kommentare antwortet unter ihren Bildern und praktisch irgendwelche liebevollen nette Sachen an andere zurückschreibt. Als ich sie ganz normal darauf ansprach was das solle, sagte sie nichts. Nachdem sie mich ein paar Stunden ignorierte fühlte ich mich verarscht. Dann sprach sie mich jedoch an was denn “mit mir” los sei. So kam es dann zu einer Auseinandersetzung in der uns beide verletzt haben. Mit Worten. Ich hatte zuerst einen zerkratzten Rücken und kaputtes Tshirt dass mit zerisa als ich weglief und sie mich fest hielt, welches ich ihr dann zurück ins Gesicht schmiss. Wir haben uns nicht geschlagen. Halt etwas gerauft. Uns tat das alles leid und wir entschuldigten uns am nächsten Tag. Jedoch zeigte sie null Einsicht bezüglich der Instagram Sache. Es ging ihr nur um unseren Kampf danach. Sie sagte dann auf einmal sie brauche Zeit und Abstand. Maximal einen Monat. Am besten den kompletten Kontaktabbruch. Um zu refelktieren. Das klang für mich wie eine Qual und schier unmöglich. Ich liebe sie so sehr und die Instagram Sache war ja schon schmerzhaft zu sehen und wie egal ihr das schien. Sie sagte entweder eine Pause oder sie könne nicht mehr was zu einem direkten aus führen würde. Ich hatte keine Chance als es zu akzeptieren und wie einigten wir uns auf Konstruktiven Kontakt. Ich versuchte alles aber sobald sie weg war, ignorierte sie mich, obwohl diese Art von Kontakt ihr Vorschlag war. Ich habe versucht mich bei ihr zu entschuldigen, alles Schuld auf mich genommen, ihr mehrere Emails geschrieben was ich an unserer Beziehung verbessern möchte und wie sehr ich doch liebe. Sie sagte als sie ging sie werde mich wissen lassen sobald es ihr besser geht und eine Entscheidung getroffen hat (ich wollte definitiv an unserer Beziehung arbeiten, sie war sich unsicher und wollte erst einmal Zeit für sich!) habe ich weiterhin versucht Kontakt zu halten über die ersten zwei Wochen und unheimlich viel Denkarbeit geleistet und ihr dies mitgeteilt. Als ich nach zwei Wochen immer noch nichts von ihr hörte und sie aber gleichzeitig die sexisten Bilder aller Zeiten von sich auf Instagram postetet, bekam ich ein seltsames Gefühl. Glaubt aber immer noch an das gute. Und sprach sie nicht darauf an. Ich war für diese ersten zwei Wochen um ihr Abstand zu geben zu Freunden gegangen in die Berge. Sie war bei ihrem Vater, 30min von unserer Wohung entfernt. Ich beschloss letztendlich nach den zwei Wochen zurück in unsere Heimatstadt zu gehen. Jedoch in ein Hotel, um sie zu respektieren, da sie ja evtl noch etwas Zeit alleine braucht um wie sagte zu reflektieren! Und tat dies ohne sie auch nur zu kontaktieren. Um ihr wirklich keinen Druck zu machen und ihr Freiraum zu geben. Als ich eines nachts zu meinem Auto lief in unserer Tiefgarage wo auch ihres steht, sah ich Kartons in ihrem Auto. Dachte zuerst es sei von den Sachen die sie in den ersten zwei Wochen mit zu ihrem Vater und wieder zurück genommen hat. Am nächsten Tag sehe ich die Möbel unserers Schlafzimmer in ihrem Auto! Ich reagiere panisch und in Schock und renne sofort zu unserer Wohnung. Merke jedoch dass der Schlüssel von innen steckt. Für mich brach in diesem Moment eine Welt zusammen. Hat sie mich doch die ganze Zeit im Glauben gelassen sie braucht nur Zeit um zu reflektieren!! Ich ging einer Konfrontation aus dem Weg und klingelte nicht, hörte jedoch dass sie packte, und zerbrach innerlich jede Minute mehr und mehr. Ich wartete drei Stunden ohne dass sie es wusste auf der Strasse. Als sie mich dort letztendlich sah als die den Müll rausbrachte, flippte SIE aus! Machte mich runter was ich hier zu suchen habe, weshalb ich mich hier rumtrieb. Ich versuchte ihr in alle Ruhe klar zu machen ich sei seit einem Tag in einem Hotel, da sie mir doch zu Beginn unserer Beziehungspause sagte, sie denke ein Monat sei nur ein Richtwert und denke dass sie nach 2-3 Wochen schon klarheit hätte. Ich erklärte ihr ich sah die Möbel zufällig in ihrem Aufo. Und sie schrie mich aber nur noch an es sei vorbei! Ich bin in Tränen ausgebrochen. Wollte ihre Hand halten. Sie in den Arm nehmen. Sie stand vor mir wie ein eiskalter Gerichtsvollzieher, ohne jegliche Emotion. Ich bat sie zusammen in unsere Wohnung zu gehen aber selbst das wollte sie nicht zulassen. Sie wollte mir meine Schlüssel abnehmen. Ich behielt sie jedoch und nach einem kurzen Gespräch, ich war komplett im Schock und wurde eigentlich nur von ihr herunter gemacht, sagte sie ich solle jetzt gehen und rief sogar ihren Vater an. Am selben Abend erhielt ich von ihr eine “break-up” email, in der sie mich auf ein paar Zeilen Demütigung reduzierte, was mir nur noch mehr weh tat. Sie sagte darin ganz offenherzig, dass es ihr am Anfang nicht leicht fiel, es jedoch “das schönste war wieder nur an sich selbst denken zu müssen und nicht an mich oder uns als sie weg war”. Daraufhin war es unmöglich sie zu kontaktieren. Ich flog am nächsten Tag zu meiner Familie. Und sie versucht seit diesem Tag jeglichen Kontakt zu vermeiden. Wiederholt immer nur wieder Auszüge ihrer Email wenn ich sie bitte mit mir zu reden. Sie hätte genug gesagt und ich solle das akzeptieren. Sie sei der Meinung dass wir getrennt durch diesen Prozess gehen müssen. Sie zeigt absolut keine Emotionen als sei ihr das alles egal und ihr Leben geht weiter. Ich habe versucht ihr immer und immer wieder klar zu machen, was für einen mentalen Schaden sie bei mir verursacht hat mit ihrer Unehrlichkeit und wie sie jetzt mit mir umgeht. Als seien ein einhalb Jahre Beziehung bedeutungslos für sie. Zudem liebe ich sie, sie ist die Liebe meine Lebens, und bin in ihr Land gezogen! Sie weist alles zurück und ignoriert es. Antwortet nur noch maschinell in ein oder zwei Sätzen ohne jegliche Emotionen. Ich habe mich in meinem ganzen Leben noch nie so gefüht. Das ist wirklich das absolut schlimmste was mir hätte passieren können. Ich liebe sie so sehr und sage ihr es jeden Tag. Versuche dir Dinge zu erklären. Mich zu entschuldigen. Ich flehe sie schon fast an mich bitte nicht zu verlassen. Ich habe doch mein ganzen Leben für sie geändert und bin in ihr Land (Holland) gezogen! Sie ist wie ein anderer Mensch und absolut unzugänglich. Ignoriert fast alles dass ich sage und wenn dann bekomme ich nur eine Nachricht dass sie sich nicht erklären will und dies bereits schon in ihrer “break-up” email getan hat! Ich weiss, dass sie als Kind von ihrer narziztischen Mutter psychisch und auch teils körperlich misshandelt wurde. Und frage mich ob ihr verhalten damit etwas zu hat? Wie ich damit umgehen soll! Was würdet ihr tun?

Du gewinnst sie überhaupt nicht zurück. Sie hat doch klar gemacht, dass es aus ist.

Akzeptier das und hör auf zu betteln, das ist extrem unangenehm. Sieh einfach wieder zurück nach Deutschland, wenn du nicht in den Niederlanden bleiben willst.

Ich an ihrer Stelle hätte dich längst blockiert, wenn du mich mit Nachrichten bombardierst, obwohl ich klar gemacht habe, dass es aus ist mir uns.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers