Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sie hat mich (nahezu) Betrogen ...

Sie hat mich (nahezu) Betrogen ...

19. Oktober 2014 um 0:44

Hallo

Worum es geht steht ja schon grob im Titel, jedoch bin ich momentan an einem Punkt an dem ich mein eigenes Verhalten nicht mehr als richtig oder falsch einschätzen kann. Kurz : Ich brauche Rat !

Kurzer Umriss zu uns :

Sie (22) ich (24) sind jetzt seid 4 Jahren ein Paar und kennen uns seid 5 Jahren. Wir haben eine glückliche und schöne Zeit zusammen und können aufeinander eigendlich auch bauen und lieben uns sehr ! Kurz wir sind ein Team ! Als wir Zusammenkamen ging es uns beiden nicht gut und aus enger Freundschaft und viel hingabe um uns gegenseitig zu helfen ist starke Liebe geworden. Wir haben uns in der Schweiz kennengelernt (Ich komme aus DE, sie CH) und sind dann nach reiflicher überlegeung über unsere berufliche und persönliche Zukunft beide nach Deutschland in eine Grosstadt gezogen weil wir dort unsere Träumer verwirklichen wollten. Wir leben hier jetzt 3 Jahre zusammen in einer kleinen Wohnung und ergänzen uns gut, haben keine größeren Probleme miteinander und reden auch über alles. Wir sind beide eher Monogam eingestellte Menschen und haben eigendlich auch nicht das Bedürfniss nach abenteuer und Party...

Der Vorfall :

Als ich vor einem Monat zu meinen Eltern gefahren bin um dort bei Bauarbeiten zuhelfen rief sie mich an und fragte mich ob ein alter Freund, den sie schon seid 7 jahren nicht mehr gesehen hat bei uns übernachten dürfte da er eine Reise durch deutschland macht und in der Stadt währe und keinen Platz zum pennen hat. Klar sagte ich, da ich ihr vertraue und mir nichts weiter dabei dachte.
Nun rief ich sie am abend an und fragte was sie so mache, mir war langweilig und wollte etwas quatschen. Sie sagte sie ist gerade mit ihm beim Italiener und sie essen etwas und dass sie mich in 20 minuten zurückruft -> kein anruf kam. Ich ging auf ne Party bei alten freunden und dachte mir nichts dabei. Im gegenteil ich scherzte noch darüber dass sie beim italiener sitzt mit nem anderen kerl...
2 Tage Später rief Sie mich an und weinte bitterlich. Sie sagte "Ich hab alles Kaputt gemacht", "Ich hab alles verloren", "Ich hab riesen mist gebaut", "Wir haben uns geküsst". In dem Moment wusste ich schon grob was los war und sagte zu ihr Ich rufe sie später nochmal an und muss drüber nachdenken. Jetzt mal ganz ehrlich ein Kuss unter Alkohol ... meine Güte. ok Es war scheisse, sie hat echt mist gebaut aber damit hat sie doch nicht alles kaput gemacht. Ich währe ne woche stinkig gewesen und dann schwam drüber weil ich weiss dass es Ihr leid tut und das nicht ihre art ist.
Dann bohrte ich aber weiter und sie Sagte Sie haben sich nach dem italiener (ein Burger hätte es doch auch getan !?!) in ner kneipe noch was zutrinken gegönnt und dann aus irgendwelchem blöden quatsch heraus geküsst, dann aber sofort gesagt dass das jetzt total scheisse war und dann auch die kneipe verlassen.

Bis heirhin für mich alles verzeibar...

Doch nach der Erkenntniss dass das jetzt mist war gingen sie in unsere wohnung und tranken dort weiter.. Nach etwa einer Stunde küssten sie sich erneut und das Unheil nahm seinen Lauf. Ich fragte sie dann was genau passiert sei. Sie weinte nur. Ich fragte : Wie weit seid ihr gegangen ? Habt Ihr mit einaner geschlafen ? Sie sagte klagend: "Nein ! Niemals ! das würde ich niemals tun !". Aber sie hätte rumgemacht ungefähr ne Stunde lang. Ich fing dann an rumzusticheln um einzelheiten zu erfahren und fragte in wie fern. Meine Erkenntniss zu dem Zeitpunkt war dass sie alles getrieben haben ausser Sex. Jedoch ist das für mich eigendlich nicht entscheident denn nackt und sich gegenseitig angefasst und befriedigt stellt für mich den gleichen vertrauensbruch wie Sex dar. Sie hatte das zwar nicht explizit gesagt aber meine vorwürfe dennoch nicht verneint und weinte nur, also ging ich davon aus dass es so gewesen ist.

Da bis heirher alles nur telefonisch ablief fuhr ich 400 KM zu ihr um mit ihr zu sprechen. Ich versuchte sachlich zu bleiben und sagte entweder wir trennen uns und du suchst dir ne andere bleibe oder wir raufen uns zusammen und versuchen diese hürde zu nehmen. Da ich sie Liebe und sie mich auch (dessen bin ich mir gang ganz sicher) entschied ich mich für zweiteres. Dann ahben wir viel geredet und sind anschliessend erstmal im Bett gelandet (FAIL!) .

Ich fuhr dann am selben abend zurück, da ich nicht länger am "Tatort" bleiben konnte. Jedoch als ich sie wieder verlies wurde im Auto mein schmerz immer grösser und ich bereute irgendwie meine entscheideung und dass ich ihr hoffung gemacht hatte.

Die Wendung :

ein Paar tage später hielt ich mein Kopfkino (Ihr wisst was ich meine) nicht mehr aus und rief sie an. Ich sagte sie soll mir jetzt bitte in aller einzelheit und ehrlichkeit sagen wass alles passiert ist, jeder handgriff, jede einzelheit, wenn ihr ihr unsere beziehung weiterhin was bedeutet. Dann sagte sie mir die erlösenden worte "Du stellst dir da viel zuviel drunter vor". Sie schilderte mir dass beide noch die meisten klamotten anhatten und sich jedliche berührungen überhalb dieser abgespielt haben. Er hatte nur oben rum nix mehr an und sie bis auf den BH auch noch alles.
Das war eine riesige erleichterung für mich, da ich dachte und auch sagte dass ich das sehr viel leichter verzeihen kann und das für mich noch kein "richtiges" Fremdgehen darstellt. Aber dennoch ist es ein schlimmer und krasser vertrauensbruch der unsere Beziehung und mein bedingungsloses vertrauen zu Ihr erschüttert und irgendwie auch zerstört. Sie sagte auch immer wieder dass sie nichts für Ihn Empfindet und sie sich nicht erklären kann wie das passieren konnte und der Alkohol keine entschuldigung darstellt. Dass sie mich überalles liebt und nicht weis was sie tun kann um es wieder gut zumachen.

Zusammenfassung :
- Sie hat mich betrogen
- Sie hat es mir gebeichtet obwohl ich es sonst nie erfahren hätte
- Sie hatten keinen Sex
- Sie schämt sich und weis was sie für scheisse gebaut hat
- Sie liebt mich und ich liebe Sie

Aber dennoch kann ich ihr irgendwie nicht verzeiehen!!!

Aktuelle Situation :

Sie ist 2 Tage nachdenm wir uns wiedersahen für 3 Wochen ins Ausland für einen Arbeitseinsatzgefahren im Rahmen ihrer Ausbildung. Das jedoch noch mit 6 Anderen Kerlen aus Ihrem Kurs. Sie hat dort kein Internet und telefonieren ist teuer. Sie schläft dort auch zusammen mit jenen an einem ort. Und nun beginnt mein Kopfkino erneut und die angst sie könnte es wieder tun, nur mit dem unterschied sie würde es mir jetzt nicht nochmal sagen da sie weiss dann währe schluss. Ich denke nicht und bin mir auch zu 100% sicher dass sie das nie wieder tut aber meine zweifel und Ängste bleiben.
Jetzt wo sie schon knapp 2 Wochen weg ist werden der Zorn und der Schmerz über das was sie uns angetan hat immer grösser. Und das ungeachtet ihrer Reue. Ich weis nicht wie es weiter gehen so. Ich fühle mich echt Chizophren (wie schreibt man das?) und weiss dass ich sie liebe und nie jemand anderes wollte als sie und auch meine zukunft mit ihr verbringen möchte und mir sicher bin dass es funktionuieren würde da soetwas auch eine chance sein kann. jedoch andererseits wächst der schmerz immer mehr und irgendwie gerate ich in eine Spirale aus Zweifel, ohnmacht und Angst.
Das schlimme ist auch dass Sie momentan nichts tut ausser so zutun als währe alles ok und wartet anscheinend darauf bis ich es verkraftet habe. Aber so läuft das nicht. Sie muss was dafür tun, sie hat den scheiss gebaut also muss sie auch um mich kämpfen. Aber sie konnte noch nie die initiative ergreifen und genauso ist es momentan auch.

Ich musste mir das jetzt einfach mal von der Seele schreiben und hoffe dass sich jemand die zeit nimmt und diesen Roman hier auch liest. Ich merke gerade dass alein das schreiben meiner Gedanken mir auch ein bisschen hilft. Nun würde ich m ich freuen wenn sie auch gelesen werden und mir jemand Rat geben kann.

Rechtschreibfehler dürft ihr behalten ... Gruss

Mehr lesen

19. Oktober 2014 um 1:17

Ich habe nirgendswo geschrieben
dass ich ihr sagte dass ich ihr verzeihe. ich sagte ihr wir versuchen die hürde zunehmen.

Aber das kann ich nicht allein und desshalb erwarte ich auch von ihr dass sie mir zeigt dass es ihr wichtig ist un natürlich auch dass sie um mich kämpft. Ich sehe da keinen Widerspruch sorry.

Und dass es besser gewesen währe mir es nicht zusagen hätte für eine gewisse zeit (villeicht) auch für immer geholfen. jedoch zeugt das auch von charakterschwäche mmn. Die tatsache das sie es mir gesagt hat gibt eigendlich bei allem schmerz auch einen Beweis für ihre ehrlichkeit, die man heutzutage eher selten findet.

kann sein dass ich mir das nur schön rede aber irgendwie ist es so finde ich.

aber danke für deine wünsche und worte

Gefällt mir

19. Oktober 2014 um 11:34

Das Vertrauen ist
weg, entweder kannst du damit leben oder nicht. Vertrauen lässt sich nach einem solchen Vorfall nicht wieder so schnell aufbauen.
Beweisen wird sie es dir nicht können und du wirst, zumindest in nächster Zeit alles hinterfragen was sie ohne dich tut.
Kannst du das ertragen oder nicht?

Für mich wäre das was deine Freundin sich da geleistet hat, nahezu unverzeihlich, da es keine "Affekthandlung" war.
Sie hat geknutscht mit ihrem alten Kumpel und anstatt dann zu sagen, du gehst jetzt in dein Bett und ich in meins, haben sie sich weiter zusammengesetzt, getrunken und schließlich ist es zu dem Vorfall gekommen. Sie wusste was kommen könnte! Sie hatte genug Zeit sich darüber klar zu werden und sie hat es trotzdem getan!
Du bist der Einzige der wissen kann, ob es Sinn macht weiter mit ihr zusammen zu sein.
Ich wünsche dir eine Menge Kraft für die nächste Zeit!

Gefällt mir

19. Oktober 2014 um 14:03

Untreue
Tja kaum bist du nicht zu gegen und ein anderer da, springt sie den an und das ganze war keine Kurzschlusshandlung, das fing schon beim essen an und ging denn ne stunde bei euch weiter, das war bewusst und gewollt.

Du sagst immer sie liebt dich, fast schon gebetsmühlenartig, als wenn du versuchst dich selbst davon zu überzeugen.
Wie kannst du dir da nach einen bewussten und gewollten betrug so sicher sein ?
Und jetzt ist sie für Wochen weg von dir, mit anderen Typen, zu was sie da neigt weißt du ja jetzt, wieso du da aber sagst sie macht das nie wieder, das ist doch Unsinn, du weißt doch längst das sie es macht (hat sie dir doch schon bewiesen das sie nicht treu ist), du willst es dir nur nicht eingestehen.

Ist jetzt deine Entscheidung, lebst du weiter mit ihr, ohne vertrauen mit dem wissen das sie dich ab und zu betrügen wird, oder schaffst du einen konsequenten Absprung, der zwar schmerzt, aber diese Beziehung wird auf Dauer noch viel schmerzhafter für dich werden, dennoch diene Entscheidung.

Gefällt mir

19. Oktober 2014 um 18:39
In Antwort auf leto81

Untreue
Tja kaum bist du nicht zu gegen und ein anderer da, springt sie den an und das ganze war keine Kurzschlusshandlung, das fing schon beim essen an und ging denn ne stunde bei euch weiter, das war bewusst und gewollt.

Du sagst immer sie liebt dich, fast schon gebetsmühlenartig, als wenn du versuchst dich selbst davon zu überzeugen.
Wie kannst du dir da nach einen bewussten und gewollten betrug so sicher sein ?
Und jetzt ist sie für Wochen weg von dir, mit anderen Typen, zu was sie da neigt weißt du ja jetzt, wieso du da aber sagst sie macht das nie wieder, das ist doch Unsinn, du weißt doch längst das sie es macht (hat sie dir doch schon bewiesen das sie nicht treu ist), du willst es dir nur nicht eingestehen.

Ist jetzt deine Entscheidung, lebst du weiter mit ihr, ohne vertrauen mit dem wissen das sie dich ab und zu betrügen wird, oder schaffst du einen konsequenten Absprung, der zwar schmerzt, aber diese Beziehung wird auf Dauer noch viel schmerzhafter für dich werden, dennoch diene Entscheidung.

Exakt

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Verliebt in einen anderen, obwohl er sich bemüht...?
Von: oxsnowwhitexo
neu
19. Oktober 2014 um 18:05

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen