Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sie geht mir nicht aus dem Kopf....seit 4 Jahren - wie bekomme ich mein altes Leben zurück

Sie geht mir nicht aus dem Kopf....seit 4 Jahren - wie bekomme ich mein altes Leben zurück

12. Oktober 2010 um 21:37

Mit meiner Geschichte könnte ich ein Buch füllen, daher möchte ich es so kurz wir möglich machen, ohne wichtiges vorzuenthalten.

Es war im Sommer 2006. Habe mein Studium beendet und bei einer Behörde angefangen zu arbeiten. Dort lernte ich eine Frau kennen, die mich 3 Monate lang in die wesentlichen Arbeitsorganisationen einwies, eine Türkin. Von Beginn an interessant für mich, aber mehr nicht. Nach einem knappen halben Jahr merkte ich, wie sehr ich sie mochte, wie sehr ich in sie verliebt war. Das tragische war, dass sie knapp 2 Monate bevor wir uns zum ersten Mal im Sommer 2006 kennengelernt haben durch die Arbeit, "verheiratet" wurde. Hatte hohe Schulden, der Mann (Türke) verlor sofort nach der Hochzeit den Job und die Wohnung musste abbezahlt werden. Sie ist Beamtin, sicherer Job also.
Wir begannen uns stundenlang, abende lang auf der Arbeit zu unterhalten, bis uns fast der Hausmeister einschloss und das jeden Tag, wir telefonierten so oft es ging, bis dann im Januar ihr Mann irgend eine Ahnung bekam, dass sich seine Frau entfernen könnte.

Wir schrieben Briefe, ich wusste, dass ich diese Frau einfach wahnsinnig liebe, ich kam nicht von ihr los, wurde krank - physisch - konnte nicht mehr schlafen. Wir sprachen über alles, wir verstanden uns mit Blicken, ohne viele Worte, jede Berührung war einfach Wahnsinn, sowas hatte ich noch nie erlebt.

Nach 9 Monaten küsste ich sie, das Gefühl dabei war einfach Wahnsinn, wir konnten uns kaum voneinander lösen, telefonierten aber nur noch selten, da sie sich nicht in Gefahr daheim bringen wollte. Wir sahen uns im Sommer des darauffolgenden Jahres permanent auf der Arbeit, so oft es nur ging. Außerhalb der Arbeit sahen wir uns nur 4x. Wir haben nie miteinander geschlafen, uns jedoch so innig geküsst, umarmt, dass ich einfach das Gefühl hatte, dass sie die Richtige für mich ist.

Ihre Trennung war nach 2 Jahren ständig Thema Nummer 1 - und sie wollte, aber sie konnte sich nicht lösen, die klassichen türkischen Ehen und die Probleme dazu. Ihr Mann war immernoch arbeitslos, die Ehe total am Boden - das wusste sie, das wusste ich, das wusste er.

Ich kam mit der Sache nicht mehr klar und wechselte den Job. Eine fast Kurzschlussreaktion. Ich wollte alles beenden, ich wollte von ihr wegkommen, sie nicht mehr ständig auf der Arbeit sehen müssen, doch ich kam nicht los. Anfangs telefonierten wir fast jeden Tag trotzdem noch von Büro zu Büro, ich auf meiner neuen Arbeitsstelle, sie auf ihrer Behörde. Wir kamen nicht los, konnten uns aber nicht mehr sehen, da sie und ich andere Arbeitszeiten hatten. Wir konnten nur noch telefonieren und auch das wurde seltener.

Es dauerte 3 Monate, dann brachen wir "gemeinsam" den Kontakt hab, ich habe tagelang in Trance gelebt, konnte nicht mehr, da nun wirklich unser Kontakt beendet schien. Und das war es auch. Sie schrieb mir einen Brief, einen sehr langen und schilderte ihre unendliche LIebe zu mir, aber ebenso die Angst, ins Bodenlose zu fallen, da ihr Mann keinen Job hat, da ihr Mann eine große türkische Familie hat, sie vertuschte alles, was dieser Kerl in der Ehe anstellte.

Das ganze ist nun bereits JAHRE her und ich komme und komme nicht von ihr los. Wir haben seit dieser Zeit nie wieder Kontakt gehabt, tausend Mal habe ich daran gedacht, sie nochmal anzurufen, ich glaube, vor einem Jahr rief sie bei mir auch an, ich ging aber nicht dran.

Ich habe sie seither nicht mehr angerufen, ich bin noch immer verliebt in sie, gleichermaßen hasse ich sie dafür, dass ihre Angst vor der Trennung überwog und sie nicht glücklich mit mir werden wollte.

ich hatte während dessen 2 Beziehungen, alle gescheitert, an anderen Dingen, und dennoch denke ich ständig, fast täglich an SIE zurück, ich kriege sie nicht aus dem Kopf. Wir waren nie zusammen, ständig aber geht mein Kopfkino umher und ich sehne mich nach ihr, nach ihrer Nähe, sie zu küssen, zu umarmen. Ich komme nicht von ihr los.

Ich werde meine Wohnung demnächst wechseln, in der sie mich einmal besucht hatte und selbst hier mich vieles an sie erinnert.

Ich schreibe Tagebuch, doch es nutzt alles nichts, sie geht und geht mir einfach nicht aus dem Kopf und vor allem ist das Schlimmste: Ich bin solang auch nicht frei für Neues, für andere Frauen, da ich permanent an sie denke.

Mittlerweile geht es mir wieder schlechter, ich habe starken Hautausschlag, oft niedergeschlagen und denke stundenlang an sie, wälze Tagebücher von der Zeit von damals und komme einfach nicht darüber hinweg, dass ich mit ihr keine Chance hatte, eine Beziehung zu führen um wenigstens zu erleben, ob es je funktioniert hätte. Ich glaube, meine große Liebe gefunden zu haben aber ich durfte sie mit ihr nie leben. Ich frage mich, ob das alles noch Sinn macht und das frage ich mich schon seit längerer Zeit..........

Mehr lesen

13. Oktober 2010 um 6:44

Hmm
Kommt mir eher vor wie die berühmte Wunschvorstellung. Sie ist Türkin? Dann weißt du sicher genau wie ich, dass das mehr als einfach geworden wäre und mit hoher Wahrscheinlichkeit wäret ihr bereits an den kulturellen Dingen gescheitert, wenn ich schon "Verheiratet" höre, gehört sie zum speziellen Kreis derjenigen, wo dich die Familie niemals akzeptiert hätte. Glaube mir, ich weiß wovon ich spreche, ich war mit einer zusammen. Katastrophe.

Dein Gemache geht zwar seit längerer Zeit so, bei mir war das binnen weniger Wochen vorrüber aber ich habe auch das Gefühl du lässt keine Situation aus, um dich selbst leiden zu sehen, zu konfrontieren.

Versuche nach vorn zu blicken und endlich aufzuhören zu vergleichen, du musst dir deine innere Offenheit selbst schaffen.

Ich glaube deine Situation ist verfahren und du solltest wirklich überlegen, möglichst alles, was dich erinnert zu unterlassen - zunächst mal. Weg wird das sowieso erst alles sein, wenn du die "Richtige" gefunden hast und glaube mir, sie war nicht die "Richtige" ;.)

Das ganze ist vergleichbar mit einer Dame, die du übers I-Net kennenlernst und dir dein Bild zurechtmalst, dann triffst du sie und siehst, sie ist doch ganz anders. Wäret ihr zusammengekommen hättest du die gesamte Family am Backen gehabt und gemerkt, eine "normale" Ehe/Beziehung wäre so nie möglich, so wie du es dir wünschen würdest.


Psychologe ist ratsam, wenn du damit allein nicht klarkommst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram