Forum / Liebe & Beziehung

Sie braucht eine Pause/weiß nicht ob sie mich noch will

5. Dezember 2020 um 3:42 Letzte Antwort: 5. Dezember 2020 um 12:19

Guten Tag Liebe Forum-Gemeinde,

Ich hätte nie gedacht, dass ich mal an einen Punkt komme, an dem ich mich hier selbst zu Wort melde, allerdings stecke ich momentan in einer vertrackten Situation fest und brauche die Meinung unparteiischer Dritter, da ich selbst nicht einordnen kann was am besten zu tun ist.

Ich bin mit meiner Freundin mittlerweile seit fast 4 Jahren zusammen, wir sind beide recht jung (um die 20) und haben einiges miteinander erlebt. Unsere Beziehung war nie die einfachste, alles in allem aber sehr schön. 
Es sei bereits im Vorfeld gesagt, dass es in der Vergangenheit öfter mal zu Problemen kam, durch die ich sie mehrmals angelogen habe (hatte eine Drogen-Phase welche ich vor ihr verheimlicht habe, da mir die Sucht peinlich war), die wurden aber gelöst. 
Nun hatten wir geplant bereits im Sommer diesen Jahres zusammenzuziehen, schauten uns Wohnungen an und machten gemeinsame Pläne. Wir mieteten schlussendlich eine Wohnung und ich zog um. Sie wollte ursprünglich mitkommen, hat es sich dann jedoch anders überlegt und ab diesem Moment ging alles bergab. 
Ich war natürlich nicht besonders begeistert von ihrer plötzlichen Meinungsänderung und sprach sie darauf an, weshalb sie sich dazu entschlossen hatte. Als Antwort bekam ich jedoch nur, dass sie einfach noch nicht bereit sei. 
Dies reichte mir als Antwort nun aber leider nicht, da wir vorher 1 Jahr zusammen Pläne schmiedeten etc. lange Rede kurzer Sinn, bei jedem Treffen kam es zu Streit bezogen auf eben jenes Thema. Wir konnten auch nicht wieder zueinander finden was das angeht. Die Zärtlichkeiten wurden weniger und gingen meist nur noch von mir aus und alles in allem entwickelte sich ein negatives Gefühl.
Es passierten noch einige Sachen mehr und sie beschloss, dass sie eine Pause bräuchte. 

Es fiel mir schwer dies zu akzeptieren allerdings versuchte ich es als Chance zu sehen unsere Beziehung und auch mein Verhalten auf Fordermann zu bringen (bin in Therapie gegangen). Diese Pause dauert nun aber bereits seit 2 Monaten an und sie hat sich mir noch nicht wieder angenähert. 
sie sagt sie liebt mich noch und fühlt noch dasselbe wie vorher, allerdings ist sie enttäuscht und sauer und hat Angst dass wir bei einem weiteren Versuch in alte Muster zurückfallen. 
Dazu muss man sagen, dass in ihrem Leben gerade persönlich sehr sehr viele gravierende Einschnitte passieren, die sie nicht besonders leicht wegsteckt.
Nun weiß ich leider gar nicht was ich machen soll, sie sagt sie weiß nicht wie viel Zeit sie noch braucht, sagt mir aber auch dass sie mich liebt und erzählt mir teilweise von ihren Sorgen.
Ich bin nicht wirklich bereit unsere Beziehung aufzugeben, könnte es aber auch nicht gut verkraften noch weitere Monate so am "Haken" zu hängen, zumal sie sich eben nicht sicher ist sie es am ende der Pause nochmal versuchen will oder nicht.
Was würdet Ihr in meiner Situation empfehlen? Denn langsam leide ich doch unter der Lage und bin mit meinem Latein am Ende.

Vielen Danke bereits im Voraus für eure Zeit und Hilfe!

Mehr lesen

5. Dezember 2020 um 9:25

Zuerstmal tuts mir leid.
"Pause" ist für mich immer so ein Synonym für "ich guck mal, ob sich nicht was besseres findet, aber alleine sein mag ich auch nicht."
So ein Warmhalten.

Da bin ich vielleicht auch voreingenommen.
Wir hatten das im Bekanntkreis und das endete nicht so schön für alle Beteiligten.

Ich würd eum ein klärendes Gespräch bitten.
Ist ja schön, dass du Verständnis für sie hast, aber hat sie auch Verständnis für dich?

Vom drüber nachdenken wird sie nicth rauskriegen, ob das mit euch nochmal was wird und di eAngst wird sich auch nicht in Luft auflösen.
Eigentlich muss sie für sich nur klären, ob sie den Mut hat, es nochmal zu wagen, oder eben nicht.

Du kannst ihr ruhig sagen, wie es in dir aussieht. Aber ganz ehrlich klingt das für mich nicht so toll. Dass es jetzt auch schon länger so komisch läuft.
Sie hatte jetzt 2 monate Zeit. Gibt ihr nochmal 3 Tage und sag, dann willst du dich für ihre Entscheidung treffen.
Du hast auch angst. Angst, dass sie "nein" sagt. Aber du merkst selbst, dass die Ungewissheit langsam sogar schlimmer wird, als das "nein".

Manchmal sind klare Fronten einfach besser.

LG

3 LikesGefällt mir

5. Dezember 2020 um 12:19

Danke für die schnelle Antwort. Ja, ich dachte auch immer wenn man in eine Beziehungspause geht bedeutet das ja schon, dass man den anderen nicht mehr will. Und ob sich das auch danach nochmal zu 100% ändern wird, ich weiß nicht.
aber du hast es schon sehr gut erfasst mit deinen Worten, ich habe Angst ihr ein Ultimatum zu stellen, da ich Angst habe, dass sie es dann endgültig beendet und dazu bin ich nicht bereit. Allerdings wird ihre Antwort in 3 Monaten wohl auch nicht "ich will es wieder versuchen" lauten, wenn das jetzt nicht ihre Antwort ist.
Schwierige Situation, zumal ich sie mit ihren Problemen die sie derzeit durchmacht auch nicht alleine lassen will (man empfindet ja doch irgendwie noch etwas).
Hatte jetzt quasi mit mir selbst ausgemacht dass ich ihr bis Neujahr Zeit gebe und mich in dieser Zeit auch nicht melde, sollte sie da nicht merken, dass ihr in ihrem Leben was fehlt so ist denke ich das Ultimatum angebracht.

Gefällt mir