Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sie 15, ich 23 Mein Plan moralisch vertretbar?

Sie 15, ich 23 Mein Plan moralisch vertretbar?

13. November 2018 um 4:47

Hallo zusammen,

ich würde mich freuen wenn der eine oder andere mal seine Meinung zu meiner absurden Situation äußern könnte, so verrückt sie auch klingen mag. Es wird ein sehr langer Text, vielleicht mit einigen unnötigen Details, aber es geht nicht anders:

Situation (ergebnis):
Ich verliebt in eine 15  jährige, sie in mich (gut hatten wir schon öfter hier ; unten erfolgt eine genaue Beschreibung)

Kennenlernen:

Ich, am Ende meines Bachelorstudium, hatte zum ersten mal in meinem Leben so ein richtiges Motivationsleck in der Prüfungsphase, und kam irgendwann auf die Idee nachts einen Onlinechat zu betreten, in diesem Fall Omegle.
Schnell stellte sich heraus, dass Omegle ähnlich wie Chatroulette war, und sich das typische m oder w Schema vollzog. Aber zwischen all diesen Leuten traf ich vereinzelt interessante Leute, wie unteranderem einen iranischen Rocketscience Studenten, mit dem ich mich prima unterhalten konnte (ähnliches Studium) und deshalb besuchte ich innerhalb von einer Woche, für die eine oder andere halbe Stunde die Plattform.
Es wurde immer schwieriger mit Unterhaltungen, und viele fragten nach Snapchat, vermutlich um einige "Fakes" herauszufiltern oder für sexuelles. Ich machte mir also selbst einen Snapchataccount und traf irgendwann ein nettes Mädchen. Ich hatte absolut nicht die absicht sie zu verführen, aber ich genoss generell die Unterhaltungen mit fremden Leuten. Wir schrieben dann über Musik und stellten fest, dass wir beide ein Instrument spielen. Ich schickte ihr einige Aufnahmen von meinem Klavierspiel, und hatten Gesprächsthemen wie Glaube usw. Alles in allem einfach schön.

Dann folgte die Überraschung, sie sagte, dass sie 15 ist. Nun kommt mein erster Fehler. Denn ich dachte mir: "Hey, du schreibst ja nur nett und klar ist 15 komisch aber 23 kannst du nicht bringen. Zudem ist sie sowieso dann nächsten Tag wieder weg" - Und so sagte ich 16.

Nach diesem Tag machte ich mir große Gedanken drüber und entschied mich, ihr nicht zu mehr zu schreiben, da sie zu jung für mich ist. Nach einer Woche schrieb sie mir dann, dass sie nie gedacht hätte sowas zu tun, aber sie musste mir, obwohl ich mich nicht gemeldet habe, eine weitere Nachricht schreiben und fragte wieso ich mich nicht gemeldet habe.
Es ging dann ein wenig hin und her, und letztendlich gestand ich ihr mein Wahres alter, und weshalb ich gelogen hatte, sowie mich nicht mehr gemeldet. Sie reagierte etwas anders als gedacht, und versuchte mir einzureden, was daran so schlimm ist, wenn man sich nur unterhält. Ich hab ihr daraufhin gesagt, dass sie zu jung ist, ich sie sehr sympathisch fand und Angst habe was falsches zu tun.

Wie weiß ich noch immer nicht so ganz, aber sie hat es geschafft, darauf einlasse noch ein paar Wochen mit ihr zu schreiben.

Zwischeneinschub meiner Situation:

Ich bin wie gesagt 23, studiere und bin noch Jungfrau. Einige denken sich jetzt natürlich, dass ich einfach mal zum Schuss kommen will, aber es ist viel komplizierter. Ich konnte mich nie auf eine Frau einlassen, da ich "charakterlich", laut meinen Freunden, sehr hohe Ansprüche stelle, ja zeitweise nach der einen, der richtigen gesucht habe.
Ich hab stets die Meinung vertreten, dass ich nicht rumvögeln brauche und keine Eile habe - gerne bereit bis zu einem gewissen Alter zu sehen wohin mich mein Schicksal treibt.
An eine Partnerschaft habe ich neben grundlegenden optischen Wünschen (die wohl jeder hat), vorallem charakterliche Wünsche. Ich kann es kaum beschreiben, aber wenn eine Frau von gewissen charakterlichen wünschen abweicht, neigt mein Gehirn vielleicht etwas vorurteilhaft mir das Interesse zu nehmen es auf mehr ankommen zu lassen. In den letzten Jahren habe ich hart daran gearbeitet, und bin vom Kopf her bereit auch ein Risiko einzugehen, auch wenn ich dann evtl. nicht die erste, meine Traumfrau und Lebenspartnerin wird.
Aber auf der aktiven Suche war ich noch lange nicht.

Zurück zum Thema:

Also ich war so gar nicht auf der Suche nach einer Partnerin, und was passierte?
Ich traf sie, gemäß der Tatsache "Wer nicht sucht, der findet".
Aber machen wir uns nichts vor, da war bis dahin große Symphathie meinerseits und ihrerseits, aber von Liebe würde ich da noch nicht sprechen.
Wir schrieben dann erstmal 3 Monate. Über Themen wie Familie, Personlichkeitsarten, Quantenphysik (ja man mags kaum glauben), mein Studium usw.
Man muss anmerken, ich hab sie bis dahin nie gesehen und sie mich auch nicht.
Nach dieser Zeit fing ich an den Wunsch zu haben sie kennenzulernen, irgendwann. Als eine Freundin - aber viel lieber als meine Freundin.
Ich sagte ihr nichts, doch sie tat es. Sie fing an mir zu erzählen das sie mich anfängt mehr zu mögen als sie es vorher kannte. Wir ergänzen uns total gut, und schrieben min. 4-5 Stunden am Tag - oft bis in die Nacht. Mal die rosarote Brille weg, sie ist in einigen Dingen wie eine 16 jährige vom Verhalten, unerfahren und eben nicht erwachsen. Hätte nie gedacht, dass jemand mit 15 sich so verhalten kann, ganz ehrlich. In unserem Diskussionen merke ich den Altersunterschied nahezu kaum, vorallem im Vergleich zu meinen Komillitonen.
Aber ich mache mir nichts vor, sie ist 15. Und damit muss sie, wie ich auch damals erstmal ihrer Persönlichkeit den letzten Schliff geben, da passe ich nicht rein, und bei 15 jährigen würde ich mich nicht wohlfühlen, dass geht einfach nicht.

Glaubt mir, ich wollte das alles beenden, aber ich konnte es nicht. Es ist mir unbegreiflich, wie dieses Mädchen so sein kann. Ich hab keine Depressionen, komme gut im Leben klar, bin alleine Lebensfähig, habe tolle Freunde. Ich brauch keine 15 jährige um mir zu beweisen, dass ich junge Mädchen abschleppen kann. Zumindest denkt so mein Kopf.

Die Krönung: Als ich 16 war, war auf dem Geburtstag einer Freundin (ebenfalls 16) ihr 23 jähriger Freund mit Halbglatze, der aussah wie 30.

Und hier bin ich....
Ich hab mich total in ihren Charakter verliebt, in sie als Mensch. Optisch weicht sie von meinen Präferenzen ab, aber ist trotzdem ein hübsches Mädchen. Und wie ich vorhin erwähnte, weicht jemand von charakterlichen idealen ab, verliere ich das Interesse.
Nun ist das hier das Gegenteil. Ich will alles tun damit es klappt. Ich bin auch kein rosarote Brille liebender Mensch, ich merke nur Sie tut mir gut, und ich tue ihr gut. Wir haben in den letzten 6 Monaten um die 600h geschrieben, und wir haben in sovielen Dingen ähnliche Vorstellungen.
Aber was noch besser ist, wir hatten aufgrund der Altersdifferenz und meinem zögern einige Probleme, und ich merkte, dass sie zu einer unreifen Person mutiert - ganz im Gegenteil, ich kann mit ihr sachlich reden, kompromisse finden und habe das Gefühl mir sitzt bei diesen Themen eine gleichaltrige gegenüber.

Wir telefonieren mittlerweile und müssen beide lachen wie absurd unsere Situation ist. Der Altersunterschied und das kennenlernen auf Omegle - Einer Plattform für Notgeile m oder w Frager.
Ich habe ihr auch sehr kritische Fragen gestellt, ob sie mich nicht mag, weil ich der erste bin der ihr Aufmerksamkeit schenkt. Sie hingegen meinte nur, dass es anfangs natürlich ganz nett war, aber sie in ihrem Freundeskreis oft ganz anderer Meinung ist. Ihre Freundinnen sind geistig definitiv 14-15 , bis auf eine, die ironischerweise einen 20 jährigen Freund hat (mich schüttelst dabei dennoch)
Ich merke, wie sie, ohne vorher davon zu wissen, Dinge erzählt die mir genau so ergingen. Ich hatte andere Wünsche, andere Wertvorstellungen. Ich war nicht besser - Aber eben anders.
So konnte sie mir direkt nennen warum ich so besonders für sie bin, was meine Schwächen sind was meine Stärken sind und weshalb wir uns gut ergänzen.

Lange rede kurzer Sinn, ich kann dieses Mädchen nicht loslassen, und, so verrückt es klingt, den Charakter, den ich die ganze Zeit suchte, ziehen lassen.
Ich muss sie irgendwann kennenlernen.

Rationale Sicht:

Ich kann keine 15 Freundin haben, das geht nicht und entspricht nicht meiner Vorstellung von Moral. Aber, womit ich mich notgedrungen abfinden musste, ich kann mit einer 15 jährigen Kontakt halten, bis sie Volljährig ist und sehen, ob ich richtig lag und sie es immer noch will.
Es sind dann immer noch 8 Jahre Altersunterschied, aber das muss ich dann in Kauf nehmen.

Nach diesem endlosen Text meine Frage an euch,

Ist es moralisch vertretbar, dass ich warte bis sie 18 wird, den Kontakt aber halte (ohne sie vorher zu treffen)



Side note:

Ich hab mit ihr viel darüber gesprochen und auch sie weiß, dass 3 Jahre eine super lange Zeit sind. Ich und sie haben den Wunsch, dass es klappt - Wissen tut es keiner.
Ich habe Sie nur darum gebeten, egal was kommt, ob sie mit 16 feiern geht, vielleicht einen Freund haben wird, ich möchte sie irgendwann treffen und wenn es dann nur als eine Freundin ist.

Sie ist der festen Überzeugung, dass sie es nicht eilig hat, und sie alle ihre Wertvorstellungen in mir gefunden hat.

Diese ganze Situation wirkt wie einfach so surreal. Vorallem ist sie nicht perfekt, sondern weiß selbst warum ich bis 18 warten will. Wir verstehen uns zwar auf der Kommunikativenebene wie gleichaltrige, aber in der Realität passt 15 und 23 nicht.
Der Kontakt ist nach über 6 Monaten noch wie am ersten Tag.



Vielen Dank für die wenigen die es gelesen haben

 

Mehr lesen

13. November 2018 um 4:51

Sie ist 15, mehr ist dazu nicht zu sagen.

15 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 4:57
In Antwort auf herzchen2912

Sie ist 15, mehr ist dazu nicht zu sagen.

Danke für deine Teilnahme, lies wenigstens die Abschlussfrage, wenn du schon keine Lust hast

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 5:04
In Antwort auf cwht

Danke für deine Teilnahme, lies wenigstens die Abschlussfrage, wenn du schon keine Lust hast

Habe ich, sie ist 15 und drei Jahre sind eine extrem lange Zeit. Meinst du nicht, dass, selbst wenn euer Kontakt bestehen bleibt, daraus nicht irgendwann einfach nur eine Freundschaft wird und alles andere im Sand verläuft? Denn wie gesagt, sie ist 15, drei sind lang, sie wird älter und muss ihren Weg noch finden. 

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 5:11

Ich habe ausdrücklich geschrieben, dass ich nicht vor habe, bis sie 18 ist, sie überhaupt zu treffen.

Nebenbei erwähnt ist es auch lediglich eine moralische Frage. Rein rechtlich dürfte ich sogar Sex mit ihr habe gemäß § 182. Aber ich bin mental völlig klar im Kopf, und werde keine Beziehung mit einer 15 Jährigen eingehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 5:20
In Antwort auf herzchen2912

Habe ich, sie ist 15 und drei Jahre sind eine extrem lange Zeit. Meinst du nicht, dass, selbst wenn euer Kontakt bestehen bleibt, daraus nicht irgendwann einfach nur eine Freundschaft wird und alles andere im Sand verläuft? Denn wie gesagt, sie ist 15, drei sind lang, sie wird älter und muss ihren Weg noch finden. 

Vielen Dank für deine längere Antwort. Du hast ja an sich total recht. Ich hätte bis vor 6 Monaten genau das gleiche gesagt, sofern man als Mensch noch bei klarem Verstand ist.

Vorallem muss ich sagen, dass ich in dem Alter weit entfernt von solch einer Personlichkeit war. Ich weiß nicht woran es liegt - Vermutlich an dem Zugang zu Smartphones. Die jüngere Generation hat durch Instagram viel eher Erfahrungen zu solchen Gebieten, aber damit erlangt man natürlich nicht die geistige Reife eines Erwachsenen.

ich komm mir vor, wie alle anderen aus den Forenbeiträgen die ich gelesen habe, aber dieser Fall ist für mich sehr speziell.
Ich rede mit ihr ja nicht über Beauty Dinge oder wie das Wetter wird. Man mag es glauben oder nicht, aber sie kann auf der rein kommunikativen Ebene vollkommen mithalten.
Stell dir vor, du siehst die Tür zum vermeintlichen Paradise. Eine hohe Wahrscheinlichkeit (wie du glaubst), dass es wirklich das Paradise ist, aber muss es nicht.
Würdest du 3 Jahre deiner Zeit opfern? Ich mittlerweile ja.

Ich weiß einfach, dass ich nicht aus "versagergründen" Jungfrau bin. Ich bin weder schüchtern bei Frauen noch sonst irgendwas. Und das mein Kopf mir sagt, warte auf sie, bis du 26 bist soll schon was heißen.
Ich meine wer wäre so bescheuert sich das anzutun? Wenn er auch jetzt irgendeine vögeln könnte?

Du hast aber recht, es muss nicht klappen, aber es wird sich ja zeigen ob nach einem Jahr der Kontakt noch besteht.
Dennoch vielen Dank für deine Meinung

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 5:20

Ich habe mir deinen langen Text durchgelesen und verstehe die Notwendigkeit deiner Frage nicht. Der Text liest sich wie etwas, was du für dich geschrieben hast. Und wenn du meine Äußerung selber nicht verstehen möchtest, dann bitte. Ich bleibe bei sie ist 15 und drei Jahre sind eine lange Zeit. Für dich noch etwas deutlicher: bringt es überhaupt etwas, wenn du dich dazu entschlossen hast drei Jahre zu warten, dir weiterhin den Kopf darüber zu zerbrechen?

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 5:21
In Antwort auf cwht

Vielen Dank für deine längere Antwort. Du hast ja an sich total recht. Ich hätte bis vor 6 Monaten genau das gleiche gesagt, sofern man als Mensch noch bei klarem Verstand ist.

Vorallem muss ich sagen, dass ich in dem Alter weit entfernt von solch einer Personlichkeit war. Ich weiß nicht woran es liegt - Vermutlich an dem Zugang zu Smartphones. Die jüngere Generation hat durch Instagram viel eher Erfahrungen zu solchen Gebieten, aber damit erlangt man natürlich nicht die geistige Reife eines Erwachsenen.

ich komm mir vor, wie alle anderen aus den Forenbeiträgen die ich gelesen habe, aber dieser Fall ist für mich sehr speziell.
Ich rede mit ihr ja nicht über Beauty Dinge oder wie das Wetter wird. Man mag es glauben oder nicht, aber sie kann auf der rein kommunikativen Ebene vollkommen mithalten.
Stell dir vor, du siehst die Tür zum vermeintlichen Paradise. Eine hohe Wahrscheinlichkeit (wie du glaubst), dass es wirklich das Paradise ist, aber muss es nicht.
Würdest du 3 Jahre deiner Zeit opfern? Ich mittlerweile ja.

Ich weiß einfach, dass ich nicht aus "versagergründen" Jungfrau bin. Ich bin weder schüchtern bei Frauen noch sonst irgendwas. Und das mein Kopf mir sagt, warte auf sie, bis du 26 bist soll schon was heißen.
Ich meine wer wäre so bescheuert sich das anzutun? Wenn er auch jetzt irgendeine vögeln könnte?

Du hast aber recht, es muss nicht klappen, aber es wird sich ja zeigen ob nach einem Jahr der Kontakt noch besteht.
Dennoch vielen Dank für deine Meinung

Habe die Antwort jetzt erst gesehen, warte 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 5:23

Sorry ich merke grad, dass ich ein Teil deiner Antwort falsch gelesen habe.

Also ich kann dir versichern (wirklich 100%), dass wenn der Kontakt bestehen bleibt über 3 Jahre, wird nicht nur eine Freundschaft draus.
Ob sie es wirklich durchhält kann ich hingegen nicht sagen.

Ich komm mir echt bescheuert vor sowas zu sagen, aber falls du das oben als gegeben akzeptieren kannst (so unrealistisch es wirkt), würdest du warten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 5:31
In Antwort auf herzchen2912

Ich habe mir deinen langen Text durchgelesen und verstehe die Notwendigkeit deiner Frage nicht. Der Text liest sich wie etwas, was du für dich geschrieben hast. Und wenn du meine Äußerung selber nicht verstehen möchtest, dann bitte. Ich bleibe bei sie ist 15 und drei Jahre sind eine lange Zeit. Für dich noch etwas deutlicher: bringt es überhaupt etwas, wenn du dich dazu entschlossen hast drei Jahre zu warten, dir weiterhin den Kopf darüber zu zerbrechen?

Ja, natürlich musste ich die Situation auch einfach mal für mich in Worte fassen, da hast du recht.
Sorry das ich deine Anwort anfangs total falsch gelesen hatte, war nicht aufmerksam genug.

Grundlegend muss ich da einige Sachen wohl hinzufügen.
Wenn man es objektiv betrachtet, habe ich einen sehr speziellen Charakter. Freunde sagen mir genau der macht mich zu einer sehr loyalen liebenswerten Person. Andererseits versuche ich seit ich 16 bin, jemanden zu finden mit dem ich das teilen kann.

Und in ihr habe ich mein liebstes Ideal gefunden - Die Diskussion, gute Kommunikation und den Schritt zu Kompromissen.

Zum Kopfzerbrechen: Es ist genau das Gegenteil. Jahrelang war ich mir nicht sicher, ob es klug war zu warten, denn Chancen hatte ich genug. Es hätte sich eine Frau vor mir ausziehen können, ich hätte sie nicht genommen.
Ich hatte sowieso vor aktuell nicht zu suchen, da mir dachte, dass ich mich eben dann bis zum Ende des Studiums auf mich selbst konzentriere. Somit sind die 3 Jahre nicht die Welt für mich.

Andererseits habe ich viele Beziehungen scheitern sehen, weil nicht miteinander gesprochen wurde ( auch familiär #Scheidung).
Deshalb ist mir eben dieses Ansprechen von Problem jeglicher Art, und das lösen deren so wichtig.



Wenn du was zu sagen kannst, tue das gerne. Eventuell habe ich auch einfach nur mal das Bedürfnis mich mitzuteilen.
Danke für dein Verständnis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 5:35

Du kannst nichts verlieren in den drei Jahren, wer weiß vielleicht entwickelt sich eine tiefe Freundschaft zwischen euch. Aber ich denke doch, dass du zu viel darüber nachdenkst. Man kann vieles zerdenken, und das passiert leider viel zu häufig. Der Altersunterschied an sich ist ja nichts schlimmes, mein Ehemann ist auch über 30 und ich bin 24.

Dass du Jungfrau bist, ist in dem Punkt eigentlich nicht relevant, ob das lange warten bescheuert ist, würde ich so nicht sagen, eher dass man, wenn man tatsächlich so lange wartet, Gefahr läuft, die Erwartungen könnten nicht zutreffen wie man sich das mit der Zeit vorgestellt hat und es sich über den langen Zeitraum auch in gewisser Weise eingebrannt hat.

Tut mir leid, ich stelle fest (ich habe die ganze Nacht gelernt und wollte mich nur kurz ablenken ), dass ich etwas langsam bin

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 5:41
In Antwort auf herzchen2912

Du kannst nichts verlieren in den drei Jahren, wer weiß vielleicht entwickelt sich eine tiefe Freundschaft zwischen euch. Aber ich denke doch, dass du zu viel darüber nachdenkst. Man kann vieles zerdenken, und das passiert leider viel zu häufig. Der Altersunterschied an sich ist ja nichts schlimmes, mein Ehemann ist auch über 30 und ich bin 24.

Dass du Jungfrau bist, ist in dem Punkt eigentlich nicht relevant, ob das lange warten bescheuert ist, würde ich so nicht sagen, eher dass man, wenn man tatsächlich so lange wartet, Gefahr läuft, die Erwartungen könnten nicht zutreffen wie man sich das mit der Zeit vorgestellt hat und es sich über den langen Zeitraum auch in gewisser Weise eingebrannt hat.

Tut mir leid, ich stelle fest (ich habe die ganze Nacht gelernt und wollte mich nur kurz ablenken ), dass ich etwas langsam bin

Schon ok

Mit deinem Ehemann ist aufjedenfall interessant. Aber ich denke mal ihr habt euch in den frühen Anfängen deiner 20er kennengelernt, von daher nicht so verrückt wie bei mir.

Den Jungfrauenpunkt wollte ich dennoch irgendwie erwähnen, ist ja doch nicht so häufig in meinem Alter, vorallem freiwillig. Komplexe hab ich deshalb überhaupt keine, dass kann ich versichern

Nachdenken tue ich tatsächlich, aber gar nicht so sehr übers scheitern. Wenn nur eine Freundschaft rausspring dann soll es so sein, aber mein 1% Glaube sagt, dass mein Schicksal da anderen vor hat

Also mit der "Enttäuschung" könnte ich klar kommen, aber sie niemals zu treffen nicht. Ich weiß auch nicht genau was ich von dir hören will, aber da ich eben nie in diesem jungen Altersbereich suchen würde, klopf meine Moral gelegentlich an und fragt ob es überhaupt ok ist, mit einer 15 Jährigen Kontakt zu haben.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 5:52

Ich bin gerade 18 geworden, da haben wir uns gefunden.

Ach weißt du, jeder muss für sich entscheiden wie er leben möchte und nur du musst mit deinem Weg zufrieden sein. Tatsache ist aber auch, wie es ja jetzt nunmal ist, dass das Leben einen ganz gerne mal einen Strich durch die sich gesetzten Pläne macht. Ich finde es jetzt auch nicht moralisch fragwürdig ob es Okay ist ausschließlich Kontakt zu halten (das kannst du dich fragen, wenn du 40 wärst, krass gesagt ), ich hatte in dem Alter auch ältere Bekannte.

Konzentriere dich auf dein Studium und sieh wohin euch die Zeit bringt, mehr kann man eh nicht machen. Was studierst du überhaupt?

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 6:00

Gut das du Fragst wegen dem Studium, das interessiert mich bei dir auch, nur habe ich es nach meine Laberei vergessen

Ich studiere eine Ingenieurwissenschaft aktuell in die richtung Elektrotechnik.

Ansonsten hast du schon recht. Ich glaube ich muss einfach akzeptieren wie es ist. In meinem Kopf hat sich vorallem auf dem 16 Geburtstag der Freundin eingebrannt, dass ich nicht so pedophile (mir fällt da echt nichts besseres ein) wirken möchte.

Poliert man mein Problem etwas auf, könnte ich behaupten, dass ich nur gewinnen kann, da ich wegen ihr nicht wirklich auf was verzichten muss (zumindest nichts wo ich später meine ich hätte was verpasst)

Deine Lernzeit gefällt mir übrigens
Kenne das von mir selbst als Nachteule, und du hast mir schon viel geholfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 6:11
In Antwort auf cwht

Gut das du Fragst wegen dem Studium, das interessiert mich bei dir auch, nur habe ich es nach meine Laberei vergessen

Ich studiere eine Ingenieurwissenschaft aktuell in die richtung Elektrotechnik.

Ansonsten hast du schon recht. Ich glaube ich muss einfach akzeptieren wie es ist. In meinem Kopf hat sich vorallem auf dem 16 Geburtstag der Freundin eingebrannt, dass ich nicht so pedophile (mir fällt da echt nichts besseres ein) wirken möchte.

Poliert man mein Problem etwas auf, könnte ich behaupten, dass ich nur gewinnen kann, da ich wegen ihr nicht wirklich auf was verzichten muss (zumindest nichts wo ich später meine ich hätte was verpasst)

Deine Lernzeit gefällt mir übrigens
Kenne das von mir selbst als Nachteule, und du hast mir schon viel geholfen

Biomedizin.

Ja, ich hatte damals in der Mittelstufe auch eine Bekannte, die mit ihren jungen frischen 15 Jahren von ihrem 24 Jährigen Freund schwärmte. Das Schlimmste an all dem war, dass sie leider Gottes, trotz Bitten damit aufzuhören, ständig erzählte wie toll es ist mit ihm Sex zu haben und der Gedanke daran ist wirklich befremdlich gewesen. Von daher kann ich das verstehen, dass das komisch kommt.

Und ja, verlieren kannst du tatsächlich nichts.

Meine Tochter ist tagsüber manchmal so aufgedreht, dass ich meine Lernzeit auf Nachts schieben muss aber ich merke immer wieder wie schön ruhig es ist und niemand einen stören kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 6:19
In Antwort auf herzchen2912

Biomedizin.

Ja, ich hatte damals in der Mittelstufe auch eine Bekannte, die mit ihren jungen frischen 15 Jahren von ihrem 24 Jährigen Freund schwärmte. Das Schlimmste an all dem war, dass sie leider Gottes, trotz Bitten damit aufzuhören, ständig erzählte wie toll es ist mit ihm Sex zu haben und der Gedanke daran ist wirklich befremdlich gewesen. Von daher kann ich das verstehen, dass das komisch kommt.

Und ja, verlieren kannst du tatsächlich nichts.

Meine Tochter ist tagsüber manchmal so aufgedreht, dass ich meine Lernzeit auf Nachts schieben muss aber ich merke immer wieder wie schön ruhig es ist und niemand einen stören kann

Nicht schlecht, dass du es trotz Kind auf die Reihe bekommst nebenbei im Studium voran zu kommen.
Mir geht es ähnlich,  genieße einfach die Ruhe in der WG und kann viel effizienter arbeiten.

24 und 15 ist aber auch echt krass. Also ich bin zwar ein Mann und hab gewiss meine Triebe, aber unter 18 geht für mich echt nicht. Soviel Selbstbeherrschung muss sein.
Zum Glück hab ich noch volles Haar und würde mich generell aufgrund mangelnden Bartwuchses als jünger sehen
Könnt mir später wohl doch mal zugute kommen

Wie war das bei dir denn mit deinem Mann? Also hattest du auch einige jüngere Freunde?
Wie haben die so auf ihn reagiert? Denn machen wir uns nichts vor, von mit 18, grad aus der Schule, verhält man sich selten wie 24.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 6:23

Noch hinzufügen wolle ich was zu ihr:

Ich bin sehr überrascht wie jemand mit 15 sich schon Gedanken macht wie es mit uns läuft wenn sie studiert. Ob es mir zu spät wäre für Kinder etc.
Also nicht das sie da die perfekte Zukunft plant, sondern grundlegende Fragen gerne mal anreißt.
Dieses übertriebene Zukunftsdenken kommt mir einfach zu bekannt vor.

Lustigerweise sehe ich ihre Generation jetzt positiver
Scheinbar können die merkwürdigen nur über Insta und Snapchat sich noch besser hervorstechen, sodass viele einen negativen Eindruck bekommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 6:34

Man muss viel organisieren und dann wird die Kleine krank und alle Pläne und Vorhaben sind über den Haufen geworfen

Das ist doch was

Ach naja, schlimm fanden sie es nicht. Ihnen war/ist es nur wichtig, dass ich glücklich bin und jetzt haben sie selber schon Männer die in dem Alter meines Mannes sind, also von daher

Ich denke die Erziehung spielt eine große Rolle und der Rest ist dann Charaktersache. In ihrem Alter habe ich ehrlich gesagt nie altersspezifische Sachen gemacht, die meine Freundinnen oder Klassenkameraden getan haben und zwangsläufig stehen solche Fragen ja auch irgendwo im entfernten Raum, du bist und bleibst immerhin immer acht Jahre älter als sie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 6:55
In Antwort auf cwht

Hallo zusammen,

ich würde mich freuen wenn der eine oder andere mal seine Meinung zu meiner absurden Situation äußern könnte, so verrückt sie auch klingen mag. Es wird ein sehr langer Text, vielleicht mit einigen unnötigen Details, aber es geht nicht anders:

Situation (ergebnis):
Ich verliebt in eine 15  jährige, sie in mich (gut hatten wir schon öfter hier ; unten erfolgt eine genaue Beschreibung)

Kennenlernen:

Ich, am Ende meines Bachelorstudium, hatte zum ersten mal in meinem Leben so ein richtiges Motivationsleck in der Prüfungsphase, und kam irgendwann auf die Idee nachts einen Onlinechat zu betreten, in diesem Fall Omegle.
Schnell stellte sich heraus, dass Omegle ähnlich wie Chatroulette war, und sich das typische m oder w Schema vollzog. Aber zwischen all diesen Leuten traf ich vereinzelt interessante Leute, wie unteranderem einen iranischen Rocketscience Studenten, mit dem ich mich prima unterhalten konnte (ähnliches Studium) und deshalb besuchte ich innerhalb von einer Woche, für die eine oder andere halbe Stunde die Plattform.
Es wurde immer schwieriger mit Unterhaltungen, und viele fragten nach Snapchat, vermutlich um einige "Fakes" herauszufiltern oder für sexuelles. Ich machte mir also selbst einen Snapchataccount und traf irgendwann ein nettes Mädchen. Ich hatte absolut nicht die absicht sie zu verführen, aber ich genoss generell die Unterhaltungen mit fremden Leuten. Wir schrieben dann über Musik und stellten fest, dass wir beide ein Instrument spielen. Ich schickte ihr einige Aufnahmen von meinem Klavierspiel, und hatten Gesprächsthemen wie Glaube usw. Alles in allem einfach schön.

Dann folgte die Überraschung, sie sagte, dass sie 15 ist. Nun kommt mein erster Fehler. Denn ich dachte mir: "Hey, du schreibst ja nur nett und klar ist 15 komisch aber 23 kannst du nicht bringen. Zudem ist sie sowieso dann nächsten Tag wieder weg" - Und so sagte ich 16.

Nach diesem Tag machte ich mir große Gedanken drüber und entschied mich, ihr nicht zu mehr zu schreiben, da sie zu jung für mich ist. Nach einer Woche schrieb sie mir dann, dass sie nie gedacht hätte sowas zu tun, aber sie musste mir, obwohl ich mich nicht gemeldet habe, eine weitere Nachricht schreiben und fragte wieso ich mich nicht gemeldet habe.
Es ging dann ein wenig hin und her, und letztendlich gestand ich ihr mein Wahres alter, und weshalb ich gelogen hatte, sowie mich nicht mehr gemeldet. Sie reagierte etwas anders als gedacht, und versuchte mir einzureden, was daran so schlimm ist, wenn man sich nur unterhält. Ich hab ihr daraufhin gesagt, dass sie zu jung ist, ich sie sehr sympathisch fand und Angst habe was falsches zu tun.

Wie weiß ich noch immer nicht so ganz, aber sie hat es geschafft, darauf einlasse noch ein paar Wochen mit ihr zu schreiben.

Zwischeneinschub meiner Situation:

Ich bin wie gesagt 23, studiere und bin noch Jungfrau. Einige denken sich jetzt natürlich, dass ich einfach mal zum Schuss kommen will, aber es ist viel komplizierter. Ich konnte mich nie auf eine Frau einlassen, da ich "charakterlich", laut meinen Freunden, sehr hohe Ansprüche stelle, ja zeitweise nach der einen, der richtigen gesucht habe.
Ich hab stets die Meinung vertreten, dass ich nicht rumvögeln brauche und keine Eile habe - gerne bereit bis zu einem gewissen Alter zu sehen wohin mich mein Schicksal treibt.
An eine Partnerschaft habe ich neben grundlegenden optischen Wünschen (die wohl jeder hat), vorallem charakterliche Wünsche. Ich kann es kaum beschreiben, aber wenn eine Frau von gewissen charakterlichen wünschen abweicht, neigt mein Gehirn vielleicht etwas vorurteilhaft mir das Interesse zu nehmen es auf mehr ankommen zu lassen. In den letzten Jahren habe ich hart daran gearbeitet, und bin vom Kopf her bereit auch ein Risiko einzugehen, auch wenn ich dann evtl. nicht die erste, meine Traumfrau und Lebenspartnerin wird.
Aber auf der aktiven Suche war ich noch lange nicht.

Zurück zum Thema:

Also ich war so gar nicht auf der Suche nach einer Partnerin, und was passierte?
Ich traf sie, gemäß der Tatsache "Wer nicht sucht, der findet".
Aber machen wir uns nichts vor, da war bis dahin große Symphathie meinerseits und ihrerseits, aber von Liebe würde ich da noch nicht sprechen.
Wir schrieben dann erstmal 3 Monate. Über Themen wie Familie, Personlichkeitsarten, Quantenphysik (ja man mags kaum glauben), mein Studium usw.
Man muss anmerken, ich hab sie bis dahin nie gesehen und sie mich auch nicht.
Nach dieser Zeit fing ich an den Wunsch zu haben sie kennenzulernen, irgendwann. Als eine Freundin - aber viel lieber als meine Freundin.
Ich sagte ihr nichts, doch sie tat es. Sie fing an mir zu erzählen das sie mich anfängt mehr zu mögen als sie es vorher kannte. Wir ergänzen uns total gut, und schrieben min. 4-5 Stunden am Tag - oft bis in die Nacht. Mal die rosarote Brille weg, sie ist in einigen Dingen wie eine 16 jährige vom Verhalten, unerfahren und eben nicht erwachsen. Hätte nie gedacht, dass jemand mit 15 sich so verhalten kann, ganz ehrlich. In unserem Diskussionen merke ich den Altersunterschied nahezu kaum, vorallem im Vergleich zu meinen Komillitonen.
Aber ich mache mir nichts vor, sie ist 15. Und damit muss sie, wie ich auch damals erstmal ihrer Persönlichkeit den letzten Schliff geben, da passe ich nicht rein, und bei 15 jährigen würde ich mich nicht wohlfühlen, dass geht einfach nicht.

Glaubt mir, ich wollte das alles beenden, aber ich konnte es nicht. Es ist mir unbegreiflich, wie dieses Mädchen so sein kann. Ich hab keine Depressionen, komme gut im Leben klar, bin alleine Lebensfähig, habe tolle Freunde. Ich brauch keine 15 jährige um mir zu beweisen, dass ich junge Mädchen abschleppen kann. Zumindest denkt so mein Kopf.

Die Krönung: Als ich 16 war, war auf dem Geburtstag einer Freundin (ebenfalls 16) ihr 23 jähriger Freund mit Halbglatze, der aussah wie 30.

Und hier bin ich....
Ich hab mich total in ihren Charakter verliebt, in sie als Mensch. Optisch weicht sie von meinen Präferenzen ab, aber ist trotzdem ein hübsches Mädchen. Und wie ich vorhin erwähnte, weicht jemand von charakterlichen idealen ab, verliere ich das Interesse.
Nun ist das hier das Gegenteil. Ich will alles tun damit es klappt. Ich bin auch kein rosarote Brille liebender Mensch, ich merke nur Sie tut mir gut, und ich tue ihr gut. Wir haben in den letzten 6 Monaten um die 600h geschrieben, und wir haben in sovielen Dingen ähnliche Vorstellungen.
Aber was noch besser ist, wir hatten aufgrund der Altersdifferenz und meinem zögern einige Probleme, und ich merkte, dass sie zu einer unreifen Person mutiert - ganz im Gegenteil, ich kann mit ihr sachlich reden, kompromisse finden und habe das Gefühl mir sitzt bei diesen Themen eine gleichaltrige gegenüber.

Wir telefonieren mittlerweile und müssen beide lachen wie absurd unsere Situation ist. Der Altersunterschied und das kennenlernen auf Omegle - Einer Plattform für Notgeile m oder w Frager.
Ich habe ihr auch sehr kritische Fragen gestellt, ob sie mich nicht mag, weil ich der erste bin der ihr Aufmerksamkeit schenkt. Sie hingegen meinte nur, dass es anfangs natürlich ganz nett war, aber sie in ihrem Freundeskreis oft ganz anderer Meinung ist. Ihre Freundinnen sind geistig definitiv 14-15 , bis auf eine, die ironischerweise einen 20 jährigen Freund hat (mich schüttelst dabei dennoch)
Ich merke, wie sie, ohne vorher davon zu wissen, Dinge erzählt die mir genau so ergingen. Ich hatte andere Wünsche, andere Wertvorstellungen. Ich war nicht besser - Aber eben anders.
So konnte sie mir direkt nennen warum ich so besonders für sie bin, was meine Schwächen sind was meine Stärken sind und weshalb wir uns gut ergänzen.

Lange rede kurzer Sinn, ich kann dieses Mädchen nicht loslassen, und, so verrückt es klingt, den Charakter, den ich die ganze Zeit suchte, ziehen lassen.
Ich muss sie irgendwann kennenlernen.

Rationale Sicht:

Ich kann keine 15 Freundin haben, das geht nicht und entspricht nicht meiner Vorstellung von Moral. Aber, womit ich mich notgedrungen abfinden musste, ich kann mit einer 15 jährigen Kontakt halten, bis sie Volljährig ist und sehen, ob ich richtig lag und sie es immer noch will.
Es sind dann immer noch 8 Jahre Altersunterschied, aber das muss ich dann in Kauf nehmen.

Nach diesem endlosen Text meine Frage an euch,

Ist es moralisch vertretbar, dass ich warte bis sie 18 wird, den Kontakt aber halte (ohne sie vorher zu treffen)



Side note:

Ich hab mit ihr viel darüber gesprochen und auch sie weiß, dass 3 Jahre eine super lange Zeit sind. Ich und sie haben den Wunsch, dass es klappt - Wissen tut es keiner.
Ich habe Sie nur darum gebeten, egal was kommt, ob sie mit 16 feiern geht, vielleicht einen Freund haben wird, ich möchte sie irgendwann treffen und wenn es dann nur als eine Freundin ist.

Sie ist der festen Überzeugung, dass sie es nicht eilig hat, und sie alle ihre Wertvorstellungen in mir gefunden hat.

Diese ganze Situation wirkt wie einfach so surreal. Vorallem ist sie nicht perfekt, sondern weiß selbst warum ich bis 18 warten will. Wir verstehen uns zwar auf der Kommunikativenebene wie gleichaltrige, aber in der Realität passt 15 und 23 nicht.
Der Kontakt ist nach über 6 Monaten noch wie am ersten Tag.



Vielen Dank für die wenigen die es gelesen haben

 

So ein Quark! Such dir eine in deinem Alter. 3 Jahre warten, du bist lustig. Du vergibst dir die beste Zeit fuer irgendwas was gar nicht real ist. Mach den PC aus und geh raus unter Leute.

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 7:19
In Antwort auf cwht

Hallo zusammen,

ich würde mich freuen wenn der eine oder andere mal seine Meinung zu meiner absurden Situation äußern könnte, so verrückt sie auch klingen mag. Es wird ein sehr langer Text, vielleicht mit einigen unnötigen Details, aber es geht nicht anders:

Situation (ergebnis):
Ich verliebt in eine 15  jährige, sie in mich (gut hatten wir schon öfter hier ; unten erfolgt eine genaue Beschreibung)

Kennenlernen:

Ich, am Ende meines Bachelorstudium, hatte zum ersten mal in meinem Leben so ein richtiges Motivationsleck in der Prüfungsphase, und kam irgendwann auf die Idee nachts einen Onlinechat zu betreten, in diesem Fall Omegle.
Schnell stellte sich heraus, dass Omegle ähnlich wie Chatroulette war, und sich das typische m oder w Schema vollzog. Aber zwischen all diesen Leuten traf ich vereinzelt interessante Leute, wie unteranderem einen iranischen Rocketscience Studenten, mit dem ich mich prima unterhalten konnte (ähnliches Studium) und deshalb besuchte ich innerhalb von einer Woche, für die eine oder andere halbe Stunde die Plattform.
Es wurde immer schwieriger mit Unterhaltungen, und viele fragten nach Snapchat, vermutlich um einige "Fakes" herauszufiltern oder für sexuelles. Ich machte mir also selbst einen Snapchataccount und traf irgendwann ein nettes Mädchen. Ich hatte absolut nicht die absicht sie zu verführen, aber ich genoss generell die Unterhaltungen mit fremden Leuten. Wir schrieben dann über Musik und stellten fest, dass wir beide ein Instrument spielen. Ich schickte ihr einige Aufnahmen von meinem Klavierspiel, und hatten Gesprächsthemen wie Glaube usw. Alles in allem einfach schön.

Dann folgte die Überraschung, sie sagte, dass sie 15 ist. Nun kommt mein erster Fehler. Denn ich dachte mir: "Hey, du schreibst ja nur nett und klar ist 15 komisch aber 23 kannst du nicht bringen. Zudem ist sie sowieso dann nächsten Tag wieder weg" - Und so sagte ich 16.

Nach diesem Tag machte ich mir große Gedanken drüber und entschied mich, ihr nicht zu mehr zu schreiben, da sie zu jung für mich ist. Nach einer Woche schrieb sie mir dann, dass sie nie gedacht hätte sowas zu tun, aber sie musste mir, obwohl ich mich nicht gemeldet habe, eine weitere Nachricht schreiben und fragte wieso ich mich nicht gemeldet habe.
Es ging dann ein wenig hin und her, und letztendlich gestand ich ihr mein Wahres alter, und weshalb ich gelogen hatte, sowie mich nicht mehr gemeldet. Sie reagierte etwas anders als gedacht, und versuchte mir einzureden, was daran so schlimm ist, wenn man sich nur unterhält. Ich hab ihr daraufhin gesagt, dass sie zu jung ist, ich sie sehr sympathisch fand und Angst habe was falsches zu tun.

Wie weiß ich noch immer nicht so ganz, aber sie hat es geschafft, darauf einlasse noch ein paar Wochen mit ihr zu schreiben.

Zwischeneinschub meiner Situation:

Ich bin wie gesagt 23, studiere und bin noch Jungfrau. Einige denken sich jetzt natürlich, dass ich einfach mal zum Schuss kommen will, aber es ist viel komplizierter. Ich konnte mich nie auf eine Frau einlassen, da ich "charakterlich", laut meinen Freunden, sehr hohe Ansprüche stelle, ja zeitweise nach der einen, der richtigen gesucht habe.
Ich hab stets die Meinung vertreten, dass ich nicht rumvögeln brauche und keine Eile habe - gerne bereit bis zu einem gewissen Alter zu sehen wohin mich mein Schicksal treibt.
An eine Partnerschaft habe ich neben grundlegenden optischen Wünschen (die wohl jeder hat), vorallem charakterliche Wünsche. Ich kann es kaum beschreiben, aber wenn eine Frau von gewissen charakterlichen wünschen abweicht, neigt mein Gehirn vielleicht etwas vorurteilhaft mir das Interesse zu nehmen es auf mehr ankommen zu lassen. In den letzten Jahren habe ich hart daran gearbeitet, und bin vom Kopf her bereit auch ein Risiko einzugehen, auch wenn ich dann evtl. nicht die erste, meine Traumfrau und Lebenspartnerin wird.
Aber auf der aktiven Suche war ich noch lange nicht.

Zurück zum Thema:

Also ich war so gar nicht auf der Suche nach einer Partnerin, und was passierte?
Ich traf sie, gemäß der Tatsache "Wer nicht sucht, der findet".
Aber machen wir uns nichts vor, da war bis dahin große Symphathie meinerseits und ihrerseits, aber von Liebe würde ich da noch nicht sprechen.
Wir schrieben dann erstmal 3 Monate. Über Themen wie Familie, Personlichkeitsarten, Quantenphysik (ja man mags kaum glauben), mein Studium usw.
Man muss anmerken, ich hab sie bis dahin nie gesehen und sie mich auch nicht.
Nach dieser Zeit fing ich an den Wunsch zu haben sie kennenzulernen, irgendwann. Als eine Freundin - aber viel lieber als meine Freundin.
Ich sagte ihr nichts, doch sie tat es. Sie fing an mir zu erzählen das sie mich anfängt mehr zu mögen als sie es vorher kannte. Wir ergänzen uns total gut, und schrieben min. 4-5 Stunden am Tag - oft bis in die Nacht. Mal die rosarote Brille weg, sie ist in einigen Dingen wie eine 16 jährige vom Verhalten, unerfahren und eben nicht erwachsen. Hätte nie gedacht, dass jemand mit 15 sich so verhalten kann, ganz ehrlich. In unserem Diskussionen merke ich den Altersunterschied nahezu kaum, vorallem im Vergleich zu meinen Komillitonen.
Aber ich mache mir nichts vor, sie ist 15. Und damit muss sie, wie ich auch damals erstmal ihrer Persönlichkeit den letzten Schliff geben, da passe ich nicht rein, und bei 15 jährigen würde ich mich nicht wohlfühlen, dass geht einfach nicht.

Glaubt mir, ich wollte das alles beenden, aber ich konnte es nicht. Es ist mir unbegreiflich, wie dieses Mädchen so sein kann. Ich hab keine Depressionen, komme gut im Leben klar, bin alleine Lebensfähig, habe tolle Freunde. Ich brauch keine 15 jährige um mir zu beweisen, dass ich junge Mädchen abschleppen kann. Zumindest denkt so mein Kopf.

Die Krönung: Als ich 16 war, war auf dem Geburtstag einer Freundin (ebenfalls 16) ihr 23 jähriger Freund mit Halbglatze, der aussah wie 30.

Und hier bin ich....
Ich hab mich total in ihren Charakter verliebt, in sie als Mensch. Optisch weicht sie von meinen Präferenzen ab, aber ist trotzdem ein hübsches Mädchen. Und wie ich vorhin erwähnte, weicht jemand von charakterlichen idealen ab, verliere ich das Interesse.
Nun ist das hier das Gegenteil. Ich will alles tun damit es klappt. Ich bin auch kein rosarote Brille liebender Mensch, ich merke nur Sie tut mir gut, und ich tue ihr gut. Wir haben in den letzten 6 Monaten um die 600h geschrieben, und wir haben in sovielen Dingen ähnliche Vorstellungen.
Aber was noch besser ist, wir hatten aufgrund der Altersdifferenz und meinem zögern einige Probleme, und ich merkte, dass sie zu einer unreifen Person mutiert - ganz im Gegenteil, ich kann mit ihr sachlich reden, kompromisse finden und habe das Gefühl mir sitzt bei diesen Themen eine gleichaltrige gegenüber.

Wir telefonieren mittlerweile und müssen beide lachen wie absurd unsere Situation ist. Der Altersunterschied und das kennenlernen auf Omegle - Einer Plattform für Notgeile m oder w Frager.
Ich habe ihr auch sehr kritische Fragen gestellt, ob sie mich nicht mag, weil ich der erste bin der ihr Aufmerksamkeit schenkt. Sie hingegen meinte nur, dass es anfangs natürlich ganz nett war, aber sie in ihrem Freundeskreis oft ganz anderer Meinung ist. Ihre Freundinnen sind geistig definitiv 14-15 , bis auf eine, die ironischerweise einen 20 jährigen Freund hat (mich schüttelst dabei dennoch)
Ich merke, wie sie, ohne vorher davon zu wissen, Dinge erzählt die mir genau so ergingen. Ich hatte andere Wünsche, andere Wertvorstellungen. Ich war nicht besser - Aber eben anders.
So konnte sie mir direkt nennen warum ich so besonders für sie bin, was meine Schwächen sind was meine Stärken sind und weshalb wir uns gut ergänzen.

Lange rede kurzer Sinn, ich kann dieses Mädchen nicht loslassen, und, so verrückt es klingt, den Charakter, den ich die ganze Zeit suchte, ziehen lassen.
Ich muss sie irgendwann kennenlernen.

Rationale Sicht:

Ich kann keine 15 Freundin haben, das geht nicht und entspricht nicht meiner Vorstellung von Moral. Aber, womit ich mich notgedrungen abfinden musste, ich kann mit einer 15 jährigen Kontakt halten, bis sie Volljährig ist und sehen, ob ich richtig lag und sie es immer noch will.
Es sind dann immer noch 8 Jahre Altersunterschied, aber das muss ich dann in Kauf nehmen.

Nach diesem endlosen Text meine Frage an euch,

Ist es moralisch vertretbar, dass ich warte bis sie 18 wird, den Kontakt aber halte (ohne sie vorher zu treffen)



Side note:

Ich hab mit ihr viel darüber gesprochen und auch sie weiß, dass 3 Jahre eine super lange Zeit sind. Ich und sie haben den Wunsch, dass es klappt - Wissen tut es keiner.
Ich habe Sie nur darum gebeten, egal was kommt, ob sie mit 16 feiern geht, vielleicht einen Freund haben wird, ich möchte sie irgendwann treffen und wenn es dann nur als eine Freundin ist.

Sie ist der festen Überzeugung, dass sie es nicht eilig hat, und sie alle ihre Wertvorstellungen in mir gefunden hat.

Diese ganze Situation wirkt wie einfach so surreal. Vorallem ist sie nicht perfekt, sondern weiß selbst warum ich bis 18 warten will. Wir verstehen uns zwar auf der Kommunikativenebene wie gleichaltrige, aber in der Realität passt 15 und 23 nicht.
Der Kontakt ist nach über 6 Monaten noch wie am ersten Tag.



Vielen Dank für die wenigen die es gelesen haben

 

Du siehst das Mädchen nicht als gleichwertige Person, mit der Du auf Augenhöhe bist!
Du siehst sie als kleines Mädchen! 
Daher achte und respektiere sie auch so und lass sie in Ruhe! 
Denn bei der erst besten Gelegenheit wirst Du sie fallen lassen! 
Such Dir eine Freundin, die Deinen Moralvorstellung entspricht und lass das Mädchen ihre Jugend leben und genießen! 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 7:36

Es sind für mich grundlegende Eigenschaften wie
Loyalität,
Wissbegierigkeit (Also das Interesse für alle Gebiete, ob Wissenschaft, Juristerei, Kunst)
Konflikfähigkeit (Probleme erkennen und in der Lage sein diese sachlich zu benennen, um gemeinsam eine Lösung zu finden. Diese Eigenschaft besitzen viele nicht, wie zu sehen an den ganzen Threads hier, in denen es um Dinge geht, die man den Partner auch einfach Fragen könnte)
Ehrlichkeit, welche wiederum für die Konflikfähigkeit von tragender Bedeutung ist.

Dazu die Art wie sie sich einfach artikuliert, wie sie mit anderen Menschen umgeht, über sie spricht. Ihre Ziele und idealistischen Einstellungen zum Leben beeindrucken mich. Sie denkt an Dinge, die für ihr Alter nicht typisch sind, und macht sich vielleicht zu viele Gedanken. Andererseits erkenne ich mich genau wieder. Sie ist zwar ganz anders als ich, aber im Kern doch gleich.

Es ist für mich generell in leicht in Worte zu fassen, da es mir selbst schwerfällt zu beschreiben was meine Prinzipien nun sind. Du musst dir das so denken, dass ich mich als normal ansehe, aber mittlerweile erfahren musste, dass meine Lebenweise in keiner Art normal ist.

Ich interessiere mich einfach für alles, egal ob kochen,backen (ich backe z.B gerne Torten), löten, fotografieren, jura, medizin usw.
Es gibt kaum etwas wo ich nicht gespannt zuhören könnte. In der Vergangenheit musste ich feststellen, dass die oben genannten, ja sehr allgemeinen Eigenschaften, und meine Art zu leben schwer vereinbar ist mit der anderer.

Und ich will mich nicht verstellen, ich will ich sein.

Und bei ihr habe ich zum ersten Mal im Leben genau dieses Gefühl. Von mir aus könnte sie hässlich sein wie die Nacht, es wäre mir egal.

Zu der Aussage Kind folgendes:
Kann ich dir nicht verübeln, im Grunde hast du auch total recht. Das ist eben meine größte Hürde gewesen. 15 sehe ich eign auch als Kind bzw. unreifer Jugendlicher. Aber hier ist es nicht so. Ich würde auch nie auf die Idee kommen mir eine andere 15 jährige zu suchen. Ich wünschte sie wäre 20 oder direkt 23.
Ich lag nächte wach und dachte mir, Gott wieso? Warum ist sie 15?

Es ist für mich unmöglich mich ins Unglück zu stürzen. Ich würde nicht damit klar kommen, obwohl ich eigentlich vorhatte einfach alles zu beenden.
Sie hingegen kommt dann nicht mit .....aber ich liebe dich. Sondern sagt klipp und klar, warum diese Idee alles wegzuscheißen unnötig ist.

Dazu muss man sagen, sie ist für ihr Alter gezwungenermaßen sehr selbstständig. Ihr Vater arbeitet viel, kann nicht kochen usw.
Das heißt sie macht schon seit langem die Wäsche, kocht abends und das prägt. Sie hat andere Wünsche als typische 15 jährige und merkt dies tagtäglich, da sie bei ihren Freundinnen bei solchen ernsten Themen lieber schweigt, da sie sonst als die merkwürdige rüberkommt.

Aber naja das Problem zu jung oder Kind ist dennoch da, und ich werde sie nicht treffen bevor sie volljährig ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 7:41
In Antwort auf sara88

So ein Quark! Such dir eine in deinem Alter. 3 Jahre warten, du bist lustig. Du vergibst dir die beste Zeit fuer irgendwas was gar nicht real ist. Mach den PC aus und geh raus unter Leute.

Super vielen Dank, hoffe dir geht es jetzt besser. Werde doch Autor wenn du soviel in Dinge hineininterpretierst.

Jahrgang 88, soso der böse PC. Frag mich dann ehrlich wieso du schon um kurz vor 7 in solch einem Forum rumgeisterst.

Da ich sehr guten Freundeskreis habe, viel Unterwegs bin, im Studium erfolgreich und auch sonst höchstzufrieden bin, beeindruckt mich dein Stammtischgerede nicht grade.

Ich gebe zu, ich hätte nie erwartet, dass mich mal selbst eine Situation trifft, die ich als außenstehender sehr sehr kritisch sehen würde, aber nunja es ist nunmal so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 7:48
In Antwort auf herzchen2912

Man muss viel organisieren und dann wird die Kleine krank und alle Pläne und Vorhaben sind über den Haufen geworfen

Das ist doch was

Ach naja, schlimm fanden sie es nicht. Ihnen war/ist es nur wichtig, dass ich glücklich bin und jetzt haben sie selber schon Männer die in dem Alter meines Mannes sind, also von daher

Ich denke die Erziehung spielt eine große Rolle und der Rest ist dann Charaktersache. In ihrem Alter habe ich ehrlich gesagt nie altersspezifische Sachen gemacht, die meine Freundinnen oder Klassenkameraden getan haben und zwangsläufig stehen solche Fragen ja auch irgendwo im entfernten Raum, du bist und bleibst immerhin immer acht Jahre älter als sie.

Stimmt da kann man dann viel organisieren

Ok das stellt mich aber schon etwas zufrieden.

Die 8 Jahre werde ich auch nicht vergessen. Ich seh sie nicht als kleine Mädchen, aber bin mir einfach bewusst, dass sie nicht in allem so weit sein kann.

Sry übrigens für die späte Antwort, schläft bestimmt schon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 7:52
In Antwort auf saskia81007

Du siehst das Mädchen nicht als gleichwertige Person, mit der Du auf Augenhöhe bist!
Du siehst sie als kleines Mädchen! 
Daher achte und respektiere sie auch so und lass sie in Ruhe! 
Denn bei der erst besten Gelegenheit wirst Du sie fallen lassen! 
Such Dir eine Freundin, die Deinen Moralvorstellung entspricht und lass das Mädchen ihre Jugend leben und genießen! 

Ich bin niemand der von Bett zu Bett hüpfen würde also wieso glaubst du hier eine finale Aussage treffen zu können was ich tuen werde?

Und zum Thema Jugend leben lassen kann ich dich verstehen. Genau das ist doch der Grund warum ich sie nicht treffen werde bis sie volljährig ist.
Ich hab ihr klipp und klar gesagt, egal was sie jetzt denkt und sagt, sie ist 15.
Sie soll feier gehen, sich meinetwegen betrinken, und leben wie jede andere.
Aber wenn wir uns bis dahin immer noch gut verstehen, dann treffe ich sie.
Was hab ich zu verlieren, und was hat sie zu verlieren?

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 8:04

Mal ganz ehrlich, warum sollte ich den Aufwand betreiben, wenn ich ihr schaden wollte?

Ich meine ich wusste am Anfang nichts von ihr und fand sie sympathisch. Dann der drop, das sie so jung ist (und ja, du hast recht meine total unangebrachte Lüge)

Aber ich habe mit ihr locker 200 Stunden geschrieben über fast 3 Monate bis ich sie zum ersten mal gesehen habe. (was übrigens kein Schock war, da sie optisch genau so alt aussieht wie viele meiner Kommillitonen mit 23-27, das nur am Rande)

Was sollte mir das alles bringen? Ich verlange weder Bilder, noch will ich sie mit meinem imagninären weißen Lieferwagen von der Schule abholen.

Das es absurd ist, das ich meine Wertvorstellung in einer 15 jährigen finde, können wir aber gerne stehen lassen, da bin ich vollkommen bei dir.
Genau darum dreht sich im übrigen das Problem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 8:05

Normalerweise sollte der Unterschied zwischen einer/m 15-jährigen und einer/m 23-jährigen so gravierend sein, dass man miteinander wirklich nicht viel anfangen kann. 

Ihr zwei seid jedoch auf einer ähnlichen Entwicklungsstufe: Ihr habt beide wenig bis keine Erfahrung mit Beziehungen und allem, was dazu gehört. Deshalb finde ich es auch nicht verwunderlich, dass du dich zu ihr hingezogen fühlst. Sie ist ihrem Alter vielleicht ein wenig voraus, du hinkst deinem ein wenig hinterher und so trefft ihr euch in der Mitte. Hinzu kommt, dass ihr Interessen und anscheinend auch Wertvorstellungen teilt und diese Mischung aus Gemeinsamkeiten und "erster Liebe" erzeugt Knistern. 

Das ändert natürlich wenig an dem "Schmuddel-Faktor", dass sie trotzdem erst 15 ist. Eigentlich hast du dich doch bereits entschieden, die nächsten 3 Jahre auf sie zu warten und bis dahin einen rein platonischen Kontakt zu pflegen. 

Worüber genau zerbrichst du dir den Kopf?

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 8:13
In Antwort auf valieee

Normalerweise sollte der Unterschied zwischen einer/m 15-jährigen und einer/m 23-jährigen so gravierend sein, dass man miteinander wirklich nicht viel anfangen kann. 

Ihr zwei seid jedoch auf einer ähnlichen Entwicklungsstufe: Ihr habt beide wenig bis keine Erfahrung mit Beziehungen und allem, was dazu gehört. Deshalb finde ich es auch nicht verwunderlich, dass du dich zu ihr hingezogen fühlst. Sie ist ihrem Alter vielleicht ein wenig voraus, du hinkst deinem ein wenig hinterher und so trefft ihr euch in der Mitte. Hinzu kommt, dass ihr Interessen und anscheinend auch Wertvorstellungen teilt und diese Mischung aus Gemeinsamkeiten und "erster Liebe" erzeugt Knistern. 

Das ändert natürlich wenig an dem "Schmuddel-Faktor", dass sie trotzdem erst 15 ist. Eigentlich hast du dich doch bereits entschieden, die nächsten 3 Jahre auf sie zu warten und bis dahin einen rein platonischen Kontakt zu pflegen. 

Worüber genau zerbrichst du dir den Kopf?

Ja im Grunde triffst du den Nagel auf den Kopf. Und ja entschieden habe ich mich auch, trotzdem brauchte ich das hier, unerklärlicherweise,  dennoch.

Also sexuell gesehen hast du komplett recht, es ist definitiv so, dass ich dort unerfahren bin, was ich in dieser Situation für mich und sie von Vorteil ist.
Das ich unerfahren bin, ist im Grunde  das i-tüppfelchen, neben den für mich deutlich wichtigeren Dingen, die du genannt hast.

Mit dem Alter hinterher hinken würde ich mir vorallem durchs Studium erklären. Also ich behaupte mal, dass ich mich nicht unreif oder jünger benehme, aber dadurch, dass ich durch das Studium keinen klassischen Arbeitsalltag habe, bin ich noch nicht so ernst.

Ich habe einige Kommillitonen die vorher eine Ausbildung gemacht haben, und im Studium erstmal lernen mussten ein "entspannter Student" zu sein.

Aber um mich nun kurz zu fassen, du hast komplett recht. Und der Schmuddelfaktor ist für mich auch präsent, aber ich versuch mir das gut zu reden, da der Kontakt wie gesagt platonisch ist, und bleibt.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 9:29

Ich finde die Situation ist nicht so einfach zu klären mit: Sie ist 15 und fertig. Natürlich ist das Alter eine Tatsache, keine Frage und 15 und 23 ist schon eine Hausnummer. Im Normalfall würde ich auch sagen das geht nicht und Finger weg. Allerdings sind Frauen/Mädchen tendenziell eher reif als Jungs. Ich würde nicht grundsätzlich ausschliessen das sie mit 15 nicht doch schon eine gewisse Reife erreicht hat, dazu noch das du keine Erfahrungen hast würde ich in dieser speziellen Situation vllt. doch sagen das ihr euch ergänzen könnt.
Ich persönlich würde mich aber nicht auf sowas einlassen. Sie ist zumindest vom Alter her einfach noch ein Kind.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 9:34

Ich hatte mal sowas ähnliches und rate dir: triff sie einfach mal! Die Wahrscheinlichkeit ist eher hoch dass es bei einem Treffen dann eh nicht passt. Real ist einfach anders als schreiben/skypen.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 12:05
In Antwort auf cwht

Mal ganz ehrlich, warum sollte ich den Aufwand betreiben, wenn ich ihr schaden wollte?

Ich meine ich wusste am Anfang nichts von ihr und fand sie sympathisch. Dann der drop, das sie so jung ist (und ja, du hast recht meine total unangebrachte Lüge)

Aber ich habe mit ihr locker 200 Stunden geschrieben über fast 3 Monate bis ich sie zum ersten mal gesehen habe. (was übrigens kein Schock war, da sie optisch genau so alt aussieht wie viele meiner Kommillitonen mit 23-27, das nur am Rande)

Was sollte mir das alles bringen? Ich verlange weder Bilder, noch will ich sie mit meinem imagninären weißen Lieferwagen von der Schule abholen.

Das es absurd ist, das ich meine Wertvorstellung in einer 15 jährigen finde, können wir aber gerne stehen lassen, da bin ich vollkommen bei dir.
Genau darum dreht sich im übrigen das Problem

Du bist Student, nimmst dein Studium wohl sehr locker, schreibst hier wahre Romane über einen Teenager, auf den du noch 3 Jahre warten willst, bevor du sie vernaschen willst?
Halte ich für ein Märchen, weil das völlig unrealistisch erscheint. Ich halte dich, deiner übergroßen Schriftmenge zu urteilen, für einen Schwätzer und Hochstapler....

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 12:17

Was ist denn du zumindest wartest bis sie 16 ist und ihr euch dann mal real trefft. Vielleicht könnt ihr wuch real gar nicht "riechen". 3 Jahre für jemanden warten und dann feststellen,  dass es aber so gar nicht passt und funken will, wäre bitter.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 13:17
In Antwort auf cwht

Hallo zusammen,

ich würde mich freuen wenn der eine oder andere mal seine Meinung zu meiner absurden Situation äußern könnte, so verrückt sie auch klingen mag. Es wird ein sehr langer Text, vielleicht mit einigen unnötigen Details, aber es geht nicht anders:

Situation (ergebnis):
Ich verliebt in eine 15  jährige, sie in mich (gut hatten wir schon öfter hier ; unten erfolgt eine genaue Beschreibung)

Kennenlernen:

Ich, am Ende meines Bachelorstudium, hatte zum ersten mal in meinem Leben so ein richtiges Motivationsleck in der Prüfungsphase, und kam irgendwann auf die Idee nachts einen Onlinechat zu betreten, in diesem Fall Omegle.
Schnell stellte sich heraus, dass Omegle ähnlich wie Chatroulette war, und sich das typische m oder w Schema vollzog. Aber zwischen all diesen Leuten traf ich vereinzelt interessante Leute, wie unteranderem einen iranischen Rocketscience Studenten, mit dem ich mich prima unterhalten konnte (ähnliches Studium) und deshalb besuchte ich innerhalb von einer Woche, für die eine oder andere halbe Stunde die Plattform.
Es wurde immer schwieriger mit Unterhaltungen, und viele fragten nach Snapchat, vermutlich um einige "Fakes" herauszufiltern oder für sexuelles. Ich machte mir also selbst einen Snapchataccount und traf irgendwann ein nettes Mädchen. Ich hatte absolut nicht die absicht sie zu verführen, aber ich genoss generell die Unterhaltungen mit fremden Leuten. Wir schrieben dann über Musik und stellten fest, dass wir beide ein Instrument spielen. Ich schickte ihr einige Aufnahmen von meinem Klavierspiel, und hatten Gesprächsthemen wie Glaube usw. Alles in allem einfach schön.

Dann folgte die Überraschung, sie sagte, dass sie 15 ist. Nun kommt mein erster Fehler. Denn ich dachte mir: "Hey, du schreibst ja nur nett und klar ist 15 komisch aber 23 kannst du nicht bringen. Zudem ist sie sowieso dann nächsten Tag wieder weg" - Und so sagte ich 16.

Nach diesem Tag machte ich mir große Gedanken drüber und entschied mich, ihr nicht zu mehr zu schreiben, da sie zu jung für mich ist. Nach einer Woche schrieb sie mir dann, dass sie nie gedacht hätte sowas zu tun, aber sie musste mir, obwohl ich mich nicht gemeldet habe, eine weitere Nachricht schreiben und fragte wieso ich mich nicht gemeldet habe.
Es ging dann ein wenig hin und her, und letztendlich gestand ich ihr mein Wahres alter, und weshalb ich gelogen hatte, sowie mich nicht mehr gemeldet. Sie reagierte etwas anders als gedacht, und versuchte mir einzureden, was daran so schlimm ist, wenn man sich nur unterhält. Ich hab ihr daraufhin gesagt, dass sie zu jung ist, ich sie sehr sympathisch fand und Angst habe was falsches zu tun.

Wie weiß ich noch immer nicht so ganz, aber sie hat es geschafft, darauf einlasse noch ein paar Wochen mit ihr zu schreiben.

Zwischeneinschub meiner Situation:

Ich bin wie gesagt 23, studiere und bin noch Jungfrau. Einige denken sich jetzt natürlich, dass ich einfach mal zum Schuss kommen will, aber es ist viel komplizierter. Ich konnte mich nie auf eine Frau einlassen, da ich "charakterlich", laut meinen Freunden, sehr hohe Ansprüche stelle, ja zeitweise nach der einen, der richtigen gesucht habe.
Ich hab stets die Meinung vertreten, dass ich nicht rumvögeln brauche und keine Eile habe - gerne bereit bis zu einem gewissen Alter zu sehen wohin mich mein Schicksal treibt.
An eine Partnerschaft habe ich neben grundlegenden optischen Wünschen (die wohl jeder hat), vorallem charakterliche Wünsche. Ich kann es kaum beschreiben, aber wenn eine Frau von gewissen charakterlichen wünschen abweicht, neigt mein Gehirn vielleicht etwas vorurteilhaft mir das Interesse zu nehmen es auf mehr ankommen zu lassen. In den letzten Jahren habe ich hart daran gearbeitet, und bin vom Kopf her bereit auch ein Risiko einzugehen, auch wenn ich dann evtl. nicht die erste, meine Traumfrau und Lebenspartnerin wird.
Aber auf der aktiven Suche war ich noch lange nicht.

Zurück zum Thema:

Also ich war so gar nicht auf der Suche nach einer Partnerin, und was passierte?
Ich traf sie, gemäß der Tatsache "Wer nicht sucht, der findet".
Aber machen wir uns nichts vor, da war bis dahin große Symphathie meinerseits und ihrerseits, aber von Liebe würde ich da noch nicht sprechen.
Wir schrieben dann erstmal 3 Monate. Über Themen wie Familie, Personlichkeitsarten, Quantenphysik (ja man mags kaum glauben), mein Studium usw.
Man muss anmerken, ich hab sie bis dahin nie gesehen und sie mich auch nicht.
Nach dieser Zeit fing ich an den Wunsch zu haben sie kennenzulernen, irgendwann. Als eine Freundin - aber viel lieber als meine Freundin.
Ich sagte ihr nichts, doch sie tat es. Sie fing an mir zu erzählen das sie mich anfängt mehr zu mögen als sie es vorher kannte. Wir ergänzen uns total gut, und schrieben min. 4-5 Stunden am Tag - oft bis in die Nacht. Mal die rosarote Brille weg, sie ist in einigen Dingen wie eine 16 jährige vom Verhalten, unerfahren und eben nicht erwachsen. Hätte nie gedacht, dass jemand mit 15 sich so verhalten kann, ganz ehrlich. In unserem Diskussionen merke ich den Altersunterschied nahezu kaum, vorallem im Vergleich zu meinen Komillitonen.
Aber ich mache mir nichts vor, sie ist 15. Und damit muss sie, wie ich auch damals erstmal ihrer Persönlichkeit den letzten Schliff geben, da passe ich nicht rein, und bei 15 jährigen würde ich mich nicht wohlfühlen, dass geht einfach nicht.

Glaubt mir, ich wollte das alles beenden, aber ich konnte es nicht. Es ist mir unbegreiflich, wie dieses Mädchen so sein kann. Ich hab keine Depressionen, komme gut im Leben klar, bin alleine Lebensfähig, habe tolle Freunde. Ich brauch keine 15 jährige um mir zu beweisen, dass ich junge Mädchen abschleppen kann. Zumindest denkt so mein Kopf.

Die Krönung: Als ich 16 war, war auf dem Geburtstag einer Freundin (ebenfalls 16) ihr 23 jähriger Freund mit Halbglatze, der aussah wie 30.

Und hier bin ich....
Ich hab mich total in ihren Charakter verliebt, in sie als Mensch. Optisch weicht sie von meinen Präferenzen ab, aber ist trotzdem ein hübsches Mädchen. Und wie ich vorhin erwähnte, weicht jemand von charakterlichen idealen ab, verliere ich das Interesse.
Nun ist das hier das Gegenteil. Ich will alles tun damit es klappt. Ich bin auch kein rosarote Brille liebender Mensch, ich merke nur Sie tut mir gut, und ich tue ihr gut. Wir haben in den letzten 6 Monaten um die 600h geschrieben, und wir haben in sovielen Dingen ähnliche Vorstellungen.
Aber was noch besser ist, wir hatten aufgrund der Altersdifferenz und meinem zögern einige Probleme, und ich merkte, dass sie zu einer unreifen Person mutiert - ganz im Gegenteil, ich kann mit ihr sachlich reden, kompromisse finden und habe das Gefühl mir sitzt bei diesen Themen eine gleichaltrige gegenüber.

Wir telefonieren mittlerweile und müssen beide lachen wie absurd unsere Situation ist. Der Altersunterschied und das kennenlernen auf Omegle - Einer Plattform für Notgeile m oder w Frager.
Ich habe ihr auch sehr kritische Fragen gestellt, ob sie mich nicht mag, weil ich der erste bin der ihr Aufmerksamkeit schenkt. Sie hingegen meinte nur, dass es anfangs natürlich ganz nett war, aber sie in ihrem Freundeskreis oft ganz anderer Meinung ist. Ihre Freundinnen sind geistig definitiv 14-15 , bis auf eine, die ironischerweise einen 20 jährigen Freund hat (mich schüttelst dabei dennoch)
Ich merke, wie sie, ohne vorher davon zu wissen, Dinge erzählt die mir genau so ergingen. Ich hatte andere Wünsche, andere Wertvorstellungen. Ich war nicht besser - Aber eben anders.
So konnte sie mir direkt nennen warum ich so besonders für sie bin, was meine Schwächen sind was meine Stärken sind und weshalb wir uns gut ergänzen.

Lange rede kurzer Sinn, ich kann dieses Mädchen nicht loslassen, und, so verrückt es klingt, den Charakter, den ich die ganze Zeit suchte, ziehen lassen.
Ich muss sie irgendwann kennenlernen.

Rationale Sicht:

Ich kann keine 15 Freundin haben, das geht nicht und entspricht nicht meiner Vorstellung von Moral. Aber, womit ich mich notgedrungen abfinden musste, ich kann mit einer 15 jährigen Kontakt halten, bis sie Volljährig ist und sehen, ob ich richtig lag und sie es immer noch will.
Es sind dann immer noch 8 Jahre Altersunterschied, aber das muss ich dann in Kauf nehmen.

Nach diesem endlosen Text meine Frage an euch,

Ist es moralisch vertretbar, dass ich warte bis sie 18 wird, den Kontakt aber halte (ohne sie vorher zu treffen)



Side note:

Ich hab mit ihr viel darüber gesprochen und auch sie weiß, dass 3 Jahre eine super lange Zeit sind. Ich und sie haben den Wunsch, dass es klappt - Wissen tut es keiner.
Ich habe Sie nur darum gebeten, egal was kommt, ob sie mit 16 feiern geht, vielleicht einen Freund haben wird, ich möchte sie irgendwann treffen und wenn es dann nur als eine Freundin ist.

Sie ist der festen Überzeugung, dass sie es nicht eilig hat, und sie alle ihre Wertvorstellungen in mir gefunden hat.

Diese ganze Situation wirkt wie einfach so surreal. Vorallem ist sie nicht perfekt, sondern weiß selbst warum ich bis 18 warten will. Wir verstehen uns zwar auf der Kommunikativenebene wie gleichaltrige, aber in der Realität passt 15 und 23 nicht.
Der Kontakt ist nach über 6 Monaten noch wie am ersten Tag.



Vielen Dank für die wenigen die es gelesen haben

 

Ich glaube, dass du längst nicht so reif bist, wie du tust.

Du hast ein Mädchen kennengelernt, das 8 Jahre jünger ist und mitten in der Pupertät steckt. Du hast dieses Mädchen nicht ein einziges Mal gesehen, kennst ihren Charakter, der bisher der Grund war Frauen abzulehnen, nur von Chats und schreibst gleichzeitig, dass du verliebt bist. Du bist verliebt in eine Wunschvorstellung von ihr. Du kennst sie nichtmal, wie kann man da als erwachsener, reifer Mann von Verliebtheit sprechen?

13 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 13:21
In Antwort auf cwht

Hallo zusammen,

ich würde mich freuen wenn der eine oder andere mal seine Meinung zu meiner absurden Situation äußern könnte, so verrückt sie auch klingen mag. Es wird ein sehr langer Text, vielleicht mit einigen unnötigen Details, aber es geht nicht anders:

Situation (ergebnis):
Ich verliebt in eine 15  jährige, sie in mich (gut hatten wir schon öfter hier ; unten erfolgt eine genaue Beschreibung)

Kennenlernen:

Ich, am Ende meines Bachelorstudium, hatte zum ersten mal in meinem Leben so ein richtiges Motivationsleck in der Prüfungsphase, und kam irgendwann auf die Idee nachts einen Onlinechat zu betreten, in diesem Fall Omegle.
Schnell stellte sich heraus, dass Omegle ähnlich wie Chatroulette war, und sich das typische m oder w Schema vollzog. Aber zwischen all diesen Leuten traf ich vereinzelt interessante Leute, wie unteranderem einen iranischen Rocketscience Studenten, mit dem ich mich prima unterhalten konnte (ähnliches Studium) und deshalb besuchte ich innerhalb von einer Woche, für die eine oder andere halbe Stunde die Plattform.
Es wurde immer schwieriger mit Unterhaltungen, und viele fragten nach Snapchat, vermutlich um einige "Fakes" herauszufiltern oder für sexuelles. Ich machte mir also selbst einen Snapchataccount und traf irgendwann ein nettes Mädchen. Ich hatte absolut nicht die absicht sie zu verführen, aber ich genoss generell die Unterhaltungen mit fremden Leuten. Wir schrieben dann über Musik und stellten fest, dass wir beide ein Instrument spielen. Ich schickte ihr einige Aufnahmen von meinem Klavierspiel, und hatten Gesprächsthemen wie Glaube usw. Alles in allem einfach schön.

Dann folgte die Überraschung, sie sagte, dass sie 15 ist. Nun kommt mein erster Fehler. Denn ich dachte mir: "Hey, du schreibst ja nur nett und klar ist 15 komisch aber 23 kannst du nicht bringen. Zudem ist sie sowieso dann nächsten Tag wieder weg" - Und so sagte ich 16.

Nach diesem Tag machte ich mir große Gedanken drüber und entschied mich, ihr nicht zu mehr zu schreiben, da sie zu jung für mich ist. Nach einer Woche schrieb sie mir dann, dass sie nie gedacht hätte sowas zu tun, aber sie musste mir, obwohl ich mich nicht gemeldet habe, eine weitere Nachricht schreiben und fragte wieso ich mich nicht gemeldet habe.
Es ging dann ein wenig hin und her, und letztendlich gestand ich ihr mein Wahres alter, und weshalb ich gelogen hatte, sowie mich nicht mehr gemeldet. Sie reagierte etwas anders als gedacht, und versuchte mir einzureden, was daran so schlimm ist, wenn man sich nur unterhält. Ich hab ihr daraufhin gesagt, dass sie zu jung ist, ich sie sehr sympathisch fand und Angst habe was falsches zu tun.

Wie weiß ich noch immer nicht so ganz, aber sie hat es geschafft, darauf einlasse noch ein paar Wochen mit ihr zu schreiben.

Zwischeneinschub meiner Situation:

Ich bin wie gesagt 23, studiere und bin noch Jungfrau. Einige denken sich jetzt natürlich, dass ich einfach mal zum Schuss kommen will, aber es ist viel komplizierter. Ich konnte mich nie auf eine Frau einlassen, da ich "charakterlich", laut meinen Freunden, sehr hohe Ansprüche stelle, ja zeitweise nach der einen, der richtigen gesucht habe.
Ich hab stets die Meinung vertreten, dass ich nicht rumvögeln brauche und keine Eile habe - gerne bereit bis zu einem gewissen Alter zu sehen wohin mich mein Schicksal treibt.
An eine Partnerschaft habe ich neben grundlegenden optischen Wünschen (die wohl jeder hat), vorallem charakterliche Wünsche. Ich kann es kaum beschreiben, aber wenn eine Frau von gewissen charakterlichen wünschen abweicht, neigt mein Gehirn vielleicht etwas vorurteilhaft mir das Interesse zu nehmen es auf mehr ankommen zu lassen. In den letzten Jahren habe ich hart daran gearbeitet, und bin vom Kopf her bereit auch ein Risiko einzugehen, auch wenn ich dann evtl. nicht die erste, meine Traumfrau und Lebenspartnerin wird.
Aber auf der aktiven Suche war ich noch lange nicht.

Zurück zum Thema:

Also ich war so gar nicht auf der Suche nach einer Partnerin, und was passierte?
Ich traf sie, gemäß der Tatsache "Wer nicht sucht, der findet".
Aber machen wir uns nichts vor, da war bis dahin große Symphathie meinerseits und ihrerseits, aber von Liebe würde ich da noch nicht sprechen.
Wir schrieben dann erstmal 3 Monate. Über Themen wie Familie, Personlichkeitsarten, Quantenphysik (ja man mags kaum glauben), mein Studium usw.
Man muss anmerken, ich hab sie bis dahin nie gesehen und sie mich auch nicht.
Nach dieser Zeit fing ich an den Wunsch zu haben sie kennenzulernen, irgendwann. Als eine Freundin - aber viel lieber als meine Freundin.
Ich sagte ihr nichts, doch sie tat es. Sie fing an mir zu erzählen das sie mich anfängt mehr zu mögen als sie es vorher kannte. Wir ergänzen uns total gut, und schrieben min. 4-5 Stunden am Tag - oft bis in die Nacht. Mal die rosarote Brille weg, sie ist in einigen Dingen wie eine 16 jährige vom Verhalten, unerfahren und eben nicht erwachsen. Hätte nie gedacht, dass jemand mit 15 sich so verhalten kann, ganz ehrlich. In unserem Diskussionen merke ich den Altersunterschied nahezu kaum, vorallem im Vergleich zu meinen Komillitonen.
Aber ich mache mir nichts vor, sie ist 15. Und damit muss sie, wie ich auch damals erstmal ihrer Persönlichkeit den letzten Schliff geben, da passe ich nicht rein, und bei 15 jährigen würde ich mich nicht wohlfühlen, dass geht einfach nicht.

Glaubt mir, ich wollte das alles beenden, aber ich konnte es nicht. Es ist mir unbegreiflich, wie dieses Mädchen so sein kann. Ich hab keine Depressionen, komme gut im Leben klar, bin alleine Lebensfähig, habe tolle Freunde. Ich brauch keine 15 jährige um mir zu beweisen, dass ich junge Mädchen abschleppen kann. Zumindest denkt so mein Kopf.

Die Krönung: Als ich 16 war, war auf dem Geburtstag einer Freundin (ebenfalls 16) ihr 23 jähriger Freund mit Halbglatze, der aussah wie 30.

Und hier bin ich....
Ich hab mich total in ihren Charakter verliebt, in sie als Mensch. Optisch weicht sie von meinen Präferenzen ab, aber ist trotzdem ein hübsches Mädchen. Und wie ich vorhin erwähnte, weicht jemand von charakterlichen idealen ab, verliere ich das Interesse.
Nun ist das hier das Gegenteil. Ich will alles tun damit es klappt. Ich bin auch kein rosarote Brille liebender Mensch, ich merke nur Sie tut mir gut, und ich tue ihr gut. Wir haben in den letzten 6 Monaten um die 600h geschrieben, und wir haben in sovielen Dingen ähnliche Vorstellungen.
Aber was noch besser ist, wir hatten aufgrund der Altersdifferenz und meinem zögern einige Probleme, und ich merkte, dass sie zu einer unreifen Person mutiert - ganz im Gegenteil, ich kann mit ihr sachlich reden, kompromisse finden und habe das Gefühl mir sitzt bei diesen Themen eine gleichaltrige gegenüber.

Wir telefonieren mittlerweile und müssen beide lachen wie absurd unsere Situation ist. Der Altersunterschied und das kennenlernen auf Omegle - Einer Plattform für Notgeile m oder w Frager.
Ich habe ihr auch sehr kritische Fragen gestellt, ob sie mich nicht mag, weil ich der erste bin der ihr Aufmerksamkeit schenkt. Sie hingegen meinte nur, dass es anfangs natürlich ganz nett war, aber sie in ihrem Freundeskreis oft ganz anderer Meinung ist. Ihre Freundinnen sind geistig definitiv 14-15 , bis auf eine, die ironischerweise einen 20 jährigen Freund hat (mich schüttelst dabei dennoch)
Ich merke, wie sie, ohne vorher davon zu wissen, Dinge erzählt die mir genau so ergingen. Ich hatte andere Wünsche, andere Wertvorstellungen. Ich war nicht besser - Aber eben anders.
So konnte sie mir direkt nennen warum ich so besonders für sie bin, was meine Schwächen sind was meine Stärken sind und weshalb wir uns gut ergänzen.

Lange rede kurzer Sinn, ich kann dieses Mädchen nicht loslassen, und, so verrückt es klingt, den Charakter, den ich die ganze Zeit suchte, ziehen lassen.
Ich muss sie irgendwann kennenlernen.

Rationale Sicht:

Ich kann keine 15 Freundin haben, das geht nicht und entspricht nicht meiner Vorstellung von Moral. Aber, womit ich mich notgedrungen abfinden musste, ich kann mit einer 15 jährigen Kontakt halten, bis sie Volljährig ist und sehen, ob ich richtig lag und sie es immer noch will.
Es sind dann immer noch 8 Jahre Altersunterschied, aber das muss ich dann in Kauf nehmen.

Nach diesem endlosen Text meine Frage an euch,

Ist es moralisch vertretbar, dass ich warte bis sie 18 wird, den Kontakt aber halte (ohne sie vorher zu treffen)



Side note:

Ich hab mit ihr viel darüber gesprochen und auch sie weiß, dass 3 Jahre eine super lange Zeit sind. Ich und sie haben den Wunsch, dass es klappt - Wissen tut es keiner.
Ich habe Sie nur darum gebeten, egal was kommt, ob sie mit 16 feiern geht, vielleicht einen Freund haben wird, ich möchte sie irgendwann treffen und wenn es dann nur als eine Freundin ist.

Sie ist der festen Überzeugung, dass sie es nicht eilig hat, und sie alle ihre Wertvorstellungen in mir gefunden hat.

Diese ganze Situation wirkt wie einfach so surreal. Vorallem ist sie nicht perfekt, sondern weiß selbst warum ich bis 18 warten will. Wir verstehen uns zwar auf der Kommunikativenebene wie gleichaltrige, aber in der Realität passt 15 und 23 nicht.
Der Kontakt ist nach über 6 Monaten noch wie am ersten Tag.



Vielen Dank für die wenigen die es gelesen haben

 

es ist aber auch bekannt, dass 15-Jährige, wenn sie verknallt sind, es eben sind und da nicht erst bis 18 warten können, wenn sie küssen wollen.

''seufz'' ..das Leben ist ganz schön hart mit einem, was?

cwht, 23 ist ja nun auch noch kein ''weises'' Alter, gell

Mir ist durchaus bekannt, dass selbst unter den 15-jährigen Mädchen kaum noch ''jungfräuliche'' unterwegs sind. Also, warum sollte ausgerechnet Deine Freundin warten und worauf?
Viel wichtiger ist doch, dass Ihr Euch schützt und entsprechend vorsorgt.

Der Vater meiner Kinder, die längst jetzt erwachsen sind und ich, befanden uns in ganz ähnlicher Lage damals und auch ER hatte schwere Bedenken meinetwegen - aber sind wir doch mal ehrlich, wenn es einen erwischt hat, dann will man doch beieinander sein und nicht sich auch noch quälen müssen?

Was das Gesetz sagt, das wisst Ihr sicher auch - das wussten selbst wir 1968 schon! Und hat uns das abgehalten? Nö nä ;D
 Aber mache nicht denselben Fehler wie mein damaliger Mann, indem Du Dich ihr gegenüber verhältst als hättest Du ein KIND vor Dir - das ist sie nicht mehr und allein das junge Alter besagt noch nichts über ihre vorhandene Klugheit.
Vielleicht ist sie Dir geistig sogar noch überlegen?

Glaubste nicht?

Na, dann lasse Dich mal überraschen und respektiere sie als eine aus Deiner Altergruppe - damit zeigt Ihr dann beide Stärke und Größe
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 13:31
In Antwort auf cwht

Super vielen Dank, hoffe dir geht es jetzt besser. Werde doch Autor wenn du soviel in Dinge hineininterpretierst.

Jahrgang 88, soso der böse PC. Frag mich dann ehrlich wieso du schon um kurz vor 7 in solch einem Forum rumgeisterst.

Da ich sehr guten Freundeskreis habe, viel Unterwegs bin, im Studium erfolgreich und auch sonst höchstzufrieden bin, beeindruckt mich dein Stammtischgerede nicht grade.

Ich gebe zu, ich hätte nie erwartet, dass mich mal selbst eine Situation trifft, die ich als außenstehender sehr sehr kritisch sehen würde, aber nunja es ist nunmal so

Ist trotzdem meine Meinung! Wenn du denn eh alles im Griff hast wozu brauchst du dann hier ein Forum, dann hast du ja eh schon deine Entscheidung getroffen und wirst weiterhin auf deine vorpubertierende 15 Jaehrige warten. Hier garantiere ich dir aber das diese sich spaetens mit 16 irgendeinen Gleichaltrigen aus dem Dorf suchen wird da du ja lieber chattest anstatt mal im real life beizukommen.

Vielleicht wohne ich auch in einem anderen Land mit anderer Zeitzone und bin Horst-Walter, 65. Wer weiss das schon?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 14:18

Komm, lass doch deine Finger weg von dem Kind. Es gibt genug ältere für dich.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 14:44

Ich finde 5 Jahre Unterschied sind nochmal anders als 8. je mehr Jahre in so einem frühen Alter hinzukommen, desto schwieriger ist es. 16 und 20 find ich ganz anders als 15 und 23.

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 15:24

Halten wir paar grundlegende Dinge fest:

1. Sie ist 15 und hat noch keine Erfahrung, wie du (ihr seid beide Jungfrauen). Selbst, wenn ihr zusammen kommen solltet wird der eine oder andere sich irgendwann in der Beziehung "ausleben" wollen. 

2. Du redest davon, dass du gewisse Ansprüche an die Frauen stellst und bist letztendlich von einer 15 jährigen beigeistert. Wo sind deine Ansprüche? Klingt eher nach einem Mann der zufrieden ist, was er abbekommt. 

3. Du willst also 3 Jahre brav darauf warten, bis sie 18 ist und die Gelegenheit verpassen eine normale Frau deines Alters kennen zu lernen und gleichzeitig erhoffst du dir, dass sie das Gleiche für dich tut. Du verschwendest 3 Jahre deiner Lebenszeit für ein Mädl, dass du Mal auf omegle kennen gelernt hast, wo über die Hälfte der Leute entweder Pervers sind oder nicht wissen etwas mit ihrem Alltag anzufangen. Normale Leute sind dort jedenfalls nicht. Die Frage an der Stelle ist, warum geht ein 15 jähriges Mädl auf eine Plattform, wo gefüllt 90% nur Schwänze sind. Ganz Bbtter wäre es für dich, wenn sie nen neuen findet und es sich am Ende herausstellt, dass du auf 26 zugehst und immernoch Jungfrau bist. 

4. Du schreibst viel mit ihr und telefonierst viel. Das sind typische Anzeichen, dass ihr beide nichts zu tun habt und euch irgendwann die Luft ausgeht. Hast du es nicht gelernt, dass Männer die viel mit Frauen schreiben es zu nichts bringen? 

5. Du hast Ansprüche an die Frauenwelt und rechtfertigst damit deine Jungfräichkeit. Du bist aber zu unerfahren, um überhaupt irgendwelche Ansprüche zu stellen. 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 15:59

Also wenn sie damals erst 15 war, frage ich mich auch hier, was ein 27-Jähriger (!!) von einem Kind will - unabhängig ob es klappt oder nicht. Wenn sie schon 17 und 29 waren, relativiert sich das schon wieder etwas. Zwei Jahre können in dem Alter sehr, sehr viel ausmachen, in beide Richtungen und je älter man wird, desto weniger fällt ein großer Altersunterschied ins Gewicht. Zumindest bis zu einer gewissen Grenze, dann merkt man es sicher wieder deutlicher.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 16:01

Haha jaja ich hab mit 15/16 auch oft gehört das ich ja so reif für mein Alter sei in meinen Ansichten (wie einige andere auch) *lach* 
Aber gerade in dem Alter ändert man sich noch massiv.
Wenn du meinst warten zu wollen bis sie volljährig ist, ist das deine Sache. es ist aber sehr vernüftig, dass du dir ihr alter selbst vor augen hälst.
Was mich bei dir viel eher wundert ist, warum du schreibst "keine Frau hätte je deinen hohen Moralvortsellungen entsprochen"
Gibst du Frauen die du triffst überhaupt dle Chance und lernst sie RICHTIG kennen?
Vieles was man so ins ich trägt gibt man nicht schnell preis. (klar, anonym im netz ist das leichter)
ein unbeschwertes eher oberflächliches/ manchmal auch albernes Beschnuppern gehört nunmal dazu vertrauen aufzubauen.
Wiederrum ist es nicht allzuschwer ein Bild mit schönen Werten von sich zu malen und nach aussen zu tragen.
Jemand schrieb du magst zz eher ein Scheinbild von ihr, von dem du nicht mal weißt ob es auch mit der Realität übereinstimmt. Das ist zwangsweise wahr, da du sie noch nicht getroffen hast.
Aufgrund dessen, wie du über deine bisherigen "Gelegenheiten" sprichst, klingt das für mich persönlich eher so als hättest du Angst oder irgendein Problem mit zu großer nähe. Nichts für ungut,  aber ich denke auch du solltest mal etwas mehr Tiefe und Zeit in "reale" Kontakte investieren.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 16:46

Sie genießt zurzeit deine Aufmerksamkeit und durch die langen Nachrichten und Telefonate lenkt die sich auf diese Art gut von ihren Schulpflichten ab. Du bist mehr oder weniger Zeitvertreib für sie. Das die sich deinetwegen ein auf Erwachsen tut ist nichts besonderes. Das ist eher typisch für ein Kind ihres Alters. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 18:19

"wir haben in den 6 Monaten um die 600h geschrieben". Hast du keine Hobbys? Keine Freunde? Keine wunde Fingerkuppen? Sie genießt deine Aufmerksamkeit und du machst brav mit. Welcher Typ tippert so viel mit einer Frau? Einer der keine Eier hat und Ersatzfreundin spielen möchte. Jede Frau würde bei so einem Typen das Interesse irgendwann verlieren. Es fehlt nur noch "wir telefonieren die ganze Nacht durch und ich schlafe am Telefon irgendwann ein". Junge Junge alter... Ein Mann mit Ansprüchen bist du also. Erzähl besten deiner Oma. Während deine heiße Kommilitoninen auf Studentenpartys sind, tipperst du mit einer 15 jährigen die du auf Omegle kennen gelernt hast und die vermutlich auch noch aus einer anderen Ecke Deutschlands kommt so ne Art "Fernbeziehung".

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 18:31

Ich war Mal kurz Omegle und kann mir dazu sagen:

Auf Omegle sind die paar Mädels meist billige bitches die sich vor der Kamera ausziehen, minderjährige miteinbezogen. Nicht umsonst sind da gefüllt 90% Schwänze, die nach solchen Weibern suchen (alte Säcke vorallem). Würden die sich nicht ausziehen, gäbe es auch keine Schwänze zu sehen. Ich befürchte deine kleine macht da brav und klickt sich durch 1000 Schwänze durch. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 18:32
In Antwort auf wunderkind1989

Ich war Mal kurz Omegle und kann mir dazu sagen:

Auf Omegle sind die paar Mädels meist billige bitches die sich vor der Kamera ausziehen, minderjährige miteinbezogen. Nicht umsonst sind da gefüllt 90% Schwänze, die nach solchen Weibern suchen (alte Säcke vorallem). Würden die sich nicht ausziehen, gäbe es auch keine Schwänze zu sehen. Ich befürchte deine kleine macht da brav und klickt sich durch 1000 Schwänze durch. 

*und kann nur 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 18:40

Ich hab da schon zich sexcam Angebote bekommen von Frauen im Alter 14-40 Jahre, mit oder ohne Geesicht und manche sahen optisch sogar top aus. Viele von denen wissen aber nicht dass sie gefilmt werden und so landen sie auf diversen Pornoseiten. Was ich damit sagen will ist, dass das von vorn herein keine gute Basis für eine ernsthafte Beziehung ist, in Anbetracht dessen, wo du deine kleine kennen gelernt hast. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 19:24

Das traurige ist, dass gefüllt 90% der Männer dort (die vor ihrer Tastatur mit einem Penis in der Hand vor sich hin vegetieren) das Gespräch beenden, wenn du männlich bist. Sie sind nur an weiblichen Sexcam Girls interessiert. Später werden cwht die Kinder fragen "Papa, Papa, wo hast du Mama kennen gelernt?" Und er dann "auf Omegle, musste mich durch zich Dicks klicken und dann traf ich sie. Sie war zu dem Zeitpunkt 15 und ich 23". Läuft 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 19:28

Mich fragte Mal eine direkt zu Anbeginn des Gesprächs "wie groß ist deiner?" und als ich spaßhalber 16 cm sahte beendete sie das Gespräch, weil sie vermutlich nach 25er Größe gesucht hat. So viel zu Omegle

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 19:55

So sieht's aus  

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 20:15
In Antwort auf cwht

Ich bin niemand der von Bett zu Bett hüpfen würde also wieso glaubst du hier eine finale Aussage treffen zu können was ich tuen werde?

Und zum Thema Jugend leben lassen kann ich dich verstehen. Genau das ist doch der Grund warum ich sie nicht treffen werde bis sie volljährig ist.
Ich hab ihr klipp und klar gesagt, egal was sie jetzt denkt und sagt, sie ist 15.
Sie soll feier gehen, sich meinetwegen betrinken, und leben wie jede andere.
Aber wenn wir uns bis dahin immer noch gut verstehen, dann treffe ich sie.
Was hab ich zu verlieren, und was hat sie zu verlieren?

 

Was Du zu verlieren hast, wenn Du wartest? Drei Jahre Deines Lebens! Und bleibst 3 weitere Jahre Jungfrau! 
Wenn Sie auch auf Dich wartet, ist es ok!
Vielleicht hat sie bis dahin auch schon einen Freund gefunden, in den sie sich dann verliebt!
Es ist Deine Entscheidung! 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 20:18
In Antwort auf hatole

Ich finde die Situation ist nicht so einfach zu klären mit: Sie ist 15 und fertig. Natürlich ist das Alter eine Tatsache, keine Frage und 15 und 23 ist schon eine Hausnummer. Im Normalfall würde ich auch sagen das geht nicht und Finger weg. Allerdings sind Frauen/Mädchen tendenziell eher reif als Jungs. Ich würde nicht grundsätzlich ausschliessen das sie mit 15 nicht doch schon eine gewisse Reife erreicht hat, dazu noch das du keine Erfahrungen hast würde ich in dieser speziellen Situation vllt. doch sagen das ihr euch ergänzen könnt.
Ich persönlich würde mich aber nicht auf sowas einlassen. Sie ist zumindest vom Alter her einfach noch ein Kind.

Er hat aber nicht die Reife eine 15 jährige als eine Frau zu sehen, und wie er mit ihr im realen Leben umzugehen hat! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 21:00

Ich zitiere jetzt mal nicht direkt, da es zuviel wird.
Zu den 600h erstmal:
Als Mint Student möchte ich ungern mit Mathe glänzen, aber es sind etwas mehr als 3h am Tag im Schnitt. Wieviele von euch schauen täglich fern, oder sind hier wahrscheinlich 2h im Forum unterwegs (was ich absolut nicht schlimm finde)

Zum Studium:
Mir wurde natürlich direkt unterstellt ich sei ein lausiger Student. Entgegen dieser Meinung war mein Abitur sehr gut, und auch mein Studium verfolge ich zielstrebig. Ich habe definitiv genug Erfolg und brauch dort nichts ausgleichen

Zum verpassen:
Ich hab eben einfach eine andere Vorstellung von verpassen. 3 Jahre Jungfrau bleiben, wow wie schlimm. Die Alternative ist aktuell irgendeine zu vögeln.

"Leben":
Einige warfen mir wiederum vor mein Leben vor dem PC oder sonstiges zu verschwenden. Ich bin kaum in Foren unterwegs, zocke nicht und lebe genug. Ich habe gleichaltrige Freunde, sowohl männlich als auch weiblich.
Ich könnte jederzeit bei einer auf einer Studentenparty (oh ja tatsächlich bin ich da auch zufinden) landen, aber ich will es nicht.

Ansprüche:
Bei Wort Ansprüche denken viele ich seh mich hier als besonders kritischen Hecht. Ist nicht so. Dennoch finde ich eben Eigenschaften die ich mag selten in Menschen. Bei meinen Freunden habe ich sie gefunden, aber nur bei den männlichen. Meine Freundinnen mag ich sehr, aber das ist nur Freundschaft.

Zum Treffen:
Ich treff mich einfach nicht mit einer 15 Jährigen. Es wurde erwähnt das sie eben nicht so reif ist wie sie wirkt. Ich habe mit ihr auch darüber gesprochen, und genau das ist der Grund warum wir warten. Ich hab ihr gesagt, dass ich mit einer 15 jährigen in echt nicht viel anfangen kann, und sie nicht mit einem 23 jährigen.

Wegen des späteren nachholen müssen von Beziehungen haben wir drüber gesprochen. Ich habe auch kein Problem wenn sie vorher was probieren will. Dann pausiert eben der Kontakt, aber ich will sie als Mensch irgendwann in meinem Leben haben.
Klar wird man mit dem Alter reifer, aber ich hatte mit 12 genau die gleichen Wertvorstellungen. Ich bin erwachsener geworden, aber meine Persönlichkeit hat keine 180 grad wende gemacht.

Schwätzer etc.:

Zugegeben mein Text hat überlänge gehabt. Aber ich kann es euch sowieso nicht beweisen, aber welcher Schätzer bleibt freiwillig Jungfrau, fragt euch das mal?

Omegle:
Ja Omegle ist ein echt tiefer Abgrund unserer Gesellschaft. Weder ich noch sie wussten wie es da zugeht, und normale Gespräche zu finden ist sehr schwer (empfehle ich auch keinem)
Umso merkwürdiger ist es ja das ich und sie uns dort gefunden haben. Denn ich würde mich nie als Lustmolch sehen und dennoch war ich kurz da.


Zu dem Fall mit der 15 und dem 27 jährigen:

Bei mir war es ähnlich. Sie wollte mich. Ich hingegen fand sie sympathisch, aber je mehr ich erfuhr, desto mehr erzeugte es was in mir. Natürlich ist man in echt anders, und es könnte nicht klappen. Andererseits haben wir in der vorherigen Anonymität unser wahres Ich gezeigt. Keiner musste mehr lügen, und wir stellten fest, dass das Alter der größte Unterschied ist, der irgendwann schwindet.




Das viele hier durchdrehen, zeigt mir eigentlich nur das mit der Menschheit alles in Ordnung ist, denn es ist verrückt.
Verrückt wie wir uns trafen und verrückt was wir vorhaben. Wir reden täglich darüber was wir tun wenn uns das warten zu lang wird, denn wir beide leben weiter.
Ich will hier jetzt eign nicht mit Quantenphänomenen rumschätzen, aber auch dort dachte man lange Zeit gewisse Dinge sind unmöglich, und dennoch stellen wir entgegen unsererem Verständnis fest, das es passiert. Also sehe ich es als machbar, aber sehr schwer machbar an.


Zum kennenlernen von Frauen:

Ja ich gebs zu, vorallem als ich 18 war, war ich etwas engstirnig, und vorurteilhaft. Dadurch das ich gute Freunde habe, bin denen ich über Persönlichkeiten sprechen kann, habe ich dies mittlerweile gut im Griff.
Ich habe Freundinnen und lerne auch neue kennen, auch wenn ich vielleicht anfangs mal nicht so überzeugt bin. Ich rede auch mit ihr darüber, dass keiner von uns davor sicher ist. Wenn einer von uns sich in jemand anderen verliebt, nunja dann geht das leben weiter, aber hoffen tun wir was anderes.


Abschließend kann ich es keinem verübeln mich hier runter zu putzen. Hab ja vorher selbst hier Threads gelesen und mir gedacht: Ach du liebe Zeit was will jemand in den 20er von so einem jungen Kind.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen