Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sich verändern für den partner?

Sich verändern für den partner?

15. September 2009 um 18:31

Hallo ich brauch mal eure Meinung. Ich hab da jemand kennengelernt in den Ich von Anfang an sofort verliebt war. Wir haben uns ne zeitlang getroffen und er meinte immer, er will keine Freundin, weil er eben schon zu oft verletzt wurde und so weiter. Wir haben uns dann trotzdem täglich gesehen und jetzt ist er an dem Punkt, dass er doch mit mir zusammen sein will. Hat lange gedauert (3 Monate) bis er sich überhaupt auf eine Beziehung einlassen konnte. Ich glaube ihm auch, dass er keine Freundin und keine Beziehung wollte und gesucht hat.

Doch jetzt kommt der springende Punkt: Wenn er sich auf eine Beziehung einlässt soll es etwas für immer sein. Dafür muss alles passen. Und er meinte, ich will mit dir zusammen sein, aber nur, wenn wir zusammen Sport treiben.
Also auf deutsch, ich soll abnehmen. Also will er, dass ich mich für ihn verändere.
Ich finde das nicht ganz richtig, denn sollte man nicht jemand so lieben wie er ist und nicht erst so hinbiegen?

Er meinte dazu, dass er ehrlich sein wollte und nicht mit einer Lüge eine neue Beziehung anfangen wollte. Und es für ihn eine Möglichkeit ist, dass wir zusammen sein können.
Ich verstehs nicht ganz... Komische Ansicht oder?

Naja noch kurz zu meiner Figur: Habe Normalgewicht, bin nicht die schlankeste und weis es selber. Hab auch schon öfter versucht abzunehmen und bin im Moment an nen Punkt, wo ich mich wohl fühle.
Aber es geht mir bei der Frage primär um die Veränderung und nicht um Sport machen oder nicht. Er würde auch alles mitmachen, er sagt nicht, dass ich alleine Sport machen soll.

Danke schon mal! LG

Mehr lesen

15. September 2009 um 18:53

Kommt drauf an
aus welchem Grund er will, dass du Sport machst. Wenn es ihm wirklich ums abnehmen geht, weiß ich nicht, ob du dich darauf einlassen solltest. Ich mein, wenn du dich jetzt wohl fühlst, also sozusagen dein Wohlfühlgewicht hast? Lass dich bloß nicht in irgendeinen Diätwahn treiben. Vielleicht gehts ihm ja aber auch nur um mehr Bewegung? Wenn er selber mitmachen will, vielleicht will er Spass und Nützliches verbinden? Wenn kein Druck dahinter steht, abnehmen zu müssen, macht Sport ja auch Spass. Sucht euch, was was ihr zu zweit machen könnt. Vielleicht Tennis?
Will er denn hauptsächlich, dass du abnimmst? Ich kenn ihn ja nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2009 um 19:04
In Antwort auf kilie_12351775

Kommt drauf an
aus welchem Grund er will, dass du Sport machst. Wenn es ihm wirklich ums abnehmen geht, weiß ich nicht, ob du dich darauf einlassen solltest. Ich mein, wenn du dich jetzt wohl fühlst, also sozusagen dein Wohlfühlgewicht hast? Lass dich bloß nicht in irgendeinen Diätwahn treiben. Vielleicht gehts ihm ja aber auch nur um mehr Bewegung? Wenn er selber mitmachen will, vielleicht will er Spass und Nützliches verbinden? Wenn kein Druck dahinter steht, abnehmen zu müssen, macht Sport ja auch Spass. Sucht euch, was was ihr zu zweit machen könnt. Vielleicht Tennis?
Will er denn hauptsächlich, dass du abnimmst? Ich kenn ihn ja nicht.

Ja
es geht ihm ums abnehmen, weil ich nicht seinem ,,Ideal,, entspreche. Er will dann schon ne ,,perfekte,, Beziehung haben, wenn er sich wieder darauf einlässt.
Er wollte halt ehrlich sein und will auch mitmachen. Er hat hohe Ansprüche an seinen Körper, aber die braucht er ja nicht auf mich übertragen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2009 um 19:44
In Antwort auf inger_12443245

Ja
es geht ihm ums abnehmen, weil ich nicht seinem ,,Ideal,, entspreche. Er will dann schon ne ,,perfekte,, Beziehung haben, wenn er sich wieder darauf einlässt.
Er wollte halt ehrlich sein und will auch mitmachen. Er hat hohe Ansprüche an seinen Körper, aber die braucht er ja nicht auf mich übertragen..

Hatte auch mal so einen
Oh je ein Perfektionist Frag mich nur, inwiefern es eine Beziehung perfekter macht, es kommt doch drauf an, dass man sich versteht? Vor allem, wenn sich ein partner ständig unter Druck gesetzt wird auch noch ständig optischen Idealmaßen zu entsprechen. Hatte auch mal so eine Beziehung, 2 Jahre lang. Wog bei 1,72 59/60 kg, also ganz normal und bis auf einen kleinen Bauch auch schlank. Seine Überredung war, er hätte Angst, wenn man mit 20 schon nicht drauf achtet, wie würde ich dann erst mit ü30 aussehen. Also sportelte ich, er hat mich bei situps und co unterstützt. Er war selber sehr sportlich, hat mal als Kickboxtrainer gearbeitet, war aber am studieren zu dem Zeitpunkt. Nach einiger Zeit wog ich 56 Kilo, Figur war Klasse. Im Hinterkopf blieb aber hängen, er mag mich nicht so wie ich bin und ich muss ständig auf meine Optik achten. Ich wurde immer unzufriedener und wir stritten wegen Kleinigkeiten, bis nach 2 Jahren irgendwann ging. Danach habe ich wieder normal gegessen, den Sport sausen lassen und mir geschworen, nie wieder! Was soll ich sagen, bin jetzt ü30. Wiege immer noch 59/60 je nach Tagesform, esse wann ich will, was ich will. Der Körper weiß am besten was sein ganz persönliches Idealgewicht ist! Und mir blieb viel Stress erspart.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2009 um 20:35

Hast du denn lust sport zu machen?
sehs doch nicht gleich negativ nur weil er dir etwas vorschlägt. siehs doch mal anders vielleicht ist es doch eine tolle chance die du nutzen solltest, sofern du immer schon sport machen wolltest. probiers doch aus und wenn du keine lust mehr hast dann sags einfach und treib keinen sport mehr, wenn dass für ihn dann ein grund wäre mit dir schluss zu machen, dann ist er ein komischer typ.
aber ach ich versteh dich, du schreibst ja du warst gleich sofort verliebt, deshalb versteh ich auch dass du alles für ihn tun würdest aber es im selben moment so weh tut dass er dich anders will, oder dass er dich nicht grad so fest liebt dass ihm alles andere egal ist.
ich habe auch jemand kennen gelernt, der war genauso wie deiner. ihm störte dass ich rauche, also besser gesagt sagte er ir er würde es nur fortführen wollen wenn ich aufhöre zu rauchen. und ich hab mir gedacht, da rauchen sowieso nicht gesund ist und ich eh früher oder später aufhören werd, warum sollte ich dass also nicht als chance nutzen und auffhören. ich häts wirklich getahn, nur weisst du was es hat ihm nicht gereicht, dann hat er andere "vorwände" genommen um es schwieriger zu machen und unser zusammen sein unmöglich. sachen, für die ich nichts kann sachen die ich auch nicht ändern kann.

lange rede kurzer sinn..wir haben keinen kontakt mehr, da er sich von anfang eigentlich keine bezihung wollte. die vorwände die er nannte könnten ein grund sein, aber ich denke der hauptgrund ist eher dass er nicht zu 100% verliebt war.
nur so kann ich es mir erlären.
ich weiss nicht wies bei dir ist, aber der satz, liebe macht blind und doof gilt nicht nur für die frauen.
und ist auch nicht immer nur negativ gemeint.

lg denise

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram