Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sich selbst zu Date "zwingen"?

Sich selbst zu Date "zwingen"?

1. September 2011 um 13:59 Letzte Antwort: 2. September 2011 um 20:34

Hallo,

ich bin schon seit 2,5 Jahren Single, was wohl daran liegt, dass ich doch ganz schön "mäkelig" bin. Wenn ich kein Magenkribbeln spüre und es sich auch nicht entwickelt, beende ich Bekanntschaften relativ schnell nach 2-3 Treffen.
Nun habe ich das Problem, dass ich seit Anfang des Jahres recht unglücklich in einen Typen verknallt bin, von dem ich weiß, dass er mich auch mag. Er hat es mir gesagt und wir hatten uns auch einmal geküsst, allerdings hat er mir dann nach langem Rumdrucksen gestanden, dass er eine Freundin hat.
Seitdem haben wir immer noch sehr freundschaftlichen Kontakt, aber mehr läuft nicht mehr.

Ein bisschen rosablind, wie ich war, hatte ich gehofft, dass sich bei ihm vielleicht mehr entwickelt, da ich das Gefühl habe, dass er mehr will, wenn wir uns treffen (kommt nicht sooo häufig vor, wir telefonieren viel mehr). Seit der einen Aussprache haben wir aber nicht mehr über das Thema gesprochen und da er seine Freundin nie erwähnt, weiß ich nicht, was bei denen Sache ist.
Ich vermute allerdings stark, dass er sich nicht so schnell von ihr trennen wird.

Nun fällt es mir aber trotzdem sehr, sehr schwer, mich gedanklich von ihm zu verabschieden, weil er einfach so anders ist als alle andere, die ich in meinem Singleleben bisher getroffen habe. Wir sind einfach auf der gleichen Wellenlänge, haben den gleichen Humor und den gleichen Beruf und harmonieren einfach irgendwie.
Tja, Pech gehabt (also ich in dem Fall), alle anderen ernsthaften "Anwärter" konnten seitdem nicht mehr zu mir durchdringen und Gefühle in mir wecken.

Nun glaube ich nicht, dass es mit dem Typen noch was wird und habe vor kurzem einen anderen Typen getroffen, der sich sehr bemüht.
Zugegebenermaßen lief da auch schon was (bin ja auch nur ein Mensch - 2,5 Jahre sind lang...), aber ich habe kein Kribbeln im Bauch. Ich finde ihn aber eigentlich ganz nett und optisch auch ganz ok und wie gesagt - seit einigen Wochen lässt er einfach nicht locker. Am Samstag sind wir wieder verabredet.

Was würdet ihr mir raten - obwohl der Typ (noch?) nicht wirklich Gefühle in mir weckt, auf weitere Treffen einlassen? Eventuell riskieren, dass er sich mehr erhofft und ich vielleicht in zwei Wochen wieder einen Rappel kriege? Obwohl die ganze Zeit der andere Typ in meinem Kopf rumspukt und ich schon Magenkribbeln bekomme, wenn ich nur daran denke, ihn wieder anzurufen?

Oder sollte ich einfach hoffen, dass das endlich einer ist, der vielleicht dafür sorgen könnte, dass ich mich nicht in diese unglückliche Verliebtheit verrenne und die Gefühle noch entstehen?

Ich bin ratos, weiß aber, dass ich bestimmt noch ziemlich lange in der Lage sein könnte, mir Hoffnungen bei dem anderen Typen zu machen, die einfach zum Scheitern verurteilt sind...

Mehr lesen

1. September 2011 um 14:49

Naja zwingen...
...solltest Du Dich nicht, aber wenn er nett ist, Dich optisch anspricht und sich bemüht....

Bei mir war das mit meinem jetzigen Freund zu Beginn genauso. Ganz nett, aber kein Kribbeln oder so. Ausserdem spukte noch die alte Affäre durch meinen Kopf...

Mittlerweile hat er es geschafft. Wir sind jetzt seit acht Monaten zusammen und ich bin über beide Ohren verliebt in Ihn. Bin sehr, sehr froh, dass ich ich uns die Chance gegeben hab.

btw find ich das berühmte "Kribbeln" auch etwas überbewertet.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. September 2011 um 15:18

...
Dass das Kribbeln manchmal etwas überbewertet wird, hat man mir schon öfter gesagt.

Aber das Blöde daran ist, dass ich weiß, dass ich das haben kann. Aber eben bei jemandem, der momentan nicht verfügbar ist.

Mir stellt sich natürlich die Frage, ob ich dann nicht einfach "weitersuchen" soll, bis endlich jemand kommt, der bei mir das Kribbeln verursacht UND Single UND interessiert ist, oder ob ich damit schon unrealistisch hohe Ansprüche habe, auf die ich bis zum Sankt Nimmerleinstag warten würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. September 2011 um 16:13
In Antwort auf an0N_1209506599z

...
Dass das Kribbeln manchmal etwas überbewertet wird, hat man mir schon öfter gesagt.

Aber das Blöde daran ist, dass ich weiß, dass ich das haben kann. Aber eben bei jemandem, der momentan nicht verfügbar ist.

Mir stellt sich natürlich die Frage, ob ich dann nicht einfach "weitersuchen" soll, bis endlich jemand kommt, der bei mir das Kribbeln verursacht UND Single UND interessiert ist, oder ob ich damit schon unrealistisch hohe Ansprüche habe, auf die ich bis zum Sankt Nimmerleinstag warten würde.

So wie du gepolt zu sein scheinst
würd ich ganz einfach weiter daten..

Du scheinst ja nicht, wim Gegensatz zum größteren Teil der Frauenwelt, sofort in einen "Hormontaumel" zu geraten, wenn dir mal n Netter den Hof macht *lach*.
Damit hast du wirklich gute Karten.

Würde also sagen, triff dich ruhig weiter mit den diversen Anwärtern und beiß dich gleichzeitig nicht mental bei diesem vergebenen Typen fest - das wäre echt ungesund für dich.

Irgendwann wirds dann schon passen. Und egal ob sich das Gefühl für "mehr" dann einschleicht oder als spontanes Kribbeln einsetzt... ist doch egal!
Frag hinterher keiner mehr nach, WIE es passiert ist.

Also, nicht auf Kribbeln warten, aber auch keine ungesunden Kompromisse eingehen.
Wie gesagt, ohne die Rosabrille hast du allerbeste Karten zu erkennen, ob einer wirklich zu dir passt oder einfach nur ein Blender ist.
Glückwunsch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2011 um 15:16

Oh Gott...
...tu das nicht!

GENAU das Gleiche habe ich auch erlebt. Der Kerl, den ich wollte wollte mich nicht eindeutig. Er war in meinem Leben, wir haben oft geredet etc. aber wenn es mehr wurde hat er immer zurückgerudert.
Dann kam der andere Kerl, genau wie bei dir: nett, ganz gut aussehend, seeeehr bemüht. Er hat mich getröstet, war für mich da, hat um mich gekämpft und mir das Gefühl gegeben, ich sei die tollste Frau der Welt. Das hat gut getan, das hat vor Allem meiner Seele und meinem TROTZ gut getan.
Aber es war eben nicht ER. Und das wird er nie sein. Mach nicht den gleichen Fehler und "benutze" der anderen um über IHN hinweg zu kommen.
Ja, ich hab`auch zwischendurch gedacht, ich könnte für Nummer 2 Gefühle entwickeln, aber das war ein Trugschluss.

Versteh mich nicht falsch: nichts gegen Ablenkung und ein bisschen Spass und unverbindlichen Sex. Das braucht auch Frau manchmal. Aber nicht wenn der Kerl ernsthafte Gefühle für dich hat. Ich zweifel nämlcih stark daran, dass sich bei dir in dieser Hinsicht wirklich etwas ergeben wird.

Manchmal hilft wirklich nur die Zeit. Ich weiß nicht, ob dir das hilft: Bei meiner Nr. 1 stand keine andere Frau im Weg sondern nur er selbst. Aber ich habe gekämpft und gewonnen.
Also gib nicht auf. Vielleicht kreigst du ihn!
Und sollte er dich wirklich niemals wollen, gib dir selbst Zeit: irgendwann kommt ein Mann, der dich vergessen lässt, dass es vor ihm überhaupt einen Mann in deinem Leben gab.

Alles Gute und viel Kraft, lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2011 um 17:01
In Antwort auf hege_12562901

Oh Gott...
...tu das nicht!

GENAU das Gleiche habe ich auch erlebt. Der Kerl, den ich wollte wollte mich nicht eindeutig. Er war in meinem Leben, wir haben oft geredet etc. aber wenn es mehr wurde hat er immer zurückgerudert.
Dann kam der andere Kerl, genau wie bei dir: nett, ganz gut aussehend, seeeehr bemüht. Er hat mich getröstet, war für mich da, hat um mich gekämpft und mir das Gefühl gegeben, ich sei die tollste Frau der Welt. Das hat gut getan, das hat vor Allem meiner Seele und meinem TROTZ gut getan.
Aber es war eben nicht ER. Und das wird er nie sein. Mach nicht den gleichen Fehler und "benutze" der anderen um über IHN hinweg zu kommen.
Ja, ich hab`auch zwischendurch gedacht, ich könnte für Nummer 2 Gefühle entwickeln, aber das war ein Trugschluss.

Versteh mich nicht falsch: nichts gegen Ablenkung und ein bisschen Spass und unverbindlichen Sex. Das braucht auch Frau manchmal. Aber nicht wenn der Kerl ernsthafte Gefühle für dich hat. Ich zweifel nämlcih stark daran, dass sich bei dir in dieser Hinsicht wirklich etwas ergeben wird.

Manchmal hilft wirklich nur die Zeit. Ich weiß nicht, ob dir das hilft: Bei meiner Nr. 1 stand keine andere Frau im Weg sondern nur er selbst. Aber ich habe gekämpft und gewonnen.
Also gib nicht auf. Vielleicht kreigst du ihn!
Und sollte er dich wirklich niemals wollen, gib dir selbst Zeit: irgendwann kommt ein Mann, der dich vergessen lässt, dass es vor ihm überhaupt einen Mann in deinem Leben gab.

Alles Gute und viel Kraft, lg


Hmpf...

Hört sich tatsächlich sehr ähnlich an, Deine Geschichte. Nur leider mit dem Unterschied, dass mein Exemplar seit 4 Jahren vergeben ist...

Wie und vor allem wie lange hast Du denn gekämpft?

Ich hab heute Abend das Date mit "Nr.2", aber ich muss immer an den anderen Typen denken. Auch nicht fair, das weiß ich und ich würde auch nicht wollen, dass man sowas mit mir macht. Aber ich kann auch nicht ewig auf Trennungsnews warten. Schließlich weiß er schon fast ein halbes Jahr, dass ich ihn mag (und er mich auch).
Andererseits habe ich nicht wirklich große Hoffnungen und fürchte mich davor, dass er mir demnächst erzählt, dass er heiraten will oder Vater wird... Obwohl ich das nicht glaube, da er sie ja so konsequent nicht erwähnt.

Menno, irgendwie macht mich der Gedanke gerade echt traurig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2011 um 17:17

Das hat keinen zweck,
ich habe auch schon mal dates gehabt, wo ich dachte, es könnte aus "vernunftsgründen" passen, gefühlsmäßig hat sich aber gar nichts getan von meiner seite. solchen treffen habe ich zügig beendet- das gefühl oder kribbeln oder wie du das nennen magst, stellt sich entweder am anfang ein oder gar nicht mehr.
dann hatte ich typen, die vom verstand her nicht so gut zu mir gepasst haben, die aber eine (pos.) gefühlslawine in mir ausgelöst haben und denen sollte man den vorzug geben.
es bringt auch nichts, den einen dazu zu benutzen, dich den anderen vergessen zu lassen - das klappt nichts.
wenn du für den anderen wirklich gefühle hast, versuch es doch weiter mit ihm - er kann mit seiner freundin eher schluss machen als wenn er ne familie und kinder hätte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2011 um 20:34
In Antwort auf an0N_1209506599z


Hmpf...

Hört sich tatsächlich sehr ähnlich an, Deine Geschichte. Nur leider mit dem Unterschied, dass mein Exemplar seit 4 Jahren vergeben ist...

Wie und vor allem wie lange hast Du denn gekämpft?

Ich hab heute Abend das Date mit "Nr.2", aber ich muss immer an den anderen Typen denken. Auch nicht fair, das weiß ich und ich würde auch nicht wollen, dass man sowas mit mir macht. Aber ich kann auch nicht ewig auf Trennungsnews warten. Schließlich weiß er schon fast ein halbes Jahr, dass ich ihn mag (und er mich auch).
Andererseits habe ich nicht wirklich große Hoffnungen und fürchte mich davor, dass er mir demnächst erzählt, dass er heiraten will oder Vater wird... Obwohl ich das nicht glaube, da er sie ja so konsequent nicht erwähnt.

Menno, irgendwie macht mich der Gedanke gerade echt traurig...

Die Frage ist...
...was er damit verbindet. Mit dir und euren Telefonaten etc. mein ich. Hält er dich warm, weil er es genießt, dass du ihn so magst? Oder hast du das Gefühl, er steht selber zwischen den Stühlen.
Deine Gedanken kommen mir echt bekannt vor. Ich hab`auch oft gedacht: WAS machst du hier eigentlich, seufz.
Klar kann es sein, dass es keinen Sinn macht. Hast du schonmal versucht, dich zurück zu ziehen. IHM zu zeigen, dass du auch ohne ihn Spass hast und nicht immer erreichbar bist? Ich meine das kostet echt richtig Kraft, aber manchmal wirkt es.
Bei mir war es so, dass er am Anfang gesagt hat, er könne einfach keine Beziehung eingehen. Warte, der genaue Wortlaut war: man kann eine gescheiterte Beziehung nicht mit einer neuen überdecken. Er hatte richtig Bindungsangst und was weiß ich, was da noch so alles in seinem Hinterkopf spukte.
Wie genau ich gekämpft hab`kann ich dir gar nicht wirklich sagen. Immer nach Gefühl. Ich hab`ein bisschen geworben: nette kleine E-mails oder Briefe geschickt. Hab`ihn bewundert wenn er es brauchte (ich glaube ALLE Männer brauchen das ab- und zu) und mich von Zeit zu Zeit unnahbar gemacht und zurück gezogen.
Das ist nervenaufreibend und anstrengend, aber es hat ja auch nie jemand behauptet, dass es einfach wird
Vielleicht solltest du einfach mal auf`s Ganze gehen und ihm sagen, dass der Gedanke ihn zu verlieren unerträglich für dich ist, du aber SO nicht weiter machen willst und kannst. Ich hab`das gemacht und bin Gefahr gelaufen, dass er sagt: ok, mehr will und kann ich dir nicht geben.
Es ist aber zum Glück nicht nach hinten los gegangen. Er war erschüttert und hat fest gestellt: verlieren will ich sie auch nicht.
Seitdem entwickelt sich unser WIR langsam aber stetig und ich bin guter Hoffnung, dass er der richtige ist und es sich lohnt zu kämpfen. Vorbei ist der Kampf noch nicht, aber ich gebe nicht auf und du solltest das auch nicht tun.

Ich hoffe, ich kann dir hier ein bisschen Hoffnung machen. Selbst wenn du in ein paar Monaten fest stellen solltest, dass es nicht klappt musst du dir dann niemals vorwerrfen, du hättest nicht wirklich alles getan.

Viiiieeeeel Glück, ich drück dir alle verfügbaren Daumen!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam