Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sich mit dem Leben als Single abfinden

Sich mit dem Leben als Single abfinden

15. September 2015 um 23:25

Moin!
Erstmal zu meiner Person: Ich bin 23 (fast 24) Jahre alt, männlich, mache gerade meinen Master in einem MIN-Fach mit exzellenten Berufsaussichten, lebe in einer wunderschönen Großstadt (zwar noch bei meinen Eltern aber geht schlecht anders als Fulltime-Student ohne eigenes Einkommen), sehe (soweit ich das einschätzen kann) ganz gut aus, bin gesund, sehr sportlich, sehr musikalisch(sowohl aktiv als auch passiv) und habe auch sonst tolle Hobbys. Ich habe also eigentlich genügend Gründe vollkommen glücklich zu sein. Wäre da nicht diese eine Sache. Ich bin jemand der nicht gerne alleine ist, wobei ich das nicht in Bezug auf Familie und Freunde meine sondern in Bezug auf eine Beziehung. Familie und Kinder waren für mich alten Romantiker immer ein großer Wunsch. Ich habe mir da auch bis zum Ende meiner vergangenen Beziehung eigentlich nie so richtig sorgen gemacht da ich (hoffe das klingt jetzt nicht total arrogant und eingebildet) eigentlich eine ganz gute Partie bin. Muss aber wenn ich mich in meinem Freundes-, Bekannten- und Kommolitonenkreis umgucke immer mehr feststellen das alle Frauen mit Alter 21+ die gut aussehen, intelligent und sympathisch sind bereits vergeben sind. Ist ja auch kein großes Wunder wenn man mal so darüber nachdenkt . Nun ist es aber so das ich mit einer Person zusammen sein will weil ich sie liebe und nicht um einfach nicht alleine zu sein. Meine Ansprüche runter zu schrauben und nehmen "was übrig ist" kommt daher nicht in Frage. Entsprechend kam ich zu der Erkenntnis das es wohl recht unwahrscheinlich ist jetzt noch auf die passende Single-Frau zu stoßen. Habe also inzwischen eingesehen das ich mich schonmal mit dem Gedanken anfreunden sollte alleine zu bleiben. Im Sommer ging das auch noch recht gut. Aber jetzt wo der kühle regnerische Herbst schon an der Tür klopft fällt es mir mehr und mehr schwerer. Einer der Standard-Tipps bei sowas ist ja sich mit seinen Freunden zu umgeben um sich abzulenken. Ich finde das bewirkt aber genau das Gegenteil. Dabei sehe ich ja wie glücklich die alle mit ihren Partnern sind was den Frust wieder zurück bringt.
Hat vielleicht jemand Tipps wie ich das Thema aus meinem Kopf verdrängen bzw. mich besser damit abfinden kann?

Mehr lesen

16. September 2015 um 1:15

Je früher Du
Dich damit abfindest, desto besser für Dich. Es gibt eben Menschen, die NIE zueinanderfinden. Ich würde sagen, das Glück hat Dich verlassen, wie TAUSEND Andere auch. Du brauchst nicht zu glauben, dass Du mit Deinen schon fast 24 Jahren, noch zu den "jungen Hüpfern" gehörst. Um ganz ehrlich zu sein: Du hast die Chance gehabt, Du hast sie vertan! Du solltest aber nicht NUR die Nachteile Deines Single-Daseins sehen - es hat auch ungeahnte Vorteile: Keine Sorgen, keinen Kummer, keine Zukunftsängste usw. Du gehörst zu jenen Menschen, die die Sonnenseiten des Lebens erst kennen lernen müssen, um glücklich zu werden. Du wirst, da bin ich mir ganz sicher, Deinen Weg finden, um alleine durch das Leben zu gehen. Es ist angenehmer, als Du glaubst!

Alles Gute für Dich!

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 3:48

Ich habe mal
von einer Band namens "Kingdomcomes" gehört. Und die werde ich mir jetzt mal anhören.

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 6:09

Guter Rat
Wenn du dir etwas Zeit nimmst, dann warte noch 3 Jahre. Dann sind die ersten hübschen Frauen wieder auf dem Markt. Zwar mit Anhang, also jemand hat sie schon vor dir zur Mutti gemacht, dafür mit dem Wissen, dass Schönheit nicht alles ist.
Also, Karriere geht vor, dann eine tolle Mutti vom Markt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 10:19

Guten Morgen,
ich würde es an deiner Stelle mal probieren, dich bei etwas älteren Frauen umzusehen (so 2-4 Jahre älter als du). Mit Mitte 20 werden viele mehrjährige Beziehungen hinsichtlich einer gemeinsamen Zukunft nochmal auf den Prüfstand gestellt - konnte ich bei mir (26 J.) und im Freundeskreis so wahrnehmen. Entweder es wird sich getrennt oder es wird "ernst". Gerade, da du ja gerne Familie haben möchtest, scheinst du ja auch über die nötige Reife zu verfügen und bist auch noch nicht so "vorbelastet" wie viele Männer jenseits der 30, welche schon Ehe bzw etliche gescheiterte Beziehungen hinter sich haben und entsprechenden Ballast in eine neue Beziehung hereintragen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 11:47


Niemand hat gesagt, dass er in den nächsten zwei Jahren Kinder zeugen soll, schon gar nicht mit irgendeiner dahergelaufenen Frau. Eine Frau, die mit Mitte 20 gerade ihr Studium abgeschlossen hat, mag zwar den richtigen Mann fürs Leben suchen, die wenigsten sind heutzutage aber bereit, sich sofort ein Kind andrehen zu lassen. Die wollen doch selbst erstmal beruflich Fuß fassen. Inwieweit sich eine aufrichtige, zukunftsgeneigte Partnerschaft und Karriere ausschließen sollen, erschließt sich mir im Übrigen nicht. Du verkennst, dass der Threadersteller im Gegensatz zu dir gerne eine stabile Partnerschaft führen möchte und nicht so ein Fähnchen im Wind ist, wie du es bist oder warst. Deine Tipps, sich eine lockere Freundin anzulachen gehen daher völlig am Wunsch des Threaderstellers vorbei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 13:08
In Antwort auf lightinblack

Je früher Du
Dich damit abfindest, desto besser für Dich. Es gibt eben Menschen, die NIE zueinanderfinden. Ich würde sagen, das Glück hat Dich verlassen, wie TAUSEND Andere auch. Du brauchst nicht zu glauben, dass Du mit Deinen schon fast 24 Jahren, noch zu den "jungen Hüpfern" gehörst. Um ganz ehrlich zu sein: Du hast die Chance gehabt, Du hast sie vertan! Du solltest aber nicht NUR die Nachteile Deines Single-Daseins sehen - es hat auch ungeahnte Vorteile: Keine Sorgen, keinen Kummer, keine Zukunftsängste usw. Du gehörst zu jenen Menschen, die die Sonnenseiten des Lebens erst kennen lernen müssen, um glücklich zu werden. Du wirst, da bin ich mir ganz sicher, Deinen Weg finden, um alleine durch das Leben zu gehen. Es ist angenehmer, als Du glaubst!

Alles Gute für Dich!

lib

Schwierig
Manche Vorteile habe ich mir auch schon überlegt, wie zB das man flexibler ist was Reisen angeht. Wirklich schön finde ich den Gedanken aber nich alleine durchs Leben zu gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 13:12

Naja
Naja, jetzt zu tun als wäre eine Beziehung eigentlich nichts schönes ist ja auch bescheuert. Dan würde ja kaum einer eine eingehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 13:16

Weiß halt nicht
Weiß halt nicht wie sinnvoll es ist sich jetzt nach dem Motto "Wird schon noch die Richtige kommen" noch Hoffnungen zu machen.
"Manches Mal kannst aber gerade da Glück haben, die wahre Erfüllung finden."
Habe aber halt nicht vor mit einer anzufangen in die ich nicht verliebt bin. Sehe da keinen Sinn drin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 13:19
In Antwort auf faketherapeut

Guter Rat
Wenn du dir etwas Zeit nimmst, dann warte noch 3 Jahre. Dann sind die ersten hübschen Frauen wieder auf dem Markt. Zwar mit Anhang, also jemand hat sie schon vor dir zur Mutti gemacht, dafür mit dem Wissen, dass Schönheit nicht alles ist.
Also, Karriere geht vor, dann eine tolle Mutti vom Markt.

No-Go
Das ist für mich eher ein No-Go. Ich möchte das ganze mit dem Kinder kriegen ja mit der richtigen Frau zusammen durchleben. Von daher sind alleinstehende Mütter für mich keine Option. Die dürfen sich einen alleinstehenden Vater suchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 13:24

Meine Wahrnehmung
"Dabei ist das eine völlig verblendete Sicht der Dinge und entspricht gar nicht der Realität!"
Ist halt so meine aktuelle Wahrnehmung. Jede Frau die ich kennenlerne wo ich mir denke das diese grob die Kriterien erfüllt ist vergeben.

"Besser erst einmal auf Karriere konzentrieren, das ist auf jeden Fall der bessere Weg, auch wenn es einem nicht so vorkommen mag."
Kommt einem echt nicht so vor wenn es einem dabei schwer fällt irgendwie glücklich zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 13:30

Schon klar
Mir ist schon klar das man als Student der noch zu hause wohnt ziemlich unattraktiv auf Frauen wirkt. So ist die Situation aber halt noch für etwa 1,5 Jahre. Wenn ich dann promoviere kann ich mir vermutlich wenigstens eine eigene kleine Wohnung leisten.
Und mit Mitte 30 will ich mich sicherlich nicht erst binden. Da ist man ja auch körperlich schon auf dem absteigenden Ast.
"leb deine musik und deine hobbys aus, so lange du noch studierst (danach wird das nämlich zunehmend schwieriger)" Weiß ja nicht was du studiert hast, aber das glaube ich eher nicht
"lach dir ab und zu mal eine freundin an, mit der du spaß haben kannst"
Ähm, nein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 13:32

.
Die mit Kind fallen eh nicht in meine Zielgruppe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 13:36

.
Naja, wenn man halt sieht das alles was interessant ist inzwischen in einer festen Beziehung ist...
Ja, die Ludolfs sind natürlich ein Spiegel unserer Gesellschaft. Außerdem habe ich vielleicht etwas andere Ansprüche

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 13:38
In Antwort auf corine_11934433

Schon klar
Mir ist schon klar das man als Student der noch zu hause wohnt ziemlich unattraktiv auf Frauen wirkt. So ist die Situation aber halt noch für etwa 1,5 Jahre. Wenn ich dann promoviere kann ich mir vermutlich wenigstens eine eigene kleine Wohnung leisten.
Und mit Mitte 30 will ich mich sicherlich nicht erst binden. Da ist man ja auch körperlich schon auf dem absteigenden Ast.
"leb deine musik und deine hobbys aus, so lange du noch studierst (danach wird das nämlich zunehmend schwieriger)" Weiß ja nicht was du studiert hast, aber das glaube ich eher nicht
"lach dir ab und zu mal eine freundin an, mit der du spaß haben kannst"
Ähm, nein...


"Und mit Mitte 30 will ich mich sicherlich nicht erst binden. Da ist man ja auch körperlich schon auf dem absteigenden Ast."



Ja tut mir echt leid dann für dich, wenn du mit Mitte 30 schon ins Altersheim musst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 13:43
In Antwort auf ayaka0


"Und mit Mitte 30 will ich mich sicherlich nicht erst binden. Da ist man ja auch körperlich schon auf dem absteigenden Ast."



Ja tut mir echt leid dann für dich, wenn du mit Mitte 30 schon ins Altersheim musst

.
War klar das dieser Satz jetzt völlig falsch aufgefasst wird Aber man ist mit Mitte 30 halt nicht mehr wie mit Mitte 20. Und man ist ja auch von der Art und der Lebhaftigkeit ganz anders und erlebt entsprechend andere Dinge.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 13:45
In Antwort auf jeanne_11891993

Guten Morgen,
ich würde es an deiner Stelle mal probieren, dich bei etwas älteren Frauen umzusehen (so 2-4 Jahre älter als du). Mit Mitte 20 werden viele mehrjährige Beziehungen hinsichtlich einer gemeinsamen Zukunft nochmal auf den Prüfstand gestellt - konnte ich bei mir (26 J.) und im Freundeskreis so wahrnehmen. Entweder es wird sich getrennt oder es wird "ernst". Gerade, da du ja gerne Familie haben möchtest, scheinst du ja auch über die nötige Reife zu verfügen und bist auch noch nicht so "vorbelastet" wie viele Männer jenseits der 30, welche schon Ehe bzw etliche gescheiterte Beziehungen hinter sich haben und entsprechenden Ballast in eine neue Beziehung hereintragen.

.
Eine Frau mit Mitte 20 will aber auch eher einen Mann der mit beiden Beinen im Leben steht und keinen Studenten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 13:47
In Antwort auf corine_11934433

.
War klar das dieser Satz jetzt völlig falsch aufgefasst wird Aber man ist mit Mitte 30 halt nicht mehr wie mit Mitte 20. Und man ist ja auch von der Art und der Lebhaftigkeit ganz anders und erlebt entsprechend andere Dinge.

Ah ja
Und das weißt du auch so gut. Aus deinen früheren Leben, gell? Also wenn du schon so pessimistisch in die Zukunft blickst kanns eh nix werden :P

Übrigens, der Trend geht, so wie ich mitbekommen hab, eh dahin, dass viele Paare erst ab 30 Jahren Kinder bekommen, weil gerade die Frauen lieber erst arbeiten gehen wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 13:51

Meine Ansprüche?
Sie sollte hübsch, sportlich und intelligent sein und menschlich sollte es natürlich auch passen.
In meinem Bekanntenkreis ist da halt nichts mehr zu finden. Alles schon vergeben. Und auch wenn ich so Personen die passen würden kennelerne sind die auch alle vergeben. Vielleicht liegt das ja auch an der Großstadt. Da haben diese Frauen natürlich auch eine sehr große Auswahl an Männern aus denen sie Aussuchen können

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 13:54
In Antwort auf corine_11934433

Schwierig
Manche Vorteile habe ich mir auch schon überlegt, wie zB das man flexibler ist was Reisen angeht. Wirklich schön finde ich den Gedanken aber nich alleine durchs Leben zu gehen.

Meine Güte, sennhd!
Das war doch nur Spaß! Was denkst Du denn von mir? Die Frau kommt schon noch. Nur Geduld!

LG.,

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 13:55
In Antwort auf ayaka0

Ah ja
Und das weißt du auch so gut. Aus deinen früheren Leben, gell? Also wenn du schon so pessimistisch in die Zukunft blickst kanns eh nix werden :P

Übrigens, der Trend geht, so wie ich mitbekommen hab, eh dahin, dass viele Paare erst ab 30 Jahren Kinder bekommen, weil gerade die Frauen lieber erst arbeiten gehen wollen.

.
Nun ja, es ist ja kein Geheimnis das mit Mitte bis Ende zwanzig die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit maximal ist und es danach wieder bergab geht. Also ganz rational gesehen.
"Übrigens, der Trend geht, so wie ich mitbekommen hab, eh dahin, dass viele Paare erst ab 30 Jahren Kinder bekommen, weil gerade die Frauen lieber erst arbeiten gehen wollen."
Und was bringt mir das? Verstehe ich gerade nicht so ganz^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 14:03

Hallo
Je verzweifelter man mit jemanden zusammen sein will, desto weniger klappt das.
Da man bedürftig und verkrampft auf die Menschen wirkt.
Wenn man hingegen mit sich im reinen ist, selbstbewusst ist, auch mal alleine sein kann, klappt das immer von ganz alleine.

Kannst du auch alleine sein, bist du es nie, klingt paradox ist aber so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 14:21

Oh je
Dann muss ich meine Vorstellung, mit Mitte 30 top im Leben zu stehen, über Bord werfen, weil ich dann kaum noch was leiste. Hoffentlich bemerkt das mein Chef dann nicht und wirft mich raus, weil ich nicht mehr so energiegeladen bin wie die frischen Studenten...Meine Güte, komm mal bitte wieder runter. Mit 30 fängts doch erst richtig an!

Und die Info, die ich dir gegeben hab, ist dafür, dass du siehst, dass du mit unter 30 wohl keine Frau, wie du sie dir wünschst, finden wirst, die dir Kinder schenken wird. Ich weiß ja nicht genau, was du von einer Frau alles erwartest, aber sicher willst du nicht nur eine Hausfrau und Mutter an deiner Seite haben oder? Ich zumindest studiere nicht jahrelang, um am Ende statt zu arbeiten einfach nur zu Hause hock. Wenn du eine Partnerin suchst darfst du nicht mit dem Hintergedanken rangehen, dass du nur eine Familie gründen willst. Such dir einfach eine Frau, die du interessant findest. Ich habe das Gefühl, deine Ansprüche sind recht hoch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 14:38

Her damit!
Her damit wenn es neue medizinische Studien gibt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 14:44
In Antwort auf corine_11934433

Schon klar
Mir ist schon klar das man als Student der noch zu hause wohnt ziemlich unattraktiv auf Frauen wirkt. So ist die Situation aber halt noch für etwa 1,5 Jahre. Wenn ich dann promoviere kann ich mir vermutlich wenigstens eine eigene kleine Wohnung leisten.
Und mit Mitte 30 will ich mich sicherlich nicht erst binden. Da ist man ja auch körperlich schon auf dem absteigenden Ast.
"leb deine musik und deine hobbys aus, so lange du noch studierst (danach wird das nämlich zunehmend schwieriger)" Weiß ja nicht was du studiert hast, aber das glaube ich eher nicht
"lach dir ab und zu mal eine freundin an, mit der du spaß haben kannst"
Ähm, nein...

He
Andere können sich auch schon eine Wohnung leisten bevor sie promoviert haben, und wenn es nur eine WG ist.

Du willst ganz einfach zuhause wohnen, so einfach ist das.

Und das schreckt jede Frau zu recht ab, solche Typen suchen doch meist nur einen Mama Ersatz.

Achja und im alter wird es als Mann leichter eine Partnerin zu finden, nur für Frauen wird es denn schwerer.
Was das angeht kann man/n es also entspannt angehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 14:46
In Antwort auf ayaka0

Oh je
Dann muss ich meine Vorstellung, mit Mitte 30 top im Leben zu stehen, über Bord werfen, weil ich dann kaum noch was leiste. Hoffentlich bemerkt das mein Chef dann nicht und wirft mich raus, weil ich nicht mehr so energiegeladen bin wie die frischen Studenten...Meine Güte, komm mal bitte wieder runter. Mit 30 fängts doch erst richtig an!

Und die Info, die ich dir gegeben hab, ist dafür, dass du siehst, dass du mit unter 30 wohl keine Frau, wie du sie dir wünschst, finden wirst, die dir Kinder schenken wird. Ich weiß ja nicht genau, was du von einer Frau alles erwartest, aber sicher willst du nicht nur eine Hausfrau und Mutter an deiner Seite haben oder? Ich zumindest studiere nicht jahrelang, um am Ende statt zu arbeiten einfach nur zu Hause hock. Wenn du eine Partnerin suchst darfst du nicht mit dem Hintergedanken rangehen, dass du nur eine Familie gründen willst. Such dir einfach eine Frau, die du interessant findest. Ich habe das Gefühl, deine Ansprüche sind recht hoch.

.
Zu deinem ersten Absatz: Habe ja nicht gesagt das man gar nicht mehr leistungsfähig ist oder so. Aber Objektiv gibt es halt ein Maximum. Und in jungen Jahren ist man ja doch noch ganz anders drauf. Wilder und verrückter. Jetzt kommen bestimmt Kommentare das man ja selber schuld ist wenn man später nicht mehr so wild und verrückt ist. Aber so ist ja nunmal die normale Entwicklung.

Zum zweiten Absatz: Ich habe doch nicht geschrieben das ich jetzt sofort Kinder will Ich habe nur erwähnt das es ein Wunsch von mir ist irgenwann mal Kinder zu haben. Das kann dann von mir aus auch gerne mit 30 sein. Bringt mir ja aber nichts wenn diese Frauen jetzt schon vergeben sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 14:47

:-P
Deshalb habe ich ja das Thema erstellt um mich damit abzufinden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 14:48
In Antwort auf gernot_12310143

Hallo
Je verzweifelter man mit jemanden zusammen sein will, desto weniger klappt das.
Da man bedürftig und verkrampft auf die Menschen wirkt.
Wenn man hingegen mit sich im reinen ist, selbstbewusst ist, auch mal alleine sein kann, klappt das immer von ganz alleine.

Kannst du auch alleine sein, bist du es nie, klingt paradox ist aber so.

.
Geht ja hier nicht darum das ich verzweifelt auf der Suche bin sondern mich möglichst gut mit dem Leben als Single anfreunden möchte da ich davon ausgehe das dieser Status dauerhaft ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 14:49

He
Das der Zellverfall mit Anfang 20 schon beginnt ist klar, aber das hat nur bedingt was mit der Leistungsfähigkeit zu tun, man muss denn einfach nur mehr für sich tun, Sport gesunde Ernährung.

Das unser verstand tatsächlich nicht nachlässt ist bewiesen, da zählt die einfache Weisheit ... das Gehirn ist wie ein Muskel, trainier es, oder verlier es.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 14:55
In Antwort auf corine_11934433

.
Geht ja hier nicht darum das ich verzweifelt auf der Suche bin sondern mich möglichst gut mit dem Leben als Single anfreunden möchte da ich davon ausgehe das dieser Status dauerhaft ist.

Doch
Wenn du dran zweifelst das du wen findest, bist du verzweifelt.

Man kann sich damit nur bedingt "anfreunden"

Nicht umsonst ist die Selbstmordrate zu Weihnachten am höchsten, da sitzen die denn alleine ohne Partner/in zuhause fühlen sich einsam, und Ding.

Du musst dich also nicht damit anfreunden Single zu bleiben, du solltest an deiner Persönlichkeit arbeiten um alleine sein zu können.

Wie geschrieben, denn findet man automatisch jemanden, da man denn unverkrampft, spontan und nicht bedürftig erscheint und ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 15:00
In Antwort auf gernot_12310143

He
Andere können sich auch schon eine Wohnung leisten bevor sie promoviert haben, und wenn es nur eine WG ist.

Du willst ganz einfach zuhause wohnen, so einfach ist das.

Und das schreckt jede Frau zu recht ab, solche Typen suchen doch meist nur einen Mama Ersatz.

Achja und im alter wird es als Mann leichter eine Partnerin zu finden, nur für Frauen wird es denn schwerer.
Was das angeht kann man/n es also entspannt angehen.

Interessant
"Andere können sich auch schon eine Wohnung leisten bevor sie promoviert haben, und wenn es nur eine WG ist."

Nein. Ich habe kein eigenes Einkommen und lebe in einer Stadt mit extremen Wohnungsmangel (Zu Wohnungsbesichtigungen tauchen hier gerne mal 50 Bewerber auf). Entsprechend ist auch das Preisniveau. Meine Eltern liegen zwar über der Bafög-Grenze, trotzdem schütteln wir das nicht mal eben so aus dem Ärmel. Da will ich Ihnen das nicht noch als zusätzlich Belastung aufbrummen. Ich bin eh unglaublich dankbar für ihre Unterstützung und würde nie auf die Idee kommen so etwas von ihnen einzufordern.

"Du willst ganz einfach zuhause wohnen, so einfach ist das."
Nein. Weiß ich nicht ob du entweder mit dem Silberlöffel im Mund geboren bist oder so ein Light-Studium absolviert hast so das du noch genügend Zeit hattest um nebenher zu arbeiten.

"Achja und im alter wird es als Mann leichter eine Partnerin zu finden, nur für Frauen wird es denn schwerer.
Was das angeht kann man/n es also entspannt angehen"
Und warum sollte das der Fall sein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 15:04
In Antwort auf gernot_12310143

Doch
Wenn du dran zweifelst das du wen findest, bist du verzweifelt.

Man kann sich damit nur bedingt "anfreunden"

Nicht umsonst ist die Selbstmordrate zu Weihnachten am höchsten, da sitzen die denn alleine ohne Partner/in zuhause fühlen sich einsam, und Ding.

Du musst dich also nicht damit anfreunden Single zu bleiben, du solltest an deiner Persönlichkeit arbeiten um alleine sein zu können.

Wie geschrieben, denn findet man automatisch jemanden, da man denn unverkrampft, spontan und nicht bedürftig erscheint und ist.

.
Daran liegt es echt nicht. Bin schon total zufrieden mit mir. Also am Selbstbewusstsein oder so muss ich nicht arbeiten.

Komme halt wie gesagt einfach nicht so zurecht damit alleine zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 15:09
In Antwort auf corine_11934433

Interessant
"Andere können sich auch schon eine Wohnung leisten bevor sie promoviert haben, und wenn es nur eine WG ist."

Nein. Ich habe kein eigenes Einkommen und lebe in einer Stadt mit extremen Wohnungsmangel (Zu Wohnungsbesichtigungen tauchen hier gerne mal 50 Bewerber auf). Entsprechend ist auch das Preisniveau. Meine Eltern liegen zwar über der Bafög-Grenze, trotzdem schütteln wir das nicht mal eben so aus dem Ärmel. Da will ich Ihnen das nicht noch als zusätzlich Belastung aufbrummen. Ich bin eh unglaublich dankbar für ihre Unterstützung und würde nie auf die Idee kommen so etwas von ihnen einzufordern.

"Du willst ganz einfach zuhause wohnen, so einfach ist das."
Nein. Weiß ich nicht ob du entweder mit dem Silberlöffel im Mund geboren bist oder so ein Light-Studium absolviert hast so das du noch genügend Zeit hattest um nebenher zu arbeiten.

"Achja und im alter wird es als Mann leichter eine Partnerin zu finden, nur für Frauen wird es denn schwerer.
Was das angeht kann man/n es also entspannt angehen"
Und warum sollte das der Fall sein?


Ja man findet immer viele Ausreden, Tatsache ist und bleibt, andere können es, schaffen es, Diskussion unnötig.

Ich bin einfach in eine WG gezogen in der Zeit, und habe nebenbei gearbeitet.
Du bist gut da drin Gründe zu finden wieso etwas nicht geht oder möglich ist ne ?
Und wenn es nur der erbärmliche versuch ist dein Studium für schwerer und zeitintensiver zu erklären wie ALLE anderen.

Wieso ? (das war zwar verallgemeinert, und hängt noch vom Menschen selbst ab, dennoch)
Das ist doch offensichtlich, kein Wunder das dir dein Studium so schwer fällt das du sonnst keine Zeit findest

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 17:27

Mit 23 noch Single?

Das wird nix mehr...

...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 18:35
In Antwort auf corine_11934433

.
Eine Frau mit Mitte 20 will aber auch eher einen Mann der mit beiden Beinen im Leben steht und keinen Studenten

Ist grundsätzlich richtig,
da die Single-Männer über 30 aber leider zu weiten Teilen vollkommen irre sind, kommt so manche Frau davon ab. Ich selbst, auf die 27 zugehend, vor 2 Monaten (er im gleichen Alter wie du). Wenn du schon im Master bist, ist es ja auch nicht mehr so lange hin, bis du mit beiden Beinen im Leben stehst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 18:40

Ich finde hier muss man differenzieren;
dass viele Beziehungen aus einer Freundschaft heraus entstehen, ist sicher richtig. Ist aber auch nicht der einzige Weg, in meiner Vergangenheit hat es immer bei den ersten Treffen direkt "Peng" gemacht ohne ewiglanges freundschaftliches Kennenlernen. Du hast ihm allerdings nahe gelegt, sich Frauen zum Spaß haben zu suchen und das impliziert meines Erachtens mehr als reine Freundschaft. Da dies weder ist, was der Threadersteller sucht, noch besonders nett den Frauen gegenüber ist, halte ich diesen Ratschlag daher für fragwürdig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 20:49
In Antwort auf gernot_12310143


Ja man findet immer viele Ausreden, Tatsache ist und bleibt, andere können es, schaffen es, Diskussion unnötig.

Ich bin einfach in eine WG gezogen in der Zeit, und habe nebenbei gearbeitet.
Du bist gut da drin Gründe zu finden wieso etwas nicht geht oder möglich ist ne ?
Und wenn es nur der erbärmliche versuch ist dein Studium für schwerer und zeitintensiver zu erklären wie ALLE anderen.

Wieso ? (das war zwar verallgemeinert, und hängt noch vom Menschen selbst ab, dennoch)
Das ist doch offensichtlich, kein Wunder das dir dein Studium so schwer fällt das du sonnst keine Zeit findest

.
Ich habe während des Semesters halt eine 60 Stundenwoche. Klar könnte ich dann auch noch Sport und Aktivitäten mit Freunden streichen. Aber ein bisschen leben will ich nunmal auch noch. Und eine eigene Wohnung bringt mir auch nichts wenn ich immer nur kurz zum schlafen da bin. Klar, mag Leute geben die dann 10 Jahre ausschließlich für die Karriere leben und alles andere vernachlässigen. So jemand bin ich aber nicht. Und bei dem was ich bisher erreicht habe glaube ich nicht das ich mir hier von irgendjemand Vorwürfe machen lassen muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 20:58

Worte herumdrehen
Ich glaube mir werden hier gerade die Worte im Mund herum gedreht. Ich halte niemanden irgendwelche Anforderungen unter die Nase und schrecke Frauen auch glaube ich mit meiner Art nicht ab. Natürlich lerne ich Frauen ganz normal kennen und man redet erstmal über Hobbys, Beruf etc. Ich frage ja nun nicht ob sie vergeben ist oder Kinder haben will . Im Laufe des Gesprächs kommt dann halt immer irgendwann raus das sie vergeben ist. Ich wünschte das Problem wäre das ich wie du sagst verklemmt und unentspannt wäre. Daran könnte ich ja was ändern. Auf deren Beziehungsstatus habe ich eher weniger Einfluss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 21:10

.
Klingt ja sehr schön, aber gerade 5 und 8 finde ich schwierig. Besonders 8 da ja alle immer sagen wenn man aktiv sucht findet man erst recht niemanden. Und ich will auch nicht zwanghaft suchen. Würde sich wohl eh nach einem Kampf gegen Windmühlen anfühlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 22:53

.
"du bist zu blöd, eine von dem schrott abzubekommen, die sich jetzt schon krampfhaft in feste beziehungen stürzen, schnell die bevölkerung vermehren... haselocke, die "übriggebliebenen" sind die creme de la creme."
Das mag vielleicht für das Klientel RTL2 gelten. Im meinem Freundeskreis sieht das etwas anders aus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2015 um 1:00

.
Naja, ich bin ja nicht mit der Frage "Wie bekomme ich eine Freundin?" oder so aufgekreutzt. Ging mir ja konkret darum ob jemand Tipps dafür hat wie man sich mit dem alleine sein am besten arrangiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2015 um 13:23

.
Die 50 bis 60 Stundenwochen habe ich jetzt im Studium
Und wenn man in der Wissenschaft Glück hat und eine feste Stelle bekommt dann ist das sicherer als in der Wirtschaft. Zumal ein fester Wohnsitz heutzutage ja eher problematisch ist. Wenn die Firma einen an einem anderen Standort braucht muss man halt mal eben umziehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2015 um 13:26

.
Ist ja natürlich nicht so das ich wenn ich eine kennenlerne erstmal im Kopf eine Checkliste abgehe. Wenn ich mir denke das könnte passen dann kommt das natürlich aus dem Bauch raus. Ändert ja aber nichts daran das diese Damen dann vergeben sind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2015 um 20:50

Hey
mit 23, da genießt "Mann" doch sein Leben als Single. Du hast noch so viel Zeit, vor 35 bindet sich heutzutage keiner mehr. Mache Dein Master, dass kostet genug Zeit und Energie. Dann einen Job und Geld verdienen, der Rest kommt von ganz alleine.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen