Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sich beim Partner entschuldigen

Sich beim Partner entschuldigen

16. August um 14:31

Hallo,

ich bin mit meiner Partnerin über 15 Jahre zusammen und
es gibt leider einige Dinge die in den letzten Jahren und auch davor
nicht so gut gelaufen sind, das hat uns in eine schwere Krise gebracht.
Da gab es auch äußere Einflüsse die uns beschäfigt haben aber vor allem sehe ich bei mir das ich einiges habe einreissen lassen, angefangen bei meinem äußeren und auch durch eine oft negative Art ihr gegenüber, bin nur wenig auf ihre Bedürfnisse eingegangen und habe die Beziehung vernachlässigt.

Heute sehe ich dies und weiß es wäre wichtig gewesen die Probleme gleich anzusprechen
und aufmerksamer zu sein.
Ich möchte mich gerne bei ihr glaubhaft entschuldigen das dies kein Weg ist eine Beziehung zu führen oder ohne es anzusprechen weiter offen bleibt. Mir fällt es aber schwer den
Anfang zu finden sodass es bei ihr auch ankommt und sie mir vertraut das sich etwas ändert.

Was denkt ihr dazu?

Mehr lesen

16. August um 15:50

Oh doch, aber ich habe Sorge das es nicht ankommt
da wir momentan wenig miteinander reden und sie mir ggf. nicht zuhört oder zuhören möchte wenn ich den Versuch starte da sie meint es sei wieder nur so daher gesagt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August um 15:53

Die Situation ist momentan sehr verfahren,
wir reden nicht viel und zu Abend essen ist auch eher die Außnahme...
Es wäre wenn dann eher ein Gespräch nur dafür und mir fehlt so ein bisschen der Rahmen um nicht zuviel zu sagen und es auf den Punkt zu bringen :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August um 17:05
In Antwort auf offenefrage

Die Situation ist momentan sehr verfahren,
wir reden nicht viel und zu Abend essen ist auch eher die Außnahme...
Es wäre wenn dann eher ein Gespräch nur dafür und mir fehlt so ein bisschen der Rahmen um nicht zuviel zu sagen und es auf den Punkt zu bringen :/

und wieso willst du dich so plötzlich entschuldigen?  was ist vorgefallen?

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

16. August um 17:13

Naja es ist auf jedenfall alles Frage gestellt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August um 17:15
In Antwort auf ai_18454549

und wieso willst du dich so plötzlich entschuldigen?  was ist vorgefallen?

Direkt vorgefallen ist aktuell nichts, wie gesagt es geht mehr um grundsätzliche Dinge die schon etwas zurück liegen, die aber so nie richtig entschuldigt wurden mir es aber wichtig ist es zu sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August um 18:12
In Antwort auf offenefrage

Naja es ist auf jedenfall alles Frage gestellt.

Wie wäre es mit einem Brief?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August um 18:47
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Wie wäre es mit einem Brief?

Da bin ich am überlegen, ob Brief oder direkt im Gespräch was von beidem wohl die bessere Variante ist und wie ich am besten Anfange, ihre Aufmerksamkeit bekomme. Und die Punkte alle benennen und darauf eingehen oder nur manche? Wie lange oder kurz sollte es werden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August um 20:32
In Antwort auf offenefrage

Da bin ich am überlegen, ob Brief oder direkt im Gespräch was von beidem wohl die bessere Variante ist und wie ich am besten Anfange, ihre Aufmerksamkeit bekomme. Und die Punkte alle benennen und darauf eingehen oder nur manche? Wie lange oder kurz sollte es werden?

auf jeden Fall persönlich!!!  Herrje ihr seid erwachsene Leute und seit 15 Jahren zusammen!   Sprecht doch miteinander

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

16. August um 20:37
In Antwort auf offenefrage

Oh doch, aber ich habe Sorge das es nicht ankommt
da wir momentan wenig miteinander reden und sie mir ggf. nicht zuhört oder zuhören möchte wenn ich den Versuch starte da sie meint es sei wieder nur so daher gesagt...

Schreibe ihr einen Brief, wenn dir das leichter fällt und überreiche ihn ihr bei einem netten Abendessen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August um 22:10
Beste Antwort

Ich finde die Idee mit den Brief auch gut. Du kannst ganz in Ruhe deine Gedanken ordnen und ihr genau das mitteilen was du möchtest. Sie kann ihn sich dann auch öfters durchlesen. Finde aber dass ihr danach nochmal darüber reden solltet. Zu dem Brief hätte sie ja bestimmt auch noch etwas zu sagen.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

16. August um 23:14

Ich denke es geht um Enttäuschung und Vertrauen, ja.
Taten auf jedenfall, vorallem ohne große Ankündigungen die sind sichtbar.
Aber vom Gefühl her möchte ich die Dinge in Form einer Entschuldigung nochmal ansprechen, ohne zuviel zu labern!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August um 23:16
In Antwort auf user88935

Ich finde die Idee mit den Brief auch gut. Du kannst ganz in Ruhe deine Gedanken ordnen und ihr genau das mitteilen was du möchtest. Sie kann ihn sich dann auch öfters durchlesen. Finde aber dass ihr danach nochmal darüber reden solltet. Zu dem Brief hätte sie ja bestimmt auch noch etwas zu sagen.

Ok, Danke das ist denke ich ist passend in einem Brief es zu schreiben der dann auch nochmal gelesen werden kann!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August um 1:13
Beste Antwort
In Antwort auf offenefrage

Oh doch, aber ich habe Sorge das es nicht ankommt
da wir momentan wenig miteinander reden und sie mir ggf. nicht zuhört oder zuhören möchte wenn ich den Versuch starte da sie meint es sei wieder nur so daher gesagt...

..es geht darum ob Du es hinbekommst..ihr das glaubhaft vermitteln zu können,dass DU Dich um eine positive Veränderung bemühst

- dass DU deutlich machst,was Dir leid tut
- dass Du ansprichst,wo Du Fehler gemacht hattest
-dass Du Dich um Veränderung bemühst
- Bitte an sie,DIch zu unterstützen
-Abendesseneinladung ins (Nobel? mögt ihr das..)RESTaurant
-grosser Blumenstrauss

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

17. August um 1:14
In Antwort auf offenefrage

Ok, Danke das ist denke ich ist passend in einem Brief es zu schreiben der dann auch nochmal gelesen werden kann!

Nein,das sehe ich nicht so.

Wenn es um..enttäuschtes Vertrauen geht und FEhler..die man gemacht hat...Brief..sind auch nur Worte.

ES geht drum...etwas wirklich verändern zu wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August um 1:16
In Antwort auf offenefrage

Ich denke es geht um Enttäuschung und Vertrauen, ja.
Taten auf jedenfall, vorallem ohne große Ankündigungen die sind sichtbar.
Aber vom Gefühl her möchte ich die Dinge in Form einer Entschuldigung nochmal ansprechen, ohne zuviel zu labern!

das Zuviel Labern würde ich nicht als Problem ansehen..wohl aber wenn damit nix gesagt wird..oder nix. Glaubwürdiges und Aussagekräftiges.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August um 9:45

die Frage ist ja wieso er selbst glaubt dass er sich auf einmal ändern könnte...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August um 20:49
In Antwort auf coleen41

..es geht darum ob Du es hinbekommst..ihr das glaubhaft vermitteln zu können,dass DU Dich um eine positive Veränderung bemühst

- dass DU deutlich machst,was Dir leid tut
- dass Du ansprichst,wo Du Fehler gemacht hattest
-dass Du Dich um Veränderung bemühst
- Bitte an sie,DIch zu unterstützen
-Abendesseneinladung ins (Nobel? mögt ihr das..)RESTaurant
-grosser Blumenstrauss

Das ist das Problem, glaubhaft es rüber zu bringen.
Die Veränderungen gibt es schon, die sind auch sichtbar, und spürbar
weil es sollen natürlich nicht nur Worte bleiben!
Ich möchte es einfach nochmal in einem Brief oder anderer Form deutlich machen, das es mir wichtig ist und auch für vergangenes entschuldigen,
das habe ich bislang nur immer beiläufig, daher möchte ich es nochmal
mit dem was du auch geschrieben hast ansprechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August um 20:52
In Antwort auf coleen41

das Zuviel Labern würde ich nicht als Problem ansehen..wohl aber wenn damit nix gesagt wird..oder nix. Glaubwürdiges und Aussagekräftiges.
 

Was würdest du als zuviel labern ansehen bzw. nichts glaubwürdiges oder aussagekräftiges?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August um 9:06
In Antwort auf offenefrage

Das ist das Problem, glaubhaft es rüber zu bringen.
Die Veränderungen gibt es schon, die sind auch sichtbar, und spürbar
weil es sollen natürlich nicht nur Worte bleiben!
Ich möchte es einfach nochmal in einem Brief oder anderer Form deutlich machen, das es mir wichtig ist und auch für vergangenes entschuldigen,
das habe ich bislang nur immer beiläufig, daher möchte ich es nochmal
mit dem was du auch geschrieben hast ansprechen.

zu genial!!!

tagelang hier einen Beitrag schreiben statt einfach mit seiner partnerin (mit der man 15 jahre zusammen ist !!!!) zu sprechen

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

19. August um 11:26
In Antwort auf offenefrage

Das ist das Problem, glaubhaft es rüber zu bringen.
Die Veränderungen gibt es schon, die sind auch sichtbar, und spürbar
weil es sollen natürlich nicht nur Worte bleiben!
Ich möchte es einfach nochmal in einem Brief oder anderer Form deutlich machen, das es mir wichtig ist und auch für vergangenes entschuldigen,
das habe ich bislang nur immer beiläufig, daher möchte ich es nochmal
mit dem was du auch geschrieben hast ansprechen.

Na was soll man dir denn raten, wenn du selbst weisst das es DEIN Prob ist, das dir nicht mehr geglaubt wird ?

Ja, wenn du es einfach NOCHMAL möchtest, dann mach es doch, meine Güte.
Ernsthaft, sinnig u bla bla.
Ich kann dir Worte aufsetzen. Kostet nartürlich.

Wie kann man jemanden nur solange weh tun, sich geläutert geben u dann hier fragen wie die Worte  genau sein sollen.

Warum auch immer sie bei dir ist, lass einfach Worte weg, hol dir nen Mundschutz u halt einfach mal die Klappe .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August um 10:21

Hallo Tami,

danke für deine Antwort!
Ich denke es ist so wie du auch schreibst das beste es so anzugehen,
meine Fehler welche mir sehr unangenehm sind einfach offen anzusprechen
mir meine Schuld und Verfehlen zu benennen und dies auch offen zuzugeben!

Wie das Gespräch verlaufen wird davor habe ich etwas Sorge,
das sie einfach garnichts dazu sagt oder sagt es ist ihr egal
und wir nicht weiter dann darüber reden,
oder sie mir nicht glaubt das den Worten auch Taten folgen...
Vielleicht muss ich da aber einfach durch und sehen wie es sich entwickelt.

LG

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

22. August um 13:15
In Antwort auf offenefrage

Hallo Tami,

danke für deine Antwort!
Ich denke es ist so wie du auch schreibst das beste es so anzugehen,
meine Fehler welche mir sehr unangenehm sind einfach offen anzusprechen
mir meine Schuld und Verfehlen zu benennen und dies auch offen zuzugeben!

Wie das Gespräch verlaufen wird davor habe ich etwas Sorge,
das sie einfach garnichts dazu sagt oder sagt es ist ihr egal
und wir nicht weiter dann darüber reden,
oder sie mir nicht glaubt das den Worten auch Taten folgen...
Vielleicht muss ich da aber einfach durch und sehen wie es sich entwickelt.

LG

und wann hast du vor das gespräch zu führen?

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

23. August um 10:30

vermutlich zögert er es noch so lange raus bis sie irgendwann weg ist...

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

26. August um 9:59
In Antwort auf offenefrage

Oh doch, aber ich habe Sorge das es nicht ankommt
da wir momentan wenig miteinander reden und sie mir ggf. nicht zuhört oder zuhören möchte wenn ich den Versuch starte da sie meint es sei wieder nur so daher gesagt...

Ja. Words are cheap. 
Wie wäre es denn damit sie mit Taten zu überzeugen. 
Z. B. mehr auf das äußere achten und so mit ihr umgehen wie du dir das vorstellst. Wenn das euer einziges Problem war ist es ja leicht aus der Welt zu schaffen... ich fürchte aber dass das nur die Spitze des Eisberges ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August um 13:07

doch nicht so einfach....  STIMMT

aber anscheinend läuft es schon sehr lange schlecht...
und irgendwann ist es zu spät

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen