Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sexuelles Thema. OT. Er kann ewig, aber kommt nicht.

Sexuelles Thema. OT. Er kann ewig, aber kommt nicht.

22. April 2016 um 10:17 Letzte Antwort: 25. April 2016 um 12:06

Nach einer sexuell total unbefriedigenden Beziehung, war ich am Anfang über die anscheinend immerwährende Potenz meines Freundes schon sehr beglückt.
Ich mag es auch lange, ausdauernd, oft. Kann gar nicht genug bekommen.
Aber: Bei ihm habe ich genug.
Ich habe mir sogar mittlerweile eine schon behandelte Entzündung durch diese Dauerreibung eingefangen.

Ich erkläre es mal: Mein Freund hat sofort ein sehr steifes Glied und das bleibt so. Ewig. Er kommt aber wirklich äußerst selten. Wir sind also wirklich ewig beschäftigt. So lange, bis ich irgendwann sage, dass es mir zu lange ist. Was für mich schon wirklich sehr unüblich ist.

Irgendwann würde ich gerne einfach nur neben ihm liegen und beide sind befriedigt. Aber er möchte immer immer weitermachen. Er hält es dann auch nicht aus nicht weiterzumachen. Entweder machen wir dann weiter, obwohl ich eigentlich nicht mehr so wirklich Lust habe, aber mich dann auch doch irgendwie wieder erregen lasse, oder wir unternehmen dann was. Diese nach dem Sex Harmonie gibt es also wenig.

Ich habe oft den Eindruck, dass er kommt. Irgendwie steigert sich dann seine Leidenschaft und er wird laut. Dann denke ich ist der Punkt gekommen, an dem er ja nun seinen Orgasmus gehabt haben muss. Aber: Ich bemerke keinen Sperma. Dann könnte er auch schon wieder weiter machen.

Die Dauer geht mir nach der ersten langen Verliebtheitsphase nu echt ein wenig auf den Geist. Ich habe einige Techniken gefunden, wie er dann wirklich kommt. Aber auch das funktioniert nicht immer und er sondert sehr wenig Sperma ab.

Noch als Zusatzinfo: Er ist extremst verliebt in mich. Also er viel mehr in mich als ich in ihn. Er findet mich total toll, er hat nicht so viele Erfahrungen. Wir sind beide aber ü 40. Er treibt die Beziehung auch in anderen Richtungen sehr nach vorne. Was ich schön finde. Und das auch annehmen, ihm zeige wie glücklich ich über ihn bin.

Und: Er nimmt definitiv kein Viagra oder ähnliches. Und: Er hat vor mir sehr sehr lange keine Frau gehabt.

Mehr lesen

22. April 2016 um 10:22

Ach ja:
Sorry, habe das Thema hier eingestellt, weil im Sexforum so wenig los ist. Und Frau da immer von irgendwelchen komischen Heinis angeschrieben wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. April 2016 um 13:30

Nun ja
Mir wäre das viel zu viel. Für mich muss Sex kurz, knackig und zielführend sein. Ohne Vorspiel etwa 10 Minuten, maximal 20. Alles andere ist mir zu lang. Ich hab Sex, weil ich Lust habe und dann auch irgendwann kommen möchte, nicht um ewig rumzurödeln

Bei dir scheint es schon auf die Gesundheit zu gehen. Entzündungen von Dauergerubbel. Klingt absolut abturnend und schmerzhaft. Das würde ich nicht mitmachen. Machen Männer ja in der Regel auch nicht, wenn sie fertig sind, dann ist erstmal Feierabend und sie brauchen Erholung. Nur bei Frauen wird erwartet, dass sie weiter machen, geht ja körperlich. Aber ob sie dann noch Lust haben?

Hast du ihm schon mal gesagt, dass dir das zu lang ist? Warst du auch mal hartnäckig und hast die Nummer tatsächlich beendet - ohne wieder weich zu werden? Ich würde das einfach tun. Entzündungen und Generve nutzen nämlich niemandem. Dann muss er sich eben etwas beeilen oder aber den Rest mit der Hand erledigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. April 2016 um 18:16

Tja
kann ja auch nix dafür. Deshalb bin ich ja froh über dieses Forum. Ich selber kann mich nämlich einfach nicht so gut abgrenzen oder überhaupt hilft es mir einfach einen Querschnitt an Meinungen zu hören.

Das letzte Mal hatte ich einen impotenten Mann und habe einige Monate überlegt, ob ich mir das vorstellen kann.

Und nu dauerpotent.

Ja, ich könnte mir das so erklären, dass er sich nicht so richtig fallen lassen kann. Er ist so unbedarft. Also ich denke dass sich das alles noch besser einpendeln wird. Er leidet auch an Verlustängsten und er will immer alles irgendwie perfekt machen, obwohl er mich wirklich schon sehr sehr glücklich macht.

Vielleicht muss ich ihm einfach noch mehr Anerkennung, Dank dafür zeigen. Er ist sich immer so unsicher, darüber ob ich ihn wirklich toll finde, eine Zukunft mit ihm verbringen will. Ja, es nervt auch, dass er so viel Bestätigung haben will. Manchmal schaffe ich das irgendwie nicht, da ich möchte, dass dieses Gefühl ganz aus mir herauskommt.

Naja, das mit dem langen P.... werde ich ihm einfach nochmal sagen oder ihn fragen, wie er es sich selber so macht. Langsam vergeht mir nämlich echt die Lust. Hätte nie gedacht, dass das mal ein Mann schafft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. April 2016 um 9:47

Liebe Mareike!
Ich vermute, dass Dein Freund (das ist jetzt lediglich eine Vermutung!), es als eine PFLICHT ansieht, Dich völlig befriedigen zu wollen/MÜSSEN!, wobei er nicht an sich selber denkt. Er macht und macht und macht ... Er wird erst dann Kommen, wenn Du Ihn so "scharf" machst, dass er es nicht mehr aushalten kann. Je stärker Du Ihn erregst (z.B.: mir DIRTY TALK), desto schneller wird er Kommen. Du hast doch schon Techniken gefunden. Und genau an diesen Techniken musst Du feilen. Immer und immer wieder. Es darf, während des GVs, kein Tabu geben! Es wird funktionieren!

Wünsche Dir /Euch alles Gute!

Liebe Grüße,

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. April 2016 um 9:53

Tag
Dass er nicht kommt liegt an Dir. Du bist einfach zu verklemmt.

Pacjam

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. April 2016 um 11:28
In Antwort auf lightinblack

Liebe Mareike!
Ich vermute, dass Dein Freund (das ist jetzt lediglich eine Vermutung!), es als eine PFLICHT ansieht, Dich völlig befriedigen zu wollen/MÜSSEN!, wobei er nicht an sich selber denkt. Er macht und macht und macht ... Er wird erst dann Kommen, wenn Du Ihn so "scharf" machst, dass er es nicht mehr aushalten kann. Je stärker Du Ihn erregst (z.B.: mir DIRTY TALK), desto schneller wird er Kommen. Du hast doch schon Techniken gefunden. Und genau an diesen Techniken musst Du feilen. Immer und immer wieder. Es darf, während des GVs, kein Tabu geben! Es wird funktionieren!

Wünsche Dir /Euch alles Gute!

Liebe Grüße,

lib


Den Sex "vorzeitig" abzubrechen, ist manchmal völlig ok.

Mein Mann hat mich diese Woche auch einmal "überfallen", und ich habe zugestimmt, obwohl ich Hunger hatte und müde war.
Er weiß, dass ich nur kommen kann, wenn ich mich rundum wohl fühle, also alle anderen Bedürfnisse gestillt sind.
Bin dann halt nicht gekommen, habe seinen Orgasmus zum Thema Babyplanung gezählt und fertig.

Einfach miteinander offen reden, das ist das Wichtigste in puncto Sex, denke ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. April 2016 um 11:37

Die
"furchtbaren" Tage! Ich weiß, dass Du Humor hast!

LG.,

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. April 2016 um 11:50

Bei mir war es ähnlich
Mein Freund konnte am Anfang auch ewig und ich war ständig wund, das macht dann irgendwann wirklich keinen Spaß mehr.
Nach einem klärenden Gespräch kam raus, dass er sich selber unter Druck setze mich bestmöglich zu beglücken.
Nach diesem offenen Gespräch über unsere Erwartungshaltung und Wünsche hat sich mittlerweile alles gut eingependelt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. April 2016 um 12:04

Naja,
ich warte derzeit auf meine Periode.
Habe also definitv nicht meine fruchtbaren Tage.

Ich meinte damit nur, dass manchmal eben nicht beide befriedigt werden und das total ok sein kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. April 2016 um 12:06

Danke
für die vielen Eindrücke, Kommentare.
Also dieses Wochenende haben wir viel geredet.
Was soll ich sagen? An einem Abend kam er wieder nicht. An einem Anderen dann doch.
Da hatten wir ein längeres Vorspiel eingebaut.
Er sagt aber, er käme immer und könnte dann sofort weiter machen. Ich nehme ihm das irgendwie nicht so ganz ab. Nach dem Orgasmus ist das Glied ja eigentlich für gewöhnlich erst mal schlapp. Seins aber nicht.

Naja, ich denke wir haben eine gute Gesprächsbasis und kriegen das schon hin.

Dass ich ihn nicht genug anmache kann ich mir kaum vorstellen, da ich nicht unaktiv bin und wir auch offen über unssere Wünsche geredetet haben und darüber was uns anmacht und ich bin da sehr offen und mache vieles sehr gerne davon.

Wir haben dieses Wochenende auch noch mehr Parallelen finden können.

Dass Sexuaulität nachlässt habe ich bisher rein gar nicht gemerkt. Also ich habe jeden Tag Lust und würde ich nicht arbeiten hätte ich sicher zwei Mal am Tag Sex inklusive Orgasmus.

Klar, früher war es mehr. Aber auch manchmal störend.

Ohne Orgasmus? Ne Kinder, nichts für mich. Da schlafe ich schlecht.

Zur Babyplanung würde ich das natürlich hinnehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook