Forum / Liebe & Beziehung

sexuelle Orientierung

Letzte Nachricht: 24. Juli um 11:41
23.07.21 um 17:58

Hallo

Ich bin weiblich, 23 Jahre alt.
Bereits mit ca. 15 Jahren habe ich sehr gerne youtube-videos von lesbischen Paaren angesehen. Damals dachte ich, ob es sein kann, dass ich lesbisch bin doch irgendwann habe ich keinen Gedanken mehr daran "verschwendet" und habe weitergelebt. Nun bin ich 23 Jahre alt und hatte noch nie wirklich eine richtige Beziehung. Circa seit einem Jahr mache ich mir wieder Gedanken darüber, ob es vielleicht doch sein könnte, dass ich auf Frauen und nicht auf Männer stehe.
Ich schaue immer noch sehr gerne lesbischen Paaren zu, sei das in Netflix-Serien, Filmen oder bei Princess Charming. Da kam in mir bei den Küssen voll das Kribbeln hoch, was mir bei Hetero-küssen sehr selten bis gar nie passiert.
Zudem liege ich oftmals am Abend alleine im Bett und stelle mir vor, wie es wäre, wenn ich eine Freundin hätte und sie jetzt neben mir liegen würde. (Und da gibt es noch einige andere solche Erlebnisse.)

Ich hatte ca. vor einem Viertel Jahr ein Date mit einem Typen, den ich über Tinder kennengelernt habe. Ich habe total lange mit ihm geschrieben, irgendwann trafen wir uns, da passierte nichts. Beim 2. Date aber kam er mir immer näher und wir haben uns geküsst. Währenddessen habe ich absolut nichts gefühlt. Im Gegenteil ich habe gehofft, dass wir das bald "hinter uns hätten", da es für mich einfach abgehakt sein sollte.

Aufgrund dessen, hat sich die Vermutung bei mir noch mehr gestärkt, dass es sein könnte, dass ich nicht hetero bin. Das Problem ist, ich würde ja gerne Erfahrungen mit Frauen sammeln, doch wie mache ich das? Sogar mein Tinder-Profil habe ich so umgestellt, dass ich Frauen und Männer sehen kann und umgekehrt aber ich getraue mich nicht einmal eine Frau zu matchen, da ich ihr ja dann erklären müsste, dass ich es nur mal "ausprobieren" möchte, da ich mir nicht sicher bin, welche Sexualität ich habe. Zudem habe ich mit keiner einzigen Person in meiner Umgebung darüber geredet. Ich trage diese Gedanken seit ich 15 bin mit mir herum, niemand weiss davon und ich fühle mich dadurch sehr einsam.

Ich weiss echt nicht, was ich tun sollte um meine Sexualität herauszufinden und vielleicht irgendwann glücklich zu werden. Hat irgendjemand ws ähnliches hinter sich und könnte mir Tipps oder einen Rat geben?

- XOXO

Mehr lesen

24.07.21 um 0:49

Klingt nach lesbisch. Kannst du nur herausfinden,  wenn du es probierst.  Männer magst du auf jeden Fall nicht.  Das ist klar. 

Gefällt mir

24.07.21 um 10:07
In Antwort auf

Hallo

Ich bin weiblich, 23 Jahre alt.
Bereits mit ca. 15 Jahren habe ich sehr gerne youtube-videos von lesbischen Paaren angesehen. Damals dachte ich, ob es sein kann, dass ich lesbisch bin doch irgendwann habe ich keinen Gedanken mehr daran "verschwendet" und habe weitergelebt. Nun bin ich 23 Jahre alt und hatte noch nie wirklich eine richtige Beziehung. Circa seit einem Jahr mache ich mir wieder Gedanken darüber, ob es vielleicht doch sein könnte, dass ich auf Frauen und nicht auf Männer stehe.
Ich schaue immer noch sehr gerne lesbischen Paaren zu, sei das in Netflix-Serien, Filmen oder bei Princess Charming. Da kam in mir bei den Küssen voll das Kribbeln hoch, was mir bei Hetero-küssen sehr selten bis gar nie passiert.
Zudem liege ich oftmals am Abend alleine im Bett und stelle mir vor, wie es wäre, wenn ich eine Freundin hätte und sie jetzt neben mir liegen würde. (Und da gibt es noch einige andere solche Erlebnisse.)

Ich hatte ca. vor einem Viertel Jahr ein Date mit einem Typen, den ich über Tinder kennengelernt habe. Ich habe total lange mit ihm geschrieben, irgendwann trafen wir uns, da passierte nichts. Beim 2. Date aber kam er mir immer näher und wir haben uns geküsst. Währenddessen habe ich absolut nichts gefühlt. Im Gegenteil ich habe gehofft, dass wir das bald "hinter uns hätten", da es für mich einfach abgehakt sein sollte.

Aufgrund dessen, hat sich die Vermutung bei mir noch mehr gestärkt, dass es sein könnte, dass ich nicht hetero bin. Das Problem ist, ich würde ja gerne Erfahrungen mit Frauen sammeln, doch wie mache ich das? Sogar mein Tinder-Profil habe ich so umgestellt, dass ich Frauen und Männer sehen kann und umgekehrt aber ich getraue mich nicht einmal eine Frau zu matchen, da ich ihr ja dann erklären müsste, dass ich es nur mal "ausprobieren" möchte, da ich mir nicht sicher bin, welche Sexualität ich habe. Zudem habe ich mit keiner einzigen Person in meiner Umgebung darüber geredet. Ich trage diese Gedanken seit ich 15 bin mit mir herum, niemand weiss davon und ich fühle mich dadurch sehr einsam.

Ich weiss echt nicht, was ich tun sollte um meine Sexualität herauszufinden und vielleicht irgendwann glücklich zu werden. Hat irgendjemand ws ähnliches hinter sich und könnte mir Tipps oder einen Rat geben?

- XOXO

Wenn du nachts von Frauen träumst und dir vorstellst, wie es wäre eine Freundin zu haben, kommt mir das recht deutlich vor.

Die anderen Dinge die du beschreibst, passen dazu, könnten aber für sich gesehen und im Einzelfall aber auch vorkommen, wenn man nicht aufs gleiche Geschlecht steht.

Wenn du es so beschreibst wie hier, kann das doch klappen, oder?

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

24.07.21 um 11:41

Hallo,

"ich getraue mich nicht einmal eine Frau zu matchen, da ich ihr ja dann erklären müsste, dass ich es nur mal "ausprobieren" möchte, da ich mir nicht sicher bin, welche Sexualität ich habe"

Aber dasselbe müsstest du doch eigentlich auch einem Mann erklären, wenn ich dein Posting richtig verstanden hab
Auch bei dem würdest du eher nur ausprobieren, und das mit noch geringerer Erfolgswahrscheinlichkeit als bei einer Frau, weil du ja anscheinend bis jetzt nur beim Anschauen von Frauen in entsprechenden Situationen sowas wie ein Kribbeln empfindest.
Zudem kann es immer sein, dass es einfach individuell mit einer Person nicht passt, ganz unabhängig vom Geschlecht. Nur weil du eventuell-wahrscheinlich auf Frauen stehst, wirst du dich ja nicht in jede Frau verlieben. Insofern hätte ein Match auf Tinder so oder so keine Garantie auf Gelingen, damit muss man einfach rechnen.

Also würd ich sagen, nur Mut (jaja, ich weiß, ist leicht gesagt). Beim Internetdating als sexuelle Orientierungs-Minderheit (sagt man das so ... ich glaub nicht ) hast du den unschätzbaren Vorteil, dass du direkt weißt, ob eine Frau, die dir gefällt, auch auf Frauen steht, und musst nicht beim Kennenlernen erstmal wochenlang rumrätseln und irgendwelche Signale (miss-)deuten. Und wie gesagt, die "Gefahr", dass es nicht passt, besteht immer. Uuuund ich behaupte mal, dass viele lesbische Mädels mindestens genauso unsicher sind wie du, auch wenn's dir grad so vorkommt, als wär jede Frau außer dir voller Selbstvertrauen und mit ihrer Sexualität vollkommen im Reinen und würde fest mit beiden Beinen im Leben stehen. Da gibt's viele, die fragen und suchen und Ängste haben, noch mehr als im Hetero-Liebesleben. Da kannst du also auch auf Verständnis hoffen.
Und wer weiß, vielleicht macht's auch beim Treffen einfach *bumm* und du weißt, dass du gar nix erklären und ausprobieren musst, sondern diese Frau, die da vor dir steht, total heiß findest und gern alles Mögliche mit ihr anstellen würdest

lg
cefeu

 

Gefällt mir