Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sexuelle Identität wirft Beziehung auseinander

Sexuelle Identität wirft Beziehung auseinander

17. August um 14:27

Guten Tag.
Meine Freundin (27) und ich (22) führen eine sehr harmonische Beziehung. Wir wohnen noch nicht zusammen, doch sie würde es gern un ich hadere mit mir. Das liegt vorallem an meiner Sexuellen Neigung: Bondage. An sich teilen wir die Neigung und sie ist die erste mit der ich meine Phantasien ausleben konnte. Dabei ist Sie devot und ich dominant, doch habe ich auch seit einiger Zeit meine devote Seite gefunden, die Sie mir nicht erfüllen kann, da sie keinen Spaß an der dominanten Seite hat. Ich habe schon über alles mit ihr gesprochen, die Sache scheint klar zu sein. Ich bin mirnur nicht sicher ob ich die Beziehung weiterführen möchte, wenn ich sexuell nicht befriedigt bin. Wir habe schon über viele Sachen, wieeine dritte Person, die uns beide dominiert, gesprochen. Das stellt sich auch schwierig dar, weil sie keine Domina fragen möchte.

Das dahin gestellt stehe ich jetzt vor einer schwierigen Entscheidung: Möchte ich trotzdem mit ihr zusammenziehen? - Riskieren, dass wir uns schnell wieder trennen?
Oder versuche ich erstmal auf eigeneFaust jemanden aufzusuchen, der mir mehr Fragen beantworten kann.

Wäre ich nicht ziemlich Ratlos in meiner Situation, würde ich Euch nicht um Rat bitten. Ich hoffe daher auf gut gemeinte Antworten.
Vielen dank im Vorraus.

Mehr lesen

17. August um 14:49
In Antwort auf ron_18539089

Guten Tag.
Meine Freundin (27) und ich (22) führen eine sehr harmonische Beziehung. Wir wohnen noch nicht zusammen, doch sie würde es gern un ich hadere mit mir. Das liegt vorallem an meiner Sexuellen Neigung: Bondage. An sich teilen wir die Neigung und sie ist die erste mit der ich meine Phantasien ausleben konnte. Dabei ist Sie devot und ich dominant, doch habe ich auch seit einiger Zeit meine devote Seite gefunden, die Sie mir nicht erfüllen kann, da sie keinen Spaß an der dominanten Seite hat. Ich habe schon über alles mit ihr gesprochen, die Sache scheint klar zu sein. Ich bin mirnur nicht sicher ob ich die Beziehung weiterführen möchte, wenn ich sexuell nicht befriedigt bin. Wir habe schon über viele Sachen, wieeine dritte Person, die uns beide dominiert, gesprochen. Das stellt sich auch schwierig dar, weil sie keine Domina fragen möchte.

Das dahin gestellt stehe ich jetzt vor einer schwierigen Entscheidung: Möchte ich trotzdem mit ihr zusammenziehen?  - Riskieren, dass wir uns schnell wieder trennen? 
Oder versuche ich erstmal auf eigeneFaust jemanden aufzusuchen, der mir mehr Fragen beantworten kann.

Wäre ich nicht ziemlich Ratlos in meiner Situation, würde ich Euch nicht um Rat bitten. Ich hoffe daher auf gut gemeinte Antworten.
Vielen dank im Vorraus.

Du meine Güte! Ihr habt ne tolle Beziehung, im großen und ganzen auch sexuell und jetzt stellst du alles in Frage, weil dir das Tüpfelchen auf dein devotes i fehlt!
Wie oberflächlich!
Ich könnte meine Beziehung auch schmeißen, weil ich eigentlich gerne in Irland in einem Schloss und mit nem Haufen Personal leben würde.

Sei doch einfach mit dem zufrieden und dankbar für das, was du hast, anstatt sie abzuschießen, weil sie dir keine auf's Maul hauen will. Geht's denn wirklich nicht ohne? Hängt dein Glück wirklich DAVON ab? Wie krank!!!

3 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

17. August um 15:26
Beste Antwort
In Antwort auf ron_18539089

Guten Tag.
Meine Freundin (27) und ich (22) führen eine sehr harmonische Beziehung. Wir wohnen noch nicht zusammen, doch sie würde es gern un ich hadere mit mir. Das liegt vorallem an meiner Sexuellen Neigung: Bondage. An sich teilen wir die Neigung und sie ist die erste mit der ich meine Phantasien ausleben konnte. Dabei ist Sie devot und ich dominant, doch habe ich auch seit einiger Zeit meine devote Seite gefunden, die Sie mir nicht erfüllen kann, da sie keinen Spaß an der dominanten Seite hat. Ich habe schon über alles mit ihr gesprochen, die Sache scheint klar zu sein. Ich bin mirnur nicht sicher ob ich die Beziehung weiterführen möchte, wenn ich sexuell nicht befriedigt bin. Wir habe schon über viele Sachen, wieeine dritte Person, die uns beide dominiert, gesprochen. Das stellt sich auch schwierig dar, weil sie keine Domina fragen möchte.

Das dahin gestellt stehe ich jetzt vor einer schwierigen Entscheidung: Möchte ich trotzdem mit ihr zusammenziehen?  - Riskieren, dass wir uns schnell wieder trennen? 
Oder versuche ich erstmal auf eigeneFaust jemanden aufzusuchen, der mir mehr Fragen beantworten kann.

Wäre ich nicht ziemlich Ratlos in meiner Situation, würde ich Euch nicht um Rat bitten. Ich hoffe daher auf gut gemeinte Antworten.
Vielen dank im Vorraus.

Hey!

Tu euch beiden einen Gefallen und stell nicht alles in fragen wegen so etwas.

Du musst dich fragen, ob Dir die Befriedigung oder die Liebe wichtiger ist. 
Bitte suche Dir diese nicht einfach woanders, das wird keine Lösung sein und vermutlich eher Verletzten.
Ich dachte auch immer ich mag es nur grob unterworfen zu werden und alles und seit ich mit meinem Freund zsmwohne hat sich das schrittweise auch ein bisschen geändert. Sowas wie bondage machen wir auch manchmal (obwohl ich sowas früher nie wollte), weil er es mir auf so einer intimen Ebene sehr sensibel nähergebracht hat. 
Hat ab und an mal was gekauft oder mitgebracht - sowas eben. Ich liebe unseren Sex so sehr obwohl ich frühe totale Abneigungen dagegen hatte - schätze es hatte bei mir was mit vertrauen zu tun.
Mittlerweioe genieße ich es ihm mal ein bisschen mit dem Gürtel zu quälen. :P
Meine Meinung damals rührte glaube ich daher, dass ich mir einfach nicht vorstellen konnte, wie liebevoll es auch andersrum sein kann. Iwo ist man ja trz eine Frau und sehnt sich trz danach.

ich weiß natürlich nicht, was für einen Stellenwert das alles bei euch hat und wie wichtig ihr Sex ist, aber ich hab auch immer gezickt als er so direkt war und letztendlich ...

eine Beziehung stagniert nicht für immer.
auch wenn du vlt vorerst deine Erwartungen und Befriedigung zurückstellen musst, heißt das nicht , dass das für immer so sein muss.

Die Frage ist nur, ob du die Geduld dafür hast oder nicht. Bei mir hat’s gut 2 Jahre gedauert aber ich bin jz froh damit 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

17. August um 17:34

Haha ja, die Situation ist komisch.
Ich möchte hier niemanden trollen, ich suche ernsthaft nach hilfe.
Ja auf Verhütung ist geachtet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August um 17:37
In Antwort auf didivah2.0

Du meine Güte! Ihr habt ne tolle Beziehung, im großen und ganzen auch sexuell und jetzt stellst du alles in Frage, weil dir das Tüpfelchen auf dein devotes i fehlt!
Wie oberflächlich!
Ich könnte meine Beziehung auch schmeißen, weil ich eigentlich gerne in Irland in einem Schloss und mit nem Haufen Personal leben würde.

Sei doch einfach mit dem zufrieden und dankbar für das, was du hast, anstatt sie abzuschießen, weil sie dir keine auf's Maul hauen will. Geht's denn wirklich nicht ohne? Hängt dein Glück wirklich DAVON ab? Wie krank!!!

Hmm ich verstehe wieso du so denkst. Und es ist für mich auch nicht wirklich zu beschreiben. Ich verbringe viel Zeit darüber nachzudenken. Hinzu kommt, dass mein sexuelles Interesse sehr hoch ist, ihrs dagegen sehr niedrig.
Ich weiss dass es sich oberflächlich anhört, jedoch bin ich noch sehr jung und sexuelle unbefriedigung  stellt sehr großen Druck auf mich her.
 Danke für die - auch wenn nicht ganz so freundliche - Antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August um 17:42
In Antwort auf ayelet_18539073

Hey!

Tu euch beiden einen Gefallen und stell nicht alles in fragen wegen so etwas.

Du musst dich fragen, ob Dir die Befriedigung oder die Liebe wichtiger ist. 
Bitte suche Dir diese nicht einfach woanders, das wird keine Lösung sein und vermutlich eher Verletzten.
Ich dachte auch immer ich mag es nur grob unterworfen zu werden und alles und seit ich mit meinem Freund zsmwohne hat sich das schrittweise auch ein bisschen geändert. Sowas wie bondage machen wir auch manchmal (obwohl ich sowas früher nie wollte), weil er es mir auf so einer intimen Ebene sehr sensibel nähergebracht hat. 
Hat ab und an mal was gekauft oder mitgebracht - sowas eben. Ich liebe unseren Sex so sehr obwohl ich frühe totale Abneigungen dagegen hatte - schätze es hatte bei mir was mit vertrauen zu tun.
Mittlerweioe genieße ich es ihm mal ein bisschen mit dem Gürtel zu quälen. :P
Meine Meinung damals rührte glaube ich daher, dass ich mir einfach nicht vorstellen konnte, wie liebevoll es auch andersrum sein kann. Iwo ist man ja trz eine Frau und sehnt sich trz danach.

ich weiß natürlich nicht, was für einen Stellenwert das alles bei euch hat und wie wichtig ihr Sex ist, aber ich hab auch immer gezickt als er so direkt war und letztendlich ...

eine Beziehung stagniert nicht für immer.
auch wenn du vlt vorerst deine Erwartungen und Befriedigung zurückstellen musst, heißt das nicht , dass das für immer so sein muss.

Die Frage ist nur, ob du die Geduld dafür hast oder nicht. Bei mir hat’s gut 2 Jahre gedauert aber ich bin jz froh damit 

Vielen lieben Dank für deine ernste Antwort, sie hilft mir tatsächlich.
Mir ist Sex tatsächlich sehr wichtig, weil ich denke, dass Intimität dadurch am besten zu spüren ist. 
Problem ist, dass ihr Sexualtrieb sehr gering ist und wir vllt einmal im Monat Sex haben. All das setzt mich sehr unter Druck.
ICh weiss einfach nicht ob ich mich einfach zurückziehen kann und mein eigenes Interesse für immer zurückschrauben kann.
Einerseits würde ich mir wünschen, dass ich es kann. Aber ist das wirklich so gut?

Vielen Dank nochmal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August um 19:15
In Antwort auf ron_18539089

Hmm ich verstehe wieso du so denkst. Und es ist für mich auch nicht wirklich zu beschreiben. Ich verbringe viel Zeit darüber nachzudenken. Hinzu kommt, dass mein sexuelles Interesse sehr hoch ist, ihrs dagegen sehr niedrig.
Ich weiss dass es sich oberflächlich anhört, jedoch bin ich noch sehr jung und sexuelle unbefriedigung  stellt sehr großen Druck auf mich her.
 Danke für die - auch wenn nicht ganz so freundliche - Antwort

Tja... wenn deine 'sexuelle Unbefriedidigung' dich schon so unter Druck setzt, dann dürfte das Leben noch weitaus schlimmere Herausforderungen für dich bereithalten.

Willkommen im Leben... bei dem es sich für dich wohl nur ums vögeln dreht... deine Probleme hätten andere gern. Aber abwarten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August um 23:38
In Antwort auf ron_18539089

Vielen lieben Dank für deine ernste Antwort, sie hilft mir tatsächlich.
Mir ist Sex tatsächlich sehr wichtig, weil ich denke, dass Intimität dadurch am besten zu spüren ist. 
Problem ist, dass ihr Sexualtrieb sehr gering ist und wir vllt einmal im Monat Sex haben. All das setzt mich sehr unter Druck.
ICh weiss einfach nicht ob ich mich einfach zurückziehen kann und mein eigenes Interesse für immer zurückschrauben kann.
Einerseits würde ich mir wünschen, dass ich es kann. Aber ist das wirklich so gut?

Vielen Dank nochmal

Wenn das für dich so wichtig ist, ist das bestimmt nicht gut. Muss aber auch sagen, dass ich es komisch finde, dass sie so wenig Interesse hat und es v.a. Selber so selten will/braucht  

ich würde das garnicht aushalten. Vlt rührt das einfach irgendwo her. Im Endeffekt ist es ein ganz einfacher Grund und du kannst mit einem gefühlslastigen Gespräch alles durchdringen oder so ka...

Vlt fehlt ihr etwas, dass du ihr vlt nicht gegeben hast? War es vlt ein bisschen einseitig und ging zu viel um dich ?
vlt hat sie auch kleinere Vorlieben oder so, die du nie so aufgegriffen hast (Frauen reden da nicht viel sondern erwarten, dass du es von selber merkst).
könnte mir vorstellen, dass sie zu deinen extremen Vorlieben vlt einen liebvolleren Blümchen-Sex-Ausgleich braucht.
damit wäre ja dann beiden geholfen ...

kann mir echt nicht vorstellen, dass man freiwillig so wenig von seinem Partner haben soll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August um 23:40

warum seid ihr auf der suche nach einer DOMINA und nicht nach einem HERREN?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen