Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sexuallisierung der Fernbeziehung

Sexuallisierung der Fernbeziehung

15. Oktober 2010 um 18:18

Hallo liebe ForenschreiberInnen,

ich lebe seit fast 18 Monaten in einer Fernbeziehung mit ca. 500km Entfernung.
Wir kannten uns durch eine Projektarbeit schon zwei Jahre - die Treffen des
Projektes fanden in den zwei Jahren ungefähr sechs mal statt und wiklich mit
einander gesprochen haben wir damals nicht. Ich führte ein eher kompliziertes
Privatleben und war nicht auf "Männersuche".
Danach hielten wir aber über ein soziales Netzwerk Kontakt und als dieser sich
intensivierte fuhren wir zufällig amit unserem jeweiligen Freundeskreis zu einem
mehrtägigen Festival. Um fast am Ende der Woche fanden wir dann auch zusammen.
Und ja, ganz entgegen der allgemeinen besten Tipps und Erfahrungen landeten wir
schnell im Bett. Und das war kein Grund sich trotz der Entfernung und dem schmalen
Geldbeutel den Kontak einzustellen oder eine rein sexuelle Beziehung aufzubauen.

Mitlerweile sind wir im anderen Freundeskreis fest akzeptiert, kennen die jeweilige
Familie des anderen und verbringen den Urlaub gemeinsam (dabei auch schon
einmal 14Tage am Stück).
Ich war schon immer eine Frau die sehr froh über die heutige (auf dem Papier
bestehende) sexuelle Selbstbestimmung der Frau glücklich war und Sex hatte stets
einen hohen Stellenwert in meinen Beziehungen.

Dies könnte auch der Grund sein, warum der Sex von Beginn an nicht nur ein wichtiger
Teil unserer Beziehung war - sondern auch von Beginn an sehr gut war.

Heute habe ich allerdings häufig das Gefühl, dass er mich -unabsichtlich- in eine
stark sexuell geprägte Ecke stellt und sich mir so verhält, als wäre ich stark und allein
auf sexuellen Kontakt aus. Also als wäre es selbstverständlich, das ich in erster Linie
in unserer Beziehung Sex erwarte. Oder diese gleich setze mit Nähe und Zärtlichkeit.
Ist das wohl einigermaßen verständlich?
Wie kann ich dagegen wirken, ohne gleich ein Streitgespräch über Romantik und Werte
vom Zaun zu brechen? Zumal wir nur sehr schlecht miteinander streiten können, da ich
jedesmal alte Erinnerungen an Streitgespräche in mir trage sollte es dazu kommen.

Oder kann ich damit nicht anders umgehen als dieses Wochenende auf Sex gänzlich zu
verzichten und einfach nur eine "normlae und konservartieve" Beziehung zu führen?

Ich wäre euch für eure Ideen und Zuschriften sehr Dankbar.

Mehr lesen

15. Oktober 2010 um 18:25

Mmh..
..Wie äußert sich das denn, dass er denken könnte, du seist in erster Linie auf Sex ind er Beziehung aus? Dass er dich in eine "stark sexuell geprägte Ecke" stellt?

Fehlt dir denn sowas wie einfach nur Kuscheln oder kommt es dir so vor, als würdest immer nur du mit dem Sex anfangen?

Für mich hört sich das nach einer grundsätzlich funktionierenden Partnerschaft an, dein Freund ist sicher froh, eine so sexuell aktive Freundin zu haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2010 um 18:49
In Antwort auf agneta_12844211

Mmh..
..Wie äußert sich das denn, dass er denken könnte, du seist in erster Linie auf Sex ind er Beziehung aus? Dass er dich in eine "stark sexuell geprägte Ecke" stellt?

Fehlt dir denn sowas wie einfach nur Kuscheln oder kommt es dir so vor, als würdest immer nur du mit dem Sex anfangen?

Für mich hört sich das nach einer grundsätzlich funktionierenden Partnerschaft an, dein Freund ist sicher froh, eine so sexuell aktive Freundin zu haben


Ja, die Beziehung funktionier grundsätzlich wirklich. Er ist der este Mann bei dem ich an eine offene Zukunft denke.

In Gesprächen am Telefon über das kommende Wiedersehen ist es häufig sein Tonfall, bei dem ich merke: es ist für ihn klar, das ich mich aufgrund meiner Lust auf ihn freue. Aber ich freue mich doch auch auf ihn - auf die Person!
Ich schicke ihm gerne mal eine erotische Kurzgeschichte oder eine SMS - es ist für ihn nicht überraschend - auch wenn er sich freut - sondern ganz normal. Es passt ja zu mir.
Ich habe das Gefühl, das er mein sexuelles Selbstbewusstsein als ... "allzeit zu allem bereit" auslegt und es somit für ihn normal ist, das Sex mir ganz besonders wichtig ist. Ich habe oft das Gefühl, das ich zuoft darüber rede (wegen unser beider Termine schaffen wir es manchmal nur 1mal in der Woche zu telefonieren).

Ich:
"Ich muss noch an "mein Verhütungmittel" denken - sonst wird das ein kompliziertes Wochenende. Oder eines mit vielen tiefgründigen Gesprächen und Händchenhalten. "

Er:
"Erwartest du denn etwas anderes? Ich freue mich darauf dir wieder in die Augen zu sehen."

Ja, viele Frauen wären froh darüber: aber der Ton macht die Musik. Und der Ton bei ihm ist als wäre eine Gleichung unten: Linda = Sex. Mir wäre lieber: Linda = Beziehung = Nähe = hoffentlich Sex.


Ach... kompliziert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2010 um 19:13
In Antwort auf ghadir_12452944


Ja, die Beziehung funktionier grundsätzlich wirklich. Er ist der este Mann bei dem ich an eine offene Zukunft denke.

In Gesprächen am Telefon über das kommende Wiedersehen ist es häufig sein Tonfall, bei dem ich merke: es ist für ihn klar, das ich mich aufgrund meiner Lust auf ihn freue. Aber ich freue mich doch auch auf ihn - auf die Person!
Ich schicke ihm gerne mal eine erotische Kurzgeschichte oder eine SMS - es ist für ihn nicht überraschend - auch wenn er sich freut - sondern ganz normal. Es passt ja zu mir.
Ich habe das Gefühl, das er mein sexuelles Selbstbewusstsein als ... "allzeit zu allem bereit" auslegt und es somit für ihn normal ist, das Sex mir ganz besonders wichtig ist. Ich habe oft das Gefühl, das ich zuoft darüber rede (wegen unser beider Termine schaffen wir es manchmal nur 1mal in der Woche zu telefonieren).

Ich:
"Ich muss noch an "mein Verhütungmittel" denken - sonst wird das ein kompliziertes Wochenende. Oder eines mit vielen tiefgründigen Gesprächen und Händchenhalten. "

Er:
"Erwartest du denn etwas anderes? Ich freue mich darauf dir wieder in die Augen zu sehen."

Ja, viele Frauen wären froh darüber: aber der Ton macht die Musik. Und der Ton bei ihm ist als wäre eine Gleichung unten: Linda = Sex. Mir wäre lieber: Linda = Beziehung = Nähe = hoffentlich Sex.


Ach... kompliziert

"Ich freue mich darauf dir wieder in die Augen zu sehen."
Ich finde, so ein Satz zeigt, dass für ihn nicht ausschließlich oder primär Linda = Sex bedeutet. Er hätte auch ganz andere Dinge schreiben können, auf dir er sich mit dir freut xD...

Wenn dir der Sex dann doch als zu dominant erscheint in eurer Beziehung, schreib ihm einfach hin und wieder eine nette SMS, die damit gar nichts zu tun hat. Was du an seinem Charakter magst, was du gerne mit ihm unternehmen möchtest... Lass den Sex verbal einfach ein bisschen beiseite und zeige erstmal nur dann deine Lust, wenn es soweit ist. Ohne darüber vorher großartig zu reden etc... Dann könnt ihr euch im Gespräch/Telefonat auf anderes konzentrieren, später aber auch den Sex haben, den du willst/ ihr wollt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2010 um 20:44


Ich kann aus deinem Text irgendwie nicht heraus lesen ob ihr eine Beziehung oder eine Affäre habt?

Gab es schon ein "Ich liebe dich"?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Und der Altag? ( 21 & 25 )
Von: ghadir_12452944
neu
10. November 2010 um 19:51
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen