Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sexentzug und Eifersucht

Sexentzug und Eifersucht

2. Oktober 2014 um 14:08

Hallo liebes Forum!

Ich brauche dringend ein paar Ratschläge.

Erst mal ein paar Grundinfos:

Mein Freund und ich sind seit 1,5 Jahren in einer Beziehung und es geht ständig drunter und drüber bei uns. Wir haben innerhalb dieser Zeit einige negative Sachen erlebt (Arbeitslosigkeit, wegen finanziellen Problemen wieder bei den Eltern einziehen müssen, Unfälle, Fernbeziehung...) und versucht tapfer zu sein, aber das war nicht immer einfach.
Wir sind beide Mitte bzw Ende 20 und für mich ist es die erste Beziehung während er schon einige hinter sich hat.

Seit ca 1,5 Monaten hat er einen Job und wohnt bei mir. Allerdings fühlt er sich in seinem neuen Job nicht sehr wohl und kommt jeden Abend spät und sehr erschöpft nach Hause. Dadurch leidet unsere Beziehung natürlich, vor allem unser (nicht mehr existentes) Sexleben.

Leider ist das nicht zum ersten Mal der Fall. Seit ca einem halben Jahr haben wir nur 1-2 Mal pro Monat Sex. Generell sind Leidenschaft und Romantik mittlerweile Fremdworte für ihn. Vor Kurzem hat er dann endlich gestanden, dass er gar keinen Spaß mehr am Sex hat und sich von mir dazu gezwungen fühlt. Ich habe ein schlechtes Gewissen deswegen und will bloß, dass es ihm besser geht.

Ich habe ihm gesagt er soll sich Zeit lassen und überlegen wie wir gemeinsam daran arbeiten können ohne Druck auf ihn auszuüben.

Und hier der zweite Teil des Problems: während ich auf Vorschläge warte geht es mir psychisch immer schlechter. Ich nehme immer mehr zu, finde meinen Körper abstoßend und denke "kein Wunder, dass er nichts von dir will, du fette Kuh". Gleichzeitig wächst meine Eifersucht von Tag zu Tag und ich halte es nicht mehr aus, dass er mit seiner Ex befreundet ist (sie hat ihn vor 8 Jahren verlassen, aber sie haben immer noch regelmäßig Kontakt, kurz bevor er mich kennen gelernt hat waren die zwei sogar gemeinsam auf Urlaub).

Das alles klingt wahrscheinlich sehr egoistisch, aber mein Wunsch ist es einfach wieder eine sorgenfreie und leidenschaftliche Beziehung zu haben, so wie es am Anfang der Fall war. Ich habe Angst, dass wir zu viel negatives erlebt haben um jemals wieder eine glückliche und funktionale Beziehung führen zu können.

Mehr lesen

2. Oktober 2014 um 15:22

PS
Ich bräuchte Ratschläge im Bezug auf Eifersucht/Selbstwert.
Falls jemand in einer ähnlichen Situation ist/war: woran erkennt ihr ob die Eifersucht begründet ist?

Ich vermute stark, dass all seine Probleme sich auf die Libido auswirken. Manchmal glaube ich sogar er ist depressiv, allerdings würde er nie professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Er redet schon mit mir selten über seine Probleme und mit seinen Freunden gar nicht.
Was kann man in dieser Situation machen um dem Partner zu helfen ohne dass er sich wie ein hilfloses Weichei fühlt (so beschreibt er sich selbst derzeit)?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2014 um 16:23

Hm...
wär cool wenn jemand antworten könnte, der auch in der situation war, dass ein partner mehr sex will als der andere
bis jetzt kamen keine wirklich positiven ratschläge :/
oh und an alle notgeilen typen die mir nachrichten schreiben ("ich wichs grad ab", "ich besorgs dir" usw): kein interesse!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2014 um 17:12

Und löst sich in seiner chemischen Bestandteile ab
Wow!

Mir fehlen die Worte! Aus welchem Quadranten des Universums haben sie Dich denn hier her gebeamt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2014 um 21:03

Huhu
Also ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen das sich Stress durchaus (sein job gefällt ihm ja nicht) negativ auf die Libido des Mannes auswirken kann. Als mein Mann damals im Prüfungsstress (Studium) war wars bei uns auch eher schwierig und ich kann deine momentane gefühlslage sehr gut nachvollziehen. Ging mir genauso. Und sind wir mal ehrlich wenn ich kein Sex bekomme bin ich auch unaustehlich^^

Tja was soll ich sagen nach den Prüfungen war wieder alles super.

Vielleicht könnte dein Freund den Job wechseln? Und es ist absolut kontraproduktiv wenn man dann den Jungs das gefühl gibt das sie es nicht bringen. Das ist dann eine richtig schöne Todesspirale :P

Vielleicht kommst du mit Charme an ihn ran? Wenn ich ein problem mit meinem Mann habe (meist kleinigkeiten) dann lass ich mir etwas ungewöhnliches einfallen... z.B male ich kleine zettelchen mit lustiger bilder geschichte des problems. Dann muss er lachen und er fühlt sich nicht angemotzt. Oder du könntest immer kleine Zettelchen verstecken mit botschaften drauf z.B. Ich finde xx an dir Toll oder so was. So das er vielleicht mehr das gefühl hat er kann mit dir reden, du findest ihn trozdem noch toll.

Hmmm gibt hier ja noch mehr leute vielleicht fällt denen noch was ein.

Ob er eine affäire hat kann dir keiner von uns sagen wäre natürlich auch eine Möglichkeit, ist dir schon mal was in diese Richtung aufgefallen?

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2014 um 12:54
In Antwort auf sagichdoch1

Huhu
Also ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen das sich Stress durchaus (sein job gefällt ihm ja nicht) negativ auf die Libido des Mannes auswirken kann. Als mein Mann damals im Prüfungsstress (Studium) war wars bei uns auch eher schwierig und ich kann deine momentane gefühlslage sehr gut nachvollziehen. Ging mir genauso. Und sind wir mal ehrlich wenn ich kein Sex bekomme bin ich auch unaustehlich^^

Tja was soll ich sagen nach den Prüfungen war wieder alles super.

Vielleicht könnte dein Freund den Job wechseln? Und es ist absolut kontraproduktiv wenn man dann den Jungs das gefühl gibt das sie es nicht bringen. Das ist dann eine richtig schöne Todesspirale :P

Vielleicht kommst du mit Charme an ihn ran? Wenn ich ein problem mit meinem Mann habe (meist kleinigkeiten) dann lass ich mir etwas ungewöhnliches einfallen... z.B male ich kleine zettelchen mit lustiger bilder geschichte des problems. Dann muss er lachen und er fühlt sich nicht angemotzt. Oder du könntest immer kleine Zettelchen verstecken mit botschaften drauf z.B. Ich finde xx an dir Toll oder so was. So das er vielleicht mehr das gefühl hat er kann mit dir reden, du findest ihn trozdem noch toll.

Hmmm gibt hier ja noch mehr leute vielleicht fällt denen noch was ein.

Ob er eine affäire hat kann dir keiner von uns sagen wäre natürlich auch eine Möglichkeit, ist dir schon mal was in diese Richtung aufgefallen?

lg

Danke
da versteht mich jemand ^^
Bei mir ist es so, dass ich auch während einer stressvollen Zeit Sex haben kann/will. Bei Männern ist das wohl anders...
Zu allem Überfluss ist seit gestern Abend auch noch das Auto kaputt und wir haben noch mehr Rechnungen die wir kaum zahlen können. Kanns grad gar nicht glauben wie viel Pech wir haben.

Affäre trau ich ihm nicht wirklich zu. Er ist eine treue Seele und hat sehr darunter gelitten, dass er selbst öfter betrogen wurde. Vielleicht gibts einen Zusammenhang zwischen wenig Verlangen nach Sex und "jetzt geht schon die x. Freundin fremd", aber den bestreitet er.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2014 um 13:28

Wenn schon Schei*** dann Schei*** mit Schwung!!
ist doch meistens so das wenn man Probleme hat das dann gleich die ganze Palette aufgefahren wird

Das einzige was da hilft ist durchhalten und sich nicht unterkriegen lassen. Glaub mir ich hatte auch schon so richtig beschissene Zeiten. Lass den Kopf nicht hängen es kann nur besser werden.

Löse ein Problem nach dem anderen, bleib du die Starke Männer können das leider nicht so gut, zumindest die die ich kenne (nicht das sich jetzt jemand angegriffen fühlt^^)

Ich kann dir nur sagen es geht immer weiter auch wenn sich alles total aussichtslos anfühlt.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook