Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sexbeziehung... oder steckt mehr dahinter?

Sexbeziehung... oder steckt mehr dahinter?

17. Oktober 2008 um 10:38 Letzte Antwort: 17. Oktober 2008 um 12:49

Hallo zusammen, hätte eine kurze Frage:

Zurzeit lebe ich eine Sexbeziehung. Nun möchte ich wissen, ob daraus auch mehr werden kann? Und wie merke ich dass ich ihm mehr bedeute als nur sein Betthäschen zu sein?

Leider sind bei mir Gefühle mit im Spiel und versuche mir nichts anmerken zu lassen(wirke daher auch ein wenig abweisend und kalt). Sah es am Anfang auch ganz locker, denn ich wusste auf was ich mich einlasse und konnte die Gefühle unter kontrolle halten. Doch dann bin ich so erschrocken als er, als wir bei ihm waren, plötzlich so lieb und anhänglich war???? So kenne ich ihn sonst nicht, er ist eher der lustige und machohafte Typ. Aber ansonsten meldet er sich nie, auch wenn ich ihm eine SMS schreibe kommt höchst selten eine Antwort zurück... Vor allem sagt er mir immer wie perfekt ich sei und wie süss etc... wie kann mann denn da keine Gefühle entwickeln?? *verwirrtbin* Oder sollte ich solchen Aussagen keine grosse Beachtung schenken???

Schon mal danke für eure Antworten, bin für jede Hilfe dankbar.

Mehr lesen

17. Oktober 2008 um 11:20

Stimmt genau
was dragonheart sagt.
Eure Beziehung wird sich nicht ändern und Dir wird es zunehmend schlechter gehen. Schon jetzt verstellst Du Dich, versuchst ihn mit Deinem Verhalten zu ändern...oder zu manipulieren....damit er es sich vielleicht anders überlegt. Du machst Dir permanent Gedanken, wie er was vielleicht gemeint haben könnte, beobachtest ihn, legst jedes Wort auf die Goldwaage.
Das alles wird Dich so beschäftigen, dass Du es nicht mehr genießen kannst und Dir der Sex auch keinen Spaß mehr machen wird.
War bei mir auch so.
Tu Dir den Gefallen und brich es ab.

LG und gutes Gelingen, chrishoch4

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. Oktober 2008 um 11:26

Habe ich zuerst auch gedacht...
dass er nur wegen dem Sex lieb ist, aber als er das mit dem perfekt sein etc. gesagt hat, lag ich schon nackt in seinem Bett Desshalb raffte ich es nicht, das er immer noch Süssholz raspelte er hatte mich ja schon... Ja das mit der Kälte habe ich mir auch schon überlegt, dass dies nach hinten losgeht. Sollte vielleicht mal versuchen gefühlvoller zu ihm zu sein, mal sehen ob er die Flucht ergreift (nein sie hat Gefühle schnell weg) oder mir entgegen kommt

Danke für deine Antwort dragonheart9, bin froh wenn mich jemand auf den Boden der Tatsachen bringt. Hatte es nötig...

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
17. Oktober 2008 um 12:38

Der Weg in ein ewiges Dilemma.....
hab auch so ein Exemplar an der Backe..... - Ne, ist einerseits noch schlimmer. Also erzähl ich dir mal meine Geschichte. Hab jemanden kennengelernt und war verknallt. Die ganze Geschichte lief von Anfang an nicht unter der Lüge einer Beziehungssuche, aber es war nicht ausgeschlossen, dass mehr daraus werden könnt. Als ich versuchte mehr daraus werden zu lassen, hat er ganz schnell die Karten aufn Tisch gelegt. Jetzt ist das aber jemand, der auch sagte, er könne nicht treu sein. Das tat ein wenig weh, aber für mich war klar, dass ich das beende. Doch er ging nicht einfach so. Er zeigte Bemühungen, ja hat es auch ausgehalten vermutlich so 2 Monate abstinent zu sein. In der Zeit durfte ich auch feststellen, was für ein netter Mensch er ja sein kann, wenn er nur will und hab mich total in den verliebt. Dann kam die kalte Dusche, denn während er mich warmhielt, sprang er schon mit der nächsten ins Bett und das zu einer Zeit, als er um Zeit und Rückzug und Vertrauen gebeten hatte und mir zu vertehen gab, dass er gerade sehr verletzbar sei......... Toll ne? Aber er lies den Kontakt zu mir nie ganz abbrechen und obwohl ich dachte, was soll das, war ich da auch nicht konsequent. Irgendwie hängen wir seit 2 Monaten am andern, haben keinen Sex mehr miteinander, er springt laufend mit andern Frauen ins Bett, was mir irgendwie egal ist, denn in der Hinsicht teile ich ihn ja mit niemanden und ich bin sozusagen die Kuschelfrau fürs Herzilein geworden. Weiß nicht was das soll, aber ich kann ihm kein Tritt in Arsch geben. Fühle allerdings auch keine Liebe und Verletzung in dem Sinn. Er kann machen was er will..... Ich würde ihn wollen, aber nicht so. Scheint irgendwie ein ewiges Dilemma zu werden/sein.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. Oktober 2008 um 12:49

Es ist ganz einfach..
... du musst ihm sagen, was du empfimndest ... wenn es bei ihm dann genau so ist, super, wenn nicht, beende es, weil daran wird sich einfach nichts bei ihm ändern und du wirst nicht Glücklich dabei werden!
Ich habe seit über einem Jahr eine Sexbeziehung, aus der sich inzwischen eine Freundschaft entwickelt hat (ich kann ihn wirklich jederzeit anrufen, wenn es mir mies geht und wir machen auch oft OHNE Sex was zusammen).
Warum erzähle ich das?
Er mag mich, ich mag ihn. Er findet mich toll, ich ihn. Wir sagen uns das auch oft (naja, er eher mir als ich ihm) ABER mehr als das wird nie zwischen uns sein, ich weiss das, er weis das... wir beide wollen es so und nur deswegen funktioniert es!
Auch wenn es hier Menschen gibt, die gerne was anderes behaubten: Auch in einer Sexbeziehung braucht man eine gewisse Sympathie zueinander, vor allem, wenn es etwas länger geht. Dann ist man auch nett und meint es vielleicht sogar so! Aber mit Liebe und verliebt sein muss das noch lange nichts zu tun haben1

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Noch mehr Inspiration?
pinterest