Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sexbeziehung mit dem besten Freund, dann aber verliebt!

Sexbeziehung mit dem besten Freund, dann aber verliebt!

15. November 2012 um 21:40

Hallo Leute,
also der Titel hört sich jetzt nicht ganz so sehr nach einem Problem an, aber in der Gesamtsituation ist es ein RIESEN Problem! (hoffe bin hier richtig um einen Rat zu bekommen):

Hier Mini-Beschreibung:
Bester Freund und ich (beide vergeben) - heimlich beste Freunde und Treffen, weil seine Freundin mich hasst - Sexmangel und Stress in beiden Beziehungen -> 'Sexbeziehung' - treffen uns oft, auch allein (falls allein immer Kuss oder mehr) - bekommen beide Gefühle füreinander - lieben uns teilweise, treffen uns oft, können und wollen aber den 'wirklichen Partner' nicht verlassen - Freundschaft bleibt, 'nicht öffentliche Beziehung' bleibt, Gefühle leider auch, wie nun weiter?

Hier die etwas zu lange Beschreibung:

Mein bester Freund und ich sind einfach unzertrennlich, obwohl wir uns erst 1 1/2 jahre kennen. Seit dem bin ich in seiner Klasse. Er ist zwei Jahre älter und deswegen schon so viel reifer als die Mehrzahl der anderen, was mir super an ihm gefällt. Er regelt einfach alles, für jedes Problem von mir, hat er eine Lösung und bei jeder Träne, die rollt hat er die Worte, die mich wieder glücklich machen! Auch ich revanchiere mich und werde wirklich
Ich würde unsere Freundschaft für 'viel zu gut' einschätzen, denn es ist unbeschreiblich, wie er ist. Er mag wirklich nur sehr wenige Menschen! (wozu ich mich jetzt zähle, denn das sind seine Worte ) Ich sage jetzt nicht nur so: Mit ihm kann ich über alles reden, nein. Es ist auch so!
Er ist in einer 3 jährigen Beziehung, welche oft kurz davor ist zu zerbrechen. Meine Beziehung geht erst 1 Jahr und 5 Monate und langsam zerbricht auch diese!

Nunja zum Problem: Nach einem Jahr unserer einfach 'viel zu guten' Freundschaft und vielen Beziehungsproblemen beider Seiten hatten wir uns halt wie oftmals verabredet. Als er wegfuhr küsste er mich auf den Mund! MANN, WAR DAS EIN GEFÜHL. Wenn wir uns jetzt treffen, küssen wir uns auch, aber dieses ganz böse Kribbeln ist es nichtmehr!
Später (wir haben ja auch über sexuelle Probleme geredet, also zu wenig Sex in der Beziehung, außerdem über Vorlieben, die bei uns beiden übrigens gleich waren) hatten wir Sex, ohne so richtige Gefühle füreinander! Abr es war traumhaft. Wir beließen es natürlich nicht nur bei einer einmaligen Sache. Jetzt immernoch nich.
Nur leider kamen mit der Zeit bei mir doch Gefühle dazu. Nicht ganz so große, aber irgendwie 'Verliebtheitsgefühle'. Ich hab ihm das erklärt und tja wie sollte es anders sein: er fühlt dasselbe!! Fest stand, von Anfang an: Wir könnten niemals ohne unsere jeweilige richtige Beziehung mit unseren Partnern leben.
Ja und nun läuft es immer so ab:
- oft (fast jeden Tag) -> Stress, Streit etc. mit Partner
- Bester Freund hilft mir immer und sagt, was wir beide besser machen könnten
- treffe mich mit Partner, spüre, dass ich ihn liebe und er der beste ist, denke auf der anderen Seite sehr oft an den besten Freund
- treffe mich mit besten Freund, manchmal um Sachen nachzuholen, die uns in der Beziehung fehlen, manchmal um zu zocken, quatschen und sowas.
- in der schule (beide in meiner Klasse) stehen wir nur als Kumpels da, keiner geht auch nur ansatzweise davon aus, wir hätten was miteinander

Tja und genau DAS ALLES (zer)stört mich. Irgendwie möchte ich nichts ändern. Ein bester Freund mit dem ich eine Sexbeziehung habe, der nebenbei für mich auch noch fast der wichtigste Mensch ist und für den ich Gefühle bekomme .. mehr und mehr. Und einen Partner, der mich liebt, den ich liebe. Mit dem ich aber andauernd nur Streit habe, wegen Schule und vorallem wegen vielen vielen Kleinigkeiten! Ich dachte es ist nur in der 6. Klasse so, dass man für mehr als eine Person so etwas fühlen kann.

Das sollte erstmal reichen, gibt so vieles noch zu erzählen, was passiert ist, Beispiele und sowas. Aber der Text ist schon so viel zu lang!


Also, was verdammt soll ich jetzt machen? ZB die Gefühle für den besten Freund vermindern, aber WIE? Oder Abwarten? Oder, oder, oder ..?


Mehr lesen

16. November 2012 um 0:26

Solche Dinge passieren einfach!
Meiner Meinung nach kann man sehr wohl für mehr als einen Menschen so empfinden, auch wenn es sich für einen selbst nicht gut anfühlt. Aber man kann seine Gefühle nicht ändern, wenn sie da sind, sind sie eben da und Gefühle verschwinden nur durch Zeit und viel viel Abstand, aber auch dann muss es nicht so sein.

Und ich finde, dass man dich auf keinen Fall verurteilen sollte wegen dem was du machst. Solche Dinge passieren und hinterher kann man nicht mehr sagen wie und warum. Ich war schon in einer sehr ähnlichen Situation und es ist auf keinen Fall einfach und auch wenn man vielleicht nichts ändern möchte, allein aus Fairness muss man etwas ändern.

Eine Sache musst du beenden, weil wie du ja merkst kann man auf dauer mit so etwas nicht fertig werden. Sex gehört in eine gesunde Beziehung und wenn er dir in deiner fehlt und ihr auch so viel Streit habt, dann solltest du vielleicht mal darüber nachdenken ob es wirklich noch Liebe ist, was du für deinen Freund empfindest oder ein Gefühl was sich aus Gewohnheit einfach nach so langer Zeit bei dir eingestellt hat.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2012 um 10:29

Ich finde es immer...
....wieder unglaublich wie man sagen kann man liebt seinen Partner aber diesen dann über ein Jahr zu betrügen mit evtl auch noch Gefühlen für jemanden Anderen . Klar gibt es sowas wie Polyamorie aber dann solltest du das nach außen hin auch offiziell Leben und nicht deinen Partner so belügen und betrügen! Mein Rat ist also: trenn dich und seh dann weiter!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2012 um 11:25

Du möchtest nichts ändern?
Na und warum schreibst du dann hier? Weißt du, seinen Partner zu betrügen ist ****, aber wir sind alle nur Menschen und machen deshalb mal Fehler. Wenn man einen solchen Fehler macht, muss man dann aber auch den Mut haben, sich zu überlegen, was man wirklich will und sich nicht denken: "Och, eigentlich ja prima, jetzt hab ich direkt 2 Kerle. Dann mach ich mal so weiter und lasse meinen Freund wie einen Idioten aussehen." Nein, dann reisst man sich zusammen und belässt den Ausrutscher entweder bei etwas einmaligem oder man ist ehrlich zu sich selbst und trennt sich von seinem Freund. Wenn man seinen Freund dauernd betrügt und obendrein sowieso nur noch mit ihm streitet, dann kann die Liebe nicht so unendlich groß sein.
Warum willst du deinen Partner also nicht verlassen? Weil es für dich praktisch ist? Weil du Ungewissheit hast, ob die Beziehung zu deinem Kumpel bestand haben kann und du deshalb lieber auf Nummer sicher gehst? Oder weil dir klar ist, dass dein Kumpel seine Freundin betrügt und du damit ebenfalls ein Vertrauensproblem hättest, wenn du seine Freundin wärst?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2012 um 11:35
In Antwort auf nomusa_12437685

Solche Dinge passieren einfach!
Meiner Meinung nach kann man sehr wohl für mehr als einen Menschen so empfinden, auch wenn es sich für einen selbst nicht gut anfühlt. Aber man kann seine Gefühle nicht ändern, wenn sie da sind, sind sie eben da und Gefühle verschwinden nur durch Zeit und viel viel Abstand, aber auch dann muss es nicht so sein.

Und ich finde, dass man dich auf keinen Fall verurteilen sollte wegen dem was du machst. Solche Dinge passieren und hinterher kann man nicht mehr sagen wie und warum. Ich war schon in einer sehr ähnlichen Situation und es ist auf keinen Fall einfach und auch wenn man vielleicht nichts ändern möchte, allein aus Fairness muss man etwas ändern.

Eine Sache musst du beenden, weil wie du ja merkst kann man auf dauer mit so etwas nicht fertig werden. Sex gehört in eine gesunde Beziehung und wenn er dir in deiner fehlt und ihr auch so viel Streit habt, dann solltest du vielleicht mal darüber nachdenken ob es wirklich noch Liebe ist, was du für deinen Freund empfindest oder ein Gefühl was sich aus Gewohnheit einfach nach so langer Zeit bei dir eingestellt hat.

LG

Mit Sicherheit nicht
Dass man für zwei Mensche viel empfindet - das passiert und dagegen kann man nichts machen.
Dass man den Partner, den man angeblich liebt, dauerhaft und bewusst betrügt - das passiert NICHT einfach. Das ist Frage des Charakter und zwar eines egozentrischen, wenn gar nicht schlechten. Wie kann man einen Menschen, den man liebt so verletzen nur um seine eigenen Bedürfnisse zu befriedigen?

So groß kann die Liebe nicht sein, denn sie liebt sich selbst am meisten - wer so ist, empfindet keine wirkliche Liebe für einen anderen Menschen. Er liebt nur sich selbst. Denn sie selbst ist das Wichtigste, sie ist sich bewusst was sie macht und macht es trotzdem weiter.

Die schlechten Gefühle sind das Gewissen, was wohl doch noch vorhanden ist. Sie verschwinden erst, wenn die Sache geklärt ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2012 um 16:35

Meinst du das dein Verhalten fair gegenüber deinem Partner ist?
Also wenn du deinen Freund wiklihc lieben würdest, dan würdest du ihn nihct so eiskalt hintegehn. Lass den scheiß mit deinem besten Freund oder sei wenigestn so ehrlich und verlass deinen Freund und gib ihm die Chnce ein Freundin zu bekomme die ehrlich zu ihm is tund ihn nicht betrügt.
Was hat das den für ein Sinn die Beziehung zu deine Freund aufrecht zu erhalten, wenn ihr es doch nciht merh miteiner aushaltet?
Es gbit nut zwei Möglichkeiten, die Löst die Probelme mit deinem Freund und redest mit ihm über eure Probleme und ihr fangt an endlich mal ehrlich und gute Kompromisse einzugehn oder du Trennst dich und machst was auch immer du willst mit deinem besten Freund.
Aber vorallem hör auf mi den blöden Lügen, was bringt das den, so verlätzt du nur 3 Menschen, nächmlich deinen Partner, die Partnerind deines besten Freundes und deinen besten Freund weil du nie mehr mit ihm haben wirst als Sex.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen