Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sexbeziehung mit Arbeitskollegen

Sexbeziehung mit Arbeitskollegen

16. Dezember 2014 um 11:51

Hallo, liebes Forum.

Ich bräuchte mal eine Einschätzung zur folgender Situation:
ein Kollege, mit dem ich auch privat hin und wieder Zeit verbringe, hat mir eröffnet, dass er schon seit einiger Zeit eigentlich hinter mir her ist. Es schien ihm nicht ganz einfach zu fallen, mir das so direkt zu sagen, da ich von all dem nichts geahnt habe. Ich muss hinzufügen, dass dieser Kollege schon einen gewissen Ruf hat( er hat immer wieder mal die eine oder andere Liebelei, aber nichts festes) und ich dadurch seine beiläufigen Anmachsprüche nicht für voll genommen habe. Er hat mir gesagt, dass er mich für eine klasse Frau hält und es ihn "anmacht", dass ich so genau weiß, was ich will und mein Leben so gut im Griff habe. Erst wusste ich nicht so genau, was er eigentlich von mir will, denn es klang weder nach einer unverbindlichen Aufforderungen noch nach einem "Liebesgeständnis". Ich habe ihm dann klar gemacht, wie ich dazu stehe und dass ich momentan keine feste Beziehung möchte, mir aber durchaus vorstellen kann mit ihm zu schlafen. Das schien ihn etwas zu überraschen und es entstand eine peinliche Stille zwischen uns. Plötzlich fragte er mich, ob ich mit ihm nachhause kommen möchte. Ich sagte ihm darauf, dass ich sicher gehen will, dass er wirklich nur sexuelles Interesse an mir hat und nicht mehr, da ich ansonsten raus bin aus der "Sache". Er überlegte kurz und willigte dann ein. Betonte aber, dass er jetzt nicht darauf aus wäre sofort mit mir zu schlafen, alles andere wäre aber drin. Ich fand das zwar etwas komisch, wollte jetzt aber nicht mehr darüber diskutieren. Es kam natürlich wie es kommen musste, wir schliefen miteinander und sein Vorsatz nicht sofort mit mir zu schlafen, schien vergessen. Das war mir jedoch vorher schon klar gewesen. Die Chemie zwischen uns passte erschreckend gut und wir teilen sehr eindeutig die gleichen Vorlieben. Es war eine unglaublich tolle Nacht und wir hatten beide viel Spass. Er wollte dann, dass ich bei ihm übernachte, das lehnte ich jedoch ab. Er bot es mir trotzdem ein paar Mal an. Ich blieb bei meinem Entschluss und ging.
Naja und jetzt ist es irgendwie etwas komisch, was natürlich auch normal ist. Wir gehen eigentlich ganz normal miteinander um, aber trotzdem ist eine leichte Distanz da, zumindest wenn die anderen Kollegen dabei sind. Wir hatten bisher noch nicht die Gelegenheit darüber zu sprechen, aber vielleicht müssen wir das auch gar nicht...ich weiß es nicht. Ich kann ihn gerade sehr schwer einschätzen...ich würde das Ganze gerne wiederholen, weil es für mich auf körperlicher Ebene stimmt und es einfach Spass gemacht hat, aber ich bin mir nicht sicher, ob das auch in seinem Interesse ist. Wenn es für ihn nur ein ONS gewesen wäre, dann hätte er nicht diesen ganzen Kram vorher gesagt, oder? Zumindest kann ich mir das nicht vorstellen, aber ich weiß auch nicht, wie ich jetzt weiter vorgehen soll??? Was meint ihr?

LG,
Airam 872

Mehr lesen

16. Dezember 2014 um 13:37

Von wegen Teebeutel
Naja, also das klingt ja fast so als hätte nur ich meinen Spass gehabt...er hat mind. genauso viel davon gehabt wie ich und mit ausheulen hat das nichts zu tun, sondern mit Meinungsaustausch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2014 um 13:45

So viel zu Teebeutel
...es soll Menschen geben, die einen Teebeutel immer wieder verwenden...weggeworfen habe ich ihn auf jeden Fall nicht!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2014 um 15:14

Deine Meinung
Und wie kommst du bitte zu dieser Meinung? Nur weil ich nicht bei ihm geschlafen habe geize ich mit Freundlichkeit?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2014 um 18:12

Glaubst du das was du da schreibst ?
spätestens nach der dritten Wiederholung wird es einen neuen Thread hier im Forum geben, wir wollten nur eine Sexbeziehung, es war immer so toll mit ihm und nun habe ich mich doch verknallt, er ist noch dazu mein Arbeitskollege und will nichts Festes.

Frauen sind leider so, das sie es auf Dauer nie im Griff haben. Ich finde das nicht weiter schlimm, nur mach dir nichts vor, Frau hat das höchstens in der Anfangsphase unter Kontrolle, bei Wiederholung wird's emotional brenzlig, du rotierst ja bereits jetzt schon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2014 um 0:40
In Antwort auf coolforcats11

Glaubst du das was du da schreibst ?
spätestens nach der dritten Wiederholung wird es einen neuen Thread hier im Forum geben, wir wollten nur eine Sexbeziehung, es war immer so toll mit ihm und nun habe ich mich doch verknallt, er ist noch dazu mein Arbeitskollege und will nichts Festes.

Frauen sind leider so, das sie es auf Dauer nie im Griff haben. Ich finde das nicht weiter schlimm, nur mach dir nichts vor, Frau hat das höchstens in der Anfangsphase unter Kontrolle, bei Wiederholung wird's emotional brenzlig, du rotierst ja bereits jetzt schon

Na gut
...dass du so gut mit Klischees um dich werfen kannst. Nicht jede Frau ist gleich und unterliegt dem bösen Oxytocin, von dem in jedem Magazin zu lesen ist. Wenn du meinen Anfangspost richtig gelesen hättest, wüsstest du, dass ich ihn auf das rein körperliche festlegen wollte. Das ging von mir aus und nicht von ihm. Und obwohl es hier heißt, ich wäre nicht freundlich genug zu ihm gewesen, mache ich mir nun mal Gedanken um die ganze Sache und das heißt dann wieder, ich rotiere. Die Antworten hier waren so hilfreich wie der blöde Vergleich mit dem Teebeutel (ich glaube, ich werde in Zukunft keinen Tee mehr trinken...). Ich dachte, es würde sich einer mal von seinem hohen Ross bequemen und einfach mal seine Erfahrung zu dem Thema schreiben. Aber euch scheint ja kein Wässerchen zu trüben und ihr steht über den Dingen.
Gut zu wissen und einen Versuch war es wert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2014 um 7:40
In Antwort auf saffie_12041555

Na gut
...dass du so gut mit Klischees um dich werfen kannst. Nicht jede Frau ist gleich und unterliegt dem bösen Oxytocin, von dem in jedem Magazin zu lesen ist. Wenn du meinen Anfangspost richtig gelesen hättest, wüsstest du, dass ich ihn auf das rein körperliche festlegen wollte. Das ging von mir aus und nicht von ihm. Und obwohl es hier heißt, ich wäre nicht freundlich genug zu ihm gewesen, mache ich mir nun mal Gedanken um die ganze Sache und das heißt dann wieder, ich rotiere. Die Antworten hier waren so hilfreich wie der blöde Vergleich mit dem Teebeutel (ich glaube, ich werde in Zukunft keinen Tee mehr trinken...). Ich dachte, es würde sich einer mal von seinem hohen Ross bequemen und einfach mal seine Erfahrung zu dem Thema schreiben. Aber euch scheint ja kein Wässerchen zu trüben und ihr steht über den Dingen.
Gut zu wissen und einen Versuch war es wert.


Mach dir nichts draus...man trifft nicht immer auf Verständnis Es ist eben sehr selten, dass es Frauen wie dich gibt, die Sex von Liebe sehr gut trennen können..

Sag ihm einfach klipp und klar was du wilslt. Willst du nur Sex ohne irgendwelche Dates? Dann sag ihm das! Willst du vielleicht doch mehr? Ihn näher kennen lernen oder so? Dann sag ihm das.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2014 um 0:39

Das habe ich mir auch gedacht...
...wobei er bei seinen anderen Affären nicht so stark darauf geachtet hat, bzw. die meisten haben es doch mitbekommen.
Aber wie dem auch sei, werde ich erstmal auf Abstand gehen, damit sich die Lage entspannt und dann sehe ich weiter...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2014 um 0:43

Leichter gesagt als getan
Wie soll ich das denn ansprechen? Mit einem Mann der mir gerade aus dem Weg geht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2014 um 14:07

Das sehe ich ähnlich
Ja, den Eindruck habe ich auch. Ich hatte ihn eigentlich anders eingeschätzt und gedacht, dass es genau das ist, was er sucht, weil ihm die anderen Frauen irgendwann doch auf die Nerven gegangen sind. Die meisten Frauen haben sich dann doch in ihn verliebt oder wollten mehr und das wollte er wiederum nicht. Diese Frauen sind ihm dann auch nachgelaufen, haben ihm Szenen gemacht und Erwartungen gehabt.
Tja, das alles hat er mit mir nicht und er ist wahrscheinlich überrascht darüber, dass ich das auch so gemint habe wie ich es gesagt habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2014 um 0:55


Aber irgendwas scheint ihn wohl doch an mir zu reizen, obwohl ich ihm nicht nachlaufe und auch nicht zu ihm aufsehe...zumindest hat er die letzten beiden Tage merkwürdige und zweideutige Bemerkungen gemacht...ich vermute, er möchte eine Reaktion von mir provozieren...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2014 um 1:00

Das tue ich
...mein Verhalten ist ganz "normal" und mittlerweile ist auch er nicht mehr ganz so distanziert...er tendiert jetzt sogar ins andere Extrem und hält sich überdurchschnittlich oft in meiner Nähe auf...ich fand das schon ein wenig verdächtig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2014 um 12:44

...gesprochen?
Nein, weder das noch etwas anderes ...ich wollte, dass sich die Gemüter erstmal beruhigen und bin etwas auf Abstand gegangen, um dann zu sehen, was sich ergibt. Aber wie ich bereits geschrieben habe, kommen jetzt sehr zweideutige Bemerkungen, also liegt es wohl an mir auf ihn zu zugehen...vermute ich mal, obwohl mir das jetzt schon wieder zu kompliziert wird...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen