Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sex-Verweigerung von Seiten der Ehefrau - gibt's sowas?

Sex-Verweigerung von Seiten der Ehefrau - gibt's sowas?

6. März 2009 um 12:43

Vielleicht klingt das in euren Ohren verrückt, aber mich beschäftigt diese Fragestellung schon seit geraumer Zeit...

Eine gute Freundin meiner Mutter hat vor 5 Jahren einen Türken geheiratet und ist zum Islam konvertiert - FREIWILLIG. Seitdem betet sie auch und trägt Kopftuch. Aber verdammt hübsche Kopftücher UND rot lackierte Fingernägel Ihr Mann ist sehr, sehr lieb, fast schon zurückhaltend und eigentlich ist sie die "Dominante", obwohl sie nicht mehr arbeiten geht, sondern sich um den Haushalt kümmert - FREIWILLIG. Also, sie ist wirklich eine Hübsche, aber kann ziemlich bestimmend sein in manchen Dingen.

Von meiner Mutter weiß ich, dass sie sexuellen "Dingen" überhaupt nicht zugetan ist, sie eigentlich fast völlig ablehnt (für sowas "Schmutziges" ist sie sich zu schade, zumindest kommt das in Gesprächen unter Frauen so rüber). Auch meine Mutter sagt, sie verstehe es so, dass sich ihre Freundin strikt weigert, ihrem Mann gewisse Dinge zu geben und dass sie sich nicht mal sicher sei, ob die beiden im selben Bett schlafen

Wenn sie zusammen sind, hat sie sehr wohl Respekt vor ihrem Mann. Aber ich raffe nicht, wie ein Mann eine Frau heiraten kann, die sich weigert, mit ihm zu schlafen, weil sie sich für sowas "zu schade" ist..... und ganz ehrlich: DIESE Frau kann ich mir nicht nackt mit ihrem/einem Mann im Bett vorstellen!
Aber das würde sich doch kein gesunder "normaler" Mann "bieten lassen", oder?

Mehr lesen

6. März 2009 um 13:13

Vielleicht hat er irgendwelche
anderen Vorteile durch die Ehe?

Oder die beiden haben sich einfach arrangiert, vielleicht toleriert sie es ja, wenn er seine Bedürfnisse bei anderen Frauen auslebt.
Solange alle damit glücklich sind, soll sich keiner daran stören, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2009 um 13:24

Nun, es gibt viele Dinge zwischen Himmel und Erde...
... die sich die Schulweisheit nicht träumen lässt. Um sich da eine Meinung zu bilden, müsste man schon auch die andere Seite kennen.

Es gibt viele Möglichkeiten, was diese Aussagen bedeuten können. Vielleicht leben sie eine dominant/devote Beziehung, vielleicht hat sie traumatische Erfahrungen und empfindet Sex deshalb als etwas schmutziges, vielleicht ist es eine Zweckbeziehung, vielleicht hat deine Mutter was falsch verstanden... was auch immer. und ganz ehrlich - ICH kann mir VIELE Menschen nicht beim Sex vorstellen und will es auch gar nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2009 um 23:15

Ist es denn Musliminnen verboten,
sich die Fingernägel zu lackieren?

Um eine Aufenthaltserlaubnis kann's in dem Fall nicht gehen, denn der Mann ist in Deutschland geboren und besitzt die deutsche Staatsbürgerschaft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2009 um 23:19

Ich bin halt neugierig, lass mich doch!
Schließlich hört man das nicht alle Tage, dass die Ehefrau scheinbar jeden sexuellen Kontakt strikt ablehnt!

Woher willst du so genau wissen, dass der Mann einen Kinderwunsch hat???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2009 um 21:36

Ich bin ja keine Expertin auf dem Gebiet Islam, aber...
ist es nicht eine ebenso große Sünde, sich als Frau dem Ehemann zu verweigern?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Vergeben aber trotzdem Augen für einen anderen?
Von: aleta_12356940
neu
11. März 2009 um 19:53
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen