Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sex Problem

Sex Problem

12. April um 12:18 Letzte Antwort: 20. April um 9:29

Hallo zusammen,

das ist mein erster Beitrag überhaupt in einem Forum. Sorry für den langen Text.

Ich bin leider am verzweifeln und würde mich über eure Antworten sehr freuen.

Meine Frau und ich sind schon seit zwei Jahren verheiratet. Davor hatten wir eine Beziehung von zwei Jahren aber ohne Sexuelle Befriedigungen. Wir sind beide türkisch und Sie ist noch Jungfrau gewesen.

Ich bin ein sehr geduldiger und verständnisvoller Mensch deswegen habe ich ihr in den zwei Jahren nie großen Druck gemacht was unser Sexleben anbelangt.

Ich habe mir selber geschworen niemals meiner Frau fremd zu gehen und das werde ich weiterhin tun. Man sagt: sag niemals nie aber das kann und will ich ihr nicht antun weil sie vom Charakter her einfach top ist. Eine Frau wo man auch eine Familie mit Kindern gründen kann.

Mein Problem ist nur unser sexleben. Ich selber war vor der Ehe keine Jungfrau mehr. 
Meiner Frau fehlt die Erfahrung daher habe ich ihr auch nie Druck gemacht.

Ich versuche immer mit ihr zu reden. Das ich total auf Blasen stehe und das ein Mann dass einfach braucht. Aber Sie hat kaum Interesse versucht es ab und an aber nimmt ihn nicht in den Mund (leckt nur daran) Zudem schmeckt ihr Sperma eklig.
Ich würde mich über einen blowjob riesig freuen...seit 4 Jahren keinen gehabt.

Desweiteren haben wir viel zu wenig Sex(1 mal in der Woche) aber immer mit orgasmus verbunden also kein schlechter Sex.
Immer komm ich auf sie zu. Ich kenn das so nicht. Immer muss ich ihr sagen zieh mal dabei reizwäsche an oder jenes. 
und noch ein Punkt ist der dass wir immer die gleiche Stellung machen; die Reiterstellung. Immer das gleicht. Alle anderen Stellungen tun ihr weh. 
Sie war auch schon beim Frauenarzt aber ohne Erfolg.

Zum Beispiel hat sie ihre Periode dann haben wir kein Sex und danach das erste mal und dann erst nach ein paar Tagen wieder. Ich meine sie hatte durch die Periode eine Pause...da muss man doch wieder geil auf Sex sein oder nicht......oder sehe ich das falsch...

Wie soll das weitergehen ?!? Ich versuche immer mit ihr zu reden sie geht auch drauf ein aber es passiert nichts. Und ehrlich gesagt wegen das sexleben will ich sie auch nicht verlassen weil sie einfach in der anderen Hinsicht die richtige in meinen Augen ist. Aber mir tue ich dabei auch nichts gutes....

zu all diesem Problem kommt noch etwas dazu. Vor der Ehe konnte ich einigemale Bi Erfahrungen sammeln (Mann und Mann) 
Es ist einfach ein ganz anderes Gefühl. Das kann ich auch nicht mehr ausleben weil das meine Frau niemals akzeptieren würde. 
Ich weiß garnicht...wenn sie mir das erlauben würde dann würde ich in unserem sexleben garnicht so viel rummachen und die Sache so akzeptieren. Jedoch kann ich dieses Thema mit ihr keineswegs besprechen. Habe Angst dadurch etwas kaputt zu machen 

 Ich weiß einfach nicht was ich tun soll....

 

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

12. April um 13:19
In Antwort auf cey

Hallo zusammen,

das ist mein erster Beitrag überhaupt in einem Forum. Sorry für den langen Text.

Ich bin leider am verzweifeln und würde mich über eure Antworten sehr freuen.

Meine Frau und ich sind schon seit zwei Jahren verheiratet. Davor hatten wir eine Beziehung von zwei Jahren aber ohne Sexuelle Befriedigungen. Wir sind beide türkisch und Sie ist noch Jungfrau gewesen.

Ich bin ein sehr geduldiger und verständnisvoller Mensch deswegen habe ich ihr in den zwei Jahren nie großen Druck gemacht was unser Sexleben anbelangt.

Ich habe mir selber geschworen niemals meiner Frau fremd zu gehen und das werde ich weiterhin tun. Man sagt: sag niemals nie aber das kann und will ich ihr nicht antun weil sie vom Charakter her einfach top ist. Eine Frau wo man auch eine Familie mit Kindern gründen kann.

Mein Problem ist nur unser sexleben. Ich selber war vor der Ehe keine Jungfrau mehr. 
Meiner Frau fehlt die Erfahrung daher habe ich ihr auch nie Druck gemacht.

Ich versuche immer mit ihr zu reden. Das ich total auf Blasen stehe und das ein Mann dass einfach braucht. Aber Sie hat kaum Interesse versucht es ab und an aber nimmt ihn nicht in den Mund (leckt nur daran) Zudem schmeckt ihr Sperma eklig.
Ich würde mich über einen blowjob riesig freuen...seit 4 Jahren keinen gehabt.

Desweiteren haben wir viel zu wenig Sex(1 mal in der Woche) aber immer mit orgasmus verbunden also kein schlechter Sex.
Immer komm ich auf sie zu. Ich kenn das so nicht. Immer muss ich ihr sagen zieh mal dabei reizwäsche an oder jenes. 
und noch ein Punkt ist der dass wir immer die gleiche Stellung machen; die Reiterstellung. Immer das gleicht. Alle anderen Stellungen tun ihr weh. 
Sie war auch schon beim Frauenarzt aber ohne Erfolg.

Zum Beispiel hat sie ihre Periode dann haben wir kein Sex und danach das erste mal und dann erst nach ein paar Tagen wieder. Ich meine sie hatte durch die Periode eine Pause...da muss man doch wieder geil auf Sex sein oder nicht......oder sehe ich das falsch...

Wie soll das weitergehen ?!? Ich versuche immer mit ihr zu reden sie geht auch drauf ein aber es passiert nichts. Und ehrlich gesagt wegen das sexleben will ich sie auch nicht verlassen weil sie einfach in der anderen Hinsicht die richtige in meinen Augen ist. Aber mir tue ich dabei auch nichts gutes....

zu all diesem Problem kommt noch etwas dazu. Vor der Ehe konnte ich einigemale Bi Erfahrungen sammeln (Mann und Mann) 
Es ist einfach ein ganz anderes Gefühl. Das kann ich auch nicht mehr ausleben weil das meine Frau niemals akzeptieren würde. 
Ich weiß garnicht...wenn sie mir das erlauben würde dann würde ich in unserem sexleben garnicht so viel rummachen und die Sache so akzeptieren. Jedoch kann ich dieses Thema mit ihr keineswegs besprechen. Habe Angst dadurch etwas kaputt zu machen 

 Ich weiß einfach nicht was ich tun soll....

 

Deiner Frau gefällt der Sex nicht, wahrscheinlich hat sie auch keinen Orgasmus sondern nur du. Schmerzen hat sie, weil sie nicht will und wahrscheinlich auch nicht erregt ist, ich nehmean sie ist dabei auch trocken wie die Sahara.

Du überträgst deine Bedürfnisse und deine Sexualität auf deine Frau, du kommst, du bist ständig geil, warum zum Teufel ist deine Frau nicht so wie du?

Du glaubst du bist emphatievoll, bist es aber nicht. 

9 LikesGefällt mir
12. April um 12:41
Beste Antwort

güneiden, cey-bey!

Ich hoffe mal, dein Beitrag ist ernst gemeint. Deshalb versuche ich mich an einer ernst gemeinten Antwort. Du bist eine klassische Ehe eingegangen, das ist erst einmal nichts Verkehrtes. Ihr habt einmal die Woche Sex, darüber würden sich viele Menschen, Männer wie Frauen, sehr freuen. Also hör als erstes auf, von "wenig Sex" zu reden. Eure Frequenz ist absolut normal und nichts, worüber man sich den Kopf zerbrechen müsste.

Als nächstes habe ich eine Frage: seid ihr beide erwachsen? Falls die Antwort JA sein sollte, kann ich dir nur dringend empfehlen, mit deiner Frau über euer Sexleben zu sprechen. Sie ist schon groß und kann das, darfst du mir glauben. Du solltest auch dringend mit ihr darüber sprechen, dass du gerne mit Männern Sex hättest. Dann hat sie eine Chance dazu Stellung zu nehmen. Sie könnte

1.) das ganz großartig finden, dass du endlich davon sprichst, denn im Verdacht hatte sie dich schon lange
2.) das ganz großartig finden, weil sie jetzt endlich Zeit hat in Ruhe ihre Freundin zu daten, während du dich mit deinen Männerfreunden vergnügst
3.) das ganz großartig finden, weil sie dir jetzt endlich sagen kann, dass sie schon immer mal Sex mit 2 Männern haben wollte
4.) das interessant finden, aber nichts mit der Information anfangen können und erst
5.) das nicht toll finden und dich zum Teufel jagen, weil was werden die Nachbarn sagen?

Ich finde, bei einer nur 20%igen Chance, dass sie nicht einverstanden ist mit dem was du sagst, solltest du unbedingt die Chance ergreifen und endlich mal mit ihr SPRECHEN! Ich meine, hey... ihr seid verheiratet! Mit wem soll man sonst über sein Intimleben sprechen, wenn schon nicht mit seinem Ehepartner?

Freundliche Grüße und frohe Ostern,
Christoph 

3 LikesGefällt mir
12. April um 12:58
In Antwort auf cey

Hallo zusammen,

das ist mein erster Beitrag überhaupt in einem Forum. Sorry für den langen Text.

Ich bin leider am verzweifeln und würde mich über eure Antworten sehr freuen.

Meine Frau und ich sind schon seit zwei Jahren verheiratet. Davor hatten wir eine Beziehung von zwei Jahren aber ohne Sexuelle Befriedigungen. Wir sind beide türkisch und Sie ist noch Jungfrau gewesen.

Ich bin ein sehr geduldiger und verständnisvoller Mensch deswegen habe ich ihr in den zwei Jahren nie großen Druck gemacht was unser Sexleben anbelangt.

Ich habe mir selber geschworen niemals meiner Frau fremd zu gehen und das werde ich weiterhin tun. Man sagt: sag niemals nie aber das kann und will ich ihr nicht antun weil sie vom Charakter her einfach top ist. Eine Frau wo man auch eine Familie mit Kindern gründen kann.

Mein Problem ist nur unser sexleben. Ich selber war vor der Ehe keine Jungfrau mehr. 
Meiner Frau fehlt die Erfahrung daher habe ich ihr auch nie Druck gemacht.

Ich versuche immer mit ihr zu reden. Das ich total auf Blasen stehe und das ein Mann dass einfach braucht. Aber Sie hat kaum Interesse versucht es ab und an aber nimmt ihn nicht in den Mund (leckt nur daran) Zudem schmeckt ihr Sperma eklig.
Ich würde mich über einen blowjob riesig freuen...seit 4 Jahren keinen gehabt.

Desweiteren haben wir viel zu wenig Sex(1 mal in der Woche) aber immer mit orgasmus verbunden also kein schlechter Sex.
Immer komm ich auf sie zu. Ich kenn das so nicht. Immer muss ich ihr sagen zieh mal dabei reizwäsche an oder jenes. 
und noch ein Punkt ist der dass wir immer die gleiche Stellung machen; die Reiterstellung. Immer das gleicht. Alle anderen Stellungen tun ihr weh. 
Sie war auch schon beim Frauenarzt aber ohne Erfolg.

Zum Beispiel hat sie ihre Periode dann haben wir kein Sex und danach das erste mal und dann erst nach ein paar Tagen wieder. Ich meine sie hatte durch die Periode eine Pause...da muss man doch wieder geil auf Sex sein oder nicht......oder sehe ich das falsch...

Wie soll das weitergehen ?!? Ich versuche immer mit ihr zu reden sie geht auch drauf ein aber es passiert nichts. Und ehrlich gesagt wegen das sexleben will ich sie auch nicht verlassen weil sie einfach in der anderen Hinsicht die richtige in meinen Augen ist. Aber mir tue ich dabei auch nichts gutes....

zu all diesem Problem kommt noch etwas dazu. Vor der Ehe konnte ich einigemale Bi Erfahrungen sammeln (Mann und Mann) 
Es ist einfach ein ganz anderes Gefühl. Das kann ich auch nicht mehr ausleben weil das meine Frau niemals akzeptieren würde. 
Ich weiß garnicht...wenn sie mir das erlauben würde dann würde ich in unserem sexleben garnicht so viel rummachen und die Sache so akzeptieren. Jedoch kann ich dieses Thema mit ihr keineswegs besprechen. Habe Angst dadurch etwas kaputt zu machen 

 Ich weiß einfach nicht was ich tun soll....

 

Hier kommt das gute alte Thema wieder auf: ihr habt beide die Katze im Sack gekauft. Geheiratet ohne euch zu kennen. Bin selber Türkin  aber dass es so etwas rückständiges noch gibt, ist echt traurig. 

für dich wird früher oder später nur eine lösung geben: ehrlich sein und reden. Deine Frau ist vermutlich so erzogen worden und kommt aus ihrer Haut nicht raus. Ihr tut nichts weh. Es ist ein Satz den sie einfach aufsagt, damit sie rauskommt. Oral befriedigen wird sie dich nie. Deine bi Neigungen wirst du nicht ausleben können. Sie hätte dich auch nie geheiratet wenn sie das gewusst hätte. Ihr beide seit also völlig unbekannt in diese ehe gegangen. Wie im Mittelalter. Überlege dir gut wie du weiter machen möchtest und ob du dem Stand halten kannst. 

5 LikesGefällt mir
12. April um 13:19
In Antwort auf cey

Hallo zusammen,

das ist mein erster Beitrag überhaupt in einem Forum. Sorry für den langen Text.

Ich bin leider am verzweifeln und würde mich über eure Antworten sehr freuen.

Meine Frau und ich sind schon seit zwei Jahren verheiratet. Davor hatten wir eine Beziehung von zwei Jahren aber ohne Sexuelle Befriedigungen. Wir sind beide türkisch und Sie ist noch Jungfrau gewesen.

Ich bin ein sehr geduldiger und verständnisvoller Mensch deswegen habe ich ihr in den zwei Jahren nie großen Druck gemacht was unser Sexleben anbelangt.

Ich habe mir selber geschworen niemals meiner Frau fremd zu gehen und das werde ich weiterhin tun. Man sagt: sag niemals nie aber das kann und will ich ihr nicht antun weil sie vom Charakter her einfach top ist. Eine Frau wo man auch eine Familie mit Kindern gründen kann.

Mein Problem ist nur unser sexleben. Ich selber war vor der Ehe keine Jungfrau mehr. 
Meiner Frau fehlt die Erfahrung daher habe ich ihr auch nie Druck gemacht.

Ich versuche immer mit ihr zu reden. Das ich total auf Blasen stehe und das ein Mann dass einfach braucht. Aber Sie hat kaum Interesse versucht es ab und an aber nimmt ihn nicht in den Mund (leckt nur daran) Zudem schmeckt ihr Sperma eklig.
Ich würde mich über einen blowjob riesig freuen...seit 4 Jahren keinen gehabt.

Desweiteren haben wir viel zu wenig Sex(1 mal in der Woche) aber immer mit orgasmus verbunden also kein schlechter Sex.
Immer komm ich auf sie zu. Ich kenn das so nicht. Immer muss ich ihr sagen zieh mal dabei reizwäsche an oder jenes. 
und noch ein Punkt ist der dass wir immer die gleiche Stellung machen; die Reiterstellung. Immer das gleicht. Alle anderen Stellungen tun ihr weh. 
Sie war auch schon beim Frauenarzt aber ohne Erfolg.

Zum Beispiel hat sie ihre Periode dann haben wir kein Sex und danach das erste mal und dann erst nach ein paar Tagen wieder. Ich meine sie hatte durch die Periode eine Pause...da muss man doch wieder geil auf Sex sein oder nicht......oder sehe ich das falsch...

Wie soll das weitergehen ?!? Ich versuche immer mit ihr zu reden sie geht auch drauf ein aber es passiert nichts. Und ehrlich gesagt wegen das sexleben will ich sie auch nicht verlassen weil sie einfach in der anderen Hinsicht die richtige in meinen Augen ist. Aber mir tue ich dabei auch nichts gutes....

zu all diesem Problem kommt noch etwas dazu. Vor der Ehe konnte ich einigemale Bi Erfahrungen sammeln (Mann und Mann) 
Es ist einfach ein ganz anderes Gefühl. Das kann ich auch nicht mehr ausleben weil das meine Frau niemals akzeptieren würde. 
Ich weiß garnicht...wenn sie mir das erlauben würde dann würde ich in unserem sexleben garnicht so viel rummachen und die Sache so akzeptieren. Jedoch kann ich dieses Thema mit ihr keineswegs besprechen. Habe Angst dadurch etwas kaputt zu machen 

 Ich weiß einfach nicht was ich tun soll....

 

Deiner Frau gefällt der Sex nicht, wahrscheinlich hat sie auch keinen Orgasmus sondern nur du. Schmerzen hat sie, weil sie nicht will und wahrscheinlich auch nicht erregt ist, ich nehmean sie ist dabei auch trocken wie die Sahara.

Du überträgst deine Bedürfnisse und deine Sexualität auf deine Frau, du kommst, du bist ständig geil, warum zum Teufel ist deine Frau nicht so wie du?

Du glaubst du bist emphatievoll, bist es aber nicht. 

9 LikesGefällt mir
12. April um 14:35
In Antwort auf py158

güneiden, cey-bey!

Ich hoffe mal, dein Beitrag ist ernst gemeint. Deshalb versuche ich mich an einer ernst gemeinten Antwort. Du bist eine klassische Ehe eingegangen, das ist erst einmal nichts Verkehrtes. Ihr habt einmal die Woche Sex, darüber würden sich viele Menschen, Männer wie Frauen, sehr freuen. Also hör als erstes auf, von "wenig Sex" zu reden. Eure Frequenz ist absolut normal und nichts, worüber man sich den Kopf zerbrechen müsste.

Als nächstes habe ich eine Frage: seid ihr beide erwachsen? Falls die Antwort JA sein sollte, kann ich dir nur dringend empfehlen, mit deiner Frau über euer Sexleben zu sprechen. Sie ist schon groß und kann das, darfst du mir glauben. Du solltest auch dringend mit ihr darüber sprechen, dass du gerne mit Männern Sex hättest. Dann hat sie eine Chance dazu Stellung zu nehmen. Sie könnte

1.) das ganz großartig finden, dass du endlich davon sprichst, denn im Verdacht hatte sie dich schon lange
2.) das ganz großartig finden, weil sie jetzt endlich Zeit hat in Ruhe ihre Freundin zu daten, während du dich mit deinen Männerfreunden vergnügst
3.) das ganz großartig finden, weil sie dir jetzt endlich sagen kann, dass sie schon immer mal Sex mit 2 Männern haben wollte
4.) das interessant finden, aber nichts mit der Information anfangen können und erst
5.) das nicht toll finden und dich zum Teufel jagen, weil was werden die Nachbarn sagen?

Ich finde, bei einer nur 20%igen Chance, dass sie nicht einverstanden ist mit dem was du sagst, solltest du unbedingt die Chance ergreifen und endlich mal mit ihr SPRECHEN! Ich meine, hey... ihr seid verheiratet! Mit wem soll man sonst über sein Intimleben sprechen, wenn schon nicht mit seinem Ehepartner?

Freundliche Grüße und frohe Ostern,
Christoph 

Servus Christoph,

ja der Beitrag ist ernstgemeint und danke für deine Antwort.

Du hast recht man sollte miteinander reden können. Zum Thema sexleben werde ich weiterhin mit ihr reden und meine Wünsche äußern. 
das mache ich aber auch schon seit zwei Jahren...

Zum Thema bi ist so eine gefährliche Sache....
sie würde mit Punkt 5 antworten und damit nicht klar kommen. 

dann frage ich mich manchmal willst du alles aufs Spiel setzen um deine bi Fantasie ausleben zu können ? 
das hält mich dann immer wieder ab.

wünsche dir auch frohe Ostern 

Gefällt mir
12. April um 14:45
In Antwort auf fresh..000

Hier kommt das gute alte Thema wieder auf: ihr habt beide die Katze im Sack gekauft. Geheiratet ohne euch zu kennen. Bin selber Türkin  aber dass es so etwas rückständiges noch gibt, ist echt traurig. 

für dich wird früher oder später nur eine lösung geben: ehrlich sein und reden. Deine Frau ist vermutlich so erzogen worden und kommt aus ihrer Haut nicht raus. Ihr tut nichts weh. Es ist ein Satz den sie einfach aufsagt, damit sie rauskommt. Oral befriedigen wird sie dich nie. Deine bi Neigungen wirst du nicht ausleben können. Sie hätte dich auch nie geheiratet wenn sie das gewusst hätte. Ihr beide seit also völlig unbekannt in diese ehe gegangen. Wie im Mittelalter. Überlege dir gut wie du weiter machen möchtest und ob du dem Stand halten kannst. 

Hiii

ich habe mir erhofft dass ich auch mit einer Türkin darüber sprechen kann...

Du hast recht in der Hinsicht konnten wir uns nicht kennen lernen aber du weißt das es zum größten auch nicht anders geht. Wie du sagst hätte sie mich vielleicht garnicht geheiratet...

aber ich habe sie geheiratet und bin auch glücklich mit ihr.

Abgesehen vom Sexleben ist sie echt top wirklich nichts auszusetzen genau nach meinen Vorstellungen...und dann sage ich mir ach komm Sex ist doch nicht alles wenn alles andere positiv ist...

dann komm ich wieder in eine Lage wie jetzt.....
ich weiß alles so durcheinander..


Sie versucht mich ja oral zu verwöhnen aber immer wieder macht sie ein Rückzieher und meint sie bekommt ein würge Gefühl und durch meine Sperma ihr schlecht wird....

Gefällt mir
12. April um 15:07
In Antwort auf cey

Hiii

ich habe mir erhofft dass ich auch mit einer Türkin darüber sprechen kann...

Du hast recht in der Hinsicht konnten wir uns nicht kennen lernen aber du weißt das es zum größten auch nicht anders geht. Wie du sagst hätte sie mich vielleicht garnicht geheiratet...

aber ich habe sie geheiratet und bin auch glücklich mit ihr.

Abgesehen vom Sexleben ist sie echt top wirklich nichts auszusetzen genau nach meinen Vorstellungen...und dann sage ich mir ach komm Sex ist doch nicht alles wenn alles andere positiv ist...

dann komm ich wieder in eine Lage wie jetzt.....
ich weiß alles so durcheinander..


Sie versucht mich ja oral zu verwöhnen aber immer wieder macht sie ein Rückzieher und meint sie bekommt ein würge Gefühl und durch meine Sperma ihr schlecht wird....

Was machst du um deine Frau zu verwöhnen? Du redest pausenlos nur von deinen Bedürfnissen. 

9 LikesGefällt mir
12. April um 22:24
In Antwort auf elise_18724877

Was machst du um deine Frau zu verwöhnen? Du redest pausenlos nur von deinen Bedürfnissen. 

Recht hast du ..  das ist mir auch aufgefallen  .. 

Gefällt mir
13. April um 0:03

Vielleicht ist sie auch sehr unsicher. Setz sie nicht unter Druck, das macht alles noch schlimmer. Versuch auch mal sie zu verwöhnen. Die meisten Männer denken beim Sex doch nur an sich. Deine Frau hatte wahrscheinlich noch kein einziges Mal einen Orgasmus. Versuch ihr das zu geben. 
Wenn du andere Stellungen ausprobieren willst, kannst du ihr auch während dem Sex sagen, wie sie sich hinlegen etc soll und versuch nicht zu tief zu gehen, das tut bei mir auch immer extrem weh. Mein Exfreund hat auch von mir verlangt, dass ich ihm einen blase. Das hab ich dann auch nur ungern gemacht, weil ich mich unter Druck gesetzt gefühlt habe, hatte Angst, dass ich etwas falsch mache und es schlecht mache. Ich hatte keinen Spaß beim Sex. Mein jetziger Freund verlangt gar nichts von mir, geht auf mich ein etc. Da macht mir sowas gleich mehr Spaß, wir probieren neue Stellungen aus und das ging sogar von mir aus. Ich fühl mich einfach besser und da ist es zum Beispiel auch leichter zum Orgasmus zu kommen, weil man nicht ständig nachdenkt und einfach entspannter ist. 

3 LikesGefällt mir
13. April um 0:10

Ich denke, deine Frau wird auch nicht besonders offen erzogen worden sein und Sex selbst wurde sicher auch immer ein wenig totgeschwiegen. Den hat man halt in der Hochzeitsnacht und zum Kinder zeugen, bloß nicht zum Spaß. Punkt. Lass den Mann machen und zeig bloß nicht zuviel Enthusiasmus.
Sie braucht positive Erfahrungen und wenig Druck. Verwöhne du sie doch mal, immer langsam steigern, damit sie sich auch mal fallen lassen kann. Zeig ihr, dass sie begehrenswert ist und Sex keine Pflicht ist. Das wird natürlich alles dauern und es wird nicht perfekt sein, aber so ist es. Man kann keine Jungfrau heiraten und dann einen Profi erwarten.

3 LikesGefällt mir
13. April um 2:09
In Antwort auf cey

Hallo zusammen,

das ist mein erster Beitrag überhaupt in einem Forum. Sorry für den langen Text.

Ich bin leider am verzweifeln und würde mich über eure Antworten sehr freuen.

Meine Frau und ich sind schon seit zwei Jahren verheiratet. Davor hatten wir eine Beziehung von zwei Jahren aber ohne Sexuelle Befriedigungen. Wir sind beide türkisch und Sie ist noch Jungfrau gewesen.

Ich bin ein sehr geduldiger und verständnisvoller Mensch deswegen habe ich ihr in den zwei Jahren nie großen Druck gemacht was unser Sexleben anbelangt.

Ich habe mir selber geschworen niemals meiner Frau fremd zu gehen und das werde ich weiterhin tun. Man sagt: sag niemals nie aber das kann und will ich ihr nicht antun weil sie vom Charakter her einfach top ist. Eine Frau wo man auch eine Familie mit Kindern gründen kann.

Mein Problem ist nur unser sexleben. Ich selber war vor der Ehe keine Jungfrau mehr. 
Meiner Frau fehlt die Erfahrung daher habe ich ihr auch nie Druck gemacht.

Ich versuche immer mit ihr zu reden. Das ich total auf Blasen stehe und das ein Mann dass einfach braucht. Aber Sie hat kaum Interesse versucht es ab und an aber nimmt ihn nicht in den Mund (leckt nur daran) Zudem schmeckt ihr Sperma eklig.
Ich würde mich über einen blowjob riesig freuen...seit 4 Jahren keinen gehabt.

Desweiteren haben wir viel zu wenig Sex(1 mal in der Woche) aber immer mit orgasmus verbunden also kein schlechter Sex.
Immer komm ich auf sie zu. Ich kenn das so nicht. Immer muss ich ihr sagen zieh mal dabei reizwäsche an oder jenes. 
und noch ein Punkt ist der dass wir immer die gleiche Stellung machen; die Reiterstellung. Immer das gleicht. Alle anderen Stellungen tun ihr weh. 
Sie war auch schon beim Frauenarzt aber ohne Erfolg.

Zum Beispiel hat sie ihre Periode dann haben wir kein Sex und danach das erste mal und dann erst nach ein paar Tagen wieder. Ich meine sie hatte durch die Periode eine Pause...da muss man doch wieder geil auf Sex sein oder nicht......oder sehe ich das falsch...

Wie soll das weitergehen ?!? Ich versuche immer mit ihr zu reden sie geht auch drauf ein aber es passiert nichts. Und ehrlich gesagt wegen das sexleben will ich sie auch nicht verlassen weil sie einfach in der anderen Hinsicht die richtige in meinen Augen ist. Aber mir tue ich dabei auch nichts gutes....

zu all diesem Problem kommt noch etwas dazu. Vor der Ehe konnte ich einigemale Bi Erfahrungen sammeln (Mann und Mann) 
Es ist einfach ein ganz anderes Gefühl. Das kann ich auch nicht mehr ausleben weil das meine Frau niemals akzeptieren würde. 
Ich weiß garnicht...wenn sie mir das erlauben würde dann würde ich in unserem sexleben garnicht so viel rummachen und die Sache so akzeptieren. Jedoch kann ich dieses Thema mit ihr keineswegs besprechen. Habe Angst dadurch etwas kaputt zu machen 

 Ich weiß einfach nicht was ich tun soll....

 

Wenn ihr verheiratet seit, ist das verwunderlich.

Vielleicht solltet ihr das Sexleben etwas lockerer und lustiger sehen und auf jeden Fall abwechslungsreicher.

siehe Kamasutra, hier im Portal gibt es hundert Stellungen, auch hilft viel Streicheln, küssen und berühren. zeit nehmen und genießen. ausprobieren.

irgendwie hat doch jede Frau Lust, warum es bei ihr anders ist, musst du erkunden. Vielleicht sind es relativ einfache Gründe bei ihr.

Gefällt mir
13. April um 9:00
In Antwort auf elise_18724877

Deiner Frau gefällt der Sex nicht, wahrscheinlich hat sie auch keinen Orgasmus sondern nur du. Schmerzen hat sie, weil sie nicht will und wahrscheinlich auch nicht erregt ist, ich nehmean sie ist dabei auch trocken wie die Sahara.

Du überträgst deine Bedürfnisse und deine Sexualität auf deine Frau, du kommst, du bist ständig geil, warum zum Teufel ist deine Frau nicht so wie du?

Du glaubst du bist emphatievoll, bist es aber nicht. 

Hi

meiner Frau gefällt der Sex. Ich merke das und sehe es auch. Auch reden wir immer wieder darüber.

ich habe ihr auch gesagt sollte dir etwas weh tun oder dir nicht gefallen dann sag es mir gleich....

also ich denke nicht nur an mich sondern auch an meine Frau. 

es muss halt gemeinsam eine Lösung gefunden werden...

Gefällt mir
13. April um 9:02
In Antwort auf elise_18724877

Was machst du um deine Frau zu verwöhnen? Du redest pausenlos nur von deinen Bedürfnissen. 

Ich verwöhne sie 
so wie sie sich wohl fühlt...
sei es streicheln, oral, küssen.....das was ihr gefällt..

Gefällt mir
13. April um 9:09
In Antwort auf olalla_20022020

Vielleicht ist sie auch sehr unsicher. Setz sie nicht unter Druck, das macht alles noch schlimmer. Versuch auch mal sie zu verwöhnen. Die meisten Männer denken beim Sex doch nur an sich. Deine Frau hatte wahrscheinlich noch kein einziges Mal einen Orgasmus. Versuch ihr das zu geben. 
Wenn du andere Stellungen ausprobieren willst, kannst du ihr auch während dem Sex sagen, wie sie sich hinlegen etc soll und versuch nicht zu tief zu gehen, das tut bei mir auch immer extrem weh. Mein Exfreund hat auch von mir verlangt, dass ich ihm einen blase. Das hab ich dann auch nur ungern gemacht, weil ich mich unter Druck gesetzt gefühlt habe, hatte Angst, dass ich etwas falsch mache und es schlecht mache. Ich hatte keinen Spaß beim Sex. Mein jetziger Freund verlangt gar nichts von mir, geht auf mich ein etc. Da macht mir sowas gleich mehr Spaß, wir probieren neue Stellungen aus und das ging sogar von mir aus. Ich fühl mich einfach besser und da ist es zum Beispiel auch leichter zum Orgasmus zu kommen, weil man nicht ständig nachdenkt und einfach entspannter ist. 

Guten Morgen

ich mache seit zwei Jahren keinerlei Druck und das werde ich auch weiterhin nicht tun. Ich werde wie du es gesagt hast mit ihr immer wieder reden bzw. es einfach abwarten...
habe ja eigentlich bis jetzt nichts falsches gemacht alles wie Du und der Rest der von Forum mit ihre Ratschläge genannt haben...

Sie kommt immer zum orgasmus entweder warte ich so lange ab bis sie gekommen ist bei der reitetstellung oder es kommt auch öfters vor das wir gleichzeitig kommen...und das merke und spüre ich auch. Keinerlei Vortäuschungen.


aber wieso wolltest du nicht blasen ? Das ist doch was tolles. Finde blasen und geblasen werden einfach hot

Gefällt mir
13. April um 9:12
In Antwort auf javon_18791411

Ich denke, deine Frau wird auch nicht besonders offen erzogen worden sein und Sex selbst wurde sicher auch immer ein wenig totgeschwiegen. Den hat man halt in der Hochzeitsnacht und zum Kinder zeugen, bloß nicht zum Spaß. Punkt. Lass den Mann machen und zeig bloß nicht zuviel Enthusiasmus.
Sie braucht positive Erfahrungen und wenig Druck. Verwöhne du sie doch mal, immer langsam steigern, damit sie sich auch mal fallen lassen kann. Zeig ihr, dass sie begehrenswert ist und Sex keine Pflicht ist. Das wird natürlich alles dauern und es wird nicht perfekt sein, aber so ist es. Man kann keine Jungfrau heiraten und dann einen Profi erwarten.

Hi Dunkelbunt

ja so ist es. Da muss ich jetzt viel Zeit bringen und mich weiterhin gedulden. 

wie auch schon im anderen Beitrag erwähnt wird sie verwöhnt.

Gefällt mir
13. April um 9:14
In Antwort auf jabr_19260321

Wenn ihr verheiratet seit, ist das verwunderlich.

Vielleicht solltet ihr das Sexleben etwas lockerer und lustiger sehen und auf jeden Fall abwechslungsreicher.

siehe Kamasutra, hier im Portal gibt es hundert Stellungen, auch hilft viel Streicheln, küssen und berühren. zeit nehmen und genießen. ausprobieren.

irgendwie hat doch jede Frau Lust, warum es bei ihr anders ist, musst du erkunden. Vielleicht sind es relativ einfache Gründe bei ihr.

Guten Morgen und danke für deine Ratschläge. 

 

Gefällt mir
13. April um 9:23
In Antwort auf cey

Hi

meiner Frau gefällt der Sex. Ich merke das und sehe es auch. Auch reden wir immer wieder darüber.

ich habe ihr auch gesagt sollte dir etwas weh tun oder dir nicht gefallen dann sag es mir gleich....

also ich denke nicht nur an mich sondern auch an meine Frau. 

es muss halt gemeinsam eine Lösung gefunden werden...

Es tut mir leid aber das passt einfach überhaupt gar nicht mit deiner Beschreibung deiner Frau im Eingangspost zusammen.

Hätte deine Frau tatsächlich so viel Spaß beim Sex würde sie auch mal selbst auf dich zukommen. 

Irgendwas stimmt hier nicht zusammen und ich sage nicht, dass es an dir liegt aber ich glaube deine Wahrnehmung ist auch nicht ganz richtig. 

Gefällt mir
13. April um 10:09
In Antwort auf cey

Hallo zusammen,

das ist mein erster Beitrag überhaupt in einem Forum. Sorry für den langen Text.

Ich bin leider am verzweifeln und würde mich über eure Antworten sehr freuen.

Meine Frau und ich sind schon seit zwei Jahren verheiratet. Davor hatten wir eine Beziehung von zwei Jahren aber ohne Sexuelle Befriedigungen. Wir sind beide türkisch und Sie ist noch Jungfrau gewesen.

Ich bin ein sehr geduldiger und verständnisvoller Mensch deswegen habe ich ihr in den zwei Jahren nie großen Druck gemacht was unser Sexleben anbelangt.

Ich habe mir selber geschworen niemals meiner Frau fremd zu gehen und das werde ich weiterhin tun. Man sagt: sag niemals nie aber das kann und will ich ihr nicht antun weil sie vom Charakter her einfach top ist. Eine Frau wo man auch eine Familie mit Kindern gründen kann.

Mein Problem ist nur unser sexleben. Ich selber war vor der Ehe keine Jungfrau mehr. 
Meiner Frau fehlt die Erfahrung daher habe ich ihr auch nie Druck gemacht.

Ich versuche immer mit ihr zu reden. Das ich total auf Blasen stehe und das ein Mann dass einfach braucht. Aber Sie hat kaum Interesse versucht es ab und an aber nimmt ihn nicht in den Mund (leckt nur daran) Zudem schmeckt ihr Sperma eklig.
Ich würde mich über einen blowjob riesig freuen...seit 4 Jahren keinen gehabt.

Desweiteren haben wir viel zu wenig Sex(1 mal in der Woche) aber immer mit orgasmus verbunden also kein schlechter Sex.
Immer komm ich auf sie zu. Ich kenn das so nicht. Immer muss ich ihr sagen zieh mal dabei reizwäsche an oder jenes. 
und noch ein Punkt ist der dass wir immer die gleiche Stellung machen; die Reiterstellung. Immer das gleicht. Alle anderen Stellungen tun ihr weh. 
Sie war auch schon beim Frauenarzt aber ohne Erfolg.

Zum Beispiel hat sie ihre Periode dann haben wir kein Sex und danach das erste mal und dann erst nach ein paar Tagen wieder. Ich meine sie hatte durch die Periode eine Pause...da muss man doch wieder geil auf Sex sein oder nicht......oder sehe ich das falsch...

Wie soll das weitergehen ?!? Ich versuche immer mit ihr zu reden sie geht auch drauf ein aber es passiert nichts. Und ehrlich gesagt wegen das sexleben will ich sie auch nicht verlassen weil sie einfach in der anderen Hinsicht die richtige in meinen Augen ist. Aber mir tue ich dabei auch nichts gutes....

zu all diesem Problem kommt noch etwas dazu. Vor der Ehe konnte ich einigemale Bi Erfahrungen sammeln (Mann und Mann) 
Es ist einfach ein ganz anderes Gefühl. Das kann ich auch nicht mehr ausleben weil das meine Frau niemals akzeptieren würde. 
Ich weiß garnicht...wenn sie mir das erlauben würde dann würde ich in unserem sexleben garnicht so viel rummachen und die Sache so akzeptieren. Jedoch kann ich dieses Thema mit ihr keineswegs besprechen. Habe Angst dadurch etwas kaputt zu machen 

 Ich weiß einfach nicht was ich tun soll....

 

Das Ding ist, wenn wenn du auf deine Frau weiterhin Druck aufbaust, dann wird der Sex zwischen euch keinen Reiz mehr haben sondern es entsteht eher eine Art Ehepflicht in den Augen deiner Frau. Du als Mann wirst es merken, wie sie etwas tun wird, nur damit du sie in Ruhe lässt, ohne wirklichen selber Spaß daran zu haben. Sie wird etwas tun, weil es dir gefällt und nicht ihr. 

Genau das ist das Problem vieler muslimischer Denkweisen, wo es heißt "kein Sex vor der Ehe" und das ist rückständig, denn ihr geht eine Ehe ein, ohne zu wissen, wie der andere so im Bett ist und dann ergibt sich so ein Dilemma. Warum heiratet man heutzutage noch? So wäre es zumindest für euch deutlich einfacher sich nach einem anderen Partner umzuschauen.

Glaub mir, wenn sie etwas nicht mag, dann wird sich in den nächsten Jahren auch nichts großartig ändern, es sei denn sie macht eine heftige Erfahrung, so dass sie plötzlich anfängt darauf zu stehen. 

Das ihr 1 mal pro Woche Sex habt ist noch im "normal" Bereich und da scheiden die Geister für die einen ist es in ordnung und für die anderen zu wenig. 

Ich sehe bei dir folgende Optionen: 

1) Du machst kein Druck auf die Frau und leckst sie. Du zeigst ihr, wie geil es sein kann, wenn man den Partner oral befriedigt und sagst ihr, ob sie soetwas auch nicht bei dir machen könnte, nachdem sie durch deine orale Befriedigung gekommen ist  und schlägst für nächstes mal 69 vor. Wenn sie deiner Bitte nicht nachgeht, dann befriedigst du sie nicht mehr, denn warum solltest du etwas tun, ohne es zurück zu bekommen, obwohl es dir genauso wie ihr Spaß macht? Sie muss ja dein Sperma nicht runter schlucken und du kannst sie ja vorher warnen, wenn du soweit bist.   

2) Du ignorierst ihre Annäherungsversuche/ blockst sie ab und machst ihr klar, dass euer Sexleben dir mittlerweile keinen Spaß mehr macht und du keinen Reiz mehr daran hast sie immer zu verführen bzw. immer der aktive/offene Part zu sein. Solange nichts von ihr kommt, solange wird zwischen euch nichts passiren, ob jetzt  1 Woche, 1 Monat oder länger ohne Sex.  

3) Wenn du Punkt 2 durchziehst und es sich immernoch nichts tut und du merkst sie hat nach ca. 2 Monaten immernoch kein Bedürfnis auf Sex mit dir, dann würde ich ernsthaft überlegen mich von der Frau zu trennen oder ihr klar machen, dass du dich entschlossen hast nach anderen Frauen umzuschauen. So gehst du ihr nicht fremd und sie weiß woran sie arbeiten muss, damit eure Ehe läuft. Es sei denn du schraubst deine Ansprüche zurück und gibst dich mit dem wenigen zufrieden ihr zur Liebe und das dein lebenlang. Jedenfalls muss einer von euch beiden so oder so einstecken und da sehe ich kein Kompromiss, was man treffen kann. 

Ich persönlich würde erst mit Punkt 1 anfangen und dannn schauen, wie ichweiter handle. 

 

1 LikesGefällt mir
13. April um 10:26
In Antwort auf cey

Guten Morgen

ich mache seit zwei Jahren keinerlei Druck und das werde ich auch weiterhin nicht tun. Ich werde wie du es gesagt hast mit ihr immer wieder reden bzw. es einfach abwarten...
habe ja eigentlich bis jetzt nichts falsches gemacht alles wie Du und der Rest der von Forum mit ihre Ratschläge genannt haben...

Sie kommt immer zum orgasmus entweder warte ich so lange ab bis sie gekommen ist bei der reitetstellung oder es kommt auch öfters vor das wir gleichzeitig kommen...und das merke und spüre ich auch. Keinerlei Vortäuschungen.


aber wieso wolltest du nicht blasen ? Das ist doch was tolles. Finde blasen und geblasen werden einfach hot

Ich fand die Vorstellung am Anfang auch etwas komisch vom blasen und hatte auch keine Ahnung, was ich machen muss bis ich mir mal Videos dazu angeschaut habe. Ich hatte trotzdem Angst etwas falsch zu machen

Gefällt mir
13. April um 10:31
In Antwort auf elise_18724877

Es tut mir leid aber das passt einfach überhaupt gar nicht mit deiner Beschreibung deiner Frau im Eingangspost zusammen.

Hätte deine Frau tatsächlich so viel Spaß beim Sex würde sie auch mal selbst auf dich zukommen. 

Irgendwas stimmt hier nicht zusammen und ich sage nicht, dass es an dir liegt aber ich glaube deine Wahrnehmung ist auch nicht ganz richtig. 

Das stimmt nicht. Ich denke meine Frau sieht das du wie es Wunderkind beschrieben hat als Ehepflicht.
 

Gefällt mir
13. April um 10:33

Also ich finde die Erfahrung die ich seither gesammelt habe. Top.

Zudem waren wir im Anus Bereich immer sauber und gepflegt und das hat die Sache noch geiler gemacht 👍

Gefällt mir
13. April um 10:35
In Antwort auf wunderkind1989

Das Ding ist, wenn wenn du auf deine Frau weiterhin Druck aufbaust, dann wird der Sex zwischen euch keinen Reiz mehr haben sondern es entsteht eher eine Art Ehepflicht in den Augen deiner Frau. Du als Mann wirst es merken, wie sie etwas tun wird, nur damit du sie in Ruhe lässt, ohne wirklichen selber Spaß daran zu haben. Sie wird etwas tun, weil es dir gefällt und nicht ihr. 

Genau das ist das Problem vieler muslimischer Denkweisen, wo es heißt "kein Sex vor der Ehe" und das ist rückständig, denn ihr geht eine Ehe ein, ohne zu wissen, wie der andere so im Bett ist und dann ergibt sich so ein Dilemma. Warum heiratet man heutzutage noch? So wäre es zumindest für euch deutlich einfacher sich nach einem anderen Partner umzuschauen.

Glaub mir, wenn sie etwas nicht mag, dann wird sich in den nächsten Jahren auch nichts großartig ändern, es sei denn sie macht eine heftige Erfahrung, so dass sie plötzlich anfängt darauf zu stehen. 

Das ihr 1 mal pro Woche Sex habt ist noch im "normal" Bereich und da scheiden die Geister für die einen ist es in ordnung und für die anderen zu wenig. 

Ich sehe bei dir folgende Optionen: 

1) Du machst kein Druck auf die Frau und leckst sie. Du zeigst ihr, wie geil es sein kann, wenn man den Partner oral befriedigt und sagst ihr, ob sie soetwas auch nicht bei dir machen könnte, nachdem sie durch deine orale Befriedigung gekommen ist  und schlägst für nächstes mal 69 vor. Wenn sie deiner Bitte nicht nachgeht, dann befriedigst du sie nicht mehr, denn warum solltest du etwas tun, ohne es zurück zu bekommen, obwohl es dir genauso wie ihr Spaß macht? Sie muss ja dein Sperma nicht runter schlucken und du kannst sie ja vorher warnen, wenn du soweit bist.   

2) Du ignorierst ihre Annäherungsversuche/ blockst sie ab und machst ihr klar, dass euer Sexleben dir mittlerweile keinen Spaß mehr macht und du keinen Reiz mehr daran hast sie immer zu verführen bzw. immer der aktive/offene Part zu sein. Solange nichts von ihr kommt, solange wird zwischen euch nichts passiren, ob jetzt  1 Woche, 1 Monat oder länger ohne Sex.  

3) Wenn du Punkt 2 durchziehst und es sich immernoch nichts tut und du merkst sie hat nach ca. 2 Monaten immernoch kein Bedürfnis auf Sex mit dir, dann würde ich ernsthaft überlegen mich von der Frau zu trennen oder ihr klar machen, dass du dich entschlossen hast nach anderen Frauen umzuschauen. So gehst du ihr nicht fremd und sie weiß woran sie arbeiten muss, damit eure Ehe läuft. Es sei denn du schraubst deine Ansprüche zurück und gibst dich mit dem wenigen zufrieden ihr zur Liebe und das dein lebenlang. Jedenfalls muss einer von euch beiden so oder so einstecken und da sehe ich kein Kompromiss, was man treffen kann. 

Ich persönlich würde erst mit Punkt 1 anfangen und dannn schauen, wie ichweiter handle. 

 

Hallo Wunderkind,

könntest zum Teil recht haben das es zu einer Ehepflicht führen könnte wobei ich mir jetzt die Frage stelle ob sie vielleicht von Anfang an so denkt...

das mit deinen Vorschlägen muss ich mir mal überlegen und wenn ich mich für eins entscheiden würde dann denke ich eher 1...

danke 

Gefällt mir
13. April um 10:36
In Antwort auf olalla_20022020

Ich fand die Vorstellung am Anfang auch etwas komisch vom blasen und hatte auch keine Ahnung, was ich machen muss bis ich mir mal Videos dazu angeschaut habe. Ich hatte trotzdem Angst etwas falsch zu machen

Kam die Idee mit den Videos von deinem Partner oder von dir selber ? 

Gefällt mir
13. April um 10:41
In Antwort auf cey

Das stimmt nicht. Ich denke meine Frau sieht das du wie es Wunderkind beschrieben hat als Ehepflicht.
 

Na dann stimmt es ja doch, sie sieht es als Pflicht. Etwas was einem angeblich doch so viel Spaß bereitet sieht man nicht als Pflicht. 

Gefällt mir
13. April um 10:47
In Antwort auf cey

Das stimmt nicht. Ich denke meine Frau sieht das du wie es Wunderkind beschrieben hat als Ehepflicht.
 

Aber Ehepflicht hin oder her. Es kann und soll ihr ja trotzdem Spaß machen

Gefällt mir
13. April um 10:50
In Antwort auf cey

Kam die Idee mit den Videos von deinem Partner oder von dir selber ? 

Von mir selbst, aber das kam auch erst in meiner zweiten Beziehung. In meiner ersten war Hopfen und Malz sowieso verloren, weil er mich dermaßen unter Druck gesetzt hat. Wenns von meinem Partner gekommen wäre, hätte ich mich wieder schlecht gefühlt, weil ich dann gleich denken würde, dass es ihm nicht gefällt, wenn er sowas vorschlägt mit den Videos. 

Gefällt mir
13. April um 10:54
In Antwort auf olalla_20022020

Von mir selbst, aber das kam auch erst in meiner zweiten Beziehung. In meiner ersten war Hopfen und Malz sowieso verloren, weil er mich dermaßen unter Druck gesetzt hat. Wenns von meinem Partner gekommen wäre, hätte ich mich wieder schlecht gefühlt, weil ich dann gleich denken würde, dass es ihm nicht gefällt, wenn er sowas vorschlägt mit den Videos. 

Okay dann weiß ich Bescheid. Danke.

Gefällt mir
13. April um 10:58
In Antwort auf elise_18724877

Na dann stimmt es ja doch, sie sieht es als Pflicht. Etwas was einem angeblich doch so viel Spaß bereitet sieht man nicht als Pflicht. 

Du sagtest das es ihr während dem Sex kein Spaß macht...auf das habe ich dir eine antwort gegeben....ich sehe,merke und spüre es auch das es ihr gefällt...aber denke nicht das sie es als Basis für eine sexerlebnis nimmt sondern denkt Ehepflicht und es macht dennoch Spaß....

ich weiß es auch nicht...

Gefällt mir
13. April um 11:08

Wie war denn euer erstes Mal? Evtl hat sie davon noch immer was im Hinterkopf und sie kann sich einfach nicht fallen lassen.

Gefällt mir
13. April um 11:10
In Antwort auf lunarose

Wie war denn euer erstes Mal? Evtl hat sie davon noch immer was im Hinterkopf und sie kann sich einfach nicht fallen lassen.

War ganz gut. Ich habe mich so verhalten wie sie es wollte kein Druck ausgeübt nichts gemacht...

war schmerzhaft für sie aber haben es gemeinsam überstanden. 

Gefällt mir
13. April um 11:30
In Antwort auf cey

Hallo zusammen,

das ist mein erster Beitrag überhaupt in einem Forum. Sorry für den langen Text.

Ich bin leider am verzweifeln und würde mich über eure Antworten sehr freuen.

Meine Frau und ich sind schon seit zwei Jahren verheiratet. Davor hatten wir eine Beziehung von zwei Jahren aber ohne Sexuelle Befriedigungen. Wir sind beide türkisch und Sie ist noch Jungfrau gewesen.

Ich bin ein sehr geduldiger und verständnisvoller Mensch deswegen habe ich ihr in den zwei Jahren nie großen Druck gemacht was unser Sexleben anbelangt.

Ich habe mir selber geschworen niemals meiner Frau fremd zu gehen und das werde ich weiterhin tun. Man sagt: sag niemals nie aber das kann und will ich ihr nicht antun weil sie vom Charakter her einfach top ist. Eine Frau wo man auch eine Familie mit Kindern gründen kann.

Mein Problem ist nur unser sexleben. Ich selber war vor der Ehe keine Jungfrau mehr. 
Meiner Frau fehlt die Erfahrung daher habe ich ihr auch nie Druck gemacht.

Ich versuche immer mit ihr zu reden. Das ich total auf Blasen stehe und das ein Mann dass einfach braucht. Aber Sie hat kaum Interesse versucht es ab und an aber nimmt ihn nicht in den Mund (leckt nur daran) Zudem schmeckt ihr Sperma eklig.
Ich würde mich über einen blowjob riesig freuen...seit 4 Jahren keinen gehabt.

Desweiteren haben wir viel zu wenig Sex(1 mal in der Woche) aber immer mit orgasmus verbunden also kein schlechter Sex.
Immer komm ich auf sie zu. Ich kenn das so nicht. Immer muss ich ihr sagen zieh mal dabei reizwäsche an oder jenes. 
und noch ein Punkt ist der dass wir immer die gleiche Stellung machen; die Reiterstellung. Immer das gleicht. Alle anderen Stellungen tun ihr weh. 
Sie war auch schon beim Frauenarzt aber ohne Erfolg.

Zum Beispiel hat sie ihre Periode dann haben wir kein Sex und danach das erste mal und dann erst nach ein paar Tagen wieder. Ich meine sie hatte durch die Periode eine Pause...da muss man doch wieder geil auf Sex sein oder nicht......oder sehe ich das falsch...

Wie soll das weitergehen ?!? Ich versuche immer mit ihr zu reden sie geht auch drauf ein aber es passiert nichts. Und ehrlich gesagt wegen das sexleben will ich sie auch nicht verlassen weil sie einfach in der anderen Hinsicht die richtige in meinen Augen ist. Aber mir tue ich dabei auch nichts gutes....

zu all diesem Problem kommt noch etwas dazu. Vor der Ehe konnte ich einigemale Bi Erfahrungen sammeln (Mann und Mann) 
Es ist einfach ein ganz anderes Gefühl. Das kann ich auch nicht mehr ausleben weil das meine Frau niemals akzeptieren würde. 
Ich weiß garnicht...wenn sie mir das erlauben würde dann würde ich in unserem sexleben garnicht so viel rummachen und die Sache so akzeptieren. Jedoch kann ich dieses Thema mit ihr keineswegs besprechen. Habe Angst dadurch etwas kaputt zu machen 

 Ich weiß einfach nicht was ich tun soll....

 

Das ist ganz klassisch. Sie muß mit Dir Sex machen weil sie es als eheliche Pflicht begreift. Deshalb läßt sie es einmal in der Woche (was sehr viel ist insbesondere wenn man wie wir Kinder hat) zu und dann halt in einer Stellung wo sie am wenigsten verkrampft.
Nicht Deine Frau sondern Du mußt Dich dringend ändern.

Gefällt mir
13. April um 11:34
In Antwort auf virgie_20022920

Das ist ganz klassisch. Sie muß mit Dir Sex machen weil sie es als eheliche Pflicht begreift. Deshalb läßt sie es einmal in der Woche (was sehr viel ist insbesondere wenn man wie wir Kinder hat) zu und dann halt in einer Stellung wo sie am wenigsten verkrampft.
Nicht Deine Frau sondern Du mußt Dich dringend ändern.

Hallo Sabine 

noch haben wir keine Kinder aber kann mir sicherlich vorstellen das dass sexleben schrumpft.

okay und in welcher Hinsicht soll ich mich denn verändern ? 

Gefällt mir
13. April um 14:02
In Antwort auf cey

Hallo zusammen,

das ist mein erster Beitrag überhaupt in einem Forum. Sorry für den langen Text.

Ich bin leider am verzweifeln und würde mich über eure Antworten sehr freuen.

Meine Frau und ich sind schon seit zwei Jahren verheiratet. Davor hatten wir eine Beziehung von zwei Jahren aber ohne Sexuelle Befriedigungen. Wir sind beide türkisch und Sie ist noch Jungfrau gewesen.

Ich bin ein sehr geduldiger und verständnisvoller Mensch deswegen habe ich ihr in den zwei Jahren nie großen Druck gemacht was unser Sexleben anbelangt.

Ich habe mir selber geschworen niemals meiner Frau fremd zu gehen und das werde ich weiterhin tun. Man sagt: sag niemals nie aber das kann und will ich ihr nicht antun weil sie vom Charakter her einfach top ist. Eine Frau wo man auch eine Familie mit Kindern gründen kann.

Mein Problem ist nur unser sexleben. Ich selber war vor der Ehe keine Jungfrau mehr. 
Meiner Frau fehlt die Erfahrung daher habe ich ihr auch nie Druck gemacht.

Ich versuche immer mit ihr zu reden. Das ich total auf Blasen stehe und das ein Mann dass einfach braucht. Aber Sie hat kaum Interesse versucht es ab und an aber nimmt ihn nicht in den Mund (leckt nur daran) Zudem schmeckt ihr Sperma eklig.
Ich würde mich über einen blowjob riesig freuen...seit 4 Jahren keinen gehabt.

Desweiteren haben wir viel zu wenig Sex(1 mal in der Woche) aber immer mit orgasmus verbunden also kein schlechter Sex.
Immer komm ich auf sie zu. Ich kenn das so nicht. Immer muss ich ihr sagen zieh mal dabei reizwäsche an oder jenes. 
und noch ein Punkt ist der dass wir immer die gleiche Stellung machen; die Reiterstellung. Immer das gleicht. Alle anderen Stellungen tun ihr weh. 
Sie war auch schon beim Frauenarzt aber ohne Erfolg.

Zum Beispiel hat sie ihre Periode dann haben wir kein Sex und danach das erste mal und dann erst nach ein paar Tagen wieder. Ich meine sie hatte durch die Periode eine Pause...da muss man doch wieder geil auf Sex sein oder nicht......oder sehe ich das falsch...

Wie soll das weitergehen ?!? Ich versuche immer mit ihr zu reden sie geht auch drauf ein aber es passiert nichts. Und ehrlich gesagt wegen das sexleben will ich sie auch nicht verlassen weil sie einfach in der anderen Hinsicht die richtige in meinen Augen ist. Aber mir tue ich dabei auch nichts gutes....

zu all diesem Problem kommt noch etwas dazu. Vor der Ehe konnte ich einigemale Bi Erfahrungen sammeln (Mann und Mann) 
Es ist einfach ein ganz anderes Gefühl. Das kann ich auch nicht mehr ausleben weil das meine Frau niemals akzeptieren würde. 
Ich weiß garnicht...wenn sie mir das erlauben würde dann würde ich in unserem sexleben garnicht so viel rummachen und die Sache so akzeptieren. Jedoch kann ich dieses Thema mit ihr keineswegs besprechen. Habe Angst dadurch etwas kaputt zu machen 

 Ich weiß einfach nicht was ich tun soll....

 

Ich glaube, wenn deine Frau richtig merkt, dass es dir Spaß macht und es dir gefällt, wird es ihr mit der Zeit auch mehr gefallen und wird dann vielleicht auch experimentierfreudiger. Versuch ihr zu zeigen, dass es dir Spaß macht. 
Noch eine Frage. Wird sie richtig feucht? Wenn nicht, kann das ja auch ein Grund sein, warum es ihr vielleicht weh tut etc. Das Problem hatte ich auch oft. Mit Gleitgel war es schon viel besser

Gefällt mir
13. April um 14:24
In Antwort auf cey

Hallo Sabine 

noch haben wir keine Kinder aber kann mir sicherlich vorstellen das dass sexleben schrumpft.

okay und in welcher Hinsicht soll ich mich denn verändern ? 

Sei nett zu Deiner Frau nicht nur wenn Du Sex willst. Massiere sie (ohne Intimbereich) ohne anschließenden Sex. Organisiere Eheabende mit Romantik. Fang an um sie zu werben. Ihr könnt auch eine Sexualtherapie machen gemeinsam.

Gefällt mir
13. April um 15:54
In Antwort auf olalla_20022020

Ich glaube, wenn deine Frau richtig merkt, dass es dir Spaß macht und es dir gefällt, wird es ihr mit der Zeit auch mehr gefallen und wird dann vielleicht auch experimentierfreudiger. Versuch ihr zu zeigen, dass es dir Spaß macht. 
Noch eine Frage. Wird sie richtig feucht? Wenn nicht, kann das ja auch ein Grund sein, warum es ihr vielleicht weh tut etc. Das Problem hatte ich auch oft. Mit Gleitgel war es schon viel besser

Das wäre sehr schön wenn sie mit der Zeit experimentierfreudiger wird...

ja sie wird feucht aber wir benutzen auch gleitgel

Gefällt mir
13. April um 15:55
In Antwort auf virgie_20022920

Sei nett zu Deiner Frau nicht nur wenn Du Sex willst. Massiere sie (ohne Intimbereich) ohne anschließenden Sex. Organisiere Eheabende mit Romantik. Fang an um sie zu werben. Ihr könnt auch eine Sexualtherapie machen gemeinsam.

Danke für deine Ratschläge.

Gefällt mir
13. April um 17:08
In Antwort auf cey

Guten Morgen

ich mache seit zwei Jahren keinerlei Druck und das werde ich auch weiterhin nicht tun. Ich werde wie du es gesagt hast mit ihr immer wieder reden bzw. es einfach abwarten...
habe ja eigentlich bis jetzt nichts falsches gemacht alles wie Du und der Rest der von Forum mit ihre Ratschläge genannt haben...

Sie kommt immer zum orgasmus entweder warte ich so lange ab bis sie gekommen ist bei der reitetstellung oder es kommt auch öfters vor das wir gleichzeitig kommen...und das merke und spüre ich auch. Keinerlei Vortäuschungen.


aber wieso wolltest du nicht blasen ? Das ist doch was tolles. Finde blasen und geblasen werden einfach hot

Du findest es toll. Viele Frauen gefällt das überhaupt nicht. Mir persönlich gefällt auch nur die Reaktion, die Geilheit die ich beim Mann damit verursache. Bis auf seltene Ausnahmen schmeckt mir das auch nicht. Es ist bestenfalls neutral. 
Wenn ich dich so höre denke ich, du wirst dich arrangieren oder gehen müssen. Katze im Sack heiraten bedeutet halt dass es auch mal nicht passen kann.

Gefällt mir
14. April um 8:14
In Antwort auf herbstblume6

Du findest es toll. Viele Frauen gefällt das überhaupt nicht. Mir persönlich gefällt auch nur die Reaktion, die Geilheit die ich beim Mann damit verursache. Bis auf seltene Ausnahmen schmeckt mir das auch nicht. Es ist bestenfalls neutral. 
Wenn ich dich so höre denke ich, du wirst dich arrangieren oder gehen müssen. Katze im Sack heiraten bedeutet halt dass es auch mal nicht passen kann.

Ich hätte echt gedacht das viele Frauen das mögen. Aber scheint eher das Gegenteil zu sein...
überrascht...

Gefällt mir
14. April um 9:57
In Antwort auf wunderkind1989

Das Ding ist, wenn wenn du auf deine Frau weiterhin Druck aufbaust, dann wird der Sex zwischen euch keinen Reiz mehr haben sondern es entsteht eher eine Art Ehepflicht in den Augen deiner Frau. Du als Mann wirst es merken, wie sie etwas tun wird, nur damit du sie in Ruhe lässt, ohne wirklichen selber Spaß daran zu haben. Sie wird etwas tun, weil es dir gefällt und nicht ihr. 

Genau das ist das Problem vieler muslimischer Denkweisen, wo es heißt "kein Sex vor der Ehe" und das ist rückständig, denn ihr geht eine Ehe ein, ohne zu wissen, wie der andere so im Bett ist und dann ergibt sich so ein Dilemma. Warum heiratet man heutzutage noch? So wäre es zumindest für euch deutlich einfacher sich nach einem anderen Partner umzuschauen.

Glaub mir, wenn sie etwas nicht mag, dann wird sich in den nächsten Jahren auch nichts großartig ändern, es sei denn sie macht eine heftige Erfahrung, so dass sie plötzlich anfängt darauf zu stehen. 

Das ihr 1 mal pro Woche Sex habt ist noch im "normal" Bereich und da scheiden die Geister für die einen ist es in ordnung und für die anderen zu wenig. 

Ich sehe bei dir folgende Optionen: 

1) Du machst kein Druck auf die Frau und leckst sie. Du zeigst ihr, wie geil es sein kann, wenn man den Partner oral befriedigt und sagst ihr, ob sie soetwas auch nicht bei dir machen könnte, nachdem sie durch deine orale Befriedigung gekommen ist  und schlägst für nächstes mal 69 vor. Wenn sie deiner Bitte nicht nachgeht, dann befriedigst du sie nicht mehr, denn warum solltest du etwas tun, ohne es zurück zu bekommen, obwohl es dir genauso wie ihr Spaß macht? Sie muss ja dein Sperma nicht runter schlucken und du kannst sie ja vorher warnen, wenn du soweit bist.   

2) Du ignorierst ihre Annäherungsversuche/ blockst sie ab und machst ihr klar, dass euer Sexleben dir mittlerweile keinen Spaß mehr macht und du keinen Reiz mehr daran hast sie immer zu verführen bzw. immer der aktive/offene Part zu sein. Solange nichts von ihr kommt, solange wird zwischen euch nichts passiren, ob jetzt  1 Woche, 1 Monat oder länger ohne Sex.  

3) Wenn du Punkt 2 durchziehst und es sich immernoch nichts tut und du merkst sie hat nach ca. 2 Monaten immernoch kein Bedürfnis auf Sex mit dir, dann würde ich ernsthaft überlegen mich von der Frau zu trennen oder ihr klar machen, dass du dich entschlossen hast nach anderen Frauen umzuschauen. So gehst du ihr nicht fremd und sie weiß woran sie arbeiten muss, damit eure Ehe läuft. Es sei denn du schraubst deine Ansprüche zurück und gibst dich mit dem wenigen zufrieden ihr zur Liebe und das dein lebenlang. Jedenfalls muss einer von euch beiden so oder so einstecken und da sehe ich kein Kompromiss, was man treffen kann. 

Ich persönlich würde erst mit Punkt 1 anfangen und dannn schauen, wie ichweiter handle. 

 

Das empfohlene Vorgehen von wunderkind1989 würde ich nicht empfehlen!

Zu 1) : "kein Druck" machen - ja, aber zuerst oral befriedigen und dann das gleiche als Rückleistung verlangen macht sehr viel Druck und kann nachhaltig die Einstellung zu oraler Befriedigung stören! Ich persönlich würde mir dann immer denken, dass der Mann das nur macht weil er das selbst möchte und könnte mich dabei gar nicht mehr entspannen bzw. würde es einfach ablehnen um nicht danach selbst ran zu müssen. Im Endeffekt würde ich daraus den Schluss ziehen, dass es dem Mann nicht um meine sexuellen Bedürfnisse, sondern nur um die eigenen geht und damit wäre auf der ganzen sexuellen Ebene ein Knacks drinnen.

Zu 2) : mit dem Partner ein offenes Gespräch zu führen und Wünsche zu äußern ist gut, aber so in die Richtung Ultimatum bringt doch keinem was. Es sei denn du bist wirklich bereit dich zu trennen, denn ohne Sex zu leben wäre ja offensichtlich keine Option in dem Fall.

Ich kann mich nur anschließen: nicht alle Frauen finden es geil Männer oral zu befriedigen. Ich fand das jahrelang eklig und musste auch öfter mal kurz aufhören weil ich würgen musste. Ist leider so. Mittlerweile finde ich es meistens überhaupt nicht mehr schlimm und beginne sogar Gefallen daran zu finden, Erregung bringt es mir trotzdem nur wenig. Mein jetziger Freund 'schmeckt' auch besser als mein vorheriger, das ist sicher sehr subjektiv, wird aber auch durch die Ernährung beeinflusst.

1x pro Woche Sex finde ich schon oft genug. Für mich persönlich wäre das absolut ausreichend.

Zu den Stellungen möchte ich noch kurz etwas sagen: ich habe auch oft Schmerzen wenn mein Freund tief geht. Da muss er sich vor allem anfangs halt sehr zurück halten, damit ich nicht das Gefühl habe er "stößt an". Nach einiger Zeit vorsichtig vortasten geht es dann auch tiefer ohne Schmerzen, manchmal auch nicht, das ist Tages-abhängig. Ich würde vorschlagen deine Freundin dazu zu ermutigen immer wieder mal andere Stellungen zu probieren, mal schlägst du was vor, mal sucht sie etwas aus. Es hilft vielleicht wenn ihr erst ein bisschen später von der Reiterstellung zu einer anderen wechselt und du dich dann vorsichtig voran tastest, dann ist sie vielleicht schon etwas offener und hat weniger Schmerzen. Wenn es nicht geht, dann wechselt ihr halt wieder zurück, Hauptsache ihr habt Spaß daran was auszuprobieren und macht es ohne Druck. Ihr müsst das auch nicht jedes Mal probieren, ihr könnt abwechseln. Mal probiert ihr was anderes und das nächste Mal oder die nächsten zwei Mal habt ihr 'euren' Routine-Sex, um ein gemeinsames schönes Erlebnis zu haben und damit sich deine Frau wieder beim Sex entspannen kann.

Gefällt mir
14. April um 10:24
In Antwort auf minti

Das empfohlene Vorgehen von wunderkind1989 würde ich nicht empfehlen!

Zu 1) : "kein Druck" machen - ja, aber zuerst oral befriedigen und dann das gleiche als Rückleistung verlangen macht sehr viel Druck und kann nachhaltig die Einstellung zu oraler Befriedigung stören! Ich persönlich würde mir dann immer denken, dass der Mann das nur macht weil er das selbst möchte und könnte mich dabei gar nicht mehr entspannen bzw. würde es einfach ablehnen um nicht danach selbst ran zu müssen. Im Endeffekt würde ich daraus den Schluss ziehen, dass es dem Mann nicht um meine sexuellen Bedürfnisse, sondern nur um die eigenen geht und damit wäre auf der ganzen sexuellen Ebene ein Knacks drinnen.

Zu 2) : mit dem Partner ein offenes Gespräch zu führen und Wünsche zu äußern ist gut, aber so in die Richtung Ultimatum bringt doch keinem was. Es sei denn du bist wirklich bereit dich zu trennen, denn ohne Sex zu leben wäre ja offensichtlich keine Option in dem Fall.

Ich kann mich nur anschließen: nicht alle Frauen finden es geil Männer oral zu befriedigen. Ich fand das jahrelang eklig und musste auch öfter mal kurz aufhören weil ich würgen musste. Ist leider so. Mittlerweile finde ich es meistens überhaupt nicht mehr schlimm und beginne sogar Gefallen daran zu finden, Erregung bringt es mir trotzdem nur wenig. Mein jetziger Freund 'schmeckt' auch besser als mein vorheriger, das ist sicher sehr subjektiv, wird aber auch durch die Ernährung beeinflusst.

1x pro Woche Sex finde ich schon oft genug. Für mich persönlich wäre das absolut ausreichend.

Zu den Stellungen möchte ich noch kurz etwas sagen: ich habe auch oft Schmerzen wenn mein Freund tief geht. Da muss er sich vor allem anfangs halt sehr zurück halten, damit ich nicht das Gefühl habe er "stößt an". Nach einiger Zeit vorsichtig vortasten geht es dann auch tiefer ohne Schmerzen, manchmal auch nicht, das ist Tages-abhängig. Ich würde vorschlagen deine Freundin dazu zu ermutigen immer wieder mal andere Stellungen zu probieren, mal schlägst du was vor, mal sucht sie etwas aus. Es hilft vielleicht wenn ihr erst ein bisschen später von der Reiterstellung zu einer anderen wechselt und du dich dann vorsichtig voran tastest, dann ist sie vielleicht schon etwas offener und hat weniger Schmerzen. Wenn es nicht geht, dann wechselt ihr halt wieder zurück, Hauptsache ihr habt Spaß daran was auszuprobieren und macht es ohne Druck. Ihr müsst das auch nicht jedes Mal probieren, ihr könnt abwechseln. Mal probiert ihr was anderes und das nächste Mal oder die nächsten zwei Mal habt ihr 'euren' Routine-Sex, um ein gemeinsames schönes Erlebnis zu haben und damit sich deine Frau wieder beim Sex entspannen kann.

Ich bin immer wieder überrascht das zu lesen das Frauen es nicht gerne blasen. Ich habe vor der Ehe ganz andere Erfahrung gesammelt.....hmmm ok

Ein toller Beitrag Minti.
Das werde ich auf jeden Fall als nächstes tun. Mit anderen Stellungen so wie du es beschrieben hast.

Gefällt mir
14. April um 16:51

Hallo Cey, in dieser ganzen Diskussion wird doch eines ganz vergessen. Auch ich wollte den Ratschlag geben, sei einfühlsam mit deiner Frau. Dann kann sich die Sexualität langsam ändern.
Aber der letzte Absatz in dem du schreibst von deinen Erfahrungen mit Männern. Das es ein ganz anderes Gefühl ist. Was wäre denn wenn deine Frau alle deine Wünsche erfüllen würde. Warst du dann zufrieden? Oder hättest du trotzdem die Sehnsucht nach Sex mit einem Mann? Vielleicht solltest du darüber mal nachdenken. Lg

Gefällt mir
15. April um 16:55
In Antwort auf minti

Das empfohlene Vorgehen von wunderkind1989 würde ich nicht empfehlen!

Zu 1) : "kein Druck" machen - ja, aber zuerst oral befriedigen und dann das gleiche als Rückleistung verlangen macht sehr viel Druck und kann nachhaltig die Einstellung zu oraler Befriedigung stören! Ich persönlich würde mir dann immer denken, dass der Mann das nur macht weil er das selbst möchte und könnte mich dabei gar nicht mehr entspannen bzw. würde es einfach ablehnen um nicht danach selbst ran zu müssen. Im Endeffekt würde ich daraus den Schluss ziehen, dass es dem Mann nicht um meine sexuellen Bedürfnisse, sondern nur um die eigenen geht und damit wäre auf der ganzen sexuellen Ebene ein Knacks drinnen.

Zu 2) : mit dem Partner ein offenes Gespräch zu führen und Wünsche zu äußern ist gut, aber so in die Richtung Ultimatum bringt doch keinem was. Es sei denn du bist wirklich bereit dich zu trennen, denn ohne Sex zu leben wäre ja offensichtlich keine Option in dem Fall.

Ich kann mich nur anschließen: nicht alle Frauen finden es geil Männer oral zu befriedigen. Ich fand das jahrelang eklig und musste auch öfter mal kurz aufhören weil ich würgen musste. Ist leider so. Mittlerweile finde ich es meistens überhaupt nicht mehr schlimm und beginne sogar Gefallen daran zu finden, Erregung bringt es mir trotzdem nur wenig. Mein jetziger Freund 'schmeckt' auch besser als mein vorheriger, das ist sicher sehr subjektiv, wird aber auch durch die Ernährung beeinflusst.

1x pro Woche Sex finde ich schon oft genug. Für mich persönlich wäre das absolut ausreichend.

Zu den Stellungen möchte ich noch kurz etwas sagen: ich habe auch oft Schmerzen wenn mein Freund tief geht. Da muss er sich vor allem anfangs halt sehr zurück halten, damit ich nicht das Gefühl habe er "stößt an". Nach einiger Zeit vorsichtig vortasten geht es dann auch tiefer ohne Schmerzen, manchmal auch nicht, das ist Tages-abhängig. Ich würde vorschlagen deine Freundin dazu zu ermutigen immer wieder mal andere Stellungen zu probieren, mal schlägst du was vor, mal sucht sie etwas aus. Es hilft vielleicht wenn ihr erst ein bisschen später von der Reiterstellung zu einer anderen wechselt und du dich dann vorsichtig voran tastest, dann ist sie vielleicht schon etwas offener und hat weniger Schmerzen. Wenn es nicht geht, dann wechselt ihr halt wieder zurück, Hauptsache ihr habt Spaß daran was auszuprobieren und macht es ohne Druck. Ihr müsst das auch nicht jedes Mal probieren, ihr könnt abwechseln. Mal probiert ihr was anderes und das nächste Mal oder die nächsten zwei Mal habt ihr 'euren' Routine-Sex, um ein gemeinsames schönes Erlebnis zu haben und damit sich deine Frau wieder beim Sex entspannen kann.

“im Endeffekt würde ich daraus den Schluss ziehen, dass es dem Mann nicht um meine sexuellen Bedürfnisse, sondern nur um die eigenen geht“

kann man so und so sehen: er kann den Schluss ziehen, dass es seiner Frau nicht um seine, sondern um ihre Bedürfnisse geht. Das, was du sagst kann man gut umdrehen. 

Gefällt mir
18. April um 12:45
In Antwort auf cey

Hallo zusammen,

das ist mein erster Beitrag überhaupt in einem Forum. Sorry für den langen Text.

Ich bin leider am verzweifeln und würde mich über eure Antworten sehr freuen.

Meine Frau und ich sind schon seit zwei Jahren verheiratet. Davor hatten wir eine Beziehung von zwei Jahren aber ohne Sexuelle Befriedigungen. Wir sind beide türkisch und Sie ist noch Jungfrau gewesen.

Ich bin ein sehr geduldiger und verständnisvoller Mensch deswegen habe ich ihr in den zwei Jahren nie großen Druck gemacht was unser Sexleben anbelangt.

Ich habe mir selber geschworen niemals meiner Frau fremd zu gehen und das werde ich weiterhin tun. Man sagt: sag niemals nie aber das kann und will ich ihr nicht antun weil sie vom Charakter her einfach top ist. Eine Frau wo man auch eine Familie mit Kindern gründen kann.

Mein Problem ist nur unser sexleben. Ich selber war vor der Ehe keine Jungfrau mehr. 
Meiner Frau fehlt die Erfahrung daher habe ich ihr auch nie Druck gemacht.

Ich versuche immer mit ihr zu reden. Das ich total auf Blasen stehe und das ein Mann dass einfach braucht. Aber Sie hat kaum Interesse versucht es ab und an aber nimmt ihn nicht in den Mund (leckt nur daran) Zudem schmeckt ihr Sperma eklig.
Ich würde mich über einen blowjob riesig freuen...seit 4 Jahren keinen gehabt.

Desweiteren haben wir viel zu wenig Sex(1 mal in der Woche) aber immer mit orgasmus verbunden also kein schlechter Sex.
Immer komm ich auf sie zu. Ich kenn das so nicht. Immer muss ich ihr sagen zieh mal dabei reizwäsche an oder jenes. 
und noch ein Punkt ist der dass wir immer die gleiche Stellung machen; die Reiterstellung. Immer das gleicht. Alle anderen Stellungen tun ihr weh. 
Sie war auch schon beim Frauenarzt aber ohne Erfolg.

Zum Beispiel hat sie ihre Periode dann haben wir kein Sex und danach das erste mal und dann erst nach ein paar Tagen wieder. Ich meine sie hatte durch die Periode eine Pause...da muss man doch wieder geil auf Sex sein oder nicht......oder sehe ich das falsch...

Wie soll das weitergehen ?!? Ich versuche immer mit ihr zu reden sie geht auch drauf ein aber es passiert nichts. Und ehrlich gesagt wegen das sexleben will ich sie auch nicht verlassen weil sie einfach in der anderen Hinsicht die richtige in meinen Augen ist. Aber mir tue ich dabei auch nichts gutes....

zu all diesem Problem kommt noch etwas dazu. Vor der Ehe konnte ich einigemale Bi Erfahrungen sammeln (Mann und Mann) 
Es ist einfach ein ganz anderes Gefühl. Das kann ich auch nicht mehr ausleben weil das meine Frau niemals akzeptieren würde. 
Ich weiß garnicht...wenn sie mir das erlauben würde dann würde ich in unserem sexleben garnicht so viel rummachen und die Sache so akzeptieren. Jedoch kann ich dieses Thema mit ihr keineswegs besprechen. Habe Angst dadurch etwas kaputt zu machen 

 Ich weiß einfach nicht was ich tun soll....

 

2 jahre... geduld... hat schon was von galgenhumor. mal ehrlich, sieht eher danach aus als gibts in weiteren 2 jahren gar kein sex mehr als aussicht auf besserung. 

 

Gefällt mir
18. April um 14:00
In Antwort auf cey

Hallo zusammen,

das ist mein erster Beitrag überhaupt in einem Forum. Sorry für den langen Text.

Ich bin leider am verzweifeln und würde mich über eure Antworten sehr freuen.

Meine Frau und ich sind schon seit zwei Jahren verheiratet. Davor hatten wir eine Beziehung von zwei Jahren aber ohne Sexuelle Befriedigungen. Wir sind beide türkisch und Sie ist noch Jungfrau gewesen.

Ich bin ein sehr geduldiger und verständnisvoller Mensch deswegen habe ich ihr in den zwei Jahren nie großen Druck gemacht was unser Sexleben anbelangt.

Ich habe mir selber geschworen niemals meiner Frau fremd zu gehen und das werde ich weiterhin tun. Man sagt: sag niemals nie aber das kann und will ich ihr nicht antun weil sie vom Charakter her einfach top ist. Eine Frau wo man auch eine Familie mit Kindern gründen kann.

Mein Problem ist nur unser sexleben. Ich selber war vor der Ehe keine Jungfrau mehr. 
Meiner Frau fehlt die Erfahrung daher habe ich ihr auch nie Druck gemacht.

Ich versuche immer mit ihr zu reden. Das ich total auf Blasen stehe und das ein Mann dass einfach braucht. Aber Sie hat kaum Interesse versucht es ab und an aber nimmt ihn nicht in den Mund (leckt nur daran) Zudem schmeckt ihr Sperma eklig.
Ich würde mich über einen blowjob riesig freuen...seit 4 Jahren keinen gehabt.

Desweiteren haben wir viel zu wenig Sex(1 mal in der Woche) aber immer mit orgasmus verbunden also kein schlechter Sex.
Immer komm ich auf sie zu. Ich kenn das so nicht. Immer muss ich ihr sagen zieh mal dabei reizwäsche an oder jenes. 
und noch ein Punkt ist der dass wir immer die gleiche Stellung machen; die Reiterstellung. Immer das gleicht. Alle anderen Stellungen tun ihr weh. 
Sie war auch schon beim Frauenarzt aber ohne Erfolg.

Zum Beispiel hat sie ihre Periode dann haben wir kein Sex und danach das erste mal und dann erst nach ein paar Tagen wieder. Ich meine sie hatte durch die Periode eine Pause...da muss man doch wieder geil auf Sex sein oder nicht......oder sehe ich das falsch...

Wie soll das weitergehen ?!? Ich versuche immer mit ihr zu reden sie geht auch drauf ein aber es passiert nichts. Und ehrlich gesagt wegen das sexleben will ich sie auch nicht verlassen weil sie einfach in der anderen Hinsicht die richtige in meinen Augen ist. Aber mir tue ich dabei auch nichts gutes....

zu all diesem Problem kommt noch etwas dazu. Vor der Ehe konnte ich einigemale Bi Erfahrungen sammeln (Mann und Mann) 
Es ist einfach ein ganz anderes Gefühl. Das kann ich auch nicht mehr ausleben weil das meine Frau niemals akzeptieren würde. 
Ich weiß garnicht...wenn sie mir das erlauben würde dann würde ich in unserem sexleben garnicht so viel rummachen und die Sache so akzeptieren. Jedoch kann ich dieses Thema mit ihr keineswegs besprechen. Habe Angst dadurch etwas kaputt zu machen 

 Ich weiß einfach nicht was ich tun soll....

 

Haha bester Text, zusammenfassend lässt sich sagen du bist homosexuell und verheiratet mit einer Frau

3 LikesGefällt mir
18. April um 22:25

hat jane mal wieder keine liane zum spielen und muss tarzan nerven? 

1 LikesGefällt mir
19. April um 8:59
In Antwort auf antitoxin1

hat jane mal wieder keine liane zum spielen und muss tarzan nerven? 

Welche Hand war sauber beim Tippen ?

Gefällt mir
20. April um 7:44
In Antwort auf logindeinerwahl

Welche Hand war sauber beim Tippen ?

ah verstehe.. hast an deinem honigtöpfchen genascht ? 

Gefällt mir
20. April um 9:29
In Antwort auf antitoxin1

ah verstehe.. hast an deinem honigtöpfchen genascht ? 

das ist feini....dauert ja bei dir ....

Gefällt mir