Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sex mit Kollegen in offener Beziehung?

Sex mit Kollegen in offener Beziehung?

17. Januar um 4:55

Hallo ihr Lieben,

ich versuche es kurz zu machen:
Vor über 2 Jahren habe ich einen (neuen) Job angefangen und damals einen Teamkollegen kennengelernt (der übrigens 16 Jahre älter ist) der von zuhause aus arbeitet. Wir haben uns auf Drinks getroffen und direkt super verstanden. Am gleichen Abend/Nacht hat er mir per Nachricht ein eindeutiges Angebot gemacht, zu ihm ins Hotel zu kommen. Damals habe ich meine Vernunft walten lassen, weil ich nicht riskieren wollte direkt gefeuert zu werden und habe "abgelehnt" - trotz, dass ich ihn quasi von Anfang an sehr sexy fand.

Mitte letzten Jahres haben wir uns anlaesslich eines Teammeetings wiedergesehen und ich bin beinahe verrückt geworden, weil ich die ganze Zeit dran denken musste, dass ich gerne mit ihm alleine wäre obwohl ich in der Zwischenzeit rausgefunden hatte, dass er in einer Beziehung ist (und schon damals war). Beziehungen zu zerstören ist etwas was ich niemals wissentlich machen würde. Also hatte ich damals mitten in der Nacht furchtbare Heulanfälle und habe mich gefragt was falsch mit mir ist - das frage ich mich quasi immer noch.

Vor kurzem hat er dann zum dritten Mal unser Büro besucht und wir waren alleine zusammen Mittagessen. Wir haben uns sehr privat unterhalten und er hat mir, ohne dass ich nachgefragt habe, erzählt, dass er und seine Freundin in einer offenen Beziehung leben und er ihr das von Anfang an klargemacht hat. Ich habe ihm dann mitgeteilt, dass (auch) ich seit 3 Monaten in einer Beziehung bin - allerdings haben wir sie nicht als offen, geschweige denn sonstwie definiert. Ich denke nicht, dass ich mir seine Reaktion - eine Mischung aus Überraschung und Enttäuschung - eingebildet habe. Abends sind wir dann zusammen zu einem Event in einer anderen Stadt gefahren und er ist kurz vorher bei mir vorbeigekommen. Es war ein so toller Tag und ich habe gemerkt, dass ich mich einfach immer noch extrem zu ihm hingezogen fühle - fast noch mehr da ich nun weiß, dass er in einer offenen Beziehung ist. Allerdings ist da nun jetzt auch noch mein Freund den ich wirklich sehr gerne habe.

Frage an euch nun: Was soll ich tun wenn er das nächste Mal zu Besuch kommt? Dieses Hin und Her macht mich total verrückt. Ich würde meinen Freund niemals betrügen, aber die Beziehung aufgeben für den Fall, dass sich etwas mit meinem Kollegen ergeben würde scheint mir auch keine gute Idee. Soll ich mit dem Kollegen ein offenes Gespräch über meine Gefühlslage führen und sehen was dabei rauskommt? Bitte helft mir!

Mehr lesen

Top 3 Antworten

17. Januar um 6:42
In Antwort auf luit_98

Wenn ich tief in mich gehe, dann will ich ihn eigentlich einfach nur vergessen weil ich weiß, dass es zu nichts führt. Allerdings weiß ich nicht, wie ich das anstellen soll, da wir eben direkte Kollegen sind und er 1-2 mal im Jahr im Büro aufkreuzt und dann alles wieder hochkommt.

Sorry, aber ich werde wohl nie verstehen, wie man derart rattig auf nen anderen sein kann, dass man für ne billige Nummer sogar in Kauf nehmen würde, seinen Partner zu verletzen. Auf welche Art & Weise auch immer. Das ist mir echt zu hoch! 
Du steigert dich da in eine Sache rein, die Null Bodensatz hat. Und was würde dein Freund davon halten bzw was würde es in ihm anrichten, wenn er es wüsste? Warum tust du das? Was stimmt mit deinem Ego nicht???

21 LikesGefällt mir

17. Januar um 6:09

weiss die freundin deines kollegen denn, dass sie in einer offenen beziehung lebt?
männer erzählen viel, wenn es daum geht, ein kleines, aushäusiges vergnügen zu ergattern.

13 LikesGefällt mir

17. Januar um 7:04
In Antwort auf luit_98

Na vielen Dank für deine hilfreichen Worte. Ich hatte gehofft Tipps zu bekommen, wie ich das am besten geregelt bekommen könnte, stattdessen machst du mir hier quasi Vorwürfe für eine Sache bei der, ausser dass ich die Person nicht aus meinem Kopf kriege (und mir dafür quasi eh schon Selbstvorwürfe mache), ansonsten nichts passiert ist. Wenn ich wüsste wie ich mir selbst helfen kann, dann hätte ich nicht hier gepostet.

Ach komm! Du fragst ob du ein Gespräch mit dem Kollegen führen und ihm deine Gefühle gestehen sollst. Sowas tut man nicht, wenn man sich nicht Mehr davon 
erhofft.
Würde nämlich keinerlei Sinn machen. Das ist der Griff nach dem letzten Strohalm, nichts weiter.

Und niemand kann dir hier sagen, wie du ihn aus dem Kopf kriegst, es ist ja schließlich dein Kopf. Und der will halt mit dem Kollegen aufs Zimmer und denkt über den Freund nicht halb so viel nach.


Mahlzeit!

12 LikesGefällt mir

17. Januar um 6:00
In Antwort auf luit_98

Hallo ihr Lieben,

ich versuche es kurz zu machen:
Vor über 2 Jahren habe ich einen (neuen) Job angefangen und damals einen Teamkollegen kennengelernt (der übrigens 16 Jahre älter ist) der von zuhause aus arbeitet. Wir haben uns auf Drinks getroffen und direkt super verstanden. Am gleichen Abend/Nacht hat er mir per Nachricht ein eindeutiges Angebot gemacht, zu ihm ins Hotel zu kommen. Damals habe ich meine Vernunft walten lassen, weil ich nicht riskieren wollte direkt gefeuert zu werden und habe "abgelehnt" - trotz, dass ich ihn quasi von Anfang an sehr sexy fand.

Mitte letzten Jahres haben wir uns anlaesslich eines Teammeetings wiedergesehen und ich bin beinahe verrückt geworden, weil ich die ganze Zeit dran denken musste, dass ich gerne mit ihm alleine wäre obwohl ich in der Zwischenzeit rausgefunden hatte, dass er in einer Beziehung ist (und schon damals war). Beziehungen zu zerstören ist etwas was ich niemals wissentlich machen würde. Also hatte ich damals mitten in der Nacht furchtbare Heulanfälle und habe mich gefragt was falsch mit mir ist - das frage ich mich quasi immer noch.

Vor kurzem hat er dann zum dritten Mal unser Büro besucht und wir waren alleine zusammen Mittagessen. Wir haben uns sehr privat unterhalten und er hat mir, ohne dass ich nachgefragt habe, erzählt, dass er und seine Freundin in einer offenen Beziehung leben und er ihr das von Anfang an klargemacht hat. Ich habe ihm dann mitgeteilt, dass (auch) ich seit 3 Monaten in einer Beziehung bin - allerdings haben wir sie nicht als offen, geschweige denn sonstwie definiert. Ich denke nicht, dass ich mir seine Reaktion - eine Mischung aus Überraschung und Enttäuschung - eingebildet habe. Abends sind wir dann zusammen zu einem Event in einer anderen Stadt gefahren und er ist kurz vorher bei mir vorbeigekommen. Es war ein so toller Tag und ich habe gemerkt, dass ich mich einfach immer noch extrem zu ihm hingezogen fühle - fast noch mehr da ich nun weiß, dass er in einer offenen Beziehung ist. Allerdings ist da nun jetzt auch noch mein Freund den ich wirklich sehr gerne habe.

Frage an euch nun: Was soll ich tun wenn er das nächste Mal zu Besuch kommt? Dieses Hin und Her macht mich total verrückt. Ich würde meinen Freund niemals betrügen, aber die Beziehung aufgeben für den Fall, dass sich etwas mit meinem Kollegen ergeben würde scheint mir auch keine gute Idee. Soll ich mit dem Kollegen ein offenes Gespräch über meine Gefühlslage führen und sehen was dabei rauskommt? Bitte helft mir!

Du solltest dir zu allererst mal darüber klar werden, was du denn nun wirklich willst.
Deinen Freund - oder mal kurz mit nem Kollegen in die Kiste hüpfen, den du definitiv nicht ganz haben kannst, denn er lebt bereits in einer Beziehung.
Und bevor du darüber mit Letzterem redest solltest du das mit deinem Freund tun. So es denn etwas zu reden gäbe, sprich, du würdest dich für nen F.ick mit deinem Kollegen entscheiden und dafür alles andere über Bord werfen... 

7 LikesGefällt mir

17. Januar um 6:09

weiss die freundin deines kollegen denn, dass sie in einer offenen beziehung lebt?
männer erzählen viel, wenn es daum geht, ein kleines, aushäusiges vergnügen zu ergattern.

13 LikesGefällt mir

17. Januar um 6:21
In Antwort auf didivah

Du solltest dir zu allererst mal darüber klar werden, was du denn nun wirklich willst.
Deinen Freund - oder mal kurz mit nem Kollegen in die Kiste hüpfen, den du definitiv nicht ganz haben kannst, denn er lebt bereits in einer Beziehung.
Und bevor du darüber mit Letzterem redest solltest du das mit deinem Freund tun. So es denn etwas zu reden gäbe, sprich, du würdest dich für nen F.ick mit deinem Kollegen entscheiden und dafür alles andere über Bord werfen... 

Wenn ich tief in mich gehe, dann will ich ihn eigentlich einfach nur vergessen weil ich weiß, dass es zu nichts führt. Allerdings weiß ich nicht, wie ich das anstellen soll, da wir eben direkte Kollegen sind und er 1-2 mal im Jahr im Büro aufkreuzt und dann alles wieder hochkommt.

Gefällt mir

17. Januar um 6:23
In Antwort auf apfelsine8

weiss die freundin deines kollegen denn, dass sie in einer offenen beziehung lebt?
männer erzählen viel, wenn es daum geht, ein kleines, aushäusiges vergnügen zu ergattern.

Tja, das weiß ich natürlich auch nicht. Hatte den Gedanken auch schon, dass es vielleicht nur Gerede ist, vor Allem weil beim ersten Treffen kein einziges Mal von einer Freundin die Rede war.

Gefällt mir

17. Januar um 6:42
In Antwort auf luit_98

Wenn ich tief in mich gehe, dann will ich ihn eigentlich einfach nur vergessen weil ich weiß, dass es zu nichts führt. Allerdings weiß ich nicht, wie ich das anstellen soll, da wir eben direkte Kollegen sind und er 1-2 mal im Jahr im Büro aufkreuzt und dann alles wieder hochkommt.

Sorry, aber ich werde wohl nie verstehen, wie man derart rattig auf nen anderen sein kann, dass man für ne billige Nummer sogar in Kauf nehmen würde, seinen Partner zu verletzen. Auf welche Art & Weise auch immer. Das ist mir echt zu hoch! 
Du steigert dich da in eine Sache rein, die Null Bodensatz hat. Und was würde dein Freund davon halten bzw was würde es in ihm anrichten, wenn er es wüsste? Warum tust du das? Was stimmt mit deinem Ego nicht???

21 LikesGefällt mir

17. Januar um 6:54
In Antwort auf didivah

Sorry, aber ich werde wohl nie verstehen, wie man derart rattig auf nen anderen sein kann, dass man für ne billige Nummer sogar in Kauf nehmen würde, seinen Partner zu verletzen. Auf welche Art & Weise auch immer. Das ist mir echt zu hoch! 
Du steigert dich da in eine Sache rein, die Null Bodensatz hat. Und was würde dein Freund davon halten bzw was würde es in ihm anrichten, wenn er es wüsste? Warum tust du das? Was stimmt mit deinem Ego nicht???

Na vielen Dank für deine hilfreichen Worte. Ich hatte gehofft Tipps zu bekommen, wie ich das am besten geregelt bekommen könnte, stattdessen machst du mir hier quasi Vorwürfe für eine Sache bei der, ausser dass ich die Person nicht aus meinem Kopf kriege (und mir dafür quasi eh schon Selbstvorwürfe mache), ansonsten nichts passiert ist. Wenn ich wüsste wie ich mir selbst helfen kann, dann hätte ich nicht hier gepostet.

2 LikesGefällt mir

17. Januar um 7:04
In Antwort auf luit_98

Na vielen Dank für deine hilfreichen Worte. Ich hatte gehofft Tipps zu bekommen, wie ich das am besten geregelt bekommen könnte, stattdessen machst du mir hier quasi Vorwürfe für eine Sache bei der, ausser dass ich die Person nicht aus meinem Kopf kriege (und mir dafür quasi eh schon Selbstvorwürfe mache), ansonsten nichts passiert ist. Wenn ich wüsste wie ich mir selbst helfen kann, dann hätte ich nicht hier gepostet.

Ach komm! Du fragst ob du ein Gespräch mit dem Kollegen führen und ihm deine Gefühle gestehen sollst. Sowas tut man nicht, wenn man sich nicht Mehr davon 
erhofft.
Würde nämlich keinerlei Sinn machen. Das ist der Griff nach dem letzten Strohalm, nichts weiter.

Und niemand kann dir hier sagen, wie du ihn aus dem Kopf kriegst, es ist ja schließlich dein Kopf. Und der will halt mit dem Kollegen aufs Zimmer und denkt über den Freund nicht halb so viel nach.


Mahlzeit!

12 LikesGefällt mir

17. Januar um 7:13
In Antwort auf luit_98

Hallo ihr Lieben,

ich versuche es kurz zu machen:
Vor über 2 Jahren habe ich einen (neuen) Job angefangen und damals einen Teamkollegen kennengelernt (der übrigens 16 Jahre älter ist) der von zuhause aus arbeitet. Wir haben uns auf Drinks getroffen und direkt super verstanden. Am gleichen Abend/Nacht hat er mir per Nachricht ein eindeutiges Angebot gemacht, zu ihm ins Hotel zu kommen. Damals habe ich meine Vernunft walten lassen, weil ich nicht riskieren wollte direkt gefeuert zu werden und habe "abgelehnt" - trotz, dass ich ihn quasi von Anfang an sehr sexy fand.

Mitte letzten Jahres haben wir uns anlaesslich eines Teammeetings wiedergesehen und ich bin beinahe verrückt geworden, weil ich die ganze Zeit dran denken musste, dass ich gerne mit ihm alleine wäre obwohl ich in der Zwischenzeit rausgefunden hatte, dass er in einer Beziehung ist (und schon damals war). Beziehungen zu zerstören ist etwas was ich niemals wissentlich machen würde. Also hatte ich damals mitten in der Nacht furchtbare Heulanfälle und habe mich gefragt was falsch mit mir ist - das frage ich mich quasi immer noch.

Vor kurzem hat er dann zum dritten Mal unser Büro besucht und wir waren alleine zusammen Mittagessen. Wir haben uns sehr privat unterhalten und er hat mir, ohne dass ich nachgefragt habe, erzählt, dass er und seine Freundin in einer offenen Beziehung leben und er ihr das von Anfang an klargemacht hat. Ich habe ihm dann mitgeteilt, dass (auch) ich seit 3 Monaten in einer Beziehung bin - allerdings haben wir sie nicht als offen, geschweige denn sonstwie definiert. Ich denke nicht, dass ich mir seine Reaktion - eine Mischung aus Überraschung und Enttäuschung - eingebildet habe. Abends sind wir dann zusammen zu einem Event in einer anderen Stadt gefahren und er ist kurz vorher bei mir vorbeigekommen. Es war ein so toller Tag und ich habe gemerkt, dass ich mich einfach immer noch extrem zu ihm hingezogen fühle - fast noch mehr da ich nun weiß, dass er in einer offenen Beziehung ist. Allerdings ist da nun jetzt auch noch mein Freund den ich wirklich sehr gerne habe.

Frage an euch nun: Was soll ich tun wenn er das nächste Mal zu Besuch kommt? Dieses Hin und Her macht mich total verrückt. Ich würde meinen Freund niemals betrügen, aber die Beziehung aufgeben für den Fall, dass sich etwas mit meinem Kollegen ergeben würde scheint mir auch keine gute Idee. Soll ich mit dem Kollegen ein offenes Gespräch über meine Gefühlslage führen und sehen was dabei rauskommt? Bitte helft mir!

Er hat dir ein eindeutiges Angebot - dann liegt ja klar auf der Hand was er möchte . Die Frage ist - möchtest du das auch ? Kannst du das ? 

Es wäre mir vollkommen egal ob und tatsächlich dieses Pendant in einer offenen Beziehung ist . Es scheint mir - dass er vögelt sobald sich eine Situation für ihn ergibt .

Meinst und erhoffst du dir - er verlässt nach deiner Offenbarung seine offene Beziehungspartnerin für dich ? Das kann ich mir überhaupt nicht vorstellen, oder erhoffst du dir daraus Klarheit was er möchte - das hat er dir eigentlich schon gesagt .
Ob es dann gut ist - so jemand seine Gefühlslage zu offenbaren kann ich mir nicht vorstellen .

 

3 LikesGefällt mir

17. Januar um 7:14
In Antwort auf didivah

Ach komm! Du fragst ob du ein Gespräch mit dem Kollegen führen und ihm deine Gefühle gestehen sollst. Sowas tut man nicht, wenn man sich nicht Mehr davon 
erhofft.
Würde nämlich keinerlei Sinn machen. Das ist der Griff nach dem letzten Strohalm, nichts weiter.

Und niemand kann dir hier sagen, wie du ihn aus dem Kopf kriegst, es ist ja schließlich dein Kopf. Und der will halt mit dem Kollegen aufs Zimmer und denkt über den Freund nicht halb so viel nach.


Mahlzeit!

Wenn du meinst. Vielleicht denkst du mal über deine Ausdrucksweise nach. In einer Sache hast du allerdings recht, verstehen tust mich nicht.

An alle Anderen, falls ihr ähnliche Antworten parat habt, wär ich euch dankbar wenn ihr sie euch spart.

2 LikesGefällt mir

17. Januar um 7:17
In Antwort auf luit_98

Wenn du meinst. Vielleicht denkst du mal über deine Ausdrucksweise nach. In einer Sache hast du allerdings recht, verstehen tust mich nicht.

An alle Anderen, falls ihr ähnliche Antworten parat habt, wär ich euch dankbar wenn ihr sie euch spart.

Didivah hat ja nicht unrecht .

Wozu jemand die Gefühlslage zu erklären und sich zu äußeren, der an einem Fick interessiert ist ? 

Oder meinst du er unterlässt es dann ? Das wird aber deine Rattigkeit nicht ändern !

Ich würde mal meine Beziehung hinterfragen, wenn da ein Arbeitskollege daherkommt, wo ich Angst habe schwach zu werden, wenn ich ihn 3 Mal gesehen habe .

7 LikesGefällt mir

17. Januar um 7:27
In Antwort auf luit_98

Na vielen Dank für deine hilfreichen Worte. Ich hatte gehofft Tipps zu bekommen, wie ich das am besten geregelt bekommen könnte, stattdessen machst du mir hier quasi Vorwürfe für eine Sache bei der, ausser dass ich die Person nicht aus meinem Kopf kriege (und mir dafür quasi eh schon Selbstvorwürfe mache), ansonsten nichts passiert ist. Wenn ich wüsste wie ich mir selbst helfen kann, dann hätte ich nicht hier gepostet.

Selbst helfen indem du deinen Verstand einsetzt . Der sagt dir nämlich so was ist sinnlos und sinnfrei .

Die Logik macht es . Darum sollte man Situationen auch hinterfragen . Du kannst es auch pro und contra Liste nennen - was springt für mich raus, wenn ich darauf anspringe . Genau Sex und fertig . Du setzt deine Beziehung aufs Spiel und der nette Arbeitskollege schaut sich dann weiter um .
Der serviert dich ab wie eine Tasse und dein Arbeitsverhältnis wird darunter leiden .

Spielt doch nicht in einer Liga, wo euch Männer haushoch überlegen sind .

5 LikesGefällt mir

17. Januar um 8:16
In Antwort auf luit_98

Wenn ich tief in mich gehe, dann will ich ihn eigentlich einfach nur vergessen weil ich weiß, dass es zu nichts führt. Allerdings weiß ich nicht, wie ich das anstellen soll, da wir eben direkte Kollegen sind und er 1-2 mal im Jahr im Büro aufkreuzt und dann alles wieder hochkommt.

Du siehst den nur ein bis zweimal im Jahr und bekommst ihn in der restlichen Zeit nicht aus dem Kopf? Mein Tipp: erwachsen werden. Du lebst in einer Beziehung, aber die ist offenbar nicht das wahre für dich, ansonsten würde es dich wohl nicht aus der Bahn werfen jemand einmal im Jahr zu sehen... Sortiere mal dein Leben und versuche rauszukriegen wieso du auf einen Typen so fixiert bist, mit dem du im Grunde nichts zu tun hast,bis auf einmal im Jahr... 

5 LikesGefällt mir

17. Januar um 8:21
In Antwort auf luit_98

Hallo ihr Lieben,

ich versuche es kurz zu machen:
Vor über 2 Jahren habe ich einen (neuen) Job angefangen und damals einen Teamkollegen kennengelernt (der übrigens 16 Jahre älter ist) der von zuhause aus arbeitet. Wir haben uns auf Drinks getroffen und direkt super verstanden. Am gleichen Abend/Nacht hat er mir per Nachricht ein eindeutiges Angebot gemacht, zu ihm ins Hotel zu kommen. Damals habe ich meine Vernunft walten lassen, weil ich nicht riskieren wollte direkt gefeuert zu werden und habe "abgelehnt" - trotz, dass ich ihn quasi von Anfang an sehr sexy fand.

Mitte letzten Jahres haben wir uns anlaesslich eines Teammeetings wiedergesehen und ich bin beinahe verrückt geworden, weil ich die ganze Zeit dran denken musste, dass ich gerne mit ihm alleine wäre obwohl ich in der Zwischenzeit rausgefunden hatte, dass er in einer Beziehung ist (und schon damals war). Beziehungen zu zerstören ist etwas was ich niemals wissentlich machen würde. Also hatte ich damals mitten in der Nacht furchtbare Heulanfälle und habe mich gefragt was falsch mit mir ist - das frage ich mich quasi immer noch.

Vor kurzem hat er dann zum dritten Mal unser Büro besucht und wir waren alleine zusammen Mittagessen. Wir haben uns sehr privat unterhalten und er hat mir, ohne dass ich nachgefragt habe, erzählt, dass er und seine Freundin in einer offenen Beziehung leben und er ihr das von Anfang an klargemacht hat. Ich habe ihm dann mitgeteilt, dass (auch) ich seit 3 Monaten in einer Beziehung bin - allerdings haben wir sie nicht als offen, geschweige denn sonstwie definiert. Ich denke nicht, dass ich mir seine Reaktion - eine Mischung aus Überraschung und Enttäuschung - eingebildet habe. Abends sind wir dann zusammen zu einem Event in einer anderen Stadt gefahren und er ist kurz vorher bei mir vorbeigekommen. Es war ein so toller Tag und ich habe gemerkt, dass ich mich einfach immer noch extrem zu ihm hingezogen fühle - fast noch mehr da ich nun weiß, dass er in einer offenen Beziehung ist. Allerdings ist da nun jetzt auch noch mein Freund den ich wirklich sehr gerne habe.

Frage an euch nun: Was soll ich tun wenn er das nächste Mal zu Besuch kommt? Dieses Hin und Her macht mich total verrückt. Ich würde meinen Freund niemals betrügen, aber die Beziehung aufgeben für den Fall, dass sich etwas mit meinem Kollegen ergeben würde scheint mir auch keine gute Idee. Soll ich mit dem Kollegen ein offenes Gespräch über meine Gefühlslage führen und sehen was dabei rauskommt? Bitte helft mir!

Ich verstehe nicht, was dein Problem ist. Wenn du deinen Freund nicht betrügen willst, ist doch klar was Du tun zu tun bzw besser gesagt was du zu unterlassen hast.

4 LikesGefällt mir

17. Januar um 8:23
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Ich verstehe nicht, was dein Problem ist. Wenn du deinen Freund nicht betrügen willst, ist doch klar was Du tun zu tun bzw besser gesagt was du zu unterlassen hast.

Kleine Ergänzung noch. Sein Beziehungsstatus ist doch völlig egal. Wichtig ist, dass du mit deinem Freund eben keine offene Beziehung hast und daran solltest du nicht anhalten, wenn du deine Beziehung nicht gefährden willst.

So einfach ist das eigentlich

1 LikesGefällt mir

17. Januar um 8:35

Ist wohl alles nicht das, was sie lesen wollte. Man kennt es hier ja:
Die einzig genehme Antwort wäre gewesen: Ja, gesteh ihm endlich deine Gefühle. Er wird gerührt auf die Knie sinken, sofort seine furchtbar hässliche Partnerin für dich verlassen, auf einem weißen Schimmel zu dir geritten kommen und mit dir leben und dich als Traumfrau & Sexgöttin verehren bis zu seinem letzten Atemzug. Den tut er natürlich erst nach einem unfassbar glücklichen und quasi nicht enden Leben...


8 LikesGefällt mir

17. Januar um 8:44
In Antwort auf didivah

Ist wohl alles nicht das, was sie lesen wollte. Man kennt es hier ja:
Die einzig genehme Antwort wäre gewesen: Ja, gesteh ihm endlich deine Gefühle. Er wird gerührt auf die Knie sinken, sofort seine furchtbar hässliche Partnerin für dich verlassen, auf einem weißen Schimmel zu dir geritten kommen und mit dir leben und dich als Traumfrau & Sexgöttin verehren bis zu seinem letzten Atemzug. Den tut er natürlich erst nach einem unfassbar glücklichen und quasi nicht enden Leben...


Stimmt und wenn man genau das nicht antwortet, wird man angepampt, man solle doch bitte (realistische) Antworten für sich behalten... In einer Traumwelt leben ist ja auch viel angenehmer...
Ich frag mich immer weshalb diese Leute mit solchen Problemen es nicht schaffen selbst mal einwenig objektiv über die Situation nachzudenken... Die sind schließlich keine Teenies mehr, bei denen man nachvollziehen kann, dass sie aufgrund mangelnder Erfahrung, mehr in jeden Blick des Angebeteten hineindeuten als wirklich da ist... Von erwachsenen Frazer erwarte ich echt mehr! 

5 LikesGefällt mir

17. Januar um 8:58
In Antwort auf luit_98

Hallo ihr Lieben,

ich versuche es kurz zu machen:
Vor über 2 Jahren habe ich einen (neuen) Job angefangen und damals einen Teamkollegen kennengelernt (der übrigens 16 Jahre älter ist) der von zuhause aus arbeitet. Wir haben uns auf Drinks getroffen und direkt super verstanden. Am gleichen Abend/Nacht hat er mir per Nachricht ein eindeutiges Angebot gemacht, zu ihm ins Hotel zu kommen. Damals habe ich meine Vernunft walten lassen, weil ich nicht riskieren wollte direkt gefeuert zu werden und habe "abgelehnt" - trotz, dass ich ihn quasi von Anfang an sehr sexy fand.

Mitte letzten Jahres haben wir uns anlaesslich eines Teammeetings wiedergesehen und ich bin beinahe verrückt geworden, weil ich die ganze Zeit dran denken musste, dass ich gerne mit ihm alleine wäre obwohl ich in der Zwischenzeit rausgefunden hatte, dass er in einer Beziehung ist (und schon damals war). Beziehungen zu zerstören ist etwas was ich niemals wissentlich machen würde. Also hatte ich damals mitten in der Nacht furchtbare Heulanfälle und habe mich gefragt was falsch mit mir ist - das frage ich mich quasi immer noch.

Vor kurzem hat er dann zum dritten Mal unser Büro besucht und wir waren alleine zusammen Mittagessen. Wir haben uns sehr privat unterhalten und er hat mir, ohne dass ich nachgefragt habe, erzählt, dass er und seine Freundin in einer offenen Beziehung leben und er ihr das von Anfang an klargemacht hat. Ich habe ihm dann mitgeteilt, dass (auch) ich seit 3 Monaten in einer Beziehung bin - allerdings haben wir sie nicht als offen, geschweige denn sonstwie definiert. Ich denke nicht, dass ich mir seine Reaktion - eine Mischung aus Überraschung und Enttäuschung - eingebildet habe. Abends sind wir dann zusammen zu einem Event in einer anderen Stadt gefahren und er ist kurz vorher bei mir vorbeigekommen. Es war ein so toller Tag und ich habe gemerkt, dass ich mich einfach immer noch extrem zu ihm hingezogen fühle - fast noch mehr da ich nun weiß, dass er in einer offenen Beziehung ist. Allerdings ist da nun jetzt auch noch mein Freund den ich wirklich sehr gerne habe.

Frage an euch nun: Was soll ich tun wenn er das nächste Mal zu Besuch kommt? Dieses Hin und Her macht mich total verrückt. Ich würde meinen Freund niemals betrügen, aber die Beziehung aufgeben für den Fall, dass sich etwas mit meinem Kollegen ergeben würde scheint mir auch keine gute Idee. Soll ich mit dem Kollegen ein offenes Gespräch über meine Gefühlslage führen und sehen was dabei rauskommt? Bitte helft mir!

"Soll ich mit dem Kollegen ein offenes Gespräch über meine Gefühlslage führen und sehen was dabei rauskommt?"

Klar, aber erst nachdem du mit deinem Freund, den Du "wirklich sehr gern hast" (gern haben = Synonym für Lückenbüßer) Schluss gemacht hast. Denn der einzige Sinn dieses offenen Gesprächs über deine Gefühlslage kann ja nur sein, ob ihr Sex haben werdet oder nicht.

4 LikesGefällt mir

17. Januar um 9:00

Im übrigen sagt dein Titel alles... du überlegst Sex mit dem Kollegen zu haben. Trotz "Freund". Und das nach gerade mal 3 Monaten Beziehung, wo normalerweise die Welt rosarot erscheint.

3 LikesGefällt mir

17. Januar um 9:10
In Antwort auf luit_98

Hallo ihr Lieben,

ich versuche es kurz zu machen:
Vor über 2 Jahren habe ich einen (neuen) Job angefangen und damals einen Teamkollegen kennengelernt (der übrigens 16 Jahre älter ist) der von zuhause aus arbeitet. Wir haben uns auf Drinks getroffen und direkt super verstanden. Am gleichen Abend/Nacht hat er mir per Nachricht ein eindeutiges Angebot gemacht, zu ihm ins Hotel zu kommen. Damals habe ich meine Vernunft walten lassen, weil ich nicht riskieren wollte direkt gefeuert zu werden und habe "abgelehnt" - trotz, dass ich ihn quasi von Anfang an sehr sexy fand.

Mitte letzten Jahres haben wir uns anlaesslich eines Teammeetings wiedergesehen und ich bin beinahe verrückt geworden, weil ich die ganze Zeit dran denken musste, dass ich gerne mit ihm alleine wäre obwohl ich in der Zwischenzeit rausgefunden hatte, dass er in einer Beziehung ist (und schon damals war). Beziehungen zu zerstören ist etwas was ich niemals wissentlich machen würde. Also hatte ich damals mitten in der Nacht furchtbare Heulanfälle und habe mich gefragt was falsch mit mir ist - das frage ich mich quasi immer noch.

Vor kurzem hat er dann zum dritten Mal unser Büro besucht und wir waren alleine zusammen Mittagessen. Wir haben uns sehr privat unterhalten und er hat mir, ohne dass ich nachgefragt habe, erzählt, dass er und seine Freundin in einer offenen Beziehung leben und er ihr das von Anfang an klargemacht hat. Ich habe ihm dann mitgeteilt, dass (auch) ich seit 3 Monaten in einer Beziehung bin - allerdings haben wir sie nicht als offen, geschweige denn sonstwie definiert. Ich denke nicht, dass ich mir seine Reaktion - eine Mischung aus Überraschung und Enttäuschung - eingebildet habe. Abends sind wir dann zusammen zu einem Event in einer anderen Stadt gefahren und er ist kurz vorher bei mir vorbeigekommen. Es war ein so toller Tag und ich habe gemerkt, dass ich mich einfach immer noch extrem zu ihm hingezogen fühle - fast noch mehr da ich nun weiß, dass er in einer offenen Beziehung ist. Allerdings ist da nun jetzt auch noch mein Freund den ich wirklich sehr gerne habe.

Frage an euch nun: Was soll ich tun wenn er das nächste Mal zu Besuch kommt? Dieses Hin und Her macht mich total verrückt. Ich würde meinen Freund niemals betrügen, aber die Beziehung aufgeben für den Fall, dass sich etwas mit meinem Kollegen ergeben würde scheint mir auch keine gute Idee. Soll ich mit dem Kollegen ein offenes Gespräch über meine Gefühlslage führen und sehen was dabei rauskommt? Bitte helft mir!

1. NEVER f*ck the company. NIEMALS mit Kollegen!

2. ein Gespräch über Deine Gefühlslage? Was soll das bringen?!? Ist doch alles geklärt. Du weißt doch genau, was Du haben könntest und was nicht - was gibt es da noch zu klären?

3. wie man so etwas aus dem Kopf bekommt? Indem man es nicht füttert. Auch wenn man sich ständig sieht, löst sich Verliebtheit binnen 1-2 Wochen in Luft auf, wenn man sie nur nicht füttert. Also keine "was-wäre-wenn" - Tagträume, keine Schwärmereien, kein Anhimmeln usw - und dann hört das auf. Ja, tatsächlich.

10 LikesGefällt mir

17. Januar um 9:16

Da habe ich den ultimativen Tipp, du trennst dich von deinem Freund und dann kannst du der Kommune beitreten und wirst ein Blumenkind.

Peace, Gefühle brauchst du nicht gestehen, der macht das auch gefühlsfrei für dich, nur das Kondom sollte gefühlsecht sein.

 

5 LikesGefällt mir

17. Januar um 10:25

Also wenn ich in einer Beziehung bin, gehe ich nicht allein mit jemandem weg, der eindeutig Sex mit mir möchte, geschweige denn lade ich ihn vorher zu mir ein. Ausser ich will das auch?!

Du willst einen Tipp, trenn dich von deinem Freund und los gehts... . Deine Beziehung scheint ja nicht gerade Bestand zu haben. Und eine "Option" sollte ein Partner nicht sein...

Allerdings solltest du dir auf jeden Fall jede Hoffnung auf eine Beziehung nehmen und klar werden, dass die Affäre irgendwann auch zu Ende gehen wird und mit den Kosequenzen musst du dann klar kommen: Herzschmerz, seltsame Situationen auf der Arbeit usw...

3 LikesGefällt mir

17. Januar um 13:35
In Antwort auf luit_98

Hallo ihr Lieben,

ich versuche es kurz zu machen:
Vor über 2 Jahren habe ich einen (neuen) Job angefangen und damals einen Teamkollegen kennengelernt (der übrigens 16 Jahre älter ist) der von zuhause aus arbeitet. Wir haben uns auf Drinks getroffen und direkt super verstanden. Am gleichen Abend/Nacht hat er mir per Nachricht ein eindeutiges Angebot gemacht, zu ihm ins Hotel zu kommen. Damals habe ich meine Vernunft walten lassen, weil ich nicht riskieren wollte direkt gefeuert zu werden und habe "abgelehnt" - trotz, dass ich ihn quasi von Anfang an sehr sexy fand.

Mitte letzten Jahres haben wir uns anlaesslich eines Teammeetings wiedergesehen und ich bin beinahe verrückt geworden, weil ich die ganze Zeit dran denken musste, dass ich gerne mit ihm alleine wäre obwohl ich in der Zwischenzeit rausgefunden hatte, dass er in einer Beziehung ist (und schon damals war). Beziehungen zu zerstören ist etwas was ich niemals wissentlich machen würde. Also hatte ich damals mitten in der Nacht furchtbare Heulanfälle und habe mich gefragt was falsch mit mir ist - das frage ich mich quasi immer noch.

Vor kurzem hat er dann zum dritten Mal unser Büro besucht und wir waren alleine zusammen Mittagessen. Wir haben uns sehr privat unterhalten und er hat mir, ohne dass ich nachgefragt habe, erzählt, dass er und seine Freundin in einer offenen Beziehung leben und er ihr das von Anfang an klargemacht hat. Ich habe ihm dann mitgeteilt, dass (auch) ich seit 3 Monaten in einer Beziehung bin - allerdings haben wir sie nicht als offen, geschweige denn sonstwie definiert. Ich denke nicht, dass ich mir seine Reaktion - eine Mischung aus Überraschung und Enttäuschung - eingebildet habe. Abends sind wir dann zusammen zu einem Event in einer anderen Stadt gefahren und er ist kurz vorher bei mir vorbeigekommen. Es war ein so toller Tag und ich habe gemerkt, dass ich mich einfach immer noch extrem zu ihm hingezogen fühle - fast noch mehr da ich nun weiß, dass er in einer offenen Beziehung ist. Allerdings ist da nun jetzt auch noch mein Freund den ich wirklich sehr gerne habe.

Frage an euch nun: Was soll ich tun wenn er das nächste Mal zu Besuch kommt? Dieses Hin und Her macht mich total verrückt. Ich würde meinen Freund niemals betrügen, aber die Beziehung aufgeben für den Fall, dass sich etwas mit meinem Kollegen ergeben würde scheint mir auch keine gute Idee. Soll ich mit dem Kollegen ein offenes Gespräch über meine Gefühlslage führen und sehen was dabei rauskommt? Bitte helft mir!

"Beziehungen zu zerstören ist etwas was ich niemals wissentlich machen würde."

Doch du denkst gerade wissentlich drüber nach deine eigene zu zerstören. Für ein wenig Sex. Hast du sie Hoffnung dass dann mehr aus euch wird?!


Ich denke eher du hast dich in den Kollegen verliebt... dein derzeitiger Freund scheint nur ein Trostpflaster. 
 

1 LikesGefällt mir

17. Januar um 19:19

Nach all euren konstruktiven Antworten hier, denke ich, dass ich nun weiß was zu tun ist - mir geht es schon viel besser, danke schön! 

Ich werde wohl tatsächlich darauf warten, dass er auf einem weißen Schimmel zu mir geritten kommt und mich ab dann anhimmelt, allein die Vorstellung ist schon so romantisch 

Eure Antworten reichen mir aus, aber wenn ihr gerne weiterdiskutieren möchtet, dann tut euch keinen Zwang an!
 

Gefällt mir

17. Januar um 20:12
In Antwort auf luit_98

Nach all euren konstruktiven Antworten hier, denke ich, dass ich nun weiß was zu tun ist - mir geht es schon viel besser, danke schön! 

Ich werde wohl tatsächlich darauf warten, dass er auf einem weißen Schimmel zu mir geritten kommt und mich ab dann anhimmelt, allein die Vorstellung ist schon so romantisch 

Eure Antworten reichen mir aus, aber wenn ihr gerne weiterdiskutieren möchtet, dann tut euch keinen Zwang an!
 

Wir können dir eben nicht sagen, dass du ihn mit der Offenbarung deiner Gefühle für dich gewinnen kannst . Das haben Männer so an sich - die auf der Suche nach Sex sind und von sich behaupten, sie leben in einer offenen Beziehung . Und es soll immer wieder Frauen geben, die auf so einen Käse reinfallen .

Zumeist sind es die welche um die 20ig sind und denken sie haben das Spiel in der Hand

Dafür fehlen dir aber noch ein paar Jährchen .

Gefällt mir

17. Januar um 21:14

Du brauchst ihm nichts gestehen.
Er will dich vögeln und du fährst auch auf ihn ab, das muss du nicht unter dem Deckmäntelchen von 'Gefühlen die beredet werden müssen' verstecken.
Du kannst dir einfach so eingestehen, dass du auf ihn anspringst und ihn willst.

Nun musst du aber weiter nachbohren, warum du so auf ihn abfährst. 
Überträgst du Wünsche und Sehnsüchte auf ihn? Glaubst du, er gibt dir etwas, was dir fehlt?
Oder bist du dazu in der Lage Verlangen und Sex einfach auszuleben?

Und dann ist da noch dein Freund, mit dem du gerade drei Monate zusammen bist.
F!ckt er dich so, wie du es brauchst?
 

Gefällt mir

17. Januar um 21:26
In Antwort auf -orchidee-

Du brauchst ihm nichts gestehen.
Er will dich vögeln und du fährst auch auf ihn ab, das muss du nicht unter dem Deckmäntelchen von 'Gefühlen die beredet werden müssen' verstecken.
Du kannst dir einfach so eingestehen, dass du auf ihn anspringst und ihn willst.

Nun musst du aber weiter nachbohren, warum du so auf ihn abfährst. 
Überträgst du Wünsche und Sehnsüchte auf ihn? Glaubst du, er gibt dir etwas, was dir fehlt?
Oder bist du dazu in der Lage Verlangen und Sex einfach auszuleben?

Und dann ist da noch dein Freund, mit dem du gerade drei Monate zusammen bist.
F!ckt er dich so, wie du es brauchst?
 

Noch etwas....

> ...ohne dass ich nachgefragt habe, erzählt, dass er und seine Freundin in einer offenen Beziehung leben und er ihr das von Anfang an klargemacht hat. <

Lies dir diesen Satz noch mal durch. Er hat seiner Freundin klar gemacht, dass beide in einer offenen beziehung leben. 

Ich finde es in Ordnung, einen Mann zu treffen, der eine offene Beziehung lebt.
Egal wie anziehend, aufregend er sein mag...Er müsste mich schon ziemlich getäuscht haben, wenn ich es vorher nicht bemerkt hätte. Aber allerspätenstes bei diesem Satz würde ich mich verabschieden.
Du bist ihm nicht gewachsen, er hat es genau auf Mädel wie dich abgesehen.
Ist ein armseliges Würstchen.
Warum gehst du nicht zu deinem Freund und sage ihm, er soll dich mal ordentlich atemlos machen oder hol dir was du brauchst bei ihm.

Gefällt mir

17. Januar um 21:31
In Antwort auf luit_98

Hallo ihr Lieben,

ich versuche es kurz zu machen:
Vor über 2 Jahren habe ich einen (neuen) Job angefangen und damals einen Teamkollegen kennengelernt (der übrigens 16 Jahre älter ist) der von zuhause aus arbeitet. Wir haben uns auf Drinks getroffen und direkt super verstanden. Am gleichen Abend/Nacht hat er mir per Nachricht ein eindeutiges Angebot gemacht, zu ihm ins Hotel zu kommen. Damals habe ich meine Vernunft walten lassen, weil ich nicht riskieren wollte direkt gefeuert zu werden und habe "abgelehnt" - trotz, dass ich ihn quasi von Anfang an sehr sexy fand.

Mitte letzten Jahres haben wir uns anlaesslich eines Teammeetings wiedergesehen und ich bin beinahe verrückt geworden, weil ich die ganze Zeit dran denken musste, dass ich gerne mit ihm alleine wäre obwohl ich in der Zwischenzeit rausgefunden hatte, dass er in einer Beziehung ist (und schon damals war). Beziehungen zu zerstören ist etwas was ich niemals wissentlich machen würde. Also hatte ich damals mitten in der Nacht furchtbare Heulanfälle und habe mich gefragt was falsch mit mir ist - das frage ich mich quasi immer noch.

Vor kurzem hat er dann zum dritten Mal unser Büro besucht und wir waren alleine zusammen Mittagessen. Wir haben uns sehr privat unterhalten und er hat mir, ohne dass ich nachgefragt habe, erzählt, dass er und seine Freundin in einer offenen Beziehung leben und er ihr das von Anfang an klargemacht hat. Ich habe ihm dann mitgeteilt, dass (auch) ich seit 3 Monaten in einer Beziehung bin - allerdings haben wir sie nicht als offen, geschweige denn sonstwie definiert. Ich denke nicht, dass ich mir seine Reaktion - eine Mischung aus Überraschung und Enttäuschung - eingebildet habe. Abends sind wir dann zusammen zu einem Event in einer anderen Stadt gefahren und er ist kurz vorher bei mir vorbeigekommen. Es war ein so toller Tag und ich habe gemerkt, dass ich mich einfach immer noch extrem zu ihm hingezogen fühle - fast noch mehr da ich nun weiß, dass er in einer offenen Beziehung ist. Allerdings ist da nun jetzt auch noch mein Freund den ich wirklich sehr gerne habe.

Frage an euch nun: Was soll ich tun wenn er das nächste Mal zu Besuch kommt? Dieses Hin und Her macht mich total verrückt. Ich würde meinen Freund niemals betrügen, aber die Beziehung aufgeben für den Fall, dass sich etwas mit meinem Kollegen ergeben würde scheint mir auch keine gute Idee. Soll ich mit dem Kollegen ein offenes Gespräch über meine Gefühlslage führen und sehen was dabei rauskommt? Bitte helft mir!

Ich kannte einmal jemanden, der in einer offenen Beziehung lebte und ein Auge auf mich geworfen hatte. Seine Freundin gab uns in einem persönlichen Gespräch mit mir gewissermaßen ihren Sanktus. Also, wenn du nicht abgeneigt bist, würde ich -abgesehen von der Frage, wie du das mit deinem Freund hältst- mit der Freundin sprechen wollen, mir von ihr bestätigen lassen, dass es sich hier um eine offene Beziehung handelt. Denn es ist in der Tat so, dass manche Menschen Ehepartner sterben lassen, Ehekrisen erfinden oder dramatischer darstellen oder behaupten, dass eine offene Beziehung bestehe, nur um bei einer Person ans Ziel zu kommen.

Gefällt mir

17. Januar um 22:07
In Antwort auf luit_98

Hallo ihr Lieben,

ich versuche es kurz zu machen:
Vor über 2 Jahren habe ich einen (neuen) Job angefangen und damals einen Teamkollegen kennengelernt (der übrigens 16 Jahre älter ist) der von zuhause aus arbeitet. Wir haben uns auf Drinks getroffen und direkt super verstanden. Am gleichen Abend/Nacht hat er mir per Nachricht ein eindeutiges Angebot gemacht, zu ihm ins Hotel zu kommen. Damals habe ich meine Vernunft walten lassen, weil ich nicht riskieren wollte direkt gefeuert zu werden und habe "abgelehnt" - trotz, dass ich ihn quasi von Anfang an sehr sexy fand.

Mitte letzten Jahres haben wir uns anlaesslich eines Teammeetings wiedergesehen und ich bin beinahe verrückt geworden, weil ich die ganze Zeit dran denken musste, dass ich gerne mit ihm alleine wäre obwohl ich in der Zwischenzeit rausgefunden hatte, dass er in einer Beziehung ist (und schon damals war). Beziehungen zu zerstören ist etwas was ich niemals wissentlich machen würde. Also hatte ich damals mitten in der Nacht furchtbare Heulanfälle und habe mich gefragt was falsch mit mir ist - das frage ich mich quasi immer noch.

Vor kurzem hat er dann zum dritten Mal unser Büro besucht und wir waren alleine zusammen Mittagessen. Wir haben uns sehr privat unterhalten und er hat mir, ohne dass ich nachgefragt habe, erzählt, dass er und seine Freundin in einer offenen Beziehung leben und er ihr das von Anfang an klargemacht hat. Ich habe ihm dann mitgeteilt, dass (auch) ich seit 3 Monaten in einer Beziehung bin - allerdings haben wir sie nicht als offen, geschweige denn sonstwie definiert. Ich denke nicht, dass ich mir seine Reaktion - eine Mischung aus Überraschung und Enttäuschung - eingebildet habe. Abends sind wir dann zusammen zu einem Event in einer anderen Stadt gefahren und er ist kurz vorher bei mir vorbeigekommen. Es war ein so toller Tag und ich habe gemerkt, dass ich mich einfach immer noch extrem zu ihm hingezogen fühle - fast noch mehr da ich nun weiß, dass er in einer offenen Beziehung ist. Allerdings ist da nun jetzt auch noch mein Freund den ich wirklich sehr gerne habe.

Frage an euch nun: Was soll ich tun wenn er das nächste Mal zu Besuch kommt? Dieses Hin und Her macht mich total verrückt. Ich würde meinen Freund niemals betrügen, aber die Beziehung aufgeben für den Fall, dass sich etwas mit meinem Kollegen ergeben würde scheint mir auch keine gute Idee. Soll ich mit dem Kollegen ein offenes Gespräch über meine Gefühlslage führen und sehen was dabei rauskommt? Bitte helft mir!

Du hast deinen Freund sehr gern?

Mehr hast du zu ihm nicht zu sagen?

Hmmm...

1 LikesGefällt mir

18. Januar um 0:49

Es gibt nur eine Antwort: Geschmeichelt und dankend ablehnen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen