Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sex mit kleinem Penis

Sex mit kleinem Penis

29. Juli 2015 um 0:30

Hallooo,

ich hab ein "Problem" und versuch mich kurz zu halten.

Mit meinem Freund bin ich 7 Jahre zusammen. Er ist mein 2. Freund und war auch mein 2. Sexualpartner. Schon in der ersten Nacht hab ich gemerkt, dass er einen kleinen Penis hat, was mich aber erstmal nicht gestört hat. Er hat das Thema auch recht schnell angesprochen, weil er ziemlich darunter leidet und noch dazu eine Hypospadie hat. Mich hat das aber erstmal nciht gestört, ich fand seinen Penis immer sehr schön und auch der Sex war immer sehr schön. Im Laufe der Jahre hat er aber schon ziemlich oft auf dem Thema rumgeritten und war immer der Meinung, er würde mir damit so viel vorenthalten. Ich hab das immer abgetan, ihm versichert, dass ich seinen Penis nicht zu klein finde, denn schließlich liebe ich ihn und hatte immer Spaß. Doch ich muss zugeben, dass ich irgendwann tatsächlich angefangen habe über Sex mit anderen Männern/Männern mit großem Penis zu fantasieren. Waren aber immer nur Fantasien und betrogen hätte ich ihn niemals. So, dieses Jahr habe ich mich im März getrennt (waren allerdings andere Gründe), bin ausgezogen und die Zeit war echt schwer für uns beide. Als wir getrennt waren hatte ich dann Sex mit einem anderen Mann. Und ja, was soll ich sagen, es war perfekt! Er ist ziemlich gut bestückt und der Sex war einfach nur hart und geil und ich habe gemerkt, dass ich beim Sex eher auf die härtere Gangart und ein bisschen Schmerzen stehe (fand es ziemlich erregend wenn er an meinen Muttermund gestoßen ist).

Jetzt zu meinem eigentlichen Problem. Seit letzter Woche bin ich wieder mit meinem Freund zusammen. Uns geht es beiden sehr gut mit der Entscheidung, wir sind glücklich. Nur kann ich den Sex mit ihm nicht mehr genießen Ich spüre einfach ncihts mehr, wenn er in mich eindringt und der Sex ist halt eher... naja, Blümchensex. Ich habe zwar Orgasmen (Reiterstellung), aber ehrlich gesagt ist es mir wichtiger, beim Akt selber etwas zu spüren als einen Orgasmus zu bekommen. Mein Freund weiß von dem andern Mann und sagt jetzt natürlich, dass das eigetreten ist, was er immer befürchtet hat: dass ich realisiert habe, dass sein Penis nunmal wirklich klein ist. Er war schon immer der Meinung, er sei für Sex nicht gemacht und, dass er es nicht bringe im Bett. Und sein geringes Selbstbewusstsein in dem Punkt merke ich natürlich im Bett.

Jetzt frag ich mcih, ob und wie das funktionieren kann? Ich will mit ihm zusammen sein, kann mir ihn für den Rest meines Lebens an meiner Seite vorstellen. Affäre kommt für mcih keinesfalls in Frage. Aber Sex ist mir doch sehr wichtig, wichtiger als ihm und manchmal wünsche ich mir, er würde mcih einfach mal so richtig ... (entschuldigt die Ausdrucksweise ). Klar, Oralsex und per Hand ist auch mal ganz schön, aber ich brauche einfach die Penetration!

Wer von euch ist/war in einer ähnlichen Situation und wie seid ihr damit umgegangen/würdet ihr damit umgehen? Ich hoffe wirklich auf Erfahrungen, konstruktive Vorschläge oder was auch immer helfen könnte...

Danke und liebe Grüße!

Mehr lesen

29. Juli 2015 um 0:48

Edit
Vllt. sollte ich noch dazu sagen, dass eher der Umfang das Problem ist. Mit der Länge könnte ich leben...

Gefällt mir

29. Juli 2015 um 1:12

...
habt ihr schoneinmal was von einem penisring gehört? danach würde ich mal googlen.

Gefällt mir

29. Juli 2015 um 6:51

Liebe Schinkennudel!
Ist das wirklich der einzige Grund? Ich kann mir nicht helfen, aber ich glaube Dir das nicht!


lib

Gefällt mir

29. Juli 2015 um 12:42

Hallo liebe ts
ja es is sehr schwierig dieses thema.
aber versuchs mal mit beckenbodentraining ( hat mir gut geholfen) aber das wichtigste is, rede mit deinem freund darüber.
spielzeughilft.
vielleicht funktioniert ja auch anal bei euch in kompo mit spielzeug.
liebst du ihn? dann bekommt man alles hin!

durch die geburt meines kindes, hatte ich kaum gefühl beim sex ( lag an mir) durch das beckenbodentraining hab ich wieder so ein tolles gefühl beim sex ( besser als vorher)

Gefällt mir

29. Juli 2015 um 14:53

@Schinkennudel
Ich habe gerade in über 20 Büchern von anerkannten Sexualtherapeuten nachgelesen. Wenn das stimmen würde, was Du hier beschrieben hast, dann müsstest Du einen völlig anderen Aufbau Deiner Vagina haben, das kann aber nicht sein, es sei denn, Du wärst ein "Alien", was ich aber nicht glaube, weil selbst dann, wenn es "Aliens" gäbe, alles symmetrisch sein müsste. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass eine "Hypospadie" Deine Gefühle beeinträchtigt, weil dies lediglich "Fehlmündungen" sind. Das bedeutet nichts anderes, als eine Krümmung des Penis, die zwar sehr schmerzhaft sein kann. Doch nach einer OP haben über 90 Prozent der Männer (Paare), ein ausgefülltes Sexualleben. Würde ich jetzt Deiner von Dir in den Raum gestellten These glauben, müsste ich all meine Unterlagen neu umschreiben. Das ist aber schon deshalb nicht erforderlich, weil ich mich immer an den neuesten Forschungen richte. Du wärst sozusagen ein absoluter Ausnahmefall. Dann möchte ich Dich zusätzlich noch fragen, was denn ein Penis mit einem Selbstbewusstsein zu tun hat? Das ist ja ein Paradoxon! Hier gibt es keine konstruktiven Vorschläge. Denn, wenn Du sagst: "Manchmal wünschte ich mir, dass er mich mal so richtig ... Das geht aber nicht, weil Du ja bereits festgestellt hat, dass dies mit einem kleinen Penis nicht möglich ist, was aber, lt. Deiner Aussage, nicht der Tatsache entsprechen kann, weil Du ja der Meinung bist, Dein Freund könne Dich doch gar nicht befriedigen. Andererseits sagst Du, ein Affäre würde für Dich nicht in Frage kommen. Ja bist Du jetzt mit Deinem Sexualleben zufrieden oder nicht? Weißt Du, Schinkennudel, ich bin "lightinblack", kein Märchenonkel! Noch Fragen?

LG.,

lib

Gefällt mir

29. Juli 2015 um 16:59

Antwort
Also erstmal danke für die Antworten. Auch wenn ich das Gefühl hab, dass die meisten nicht richtig gelesen haben oder vllt hab ich mich undeutlich ausgedrückt?

Ich weiß sehr wohl, dass nicht der Mann für meinen Orgasmus oder guten Sex verantwortlich ist. Hab ich nie behauptet. Und ich habe ja Orgasmen (und die sind sehr wohl möglich, wenn ich ncith viel vom Penis spüre, nämlich klitoral über Reibung). Und um Orgasmen geht es hier überhaupt nciht, sondern darum beim Sex nicht viel zu spüren!

Und ja, tut mir leid, er hat nunmal einen kleinen Penis und es liegt definitiv nicht an meiner Vagina.

Und wenn ich ihn reite, dann nehm ich ihn auch mal hart ran, aber ich wünsche mir eben, dass ER MICH hart rannimmt. Immer Reiterstellung will cih einfach nciht.

Und ich rede und rede mit ihm darüber, aber er ist da nciht so empfänglich für und irgendwie auch nciht so offen für Neues. Und es ist ihm einfach unendlich peinlich, obwohl ich mir die größte Mühe gebe einfühlsam zu sein und ihm zu zeigen wie sehr ich ihn und seinen Penis liebe.

Ja, vor dem anderen Mann hat es mich nciht wirklcih gestört. Aber jetzt habe ich einen Vergleich und der liegt nunmal meilenweit außeinander. Warum ich ihn jetzt nicht mehr so wirklich spüre? Vllt ist es ja eine Kopfsache, weil ich den anderen als Vergleich habe? Tatsache ist nunmal, dass der Sex mir seitdem nciht mehr so viel gibt wie früher.

Umschnalldildo habe ich schon vorgeschlagen, kommt für ihn aber überhaupt nciht in Frage, was ich auch verstehen kann und außerdem will ich ja mit ihm Sex haben und nciht mit dem Plastikdödel.

Anal will ich schon sehr lange ausprobieren und schlage es immer wieder vor, aber leider passiert nie was. Und so langsam bin ich es auch leid, immer die Initiative ergreifen zu müssen, wenn es darum geht Neues auszuprobieren.. ich hab auch Angst ihn irgendwann damit einzuschüchtern, so dass ihm die Libido gänzlich vergeht...

Gefällt mir

29. Juli 2015 um 17:34
In Antwort auf schinkennudeln

Antwort
Also erstmal danke für die Antworten. Auch wenn ich das Gefühl hab, dass die meisten nicht richtig gelesen haben oder vllt hab ich mich undeutlich ausgedrückt?

Ich weiß sehr wohl, dass nicht der Mann für meinen Orgasmus oder guten Sex verantwortlich ist. Hab ich nie behauptet. Und ich habe ja Orgasmen (und die sind sehr wohl möglich, wenn ich ncith viel vom Penis spüre, nämlich klitoral über Reibung). Und um Orgasmen geht es hier überhaupt nciht, sondern darum beim Sex nicht viel zu spüren!

Und ja, tut mir leid, er hat nunmal einen kleinen Penis und es liegt definitiv nicht an meiner Vagina.

Und wenn ich ihn reite, dann nehm ich ihn auch mal hart ran, aber ich wünsche mir eben, dass ER MICH hart rannimmt. Immer Reiterstellung will cih einfach nciht.

Und ich rede und rede mit ihm darüber, aber er ist da nciht so empfänglich für und irgendwie auch nciht so offen für Neues. Und es ist ihm einfach unendlich peinlich, obwohl ich mir die größte Mühe gebe einfühlsam zu sein und ihm zu zeigen wie sehr ich ihn und seinen Penis liebe.

Ja, vor dem anderen Mann hat es mich nciht wirklcih gestört. Aber jetzt habe ich einen Vergleich und der liegt nunmal meilenweit außeinander. Warum ich ihn jetzt nicht mehr so wirklich spüre? Vllt ist es ja eine Kopfsache, weil ich den anderen als Vergleich habe? Tatsache ist nunmal, dass der Sex mir seitdem nciht mehr so viel gibt wie früher.

Umschnalldildo habe ich schon vorgeschlagen, kommt für ihn aber überhaupt nciht in Frage, was ich auch verstehen kann und außerdem will ich ja mit ihm Sex haben und nciht mit dem Plastikdödel.

Anal will ich schon sehr lange ausprobieren und schlage es immer wieder vor, aber leider passiert nie was. Und so langsam bin ich es auch leid, immer die Initiative ergreifen zu müssen, wenn es darum geht Neues auszuprobieren.. ich hab auch Angst ihn irgendwann damit einzuschüchtern, so dass ihm die Libido gänzlich vergeht...

@Schinkennudel!
Du darfst Deinen Freund nicht einschüchtern, sondern musst ihm sagen, dass Du "zufrieden" mit ihm bist. Je mehr "Druck" Du ausübst, desto geringer wird auch sein "Selbstbewusstsein"! Würdest Du sagen: "Ich liebe Dich, mir gefällt Dein Penis" (Ja, ich weiß, das hört sich blöd an), dann kannst Du ihm auch sein Selbstbewusstsein "zurückgeben". Sobald er ein Schamgefühl entwickelt, wird ER sich zurückziehen - ER - nicht sein Penis! Wenn Du ihm aber das Gefühl gibst, dass ER (Dein Freund) gut ist, wird er sich auch viel mehr Mühe geben. Meistens hilft schon ein bisschen "DIRTY TALK", weil er dann auf "andere" Gedanken kommt. Ihr solltet viel mehr Zeit in den Sex investieren, weil nur die die Zeit das Ausschlaggebende ist! GEBEN und NEHMEN, NEHMEN und GEBEN! Sprich mit ihm. Sag ihm, was Du gerne willst! Du musst Dich in seine Lage versetzen und so mit ihm reden, dass er es versteht. Und er wird es auch verstehen, wenn Du es geschickt anstellst. Langsam, immer langsam, ohne Panik! In der Ruhe liegt die KRAFT!

Viel Glück und viel Erfolg! Du kriegst das schon hin, da bin ich mir absolut sicher!

lib

Gefällt mir

29. Juli 2015 um 17:41

@awicka
Genau. Das ist ja das, was ich erklären zu versuche!: Nähe, Vertrauen usw. Wir alle sind doch Menschen und keine Holzklötze!

LG.,

lib

Gefällt mir

29. Juli 2015 um 19:26
In Antwort auf schinkennudeln

Antwort
Also erstmal danke für die Antworten. Auch wenn ich das Gefühl hab, dass die meisten nicht richtig gelesen haben oder vllt hab ich mich undeutlich ausgedrückt?

Ich weiß sehr wohl, dass nicht der Mann für meinen Orgasmus oder guten Sex verantwortlich ist. Hab ich nie behauptet. Und ich habe ja Orgasmen (und die sind sehr wohl möglich, wenn ich ncith viel vom Penis spüre, nämlich klitoral über Reibung). Und um Orgasmen geht es hier überhaupt nciht, sondern darum beim Sex nicht viel zu spüren!

Und ja, tut mir leid, er hat nunmal einen kleinen Penis und es liegt definitiv nicht an meiner Vagina.

Und wenn ich ihn reite, dann nehm ich ihn auch mal hart ran, aber ich wünsche mir eben, dass ER MICH hart rannimmt. Immer Reiterstellung will cih einfach nciht.

Und ich rede und rede mit ihm darüber, aber er ist da nciht so empfänglich für und irgendwie auch nciht so offen für Neues. Und es ist ihm einfach unendlich peinlich, obwohl ich mir die größte Mühe gebe einfühlsam zu sein und ihm zu zeigen wie sehr ich ihn und seinen Penis liebe.

Ja, vor dem anderen Mann hat es mich nciht wirklcih gestört. Aber jetzt habe ich einen Vergleich und der liegt nunmal meilenweit außeinander. Warum ich ihn jetzt nicht mehr so wirklich spüre? Vllt ist es ja eine Kopfsache, weil ich den anderen als Vergleich habe? Tatsache ist nunmal, dass der Sex mir seitdem nciht mehr so viel gibt wie früher.

Umschnalldildo habe ich schon vorgeschlagen, kommt für ihn aber überhaupt nciht in Frage, was ich auch verstehen kann und außerdem will ich ja mit ihm Sex haben und nciht mit dem Plastikdödel.

Anal will ich schon sehr lange ausprobieren und schlage es immer wieder vor, aber leider passiert nie was. Und so langsam bin ich es auch leid, immer die Initiative ergreifen zu müssen, wenn es darum geht Neues auszuprobieren.. ich hab auch Angst ihn irgendwann damit einzuschüchtern, so dass ihm die Libido gänzlich vergeht...

Wenn es nur darum
geht dass er dich Hart rannehmen soll. Dann sag es doch einfach während dessen. Nicht ala hey wäre toll wenn. Sondern wie lightinblack schon geschrieben hat über dirty talk. Das wirkt Wunder
Verniedliche nichts was ihn und seinen Penis angeht. Sprich es klar und deutlich an.

Gefällt mir

29. Juli 2015 um 20:00

...
als Mann hast du dann wahrscheinlich rein gar nichts gespürt, oder?

Gefällt mir

29. Juli 2015 um 20:29

Sollen
wir uns mal über die übertragungswege und die vielfalt von geschlechtskrankheiten unterhalten? wenn man in einer beziehung ist, ist das letzte was man tun sollte zu einem prostituierten zu gehen, vor allem wenn man noch geschlechtsverkehr mit dem partner hat.

Gefällt mir

29. Juli 2015 um 21:01

In einer beziehung
is reden nie zuspät auch nicht nach sieben jahren.

anstatt aber nur zumeckern übernimm selber die initiative beim akt.
vielleicht hat er angst was falsch zumachen und ändert deswegen nichts.

mein freund hatte vor mir nie anal und hatte sich vor dem thema etwas verschlossen ( ich mag es) irgendwann beim akt, nahm ich öl und ohne das er es merkte, hatten wir anal ( also er merkte es dann doch )
einfach selber machen und nicht nur erwarten

Gefällt mir

29. Juli 2015 um 21:10

...
das wär natürlich toll... momentan für ihn aber unvorstelbar. Werde das aber nciht aus den Augen verlieren...

Gefällt mir

30. Juli 2015 um 0:57

@fresh
Das wäre unklug. Denn wenn der Freund weiß, dass seine Freundin einen "Callboy" ruft, denkt er, automatisch, dass er nicht gut genug ist. Er fühlt sich als Versager! Das kann die Beziehung zerstören, weil Männer, gerade diesem Punkt, sehr "empfindlich" sind!

lib

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen