Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sex mit Ex-Freund von bester Freundin

Sex mit Ex-Freund von bester Freundin

27. Februar um 18:36 Letzte Antwort: 29. Februar um 17:58

Hallo liebe Community, 


Ich habe mich hier angemeldet, da ich ein Problem habe (an dem ich selbst schuld bin) und ein paar neutrale Ratschläge brauche.  


Meine Freundin und ich kennen uns seit fast 3 Jahren (machen zusammen eine Ausbildung). Sie ist von ihrem Ex seit fast 2 Jahren getrennt. Sie hat sich damals von ihm getrennt, da sie keine Gefühle mehr für ihn hatte. Nach der Trennung war knapp über ein Jahr der Kontakt zu ihm auf Eis gelegt. Sie hatte in der Zeit zwei Beziehungen. Er hatte ebenfalls eine Beziehung. Das letzte viertel Jahr haben sich beide wieder freundschaftlich vertragen und er gehört ebenfalls zur gemeinsamen Clique. 


Nun ist es so.. wir haben Fasching alle zusammen gefeiert. 
Eigentlich wollte ich bei meiner Freundin schlafen, aber sie hatte jemanden mit zu sich genommen, mit dem sie geschlafen hat. Ich wollte nicht im Weg stehen, bin weiter zu einen Kumpel zum weiter feiern. Dort war auch ihr Ex. 
Wir wissen beide nicht wie wir dazu gekommen sind, dass wir im Bett gelandet sind. Ich denke dass hier auch ein paar Lücken vom Alkohol vorhanden sind (das nehme ich nicht als Ausrede, denn trotzdem war ich es die nicht nein gesagt hat). 


Er versteht nicht, weshalb ich ein so schlechtes Gewissen habe. Ich kann seitdem nicht wirklich schlafen, nicht essen und mir ist übel. Ich weis nicht ob ich ihr es sagen soll.  Es ist passiert und man kann es nicht rückgängig machen. Es wird auch 100%ig nicht mehr passieren. 


Ich würde ihr es gerne sagen, auch um dieses schreckliche Gefühl los zu werden, jedoch machen wir gemeinsam im selben Betrieb die Ausbildung, sitzen in der Berufsschule nebeneinander, haben demnächst noch zusammen Prüfungsvorbereitung. 
Selbst wenn sie Abstand brauchen würde, könnte ich ihr diesen nicht geben, weil wir gezwungenermaßen doch aufeinander sitzen.  Ich weis nicht ob es ein bisschen egoistisch von mir ist, es ihr zu sagen um mein Gewissen zu erleichtern oder ob es egoistisch ist, ihr es nicht zu sagen. Natürlich muss man mit den Konsequenzen leben. Bei mir ist es gerade das extrem schlechte Gewissen und Reue, wenn ich ihr es sage, bin ich mir ehrlich gesagt nicht sicher wie sie reagiert. Es kann in die eine Richtung aber auch in eine ganz andere gehen.. 
Ich brauche einen neutralen Rat, denn ihr Ex ist bei der Entscheidung sicher nicht hilfreich. 


Ich danke euch im Voraus wirklich sehr und entschuldige mich gleichzeitig für den langen Text. Den Text den ich vorher verfasst habe, war fast doppelt so lange.. 
 

Mehr lesen

28. Februar um 9:55

war das nun einmalig oder willst du bzw. will er mehr?

Gefällt mir
28. Februar um 12:25
In Antwort auf carina2019

war das nun einmalig oder willst du bzw. will er mehr?

Es war einmalig. Ich könnte das alleine wegen meines Gewissens nicht mehr machen.. 

Gefällt mir
28. Februar um 15:04
In Antwort auf annilina

Es war einmalig. Ich könnte das alleine wegen meines Gewissens nicht mehr machen.. 

Empfindet sie den noch etwas für ihn?
Wenn Nein wäre es doch eine Überlegung wärt ob du zu ihm eine ernsthafte Beziehung suchst

Gefällt mir
28. Februar um 15:46
In Antwort auf guprzn_19530334

Empfindet sie den noch etwas für ihn?
Wenn Nein wäre es doch eine Überlegung wärt ob du zu ihm eine ernsthafte Beziehung suchst

Sie meint dass sie nichts mehr für ihn empfindet. Aber ich denke ich fände es selbst komisch, mit ihren Ex eine Beziehung anzufangen. Selbst wenn sie nichts mehr für ihn empfindet, würde das glaube ich nicht gut gehen mit der Freundschaft..

Gefällt mir
28. Februar um 16:07

Ich sehe das nicht so wild, gerade wenn man in einer Clique ist bleibt es doch nicht aus das die Partner mal "tauschen".

Deshalb habe ich mir jetzige Frau auch außerhalb des Bekanntenkreis gesucht, ich wollte einfach nicht das die halbe Clique weiß, wie meine Frau im Bett ist! Was  früher in den Jugendjahren egal war! Da war man halt in der Clique und da kam so schnell auch kein fremde/r rein

Gefällt mir
28. Februar um 16:40
In Antwort auf annilina

Es war einmalig. Ich könnte das alleine wegen meines Gewissens nicht mehr machen.. 

für ihn auch einmalig?

Gefällt mir
29. Februar um 10:43
In Antwort auf carina2019

für ihn auch einmalig?

Er schreibt dass er mich sehen möchte.. er meint dass er es versteht wenn ich sage dass das nicht mehr vorkommen kann aufgrund meiner Freundschaft. Andererseits versteht er es nicht, wieso ich ein so schlechtes Gewissen habe und auch haben würde, wenn das zwischen uns weiter gehen würde. Er meint, dass er ziemlich verwirrt ist deswegen.. 

Gefällt mir
29. Februar um 10:49
Beste Antwort
In Antwort auf annilina

Hallo liebe Community, 


Ich habe mich hier angemeldet, da ich ein Problem habe (an dem ich selbst schuld bin) und ein paar neutrale Ratschläge brauche.  


Meine Freundin und ich kennen uns seit fast 3 Jahren (machen zusammen eine Ausbildung). Sie ist von ihrem Ex seit fast 2 Jahren getrennt. Sie hat sich damals von ihm getrennt, da sie keine Gefühle mehr für ihn hatte. Nach der Trennung war knapp über ein Jahr der Kontakt zu ihm auf Eis gelegt. Sie hatte in der Zeit zwei Beziehungen. Er hatte ebenfalls eine Beziehung. Das letzte viertel Jahr haben sich beide wieder freundschaftlich vertragen und er gehört ebenfalls zur gemeinsamen Clique. 


Nun ist es so.. wir haben Fasching alle zusammen gefeiert. 
Eigentlich wollte ich bei meiner Freundin schlafen, aber sie hatte jemanden mit zu sich genommen, mit dem sie geschlafen hat. Ich wollte nicht im Weg stehen, bin weiter zu einen Kumpel zum weiter feiern. Dort war auch ihr Ex. 
Wir wissen beide nicht wie wir dazu gekommen sind, dass wir im Bett gelandet sind. Ich denke dass hier auch ein paar Lücken vom Alkohol vorhanden sind (das nehme ich nicht als Ausrede, denn trotzdem war ich es die nicht nein gesagt hat). 


Er versteht nicht, weshalb ich ein so schlechtes Gewissen habe. Ich kann seitdem nicht wirklich schlafen, nicht essen und mir ist übel. Ich weis nicht ob ich ihr es sagen soll.  Es ist passiert und man kann es nicht rückgängig machen. Es wird auch 100%ig nicht mehr passieren. 


Ich würde ihr es gerne sagen, auch um dieses schreckliche Gefühl los zu werden, jedoch machen wir gemeinsam im selben Betrieb die Ausbildung, sitzen in der Berufsschule nebeneinander, haben demnächst noch zusammen Prüfungsvorbereitung. 
Selbst wenn sie Abstand brauchen würde, könnte ich ihr diesen nicht geben, weil wir gezwungenermaßen doch aufeinander sitzen.  Ich weis nicht ob es ein bisschen egoistisch von mir ist, es ihr zu sagen um mein Gewissen zu erleichtern oder ob es egoistisch ist, ihr es nicht zu sagen. Natürlich muss man mit den Konsequenzen leben. Bei mir ist es gerade das extrem schlechte Gewissen und Reue, wenn ich ihr es sage, bin ich mir ehrlich gesagt nicht sicher wie sie reagiert. Es kann in die eine Richtung aber auch in eine ganz andere gehen.. 
Ich brauche einen neutralen Rat, denn ihr Ex ist bei der Entscheidung sicher nicht hilfreich. 


Ich danke euch im Voraus wirklich sehr und entschuldige mich gleichzeitig für den langen Text. Den Text den ich vorher verfasst habe, war fast doppelt so lange.. 
 

Du musst es ihr nicht sagen. Es ist ihr Ex, sie sind seit zwei Jahren getrennt und sie war diejenige, die sich von ihm getrennt hat.

Es geht sie nichts mehr an, mit wem er Sex hat und mit wem du Sex hast, geht sie auch nichts an. 

1 LikesGefällt mir
29. Februar um 10:50
Beste Antwort
In Antwort auf annilina

Er schreibt dass er mich sehen möchte.. er meint dass er es versteht wenn ich sage dass das nicht mehr vorkommen kann aufgrund meiner Freundschaft. Andererseits versteht er es nicht, wieso ich ein so schlechtes Gewissen habe und auch haben würde, wenn das zwischen uns weiter gehen würde. Er meint, dass er ziemlich verwirrt ist deswegen.. 

Also wenn wirklich mehr daraus würde, solltest du es deiner Freundin schon sagen. Wenn das aber sowieso nicht für dich infrage kommt, dann belass es einfach dabei und sag dem Mann, dass du kein Interesse hast.

Gefällt mir
29. Februar um 11:47
In Antwort auf purplemoon

Also wenn wirklich mehr daraus würde, solltest du es deiner Freundin schon sagen. Wenn das aber sowieso nicht für dich infrage kommt, dann belass es einfach dabei und sag dem Mann, dass du kein Interesse hast.

Danke für deine Antworten! Ja das werde ich ihm sagen. Sonst wird die ganze Sache nur noch komplizierter 

Gefällt mir
29. Februar um 13:48
In Antwort auf annilina

Hallo liebe Community, 


Ich habe mich hier angemeldet, da ich ein Problem habe (an dem ich selbst schuld bin) und ein paar neutrale Ratschläge brauche.  


Meine Freundin und ich kennen uns seit fast 3 Jahren (machen zusammen eine Ausbildung). Sie ist von ihrem Ex seit fast 2 Jahren getrennt. Sie hat sich damals von ihm getrennt, da sie keine Gefühle mehr für ihn hatte. Nach der Trennung war knapp über ein Jahr der Kontakt zu ihm auf Eis gelegt. Sie hatte in der Zeit zwei Beziehungen. Er hatte ebenfalls eine Beziehung. Das letzte viertel Jahr haben sich beide wieder freundschaftlich vertragen und er gehört ebenfalls zur gemeinsamen Clique. 


Nun ist es so.. wir haben Fasching alle zusammen gefeiert. 
Eigentlich wollte ich bei meiner Freundin schlafen, aber sie hatte jemanden mit zu sich genommen, mit dem sie geschlafen hat. Ich wollte nicht im Weg stehen, bin weiter zu einen Kumpel zum weiter feiern. Dort war auch ihr Ex. 
Wir wissen beide nicht wie wir dazu gekommen sind, dass wir im Bett gelandet sind. Ich denke dass hier auch ein paar Lücken vom Alkohol vorhanden sind (das nehme ich nicht als Ausrede, denn trotzdem war ich es die nicht nein gesagt hat). 


Er versteht nicht, weshalb ich ein so schlechtes Gewissen habe. Ich kann seitdem nicht wirklich schlafen, nicht essen und mir ist übel. Ich weis nicht ob ich ihr es sagen soll.  Es ist passiert und man kann es nicht rückgängig machen. Es wird auch 100%ig nicht mehr passieren. 


Ich würde ihr es gerne sagen, auch um dieses schreckliche Gefühl los zu werden, jedoch machen wir gemeinsam im selben Betrieb die Ausbildung, sitzen in der Berufsschule nebeneinander, haben demnächst noch zusammen Prüfungsvorbereitung. 
Selbst wenn sie Abstand brauchen würde, könnte ich ihr diesen nicht geben, weil wir gezwungenermaßen doch aufeinander sitzen.  Ich weis nicht ob es ein bisschen egoistisch von mir ist, es ihr zu sagen um mein Gewissen zu erleichtern oder ob es egoistisch ist, ihr es nicht zu sagen. Natürlich muss man mit den Konsequenzen leben. Bei mir ist es gerade das extrem schlechte Gewissen und Reue, wenn ich ihr es sage, bin ich mir ehrlich gesagt nicht sicher wie sie reagiert. Es kann in die eine Richtung aber auch in eine ganz andere gehen.. 
Ich brauche einen neutralen Rat, denn ihr Ex ist bei der Entscheidung sicher nicht hilfreich. 


Ich danke euch im Voraus wirklich sehr und entschuldige mich gleichzeitig für den langen Text. Den Text den ich vorher verfasst habe, war fast doppelt so lange.. 
 

Wenn du dich besser fühlst, dann sage es ihr. 

Nur du weißt, wie sie über ihn denkt und evtl sauer sein wird. 

Du bist alt genug und hast auch ein privatleben, ist passiert.  Abhacken 😉

Gefällt mir
29. Februar um 16:19
In Antwort auf annilina

Er schreibt dass er mich sehen möchte.. er meint dass er es versteht wenn ich sage dass das nicht mehr vorkommen kann aufgrund meiner Freundschaft. Andererseits versteht er es nicht, wieso ich ein so schlechtes Gewissen habe und auch haben würde, wenn das zwischen uns weiter gehen würde. Er meint, dass er ziemlich verwirrt ist deswegen.. 

also habt ihr beide sahen irgendwie Lust auf mehr...   

Tja wenn du zu deiner Freundin nicht ehrlich bist & sie es rausfindet wirds böse enden....

Gefällt mir
29. Februar um 17:58
In Antwort auf annilina

Hallo liebe Community, 


Ich habe mich hier angemeldet, da ich ein Problem habe (an dem ich selbst schuld bin) und ein paar neutrale Ratschläge brauche.  


Meine Freundin und ich kennen uns seit fast 3 Jahren (machen zusammen eine Ausbildung). Sie ist von ihrem Ex seit fast 2 Jahren getrennt. Sie hat sich damals von ihm getrennt, da sie keine Gefühle mehr für ihn hatte. Nach der Trennung war knapp über ein Jahr der Kontakt zu ihm auf Eis gelegt. Sie hatte in der Zeit zwei Beziehungen. Er hatte ebenfalls eine Beziehung. Das letzte viertel Jahr haben sich beide wieder freundschaftlich vertragen und er gehört ebenfalls zur gemeinsamen Clique. 


Nun ist es so.. wir haben Fasching alle zusammen gefeiert. 
Eigentlich wollte ich bei meiner Freundin schlafen, aber sie hatte jemanden mit zu sich genommen, mit dem sie geschlafen hat. Ich wollte nicht im Weg stehen, bin weiter zu einen Kumpel zum weiter feiern. Dort war auch ihr Ex. 
Wir wissen beide nicht wie wir dazu gekommen sind, dass wir im Bett gelandet sind. Ich denke dass hier auch ein paar Lücken vom Alkohol vorhanden sind (das nehme ich nicht als Ausrede, denn trotzdem war ich es die nicht nein gesagt hat). 


Er versteht nicht, weshalb ich ein so schlechtes Gewissen habe. Ich kann seitdem nicht wirklich schlafen, nicht essen und mir ist übel. Ich weis nicht ob ich ihr es sagen soll.  Es ist passiert und man kann es nicht rückgängig machen. Es wird auch 100%ig nicht mehr passieren. 


Ich würde ihr es gerne sagen, auch um dieses schreckliche Gefühl los zu werden, jedoch machen wir gemeinsam im selben Betrieb die Ausbildung, sitzen in der Berufsschule nebeneinander, haben demnächst noch zusammen Prüfungsvorbereitung. 
Selbst wenn sie Abstand brauchen würde, könnte ich ihr diesen nicht geben, weil wir gezwungenermaßen doch aufeinander sitzen.  Ich weis nicht ob es ein bisschen egoistisch von mir ist, es ihr zu sagen um mein Gewissen zu erleichtern oder ob es egoistisch ist, ihr es nicht zu sagen. Natürlich muss man mit den Konsequenzen leben. Bei mir ist es gerade das extrem schlechte Gewissen und Reue, wenn ich ihr es sage, bin ich mir ehrlich gesagt nicht sicher wie sie reagiert. Es kann in die eine Richtung aber auch in eine ganz andere gehen.. 
Ich brauche einen neutralen Rat, denn ihr Ex ist bei der Entscheidung sicher nicht hilfreich. 


Ich danke euch im Voraus wirklich sehr und entschuldige mich gleichzeitig für den langen Text. Den Text den ich vorher verfasst habe, war fast doppelt so lange.. 
 

Sie sind getrennt und das nicht erst seit gestern! Nur weil sie mal mit ihm zusammen war, hat sie nicht irgendwelche ewigen Rechte an ihm gepachtet.
Weder du noch er sind ihr Rechenschaft schuldig!! Ihr habt kein Gesetz gebrochen, auch kein ungeschriebenes. 

Ob ihr nur Sex hattet/weiterhin haben werdet oder eine Beziehung eingeht, geht sie nichts an.

Wenn du meinst, es ihr erzählen zu wollen, dann mach es aber ersticke es gleich im Keim, sollte sie sich aufregen oder beleidigt spielen! Du hast nichts unmoralisches oder Verbotenes getan! Zwei Menschen hatten Lust aufeinander, zufällig war es ein Ex deiner Freundin/Kollegin. C'est la vie...

Gefällt mir