Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sex mit dem Ex

Sex mit dem Ex

2. November um 1:23

Meine Geschichte ist folgende und handelt von meinem Ex-Freund. Ich bin 29 Jahre und war mit meinem Ex-Freund vor ca. 8 Jahren ein Paar. Wir waren damals sehr jung, ich habe vieles nicht geschätzt, vieles in einer Beziehung für selbstverständlich gehalten und war sehr temperamentvoll. Kurz gesagt: ich habe mich damals von seiner Liebe erdrückt und genervt gefühlt und mich nach 1,5 Jahren getrennt. Dummerweise hat ihn meine gesamte Familie (inkl. Tanten, Onkels, Cousinen und Cousins) ins Herz geschlossen und ihn als ein Mitglied gesehen. Nach unserer Trennung, die er anfangs nicht so gut verkraftete, hat er weiterhin den Kontakt zu meiner Familie sowie meinen Cousinen und ihren Männern gesucht und es entwickelte sich im Laufe der Jahre eine Freundschaft zwischen meinem Ex und meiner Familie. Da mich das vor 8 Jahren sehr verletzte, dass er meine Familie unsere Trennung ignorierte, meine Cousinen meinen Ex trotz einer neuer Beziehung meinerseits zu ihren Hochzeiten einluden etc. war das Familien-Drama praktisch vorprogrammiert. Es gab viel Streit und Tränen zwischen mir und einigen Familienmitgliedern.

In den letzten 8 Jahren hatte ich zwei längere Beziehungen, die nicht funktioniert haben bzw. in denen ich gemerkt habe, dass das nicht die Männer sind mit denen ich alt werden möchte. Merkwürdigerweise hielten mein Ex und ich auch in all den 8 Jahren selten, jedoch ab und zu, Kontakt zueinander. Mal diskutierten wir per Internet den verursachten Familienstreit aus, mal gratulierten wir uns zum Geburtstag und ganz selten fragten wir einfach wie es dem anderen geht. Ich erfuhr von Freunden und Familienmitgliedern, dass er sich im Bereich der Frauenwelt ziemlich austobte jedoch nach uns bis heute keine weitere Beziehung einging.

Ich bin nun seit ca. 1,5 Jahren Single, und 3x darfst du raten, seit ca 1,5 Jahren haben wir wieder ab und zu Kontakt zueinander gehabt und über belanglose Sachen gesprochen. Allerdings hat mich dieser Kontakt nach einem halben Jahr verwirrt und irgendwie geärgert, weil es irgendwie nichts halbes und nichts Ganzes war. Ich sagte schrieb ihm damals folgendes: Wenn man Interesse an einer Person hat, dann zeigt man das auch. Ist es nicht der Fall, dann sei das auch nicht weiter schlimm. Ich erklärte ihm aber auch, dass dieses „ab und zu miteinander schreiben“ in meinen Augen unnötig ist und wir keine einfachen Kumpels oder Freunde werden würden. Seine Antwort daraufhin war, dass er dachte dass wir uns normal und freundschaftlich verstehen könnten. Das wir jedoch seiner Meinung nach kein Paar mehr werden würden.

Seit ca. 4 Monaten ist der Kontakt etwas intensiver und wir schlafen miteinander. Er wohnt 65 km von mir entfernt und fährt alle 1-2 Wochen hier her und wir verbringen dem Abend gemeinsam. Meistens läuft es so ab, dass er Wein mitbringt, wir uns einen Film ansehen, miteinander schlafen, kuscheln und über alles mögliche miteinander sprechen.

Ich dachte wirklich, dass ich Gefühle und Sex auf Dauer voneinander trennen könnte und habe mich getäuscht. Ich merke, dass es so vertraut und schön ist, dass entweder wieder alte Gefühle hochkommen oder sich langsam neue Gefühle entwickeln. Ich ärgere mich, dass ich mich darauf eingelassen habe und fühle mich in einer hoffnungslosen Situation ausgesetzt.

Zum einen spüre ich in seinen Berührungen, seinen Blicken und seinen Küssen, dass da sehr wohl was zwischen uns ist. Mal abgesehen davon, hatten wir schon immer eine Anziehung aufeinander und im Bett stimmte die Chemie schon immer überein. Auf der anderen Seite verwirrt mich seine Aussage vor ca einem halben Jahr, dass zwischen und nichts werden würde und seine „coole“ Art mir gegenüber. Ich weiß dass er ein sehr stolzer Mann ist, genauso wie ich eine sehr stolze Frau bin und wir beide sind uns was das Thema Sturheit angeht sehr ähnlich.

Ich habe Angst mich gefühlstechnisch darauf einzulassen, wobei ich glaube dass das schon geschehen ist, Angst von ihm verletzt zu werden und Zweifel ob ich mir diese Vertrautheit und dieses liebevolle Kuscheln und Küssen miteinander mir einbilde und einrede.

Macht es Sinn sich weiterhin darauf einzulassen oder sieht er es wirklich nur als eine gemütliche Bett-Geschichte... 🤷🏻‍♀️😩

Mehr lesen

2. November um 8:33
In Antwort auf fremde2010

Meine  Geschichte ist folgende und handelt von meinem Ex-Freund. Ich bin 29 Jahre und war mit meinem Ex-Freund vor ca. 8 Jahren ein Paar. Wir waren damals sehr jung, ich habe vieles nicht geschätzt, vieles in einer Beziehung für selbstverständlich gehalten und war sehr temperamentvoll. Kurz gesagt: ich habe mich damals von seiner Liebe erdrückt und genervt gefühlt und mich nach 1,5 Jahren getrennt. Dummerweise hat ihn meine gesamte Familie (inkl. Tanten, Onkels, Cousinen und Cousins) ins Herz geschlossen und ihn als ein Mitglied gesehen. Nach unserer Trennung, die er anfangs nicht so gut verkraftete, hat er weiterhin den Kontakt zu meiner Familie sowie meinen Cousinen und ihren Männern gesucht und es entwickelte sich im Laufe der Jahre eine Freundschaft zwischen meinem Ex und meiner Familie. Da mich das vor 8 Jahren sehr verletzte, dass er meine Familie unsere Trennung ignorierte, meine Cousinen meinen Ex trotz einer neuer Beziehung meinerseits zu ihren Hochzeiten einluden etc. war das Familien-Drama praktisch vorprogrammiert. Es gab viel Streit und Tränen zwischen mir und einigen Familienmitgliedern. 

In den letzten 8 Jahren hatte ich zwei längere Beziehungen, die nicht  funktioniert haben bzw. in denen ich gemerkt habe, dass das nicht die Männer sind mit denen ich alt werden möchte. Merkwürdigerweise hielten mein Ex und ich auch in all den 8 Jahren selten, jedoch ab und zu, Kontakt zueinander. Mal diskutierten wir per Internet den verursachten Familienstreit aus, mal gratulierten wir uns zum Geburtstag und ganz selten fragten wir einfach wie es dem anderen geht. Ich erfuhr von Freunden und Familienmitgliedern, dass er sich im Bereich der Frauenwelt ziemlich austobte jedoch nach uns bis heute keine weitere Beziehung einging.

Ich bin nun seit ca. 1,5 Jahren Single, und 3x darfst du raten, seit ca 1,5 Jahren haben wir wieder ab und zu Kontakt zueinander gehabt und über belanglose Sachen gesprochen. Allerdings hat mich dieser Kontakt nach einem halben Jahr verwirrt und irgendwie geärgert, weil es irgendwie nichts halbes und nichts Ganzes war. Ich sagte schrieb ihm damals folgendes: Wenn man Interesse an einer Person hat, dann zeigt man das auch. Ist es nicht der Fall, dann sei das auch nicht weiter schlimm. Ich erklärte ihm aber auch, dass dieses „ab und zu miteinander schreiben“ in meinen Augen unnötig ist und wir keine einfachen Kumpels oder Freunde werden würden. Seine Antwort daraufhin war, dass er dachte dass wir uns normal und freundschaftlich verstehen könnten. Das wir jedoch seiner Meinung nach kein Paar mehr werden würden.

Seit ca. 4 Monaten ist der Kontakt etwas intensiver und wir schlafen miteinander. Er wohnt 65 km von mir entfernt und fährt alle 1-2 Wochen hier her und wir verbringen dem Abend gemeinsam. Meistens läuft es so ab, dass er Wein mitbringt, wir uns einen Film ansehen, miteinander schlafen, kuscheln und über alles mögliche miteinander sprechen. 

Ich dachte wirklich, dass ich Gefühle und Sex auf Dauer voneinander trennen könnte und habe mich getäuscht. Ich merke, dass es so vertraut und schön ist, dass entweder wieder alte Gefühle hochkommen oder sich langsam neue Gefühle entwickeln. Ich ärgere mich, dass ich mich darauf eingelassen habe und fühle mich in einer hoffnungslosen Situation ausgesetzt. 

Zum einen spüre ich in seinen Berührungen, seinen Blicken und seinen Küssen, dass da sehr wohl was zwischen uns ist. Mal abgesehen davon, hatten wir schon immer eine Anziehung aufeinander und im Bett stimmte die Chemie schon immer überein. Auf der anderen Seite verwirrt mich seine Aussage vor ca einem halben Jahr, dass zwischen und nichts werden würde und seine „coole“ Art mir gegenüber. Ich weiß dass er ein sehr stolzer Mann ist, genauso wie ich eine sehr stolze Frau bin und wir beide sind uns was das Thema Sturheit angeht sehr ähnlich. 

Ich habe Angst mich gefühlstechnisch darauf einzulassen, wobei ich glaube dass das schon geschehen ist, Angst von ihm verletzt zu werden und Zweifel ob ich mir diese Vertrautheit und dieses liebevolle Kuscheln und Küssen miteinander mir einbilde und einrede. 

Macht es Sinn sich weiterhin darauf einzulassen oder sieht er es wirklich nur als eine gemütliche Bett-Geschichte... 🤷🏻‍♀️😩

Dann wirds Zeit miteinander über dieses Thema zu reden.  

Stolz verleitet einen oft zu Aussagen die man eigentlich gar nicht so meint, aber eben dieser Stolz verunmöglicht es diese Aussage zu revidieren.  

Also, einer von euch superstolzen Persönlichkeiten sollte mal über den eigenen Schafften springen und ein Gespräch suchen.. 

Ansonsten verpasst ihr vielleicht etwas ganz wunderbares, aus reiner Eitelkeit.. 

Also.. von nichts kommt nichts.. Viel Glück! 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

2. November um 12:52

und wieso genau sprichst du nicht mit ihm?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen